#MostFuturaEver: Monotype präsentiert mit Futura Now die moderne Version eines Klassikers

Futura Now vereint, synchronisiert und aktualisiert die Historie der legendären Schrift, die einst die moderne Typografie einleitete und macht sie fit für das Digital first-Zeitalter.

Monotype hat die Schriftfamilie Futura Now behutsam und werkgetreu weiterentwickelt, um den gestiegenen Anforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen zu sein. Seit ihrer Einführung durch Paul Renner vor über 90 Jahren, zur Blütezeit der Bauhaus-Bewegung, haben zehntausende Marken, Verlage und Agenturen die Futura-Familie genutzt und sie mit millionenfachem Einsatz zu einer der beliebtesten und angesehensten Schriften der Welt gemacht. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Familie stetig weiterentwickelt und wurde in vielen verschiedenen Branchen zum Standard – von der Modeindustrie über Designprodukte bis hin zu Buch- und Plattencovern.

Dank ihrer klassischen Schönheit und der zeitlosen Grundformen hat sich Futura immer wieder neue Anwendungsbereiche erschlossen. Sogar auf dem Mond kam sie zum Einsatz, wo NASA-Astronauten sie 1969 auf einer Gedenkplakette zurückließen. Gleichwohl waren die letzten Futura-Veröffentlichungen für die Verwendung im digitalen Umfeld nur eingeschränkt brauchbar. Mit Futura Now legt Monotype nun die genaueste Interpretation von Renners ursprünglicher Idee vor und erweitert sie gemäß der Philosophie ihres Schöpfers so, dass sie den Ansprüchen des Digital first-Zeitalters sowie denen zukunftsorientierter Marken und Verlage gerecht wird.

Der Futura die „moderne“ Identität zurückgeben
Eine der Stärken von Futura ist seit jeher ihr optischer Kunstgriff, eine strenge Geometrie mit harmonischen typografischen Formen zu verbinden. Futura Now versammelt und harmonisiert 90 Jahre teils divergenter Entwicklungen, die dem Klassiker neues Leben einhauchen. Es gibt 37 neu entwickelte Schnitte, zum Beispiel ergänzende Strichstärken im Headline- und Textbereich, Script- und Display-Designs, sowie spannende dekorative Varianten: Kontur, Inline, Shadow oder ein Füll-Schnitt für Halbton-Ebenen-Effekte. Ein Satz leichterer Schnitte hilft Designern dabei, auch klein gesetzte Texte für Print und Bildschirm optimal lesbar zu gestalten. Besonders komfortabel sind die neuen Text- und Headline-Unterfamilien (Stichwort: optische Größen), mit perfekt eingestellten Laufweiten.

Grenzenlose Stilvielfalt, minimale Speicherkapazitäten
Futura Now gibt es entweder als herkömmliche OpenType-Font Sammlung (in 102 OpenType-Schnitten) oder als Variable Font-Set, das Milliarden von Strichstärken und Stile bereithält, was sie von allen bisherigen Futuras fulminant abhebt. Diese vielversprechende Technologie erweitert die Designpalette einer Schriftfamilie exponentiell, reduziert gleichzeitig Ladezeiten und ermöglicht typografische Flexibilität für neue Umgebungen. Über 600 Zeichen pro Font, 72 komplett neue Familienmitglieder und die Unterstützung von 89 Sprachen machen die Schrift für mehr Menschen weltweit zugänglich.

Panel mit dem Monotype Studio Team
Am 7. Oktober wird Charles Nix, Creative Type Director bei Monotype eine Podiumsdiskussion mit dem für Futura verantwortlichen Studio Team moderieren: Steve Matteson, Terrance Weinzierl und Juan Villanueva. Um mehr über die Entstehungsgeschichte von Futura Now zu erfahren, melden Sie sich hier für das Panel an.

Preise und Verfügbarkeit
Einzelschnitte von Futura Now gibt es für jeweils 55 Euro, die komplette Schriftfamilie kostet 769 Euro. Futura Now steht in der Monotype Enterprise Font Solution zur Verfügung, der Cloud-basierten Plattform zum Entdecken, Laden, Teilen und Verwaltung von Schriften.

Bis zum 19. November steht die Schrift auf MyFonts.com zum Einführungspreis (-75%) zur Verfügung. Zwei kostenlose Test-Fonts sind ebenfalls über MyFonts.com erhältlich. Die Futura Now-Familie, vom Variable Font bis zum Einzelschnitt, kann mit einer Vielzahl von Lizenzoptionen für Großkunden über das Monotype Sales-Team lizenziert werden.

Spannende Insights rund um die Entstehung der Schrift gibt’s in diesem Video von Monotype Creative Type Director Steve Matteson. Diskussionen rund um Futura Now in den sozialen Netzen finden Sie unter dem Hashtag #MostFuturaEver.

