Die Sport Bründl-Gruppe verlängert mit Zeichen & Wunder

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im vergangenen Jahr baut der größte Skiverleiher der Alpen weiterhin auf die Unterstützung der Münchner Brand Design Company.

Mit 30 Stores, 550 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 70 Mio. Euro ist die Bründl-Gruppe einer der stärksten Sporthändler und größter Skiverleiher der Alpen. Im letzten Jahr hat sich die Gruppe nach 50 Jahren vom Intersport-Verband getrennt und geht seither mit einem eigenen, zeitgemäßen Markenauftritt von Zeichen & Wunder neue Wege. Nach der gelungenen Launch-Kampagne baut das Unternehmen aus Österreich seine Zusammenarbeit mit der Brand Design Company nun weiter aus und hat zu diesem Zweck den Vertrag mit den Münchnern um ein weiteres Jahr verlängert.

Schwerpunktmäßig wird Zeichen & Wunder die bestehende Image-Kampagne weiterentwickeln, sowie eine neue und große Kampagne zum Ski- und Bike-Verleih, die 2020 an den Start gehen soll, kreieren. Darüber hinaus stehen die Ausarbeitung und Umsetzung eines Beilagen-Konzepts sowie Maßnahmen für die Sale- und Stammkunden- sowie die Eventkommunikation auf der Agenda. Und nicht zuletzt stehen die Branding-Experten ihrem Kunden ganzjährig auch beratend zur Seite.

„Wir sehen gerade in der Langfristigkeit der Zusammenarbeit einen Vorteil für uns, da wir uns so die laufende Unterstützung und Expertise von Zeichen & Wunder sichern können“, sagt Geschäftsführer Christoph Bründl. Und Irmgard Hesse, geschäftsführende Gesellschafterin von Zeichen & Wunder, ergänzt: „Das entgegengebrachte Vertrauen bestätigt uns in unserer Arbeit und wir freuen uns sehr auf alle weiteren Projekte.“

Neben der Bründl-Gruppe zählen auch Deuter und das Sporthaus Schuster zum sportlichen Kundenportfolio von Zeichen & Wunder.

 

Die Natursaft Kelterei Wolfra – natürlich neu von Zeichen & Wunder

Die Brand Design Company hat einen neuen Markenauftritt entwickelt, der durch Nahbarkeit und Frische überzeugt.

Wie macht man Lust auf Saft – und bringt die spezifischen Vorzüge eines eigentlich alltäglichen Produkts so im Packaging Design zum Ausdruck, dass sie im hartumkämpften Wettbewerb aus der Masse herausstechen und die Präsenz der Marke stärken? Diese Frage hat die Brand Design Company Zeichen & Wunder für ihren Kunden Wolfra beantwortet: mit einer klaren Brand Identity – mit einer ausdrucksstarken visuellen Identität und einem nahbaren und zeitgemäßen Brand Design. Das Traditionsunternehmen produziert seit 1930 hochwertige, natürliche Säfte, Nektare und Schorlen und steht für Saftkompetenz; Ziel- und Anspruchsgruppen sind neben Endkundinnen und Endkunden auch der Lebensmitteleinzelhandel, die Getränkeabholmärkte und die Gastronomie.

Zunächst haben die Münchner in Workshops mit dem Auftraggeber die Identität der Marke und ein Markenmanifest erarbeitet: „Wolfra schöpft immer wieder Neues aus der Natur und begeistert Menschen als bayerisches Original mit einem unverwechselbaren Zugang zur eigenen Tradition.“ Das neue Logo und das neue Corporate Design bringen diese Story aufmerksamkeitsstark zum Ausdruck. So spricht Wolfra auch eine neue, jüngere Klientel mit einem ausgeprägten Ernährungs- und Umweltbewusstsein an, denn Wolfra setzt sowohl bei heimischen als auch bei exotischen Früchten auf hohe Qualität. Kommunikative Verstärkung erfährt die visuelle Identität durch den neuen Claim „Wolfra. Voll Frucht. Von Herzen aus Bayern.“, der das Storytelling zur ganzen Marke Wolfra markant zusammenfasst.

