Beiträge

Zeichen & Wunder und Landeshauptstadt München entwickeln crossmediale Kampagne für „München unterwegs“

Um die Sichtbarkeit der neuen Mobilitätsmarke „München unterwegs“ mit ihren vielfältigen Angeboten zu erhöhen, haben die Brand Design Company und das Mobilitätsreferat der Landeshauptstadt München eine aufmerksamkeitsstarke Kampagne entwickelt. Im Mittelpunkt stehen dabei ganz persönliche Fragen – rund um die Megatrends Mobilität, Urbanisierung und Individualisierung.

Wie kommt mein Rad wieder ins Rollen? Was ist Münchens größte Fahrgemeinschaft? Diese und viele weitere gute Fragen stehen im Zentrum der aktuellen Kampagne für „München unterwegs“, die ab sofort auf Plakaten, City-Light-Postern und Infoscreens in der gesamten Stadt zu sehen ist und die zum Dialog auf muenchenunterwegs.de sowie auf Social Media einlädt. Strategie, Kreation, Mediaplanung und Umsetzung wurden von den Markenstrateg*innen, Planer*innen und Designer*innen der Agentur Zeichen & Wunder gemeinsam mit der Auftraggeberin entwickelt. Zeichen & Wunder hatte sich bereits 2020 den Auftrag für die Konzeption der Dachmarke gesichert. Neben der Markenidentität entstanden dabei das Erscheinungsbild, der Name und der Claim „Mehr bewegen. Als nur sich selbst“.

An den Schnittstellen von Mobilität und Individualisierung, Urbanisierung und Ökologie ergeben sich derzeit viele relevante Fragen für den Alltag der Menschen in unseren Metropolregionen. Das Mobilitätsreferat möchte in den direkten Dialog mit den Bürger*innen gehen und gebündelt auf sein Angebot aufmerksam machen. Dazu hat Zeichen & Wunder das umfangreiche, intermodale Informations- und Serviceangebot von „München unterwegs“ dahin gebracht, wo es hingehört: auf eine persönliche Ebene.

Fragen auf plakativen Sprechblasen kommunizieren über OOH-Flächen die große Bandbreite zeitgemäßer Mobilität, laden zu Dialog und Austausch ein und erzeugen ein in die Zukunft gerichtetes Wir-Gefühl. Angesprochen durch die z.B. auf Plakaten formulierten Fragen, sind alle Bürger*innen dazu eingeladen, miteinander, mit der Stadt und mit ihren Angeboten zum Thema Mobilität in Kontakt zu treten. Um hier einen nahtlosen Übergang zu bieten, hat das Agenturteam von Zeichen & Wunder beim Maßnahmen-Mix besonders auf eine Vernetzung der unterschiedlichen Kanäle wie Social Media, Website und den zahlreichen OOH-Flächen geachtet. Grundlage der Kampagne ist das zugängliche und nahbare Brand Design, das Zeichen & Wunder gemeinsam mit dem Mobilitätsreferat bereits im letzten Jahr vorstellen konnte. Nach der Aktivierung der Marke mit der aktuellen Kampagne ist innerhalb der langfristigen Zusammenarbeit eine Vielzahl an weiteren Maßnahmen geplant.

Annika Kaltenthaler, Creative Director von Zeichen & Wunder: „Uns liegen Marken am Herzen, die Zukunft im Sinne der Teilhabe aller gestalten und damit zu wirklichen Leuchttürmen werden. Ich freue mich, wenn wir mit unserer Kampagne für Aufmerksamkeit sorgen, ganz alltägliche Fragen beantworten und so einen Beitrag zu einer neuen Sicht auf die Mobilität von morgen leisten.“

Die Kampagne läuft ab sofort bis Ende Oktober 2021.

