Beiträge

Amalia: Das ist die neue Exklusivschrift für die österreichische Raiffeisen Bank von Monotype

Bislang verwendete die größte Bankengruppe Österreichs Futura in der analogen und Open Sans in der digitalen Kommunikation. Jetzt verfügt die Raiffeisen Bank mit Amalia über ihre erste eigene Hausschrift.

Die Raiffeisen Bank International ist eine führende Unternehmens- und Investmentbank mit Sitz in Österreich. Im Jahr 2018 hat Raiffeisen mit der Neugestaltung seiner Marke begonnen und parallel sein digitales Geschäft konsequent weiterentwickelt. Dabei wurde schnell klar: Das Thema Schrift sollte bei dieser Transformation eine Schlüsselrolle einnehmen. Sie sollte ein wesentlicher Bestandteil der künftigen Marken-Identität sein. Amalia erfüllt nun alle Anforderungen für die moderne Markenkommunikation – sowohl in digitalen als auch den traditionellen Medien. Die Schrift ist in vielen Märkten der Welt einsetzbar – der internationale Zeichensatz und die Vielsprachigkeit sind zentrale Eigenschaften.

Zuvor hatte das Bankhaus Futura für seine analoge, und Open Sans für die digitale Kommunikation verwendet. Um zusammen den besten Weg in die digitale Zukunft der Marke zu finde, wandte sich Raiffeisen schließlich an die Designer des Monotype-Studio: Emilios Theofanous, Type Designer bei Monotype, Tom Foley, Creative Type Director bei Monotype, und Martin Kofler, Digital Brand Lead bei der Raiffeisen Bank International erschlossen gemeinsam die Rolle von Schrift für die aktuelle Markenentwicklung. Diese gemeinsame Reise führte schließlich zur Exklusivschrift Amalia. Mehr dazu gibt´s in diesem Video.

Über Monotype:
Monotype bietet Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

Das ist der neue Markenauftritt der Deutschen Post von Strichpunkt

Die Design- und Branding Agentur Strichpunkt hat den Markenauftritt der Deutschen Post aufgefrischt und für eine konsequent crossmediale Anwendung gestaltet.

Ein gutes Corporate Design muss heute viele Anforderungen erfüllen. Im digitalen Zeitalter zählt vor allem die Anwendbarkeit über allen Medien hinweg – von Social Media Posts, über PowerPoint-Präsentationen bis hin zur Gestaltung von Kund:innen-Touchpoints. Die Deutsche Post hat mit ihrer „Logo-Ikone“, dem Posthorn, und ihrer Farbgebung in der Vergangenheit bereits unverkennbar Zeichen gesetzt. Mit der Überarbeitung des bestehenden Corporate Designs hat Strichpunkt der Marke jetzt den Weg in die Zukunft geebnet. Der Look wirkt nun plakativer, aufgeräumter und moderner – und das für den Einsatz für alle Medien, ob analog oder digital. 

Klar und frisch: der neue Auftritt der Deutschen Post
Für Lebendigkeit sorgen der neue Umgang mit Typografie, ein einheitliches, flexibles Layout-Prinzip, sowie einprägende Extras wie Illustrationen oder Piktogramme: Die Headline-Schrift Delivery Bold schafft den visuellen Bezug zu den Designs der DPDHL Group und DHL. Die angenehm lesbare und freundliche Gemischt-Schreibweise bleibt bestehen.

Als wichtigster Bestandteil des neuen CDs garantiert das Layout-System einen einheitlichen, professionellen und wiedererkennbaren Auftritt. Das Postgelb und das Posthorn spielen mit ihrer Präsenz eine entscheidende und differenzierende Rolle. Das Layout-Prinzip baut dementsprechend auf einer dynamischen postgelben Verlaufsfläche auf. Wichtig dabei: Es ist auf die wesentlichen markenprägenden Elemente reduziert und flexibel auf alle Formate und Medien anwendbar.

Vielseitige Illustrationen, neue Zusatzfarbe Mint
Die frisch überarbeiteten Personen-Illustrationen greifen die Formensprache der etablierten Piktogramme auf und sorgen für ein stimmiges und einheitliches Gesamtbild. Damit unterstützen sie die Modernität und Frische in der Markenkommunikation. Die neue Zusatzfarbe Mint setzt im Bereich der Illustrationen und Infografiken zusätzlich starke Akzente. Sie harmoniert mit den Markenfarben und bietet mehr Abwechslung und Lebendigkeit in der Gestaltung.