Tradition mit Zukunftsblick
Der neue Auftritt ist erfrischend, strahlend und lebendig; er steht für geballte Fruchtkompetenz. Das prägnante Logo wurde aus der Markenhistorie heraus entwickelt und präsentiert Wolfra in formaler Perfektion: Der Apfel, der seit jeher für die Marke steht, wurde ikonisch erneuert und ist zentrales Bildelement für den nahbar und freundlich wirkenden Schriftzug. Kombiniert mit dem Claim greift das Corporate Design die Produktvielfalt sowie die Natürlichkeit der Säfte auf und setzt die Marke emotional in Szene. Ziel ist es, einerseits die traditionellen Wurzeln des Originals zu wahren, andererseits aber auch zukunftsorientiert und eigenständig aufzutreten, um Menschen zu begeistern.

Neues Packaging mit Regalwirkung
Nach dem Brand Design der Marke stand bei der Umsetzung vor allem das Packaging im Fokus, dem wichtigsten Touchpoint für die Kunden. So hat Zeichen & Wunder für mehr als 70 Wolfra Produkte die Etiketten neu entworfen, darunter die geliebten Klassiker, die sanften milden Säfte und die zertifizierten Bio Säfte sowohl für Endkundinnen und Endkunden als auch für den Lebensmitteleinzelhandel, die Getränkeabholmärkte und die Gastronomie. Dabei wird das neue Logo prominent eingesetzt. Die plakative Sortentypografie fällt sofort auf und unterstreicht die Natürlichkeit der Produkte. Das sorgt für Wiederkennungswert im Regal. Zudem werden Aspekte wie Regionalität und Heimat aufgegriffen – mit gefühlvollen Panorama-Illustrationen, die an das bayerische Voralpenland erinnern. Der Launch ist für Q1 2020 geplant; selbstverständlich unterstützt Zeichen & Wunder auch bei der Implementierung des neuen Auftritts nach innen und außen, beispielsweise mit Vertriebspräsentationen.

„In diesem Jahr feiern wir unser 90-jähriges Jubiläum. Anlass genug, um mit einem modernisierten Markenauftritt unsere Haltung und Heimatverbundenheit sowie unsere hochwertigen Produkte nahbar zu kommunizieren und uns damit klar vom Wettbewerb abzugrenzen“, erklärt Wolfra Geschäftsführer Norbert Sima. „Wir freuen uns sehr über das tolle Ergebnis, das sofort ins Auge sticht. Das Team von Zeichen & Wunder hat uns mit seiner Regional-Expertise ideal unterstützt.“

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/ZeichenundWunder-Wolfra-BrandDesign-Packaging.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Unverwechselbar: So sieht das neue Branding der Bründl Sports-Gruppe aus

Nach der Trennung von Intersport geht der größte Skiverleiher der Alpen mit einem umfangreichen Rebranding an den Start. Die Münchner Brand Design Company Zeichen & Wunder hat dazu einen modernen Auftritt gestaltet – inklusive Logo, Corporate Design, Brand Story, Launch-Kampagne und Implementierung.

Wie positioniert man einen Sporthändler neu? Mit 30 Stores, 550 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 70 Mio. Euro ist die Bründl Sports-Gruppe mit Hauptsitz in Kaprun, Österreich, einer der stärksten Sporthändler und größten Skiverleiher der Alpen. Nach 50 Jahren im Intersport-Verbund geht der Marktführer im Premiumsegment seit kurzem eigene Wege und möchte das auch mit einem starken Markenauftritt zeigen. Nach gewonnenem Pitch stellt die Brand Design Company Zeichen & Wunder nun ein zeitgemäßes, neues Brand Design vor, das die wahre DNA und das Besondere der Marke Bründl Sports in den Mittelpunkt stellt.

Dazu haben die Münchner zunächst gemeinsam mit dem Auftraggeber die Identität der Marke und eine Brand Story erarbeitet. Sie hält die Bründl-Geschichte in all ihren Facetten zusammen und dient so als wichtiges Tool für die Kommunikation des Veränderungsprozesses. Die Liebe zum Berg, zur Region und der Stolz auf die eigene Firmenhistorie spielen dabei eine wesentliche Rolle.

