Schlagwortarchiv für: Personalie

Maria Mühlbauer verstärkt Koschade PR

Mit Maria Mühlbauer kommt ein Neuzugang zur Münchner PR-Agentur. Als Communications Managerin unterstützt sie ab sofort das Team um Tanja Koschade. Sie war zuvor einige Jahre beim Piper Verlag im Bereich PR und Kommunikation beschäftigt.

Neuzugang bei Koschade PR: Maria Mühlbauer verstärkt ab sofort Gründerin und Geschäftsführerin Tanja Koschade als Communications Managerin. Nach ihrem Studium der Europäischen Kulturgeschichte war sie knapp dreieinhalb Jahre lang im Piper Verlag im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig und hat die Verlags-PR für Spitzen- und Imagetitel mitbetreut. Bei Koschade PR unterstützt die 28-Jährige künftig Kunden aus der Agentur- und Digitalbranche dabei ihre Außendarstellung mit Pressearbeit in den relevanten Zielgruppen zu schärfen.

„Trotz Fachkräftemangel habe ich überraschend viele top Bewerbungen bekommen. Maria Mühlbauer hat mich sofort mit ihrem kommunikativen Spirit überzeugt und wird mit ihrer Erfahrung aus der Verlagsbranche neue Impulse setzen“, sagt Tanja Koschade.

Maria Mühlbauer ergänzt: „Für mich war es Zeit, etwas Neues zu beginnen. Vor allem hatte ich den Wunsch nach mehr Eigenverantwortung und Flexibilität. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, auf die neue Herausforderung und auf spannende Projekte.“

Seit der Gründung im Jahr 2004 ist Koschade PR stetig gewachsen und bietet Agenturen und Unternehmen der Digitalbranche zum Aufbau und zur nachhaltigen Positionierung ihrer Marke strategische Kommunikations-Dienstleistungen. Zum festen Kundenstamm zählen Airship, Liganova, Monotype, Network, Oddity, Sassenbach Advertising, Strichpunkt Design, TOWA, Von Helden und Gestalten und Zeichen & Wunder. Seit kurzem stehen auch die deutsch-schweizer Agenturgruppe MYTY Group sowie Panama auf der Kundenliste. Neben der klassischen Pressearbeit unterstützt das kleine, hocheffiziente Agenturteam seine Auftraggeber:innen auch im Bereich Social Media und beim Aufbau ihrer LinkedIn-Präsenz.

oddity gewinnt Giampiero Riggio als Director Experience Design zurück

Der ehemalige Senior Art Director von oddity, Giampiero Riggio, kehrt nach einer Schaffenspause zum Berliner Team der Agentur zurück. Dort verantwortet er jetzt den Bereich Experience Design.

Bereits neun Jahre war Giampiero Riggio bei oddity beschäftigt, dann wollte er sich neu orientieren und kehrt nun nach einer Auszeit wieder zurück. Nachdem er zuletzt bis Anfang 2021 die Position des Senior Art Directors Digital bekleidete, verantwortet er nun als Director Experience Design einen wichtigen Zweig innerhalb der oddity group am Standort Berlin. Er berichtet direkt an Executive Creative Director Dennis Dünnwald.

In seiner neuen Position soll Riggio die kreative Verbindung von UX und Kreation entlang der gesamten Customer Journey für oddity-Kunden vorantreiben und den Bereich Experience Design weiter ausbauen. Das UX-Team analysiert dabei vorhandene Nutzer-Daten, berät intern die Kreativ-Teams und kümmert sich im engen Austausch mit den Entwickler:innen um die Gestaltung von innovativen sowie anwendbaren Interfaces und bei der Content-Erstellung. Ziel ist es, die Experience mittels passgenauer Inhalte und modernem Storytelling an allen Touch-Points optimal zu gestalten.

