Schlagwortarchiv für: Kampagne

Panama überzeugt Hörgerätehersteller Widex

Die Stuttgarter Kreativagentur gewinnt das Mandat nach einem ersten Kennenlerntermin und erhält den Auftrag für eine breit angelegte Kampagne.

Neukundengewinn für Panama: Bereits im vergangenen Jahr überzeugte das Team den Hörgerätehersteller Widex und erhielt den Zuschlag für die Entwicklung einer Kampagne für die neue Hörsystem-Serie Moment Sheer. Dazu war Panama mit der Konzeption und dem Fotoshooting mit Testimonial Tanja Bülter beauftragt.

Ziel der Kampagne ist es, Widex als relevante Premium-Marke in den Köpfen der B2B- und B2C-Zielgruppe zu positionieren und das Produktversprechen – ein perfektes und natürliches Hörerlebnis sowie die innovativen technischen Features der Serie – mit Leben zu füllen.

Durch das emotional ansprechende Konzept und ein kreatives Corporate Design zeigt die Agentur, wie perfekter und natürlicher Klang aussehen und sich anfühlen kann. Und schließt sich damit nah an den Kampagnenclaim – „Fühle die Perfektion des natürlichen Klangs“ – und die Mission von Widex, Klangerlebnisse zu schaffen, die so natürlich sind, dass Menschen ihren Hörverlust vergessen, an. Neben diversen Teaser-Anzeigen und Teaser-Mailings inkl. der entsprechenden Umverpackung, gestaltete die Agentur auch die Broschüre, den Salesfolder, Poster, POS-Materialien, ein Kampagnenvideo sowie ein Making-of-Video. Die Kampagne wird in diversen Print- und Onlinemedien gespielt und soll sowohl Endkunden als auch Hörakustiker überzeugen.

Gudrun Herb, Leiterin Marketingkommunikation bei Widex Hörgeräte GmbH: „Panama hat uns mit fundierter Erfahrung und strategischem Ansatz schon beim ersten Treffen überzeugt – wir freuen uns über die Zusammenarbeit.“

 

Über Panama
Panama zählt zu den größten inhabergeführten Werbeagenturen in Süddeutschland. Aktuell kümmern sich über 80 Mitarbeiter*innen um den Aufbau und die Pflege von Marken. Markenstrategien und Kommunikationslösungen aus Panama wirken für Kunden wie Lidl, Mercedes-Benz, Zeiss, WMF, Bosch, Festool und Dekra. Quer durch alle Branchen, in allen relevanten Medien, B-2-C und B-2-B. www.panama.de

 

 

 

ADAC wirbt mit Sassenbach um neue Mitglieder

Die Münchner sind Lead-Agentur der ADAC SE – zur Betreuung seiner diesjährigen Mitgliedschafts-Kampagne lud allerdings der ADAC EV zum Pitch. Hier konnte sich Sassenbach gegen einen namhaften Konkurrenten durchsetzen.  

Die Kreativagentur Sassenbach Advertising konnte erneut überzeugen und knüpft damit nahtlos an die erfolgreiche Mitgliedschafts-Kampagne aus dem Jahr 2022 an: Mit Digital TV, Online-Ads, OOH-Maßnahmen und Audio-Ads bis hin zu POS- und Social-Media-Aktivitäten trommelt der ADAC ab heute für seine Leistungen und will so neue Mitglieder hinzugewinnen. Auch eine großflächige Schaufenster-Beklebung von insgesamt 133 ADAC Geschäftsstellen in ganz Deutschland wird im weiteren Verlauf dazugehören.

Die bundesweite Kampagne unter dem Motto „Da ist so viel für mich drin“ unterscheidet dabei zwischen drei Kernzielgruppen – so genannte Limbic Types – und spricht damit deren jeweils eigene Motivation an, eine ADAC Mitgliedschaft abzuschließen: „Schutz für die Familie“, „Den Urlaub genießen“, „Erstklassigen Service erhalten“. Sämtliche Werbemittel bis hin zur Landingpage im Internet wurden deshalb in drei verschiedenen Versionen umgesetzt, die sich in den gezeigten Protagonisten, den beworbenen Leistungen und der gesamten Ansprache (Musik, Text, Anmutung) unterscheiden.

Neben der klassischen Mitgliedschaft bietet der ADAC auch die erweiterten Leistungsumfänge einer ADAC Plus-Mitgliedschaft sowie die weltweiten und exklusiven Leistungen einer ADAC Premium-Mitgliedschaft an. Ebenfalls in der Kampagne thematisiert wird die deutschlandweite ADAC Fahrrad-Pannenhilfe, die seit 2022 in allen ADAC Mitgliedschaftstarifen enthalten ist.