 

Über Monotype:
Monotype bietet Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

 

Kooperation: Monotype und House Industries arbeiten jetzt zusammen

Die außergewöhnlichen Schriften der US-amerikanischen Foundry House Industries werden künftig von Monotype vertrieben. Die Kooperation bietet Kreativen mehr Vielfalt und einen vereinfachten Zugang zu den Fonts der angesehenen Schriftenschmiede.

Monotype und House Industries kündigen ihre Zusammenarbeit an, um professionellen Designern die Lizenzierung und den Zugang zu wegweisenden Schriften zu erleichtern. Ab sofort lassen sich die Fonts von House Industries direkt über Monotype lizenzieren, dessen Font-Studio bereits viele globale Marken berät.

In den kommenden Monaten werden die House-Industries-Schriften sowohl in die Monotype Enterprise Font Solution integriert, einer Cloud-basierten Plattform für das Finden, Ausprobieren, Installieren und Teilen von Schriften, als auch in den E-Commerce Kanälen wie myFonts.

Durch die Lizenzierung der House Industries-Fonts über Monotypes Enterprise Font Solution können Agenturen und Unternehmen ihre Lizenzen flexibel verwalten, was nicht nur die Rechtsabteilung und den Einkauf entlastet, sondern vor allem die Kreativen, die sich endlich mit ganzer Kraft ihrer gestalterischen Arbeit für einen Markt widmen können, der sich Mitten im Wandel befindet.

Im neuen Digital-First-Zeitalter müssen Unternehmen jedes Hindernis auf dem Weg zur kreativen Wertschöpfung beiseite räumen und mit einer flexiblen Palette an Techniken, Strategien, Plattformen und Materialien ihre Wettbewerbsfähigkeit behaupten. Durch die Partnerschaft von Monotype und House Industries haben Marken endlich die Möglichkeit, einzigartige Schriften jenseits des Mainstreams komfortabel zu testen, zu installieren und zu managen.

Monotype und House Industries kooperieren.

Viele der House-Schriften sind außergewöhnlich und stilprägend, wie die geometrische Sans Neutraface, die genreübergreifende Chalet-Familie (drei Fashion-Stile), die Slab-Serif- und Dekor-Familie Municipal oder die auf Edelmarken abzielende Luxury (mit den Schnitten Platinum, Gold, Diamond). House Industries arbeitete mit den besten Schriftentwerferinnen und -entwerfer zusammen, um die stilistische Vielfalt ihrer Bibliothek zu erweitern, darunter Laura Meseguer, Christian Schwartz, Erik van Blokland, Ed Benguiat, Mitja Miklavcic und Dino Sanchez.

Neue Content-Factory: Das Ansehen von Schrift stärken
Um die Wertschätzung von Schrift zu steigern und ihre Rolle in Kultur und Wirtschaft in den Vordergrund zu rücken, kündigten Monotype und House Industries außerdem eine gemeinsame Content-Serie an. Die Beiträge und Vorträge sollen vor allem Expertise, Fachwissen und Typografie-Geschichte vermitteln. Denn Schrift ist überall. Sie gibt den Marken, denen wir vertrauen, ihre Persönlichkeit. Sie informiert und unterhält uns in allen Medien – sei es auf Papier oder am Bildschirm – und sie erlaubt uns, die Welt auf einer wachsenden Zahl von Geräten abzubilden. Trotz Fotografie und Video, Instagram und YouTube, Siri und Alexa – Schrift leistet heute mehr Arbeit als je zuvor.

Virtuelle Veranstaltung Brand Talks Connected
Den Startschuss gab gestern Mark Borden, Head of Creative Strategy, Editor-in-Chief von House Industries, auf Monotypes Brand Talks Connected. In seiner Keynote „Dr. Fontlove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Global Digital Transformation“ legte der Ex-New-York-Times und Fast-Company-Redakteur dar, wie Type-Designer kulturelle Trends in Buchstaben verwandeln und was digitale Marken bei der Wahl ihrer Schrift beachten müssen. Für die europäischen Schriftfans findet dieser virtuelle Event in einer Woche, am 3. September von 13:00 bis 15:30 Uhr, statt.

„House Industries ist eines der angesehensten Designstudios der Welt“, sagt Brett Zucker, CMO bei Monotype. „Dank unserer Zusammenarbeit wird es für globale Marken nun noch einfacher, die für ihre Jobs passenden Schriften zu lizenzieren und zu verwenden. Darüber hinaus ergibt sich die einmalige Gelegenheit, dass zwei Unternehmen, die sich leidenschaftlich für das Ansehen der Schrift einsetzen, ihre unterschiedlichen Perspektiven zusammenbringen, um Marken, Agenturen und der kreativen Gemeinschaft Wissenswertes zum Thema Schrift und Typografie zu liefern.“

“Wir freuen uns, dass wir unsere Schriften in die Monotype-Bibliothek einbringen können, um zu verdeutlichen, warum wir 1993 mit dem Entwerfen von Schriften begonnen haben: um der Schriftgestaltung zu ihrer führenden Rolle in der kommerziellen Kunst zu verhelfen”, sagt Andy Cruz, Gründer von House Industries.