Dennis Dünnwald freut sich: “Mit Giampiero konnten wir einen erfahrenen Kreativen zurückgewinnen, der bereits in der Vergangenheit viele erfolgreiche Kampagnen und Ideen für uns entwickelt hat. Er ist ein starker Designer mit einem holistischen Verständnis und einem guten Auge für Details. Mit seiner Expertise bildet er das perfekte Bindeglied zwischen UX und Kreation.“

„Im Bereich Experience Design wird es in naher Zukunft viele spannende Entwicklungen geben – der Markt bewegt sich stark und wir erleben gerade vielleicht hautnah die nächste digitale Revolution,“ ergänzt Giampiero Riggio. „Ich freue mich wieder an Bord zu sein und möchte gemeinsam mit oddity und unseren Kund:innen ein Teil dieser Entwicklung sein.“

Bildmaterial steht hier zum Download bereit.
Credits: Daniel Giordano


Über oddity:

A friend called future. Wir sind eine Agentur für digitale Kommunikation und Commerce. Unsere 300 Digitalexpert:innen finden an den Standorten Stuttgart, Berlin, Köln, Belgrad, Taipeh und Shanghai täglich neue Antworten auf sich wandelnde Bedürfnisse in einer zunehmend digitalisierten Welt. Dabei gestalten wir in Co-Kreation mit unseren Kunden digitale Markenwelten, die emotionalisieren und Kaufimpulse liefern. Zu ihnen gehören u.a. Bosch, bonprix, Disney, dm-drogerie markt, Krombacher, Mercedes-Benz, OTTO, Porsche, Rolf Benz und TRUMPF. Weitere Informationen unter www.odt.net

Oliver Plursch ist neuer Creative Director bei schalk&friends

Die Münchner Agentur schalk&friends will die digitale Transformation ihrer Kunden auf ein neues Level heben und hat sich dazu Verstärkung geholt: Ab sofort leitet der UX/UI-Experte Oliver Plursch das Kreativteam der Digitalspezialisten als Creative Director.

Der 51-jährige Diplom-Kommunikationsdesigner war zuvor mit einer eigenen Agentur für Vodafone tätig. Plursch verantwortete dort im Rahmen seines Mandats die Konzeption, das Testing sowie das Design der Onlinevermarktung des Festnetzportfolios im Neu-und Bestandskundenbereich. Darüber hinaus sammelte der UX/UI-Experte langjährige Erfahrung als Freelancer in der Konzeption und im Design für namhafte Kunden wie etwa Burda Media, Deutsche Telekom, Kabel Deutschland oder O²/Telefonica. Die inhabergeführte Digitalagentur schalk&friends entwickeln für ihre vornehmlich mittelständischen Kunden Strategien und Konzepte für die digitale Transformation und das digitale Marketing. Neben individuellen strukturellen und systemtechnischen Lösungen liefern die Münchner dazu auch immer Ansätze für die Markenführung sowie eine durchsetzungsstarke Kommunikation.

Ab sofort neuer Creative Director bei schalk&friends: Oliver Plursch. Credits: schalk&friends.

Matthias Bierich, Geschäftsführer schalk&friends: „Die Kreation ist ein wichtiges Zahnrad im Zusammenspiel mit anderen Gewerken, um die Wertschöpfung beim Endkunden stetig weiter auszubauen. Mit Oliver Plursch haben wir jemanden gefunden, der aufgrund seiner Erfahrung im Bereich UX/UI stets das gesamte Optimierungspotenzial der Projekte im Blick hat.“

 

Über schalk&friends:
schalk&friends ist eine inhabergeführte Agentur für die digitalen Herausforderungen des Mittelstands mit 22 Jahren Erfahrung. Zur erfolgreichen Umsetzung einer digitalen Strategie für Unternehmen gehören für die Münchner neben individuellen strukturellen und systemtechnischen Lösungen immer auch eine konsequente Markenführung und eine durchsetzungsstarke Kommunikation. Dabei setzen sie auf einen umfassenden Ansatz und begleiten ihre Kunden von strategischer Beratung über die konkrete Umsetzung bis hin zur effizienten Aussteuerung in allen digitalen Formaten. schalk&friends zählt zu den Top 65 Digitalagenturen in Deutschland und betreut Kunden wie die Bayerische Staatsoper, Brainlab, basic, Colliers, Elevion, Fonds Finanz, Humbaur, die Pinakothek der Moderne, Polarstern sowie Scout24. Mehr Information: www.schalk-and-friends.de.