So stellt das neue Logo samt Kurzzeichen einen emotionalen Bezug zur Familiengeschichte her, indem es die Handschrift von Christoph Bründl „zitiert”. Dabei wirkt es eigenständig, dynamisch, charmant und im Branchenumfeld unverwechselbar. Das einprägsame Brand Design spiegelt Farben, Emotionen und Bildelemente der umliegenden Bergwelt wider. Tiefes Bergblau, frisches Gletscherblau und ein aktives Rot als Akzent, dazu aufgerasterte Bergsilhouetten und emotionale Sport-Fotografie. Es dient als Basis für vielfältige Kommunikationsmittel. Dazu zählen u.a. die Neuentwicklung der Kundenkarte, die Imagebroschüre, POS-Maßnahmen, Papiertragetaschen, die Mitarbeiterbekleidung oder das Fahrzeugbranding.

Auch die Kampagnenidee spiegelt den Kern der Marke wider. Unter dem Motto „Menschen begeistern“ werden die Mitarbeiter selbst zu Testimonials und erzählen von ihrer persönlichen Sport-Leidenschaft. Gleichzeitig werden Unternehmenswerte und der Veränderungsprozess der Marke kommuniziert. Emotionale Portraits sorgen für Authentizität, stimmungsvolle Sport-Szenen für die nötige Faszination. Das Shooting für die sechs verschiedenen Motive wurde selbstverständlich in den heimischen Bergen umgesetzt, die Protagonisten mit den eigenen Mitarbeitern besetzt.

„Als einer der stärksten Sportartikel-Anbieter Österreichs sind wir außergewöhnlich anders. Mit Pioniergeist und Innovationskraft denken wir immer mutig voraus und haben uns so zur echten Bergsport-Instanz gemacht. Den Stolz auf unsere Marke möchten wir nun mit unserem neuen Auftritt nach außen tragen“, sagt Geschäftsführer Christoph Bründl. „Mit Zeichen & Wunder haben wir dafür einen hochkompetenten, ausgezeichneten Agenturpartner an der Seite.“

Neben Bründl Sports zählen auch Deuter, das Sporthaus Schuster sowie der Fußball-Lifestyle-Store Sport Münzinger zum sportlichen Kundenportfolio von Zeichen & Wunder.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/Bruendl-Sports-Erscheinungsbild.zip

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im  Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Pitch-Gewinn: Süddeutsche Zeitung vertraut auf Zeichen & Wunder

Die Süddeutsche Zeitung stellt sich neu auf und beauftragt Zeichen & Wunder mit der Neugestaltung ihres Markenauftritts. Die Münchner Brand Design Company konnte sich in einem mehrstufigen Pitch gegen fünf Agenturen durchsetzen.

Neuer Markenauftritt: Die Süddeutsche Zeitung setzt künftig auf die Expertise von Zeichen & Wunder. Nach einem mehrstufigen Pitch bekam die Brand Design Company den Zuschlag. Geplant ist eine langfristige Zusammenarbeit. Der Etat im sechsstelligen Bereich umfasst zunächst die Einführung einer neuen Markenstrategie zur schärferen Positionierung
der SZ im hartumkämpften Medienmarkt. Dazu gehören die Entwicklung einer stringenten Markenarchitektur, die Nomenklatur für das digitale und analoge Angebotsspektrum, Claim und Corporate Design. Außerdem sind Kommunikations-Maßnahmen zur internen und externen Implementierung des neuen Auftritts geplant, wie etwa eine Imagekampagne.

„Zeichen & Wunder hat uns überzeugt“, sagt Anja Häse, Leiterin Markenstrategie bei der SZ. „Die konsequente Entwicklung unseres neuen Auftritts aus der Markenstrategie heraus ist für uns
die Voraussetzung für die zukunftsfähige Positionierung unseres crossmedialen Angebots.“

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.zeichenundwunder.de/downloads/zeichenundwunder-sz.zip

Bildunterschrift: Zeichen & Wunder-Geschäftsführer Irmgard Hesse und Marcus von Hausen.

 Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im  Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des
IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Pitch-Gewinn: Zeichen & Wunder überzeugt die Sport Bründl-Gruppe

Nach der Trennung von Intersport will der größte Skiverleiher der Alpen mit einem umfangreichen Rebranding von Bründl Sports angreifen und beauftragt die Münchner Brand Design Company Zeichen & Wunder.

Mit 27 Stores, 550 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 70 Mio. Euro ist die Bründl-Gruppe einer der stärksten Sporthändler und größten Skiverleiher der Alpen. Nach 50 Jahren im Intersport-Verbund geht der Marktführer im Premiumsegment nun eigene Wege und möchte seine Marke Bründl Sports stärken. Dazu holt sich Christoph Bründl, Geschäftsführer der Bründl-Gruppe, Unterstützung von Zeichen & Wunder. Die Brand Design Company konnte sowohl mit ihrem kreativen Konzept als auch mit ihrer langjährigen Erfahrung im Sport- und Retailbereich überzeugen. Nach gewonnenem Pitch erarbeiten die Münchner nun einen modernen Auftritt, inklusive Logo, Corporate Design, Brand Story, Launch-Kampagne und Implementierung.

„Als einer der stärksten Sportartikel-Anbieter Österreichs haben wir die letzten 5 Jahrzehnte den heimischen Sportartikelhandel maßgeblich beeinflusst und bewegt. Nun ist es Zeit, unsere eigenen Wege zu gehen. Den Stolz auf unsere Marke möchten wir mit einem starken Auftritt nach außen tragen“, sagt Christoph Bründl. „Mit Zeichen & Wunder haben wir dafür einen hochkompetenten, ausgezeichneten Agenturpartner gewinnen können. Wir freuen uns auf die nächsten Schritte.“

Neben der Bründl-Gruppe zählen auch Deuter, das Sporthaus Schuster sowie der Fußball-Lifestyle-Store Sport Münzinger zum sportlichen Kundenportfolio von Zeichen & Wunder.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:

Link: www.zeichenundwunder.de/downloads/zeichen-und-wunder-bruendl-pr.zip

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im  Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

SAP Customer Experience – die End-to-end Orchestrierung der Customer Journey

In den Leonardo Experience Centern® von SAP werden komplexe digitale Produkte und Services in Anwendungen übersetzt und für Kunden im Rahmen einer durchgängigen Customer Journey erlebbar gemacht. Für das räumliche und interaktive Produkt- und Markenerlebnis entwickelte Zeichen & Wunder eine umfangreiche Ausstellungsguideline für den globalen Einsatz. Zu sehen ist das Ergebnis ab Juni 2019 im SAP Experience Center in Walldorf; weitere Openings in Palo Alto, New York und Philadelphia folgen im Laufe des Jahres.

Ziel von SAP ist es, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Damit Kunden ihr gesamtes Potenzial entfalten können, müssen sie die Angebote des größten europäischen Software-Herstellers aber erst einmal erleben können. Diesem Anspruch folgend hat Zeichen & Wunder eine umfangreiche Guideline für ein multiplizierbares modulares Ausstellungsystem entwickelt. Es soll komplexe Zusammenhänge erklären und Kunden einen einfachen und inspirierenden Zugang zu SAP Lösungen ermöglichen. Außerdem inszeniert es eine Vielzahl unterschiedlicher SAP Showcases. Digitale Anwendungen und haptisch erfahrbare Exponate im Raum, informative Cases und spielerische Elemente kreieren ein eindrucksvolles Gesamterlebnis und ein gelungenes Beispiel für Gamification. Zeichen & Wunder ist bereits seit acht Jahren für das Software-Unternehmen tätig und wurde mehrfach für herausragende Projekte im Rahmen der Zusammenarbeit ausgezeichnet.