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit.
Credits: Mobilitätsreferat der Landeshauptstadt München, Zeichen & Wunder

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im Raum. Analog und digital, fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit ca. 50 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. Bründl Sports, Deuter, Fraunhofer Gesellschaft, Gemeinde Ismaning, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, Judith Williams Cosmetics, Landeshauptstadt München, Naturkundemuseum BIOTOPIA, NS Dokumentationszentrum München, Parador, Sanacorp, SAP, Sporthaus Schuster, Valensina und Wolfra. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Erlebnisort Trauttmansdorff: Ein Ort blüht auf

Gärten, Museum und ein Schloss: Jedes Jahr besuchen ca. 400.000 Menschen Südtirols beliebtestes Ausflugsziel, das gleich mehrere Tourismus-Highlights an einem Ort vereint. Für den gemeinsamen Auftritt hat Zeichen & Wunder die Marke „Trauttmansdorff“ entwickelt, die mit neuer Markenarchitektur, neuem Logo und Corporate Design in den Frühling startet.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff und das Landesmuseum für Tourismus, das Touriseum, sind Merans Aushängeschild für Besucher aus aller Welt – und befinden sich am selben Ort. Um neue Synergien zu schaffen und die Bekanntheit zu verbessern, wollen die beiden eigenständigen Marken in Zukunft gemeinsam nach außen gehen. Der neue Markenauftritt soll die gemeinsamen Aspekte in der Philosophie widerspiegeln und die Besonderheiten beider Attraktionen vereinen. Dabei muss das neue Branding zweisprachig funktionieren, denn in Südtirol spricht man deutsch und italienisch gleichermaßen.

Dazu hat Zeichen & Wunder die gemeinsame Dachmarke „Trauttmansdorff“ und eine klare Absendermechanik für die beiden strukturell getrennten Marken entwickelt. Ein neues Logo überträgt die Vielfalt und die Highlights von Gärten und Touriseum in ein visuelles Konzept und bündelt deren Bekanntheit. Die zwei Submarken, „Gärten | Giardini Trauttmansdorff“ und „Touriseum Trauttmansdorff“ stehen künftig gleichwertig nebeneinander und leiten sich visuell aus der Dachmarke ab. Die Grundlage für eine sichtbare und eigenständige Marke schafft auch das gemeinsame Corporate Design – ein flexibler Designbaukasten, der großen Spielraum für die Submarken, Sonderausstellungen und saisonale Kampagnen lässt.

Zwei strukturell getrennte Institutionen, eine Markenarchitektur
In digitalen Workshops mit den Vertretern der Gärten und des Touriseums hat Zeichen & Wunder nach intensiver strategischer Vorarbeit die Dachmarke „Trauttmansdorff“ entwickelt, die beide Attraktionen auf einen Nenner bringt. Ergänzt wird sie durch die Submarken, „Gärten | Giardini Trauttmansdorff“ und „Touriseum Trauttmansdorff“, die ihre Eigenständigkeit behalten; vom Absenderverhalten her ist „Trauttmansdorff“ jedoch auch hier klar präsent. Die Submarken stehen künftig gleichwertig nebeneinander und leiten sich auch visuell aus der Dachmarke ab. So entsteht eine schlüssige Markenarchitektur, die Vielfalt und Highlights von Gärten und Touriseum in ein visuelles Konzept überträgt und deren Bekanntheit bündelt.

Gute Aussichten: Die ganze Welt von Trauttmansdorff
Die gemeinsame Bildmarke zeigt im Kleinen, was den Erlebnisort Trauttmansdorff ausmacht – gerade für Social Media ist das von hoher Relevanz. Die Berge in der Ferne stehen für Reisefreude, Freizeit und Erholung und damit für das Touriseum. Die Blüten und Blätter symbolisieren die Vielfalt der Gärten. Das stilisierte Schloss ist das historische Wahrzeichen des Ortes, unverkennbar und einprägsam. Die Bildmarke ist Teil der Dachmarke und beider Submarken – ein konsequent eingesetztes, charakteristisches visuelles Element, das beide Institutionen vereint. Das Schloss mit seinem hohen Wiedererkennungswert wird nur grafisch in die Bildmarke aufgenommen, nicht aber auf Textebene. Die Bildmarke wird durch den modernen Schriftzug „Trauttmansdorff“ ergänzt, dessen versetzte Typografie die Idee des natürlichen Amphitheaters der Gärten visuell aufgreift.

