Strichpunkt auf Erfolgskurs

Die Design- und Branding Agentur Strichpunkt ist im Geschäftsjahr 2021
um 30 Prozent gewachsen und blickt zuversichtlich ins neue Jahr.

Nach Umsatzeinbußen im Jahr 2020 ist Strichpunkt wieder auf Erfolgskurs. Die Branding-Spezialisten, die seit August 2021 zur MYTY Group gehören, haben ihren Honorarumsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert und konnten neben einer starken Bestandskunden-Entwicklung über 20 Neukunden gewinnen. Zu den Kundengewinnen zählen Marken wie Mustang, Schüller Küchen, Schwäbisch Hall, Qiagen und zuletzt die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).

Wachstumstreiber waren ganzheitliche Markenentwicklungen, Antworten auf den Fachkräftemangel und digitale Designsysteme
Das gute Ergebnis führt Strichpunkt-CEO Philipp Brune auf drei wesentliche Treiber zurück. In Zeiten des Wandels wächst in vielen Unternehmen das Bedürfnis nach einer klaren Identität. Die Marke spielt dabei eine zentrale Rolle, um Mitarbeitende, Talente, Investoren und Partner für die Zukunft zu begeistern. Zum anderen haben viele Unternehmen erkannt, dass sie ihre Attraktivität als Arbeitgeber nur ganzheitlich über eine Neuausrichtung der Marke stärken können. Drittes und letztes Wachstumsfeld sind die agilen und modularen Designsysteme, die Strichpunkt für Marken wie Audi, Commerzbank oder Deutsche Post entwickelt hat. Strichpunkt zählt in diesem Bereich zu den First Movern und bietet seinen Kunden zudem mit dem Layout-Creator ein KI-basiertes Design-Tool, das alle Mitarbeitenden unternehmensweit befähigt, ganz einfach und intuitiv hochwertige Layouts zu erstellen.

Sehr erfreulich ist die Entwicklung des Strichpunkt-Studios in Berlin. Mit den Etatgewinnen von BVG, der DFB-Frauenfußball-Kommunikation sowie Qiagen konnte Studio-Lead Peter Matz mit seinem Team einen wichtigen Beitrag zum Erfolg in 2021 leisten. Aber auch das Studio in Stuttgart unter der Leitung von Markus Dunke mit den Großkunden Audi und DHL sowie Neukunden wie Mustang, Exxeta und Endava blickt auf ein erfolgreiches 2021 zurück.

Nachhaltige Transformation im Fokus
Auch für 2022 ist Brune zuversichtlich. Viel Potenzial weit über das laufende Geschäftsjahr hinaus sieht Strichpunkt beim Thema Nachhaltigkeit. Deshalb investiert die Agentur verstärkt in diesen Bereich und will Marken bei ihrer nachhaltigen Transformation begleiten. Dazu wurde im Januar ein Sustainable Brand Leadership Hub unter der Leitung von Harald Willenbrock an den Start gebracht.

„Die nachhaltige Ausrichtung eines Unternehmens wird nicht nur im Zuge der ESG-Richtlinien immer wichtiger. Die größte Herausforderung für die Unternehmen ist es, diese Ausrichtung glaubwürdig und vor allem mit Begeisterung nach innen und außen zu vermitteln. Die Marke wird dabei zum wichtigsten Transportmittel“, so Strichpunkt-Chef Brune.

 

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit 120 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet arbeiten die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Strichpunkt holt BVG-Etat für Corporate Design

Das Berliner Büro von Strichpunkt gewinnt den 3-Jahres-Etat des größten deutschen kommunalen Verkehrsunternehmens und zeichnet ab sofort verantwortlich für die Weiterentwicklung des Corporate Design der bekannten Marke.

Das bestehende Corporate Design kontinuierlich weiterzuentwickeln: Mit dieser Aufgabe luden die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) im Herbst 2021 insgesamt zehn Agenturen zum Pitch. Den Zuschlag für den 3-Jahres-Etat der bekannten und vielfach ausgezeichneten Marke sichert sich das Berliner Büro der Design- und Brandingexperten von Strichpunkt. Mit weitreichender Expertise in der Entwicklung modularer Designsysteme sowie effizientem Brand Management überzeugte das Team um Studio Lead Peter Matz.