MEET – INSPIRE – ENGAGE

Die erste Umsetzung wird im Juni 2019 das Experience Center im SAP Headquarter in Walldorf.  Als intelligente Experience zum Anfassen hat SAP in enger Zusammenarbeit mit Zeichen & Wunder auf Basis der von der SAP entwickelten Experience Center Strategie mit den drei Fokusphasen: MEET – INSPIRE – ENGAGE auf einer Fläche von ca. 200 qm eine Erlebniswelt für digitale und interaktive Showcases erschaffen. Zudem wurden die Design Thinking Area und die kommunikative Bespielung der Besprechungsräume und Verkehrsflächen gemeinsam kreativ inszeniert. Um das Projekt in insgesamt nur sechs Monaten von der ersten Idee bis zur Serienreife umzusetzen, verfolgte das Brand Spaces Team bei Zeichen & Wunder ein konsequentes, agiles Arbeiten und einen kollaborativen Abstimmungsprozess mit dem Kunden.

Modular, flexibel, weltweit einsetzbar

Das Ausstellungssystem besteht aus verschiebbaren Wandmodulen und Tischen und ist sehr flexibel ausgelegt. Sowohl großformatige Touchscreens als auch Leuchtkästen, Grafikflächen und interaktive Exponate lassen sich einfach tauschen und neu integrieren. Somit können Showcases, Kommunikationsflächen und Inhalte ohne viel Aufwand gewechselt und erneuert werden. Um dem weltweiten Roll-out gerecht zu werden, wurde das System in aufwendigen Probeaufbauten getestet, optimiert und dem Kunden als Baukastenlösung und Bestellkatalog zu Verfügung gestellt.

Nach Walldorf folgen die SAP Experience Center in New York, Philadelphia und Palo Alto.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/SAP-Experience-Center-WDF49.zip

Fotocredit: Annika Feuss

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet Marken-Strategie, Marken-Design und Kommunikation im Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Über SAP
Als die Experience-Company powered by the Intelligent Enterprise ist SAP Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77 % der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software einfach und nach ihren eigenen Vorstellungen einfach nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 437.000 Kunden, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Zeichen & Wunder baut Kompetenzen im Bereich Strategy aus und holt Hanna Oberrenner

Die erfahrene Markenstrategin wechselt von Telefónica Germany zu Zeichen & Wunder und kommt als Director Strategy an Bord. Zudem verstärkt Sebastian Eble das Projektmanagement.

Erst kürzlich konnte Zeichen & Wunder ein Umsatzplus von gut 10 Prozent vermelden und hat im Zuge dessen angekündigt, die Kompetenzen im Bereich Brand Strategy verstärken zu wollen. Mit Hanna Oberrenner gewinnt die Brand Design Company nun eine weitere erfahrene Markenstrategin für ihr Team; sie kommt von Telefónica Germany und bringt neben strategischem Know-how die für die Agentur wertvolle Kundenperspektive mit ein.

Die 40-jährige ist in der Agentur keine Unbekannte: Nach ihrem Studium startet sie vor über zehn Jahren ihre Karriere als Brand Designerin bei Zeichen & Wunder. Der weitere Weg führte sie zu MetaDesign. Von dort wechselte sie 2009 auf Unternehmensseite zu Telefónica, wo sie in ihrer Rolle als fachliche Teamleiterin im Bereich Brand-Management die Weiterentwicklung der Marke o2 verantwortete – von der Umsetzung unternehmensstrategischer Ziele in der Markenkommunikation bis hin zu Definition, Steuerung, dem Tracking und Reporting von Brand KPIs sowie der Sicherstellung eines konsistenten Markenbildes. Zuletzt steuerte sie als Manager Marketing Communications Channel die strategische und kreative Konzeption, Entwicklung und Realisierung der Markenkommunikation für die Touchpoints CBM und POS.  

„Wir freuen uns sehr, mit Hanna Oberrenner eine versierte und erfolgreiche Markenepertin gefunden haben, die als Director Brand Strategy den Ausbau unseres Beratungsangebots vorantreibt. Aus ihrer Erfahrung auf Unternehmensseite weiß sie genau, wie wichtig der messbare Erfolg von Markenführungs-Prozessen ist.“, so Irmgard Hesse, Geschäftsführende Gesellschafterin von
Zeichen & Wunder.

Ebenfalls neu dabei ist Sebastian Eble im Projektmanagement. Eble war unter anderem bei tisch13 tätig.