Brand Guidelines für ein flexibles Gestaltungssystem
Für Gärten und Touriseum konzipierten die Brand Designer ein lebendiges Design-Toolkit aus Farbigkeit, Schrift, Designelementen und Bildsprache. Die Farbwelt des neuen Erscheinungsbildes ist farbenfroh und lebendig wie der Ort selbst. Die neue Farbpalette ist inspiriert von den verschiedenen Blühhöhepunkten, die das Landschaftsbild der Gärten von April bis Oktober immer wieder verändern. Dynamische Gestaltungselemente, die sich aus der Bildmarke ableiten, eröffnen beiden Institutionen einen großen Gestaltungsspielraum und stärken die Wiedererkennbarkeit. Neben den sattgrünen, blumig- bunten Motiven der Gärten wird die historische Sammlung des Touriseum zur visuellen Schatzkiste: Die gesammelten Grafiken des Südtiroler Künstlers Franz Josef Lenharts sind Schlüsselmotiven der neuen Bildsprache.

Mehrsprachiger Schriftmix: Ciao Merano, wir kommen!
Die Kommunikationsmaßnahmen werden in Südtirol vorwiegend mehrsprachig gestaltet. Ein plakativer und zugleich eleganter Schriftmix dient hier zur visuellen Unterscheidung der Sprachen: Deutsche Texte werden in einer geometrischen Groteskschrift gesetzt, italienische Texte in einer temperamentvollen Serifenschrift. Erste Umsetzungen im neuen Brand Design sind ab 01. April in Trauttmansdorff zu sehen, darunter Ausstellungsplakate, Folder sowie Banner auf der Website und die Kommunikation in den Social-Media Kanälen. Die Beschilderung vor Ort und das Wegeleitsystem werden in einem nächsten Schritt umgesetzt.

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit.
Credits: Zeichen & Wunder

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im Raum. Analog und digital, fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Sport Bründl, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeichen & Wunder und Stadt München: Kommunikation zur neuen Mobilität

Die Brand Design Company hat sich im Pitch gegen mehrere Agenturen durchgesetzt und unter dem Motto „München unterwegs“ ein Markenkonzept entwickelt, das alle Informationen, Angebote und Aktivitäten der Landeshauptstadt zum Thema Mobilität unter einem starken Dach bündelt.

Mobilität in einer Millionenstadt, die weiter dynamisch wächst: Das ist eine der großen Herausforderungen, die die bayerische Landeshauptstadt zukunftsweisend gestalten möchte – auch und gerade als neue Austragungsstätte der IAA. Um die Aktivitäten rund um alle Themen der Mobilität noch besser zu bündeln und sichtbar zu machen, hat sich die Stadt Verstärkung geholt. Nach gewonnenem Pitch wurde Zeichen & Wunder mit der Entwicklung eines Dachmarkenkonzepts beauftragt, das München mutig, glaubwürdig und für ganz unterschiedliche Zielgruppen als Ort innovativer Mobilitätssysteme positioniert. Neben einer übergreifenden Markenidentität hat Zeichen & Wunder auch ein komplettes Erscheinungsbild, einen Namen, einen Claim und ein Kommunikationskonzept für die neue Mobilitätsmarke der Stadt München kreiert.

Neue Marke: München unterwegs
Im Mittelpunkt des Erscheinungsbildes steht die Wortbildmarke „München unterwegs“, die aufmerksamkeitsstark das Thema „von A nach B kommen“ visualisiert: Der Punkt am M markiert dabei den Startpunkt. Der gelbe Marker über dem U stellt das Ziel dar. Umschlossen wird die Kreation von einem ovalen Gestaltungselement, dem „Move“ in leuchtendem Blau. Der selbstbewusste, in Versalbuchstaben gesetzte Schriftzug rundet das Gesamtbild harmonisch ab. So wird die prägnante und selbstbewusste Marke zum Absender aller Mobilitätsmaßnahmen der Landeshauptstadt München und gibt Orientierung in der Vielzahl der Mobilitätsmöglichkeiten.

Die Website: Maßgeschneiderter Mobilitätsmix
Als zentrale Plattform für alle Informationen und Aktivitäten rund um Münchens Mobilität konzipierte Zeichen & Wunder eine stark nutzerorientierte Webseite. Für jede Zielgruppen gibt es die Möglichkeit zum individuellen Einstieg in die Navigation; ein Filter liefert maßgeschneiderte Mobilitätsangebote und Informationen zu präferierten Verkehrsmitteln für jeden. Darüber hinaus findet sich auf muenchenunterwegs.de alles zu den Schwerpunktthemen Alternativen zum eigenen Auto, Sicherheit und Zukunft. Die Idee eines maßgeschneiderten Mobilitäts-mixes wird durch plakative Icons für jede Fortbewegungsart unterstrichen und betont; so soll der Bürger für zeitgemäße Mobilitätsformen wie z.B. Sharing sensibilisiert werden. Zusammen mit einem griffig-fokussierten Brand Statement sorgen sie für Orientierung.