Melina Koussouris, Bereichsleiterin Marketing und Online-Vertrieb (Mitgliedschaft) ADAC e.V.: „Die ADAC Mitgliedschaft ist das Herzstück des ADAC und unsere Mitglieder stehen im Zentrum unserer Aktivitäten. Dieser Grundsatz gilt auch für die Arbeit in Marketing und Vertrieb und die Idee einer segmentspezifischen Kampagne war somit eine logische Konsequenz. Wir setzen für die Mitgliedschaft auf weiteres Wachstum: mit einer starken Marke, einem leistungsstarken Produkt und nicht zuletzt mit einer Kampagne, die über ihren digitalen Fokus und die Ausrichtung an identifizierten Kernzielgruppen besonders zielgenau und messbar arbeiten wird.“

Veronika Haas, Etat-Direktorin bei Sassenbach: „Eine so umfangreiche Kampagne zusätzlich nach Limbic Types zu clustern und sie damit auf ein neues Performance-Level zu heben, ist eine schöne Herausforderung. Wir freuen uns auf die ersten Ergebnisse.“

Dr. Matthias Vehreschild, Ressortleiter Vertrieb Mitgliedschaft und Marketing ADAC e.V.:
„Die Weiterentwicklung unserer Kampagnen auf Basis von neurowissenschaftlichen Erkenntnissen in Kombination mit Markt-Media-Studien betrachten wir als große Chance, unsere Aktivitäten mit höchstmöglicher Effizienz zu steuern.“

 

Sassenbach Advertising ist eine Full-Service-Agentur, die herausragende Kreativität mit performanceorientierter Vermarktung verbindet. Vom Standort München aus ist die Agentur für namhafte B2C- und B2B-Kunden tätig. Die Leistungen umfassen neben der Markenentwicklung und -führung auch sämtliche Bereiche der klassischen und digitalen Kommunikation. Zu den Auftraggebern zählen: ADAC, Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), Bayerische Regiobahn (BRB), Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, BNP Paribas, Energie Südbayern, Leonine, Marco Polo Reisen, MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft), MVV (Münchner Verkehrsverbund), Renault Trucks, Sony Music, Studiosus Reisen, Völkl und andere. Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sassenbach legt erste Arbeit für Völkl vor

Die Münchner betreuen die globale Wintersportmarke sowohl lokal in den DACH-Kernmärkten als auch international im Lead. Mit der Kampagne zum 100-jährigen Jubiläum und weiteren Arbeiten präsentiert die Agentur jetzt ihren ersten Aufschlag für den weltweit bekannten Skiproduzenten.  

Seit Spätsommer 2022 gehört die Marke Völkl zum Kundenportfolio der Kreativagentur Sassenbach Advertising. Nach erfolgreicher Neupositionierung legen die Münchner nun ihre erste Kampagne für die renommierte Brand vor. Anlass ist das 100-jährige Jubiläum, das Völkl mit einem üppigen Strauß an klassischen und digitalen Maßnahmen aus der Feder von Sassenbach feiert: von einer Printkampagne über diverse Landingpages bis hin zu Kommunikationsmaßnahmen für den Handel, einem Jubiläumsbuch, digitalen Displaykampagnen, Aktionen am PoS sowie der Gestaltung von Schaufenstern und einer weltweiten Social-Media-Kampagne.

Der Fokus aller Aktivitäten des Sassenbach-Teams ist es, die Marke zu verjüngen. Deshalb spielt bei den Produkten das traditionell starke Segment „Race“ eine wichtige Rolle – wird kommunikativ aber um die Bereiche All Mountain, Touring Freeride und Freestyle verstärkt. Sassenbach setzt hierzu neben klassischen Kampagnen, OoH- und PoS-Maßnahmen ganz bewusst auf Bewegtbild- und Digital-Elemente und baut damit die Aktivitäten ausdrucksstark und zielgruppengerecht in Social Media aus. Dabei spielen alle Motive mit dem gesamten Spektrum aus „Traditionsmarke“ und „Moderne“ und erlauben dem gesamten Auftreten so einen enormen Spielraum für Kreativität, Emotionalität und Abwechslung. Die Kampagne wird derzeit ausgerollt und läuft während des gesamten Jahres.

Max Kalbfell, Global Marketing Director Völkl Marker Dalbello Sports/Senior Leadership Team at Elevate Outdoor Collective: „100 Jahre sind auf der einen Seite eine Verpflichtung, auf der anderen Seite aber auch ein ideales Sprungbrett für innovative Schritte in Sachen Marke, Produkt, Vertrieb, Services und Kommunikation. Die Arbeiten von Sassenbach setzen diese Aspekte perfekt in Szene. Wir freuen uns über den gelungenen Aufschlag – und auf eine starke Zukunft.“

Frank Weitzenbauer, Creative Director und Head of Art bei Sassenbach Advertising: „Eine traditionsreiche Marke modern, lebendig und aufsehenerregend inszenieren zu dürfen ist ein tolles Privileg, das wir gerne angenommen haben.“

 

Sassenbach Advertising ist eine Full-Service-Agentur, die herausragende Kreativität mit performanceorientierter Vermarktung verbindet. Vom Standort München aus ist die Agentur für namhafte B2C- und B2B-Kunden tätig. Die Leistungen umfassen neben der Markenentwicklung und -führung auch sämtliche Bereiche der klassischen und digitalen Kommunikation. Zu den Auftraggebern zählen: ADAC, Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), Bayerische Regiobahn (BRB), Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, BNP Paribas, Energie Südbayern, Leonine, Marco Polo Reisen, MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft), MVV (Münchner Verkehrsverbund), Renault Trucks, Sony Music, Studiosus Reisen, Völkl und andere. Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de

 

 

 

 

 

mySWOOOP startet mit TRES BIEN Markenkampagne auf YouTube

Mit einer Markenkampagne, die nichts verkaufen will, geht der Online-An- und Verkaufsdienst für Konsumentenelektronik mySWOOOP an den Start. Idee und Umsetzung kommen von der Kreativagentur TRES BIEN.