Romina Leske kommuniziert für MYTY

Für die künftige Entwicklung und Umsetzung der PR-Strategie hat sich MYTY Verstärkung geholt. Romina Leske ist seit Anfang des Jahres als Senior Managerin Corporate Communications an Bord und ist Ansprechpartnerin für die interne und externe Kommunikation der Gruppe.  

MYTY versteht sich als Flotte vieler agiler und komplementär aufgestellter Schnellboote und verfolgt das Ziel, zukunftsweisende Disziplinen primär im digitalen Bereich unter einer Flagge zu bündeln. Inzwischen sind acht verschiedene Agenturen mit unterschiedlicher Expertise unter dem Dach von MYTY vereint: dazu zählen INTEGR8 (Digital Strategy), TRG (Performance Marketing), The House (Full-Service-Communication), norisk (E-Commerce), Strichpunkt Design (Brand-Strategie & Design) und Hutter Consult (Digital & Facebook Marketing). Aufgrund des stetigen Wachstums und dem damit verbundenen steigenden Kommunikationsbedarf, wurde nun eine Schlüssel-Position für den Bereich Corporate Communications geschaffen. Romina Leske fungiert künftig als Kommunikationsverantwortliche der MYTY Group AG.

Die 38-Jährige bekleidet seit Januar 2022 ihren neuen Posten. Neben der Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für die Gruppe ist sie verantwortlich für den Aufbau einer Social-Media-Content-Strategie und Redaktionsplanung, die Content-Entwicklung in Zusammenarbeit mit Spezialisten aus den Agenturen sowie die Steuerung der Digital-Marketing-Kampagnen. Vor ihrem Eintritt in die Agenturgruppe war die studierte Deutsch- und Lateinlehrerin als Projektleiterin
E-Commerce beim Münchner Corporate-Fashion-Unternehmen Holfelder beschäftigt.

David Rost, Co-Founder und Managing Partner bei MYTY: „Nachdem wir mit bisher acht Akquisitionen eine gewisse Größe erreicht haben, gehen wir mit Romina und unseren Spezialist:innen in den Agenturen nun in eine aktivere Kommunikationsphase über. MYTY und unsere Töchter haben viele gute Geschichten zu erzählen.“

Bildmaterial steht hier zum Download bereit. Credits: MYTY.

Über MYTY
Die MYTY Group AG besteht derzeit aus acht Agenturen in der Schweiz und Deutschland, vereint über 400 Mitarbeiter:innen an 15 Standorten und betreut internationale Kunden ganzheitlich für die gestiegenen Anforderungen von Marketing, Kreation und Technologie der digitalen Ära. Gemeinsam erforschen sie die Möglichkeiten von KI und Automatisierung, Echtzeit-Campaigning und dem Erreichen von Zielgruppen über alle Geräte und Kanäle hinweg und stellen sich Herausforderungen, wie neuen technischen Anforderungen der großen Plattformen, gesetzlichen Vorgaben wie der DSGVO und dem sich immer wandelnden Zeitgeist von Kund:innen und Verbraucher:innen.

 

LIGANOVA engagiert Alex Leuker als Key Account Director

Die Brand-Retail-Experten holen mit Alex Leuker einen erfahrenen und kompetenten Manager ins Boot. Federführend wird er für den LIGANOVA-Kunden Daimler tätig sein.

Alex Leuker steigt als neuer Key Account Director am Stuttgarter Standort der Brand- & Retail Experten ein. In seiner neuen Position übernimmt der 44-Jährige die umfassende Betreuung des Kunden Daimler und weiterer Key Accounts. Darüber hinaus fallen die Identifikation und Akquisition von Neukunden im Bereich Automotive in seinen Aufgabenbereich. Er berichtet direkt an LIGANOVA GROUP Managing Director Mathias Ullrich.