Um mehr über die Zusammenarbeit zu erfahren, einschließlich der Frage, wie Ihre Marke Zugang zu den beliebten House-Schriften erhalten kann, besuchen Sie unsere Website.

 

Über Monotype:
Monotype bietet Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

Über House Industries
House Industries ist ein US-amerikanisches Designstudio das mit seinem ungewöhnlichen Mix aus Schriften, Mode und Keramik die Designwelt inspiriert und mit anspruchsvollen Marken weltweit kooperiert. Der Ansatz von House Industries wurzelt im kreativen Zeichnen, Malen und Lettering. Diese traditionellen Techniken verleihen den Arbeiten Wärme und Seele und prägen alle Produkte authentisch – von einfachen Bauklötzen für Kinder bis hin zu digitalen Schriften, die der Welt bei der Kommunikation helfen.

Macklin ist da: Die Superfamilie für eine neue Epoche im Design

Die Neuheit des Monotype Studio ist von einer Zeit inspiriert, als die Vielfalt ins Schrift-Design einzog, um aufmerksamkeitsstark an Fassaden, auf Plakaten und in der Werbung zu wirken.

Monotype hat heute Macklin™ vorgestellt, eine von Malou Verlomme und dem Monotype Studio entworfene Großfamilie. Macklin ist ein Schriftsystem mit Signalwirkung und versetzt Marken in die Lage, anspruchsvolle Konsumenten überall zu erreichen. Macklin besteht aus vier Familien der Gattung Sans, Slab, Text und Display in Strichstärken von Hairline bis Black, insgesamt 54 Schnitte. Macklin ist auch als fein abgestufter Variable-Font lieferbar.

Durch ihre stilistische Vielfalt ist Macklin bestens für anspruchsvolles Informationsdesign und Corporate Identities gerüstet. Die Großfamilie eignet sich für alle Kommunikationsmittel von Marken und Unternehmen, seien es klassische Drucksachen, Packaging-Design, Informationssystem oder digitale Kanäle.

Inspiriert ist Macklin vom Werk des britischen Schriftherstellers Vincent Figgins (1766-1844), der die erste Slab-Serif herausbrachte. Zu den Stärken von Figgins’ Foundry gehörten Sans-Serifs, extrafette Schnitte, Symbol-Zeichensätze und nicht-lateinische Versionen, u. a. für Griechisch, Hebräisch, Irisch und Persisch … eine Variantenvielfalt, wie sie gerade heute wieder geschätzt wird. Und so bündelt Macklin den Anspruch von Figgins’ Gesamtwerk in einem konsistenten, umfassenden Schriftsystem. Jede Unterfamilie wurde mit dem gleichen „Skelett“ entworfen, was sowohl die Kombination der Stile erleichtert als auch zum Experimentieren anregt.

„Macklin durchlief während der Konzeption des Designs mehrere Entwicklungsphasen“, erinnert sich Malou Verlomme, Senior-Schriftenentwerfer bei Monotype. „Während die Grundstruktur unverändert blieb, entfernte ich nach und nach historische Details, bis hin zur stilprägenden Tropfenserife. Das Ergebnis ist eine zeitgenössische Schriftfamilie, die eine breite Stilpalette für Brandings und Editorial-Design bietet“, erläutert Verlomme.

Und er ergänzt: „Als ich mich für die endgültige Form von Macklin entschied, standen die Bedürfnisse des Designs von heute im Vordergrund: Eine Sans für den täglichen Bedarf, eine stabile Slab, die heraussticht, eine Text mit maximalem Lesekomfort und eine Display für große, knackige Headlines.“

 

(Zum Download klicken Sie bitte auf die Bilder)

 

Was Kreativprofis über Macklin sagen:
„Macklin ist wunderbar. Ich mag Super-Familien. Ich kenne jede Menge Berufskolleginnen und -kollegen, die beim Versuch Schriften zu kombinieren verzweifeln. Eine Schriftsippe hilft hier unmittelbar aus der Klemme und bietet zudem jede Menge Vielfalt. Ich mag auch den humanistischen Charakter von Macklin. Sie hat Wärme, ohne sich aufzudrängen. Sie wird sich durchsetzen.“ – Richard Weston, Senior Interpretation Designer, Tandem Design

„Wir sind große Macklin-Fans! Allein die Ziffern 2 und 7 sind ein Genuss. Wenn man die Schriftzeichen der vier Unterfamilien miteinander vergleicht, ist man erstaunt über die Kontinuität der Familie – über alle Stile hinweg.“ – Ash O’Brien, Partner, Two of Us

„Macklin fängt genau diesen Moment ein, zwischen den geradlinigen Druck-Lettern und den typografischen Zauber von Werbung und Industriezeitalter. Dabei ist sie weder eine Revival, noch ein Klassiker. Sie hat den Verlomme-Twist zur Moderne.“ – James Fooks-Bale, Senior Director Creative, Monotype.