Der Deutsche Post Brand Hub für mehr Struktur
Das digitale Markenportal sorgt für einen kreativen und agilen Umgang mit der Marke. Im Deutsche Post Brand Hub erhalten Kreative Zugriff auf alle Grundlagen der Marke und zahlreiche Templates wie die überarbeiteten PowerPoint-Vorlagen, eine neue Sketch UI Library, übergreifende UI-Richtlinien (bspw. für Websites, Apps und Themen wie Barrierefreiheit), Templates zur Kommunikation in Filialen oder die Guidelines zur Erstellung von Social Media Posts. Es bietet viele Anwendungsbeispiele, die inspirieren und das Wesentliche vermitteln.

Und so geht es weiter
Die nächsten Schritte stehen schon fest. Neben einem übergreifenden Motion-Prinzip werden auch Toolkits zur intuitiven Erstellung von Bewegtbild-Medien und Social Media Posts entwickelt und in den Brand Hub integriert. Zudem soll bis Ende 2022 ein Layout Creator entstehen. Dabei handelt es sich um ein von Strichpunkt entwickeltes AI-basiertes Tool, das alle Deutsche Post Mitarbeiter:innen befähigt, ganz einfach und intuitiv hochwertige Layouts “on Brand” zu erstellen. Das Ergebnis für die Anwendenden: Qualität, Effizienz, Unabhängigkeit von Agenturen und ein konsistenter Markenauftritt über alle Kanäle.

Andreas Scherfke, Group Brand Marketing Deutsche Post: „Es war an der Zeit für eine Modernisierung unseres Auftritts, um unseren Kund:innen über alle Touchpoints hinweg ein konsistentes Markenerlebnis zu bieten. Mit dem Brand-Refresh bleiben wir analog sowie digital unverkennbar und sind damit bestens für die Zukunft aufgestellt.“

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit 130 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Monotype übernimmt Hoefler&Co.

Mit diesem Schritt wird eine der beliebtesten Schriftbibliotheken der Branche Teil der Monotype-Familie. Die Sammlung von Hoefler&Co umfasst mehr als 1.100 Original-Schriftentwürfe.

Monotype übernimmt Hoefler&Co mit Sitz in New York City. Die Foundry ist eine bekannte Größe im Schriftdesign und hat viele Schriften entworfen, die weltweit führenden Institutionen, Publikationen, Anliegen und Marken eine Stimme geben. So verwendete etwa Ex-US-Präsident Barack Obama die Gotham von Hoefler&Co als Signaturschrift für seine Kampagne, und sowohl die Biden-Harris-Kampagne als auch das Weiße Haus unter Joe Biden werden von den Hoefler&Co-Schriften Decimal und Mercury geprägt. 1989 von Jonathan Hoefler gegründet, entwickelte sich Hoefler&Co schnell zu einem der renommiertesten Schriften-Anbieter der Welt. Aktuell ist Hoefler sogar das Thema einer Emmy-nominierten Episode der Netflix-Dokumentationsserie „Abstract: The Art of Design“.

Mit der Übernahme von Hoefler&Co erweitert Monotype seine Schriftbibliothek um einige der weltweit beliebtesten Schriften wie Gotham, Knockout, Mercury, Sentinel, Chronicle, Decimal und Archer. Die bekannten Designs werden weiterhin über typography.com erhältlich sein. Darüber hinaus plant Monotype, die Schriften künftig über sein Angebot Monotype Fonts zur Verfügung zu stellen. Die Schriftbibliothek vereint die weltweit größte Sammlung preisgekrönter Schriften, das Know-how der gefragtesten Foundries und Schriftdesigner sowie ein zuverlässiges und sicheres Font-Management – alles unter einem Dach.