Leuker wechselt nach sieben Jahren bei follow red (ehem. Roth & Lorenz) zu LIGANOVA. Für die Brand Agentur baute er zunächst die Berliner Depandance auf, entwickelte den Kundenstamm sowie das Team vor Ort und verantwortete die kaufmännische Leitung des Standorts. Im Jahr 2018 wurde er zusätzlich ins Management Board berufen, um neben den Verantwortlichkeiten als Director Office Berlin übergreifende Management-Aufgaben zu übernehmen. Während seiner Zeit bei follow red setzte Leuker auch einige Leuchturm-Projekte für Daimler um, was ihn zum idealen Kandidaten für LIGANOVA macht: Mit Umsetzungen von aufmerksamkeitsstarken EQ Community Events auf internationalen Plattformen wie der SXSW oder der RISE sowie der erfolgreichen Implementierung digitaler Formate, z.B. von virtuellen Messen für den Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland sowie Webcast-Formaten für u.a. Daimler CEO Ola Källenius zu Nachhaltigkeitsthemen, bringt Leuker viel Know-how in Sachen Brand Experiences mit.

„Mit Alex Leuker und seiner langjährigen Erfahrung sind wir optimal aufgestellt, um unsere hohen Qualitätsstandards für unsere Kunden weiter auszubauen und auf zukünftige Anforderungen im sich schnell verändernden, phygitalen Experience Business auszurichten“, sagt Managing Director Mathias Ullrich. 

Bildmaterial steht hier zum Download bereit.
Credits: Liganova

 

Über LIGANOVA
LIGANOVA ist auf die Transformation von kommerziellen Räumen in Markenerlebnisflächen spezialisiert. Mit den drei Geschäftsbereichen Global POS Campaigns, Experience Solutions und Creative Strategy Consultancy konzentriert sich das Unternehmen als Innovationsführer auf Brand & Retail Experiences im Raum. Die Location-First Lösungen sollen Orte zukünftig dazu befähigen, als Interface für digitale Interaktion zu dienen und das Marken-Erlebnis in den Mittelpunkt zu stellen.

LIGANOVA arbeitet für globale Premiummarken und bietet End-to-End Lösungen – von der Strategieberatung über Design & Produktion bis hin zur weltweiten Implementierung und Digitalisierung.

Das Unternehmen ist Teil der LIGANOVA GROUP, die über weitere spezialisierte Tochterfirmen verfügt. Dazu zählen LIGADIGITAL, eine Entwicklungseinheit für Software und Datenanalysetools in den Bereichen Brand und Retail, LIGAPRODUCTION, ein Full-Service-Produktionsunternehmen und Logistikhub, sowie die Digitalagentur HERREN DER SCHÖPFUNG mit Fokus auf digitalen Markenerlebnissen.

Liganova.group | Liganova.com

schalk&friends heuert Georg Obermayr an

Der 35-jährige wird Head of CMS im Team der Digitalspezialisten aus München. Obermayr soll vor allem den Bereich Techstack für Content Management Systeme weiter entwickeln und die Technologie-Konzepte bei schalk&friends aufs nächste Level heben.

Der gelernte Mediengestalter Georg Obermayr kommt von der Agentur Adverma, wo er knapp 20 Jahre lang Projekte für Kunden wie LOWA Sportschuhe, Bayerische Landesärztekammer, MTU Aero Engines, Collomix oder Arosa Bergbahnen betreute. Zuletzt trieb er dort vor allem den Bereich Content Production als Head of Crossmedia Productions voran. Der gebürtige Pfaffenhofener ist Co-Autor der Fachpublikation „Agiles Publishing“, Autor diverser Artikel sowie Speaker zu den Themen Webdesign, Digital Publishing und Medienproduktion auf Veranstaltungen wie etwa den Swiss Publishing Days oder denen der Typographische Gesellschaft München. Bei den vornehmlich mittelständischen B2B-Kunden von schalk&friends soll Obermayr sein breit gefächertes Fachwissen vor allem für die technische Beratung an den Start bringen und Strategien in praktische Arbeitsabläufe und Prozesse übersetzen, die profitable Lösungen liefern.

