Panama schließt erstes Halbjahr mit starken Zahlen ab

Die Kommunikationsexperten aus Stuttgart ziehen eine positive Bilanz: Nicht nur der Bruttoertrag konnte im ersten Halbjahr um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert werden, auch die Zahl der Beschäftigten wuchs um 17 Prozent.

Die Stuttgarter Werbeagentur Panama verzeichnet eine starke erste Jahreshälfte und konnte ihren Bruttoertrag um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. Das macht in Summe ein Plus von deutlich über einer viertel Million. Den Rückenwind der auslaufenden Pandemie und die anhaltend hohe Nachfrage nach Strategieberatung und integrierten Kampagnen führen zu diesem positiven Ergebnis. Die Kommunikationsexperten rechnen insgesamt mit einem sehr guten Jahr 2022 und setzen auf weiteres Wachstum.

Steigende Nachfrage nach integrierten Kampagnen
Die Expertise der Stuttgarter ist vor allem im Bereich integrierter Kampagnen stark gefragt. Das zeigt sich auch auf der Neukundenliste: hier konnte Panama stark zulegen und in den ersten sechs Monaten fünf neue Etats an Land ziehen, darunter WMF Professional Coffee Machines (PCM) und Schaerer – beides Marken des französischen Konzerns Groupe SEB, einer der führenden Hersteller von Elektrokleingeräten und Haushaltswaren, sowie die starke Baden-Württembergische Mobilitätsmarke bwegt. Zudem kommen viele Aufträge aus den Bereichen Employer Branding und Change Communication. Nachdem letztes Jahr ein Change Projekt für BOSCH erfolgreich abgeschlossen wurde, arbeitet Panama aktuell an einem Folgeprojekt im Bereich Employer Branding für den Kunden. Auch konnten die Stuttgarter ihre langjährigen Kundenbeziehungen ausbauen und weiter festigen. Zu den Bestandskunden zählen etwa der Discounter Lidl, der Automobilkonzern Mercedes-Benz, der Optikspezialist Zeiss, die Prüfgesellschaft Dekra oder der Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem positiven Verlauf des ersten Halbjahres“, sagt Robert Kurr, geschäftsführender Gesellschafter von Panama. Auch für das restliche Jahr prognostiziert er einen anhaltenden Wachstumskurs und setzt auf den Ausbau des Teams. „Für die kommenden Herausforderungen und die daraus resultierenden Bedürfnisse unserer Kunden sind wir bestens aufgestellt und werden in 2022 weiter zulegen“, so der Agenturchef.

Trotz Fachkräftemangel – das Team wächst
Dazu hat Panama in den vergangenen Monaten bereits 12 neue Mitarbeiter:innen in allen Disziplinen eingestellt, mit denen sich die Gesamtzahl der Beschäftigten auf 84 erhöht. Für den Neukunden bwegt baut die Agentur sogar ein eigenes Team auf, welches mittelfristig bis zu 15 Köpfe zählen soll. Die Herausforderung bestehe allerdings weiterhin darin, neue Talente zu begeistern. „Der Fachkräftemangel bleibt ein echtes Problem, dem wir Agenturen mit interessanten New-Work-Angeboten entgegensteuern müssen“, so Kurr.

 

Bildmaterial steht hier zum Download bereit.
Credits: Panama

Über Panama
Panama zählt zu den größten inhabergeführten Werbeagenturen in Süddeutschland. Aktuell kümmern sich über 80 Mitarbeiter*innen um den Aufbau und die Pflege von Marken. Markenstrategien und Kommunikationslösungen aus Panama wirken für Kunden wie Lidl, Mercedes-Benz, Zeiss, WMF, Bosch, Festool und Dekra. Quer durch alle Branchen, in allen relevanten Medien, B-2-C und B-2-B. www.panama.de

Panama gewinnt WMF und Schaerer

Nach einem dreistufigen Pitch setzen sich die Stuttgarter gegen mehrere Wettbewerber durch und betreuen ab sofort die B2B-Marken WMF Professional Coffee Machines und Schaerer im Lead.

WMF Professional Coffee Machines (PCM) und Schaerer – beides Marken des französischen Konzerns Groupe SEB, einer der führenden Hersteller von Elektrokleingeräten und Haushaltswaren, haben eine neue Leadagentur: Die Kommunikationsexperten von Panama konnten einen mehrstufigen Pitch mit ihrer kreativen Leitidee für sich entscheiden und sollen nun die Marken- und Produktkommunikation von WMF PCM und Schaerer strategisch und operativ voranbringen. Ziel ist es, die Markenidentität der beiden Marken weiter zu schärfen, um diese langfristig im Marktumfeld der professionellen Kaffeemaschinen kommunikativ zu differenzieren.

Überzeugen konnten die Stuttgarter mit ihrem tiefen Verständnis für die strategische Positionierung beider Marken und die darauf aufbauende starke konzeptionelle und visuelle Weiterentwicklung der Markenkommunikation. Neben der strategischen Markenführung über die Kampagnenkonzeption und -umsetzung bis hin zur Erstellung von Produkteinführungspaketen, gehören auch digitale Kampagnen sowie die Kommunikation im virtuellen und physischen Showroom zum Aufgabenspektrum der Agentur. Im ersten Schritt stehen neben grundlegenden strategischen Themen rund um die beiden Marken WMF PCM und Schaerer auch erste Kampagnen zur Produkteinführung neuer Modelle, zum Launch digitaler Lösungen für Kaffeemaschinen sowie die Markenkommunikation im Showroom auf der Agenda.

Axel Fähnle, Head of Global Brand Marketing, Content & Market Activation bei WMF PCM: „Die Herausforderung ist, die beiden Marken WMF PCM und Schaerer sowohl auf strategischer Ebene als auch operativ auf höchstem Niveau über alle Kundenkontaktpunkte hinweg weiterzuentwickeln. Das hat Panama sofort verstanden und schon mit den ersten Ideen sehr professionell umgesetzt. Wir sind gespannt auf die neuen Kampagnen und Ergebnisse!“

Matthias Lübke, Head of Marketing & Coffee Competence Centre bei Schaerer Ltd: „Beide Marken haben inhaltlich viel zu erzählen, aber insbesondere in der Tonalität wollen wir sie spürbar vom Markt abheben. Schaerer kann zum Beispiel mit einem weltoffenen, cleveren Charme viel besser vermitteln, worum es uns bei aller Kaffeekompetenz geht – We love it your way.“

Robert Kurr, Geschäftsführer von Panama: „Wir freuen uns mit WMF Professional Coffee Machines und Schaerer gleich zwei starke B2B-Marken der Groupe SEB begrüßen zu dürfen. Gemeinsam mit den Global Marketing Teams verfolgen wir ab sofort das Ziel, beide Marken als erste Wahl für professionelle Kaffeelösungen rund um den Globus zu etablieren.“

 

Über Panama
Panama zählt zu den größten inhabergeführten Werbeagenturen in Süddeutschland. Aktuell kümmern sich über 90 Mitarbeiter*innen um den Aufbau und die Pflege von Marken. Markenstrategien und Kommunikationslösungen aus Panama wirken für Kunden wie Lidl, Daimler, Zeiss, WMF, Bosch, Festool und Dekra. Quer durch alle Branchen, in allen relevanten Medien, B-2-C und B-2-B. www.panama.de