Kampagne: Eine Vielzahl an Möglichkeiten
Der Launch der Website wird von einer Testimonial-Kampagne begleitet, die ab dem 22 Juni 2020 in ganz München zu sehen ist. Sie betont die Vielzahl der Mobilitätsmöglichkeiten in der Stadt. Münchner Bürger präsentieren sich mit ihrem favorisierten Verkehrsmittel; übergreifendes Kampagnenmotto ist der Markenleitsatz „Mehr bewegen. Als nur sich selbst.“ Dieser bildet auch künftig die kommunikative Kernbotschaft von München unterwegs.

„Der Wandel des Mobilitätsverhaltens im urbanen Raum ist eins der großen Themen unserer Zeit. Außerdem ist Mobilität für alle in München relevant. Ich freue mich, dass wir die Landeshauptstadt München bei diesem großen Pionier-Projekt strategisch und gestalterisch begleiten dürfen“, erklärt Marcus von Hausen, geschäftsführender Gesellschafter von Zeichen & Wunder. „Denn gemeinsam geben wir der Mobilität in unserer Stadt mit einem neuen, professionellen Auftritt ein prägnantes Gesicht.“

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.zeichenundwunder.de/downloads/200610-LAN-MuenchenUnterwegs.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Marken-Strategie, Marken-Design und Kommunikation im Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Pitch-Erfolg: Zeichen & Wunder festigt Position als Leadagentur bei Marktführer Deuter

Die Outdoor-Marke Deuter entscheidet sich für eine langfristige Zusammenarbeit mit der Münchner Brand Design Company.

Wieder einmal zeigt sich, dass ein grundlegendes Markenverständnis die beste Grundlage für langfristige Kundenbeziehungen ist. Bereits seit zwei Jahren arbeitet Zeichen & Wunder erfolgreich für Deuter und hat für den Outdoor-Spezialisten die Markenidentität justiert, den damit einhergehenden Markenauftritt und die seither laufenden Marken-Kampagne entwickelt. Jetzt strebt Deuter eine langfristige Allianz mit der Münchner Brand Design Company an: Mit einer überzeugenden Leistung konnte sich die bestehende Leadagentur gegen zwei starke Konkurrenten für die weitere Zusammenarbeit im Pitch durchsetzen. Der Etat umfasst die Weiterentwicklung der Marke Deuter sowie die Gestaltung eines modernisierten Corporate Designs. Zudem ist eine Kampagne geplant, die ab 2021 im Markt sichtbar werden soll.

„Wir möchten unserer Marke eine klare Prägung für die Zukunft geben und unseren Auftritt moderner gestalten“, so Martin Riebel, Geschäftsführer von Deuter. „Das Team von Zeichen & Wunder hat uns abermals mit seinem tiefen Markenverständnis überzeugt und unsere Anforderungen genau verstanden.“ Marcus von Hausen, geschäftsführender Gesellschafter von Zeichen & Wunder ergänzt: „Es freut uns sehr, Deuter auch weiterhin als Leadagentur in die Zukunft begleiten zu dürfen und die langfristige Beziehung auszubauen.“

Deuter ist europäischer Marktführer für Rucksäcke; dabei ist Deutschland der verkaufsstärkste Markt. Generell bietet Deuter eine große Auswahl hochwertiger Produkte – für den alpinen Bereich genauso wie für den urbanen Raum. Dabei entwickelt die Pioniermarke Modelle und Rückensysteme, die richtungsweisend für die Branche sind. Darüber hinaus gehören auch Schlafsäcke und Accessoires mit höchstem Qualitätsanspruch zum Produktportfolio des 1898 gegründeten Unternehmens.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:

https://www.zeichenundwunder.de/downloads/zeichenundwunder-marcusvonhausen.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im  Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Customer Experience Around the World mit SAP

Weltweit bieten SAP Experience Center Innovations- und Ausstellungsbereiche rund um das umfassende SAP-Portfolio, die Geschäftsfelder, die Branchen und die Märkte, in denen SAP aktiv ist. Gemeinsam mit Zeichen & Wunder entwickelt, wurde das räumliche und interaktive Markenerlebnis im Inspirationsbereich vor wenigen Wochen in New York eröffnet.