„In der Welt des Schriftdesigns gibt es nur wenige Namen, die so angesehen sind wie Hoefler&Co“ sagt Ninan Chacko, CEO von Monotype. „Indem wir die erstklassige Bibliothek und das Design-Know-how des Teams mit einbeziehen, können wir der kreativen Gemeinschaft mit Monotype Fonts noch besser dienen und gleichzeitig unsere Mission weiter ausbauen, den Wert der Typografie als Motor für Handel und Kultur zu steigern.“

Jonathan Hoefler und Carleen Borsella, CEO von Hoefler&Co, werden diese Gelegenheit nutzen, sich aus dem Unternehmen zurückzuziehen und sich neuen kreativen Aufgaben zu widmen. „Monotype ist zweifellos der richtige Partner, um unsere Arbeit weiter voranzutreiben und die wachsenden Bedürfnisse Kreativer in den kommenden Jahren zu erfüllen“, so Hoefler. „Für uns war es entscheidend, mit einer Organisation zusammenzuarbeiten, die grundsätzlich an den Wert von Schrift glaubt. Monotype ist das erfahrenste Schriftenhaus der Welt, das heute viele der wichtigsten Schriften betreut und damit die natürliche Heimat für die Arbeit von Hoefler&Co ist.“

„In unseren Gesprächen mit Monotype war immer klar, dass das Unternehmen die Bedeutung von Schriften für Designer und Marken versteht“, fügt Borsella hinzu. „Monotype ist bestens gerüstet, um die aktuellen Chancen zu nutzen, und das Know-how unseres Teams und die Tradition von Hoefler&Co werden Monotype einen enormen Mehrwert bringen. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie beide Organisationen zusammenkommen, um neue Lösungen für die kreative Gemeinschaft zu schaffen.“

Die Arbeiten von Hoefler&Co sind allgegenwärtig und werden von den verschiedensten Marken wie Canon, BBC, L’Oreal und Danone sowie von Publikationen wie der New York Times, Institutionen wie dem Guggenheim Museum und der New York University sowie von gemeinnützigen Organisationen wie etwa dem Natural Resources Defense Council verwendet. Hoefler&Co ist die erste Foundry, die jemals mit den National Design Awards im Weißen Haus ausgezeichnet wurde. Die Schriften von Hoefler&Co befinden sich in den ständigen Sammlungen der Smithsonian Institution und des Museum of Modern Art in New York.

Bildmaterial: Monotype_Hoefler&Co


Über Monotype:
Monotype bietet Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

„Fußball, die (feminin)“: Strichpunkt, GWW und LOOP verantworten langfristige Content Kreation für die Marken im Frauenfußball des DFB

Um dem Thema Frauen und Mädchen im Fußball ordentlich Aufmerksamkeit zu verschaffen, hat sich Strichpunkt, Branding Lead-Agentur des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), mit dem Kreativstudio GWW (Hamburg) sowie dem digitalen Powerhouse LOOP (Salzburg) zusammengeschlossen. Mit strategischer Content Kreation sollen sie klarstellen: Fußball ist genauso weiblich wie männlich.

Lange galt Fußball ausschließlich als Männersport. Bis 1970 war Frauen der Vereinsfußball sogar untersagt, erst dann kippte der DFB das Verbot. Heute spielen zwar mehr als eine Million Mädchen und Frauen Fußball in Vereinen, Frauenfußball ist olympisch, und selbstverständlich gibt es national wie international professionelle Ligen und Wettbewerbsstrukturen; doch viel zu häufig kämpft der Frauenfußball noch gegen hartnäckige Klischees und mangelnde Anerkennung. Das will der DFB nun mit der am        30. Mai gestarteten Kampagne endgültig ändern und dabei zwei Dinge klarstellen: Erstens ist Frauenfußball Fußball, und zweitens ist Fußball für alle da, für Fans genauso wie für alle, die selbst auf dem Platz stehen. Dazu hat sich der Verband Unterstützung von Seiten seiner Branding Lead Agentur Strichpunkt geholt, die sich für diese Aufgabe mit GWW aus Hamburg und LOOP aus Salzburg zu einem schlagkräftigen Trio zusammengeschlossen haben.