Georg Obermayr, schalk&friends.

schalk&friends-Geschäftsleiter Alex Reinhold: „Wir wollen unsere Kunden gezielt mit technischen Innovationen unterstützen. Durch seine langjährige und vielfältige Projekt-Erfahrung im Bereich Cross-Media Publishing und Next-Generation CMS-Architektur ist Georg die perfekte Ergänzung für unsere konsequent technologische Ausrichtung.“

 

Über schalk&friends:
schalk&friends ist eine inhabergeführte Agentur für die digitalen Herausforderungen des Mittelstands mit 22 Jahren Erfahrung. Zur erfolgreichen Umsetzung einer digitalen Strategie für Unternehmen gehören für die Münchner neben individuellen strukturellen und systemtechnischen Lösungen immer auch eine konsequente Markenführung und eine durchsetzungsstarke Kommunikation. Dabei setzen sie auf einen umfassenden Ansatz und begleiten ihre Kunden von strategischer Beratung über die konkrete Umsetzung bis hin zur effizienten Aussteuerung in allen digitalen Formaten. schalk&friends zählt zu den Top 65 Digitalagenturen in Deutschland und betreut Kunden wie die Bayerische Staatsoper, Brainlab, basic, Colliers, Elevion, Fonds Finanz, Humbaur, die Pinakothek der Moderne, Polarstern sowie Scout24. Mehr Information: www.schalk-and-friends.de.

Von Helden und Gestalten holt Markus Milkereit als Technical Director

Der versierte Daten- und Digital-Spezialist übernimmt die Leitung des neuen Technologie-Standorts der Stuttgarter Markenagentur.

Die Markenagentur Von Helden und Gestalten (kurz: VHUG) baut mit einem neuen Technologie-Standort in Novi Sad ihre digitale Kompetenz weiter aus. Die Stuttgarter entwickeln ganzheitliche Markenidentitäten und bieten neben Design, Motion, Animation, Online Marketing auch Social-Media-Marketing. In Serbien arbeiten künftig nun zehn weitere Mitarbeiter an technologisch besonders anspruchsvollen digitalen Projekten. Den Team-Lead vor Ort übernimmt der erfahrene Daten- und Digital-Spezialist Markus Milkereit und ergänzt als Technical Director den Führungskreis um das Gründungsduo Mirco Wüstholz und Verena Mayer. Er wird zudem eng mit Digital Director Nico Doering zusammenarbeiten.

In seiner neuen Position wird der 41-Jährige Kunden umfassend technisch beraten und Agentur-intern mit seinem speziellen Know-how als Sparringspartner bei Projekten mit technischem Deep Dive unterstützen. Milkereit war zuletzt neun Jahre beim Creative Studio Magmell, Heilbronn, beschäftigt. Dort hat er als Chief Technology Officer federführend die Web-Unit, das Hosting sowie die Implementierung interner Prozesse und Tools verantwortet. Zuvor war der studierte Industrietechnologe für Datentechnik (Siemens Technik Akademie, Bruchsal) selbständig und betreute mit seiner Firma Agenturen im Süddeutschen Raum, unter anderen Jung von Matt Neckar. Dort war er fast zwei Jahre als Entwickler gebucht.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Markus Milkereit unseren neuen Technologie-Standort zu entwickeln. Mit Markus haben wir einen Digital-Spezialisten gewonnen, der mit seiner langjährigen Expertise unser kreatives Powerhaus konsequent ergänzt. Das ist eine große Bereicherung für uns und unsere Kunden.“

Mit der Dependance in Serbien geht die Agentur den nächsten logischen Schritt, um sich deutlicher vom Wettbewerb abzuheben. Denn bei Helden Und Gestalten ist man überzeugt, dass es besser ist, Lösungen inhouse anzubieten, als wichtige Bereiche outzusourcen. So entstehen in einer eigenen Motion-Unit Filme für Unternehmen, TV-Spots, 3D-Animationen, Infotainment sowie Erklärvideos mit individuellen Charakteren. Das 50 Mitarbeiter umfassende Team besteht neben Kreativen und Strategen aus Kameraleuten, Motion-Designern, Sound-Entwicklern, 3D-Spezialisten und Illustratoren. Die technologischen Ressourcen kommen nun aus Novi Sad.