Die im Jahr 2011 gegründete Online-Plattform mySWOOOP hat sich auf den An- und Verkauf von gebrauchten Smartphones, Laptops, Smartwatches und Konsolen spezialisiert. Um die Bekanntheit des Dienstes zu steigern und vor allem jungen Menschen die Vorteile, die mit dem Verkauf gebrauchter Konsumentenelektronik verbunden sind zu vermitteln, setzt das Unternehmen auf eine Markenkampagne aus der Feder der noch jungen Kreativagentur TRES BIEN. Der Etat wurde direkt beauftragt und umfasst Beratung, Kampagnenkonzeption und Umsetzung.

Dazu haben die Münchner eine Reihe an Spots produziert, die nach und nach auf YouTube zu sehen sind. Die Clips visualisieren auf frische Art und Weise, wie leicht es ist, überflüssige Technik auf Knopfdruck wieder flüssig zu machen: Einfach Gebrauchte Elektronik über die Plattform prüfen lassen, einen fairen Preis auswählen, kostenfrei an mySWOOOP senden und in 24 Stunden das Geld auf dem Konto haben. Dabei setzt der erste Spot unter dem Motto „Genug Geräte“ die Dienstleistungen und auch die Plattform insgesamt reichweitenstark in Szene und bringt die Message mit dem Slogan „Swooop es weiter“ kreativ und lässig auf den Punkt.

Guillaume Champeau, CCO & Co-Founder von TRES BIEN: „mySWOOOP ist eine digitale Plattform, doch im Kern geht es um den Austausch zwischen Menschen und genau das wollten wir in den Vordergrund stellen. Für uns war es wichtig, die Einfachheit der Transaktion zu veranschaulichen, deshalb wollten wir auf keine abstrakte Visualisierung zurückgreifen, sondern den Prozess möglichst simpel abbilden.“

TRES BIEN wurde im Sommer 2020 während der Pandemie gegründet und positioniert sich als Agentur für Startups und innovative, erklärungsbedürftige Produkte. Die Kreativen sind bereits durch verschiedene Projekte auch international in Erscheinung getreten; so hat das Team etwa die bunten Trinkflaschen von AIR UP nach dem europäischen Launch beim Launch in den USA unterstützt. Zu weiteren Projekten geht es hier.

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit. Credits: TRES BIEN.
Zum YouTube Spot geht es hier.

 

Über TRES BIEN:
Intensive Zusammenarbeit statt Insellösungen, maßgeschneiderte Methoden statt Schema F, Effektivität statt Auszeichnungen: Das ist TRES BIEN [trays • b • n]. Die Münchner Agentur arbeitet digital und dezentralisiert und verfügt über ein globales Netzwerk von über 300 Expert:innen in 15 Ländern, das es ermöglicht, quasi über Nacht individuelle Kreativteams bereit zu stellen. Kreation, Strategie und Content unter einem Dach, skaliert TRES BIEN Marken über Märkte, Kanäle und Sprachen hinweg.

2020 gegründet, hat die junge Agentur bereits zahlreiche bekannte Marken wie Adidas, Intersport und Netflix für sich gewinnen können. Ins Leben gerufen von den zwei ehemaligen Start-Up-Kreativen Guillaume Champeau und Ruben Elstner schlägt das Herz des Teams besonders stark für junge innovative Unternehmen und hat unter anderem air up – das deutsche Einhorn, das von Frank Thelen, Ashton Kutcher und Mila Kunis unterstützt wird.

 

 

 

 

TOWA startet für ALPLA erste B2B-Kampagne auf TikTok

Um gezielt die junge Generation anzusprechen und mehr Reichweite zu erzielen, setzt der führende Hersteller innovativer Kunststoff-Verpackungen auf die Social Media App TikTok: Mit informativen und zugleich unterhaltsamen Videos, um das negativ-behaftete Thema Plastik um eine weitere Perspektive zu ergänzen. Idee, Konzept und Umsetzung kommen von TOWA.

Mit mehr als 22.000 Beschäftigten an 177 Standorten und 4 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2021 ist ALPLA weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung innovativer Verpackungslösungen aus Kunststoff. Seit einem Generationenwechsel an der Spitze des Unternehmens setzt ALPLA konsequent auf Kommunikationsmaßnahmen via Social Media; Ziel ist es dabei vor allem, dem schlechten Image von Kunststoff mit Fakten entgegenzutreten. Die aktuelle Kampagne aus der Feder von ALPLAs digitaler Agentur TOWA stellt TikTok als Plattform in den Fokus. Die Botschaften hier kommen vom ALPLA-CEO Philipp Lehner persönlich und richten sich an wichtige Stakeholder, um der anhaltenden Plastik-Kritik eine zusätzliche Perspektive zu geben.