Preise und Verfügbarkeit
Einzelne Schnitte der Macklin-Schrift sind jetzt für je €55 erhältlich. Die komplette Superfamilie (54 Schriften) oder das variable Paket (4 Schriften) sind für £169 erhältlich.

Macklin ist sofort verfügbar über Monotypes Cloud-Service Enterprise Font Solution. Darüber hinaus steht sie in den Shops von MyFonts.com, Fonts.com, Linotype.com und Fontshop.com zum Download bereit. Die Macklin Großfamilie, die Subfamilien, der Variable Font und die Einzelschnitte werde mit einer Menge von Lizenzmöglichkeiten angeboten.

Mehr über die neue Superfamily auf der Macklin Schriftmuster-Seite.

Verwenden Sie den Hashtag #MeetMacklin, um an der Diskussion über die neue Schrift auf Twitter, Facebook und Instagram teilzunehmen.

Ein Video auf Vimeo finden Sie hier:
https://vimeo.com/412305596/da4b7ba0be

Über Monotype:
Monotype bietet das Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

Monotype stellt Update seiner Font-Cloud-Lösung vor und bietet zahlreiche neue Anwendungen 

Der Anbieter von Schrift und Technologie rollt eine Vielzahl neuer Funktionen für seine Enterprise Font Solution aus – ideal für die dezentralen digitalen Kreativprozesse in Zeiten von Corona.

Monotype kommt dem Wunsch zahlreicher Kreativer nach und stattet seine Technologieplattform Enterprise Font Solution mit neuen Features aus. Die neue Version erlaubt den Nutzern nun

  • fehlende Schriften beliebter Kreativprogramme wie Sketch, Adobe Incopy, InDesign, Photoshop oder Illustrator zu aktivieren
  • eine Vielzahl von Nicht-Monotype-Schriften hochzuladen und so über eine einzige Anwendung zu verwalten. Administratoren können sowohl die 14.000 Schriften der Monotype-Bibliothek als auch individuell lizenzierte Fonts per Fernzugriff für Benutzer in einem Unternehmens- oder Partnernetzwerk bereitstellen und für kreative Anwendungen aktivieren
  • eine bessere Verwaltung und Bereitstellung von Schriften für Projekte, Teams und Gruppen sicherzustellen, damit jedes Team-Mitglied garantiert die richtige Schrift für ein Projekt nutzt und die Markenkonsistenz gesichert bleibt. Damit bildet die Enterprise Font Solution nun auch komplex vernetzte Produktionsprozesse ab, die über mehrere Regionen, Filialen oder Produkte und Dienstleistungen verteilt sind.

Alle Schriften in der Enterprise Font Solution sind für die unbegrenzte Desktop-Nutzung freigegeben. Damit werden Kreativzyklen kürzer, denn das Entwickeln neuer Ideen beansprucht weniger Budget und Zeit, weil man jederzeit mit allen Schriften experimentieren kann, bevor die richtige für ein Projekt gefunden ist. Administratoren und IT-Fachleute verwalten die Bereitstellung per Fernzugriff, was diesen Prozess stark vereinfacht und auch für freie Mitarbeiter oder Angestellte im mobilen Büro erleichtert.

„Die Lösung des Problems fehlender Schriften räumt nervige und zeitraubende Unterbrechungen des Arbeitsablaufs der Kreativen in aller Welt aus dem Weg, wodurch Teams produktiver und motivierter sein werden“, sagt Brett Zucker, Chief Marketing Officer bei Monotype. „Durch die Enterprise Font Solution lassen sich Fonts einfacher als je zuvor in den kreativen Workflow einbinden – sei es durch unsere Plug-ins für Standard-Apps wie Photoshop oder durch den kinderleichten Zugang zu unseren 14.000 Fonts. Schriften sind die Seele einer jeden visuellen Markenidentität, und gerade deshalb wollen wir das Entdecken, Benutzen und die Weitergabe von Fonts so einfach wie möglich machen.”