 

Über Von Helden und Gestalten
Das Creative Powerhouse aus Stuttgart unterstützt seine vornehmlich aus der Industrie stammenden Kunden darin, ihre volle Markenkraft zu entfalten. Dazu entwickelt das rund 50-köpfige Team emotionale Markenerlebnisse und begleitet seine Auftraggeber von der Strategie und Konzeption bis hin zum Design und zur Kreation – ganz gleich ob für Markenentwicklungen, Employer Branding, Social Media, Transformationskommunikation, klassische Kampagnen oder Vertriebsunterstützung. Die Geschäfte der Agentur führen die beiden Gründer Mirco Wüstholz und Verena MayerZu den Kunden zählen u.a. Daimler, Fischer Dübel, LAPP Kabel, Bauknecht, AMG, STIHL oder Bilfinger. https://www.vonheldenundgestalten.de/

 

Tatjana Enneking und Jens Goldmann sind die Neuen im Management von oddity

Managing Partner Frank Boegner baut mit den beiden Personalien die Geschäftsführung des auf Mobility- und Industriekommunikation spezialisierten Geschäftsbereichs der Gruppe aus.

oddity erweitert mit Tatjana Enneking und Jens Goldmann das Management. Enneking ist schon mehrere Jahre bei der Gruppe beschäftigt und übernimmt mit dem Geschäftsführerinnen-Posten neben der Leitung und Steuerung des operativen Tagesgeschäfts weitere Führungs- und Management-Aufgaben. Neuzugang Jens Goldmann kommt von der Plan.Net-Gruppe und komplettiert das Management-Team um Frank Boegner vor allem in den Bereichen Strategie und Business Development. Beide sollen den Ausbau des Stuttgarter Spezialisten Team mit mittlerweile über 35 Kollegen:innen vorantreiben und weiterentwickeln.

Tatjana Enneking ist schon seit 2017 in leitender Position dabei und ihr Aufstieg ins Management ist der nächste konsequente Schritt. Zuletzt führte sie als Executive Director das Account Management und war für die kundenübergreifende Beratung, den Ausbau von Kunden-Etats und die Steuerung der Umsatz- und Ergebnisentwicklung verantwortlich. Bevor sie zu oddity kam, arbeitete Enneking bei der Kosmetik-Marke Yves Rocher als Team Manager Online Marketing. Ihre Karriere begann die 34-Jährige in der Agentur eprofessional, Hamburg.

Jens Goldmann wechselt nach fünf Jahren bei Plan.Net zu oddity. Bei der Serviceplan-Tochter  verantwortete der 49-Jährige als Head of Business Development das Neugeschäft der Plan.Net Gruppe und war mit der strategischen Entwicklung sowie Positionierung der Marke betraut. Insgesamt bringt Goldmann fast 25 Jahre Erfahrung in der Agenturbranche mit. Von 2004 bis 2017 arbeitete er in verschiedenen leitenden Positionen in der Publicis Gruppe. Weitere Stationen seiner Karriere führten ihn zu BBDO und Grey, beide Düsseldorf.