Hanna Oberrenner

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Die Bäckerei Zöttl macht mit Zeichen & Wunder Brotzeit

Unter dem Motto „Münchner Brotzeit“ entwickelt Zeichen & Wunder eine abwechslungsreiche Kampagne für die Münchner Traditionsbäckerei und inszeniert fünf Schmankerl als fröhliche Illustrationen. 

Typisch bayerisch, immer frisch: Genau so muss eine echte Münchner Brotzeit sein. Aber Brotzeit ist nicht gleich Brotzeit. Beim Zöttl gibt es ganz besondere Leckerbissen für den Hunger zwischendurch, vom Leberkäse Panini über die Honig-Senf Breze bis zum Hummusbrot – alle handgemacht und in bester Zöttl-Qualität. Mit dem Claim „Münchner Brotzeit“ startet die Traditionsbäckerei nun eine Kampagne, die fünf Schmankerl ins Rampenlicht stellt. Die Idee und die aufmerksamkeitsstarken Motive kommen von der Brand Design Company Zeichen & Wunder.                                                  

Die Kampagne vermittelt auf den ersten Blick, wie lecker die Brotzeiten vom Zöttl sind. So inszeniert die Plakatserie diese in Form von handgezeichneten Illustrationen – appetitlich, lecker und mit viel Liebe zum Detail. Hier findet jede einzelne Zutat ihren Platz und wirkt so frisch wie auch die einzelnen Produkte selbst. Die bunte Farbgebung, die reduzierte Gestaltung und die Typografie im Pinselstrich verstärken diesen Effekt und heben sich deutlich von den üblichen Kommunikationsmaßnahmen ab.  Damit macht der Münchner Handwerksbetrieb, der durch die Eröffnung neuer Filialen sowie die Modernisierung bestehender Standorte in den letzten Jahren eine kontinuierliche Entwicklung als Marke vollzogen hat, auf abwechslungsreiche Art und Weise auf sich und sein vielseitiges Sortiment aufmerksam.

Die Brotzeit-Plakate werden ab dem 23. April das ganze Jahr lang überall im Münchner Stadtbild zu sehen sein. Gezielte Maßnahmen am POS und auf der Homepage, diverse Printmittel sowie ein Hashtag-Konzept für Social Media Posts ergänzen die Kampagne. Die Bäckerei Zöttl und Zeichen & Wunder arbeiten schon seit 2009 zusammen.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/Baeckerei-Zoettl-Muenchner-Brotzeit-Kampagne-2019.zip

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Marken-Strategie, Marken-Design und Kommunikation im  Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

„Judith’s Favorites”! Judith Williams und Zeichen & Wunder präsentieren exklusive Kosmetikmarke für dm-drogerie markt

Nach dem erfolgreichen Launch ihrer ersten Pflegeserie bei dm-drogerie markt hat die Unternehmerin Judith Williams für ihre neue, dekorative Kosmetiklinie gemeinsam mit der Brand Design Company Zeichen & Wunder das Packaging Design entwickelt.

„Judith’s“ neue dekorative Kosmetiklinie trägt den Namen der Unternehmerin und stellt „Judith’s absolute Lieblingsprodukte“ vor. Damit richtet sie sich ganz persönlich an ihre Kundinnen, wie von Freundin zu Freundin: „Mein Geheimtipp, von mir, für euch!“ Mit dieser smarten Positionierung hebt sich die Marke deutlich ab, um im umkämpften Kosmetikmarkt zu bestehen.