Credits: Strichpunkt

Peter Matz, Member of the Executive Board, Studio Lead Strichpunkt Berlin: „Mit diesem Pitch-Gewinn unterstützen wir als Berliner nun DIE Berliner Marke! Das ist ein toller Erfolg, über den wir uns riesig freuen!“

Iris Förster, Strategic Planner, BVG: „Strichpunkt hat uns im Pitch durch mutige Kreativität und konstruktive Lösungsansätze auf Basis einer intensiven Auseinandersetzung mit unserem funktionalen Corporate Design überzeugt. Damit ist der Startschuss für die spannende gemeinsame Herausforderung gefallen, unsere analogen und digitalen Anwendungen in Einklang zu bringen und gleichzeitig Design leichter in der Anwendung zu machen.

 

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit 120 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet arbeiten die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Strichpunkt leitet mit Gründung einer Sustainable Brand Leadership Unit umfassenden Transformationsprozess ein / Harald Willenbrock wird Head of Concept & Content

Zum Start einer neuen Unit, die Marken bei ihrer nachhaltigen Transformation begleitet, holen die Branding-Experten einen versierten Konzeptioner und Storyteller an Bord.

Nachhaltigkeit gewinnt für Unternehmen nicht nur aufgrund strengerer Regularien immer mehr an Bedeutung. In einer Welt, in der sie von Kunden, Investoren und Mitarbeitern an ihrem ökologischen Fußabdruck gemessen werden, rückt Sustainability zusehends in den Markenkern. Gewinnen werden dabei jedoch nur solche Unternehmen, die Menschen mit ihren nachhaltigen Qualitäten wirklich bewegen und begeistern können.

Harald Willenbrock ist ab sofort Head of Concept and Content bei Strichpunkt. Credits: Jens Umbach.

Genau darauf ist die neue Unit Sustainable Brand Leadership von Strichpunkt Design spezialisiert. Die Brandingagentur, die ausgezeichnete Markenexpertise mit umfangreichen Erfahrungen in Nachhaltigkeitsberichterstattung und Integrated Reportings zusammenbringt, setzt mit Harald Willenbrock einen erfahrenen Konzeptioner und Autoren an ihre Spitze. Harald Willenbrock begleitet seit Jahren renommierte Marken in puncto Nachhaltigkeitskommunikation. Als Autor ist er unter anderem für GEO, NZZ-Folio und das Wirtschaftsmagazin brand eins unterwegs, zu dessen Mitgründern er gehört. Tragende Rollen nehmen außerdem die Strichpunkt-Experten Matthias Juhnke, Director Strategy, und Tobias Nusser, Creative Director ein. Im Laufe des Jahres soll das Team um weitere Mitarbeiter:innen verstärkt werden und das Know-how der Unit stufenweise in der gesamten Agentur ausgerollt werden.

Nachhaltigkeit im Fokus
„Wir unterstützen Marken, die auch in puncto Nachhaltigkeit künftig zu den Besten gehören wollen“, sagt Strichpunkt-CEO Philipp Brune. Die neue Unit tut dies auf den Feldern, die seit jeher zur DNA der Agentur Strichpunkt gehören: Markenentwicklung, Markenidentität, Markenstrategie und Markenkommunikation. Hier soll Harald Willenbrock mit seiner langjährigen Erfahrung die Beziehungen zu bestehenden Kunden gezielt um den Bereich Nachhaltigkeit ausbauen und mit Unterstützung des Teams neue Kunden für diesen Bereich hinzugewinnen. Um diese Leistungen im Schulterschluss mit dem Bereich Corporate Strategy anbieten zu können, sind die Stuttgarter derzeit in Gesprächen mit potenziellen Partnern.

Philipp Brune: „Wir freuen uns sehr, dass wir Harald für diese Aufgabe gewonnen haben und sind überzeugt, dass er und das wachsende Team genau die richtigen sind, um diesen wichtigen Geschäftszweig erfolgreich auszubauen. Denn Nachhaltigkeit wird in Zukunft eine der zentralen Aufgaben für Unternehmen sein und wir können hier wertvolle Impulse setzen, Marken zukunftsfähig aufzustellen.“

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit 120 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet arbeiten die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Strichpunkt ist die neue Lead-Agentur für Schüller Küchen

Das Stuttgarter Team der Agentur setzt sich im Pitch gegen vier namhafte Konkurrenten durch und betreut ab sofort Design und Branding des Herstellers von Küchen. Erstes Projekt ist der neue Auftritt der Marke SchüllerC.