Credit: GWW

 

 

 

 

 

 

Mit dem Claim „Fußball, die (feminin)“ zeigt der DFB die weibliche Seite des Spiels auf und beweist, was Fußball zu Fußball macht: Taktik, die; Technik, die; Begeisterung, die; Gemeinschaft, die, und konsequenterweise auch: Fußball, die. Deshalb treten die Fußballnationalmannschaft der Frauen, die Juniorinnen-Nationalmannschaften, die FLYERALARM Frauen-Bundesliga, der DFB-Pokal der Frauen sowie die Kinder- und Jugendlicheninitiative „Nicht Ohne Meine Mädels” geschlossen miteinander auf und sprechen mit einer Stimme: Fußball ist für alle da.

Credit: GWW

 

 

 

 

 

 

Der „Fußball, die“-Content findet vor allem auf den Social Media Kanälen des DFB statt. Ein 60-Sekünder bildet den Auftakt für langfristiges Storytelling, das den Mädchen- und Frauenfußball in all seinen Facetten erfahrbar macht. Als zukünftiger Content sind Videostories, Highlight-Snippets, Fangeschichten und weitere hochwertige Inhalte geplant, die innerhalb des kommenden Jahres ausgerollt werden sollen.

Credit: GWW

 

 

 

 

 

 

„Mit Fußball, die möchten wir unsere Haltung zum Thema Frauen- und Mädchenfußball unterstreichen und gleichzeitig unseren Anspruch untermauern, die Weiterentwicklung des Frauenfußballs konsequent voranzutreiben“, sagt Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb der DFB GmbH. „Die Kampagne wird Mädchen und Frauen im Fußball mehr Aufmerksamkeit verschaffen und ist damit ein weiterer Baustein unserer übergeordneten Strategie zur besseren Positionierung sowohl des Frauenfußballs an sich als auch von Frauen im Fußball.“

Video- & Bilderlink: https://cutt.ly/lndLeRL

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit über 110 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet und unabhängig, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Über GWW
Das Kreativstudio GWW aus Hamburg tritt an, um Begeisterung in die Welt zu bringen: für Menschen, Marken, Themen und Produkte. GWW entwickelt Identitäten und Ideen und setzt diese um: als Installationen, Kampagnen, Filme, Strategien, Erlebnisse, Songs, Schriftarten und alles, womit man sonst noch so kommunizieren kann.

Über LOOP
LOOP ist eine digital-first Lead Agentur mit Hauptsitz in Salzburg und weiteren Standorten in Wien, New York, Sydney, Berlin und Kopenhagen. Mit einem Team von über 200 Talenten arbeitet LOOP weltweit für führende Marken an digitalen Kommunikationslösungen mit dem Ziel, deren Kunden auf ein nächstes digitales Level zu bringen. LOOP bietet ein Spektrum von Design, Technologie und Content-Marketing sowie -Produktionen bis hin zur richtigen Aktivierung, um Marken einen Vorsprung im digitalen Zeitalter zu verschaffen.

Parador startet Zusammenarbeit mit Zeichen & Wunder

Die Brand Design Company hat die umfassenden neuen Produktbroschüren des international führenden Anbieters für Böden entwickelt – eng verzahnt mit den bestehenden Online-Inhalten der Marke. Weitere Projekte folgen.

Durch die Corona Pandemie hat der Wert des Wohnens für viele Menschen eine neue Bedeutung gewonnen, verbringen wir doch deutlich mehr Zeit im „Hoffice“ und nehmen unsere direkte Umgebung viel unmittelbarer wahr. Ein relevanter Player im Bereich Einrichtung und Wohnen ist die deutsche Marke Parador. International führend ist der Mittelständler im Segment Bodenwelten, ob für Parkett, Vinyl oder Laminat, und auch bei den Themen Wand und Decke. Um den mit vielen international renommierten Designpreisen ausgezeichneten Anbieter für so unterschiedlichen Zielgruppen wie Endkunden, Architekten und Fachhändler erkennbarer zu machen, legt Parador nun seine Literatur zu Marke und Produkten neu auf.

Erste sichtbare Ergebnisse der Zusammenarbeit mit Zeichen & Wunder sind Kataloge zu allen Sortimenten für Deutschland und internationale Märkte in diversen Sprachen für alle Kontinente, auf die Medien für Planer und Architekten, DIY-Broschüren und eine Vielzahl weiterer, hoch innovativer Projekte folgen. Die Inhalte des Literaturkonzepts, etwa die Texte zur Marke und zu den Produkten, verändern die Kommunikation des Unternehmens nachhaltig.