 

 

 

Über Monotype:
Monotype bietet Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

Monotype stellt Exklusivschrift für BMW Motorrad vor

Dynamische Schriftfamilie für die neue Markenidentität, entwickelt von Monotype in Kooperation mit KMS TEAM 

Seit 2017 arbeitet die Markenagentur KMS TEAM mit dem globalen Brand Management von BMW Motorrad an einer Neudefinition der Marke. Nun sind die Ergebnisse auf bmw-motorrad.de sichtbar: Mit neuer Bildsprache und einer eigenen Schrift, entworfen und produziert von Monotype, wird BMW Motorrad zur Erlebnismarke.

Unter dem Motto „Make Life A Ride“ wurde die Neupositionierung von BMW Motorrad angestoßen, weg vom Produkt-Fokus und hin zum Lifestyle. Die damit verbundene Emotionalisierung der Marke diente als Inspiration für die neue Hausschrift, die Monotype mit KMS TEAM entwickelt hat: insgesamt acht Sans-Serif-Schnitte von Light bis Heavy, darunter eine Outline und drei Kursive, die sowohl Präzision als auch Emotion widerspiegeln.

Die unverwechselbaren Merkmale der Schrift sind geprägt von der Leidenschaft der Motorradfahrenden für Kurven. „Was haben Biker und Type-Designer gemeinsam? Sie beherrschen die perfekte Kurve.“ stand auf dem Poster, unter dem die Schriftentwerfer Hendrik Weber und Alex Roth im Monotype Studio den Grundstein für die Schriftfamilie legten.

Rundungen und Schrägen sind vom Design der Motorräder inspiriert und eher untypisch für eine statischer Sans-Serif-Schriften. Diagonale Abstriche (s, e, a, c) und leicht gekurvten Schrägen (A, R, V, v, W, w, 4) kennzeichnen die eigenständige Exklusivfamilie, deren kreisförmige Buchstaben (O, o, C, c, G, e) selbstverständlich dem Rund der Räder folgen.

„Bei der Entwicklung der Schrift haben wir uns Schritt für Schritt der neuen Positionierung von BMW Motorrad angenähert.“ fasst Tom Foley,  Type Director und Leiter des Monotype Studio, den Dialog mit den Schriftentwerfern zusammen. „Nicht nur das Fahrerlebnis wird sich in Zukunft zwischen den Polen Emotion und Rationalität bewegen, sondern auch die visuelle Kommunikation getragen von einer exklusiven Hauschrift.“

 

Die BMW-Motorrad-Schriftfamilie besteht aus 8 Schnitten in 4 Strichstärken (Light, Regular, Bold, Heavy), mit drei Kursiven und einer Outline-Version Einige der Winkel und Bögen der BMW-Schrift-Buchstaben sind von den Kurven und Verbindungen an Motorrädern inspiriert Mit dieser Persiflage einer technischen Zeichnung, die Begriffe aus Typografie und Motorkonstruktion vermischt, hielten sich die Entwerfer der BMW-Motorrad-Schrift bei Laune.

 

Über Monotype:
Monotype bietet das Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

 

Monotype baut seine Bibliothek mit Fontsmith-Schriften aus

Für Nutzer der Enterprise Font Solution stehen damit 600 neue Fonts für die unbegrenzten Desktop-Nutzung und digitales Prototyping zur Verfügung

WOBURN/BERLIN, 11. März 2020 – Monotype erweitert seine Cloud-basierte Enterprise Font Solution um 50 Schriftfamilien, die das Unternehmen kürzlich im Zuge der Übernahme von Fontsmith erworben hat. Kreativen steht damit ab sofort eine diverse, nützlichere und nicht alltägliche Sammlung von Schriften für die Kreation mit uneingeschränkten Desktop-Rechten zur Verfügung.

 

 

Mit der Aufnahme der Fontsmith-Kollektion bereichern 50 zeitgenössische Markenschriften und „Universalgenies“ die Monotype Library – darunter weltweit beliebte Familien wie FS Albert(R), FS Brabo(R), FS KoopmanTM, FS MeridianTM, FS Millbank(R) und FS Untitled(R). Das Hinzugügen dieser Entwürfe zur Cloud-Lösung von Monotype bietet Designern mehr Flexibilität und erleichtert der IT und dem Einkauf die Verteilung, die gemeinsame Nutzung und Zusammenarbeit mit Schriften im Unternehmen.

Die Enterprise-Font-Lösung bietet Kreativen im und außer Haus den uneinge­schränkten Zugriff auf Tausende von Schriften. Diese lassen sich leicht finden, auswählen und testen – ohne weitere Kosten, unnötige Designzyklen und mit der Gewissheit, die beste Schriftlösung für ein Projekt zu finden. Für IT und Einkauf entfällt das zeitaufwändige Überprüfen von Font-Formaten und  das Durchforsten seitenlanger Endbenutzer-Lizenzvereinbarungen (EULAs).