TikTok setzt Maßstäbe im B2B-Markt
Die Wahl fiel auf TikTok, da der Kanal neben einer hohen Reichweite auch jede Menge Mechaniken bietet, eine Community aufzubauen und mit den Usern zu interagieren – gerade bei jungen Zielgruppen kommt TikTok sehr gut an. Lehner agiert in seiner Kommunikation authentisch, direkt und ist damit als Botschafter für Kunden, Belegschaft sowie potenzielle neue Mitarbeitende gleichermaßen sichtbar.

Alpla-Chef Lehner: „Wir glauben an Kunststoff. Zu Kunststoff gibt es mit dem momentanen Lebensstandard keine Alternative. Plastik ist dennoch in Verruf. Mir ist wichtig, der öffentlichen Debatte eine zweite Sichtweise hinzuzufügen und sie um den Blickwinkel Kunststoff und seine Vorteile zu erweitern. Ich bin sicher, TikTok ist dafür der richtige Kanal.“

Florian Wassel, CEO von TOWA: „Mit unserer B2B Expertise unterstützen wir zahlreiche große mittelständische Unternehmen dabei, ihr Marketing zu transformieren und in die Zukunft zu führen. Dazu gehört auch, neue Wege in der B2B Kommunikation zu gehen – wie in diesem Fall auf TikTok.“ Lehner ergänzt: „Wir zählen in diesem Bereich zu den early Adoptern und haben mit TOWA einen ganzheitlich denkenden PartnTikTok_Alpla er an der Seite, der uns mit viel Know-how von der ersten Idee über die Redaktionsplanung und Produktion bis hin zum Mediaeinkauf bei der Umsetzung der Kampagne begleitet.“

Auf TikTok stehen inzwischen zwölf Videos zur Verfügung, die während der vergangenen Monate rein organisch gepublisht wurden, um Erfahrungen zu sammeln. TOWA konnte für den Alpla-CEO bereits über 800 Follower generieren sowie in zwei Monaten knapp 6.500 Likes erzielen. Neben diesen KPIs und damit der Gewinnung von Multiplikatoren, geht es jedoch insbesondere um die Generierung von Awareness für die Botschaften von ALPLA. Einzelne Videos erreichen z.T. um die 4.000 Views. Das beliebteste Video hat die Agentur mit Mediabudget unterstützt und damit inzwischen mehr als 800.000 Views erreicht.

Die Vorarlberger Digitalexperten zeichnen dabei für die Idee, Konzeption, Dreh-Begleitung, Art Direktion & Videoschnitt sowie das Online-Marketing und den Mediaeinkauf verantwortlich.

 

Über TOWA
Der Digitalpartner TOWA mit Sitz in Wien und Bregenz unterstützt seine Kunden bei der digitalen Transformation: von der Strategie über die digitale Produktentwicklung bis hin zu digitalem Marketing und Vertriebslösungen. Das agile Team aus rund 100 Digital Natives entwickelt maßgeschneiderte Lösungen für Kunden wie ALPLA, Amann Gorbach, Haberkorn, Gebrüder Weiss, der Bank für Tirol und Vorarlberg, Plansee, Meusburger und VAUDE.  Im eCommerce-Bereich ist TOWA Partner des Technologie-Frameworks Spryker sowie Partner von Salesforce, HubSpot, Storyblok, Spinklr und Microsoft PowerBI und unterstützt damit den Mittelstand und die Industrie mit Fokus auf B2B. Im aktuellen Ranking der Digitalagenturen Österreichs belegt TOWA Platz 4.

 

Sassenbach Advertising wirbt tierisch sympathisch für den ADAC

Stichtag ist der 30. November: Bis dahin haben es Autofahrerinnen und Autofahrer vergleichsweise leicht, ihre Kfz-Versicherung zu wechseln. Um möglichst viele neue Kundinnen und Kunden hinzuzugewinnen, wirbt der ADAC jetzt mit einer aufmerksamkeitsstarken Kampagne für seine Autoversicherung aus der Feder seiner Leadagentur.

Pünktlich zum heiß umkämpften Wechselgeschäft am Jahresende gehen die Versicherer im Herbst in die Werbe-Offensive. So auch die ADAC Autoversicherung AG, die dazu wie bereits in den beiden Jahren zuvor auf die Dienste ihrer Leadagentur Sassenbach Advertising zurückgreift.

Tierisch günstig gepaart mit guter Laune
Ziel der Kampagne ist es, den deutschen Autofahrerinnen und Autofahrern ein Top-Angebot zu unterbreiten und möglichst viele neue Abschlüsse zu generieren – mit einer hochwertigen, leistungsstarken Autoversicherung zum günstigen Preis. Ebenso ist es dem ADAC ein Anliegen, der Marke entsprechend sympathisch, hilfreich und mit positivem Grundtenor zu kommunizieren. Insbesondere in einer Zeit, in der viele Menschen vor großen Herausforderungen stehen und täglich mit eher negativ geprägten Nachrichten konfrontiert sind. So wirbt die Kampagne mit jeder Menge Spaß und Sympathie, ohne dabei jedoch über die Stränge zu schlagen. Es geht darum, den Menschen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und gleichermaßen die Vorteile der ADAC Autoversicherung unterhaltsam zu inszenieren. Unter dem Motto „Tierisch günstig“ präsentieren ein Löwe, eine Giraffe und ein Waschbär bestens gelaunt die ADAC Autoversicherung.