Parador wirkt nun zeitgemäß lebendig und greifbar emotional. Die Broschüren überzeugen in einer besonderen Farbwelt, inspiriert von Le Corbusier. Das Layout im magazinigen Look wirkt großzügig und abwechslungsreich und verkörpert damit den inklusiven Anspruch der Marke, für alle Menschen aus jedem Ort das schönste Zuhause der Welt zu machen. Unterstrichen wird dies durch ein Markenintro, eine neue Bildsprache und das authentische Storytelling mit Mitarbeitern, Kunden und Designern. Für mehr Nähe und Emotionalität sorgen der souveräne Einsatz der Hausschrift und eine neue, ergänzende Serifenschrift. Die Verwendung von eleganten, zugleich sofort verständlichen Icons und Grafiken schafft Orientierung und stilistische Einheitlichkeit. Auch an den Texten hat das Zeichen & Wunder Team gefeilt, diese klar aufgesetzt und Wert auf die Verknüpfung von Inhalten off- und online gelegt.

„Wir bei Parador blicken auf eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte zurück, wenn es darum geht, unsere Marke und unsereProdukte mutig, anspruchsvoll und mit Relevanz zu positionieren. Jetzt war es an der Zeit, die Kommunikation zunächst in der für und uns unsere Kunden nach wie vor sehr wichtigen Produktliteratur weiterzuentwickeln und den zur Marke passenden führenden Anspruch erlebbar zu machen. Mit der Modernisierung des Markenauftritts werden wir unsere Werte und unsere vielfältigen Produkte unseren Kunden noch spannender präsentieren. Die Marke differenziert sich damit weiter deutlich am Markt und schafft einen neuen begeisternden Werteraum. Ich freue mich sehr, dass uns Zeichen & Wunder auf diesem Weg begleitet“, so Birgit Kunth, Director Brand, Marketing und Corporate Communications bei Parador.

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit.
Credits: Parador / Zeichen & Wunder

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im Raum. Analog und digital, fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Sport Bründl, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Strichpunkt entwickelt die Marke ePOKAL für seinen Kunden DFB

In ihrer Funktion als Branding Lead-Agentur des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben die Experten von Strichpunkt die gesamte Markenwelt rund um den Geschäftsbereich eFootball des Verbands gestaltet. Der Agenturpartner WE SUM produzierte dazu passende Bewegtbild-Spots und begleitende Fotografien zur Entstehung der neuen DFB Marke.

Die eFootball-Kultur ist besonders vom Community-Gedanken getragen. Um die breite Fanbase der eSports-Welt in Deutschland sowie die Fans der DFB-eNATIONALMANNSCHAFT in die Gestaltung der Markenwelt rund um den neuen Wettbewerb DFB-ePOKAL powered by ERGO mit einzubeziehen, hat sich der DFB für eine „Crowd-Gestaltung“ entschieden: Für das Herzstück der neuen Marke DFB-ePOKAL, die neue Trophäe, setzten die Designer von Strichpunkt gemeinsam mit der auf eSports spezialisierten Agentur STARK auf einen Prozess, der die Community konsequent mit einbezieht.

Dazu hat die Gamer-Gemeinschaft fünf Fragen zu den Grundlagen der Pokal-Gestaltung beantwortet, die sich rund um die Teilbereiche Sockel, Schaft, Kelch, Farbe und Beschichtung drehten. Auf Basis der Umfrageergebnisse entstand dann das finale Design des Pokals. Zusammen mit allen DFB-ePOKAL-Markenelementen wie Logo und Bildsprache komplettiert die Trophäe das unverwechselbare Brand Design, das die Experten von Strichpunkt gestalteten.

Zum Beginn der ersten DFB-ePOKAL-Hauptrunde gehen der neue Markenauftritt und die Trophäe nun an den Start. Begleitet wird der Launch von einem Film, welcher die Entstehung der Trophäe im abstrakten Designstudio und in der Bremer Silbermanufaktur Koch&Bergfeld szenisch inszeniert. Für die Konzeption und Produktion des TVCs, der Online-Spots und begleitenden Fotostrecke ist die Film- & Fotoproduktion WE SUM (Konstanz/Berlin) verantwortlich.