„Mit Tatjana Enneking als langjährige Mitarbeiterin sehen wir in ihrer neuen Verantwortung als Geschäftsführerin eine optimale Aufstellung um unsere hohen Qualitätsstandards weiter auszubauen und auf zukünftige Anforderungen auszurichten“, sagt Managing Partner Frank Boegner. „Jens Goldmann komplettiert als Neuzugang die Geschäftsführung in den Verantwortungsbereichen Strategie, Geschäftsfeldentwicklung und Neugeschäft. Wir freuen uns, mit beiden im Team den Wachstumskurs unserer auf Technologie- und Industriekommunikation ausgerichteten Unit fortzusetzen.“

Bildmaterial steht hier zum Download bereit. Credits: oddity.
oddity-personalie-foto-1: Jens Goldmann (Managing Director) und Tatjana Enneking (Managing Director)oddity-personalie-foto-2: Jens Goldmann (Managing Director) Frank Boegner (Managing Partner) und Tatjana Enneking (Managing Director)

 

Über oddity:
A friend called future. Wir sind eine Agentur für digitale Kommunikation und Commerce. Unsere 250 Digitalexpert:innen finden an den Standorten Berlin, Köln, Belgrad, Taipeh und Shanghai täglich neue Antworten auf sich wandelnde Bedürfnisse in einer zunehmend digitalisierten Welt. Dabei gestalten wir in Co-Kreation mit unseren Kunden digitale Markenwelten, die emotionalisieren und Kaufimpulse liefern. Zu ihnen gehören u.a. Bosch, bonprix, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Krombacher, OTTO, Porsche, Rolf Benz und TRUMPF. Weitere Informationen unter www.odt.net

TOWA stärkt Führungsspitze

Zu Gründer & CEO Florian Wassel, Gründer & ECD Matteo Ender und COO Markus Grabher stößt ab 1. Oktober Karsten Krause-Ablaß als Managing Partner dazu. Gemeinsam will das Team im Segment Mittelstand wachsen.

Mit rund 80 Mitarbeitern und Büros in Wien und Bregenz ist TOWA eine der führenden Digitalpartner Österreichs mit Kunden im gesamten DACH-Raum. Um sein Wachstum vor allem im Segment der mittelständischen Unternehmen weiter auszubauen, holen sich die Digitalexperten weitere Verstärkung in die Führungsriege: Ab Oktober ergänzt Karsten Krause-Ablaß die vierköpfige Geschäftsführung als Managing Partner. Krause-Ablaß kommt von diva-e, wo er zuletzt als Managing Director und Head of Marketing tätig war. Mit rund 25 Jahren Branchen- und Agenturerfahrung steigt der erfahrene Manager jetzt als Experte für Customer Experience Lösungen bei TOWA ein und übernimmt mit dem Bereich Product die Leitung für die Entwicklung von Digitalen Produkten und Services insbesondere für Commerce- & Shop-Lösungen.

Kommt von diva-e und startet jetzt bei TOWA durch: Karsten Krause-Ablaß

Denn besonders in diesem Bereich erwartet TOWA starkes Wachstum – vor allem aus dem Segment der mittelständischen B2B-Kunden, die das Team im Kern betreut. „Die letzten Jahre waren von einer großen Dynamik und neuen Technologie-Partnerschaften geprägt. Hier sind wir jetzt gut aufgestellt und es ist Zeit, unser Angebot zu konkretisieren: als vorausschauender Partner für die digitale Transformation,“ sagt TOWA-Gründer und CEO Florian Wassel. „Denn der Mittelstand steht immer noch vor großen Herausforderungen und benötigt strategische und pragmatische Lösungen für die digitale Transformation wie etwa Commerce, Marketing und Vertrieb sowie auch bei der Entwicklung digitaler Produkte und Services.“

 

Über TOWA
Der Digitalpartner TOWA mit Sitz in Wien und Bregenz unterstützt seine Kunden bei der digitalen Transformation: von der Strategie über die digitale Produktentwicklung bis hin zu digitalem Marketing und Vertriebslösungen. Das agile Team aus rund 80 Digital Natives entwickelt maßgeschneiderte Lösungen für Kunden wie ALPLA, Haberkorn, Hilti, Gebrüder Weiss, der Bank für Tirol und Vorarlberg, Haberkorn, Pfeifer und  Salzburg AG. Im eCommerce-Bereich ist TOWA Partner des Technologie-Frameworks Spryker sowie Partner von Salesforce, HubSpot sowie weiteren Software-Anbietern und unterstützt damit den Mittelstand und die Industrie mit Fokus auf B2B.

oddity erweitert Führungsebene mit drei Digital-Expertinnen  

Pelin Cingöz ergänzt als Performance-Spezialistin das Team. Léa Legrand und Ella Marx steigen auf.