Performance und Awareness im Fokus
Dazu hat das Sassenbach-Team mit Unterstützung der Aixsponza Filmproduktion die tierischen Charaktere mit großem Aufwand bis ins kleinste Detail lebensecht animiert. Das Ergebnis ist ein energiegeladener, fröhlicher Auftritt, der Lust auf den Versicherungswechsel macht. Um eine überzeugende Performance für das Premium-Produkt des ADAC zu gewährleisten, steht bei aller Emotionalität natürlich die Schaffung einer hohen Awareness für die ADAC Autoversicherung im Fokus. So umfasst die Kampagne diverse Kanäle und Werbemittel, von Digital, Print und OOH über TV und Funk bis hin zum POS, Direktmarketing- und Social-Media-Maßnahmen. Auch eine großflächige Schaufenster-Beklebung an 133 ADAC Geschäftsstellen in ganz Deutschland wird umgesetzt.

Stefan Daehne, Vorstandsvorsitzender der ADAC Versicherung AG: „Das Jahreswechselgeschäft in der Autoversicherung bleibt auch in diesem besonderen Jahr herausfordernd. Wir sehen uns allerdings gut vorbereitet: mit einer starken Marke, einem leistungsstarken Produkt, einem attraktiven Jubiläumsrabatt von bis zu 15 Prozent für ADAC-Mitglieder und nicht zuletzt mit einer herausragenden Kampagne, die neue Akzente bei Sympathie und Awareness setzen wird.“

Frank Weitzenbauer, Head of Art bei Sassenbach: „Die Umsetzung dieser Kampagne war eine spannende Herausforderung. Unser Team hat hier zusammen mit der Filmproduktion Aixsponza und unseren Kolleginnen und Kollegen vom ADAC ein tolles Ergebnis vorgelegt, das sowohl kreativ als auch sympathisch und frisch ist und darüber hinaus voll auf die Performance einzahlt.“

Sassenbach betreut den ADAC seit 2019 allumfassend und hat auch die beiden vorhergegangenen Wechsel-Kampagnen „Sie werden staunen, wie günstig sie ist“ und „Wenn’s passiert: günstig geschützt.“ umgesetzt. Neben dem ADAC zählen weitere Mobilitätsmarken zum Portfolio der Kreativagentur, darunter Audi, BRB (Bayerische Regionalbahn), BEG (Bayerische Eisenbahngesellschaft) sowie der MVV (Münchner Verkehrs- und Tarifverbund).

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit.
Credits: ADAC/Sassenbach Advertising

Zum TV-Spot geht es hier entlang.

Verantwortlich beim ADAC:
Liane Schminke, Verena Düpjan

Agentur-Verantwortliche Sassenbach:
Konzeption: Frank Weitzenbauer, Hans Neubert
Beratung: Nicole Strigl, Veronika Haas, Natalie Diser
Text: Hans Neubert, Katharina Metze
Art: Frank Weitzenbauer, Nadja Tremmel, Anja Spoljaric
Digital: Martin Kurtz, Ronald Mauthe, Uwe Sittig, Michael Ruf, Kevin Wiekowski

Verantwortliche bei der Aixsponza Filmproduktion: 
Regie: Leo Akinbiyi
Produktion: Julian Fischer

 

Sassenbach Advertising ist eine der renommiertesten Kreativagenturen in München. Die Agentur betreut sowohl Kunden im B2C- als auch im B2B-Bereich. Die Leistungen umfassen neben der Markenentwicklung und -führung die kreative und wirksame Umsetzung klassischer und digitaler Kommunikation. Dazu gehören umfassende Werbekampagnen, Designkonzepte und Direktmarketing sowie PoS-Strategien. Aber auch Online-Marketing, Websites und Apps, Social Media und Content-Marketing. Zu den Auftraggebern zählen: ADAC, Audi, Bayerische Regiobahn (BRB), Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, C. Bertelsmann Verlag, BNP Paribas, Energie Südbayern, KUKA, LEONINE Distribution, Marco Polo Reisen, MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft), MVV (Münchner Verkehrsverbund), Renault Trucks, Sony Music, Studiosus Reisen, Volkswagen, Wacker Academy und andere. Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de

BEG und Sassenbach werben für Schüler:innen- und Auszubildenden-Ticket

Mitte September beginnt wieder der Ernst des Lebens für Zehntausende Schüler:innen und Azubis in Bayern. Höchste Zeit, sie und ihre Eltern an das besonders günstige 365-Euro-Ticket für den Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) zu erinnern ­– mit einer umfassenden Werbekampagne von Sassenbach Advertising. Auftraggeber ist die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die für die Preis- und Angebotskommunikation der S-Bahn München verantwortlich ist.