Die Hauptrunde und das Finale bekommen eine prominente Bühne, denn beides zeigt der Sender ProSieben MAXX vom 06. bis 09. Mai im Free-TV. Online gibt es den DFB-ePOKAL auch im Livestream auf Twitch und esports.com zu sehen.

Strichpunkt/DFB

Strichpunkt/DFB

Strichpunkt/DFB

Strichpunkt/DFB

Strichpunkt/DFB

Strichpunkt/DFB

WE SUM GmbH; Fotograf: Manuel Nagel

WE SUM GmbH; Fotograf: Manuel Nagel

Videomaterial: THE MYTH – DFB ePOKAL – https://youtu.be/xBQ0aHXdEls

Wie auch schon beim DFB-POKAL der Herren, Frauen und Junioren ergibt sich das Logo der neuen Marke DFB-ePOKAL auch hier aus der Trophäe. Dabei ist die gesamte Marke über Farben und Gestaltungselemente sowohl der DFB-eFOOTBALL-Welt als auch der gesamten Markenwelt des DFB zuzuordnen – hat darüber hinaus aber auch eine hohe Eigenständigkeit. Prägend für den DFB-ePOKAL-Markenauftritt sind die neongrünen Spielfeldausschnitte in Verbindung mit einem markanten Farbkontrast und „Glow-Effekt“, der sich aus der Gaming-Welt ableitet und den Event- und Turniercharakter unterstreicht. Strukturen innerhalb der Spielfeldausschnitte und im Hintergrund unterstützen die bilinguale Gestaltungssprache des physischen und virtuellen Fußballs. Das Design soll dabei den Spagat zwischen analogem Fußball und der Gaming-Welt repräsentieren und diese beiden Welten zusammenführen – so lautet auch das Ziel des DFB.

Holger Merk, Senior Head of Strategic Marketing der DFB GmbH: „In der Gaming-Welt macht Partizipation den Unterschied – sowohl im Spiel als auch drum herum. Darum haben wir konsequent den Ansatz verfolgt, die Trophäe als Herzstück der neuen Marke DFB-ePOKAL gemeinsam mit der Community zu entwickeln. Strichpunkt hat die Stimmen der Fans toll auf den Punkt gebracht und in die Gestaltung der Trophäe umgesetzt.”

Zum Start der Hauptrunde des DFB-ePOKALs sind nun die Trophäe, der zugehörige Film sowie das fertige Logo des neu geschaffenen Wettbewerbs erstmals für die Öffentlichkeit zu sehen, und für das erste Siegerteam bald auch greifbar.

 

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit über 110 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet und unabhängig, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Monotype startet Design Podcast

Ohren auf! Der führende Anbieter von Schrift und Schrift-Technologie geht ab sofort mit einer Podcast-Reihe an den Start: Mit dem Format Creative Characters möchte Monotype der Kreativbranche eine neue Plattform bieten.

Woburn / Berlin, 25. Februar 2021. Creative Characters ist ein Podcast von Monotype, der sich mit den Menschen und Persönlichkeiten hinter den Marken, Kampagnen und Designs beschäftigt, die wir lieben. In den alle zwei Monate erscheinenden rund 40-minütigen Episoden kommen kreative Vordenker, Design-Ikonen und inspirierende Persönlichkeiten aus der Kreativ-Branche zu Wort, um über die Wechselbeziehung von Design, kreativer Kultur und globaler Gesellschaft zu sprechen sowie zukunftsweisende Trends aufzuspüren. Natürlich teilen sie auch ihre persönlichen Erfahrungen sowie Anekdoten mit der Podcast-Community und geben jungen Menschen Tipps, die eine Karriere in der Kreativbranche anstreben.

Die erste Folge von „Creative Characters“ steht ab sofort auf allen beliebten Podcast-Plattformen bereit und hat den KNOWN_UNKNOWN-Mitbegründer James Sommerville zu Gast, einen renommierten Kreativen mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Design für Marken wie u.a. Coca-Cola, Adidas oder Virgin. In den kommenden Episoden kommen weitere bekannte Kreative zu Wort, darunter Scott Starrett, Mitbegründer und Design Director von Tandem oder Jenna Blazevich, Designerin und Gründerin von Vichcraft.