Das Sortiment von „Judith’s“ umfasst mehr als 20 Produkte, darunter Mascara, Puder und Lippenstift und ist speziell auf Frauen im Alter von 35 Jahren aufwärts abgestimmt. Jedes der Produkte ist multifunktional und verfügt über zusätzliche Pflegekompetenz. Um die Kosmetiklinie für den erfolgreichen Verkaufsstart in 2.400 Filialen bei dm-drogerie markt in Deutschland und Österreich im Einzelhandel zu positionieren, hat Judith Williams in enger Zusammenarbeit mit Zeichen & Wunder ein authentisches Packaging Design für „Judith’s“ Herzensprodukte entwickelt. Bei der Umsetzung hat sie die Agentur mit ihren Ideen, ihrer Energie und ihrer Begeisterung, aber auch mit ihrer Zielstrebigkeit und ihrer Beauty-Kompetenz angesteckt. Judith Williams’ Wunsch, den Produkten eine persönliche Note zu geben, spiegelt sich im Naming sowie im Logo wider. Ihr Vorname wird zum Label und ziert elegant jedes Produkt (Judith’s Lipstick, Judith’s Mascara). Der geschwungene Schriftzug und die handschriftliche Signatur als Eyecatcher, verbunden mit dem Produktnamen, betonen zudem die persönliche Ansprache. Dies reflektiert auch das hochwertige Packaging, das mit einer minimalistischen und puren Designsprache den Schriftzug „Judith’s“ in kupferfarbener Heißfolien-Veredelung trägt.

Never change a winning team: Die aktuelle Kosmetikserie ist ein weiteres Projekt in Zusammenarbeit mit der Münchner Brand Design Company Zeichen & Wunder. Bereits nach dem Relaunch des Brand Designs 2017, wurde die erste gemeinsame Pflegeserie erfolgreich bei dm-drogerie markt gelauncht.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/judith-williams-dekorative-linie.zip

Zeichen & Wunder setzt Wachstumskurs fort und investiert in strategischen Umbau

Die Brand Design Company aus München freut sich über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018. Um die Agentur strategisch weiter zu entwickeln, stellen die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen ihr Team ab sofort konsequent in drei Kompetenzfeldern auf: Brand Strategy, Brand Design und Brand Spaces.

Mit einem Plus von gut 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigert Zeichen & Wunder den Honorarumsatz auf insgesamt 4,1 Mio Euro. Der Anstieg ist eine gesunde Team-Leistung, denn gleichzeitig konnte die Agentur auch den Pro-Kopf-Umsatz steigern. Auf dieses Wachstum und die erhöhte Nachfrage im Bereich Brand Strategy geht die Agentur ein und hat in den vergangenen Monaten zusätzliche sechs Mitarbeiter eingestellt; damit beläuft sich die Gesamtzahl auf 44 Mitarbeiter. Drei weitere Neuzugänge folgen im nächsten Quartal.

Mit dem Strategie-Update adressiert Zeichen & Wunder die Chancen und Herausforderungen der sich verändernden Nachfrage: Die Agentur fokussiert sich künftig noch stärker auf die Verknüpfung der drei Kompetenzfelder Brand Strategy, Brand Design und Brand Spaces und will so die Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung und Alleinstellung schaffen. Dazu Irmgard Hesse: „Der Bedarf an strategischer Beratung ist im letzten Jahr enorm gestiegen. Die Klärung der inhaltlich-strategischen Basis einer Marke ist nach unserer Überzeugung die Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung und Individualisierung. Hier konnten wir einige interessante neue Mandate sichern.“ Und Marcus von Hausen ergänzt: „In einer immer komplexeren Welt mit unzähligen Marken Touch Points suchen Marken nach Klarheit und Orientierung. Die stellen wir her.“

Aber auch die Bereiche Brand Design und Brand Spaces, in denen Zeichen & Wunder traditionell sehr erfolgreich ist, tragen zum Wachstum bei. So betreute die Agentur den kompletten Neuauftritt des größten Gesundheitsverbundes Süddeutschlands, „München Kliniken“. Für den Verkaufsstart der ersten Retail-Marke von Judith Williams 2018 bei dm entwickelte Zeichen & Wunder ein aufmerksamkeitsstarkes Brand Design. Für SAP inszenierte Zeichen & Wunder einen faszinierenden neuen Messeauftritt auf der letzten CeBIT – ein 70 m hohes Riesenrad als Content-Plattform und zentrales Big Picture der Markeninszenierung. Auch die Neugestaltung des Münchner Sporthaus Schuster sowie das Design der SAP Experience Centers trieben die Umsätze.

Marcus von Hausen und Irmgard Hesse, Zeichen & Wunder