Die S-Bahn München ist weit über das Stadtgebiet München hinaus das Rückgrat für den Pendelverkehr von Millionen von Menschen. Und natürlich auch für die täglichen Wege von Schüler:innen und Azubis. Für sie ist das 365-Euro-Ticket ein besonders attraktives Angebot, denn es ist ihre Jahreskarte für das gesamte Netz des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV). Das Beste daran: Es gilt nicht nur für den Weg zu Schulen oder Ausbildungsstätten, sondern auch für Freizeitfahrten.

Frischer Wind für die Kommunikation
Die neue Kampagne richtet sich sowohl an Schüler:innen und Azubis als auch an Eltern oder Erziehungsberechtigte. Wolfgang Oeser, Leiter Qualitätsmanagement, Marketing und Presse der BEG, zu den Zielen der Kampagne: „Mit den werblichen Maßnahmen wollen wir den Abverkauf des 365-Euro-Tickets steigern. Und das insbesondere als HandyTicket im München Navigator, der Fahrplan-App der S-Bahn München.“ Folgerichtig wurde die Tonalität der Kampagne, aber auch die Auswahl der Kanäle an der Zielgruppe ausgerichtet. Das Ergebnis ist eine digitale Vertriebskampagne, die nicht nur auf das Produkt aufmerksam macht und den Abverkauf fördert, sondern modern daherkommt und die Zielgruppe im Fokus behält.

Kreativ an der Zielgruppe ausgerichtet
„Die Kampagne verändert den Blickwinkel aufs Produkt“, so Martin Kurtz, Creative Director Digital bei Sassenbach. „Unser Statement: Durch das 365-Euro-Ticket wird das Schüler:innen- oder Azubi-Dasein erst zu einer richtig coolen Sache. Das stellen wir mit unseren Botschaften heraus, aber auch mit einer Bildwelt, die junge Menschen ungekünstelt und echt zeigt.“ Ein weiterer Punkt, den die Kampagne ausmacht: Auch für die Eltern hat das 365-Euro-Ticket viele Vorteile. Etwa, dass man nicht ständig den Chauffeur für die Kinder spielen muss. Schließlich kann der Nachwuchs uneingeschränkt im ganzen MVV-Gebiet fahren.

Digitale Performance auf den richtigen Kanälen
Die Kampagne umfasst diverse Online-Werbemittel, die passend zu den drei Sales-Funnel-Stufen Awareness, Aktivierung und Performance entwickelt wurden. Dazu wurden die Kanäle so gewählt, dass sie präzise die jungen Zielgruppen erreichen. So stehen verschiedene Video-Platzierungen bei TikTok, Twitch und YouTube ebenso auf dem Plan wie Ads bei Facebook und Instagram. Audio-Ads, Digital Out of Home, Display-Ads, Push Notifications aufs Smartphone sowie Owned-Media-Platzierungen wie z. B. im Fahrgast-TV bei der S-Bahn München runden die Kampagne ab. Um die richtige Zielgruppe am richtigen Ort zu erreichen, kommt dabei vorwiegend GPS-Targeting zum Einsatz.

Sassenbach ist seit Anfang 2022 Leadagentur der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) für die Angebots- und Preiskommunikation für die S-Bahn München und hat bereits mehrere Projekte für den Kunden umgesetzt. Auch mit dieser umfassenden Kampagne sieht sich Wolfgang Oeser sehr gut aufgestellt: „Wir freuen uns auf die ersten Ergebnisse und die Resonanz auf die Kampagne.“

 

Sassenbach Advertising ist eine der renommiertesten Kreativagenturen in München. Die Agentur betreut sowohl Kunden im B2C- als auch im B2B-Bereich. Die Leistungen umfassen neben der Markenentwicklung und -führung die kreative und wirksame Umsetzung klassischer und digitaler Kommunikation. Dazu gehören umfassende Werbekampagnen, Designkonzepte und Direktmarketing sowie PoS-Strategien. Aber auch Online-Marketing, Websites und Apps, Social Media und Content-Marketing. Zu den Auftraggebern zählen: ADAC, Audi, Bayerische Regiobahn (BRB), Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, C. Bertelsmann Verlag, BNP Paribas, Energie Südbayern, KUKA, LEONINE Distribution, Marco Polo Reisen, MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft), MVV (Münchner Verkehrsverbund), Renault Trucks, Sony Music, Studiosus Reisen, Volkswagen, Wacker Academy und andere. Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de

 

Bremst dein Bike, nicht deinen Flow: So wirbt Bosch eBike Systems mit oddity für das neue Bosch eBike ABS

Der Stuttgarter Standort der oddity Gruppe bringt pünktlich zur Eurobike eine umfassende Kampagne für Bosch eBike Systems an den Start. Im Fokus: das Antiblockiersystem (ABS) für eBikes in zweiter Generation.
Das Bremssicherheitssystem ABS macht Autofahren seit Jahrzehnten sicherer. Inzwischen gibt es ABS auch für Pedelecs als Sonderausstattung. Das von Bosch eBike Systems entwickelte Bremssystem kombiniert Vorderrad-ABS und Hinterrad-Abheberegelung und sorgt für Sicherheit und stabiles Abbremsen – auch unter schwierigen Bedingungen. Um die Vorteile und Eigenschaften des Produkts, das jetzt in 2. Generation in Serie geht, sowohl in der Biker:innen-Community als auch im B2B-Umfeld bekannt zu machen, setzt das zur Bosch-Gruppe gehörende Unternehmen auf eine Multichannel-Kampagne von oddity. Den Pitch dazu konnten die Stuttgarter bereits im Jahr 2020 für sich entscheiden..