“Die Arbeit der Fontsmith-Designer steht im Ruf, eine der innovativsten und inspirierendsten zu sein“, sagt Deborah Gonet, Vizepräsidentin des Monotype Studio. „Das wissen wir aus zahlreichen Gesprächen mit hochkarätigen Marken und Agenturen. Deshalb freuen wir uns, dass wir unseren Kunden nun Zugang zu diesen Designs bieten können und zwar so einfach wie nie zuvor. Ein sehr guter Service für alle, die ihre Marken und Kampagnen mit Typografie aufbauen oder neu erfinden wollen.”

Im Rahmen der Fontsmith-Übernahme hat Monotype auch das Design-Team von Fontsmith in das Monotype Studio aufgenommen und damit seine Expertise vertieft, insbesondere in der EMEA-Region. Jason Smith, Gründer von Fontsmith: „Gemeinsam mit dem Monotype Studio zu arbeiten ist wie der Aufbau eines Superstudios, in dem sich die erfahrensten Schriftkünstler der Welt zusammenschließen, um einen in der Branche einzigartigen Talentpool zu schaffen. Ob es um eine Exklusivschrift geht, um Lesbarkeit, globale Expansion oder um die Modifikation einer bestehenden Schrift: Es gibt meiner Meinung nach kein Type-Design-Team auf der Welt, dass besser aufgestellt ist.“

 

Über Monotype:
Monotype bietet das Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

Folge Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

Neue Version der Enterprise-Font-Lösung von Monotype macht Schriften überall verfügbar

Rund 14.000 Schriften komfortabel durchsuchen, teilen und damit arbeiten, dank cloud-basierter Bereitstellung, Verwaltung und Kontrolle

Monotype stellt heute seine stark erweiterte Enterprise-Font-Lösung vor, die es Kreativen erlaubt, auf rund 14.000 bewährte Desktop-Schriften zuzugreifen, sie zu testen und in den Lieblingsprogrammen einzusetzen. Zusätzlich führt Monotype ein neues Preferred Service-Paket für diese Plattform ein, das Kunden den Zugang zum Monotype Fachwissen öffnet und so die Nutzung der Plattform zusätzlich steigert.

Die neuen Funktionalitäten lassen sich in drei Felder einteilen: verbesserte Schrift­suche, Zugriff auf Schriften von überall und ein verfeinertes Management für Fonts von Drittanbietern.

Schriften im vollen Umfang checken und einsetzen
Die Enterprise-Font-Lösung bietet Kreativen im und außer Haus den uneinge­schränkten Zugriff auf Tausende von Schriften. Sie alle lassen sich leicht finden, auswählen und testen – ohne weitere Kosten, unnötige Designzyklen und mit der Gewissheit, die beste Schriftlösung für ein Projekt zu finden.

Für IT und Einkauf entfällt das zeitaufwändige Überprüfen von Font-Formaten und  das Durchforsten seitenlanger Endbenutzer-Lizenzvereinbarungen (EULAs). Die Enterprise Font-Lösung kümmert sich im Hintergrund um solche Themen und belästiget weder Nutze noch Admins damit.

Die wichtigsten neuen Funktionen:

  • Standard-Sub-Navigation für ergänzende und vereinfachte Suchen
  • Neue Filteroptionen, um die Menge der Suchergebnisse einzuschränken
  • Symbole zur Angabe der Quelle und der Rechte für jede Schriftart, und
  • detaillierte Informationen zu Schriftfamilien

Schriften überall aktivieren
Ein einziger Klick erlaubt nun die Installation und den sofortigen Einsatz von Monotype-Schriften und Fonts anderer Hersteller in jeder Kreativanwendung.

Dabei lässt sich die Bereitstellung und Verwendung der Schriften sowohl für das hauseigenen Netzwerk als auch für externe Partner steuern. Ebenso lässt sich steuern, wer Schriften installieren darf.

Drittanbieter-Schriftverwaltung
Benutzer können jetzt auch alle lizenzierten Schriften von Drittanbietern in die Monotype Enterprise-Font-Lösung einbringen. Diese wacht darüber, ob alle Teams den Lizenzanforderungen folgen und stellt Transparenz bei der gemeinsamen Nutzung her. Dabei entfällt die Bereitstellung von Schriften aus unterschiedlichen Speicherquellen, was den Zeit- und Kostenaufwand für die Wartung verschiedener Systeme minimiert.

Die neuen Funktionen im Überblick:

  • Drittanbieter-Desktop-Schriften laden und verwalten, deren Lizenzinformationen speichern und deren Installation überwachen
  • Die IT gewährt Teams oder bestimmten Nutzern den Zugriff, auch auf einzelne Schriften von Drittanbietern
  • Das neue Dashboard protokolliert die Font-Installationen und findet Konten mit übermäßiger Nutzung, so dass IT entweder mit einer Lizenzerweiterung einer Nutzereinschränkung reagieren kann
  • Die Plattform bietet großen Unternehmen eine einfache Schriften-Verwaltung und Bereitstellung für Abteilungen und Tochtergesellschaften.