Die familiengeführte und international aktive Schüller Möbelwerk KG mit Sitz im fränkischen Herrieden gehört zu den Top 3 Herstellern von Küchen in Deutschland. Jährlich fertigen rund 2.000 Mitarbeiter:innen 150.000 Küchen für den weltweiten Vertrieb. Um Design und Branding seiner verschiedenen Marken neu aufzusetzen, lud das familiengeführte Unternehmen im Herbst 2020 zum Pitch. Nach Chemistry Meeting und zwei Präsentationen konnten sich schließlich die Experten von Strichpunkt mit ihren kreativen Ideen gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzen. Überzeugt hat das Team um Creative Director Jochen Theurer und Director Project Design, Fabian Nusch, mit einem frischen Blick auf die Marken, die Zielgruppen, ihre Lebenswelten und auf alternative, crossmediale Kommunikationsformate.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstes gemeinsames Projekt ist der neue Auftritt der Marke Schüller C. Sichtbar wird dieser bereits im neu konzipierten Journal. Ein kreatives und inspirierendes Magazin, das die Lebenswelten der Zielgruppen aufgreift und neu und frisch interpretiert. Zusätzlich wurden diverse Medien für den POS und die Vertriebskommunikation entwickelt. In den nächsten Monaten wird die gemeinsame Markenarbeit weiter vertieft werden – ebenso wie bei der Dachmarke Schüller. Hier wird der Fokus der Zusammenarbeit auf den Themen Nachhaltigkeit, Innovation und Werte – intern und extern – liegen. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die konzeptionelle, kommunikative und visuelle Weiterentwicklung der Schüller-Marke next125, die für hochwertige Design-Küchen im Premium Segment steht. Erste Ergebnisse – print, digital und im Raum – werden im Rahmen der Eurocucina im April 2022 in Mailand vorgestellt.

Markus Schüller, Geschäftsführer Schüller Küchen: „Bei der Auswahl einer neuen Lead-Agentur spielen in einem Familienunternehmen, wie wir es sind, nicht nur inhaltliche, visuelle und konzeptionelle Kriterien eine Rolle – auch das Bauchgefühl, den richtigen Partner zu finden, der das Unternehmen und die Marken versteht, ist von großer Bedeutung.” Annette Schumacher, Head of Marketing, ergänzt: „Strichpunkt hat uns mit Weitblick, einem ganzheitlichem und gleichzeitig flexiblen Ansatz und einem starken Team überzeugt.”

Jochen Theurer, Creative Director Strichpunkt: „Mit next125 und Schüller C hat das Unternehmen zwei starke Produktlinien, die den innovativen und mehrfach ausgezeichneten Design-Anspruch und die hohe Qualität made in Germany perfekt verkörpern. Wir freuen uns auf frisches Denken, neue Sichtweisen und Perspektiven und vor allem auf gemeinsames Machen!”

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit 120 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Strichpunkt gewinnt den Denim-Spezialisten Mustang als Kunden

Nach einem Chemistry Meeting setzen sich die Stuttgarter gegen vier weitere Wettbewerber durch und überzeugen mit ihren Ideen für die Überarbeitung des Brand Designs. Der neue Markenauftritt geht im September 2022 an den Start.

Von der Berufs- und Arbeitsbekleidung über die erste Damenjeans in Europa, der „Girls-Camping-Hose“, bis hin zur „True Denim“ – die Geschichte, die zur Gründung der Marke Mustang führte, reicht bis in die 30-er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück und umfasst viele Kapitel. Schon häufig hat sich der Denim-Spezialist gewandelt und dabei immer die Zeichen der Zeit richtig erkannt. Um die Marke nun auch jetzt wieder behutsam zu überarbeiten und zu modernisieren, war das Unternehmen auf der Suche nach dem richtigen Partner.

Credits: Strichpunkt / Mustang.

Im Rahmen verschiedener Chemistry Meetings konnten sich die Brand Design Experten von Strichpunkt aus Stuttgart gegen vier Konkurrenten durchsetzen und entwickeln jetzt den neuen Markenauftritt. Mit dem Ziel den Auftritt zu harmonisieren und zeitgemäß zu gestalten, werden neue Farben, neue Gestaltungs- und Interaktionselemente zum Einsatz kommen. Das neue Brand Design wird dabei modular aufgebaut – alle Gestaltungselemente können so in Zukunft für jeden Einsatzzweck optimal kombiniert werden. Der Launch des neuen Markenauftritts wird zur Herbst-/Wintersaison im September 2022 stattfinden und im Januar 2022 auf der International Sales Conference von Mustang erstmals vorgestellt.