Storytelling und zielgruppengenaue Ansprache mit Alex “the Brake” Schmidt
Im Mittelpunkt der neuen Kampagne stehen emotionales Storytelling und die Personifizierung des Produkts in Gestalt eines liebenswerten Sicherheitsspezialisten im Inneren des Antiblockiersystems: Alex „the Brake“ Schmidt steht eBiker:innen in brenzligen Situationen bei und hilft ihnen stets mit Charme und Kompetenz in der Spur zu bleiben. Dabei nimmt er dem Kampagnen-Motto folgend – Bremst dein Bike, nicht deinen Flow – verschiedene Perspektiven ein und spiegelt in den von oddity produzierten Spots unterschiedliche Fahrsituationen für die verschiedenen Zielgruppen wider. So unterstützt er beispielsweise einen jungen Familienvater dabei, seine wertvolle Fracht im eCargo sicher ans Ziel zu bringen. Dann versetzt er sich in die Situation eines Bikers auf einem anspruchsvollen Trail und zeigt, dass seine Bremskraft und Performance bei luftigen Jumps und gefährlichen Fahrmanövern mehr als nur Sicherheit zu bieten hat. Im dritten Spot verhilft er zwei Frauen während einer Radstrecke durch die Stadt zu mehr Balance, indem er sie mit Yoga-Übungen inspiriert und sie sicher zu ihrer Session/Yogaflow begleitet.

„Mit Alex „the Brake“ Schmidt transportieren wir die Kompetenz von Bosch eBike Systems auf emotionale und einprägsame Art und Weise über alle Kanäle – Online, Print, OOH und am POS“, erklärt Tatjana Enneking, Managing Director bei oddity, das Konzept. „Die Personalisierung der Botschaften nach Zielgruppen spielt dabei eine wichtige Rolle. Nur auf diese Weise gelingt es, die Effektivität der Werbemaßnahmen im B2B- als auch im B2C-Umfeld an allen Touchpoints deutlich zu erhöhen.“

Tamara Winograd, Leiterin Marketing und Kommunikation von Bosch eBike Systems, ergänzt: „Mit dem neuen Bosch eBike ABS machen wir das eBike-Fahren noch sicherer – und erhöhen zugleich den Fahrspaß. Mit der Kampagne zeigen wir auf humorvolle Art und Weise, wie eBiker*innen in verschiedensten Fahrsituationen dank Alex „the Brake“ Schmidt  noch sicherer bremsen.“

Die Kampagne, die ab sofort in Deutschland, Österreich, der Schweiz, sowie in den Niederlanden ausgespielt wird, umfasst mehrere Kommunikationsmaßnahmen. Dazu zählen neben den drei Zielgruppen-Spots auch ein Trailer sowie kanalspezifische Social Media und Display Ads. Außerdem sind im deutschsprachigen Raum Anzeigen in ausgewählten Print- und Digitalmagazinen vorgesehen sowie OOH Formate im Fachhandel, MegaLights und Screens in S- und U-Bahn-Stationen. Während der Eurobike in Frankfurt soll außerdem ein Großflächenplakat für Aufmerksamkeit sorgen. Auf der Messe selbst runden Retargeting-Maßnahmen das Maßnahmenpaket ab.

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit.
Credits: oddity.
Einen Einblick in die Kampagne gibt es hier im Video oder auf bosch-ebike.com/thebrake.

 

Kampagnensteckbrief:
Verantwortlich bei Bosch eBike Systems:
Tamara Winograd
Leiterin Marketing und Kommunikation Bosch eBike Systems
Tel.: +49 7121 35394-64
Tamara.Winograd@de.bosch.com

 

Agentur-Verantwortliche oddity: Tatjana Enneking (Managing Director, oddity)
Strategische Ausarbeitung, Konzeption und Umsetzung: oddity
Foto-Shooting: oddity + Julian Mittelstädt (Fotograf)
Filmproduktion: oddity + Tillmann Brothers Entertainment GmbH, Barcelona Production, Kate Procter, Peach & Cherry Film UG, snap. Mietstudios. Rent . PostProduction
Mediaplanung: carat
Medien: oddity
 

Über oddity:
A friend called future. Wir sind eine Agentur für digitale Kommunikation und Commerce. Unsere 300 Digitalexpert:innen finden an den Standorten Stuttgart, Berlin, Köln, Belgrad, Taipeh und Shanghai täglich neue Antworten auf sich wandelnde Bedürfnisse in einer zunehmend digitalisierten Welt. Dabei gestalten wir in Co-Kreation mit unseren Kunden digitale Markenwelten, die emotionalisieren und Kaufimpulse liefern. Zu ihnen gehören u.a. Bosch, bonprix, Disney, dm-drogerie markt, Krombacher, Mercedes-Benz, OTTO, Porsche, Rolf Benz und TRUMPF. Wir sind ein Teil von Wongdoody, der Human Experience Agency von Infosys. Weitere Informationen unter www.odt.net

So wirbt der ADAC zum Launch seiner neuen Fahrrad-Versicherung

Mit einer Kampagne von Sassenbach Advertising startet der ADAC in die Fahrradsaison. Im Fokus steht eine neue Versicherung, die das Angebot des Mobilitätsdienstleisters um eine Komponente erweitert.