Neue Supportfunktionen
Ab sofort erhalten alle Kunden grundlegende Supportfunktionen wie digitales Onboarding und E-Mail-Support sowie Zugriff auf die Monotype-Wissensdatenbank und eine Einführungsschulung. Zudem steht Ende des Monats auch ein Chat-Support zur Verfügung. 

Preferred Service Paket
Für Großkunden bietet Monotype jetzt ein Preferred Service Paket an, das Folgendes beinhaltet:

  • Standard-Support (s.o.)
  • Mehrstufige 1:1-Schulung plus Onboarding
  • Telefonischer Support
  • Entwicklerunterstützung für die Implementierung von Web Fonts
  • Zugeordneter Success Manager
  • VIP-Zugang zu den Monotype Brand Talk Events
  • Vierteljährliche Erfolgs-Checks
  • 99,9% Erreichbarkeit (SLA)
  • Beratung durch Experten des Monotype Studio

Über Monotype
Monotype ermöglicht es kreativen Köpfen, authentische Marken durch Design, Technologie und Fachwissen aufzubauen und auszudrücken. Weitere Informationen finden Sie unter www.monotype.com Folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

Monotype ist eine im U.S. Patent and Trademark Office eingetragene Marke der Monotype Imaging Inc. und kann in bestimmten anderen Rechtsordnungen eingetragen werden. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. 2019 Monotype Imaging Holdings Inc. Alle Rechte vorbehalten.

 

Schriftexpertise und -erfahrung stehen im Mittelpunkt neuer Services von Monotype

Zwei neue Beratungspakete wenden sich sowohl an kreative als auch an technische Entscheider und bieten Lösungen für die größten Herausforderungen im Umgang mit Text und Schrift

Monotype hat heute zwei Beratungspakete vorgestellt, die Marken zum einen in Sachen Konsistenz, Relevanz und der Expansion in neue Märkte unterstützen, und zum anderen ein Auge auf die Lesbarkeit und Leistung von Texten auf digitalen Displays werfen. In beiden Fällen ist das Monotype Studio involviert, in dem weltweit anerkannte Schriftdesigner und Fontingenieure für Qualitätssicherungs und native Sprachexpertise stehen.

Font-Unterstützung für die globalen Expansion
Mit dem Global Expansion Service bietet das Monotype Studio seine Hilfe für eine der größten Branding-Herausforderungen an: den Erhalt der visuellen Markenidentität im Rahmen einer globalen Wachstumsstrategie. Der Service benennt alle Voraus­setzungen für ein konsistentes Schriftbild und die markenkonforme Kommunikation über alle Zielgruppen, Medien, Produkte, Plattformen und Kontinente hinweg. Weltbekannte Marken wie Alibaba, H&M, Sony und Tencent haben bereits mit Monotype globale Schriftsysteme entwickelt, die sowohl auf die Markenwerte ausgerichtet sind, als auch auf die Zielgruppen und die Kommunikationskanäle.

Die Anfang des Jahres vorgestellte Alibaba Sans wurde so konzipiert, dass sie vom Kleingedruckten bis zur Fassadenbeschriftung funktioniert, und vor allem im Digitalen problemlos funktioniert: vom Kleinbildschirm bis zu den E-Commerce-Websites. Die Schrift unterstützt 172 Sprachen. Im Vorfeld diskutierten Alibaba und das Monotype Studio die Ziele im Bereich internationale Kommunikation und Expansion.

„Monotype hat die Herausforderungen sofort verstanden und eine Schrift entwickelt, die unsere Marke auf die nächste Stufe bringt. Die Expertise das Monotype Studio war unersetzlich und eine tolle Erweiterung unseres Designteams“, fasst Chris Tung, Chief Marketing Officer der Alibaba Group, die Kooperation zusammen.

Die wichtigsten Eckdaten des Global Expansion Service vom Monotype Studio:

  • globales Team mit Best Practise-Erfahrung und lokalen Marktkenntnissen
  • besseres Verständnis für Ziele, Probleme und Chancen im neuen Markt
  • Dokumentation des Status Quo und aller Lösungen
  • Zeitplan für die empfohlenen nächsten Schritte.

Lesbarkeit in jeder Display Umgebung
Der ebenfalls neue Digital Discovery Service hilft Unternehmen, Probleme im Zusammenhang mit der Darstellung von Schriften und deren Leistung in praktisch jeder digitalen Display-Umgebung zu identifizieren. Eine inkonsistente Schrift­darstellung auf diesem Gebiet kann sich erheblich auf das Engagement der Verbraucher, die Benutzerfreundlichkeit und die Loyalität auswirken.