Andreas Baur, CEO Mustang: „Die Herausforderung ist, der Marke einen zeitgemäßen Auftritt zu verschaffen und dabei gleichzeitig die Historie im Auge zu behalten. Das hat Strichpunkt sofort verstanden und schon mit den ersten Ideen sehr professionell umgesetzt. Wir freuen uns auf den neuen Markenauftritt im kommenden Jahr!“

 

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit über 120 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Das ist der neue Markenauftritt der Deutschen Post von Strichpunkt

Die Design- und Branding Agentur Strichpunkt hat den Markenauftritt der Deutschen Post aufgefrischt und für eine konsequent crossmediale Anwendung gestaltet.

Ein gutes Corporate Design muss heute viele Anforderungen erfüllen. Im digitalen Zeitalter zählt vor allem die Anwendbarkeit über allen Medien hinweg – von Social Media Posts, über PowerPoint-Präsentationen bis hin zur Gestaltung von Kund:innen-Touchpoints. Die Deutsche Post hat mit ihrer „Logo-Ikone“, dem Posthorn, und ihrer Farbgebung in der Vergangenheit bereits unverkennbar Zeichen gesetzt. Mit der Überarbeitung des bestehenden Corporate Designs hat Strichpunkt der Marke jetzt den Weg in die Zukunft geebnet. Der Look wirkt nun plakativer, aufgeräumter und moderner – und das für den Einsatz für alle Medien, ob analog oder digital. 

Klar und frisch: der neue Auftritt der Deutschen Post
Für Lebendigkeit sorgen der neue Umgang mit Typografie, ein einheitliches, flexibles Layout-Prinzip, sowie einprägende Extras wie Illustrationen oder Piktogramme: Die Headline-Schrift Delivery Bold schafft den visuellen Bezug zu den Designs der DPDHL Group und DHL. Die angenehm lesbare und freundliche Gemischt-Schreibweise bleibt bestehen.

Als wichtigster Bestandteil des neuen CDs garantiert das Layout-System einen einheitlichen, professionellen und wiedererkennbaren Auftritt. Das Postgelb und das Posthorn spielen mit ihrer Präsenz eine entscheidende und differenzierende Rolle. Das Layout-Prinzip baut dementsprechend auf einer dynamischen postgelben Verlaufsfläche auf. Wichtig dabei: Es ist auf die wesentlichen markenprägenden Elemente reduziert und flexibel auf alle Formate und Medien anwendbar.

Vielseitige Illustrationen, neue Zusatzfarbe Mint
Die frisch überarbeiteten Personen-Illustrationen greifen die Formensprache der etablierten Piktogramme auf und sorgen für ein stimmiges und einheitliches Gesamtbild. Damit unterstützen sie die Modernität und Frische in der Markenkommunikation. Die neue Zusatzfarbe Mint setzt im Bereich der Illustrationen und Infografiken zusätzlich starke Akzente. Sie harmoniert mit den Markenfarben und bietet mehr Abwechslung und Lebendigkeit in der Gestaltung.

Der Deutsche Post Brand Hub für mehr Struktur
Das digitale Markenportal sorgt für einen kreativen und agilen Umgang mit der Marke. Im Deutsche Post Brand Hub erhalten Kreative Zugriff auf alle Grundlagen der Marke und zahlreiche Templates wie die überarbeiteten PowerPoint-Vorlagen, eine neue Sketch UI Library, übergreifende UI-Richtlinien (bspw. für Websites, Apps und Themen wie Barrierefreiheit), Templates zur Kommunikation in Filialen oder die Guidelines zur Erstellung von Social Media Posts. Es bietet viele Anwendungsbeispiele, die inspirieren und das Wesentliche vermitteln.

Und so geht es weiter
Die nächsten Schritte stehen schon fest. Neben einem übergreifenden Motion-Prinzip werden auch Toolkits zur intuitiven Erstellung von Bewegtbild-Medien und Social Media Posts entwickelt und in den Brand Hub integriert. Zudem soll bis Ende 2022 ein Layout Creator entstehen. Dabei handelt es sich um ein von Strichpunkt entwickeltes AI-basiertes Tool, das alle Deutsche Post Mitarbeiter:innen befähigt, ganz einfach und intuitiv hochwertige Layouts “on Brand” zu erstellen. Das Ergebnis für die Anwendenden: Qualität, Effizienz, Unabhängigkeit von Agenturen und ein konsistenter Markenauftritt über alle Kanäle.