„Unsere Branche ist kollektiv bestrebt, kreative Arbeit als wichtigen Wirtschaftszweig zu etablieren. Kaum jemand ist dazu besser geeignet, den Wert von Kreativität in unserer modernen Welt zu vermitteln, als Designer, Branding-Experten, Vertreter aus Agenturen oder Gestalter von Schrift sowie Technologieanbieter selbst“, so Alice Palmer, SVP Marketing bei Monotype. „Creative Characters ist sowohl ein Herzens-Projekt für Monotype als auch ein neues Format, um die Geschichten einiger Menschen zu erzählen, die uns stolz machen, Teil dieser Branche zu sein. Wir glauben an den Wert kreativer Arbeit, und der Podcast ist eine starke Plattform, um deren Bedeutung zu beleuchten.“

Interessierte Hörer können Creative Characters bei Apple Podcasts, Spotify oder wo auch immer qualitativ hochwertige Podcasts zu finden sind, abonnieren.

 

Über Monotype:
Monotype bietet Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.

STRICHPUNKT ist neue Branding-Agentur von QIAGEN

Im Zuge eines mehrstufigen Auswahlverfahrens hat das Biotech-Unternehmen QIAGEN die Agentur mit Studios in Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai ausgewählt.

Kern der Zusammenarbeit der Design- und Branding-Spezialisten von Strichpunkt mit dem Biotech-Unternehmen QIAGEN, das u. a. wichtige Labormaterialien für Corona-Tests produziert, sind eine umfassende Markenevaluation sowie die Einführung eines digitalen und modular aufgebauten Designsystems. So soll das globale Markenmanagement schneller und effizienter werden. Der Ansatz wurde von Strichpunkt entwickelt und ist bereits für Marken wie Audi, DHL und den DFB erfolgreich im Einsatz. Betreut wird QIAGEN künftig aus dem Strichpunkt-Studio in Berlin unter der Leitung von Peter Matz (Studio Lead), Matthias Juhnke (Strategy Director) und Tobias Nusser (Creative Director).

Daria Huck, Head of Brand Management bei QIAGEN: „Wir sehen und verstehen die veränderten Bedarfe unserer Kunden in unserer sehr dynamischen Industrie. Auch wir wachsen und verändern uns stetig und aktiv. Daher ist es für unsere Markenführung und unser Design an der Zeit, frischer und moderner zu werden. Zugleich soll das Markendesign auch effektiver für die Anwender weltweit gemacht werden. Das Konzept von Strichpunkt hat diese Herausforderung von allen Wettbewerbern am besten gemeistert.”

Peter Matz, Studio Lead Strichpunkt Berlin: „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir mit unserem fundierten Ansatz aus Markenanalyse, Strategie und dem von uns entwickelten modularen Design einen wertvollen Beitrag zum Ausbau von QIAGEN als Marke leisten können.”

 

Die QIAGEN N.V. ist ein Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien für die molekulare Diagnostik, akademische Forschung, pharmazeutische Industrie sowie für angewandte Testverfahren. Unter der niederländischen Dachgesellschaft unterhält QIAGEN über 35 Tochterunternehmen in mehr als 25 Ländern. QIAGEN beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter weltweit.

STRICHPUNKT ist mit über 100 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding-Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet und unabhängig, arbeiten die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Bloom designt Packaging für Münchner Kindl

Die Kreativen der Nürnberger Niederlassung von Bloom unterstützen die Brauerei-Familie Sailer aus Traunstein bei der Wiederbelebung der Münchner Traditionsmarke Münchner Kindl

Um der historischen Marke Münchner Kindl zu einem Neuanfang zu verhelfen, hat die Traunsteiner Brauereifamilie Sailer das Namensrecht von der Münchner Löwenbräu erworben und gibt den Münchnern ab sofort ein Stück heimische Bierkultur zurück. Denn das erste Produkt im Sortiment ist gebraut: Der Vivator Doppelbock Dunkel ist der erste Sud seit 115 Jahren, der unter dem Markennamen „Münchner Kindl“ auf den Markt kommt. Um einen aufmerksamkeitsstarken und gelungenen Marktstart hinzulegen, beauftragte die Familie die Nürnberger Agentur Bloom mit der Gestaltung des Packagings sowie eines Produktbundles mit Glas.