Für einen globalen Video-Streaming-Anbieters in den USA löste das Monotype Studio jüngst ein Problem, das durch die Verwendung statischer Untertitel entstand und die Zuschauer frustrierte: zeitversetzte Untertitel. Die Monotype-Experte lösten den Fall durch eine Unicode-Font-Lösung, die sowohl das Thema Zwischenspeicher löste als auch die Bandbreiten-Probleme beim Streaming.

Die Eckdaten Digital Discovery Service vom Monotype Studio:

  • Verbesserung der Lesbarkeit auf eReadern, Tablets und anderen Displays
  • Die Realisierung kristallklarer Texte an/in Wearables
  • Effizientes Rendering für alle Sprachen innerhalb der Limits kompakter Displays

Der Digital Discovery Service ist als einwöchiger Entwicklungsprozess konzipiert, bei dem Monotype Studio-Experten ein umfassendes Verständnis für Kundensysteme und bestehende Probleme entwickeln, an einer technischen Lösung arbeiten und diese präsentieren.

„Wir haben die neuen Services entwickelt, um den beiden häufigsten Problemen zu begegnen, denen Unternehmen heute bei Schrift und Branding gegenüberstehen“, sagte Deborah Gonet, Vice President of Type bei Monotype. „Bei der Kooperation mit Hunderten von Marken haben wir gelernt, wie kritisch der Bewertungs- und Beratungsprozess sein kann. Mit diesem Wissen möchten wir allen Marken helfen, eine solidere Font-Strategie zu entwickeln, bevor sie zu viel Zeit oder Ressourcen investieren.“

Weitere Informationen über die Dienstleistungen des Monotype Studio finden Sie hier oder kontaktieren Sie Monotype, um mehr zu erfahren.

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/06/Logo_Beitragsbild.jpg” ]

Über Monotype
Monotype ermöglicht es Kreativen, authentische Marken durch Design, Technologie und Expertise aufzubauen und auszudrücken. Weitere Informationen finden Sie unter www.monotype.com Folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.Monotype ist eine im U.S. Patent and Trademark Office eingetragene Marke der Monotype Imaging Inc. und kann in bestimmten anderen Rechtsordnungen eingetragen werden. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. 2019 Monotype Imaging Holdings Inc. Alle Rechte vorbehalten.

 

Brand Talks Zürich: Markenführung in dynamischen Märkten und Organisationen

Wegweisende Agenturen und Marken präsentieren aktuelle Brand-Cases

Auch in diesem Herbst machen die Monotype Brand Talks wieder Station in Zürich. Am 24. Oktober treffen sich rund 200 Besucher im Kraftwerk, wo renommierte Agenturen und Marken die Bühne betreten werden, darunter Aperto, COBE, MetaDesign, KMS TEAM und Strichpunkt von Seiten der Agenturen, sowie Migros, Munich RE, ABB Group, Deutscher Fußballbund und die Zürcher Kantonalbank auf Markenseite. Die Brand Talks, gestartet 2017 in Berlin, sind ein international bedeutendes Events für die Verknüpfung von Design und Business.

»Nachdem im letzten Jahr die 100 Tickets in wenigen Tagen vergriffen waren, haben wir für das kommende Event die Raumkapazität verdoppelt.« berichtet der Brand Talks-Kurator und -Moderator Jürgen Siebert, Marketing Director bei Monotype. »Die Menge der Vorträge und deren professionelle Qualität bleiben unverändert.« Doch die Mischung der Themen sein vielfältiger als vor 12 Monaten: von Konsumer-Marken über Finanzdienstleister bis hin zum Sportverband … und die Wiedergeburt der Schrift Helvetica kommt ebenfalls zur Sprache.

Den exklusiven Abschluss setzt die US-Schriftexpertin Mary Catherine Pflug aus Boston, die seit 2017 die Trends der Schriftenwelt mit einer umfangreichen jährlichen Umfrage beleuchtet. In diesem Jahr beteiligten sich rund 18.000 Personen an der Befragung, die erst vor wenigen Stunden endete. Bei den Brand Talks Zürich wird Pflug erste Ergebnisse der 2020-Studie vorlegen und unter anderem die Bedeutung von Font-Cloud-Services beleuchten, die Beliebtheit von Google-Fonts sowie stilistische Trends einordnen.

Noch gibt es ein paar Tickets für die Brand Talks Zürich. Buchungen nimmt die Brand Talks-Website entgegen, wo auch das Programm und die Sprecher-Kurzbiografien zu finden sind.

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/10/Brand-Talks.jpg” ]

BU: Brand Talks Berlin: KMS-TEAM und Škoda präsentieren das neue Corporate Design des Autoherstellers.

Über Monotype:
Monotype bietet das Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische, eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/. Folge Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.