Andreas Scherfke, Group Brand Marketing Deutsche Post: „Es war an der Zeit für eine Modernisierung unseres Auftritts, um unseren Kund:innen über alle Touchpoints hinweg ein konsistentes Markenerlebnis zu bieten. Mit dem Brand-Refresh bleiben wir analog sowie digital unverkennbar und sind damit bestens für die Zukunft aufgestellt.“

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit 130 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

So sieht das neue Corporate Design von Schwäbisch Hall aus

In einem mehrstufigen Pitch haben sich die Design- und Branding-Spezialisten von Strichpunkt gegen zuletzt zwei weitere Agenturen durchgesetzt und verantworten den neuen Markenauftritt von Deutschlands größter Bausparkasse. Erstes bereits sichtbares Projekt: die neue Website.

Schwäbisch Hall ist mit rund sieben Mio. Kunden und rund 6.500 Mitarbeitern Deutschlands größte Bausparkasse und einer der größten Baufinanzierer. Mit dem im März 2020 ausgeschriebenen Pitch war das Unternehmen auf der Suche nach Unterstützung, um seinen Markenauftritt zu schärfen, zu verjüngen und vor allem auch auf die digitalen Herausforderungen der Zukunft auszurichten. Die Experten von Strichpunkt überzeugten mit ihrer strategischen Kompetenz sowie der kreativen und konsequent „digital first“ gedachten Konzeption. Um den neuen Markenauftritt der bekannten Marke Schwäbisch Hall visuell fit für die Zukunft zu machen, bringt die Agentur ihren eigens für solche Prozesse entwickelten modularen Designansatz zum Einsatz. Erstes bereits sichtbares Projekt ist die Homepage im neuen Design.

Der Auftritt und alle weiteren Markenbestandteile richten sich am neuen, werteorientierten „Nordstern“ der Marke aus: Individuell. Klar. Gemeinsam. Diesen Dreiklang hat das Team von Strichpunkt ausgehend vom bestehenden Markenkern Heimat entwickelt. Basis und Ausgangspunkt aller Maßnahmen ist dabei weiterhin der bekannte Slogan „Auf diese Steine können Sie bauen”. Grundlage bildet dabei ein individuelles, medienübergreifendes und hochflexibles Designprinzip, das in Kombination mit dem neuen, zentralen Markenportal die Effizienz über alle Bereiche hinweg steigert. Ein klares, frisches Farbklima, fokussiert auf die starken Markenfarben Gelb und Rot, eine neue, digital optimierte Hausschrift, die auch im überarbeiteten Logo zum Einsatz kommt, sowie eine authentische, warme und nahbare Bildsprache prägen dabei alle Touchpoints mit der Marke – digital, analog und im Raum.

 

Auch der bekannte Fuchs der Schwäbisch Hall wurde vom Strichpunkt-Team behutsam überarbeitet. Seine Persönlichkeit und seine Einsatzmöglichkeiten sind nun geschärft, so dass er auch weiterhin eine tragende Rolle in der Kommunikation einnehmen kann. Einige zentrale Markenkontaktpunkte, hat Strichpunkt gemeinsam mit den Fach-Teams von Schwäbisch Hall neu gestaltet. Diese Prototypen – verbunden mit einem intensiven Schulungsprogramm zur Nutzung der neuen CD-Elemente und des digitalen Markenportals – bilden die Basis für den breiten Rollout und die weitere Implementierung.

 

Jochen Theurer, Creative Director Strichpunkt: „Gemeinsam haben wir eine starke Marke mit einer langen Tradition an das veränderte Mediennutzungsverhalten der Zielgruppen angepasst und auf das herausfordernde Wettbewerbsumfeld ausgerichtet. Das Fundament dafür waren und bleiben die emotionalen und werteorientierten Wurzeln der Marke, die jetzt noch effizienter geführt werden kann und fit für die digitale Zukunft ist.“

Dr. Mario Thaten, verantwortlich für Marketing und Strategie der Bausparkasse Schwäbisch Hall: „Strichpunkt hat uns vor allem mit strategischer Kompetenz, aber auch mit vielen mutigen Ideen überzeugt, wie wir unsere starke Marke in die Zukunft führen können. Wir freuen uns über die ersten Resultate und auf die weitere Zusammenarbeit.“

Ein Video zum neuen Corporate Design finden Sie hier.