Wird das geliebte Fahrrad gestohlen, ist der Ärger groß. Auch wenn die Zahlen in Sachen Fahrraddiebstahl laut GDV leicht rückläufig sind, ist der entstandene Schaden mit rund 100 Millionen Euro pro Jahr enorm. Dies liegt auch an den hochpreisigen Pedelecs („E-Bikes“). Aus diesem Grund geht die ADAC Versicherung mit einer eigenen Fahrrad-Versicherung an den Start. Um das Angebot für neue und gebrauchte Fahrräder sowie Pedelecs („E-Bikes“) bekannt zu machen, setzt der Versicherer auf eine bundesweite Kampagne aus der Feder seiner Lead-Agentur Sassenbach Advertising.

Sassenbach betreut den ADAC bereits im vierten Jahr als Kreativagentur und hat Kampagnenmotive rund um die ADAC Fahrrad-Versicherung gestaltet, die typische Gefahren fürs Fahrrad als bedrohliche Schatten inszenieren, zugleich aber eine gewisse Leichtigkeit gepaart mit einem Augenzwinkern bewahren. In Kombination mit der Markenfarbe Gelb als starkes Branding-Element stechen die Motive sofort ins Auge – etwa ein riesiger Hammer, der das Fahrrad zu zertrümmern droht, ein Langfinger, der nach seinem Diebesgut greift oder eine Unfallszene mit einer Laterne. Der Claim „Was Ihrem Rad auch passiert. Wir regeln das.“ unterstreicht die visuellen Botschaften und bringt die Vorteile der sehr umfassenden Versicherungsleistungen unmissverständlich auf den Punkt: Im Fall der Fälle steht der ADAC parat und bietet einen Rundumschutz für Fahrräder aller Art.

Stefan Daehne, Vertriebsvorstand der ADAC Versicherung AG: „Mit der ADAC Fahrrad-Versicherung machen wir den nächsten wichtigen Schritt, um der wachsenden Bedeutung der Mobilität auf zwei Rädern auch mit unserem Versicherungsangebot gerecht zu werden. Sassenbach hat uns hier kreativ stark beraten, so dass die Kampagne voll bei der Zielgruppe ankommt.“

Martin Scharf, Creative Director bei Sassenbach: „Die Kampagne setzt auf ungewöhnliche, kreative Bilder, die für Awareness sorgen. Und den Need für das Produkt verdeutlichen. Zugleich sind diese starken Bilder die Basis für eine klar performanceorientierte Ausrichtung der Kreation in den digitalen Ausspielkanälen.“

Sichtbar ist die neue Kampagne ab sofort digital als auch analog über diverse Display-Formate, in Suchmaschinen, Websites, Social Media Ads, in Special-Interest-Magazinen. Auch in den zahlreichen Geschäftsstellen des ADAC ist die Kampagne präsent, unter anderem mit einer aufwändigen Schaufensterbeklebung. Darüber hinaus sind zeitnah auch flankierende Guerilla- und PR-Maßnahmen geplant.

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit
Credits: Sassenbach Advertising / ADAC

Kampagnensteckbrief:
Verantwortlich beim ADAC:
Milka von Essen-Vilovski
Direktvertrieb und Marketing Neukunden
Agentur-Verantwortliche Sassenbach:
Konzeption: Martin Scharf, Hans Neubert
Beratung: Veronika Haas
Text: Sophie Dammertz, Hans Neubert
Art: Martin Scharf
Digital: Martin Kurtz
Fotografie: Sebastian Stiphout

Über Sassenbach:
Sassenbach Advertising ist eine der renommiertesten Kreativagenturen in München und auch in Köln mit einem Standort vertreten. Die Agentur betreut sowohl Kunden im B2C als auch im B2B-Bereich. Die Leistungen umfassen neben allen Anforderungen klassischer Werbung auch Designkonzepte, Direktmarketing und PoS-Strategien. Sassenbach.Digital ist spezialisiert auf Online-Marketing, Websites und Apps, Social Media und Content Marketing. Zu den Auftraggebern von Sassenbach zählen: ADAC, Audi, Bayerische Regiobahn (BRB), Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, C. Bertelsmann Verlag, BNP Paribas, Energie Südbayern, Harley-Davidson, KUKA, Marco Polo Reisen, MVG (Münchener Verkehrsgesellschaft), MVV (Münchener Verkehrsverbund), Renault Trucks, Sony Music, Studiosus Reisen, Universum Film, Volkswagen, Wacker Academy und andere. Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de und www.sassenbach.digital