Mitten in Manhattan, im 48sten Stock des eindrucksvollen Gebäudes Hudson Yards 10, präsentiert SAP das neue SAP Experience Center New York. Analog zum Experience Center am Headquarter in Walldorf macht der größte europäische Software-Hersteller sein Portfolio und die Marke an der US-Ostküste erlebbar.

Das von Zeichen & Wunder und SAP entwickelte Ausstellungssystem mit den darin gezeigten Showcases und Demos veranschaulicht komplexe Zusammenhänge, neueste Innovationen wie Blockchain, Machine Learning und KI und bietet Kunden einen inspirierenden Zugang zu den Lösungen von SAP. Der Ausstellungsraum kann dabei innerhalb weniger Stunden individuell konfiguriert und auf jeden Kundenbesuch neu abgestimmt werden. Das Ergebnis ist ein konsistentes, inspirierendes und modulares System, das die Innovationen von SAP im Inspirationsbereich zum Leben erweckt.

Das Zeichen & Wunder Brand Spaces-Team ist dabei nicht nur für die übergreifende Projektleitung und Gesamtkonzeption verantwortlich, sondern auch für die komplette Logistik und die bauliche Umsetzung in den USA: vom ersten Entwurf über die technische und konstruktive Planung, Prototyping und Produktion in Deutschland, den komplexen Genehmigungsprozess und den Transport bis hin zu Aufbau und Abnahme des Systems in den USA.

„Das SAP Experience Center New York, das auf einem globalen Blueprint von SAP basiert, ist Teil einer weltweiten Neuausrichtung. Orte wie Palo Alto und Newtown Square sind bereits gefolgt. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Internationalisierung und das qualitative Wachstum von Zeichen & Wunder“, erklärt Patrick von Hausen, Director Brand Spaces der Agentur. „Um die Qualität und eine nachhaltige Nutzung für den weltweiten Roll-out zu garantieren, haben wir das System in aufwendigen Probeaufbauten getestet, für den Einsatz in den USA optimiert und SAP schließlich als modulare Baukastenlösung zur Verfügung gestellt.“

Zeichen & Wunder ist bereits seit acht Jahren für das Software-Unternehmen tätig und wurde mehrfach für herausragende Projekte im Rahmen der Zusammenarbeit ausgezeichnet.

 

Bilder: Zeichen & Wunder

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster.

Zeichen & Wunder macht Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg sichtbar

Wissenschaft erlebbar machen: Damit BWL und VWL an der Uni Augsburg im Wettbewerb um die klügsten Köpfe attraktiv bleiben, haben die Teams aus Brand Strategen und Brand Designern von Zeichen & Wunder den Markenauftritt der Fakultät geschärft. Zur Stärkung und Differenzierung der Marke nach innen und außen und zur gezielteren Ansprache der Scientific Community wurde ein stimmiges Set aus Leitidee, Claim und Erscheinungsbild entwickelt. Was mit mehreren Workshops begann, ist nun nach und nach auf der Website, in Printbroschüren und in sozialen Medien wie Facebook, YouTube, LinkedIn und Xing zu sehen. „Wissenschaftskommunikation ist ein Spagat, da es gilt, Aufmerksamkeit zu generieren und Seriosität zu wahren. Die Herausforderung wächst, wenn die Kommunikation im Rahmen eines Corporate Designs verdichtet werden muss. Mit Zeichen & Wunder hatten wir einen Partner, der diese Herausforderung nicht nur verstanden, sondern in ausgezeichneter Weise bewältigt hat,“ so Prof. Dr. Robert Klein. Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Universität Augsburg.

Über Zeichen & Wunder:

Zeichen & Wunder verbindet Brand Consulting und Brand Design. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt, gehört mit 47 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im aktuellen W&V-Umsatzranking „Die größten inhabergeführten Agenturen“ gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de