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit.

Credits: Strichpunkt.

 

Über Schwäbisch Hall
Als Bausparkasse und Dienstleister für das private Baufinanzierungsgeschäft der über 800 Genossenschaftsbanken in Deutschland ist Schwäbisch Hall seit der Unternehmensgründung 1931 fest im genossenschaftlichen Bankensektor veran­kert. Anteilseigner sind die genossenschaftliche Zentralbank DZ Bank (96,8 Prozent) in Frankfurt am Main sowie rund 600 Genossenschaftsinstitute. Die Genossenschaftsbanken bilden eines der dichtesten Bankservice-Netze Deutschlands. Gemeinsam mit den rund 3.300 Mitarbeitern im eigenen Außendienst ist Schwäbisch Hall damit überall in Deutschland präsent und gewährleistet zusammen mit den mehr als 3.200 Mitarbeitern im Innendienst eine qualifizierte Beratung und Betreuung der Kunden.

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit über 110 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet und unabhängig, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

myToys investiert in Marke und Design

myToys, Konzerngesellschaft der Otto Group und Nr. 1 Online-Händler für Family-Shopping in Deutschland, möchte seinen Kund*innen zukünftig noch mehr Vielfalt und Services bieten und sich zur führenden Plattform für alles rund ums Kind entwickeln. Um dieses Ziel erfolgreich voran zu treiben, war myToys auf der Suche nach Agenturunterstützung: die Marke sollte geschärft und, darauf aufbauend, der gesamte Auftritt überarbeitet werden. Den Etat sicherte sich jetzt das Berliner Team von Strichpunkt.

Stuttgart/Berlin, 24. Juni 2021. myToys blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurück und konnte sein Wachstum erneut deutlich steigern. Um den Marktanteil auch in Zukunft weiter auszubauen und die Erfolgsgeschichte im Segment „Rund ums Kind“ weiter fortzusetzen, investiert das Unternehmen jetzt konsequent in seine Marke, setzt eine neue Dachmarken-Strategie und ein neues Design auf. Für den Auftritt verantwortlich zeichnen die Design- & Branding-Spezialisten der Agentur Strichpunkt, die sich für den Pitch Unterstützung von den E-Commerce-Experten Muse Case aus Stuttgart holten.

myToys wird seinen bestehenden Markenauftritt zusammen mit Strichpunkt an allen Touchpoints überarbeiten. Credit: myToys

Strichpunkt überzeugte mit einem tiefen strategischen Verständnis für die Marke und einem kreativen Ansatz für einen runderneuerten Auftritt, der auf dem hauseigenen Ansatz Modular Design fußt. Neben dem Konzept für die Dachmarkenstrategie konnte das Team darüber hinaus auch mit seinen Ideen für die Profile der Eigen- und Sortimentsmarken punkten. Auch diese werden im Laufe des Prozesses online und offline geschärft und sollen so künftig neue Zielgruppen erschließen. Damit ist auch eine Basis geschaffen, das myToys-Portfolio kontinuierlich weiter auszubauen.

Ulrich Hauschild, Bereichsleiter Marketing myToys: „Neben der strategischen Kompetenz hat uns vor allem die mutige, kreative und konsequent digital first gedachte Konzeption von Strichpunkt überzeugt – für uns genau der richtige Weg, um myToys‘ Position als Experte für Kinderprodukte zu festigen und einen weiteren wichtigen Meilenstein Richtung Plattform zu gehen.”

Peter Matz, Studiolead Strichpunkt Berlin: „Wir haben mit unserer Kompetenz im digitalen und modularen Branding überzeugt und einen weiteren Etat aus dem Bereich Retail gewonnen. Es freut uns sehr, dass wir ab sofort gemeinsam an der Erfolgsgeschichte der Marke myToys arbeiten werden.”

 

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit über 100 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet und unabhängig, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

„Fußball, die (feminin)“: Strichpunkt, GWW und LOOP verantworten langfristige Content Kreation für die Marken im Frauenfußball des DFB

Um dem Thema Frauen und Mädchen im Fußball ordentlich Aufmerksamkeit zu verschaffen, hat sich Strichpunkt, Branding Lead-Agentur des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), mit dem Kreativstudio GWW (Hamburg) sowie dem digitalen Powerhouse LOOP (Salzburg) zusammengeschlossen. Mit strategischer Content Kreation sollen sie klarstellen: Fußball ist genauso weiblich wie männlich.