Die oddity Gruppe wächst und baut mit Pelin Cingöz als Director Performance Marketing den Media-Bereich des auf Consumer und Channel Marketing spezialisierten Teams innerhalb der oddity group am Standort Köln weiter aus. Des Weiteren übernimmt Léa Legrand als Creative Director im Berliner Office eine neue Funktion auf Leitungsebene. Ebenfalls steigt Ella Marx auf und verstärkt als Creative Director Konzept den spezialisierten Agenturzweig oddity x dm in Stuttgart, der seit vielen Jahren dm-drogerie markt als Digitalagentur begleitet.

Die drei weiblichen Führungskräfte sollen innerhalb der Gruppe die kreative Verbindung von Kommunikation und Commerce entlang der gesamten Customer Journey für oddity-Kunden vorantreiben. Sie bringen unterschiedliche Erfahrungswerte mit und arbeiten von verschiedenen Standorten aus remote und agil mit ihren jeweiligen Units zusammen. Neuzugang Pelin Cingöz (37) ist passionierte Digital-Marketing Expertin und bringt acht Jahre professionelles Know-how aus ihrer Tätigkeit in verschiedenen Digital- und Media-Agenturen mit an Bord. Sie reportet direkt an Managing Director Eva Reitenbach und soll ein neues Team für diverse Bestands- und Neukunden aufbauen. Zuletzt war sie bei der schweizerischen Hutter Consult AG als Senior Consultant Digital Marketing beschäftigt und betreute dort Kunden wie Ricola, Carl ZEISS Vision, Breuninger und Ifolor sowie weitere Großunternehmen aus dem DACH-Raum.

Léa Legrand (33) ist schon zweieinhalb Jahre bei oddity in der Kreation beschäftigt. In ihrer neuen Rolle als Creative Director verantwortet die gebürtige Französin nun ein zwölfköpfiges Kreativ-Team bei oddity jungle und berichtet direkt an Dennis Dünnwald, Executive Creative Director.

In der Stuttgarter dm-Unit übernimmt die erst 27-jährige Ella Marx nach drei Jahren bei oddity den Team-Lead als Creative Director Konzept. Zu ihren Aufgaben zählen in erster Linie die strategische und konzeptionelle Weiterentwicklung der digitalen Kommunikation für dm-drogerie markt sowie die Qualitätssicherung und fachliche Förderung des Konzept-Teams in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und Executive Creative Director Eva Dinjel.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unser Führungsteam an verschiedenen Standorten in Deutschland verstärken können. Pelin bringt sehr viel Erfahrung im Bereich Performance Marketing und datenbasierter Kampagnen-Planung mit. Sie denkt strategisch, ist aber ebenso kreativ“, so Simon Umbreit, Co-Founder von oddity. „Léa und Ella sind ein gutes Beispiel dafür, dass wir unseren Kollegen Rahmenbedingungen bieten, um bei oddity zu wachsen. Die beiden haben sich super in ihren jeweiligen Teams entwickelt und werden unsere Leitungsrunde bereichern.“

BU v. l.: Ella Marx, Pelin Cingöz, Léa Legrand
Credits: oddity

 

Über oddity:
A friend called future. Wir sind eine Agentur für digitale Kommunikation und Commerce. Unsere 250 Digitalexpert:innen finden an den Standorten Berlin, Köln, Belgrad, Taipeh und Shanghai täglich neue Antworten auf sich wandelnde Bedürfnisse in einer zunehmend digitalisierten Welt. Dabei gestalten wir in Co-Kreation mit unseren Kunden digitale Markenwelten, die emotionalisieren und Kaufimpulse liefern. Zu ihnen gehören u.a. Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Krombacher, OTTO-Gruppe, Porsche, Ritter-Sport und TRUMPF. Weitere Informationen unter www.odt.net