 

 

 

 

 

Für den Vivator hat Bloom die komplette Produktausstattung – Hals-, Bauch- und Rückenetikett – gestaltet. Das Bauchetikett zeigt die Original-Illustration eines fröhlichen Zechers im Sonntagsstaat, mit einem Maßkrug in der Hand und vor der München Stadtsilhouette. Die dazugehörige Umverpackung erzählt die Geschichte der Marke: von der einstigen Brauerei, die früher im Stadtteil Haidhausen beheimatet war, und deren Markenzeichen, der „Schützenliesl“, die Bloom nun behutsam in den Look des Packagings einarbeitete. Den Weg in den Handel findet das Produkt-Bundle nun in einer Limited Edition: Das von der Agentur attraktiv gestaltete Bockbier zusammen mit einem Pokalglas nach historischem Vorbild.

 

 

 

 

 

 

Luis Sailer, Geschäftsführer Münchner Kindl Brauerei: „Mit dem Münchner Kindl wollen wir München ein Stück seiner Brauerei-Geschichte zurückgeben. Der Anfang ist gemacht und die Arbeit von Bloom wird unserem ersten Produkt zu einem gelungenen Start verhelfen.“ Gegründet wurde die Münchner Kindl Bräu im Jahre 1880; nach mehreren Verkäufen wurde der Braubetrieb 1905 eingestellt – jetzt ist die Traditionsmarke mit einem ersten Produkt wieder da, weitere sollen folgen.

Alles auf einen Blick: Neues DFB-Markenportal geht an den Start

Mit dem Launch seines neuen Markenportals präsentiert der Deutsche Fußball-Bund eine gemeinsame Heimat für die unter seinem Dach bestehenden Marken. Das von Strichpunkt entwickelte Portal setzt neue Maßstäbe im Bereich des innovativen Brand Managements nach neuesten Technologiestandards.

Ob Sponsoring, Logoverwendung oder Social-Media-Kampagne – wer mit den Marken aus der Welt des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) arbeitet, findet unter markenportal.dfb.de ab sofort das neue Herz der DFB-Markenwelt. Für Kreative und Markenverantwortliche stehen hier nicht nur wichtige Informationen rund um den Verband und seine vielfältige Markenwelt bereit – auch das Handwerkszeug für die tägliche Arbeit mit den Branding-Komponenten der Nationalmannschaften, Ligen und Wettbewerbe des DFB sind anwenderfreundlich hinterlegt. Entwickelt hat das Portal die Designagentur Strichpunkt. Kernidee des Konzepts ist es, Mitarbeitern und externen Stakeholdern den versierten Umgang mit den einzelnen Bausteinen der jeweiligen Marke zu ermöglichen.

Dazu zählen alle Guidelines, Logos, Farben, Schriften, Icons u.v.m., die hier immer aktuell zum Download bereitstehen. Die ausgefeilte und intuitive Nutzeroberfläche bietet dabei alles, was nötig ist, um den markenkonformen Umgang mit den Assets zu ermöglichen: Von interaktiven Slidern über eine intuitive Suchfunktion bis zur Berechnung der Breite von Spielfeldlinien. Eine Vielzahl von Visualisierungen und Bewegtbild-Inhalten unterstützt darüber hinaus die Darstellung der Inhalte. Durch die permanente Pflege des Portals und die fortlaufende Einarbeitung neuer Inhalte und Submarken ist gewährleistet, dass alle Materialien stets aktuell und fehlerfrei sind.

„Mit dem neuen Markenportal sind wir voll am Puls der Zeit”, sagt Juri Müller, Head of Brand Management beim DFB. „Die Marken des DFB sind so vielfältig, dass es wichtig ist, sie an einer Stelle zusammenzuführen. Das spart viel Zeit, vereinfacht unsere Prozesse und ermöglicht ein effizientes Brand Management.”

STRICHPUNKT ist mit über 100 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding-Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet und unabhängig, arbeiten die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design von Stuttgart, Berlin und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design