Lange galt Fußball ausschließlich als Männersport. Bis 1970 war Frauen der Vereinsfußball sogar untersagt, erst dann kippte der DFB das Verbot. Heute spielen zwar mehr als eine Million Mädchen und Frauen Fußball in Vereinen, Frauenfußball ist olympisch, und selbstverständlich gibt es national wie international professionelle Ligen und Wettbewerbsstrukturen; doch viel zu häufig kämpft der Frauenfußball noch gegen hartnäckige Klischees und mangelnde Anerkennung. Das will der DFB nun mit der am        30. Mai gestarteten Kampagne endgültig ändern und dabei zwei Dinge klarstellen: Erstens ist Frauenfußball Fußball, und zweitens ist Fußball für alle da, für Fans genauso wie für alle, die selbst auf dem Platz stehen. Dazu hat sich der Verband Unterstützung von Seiten seiner Branding Lead Agentur Strichpunkt geholt, die sich für diese Aufgabe mit GWW aus Hamburg und LOOP aus Salzburg zu einem schlagkräftigen Trio zusammengeschlossen haben.

Credit: GWW

 

 

 

 

 

 

Mit dem Claim „Fußball, die (feminin)“ zeigt der DFB die weibliche Seite des Spiels auf und beweist, was Fußball zu Fußball macht: Taktik, die; Technik, die; Begeisterung, die; Gemeinschaft, die, und konsequenterweise auch: Fußball, die. Deshalb treten die Fußballnationalmannschaft der Frauen, die Juniorinnen-Nationalmannschaften, die FLYERALARM Frauen-Bundesliga, der DFB-Pokal der Frauen sowie die Kinder- und Jugendlicheninitiative „Nicht Ohne Meine Mädels” geschlossen miteinander auf und sprechen mit einer Stimme: Fußball ist für alle da.

Credit: GWW

 

 

 

 

 

 

Der „Fußball, die“-Content findet vor allem auf den Social Media Kanälen des DFB statt. Ein 60-Sekünder bildet den Auftakt für langfristiges Storytelling, das den Mädchen- und Frauenfußball in all seinen Facetten erfahrbar macht. Als zukünftiger Content sind Videostories, Highlight-Snippets, Fangeschichten und weitere hochwertige Inhalte geplant, die innerhalb des kommenden Jahres ausgerollt werden sollen.

Credit: GWW

 

 

 

 

 

 

„Mit Fußball, die möchten wir unsere Haltung zum Thema Frauen- und Mädchenfußball unterstreichen und gleichzeitig unseren Anspruch untermauern, die Weiterentwicklung des Frauenfußballs konsequent voranzutreiben“, sagt Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb der DFB GmbH. „Die Kampagne wird Mädchen und Frauen im Fußball mehr Aufmerksamkeit verschaffen und ist damit ein weiterer Baustein unserer übergeordneten Strategie zur besseren Positionierung sowohl des Frauenfußballs an sich als auch von Frauen im Fußball.“

Video- & Bilderlink: https://cutt.ly/lndLeRL

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit über 110 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet und unabhängig, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Über GWW
Das Kreativstudio GWW aus Hamburg tritt an, um Begeisterung in die Welt zu bringen: für Menschen, Marken, Themen und Produkte. GWW entwickelt Identitäten und Ideen und setzt diese um: als Installationen, Kampagnen, Filme, Strategien, Erlebnisse, Songs, Schriftarten und alles, womit man sonst noch so kommunizieren kann.

Über LOOP
LOOP ist eine digital-first Lead Agentur mit Hauptsitz in Salzburg und weiteren Standorten in Wien, New York, Sydney, Berlin und Kopenhagen. Mit einem Team von über 200 Talenten arbeitet LOOP weltweit für führende Marken an digitalen Kommunikationslösungen mit dem Ziel, deren Kunden auf ein nächstes digitales Level zu bringen. LOOP bietet ein Spektrum von Design, Technologie und Content-Marketing sowie -Produktionen bis hin zur richtigen Aktivierung, um Marken einen Vorsprung im digitalen Zeitalter zu verschaffen.