Schlagwortarchiv für: Etatgewinn

Pitchgewinn: Sassenbach holt Etat von TRUE CARE

Die neue Kosmetikmarke TRUE CARE setzt auf Sassenbach Advertising. Im Fokus des Auftrags stehen die Entwicklung und der Launch des neuen Markenauftritts.

TRUE CARE ist eine neue Kosmetikmarke, die ab Anfang Dezember 2022 den deutschen Markt erobern will. So steht das Unternehmen für Hautverjüngung und dauerhafte Haarentfernung auf höchstem Niveau. Das Behandlungsspektrum konzentriert sich auf die besten Methoden apparativer Hautverjüngung und dauerhafter Haarentfernung, mit dem Ziel sichtbarer Resultate bei größtmöglicher Sicherheit. Für Deutschland ist ein Filialkonzept geplant – mit den ersten Stores in München, die ab dem 5. Dezember eröffnen. Ziel von TRUE CARE ist es, den Kosmetikmarkt als Premium-Marke auf ein neues Level zu heben, um so mehr Kund:innen für eine Behandlung in einem Kosmetikstudio zu begeistern.

Für die Entwicklung der neuen Marke war das Team von TRUE CARE auf der Suche nach Agenturunterstützung. Sassenbach Advertising konnte sich im Pitch gegen mehrere Wettbewerber durchsetzen und betreut den Etat im Lead. Im ersten Schritt entwickelte Sassenbach gemeinsam mit TRUE CARE die neue Marke sowohl inhaltlich als auch gestalterisch. Auf der Website www.truecare.skin ist der neue Markenauftritt bereits zu sehen. Parallel dazu entsteht beim Kunden gerade ein Vertriebskonzept zur geplanten Markteinführung. Begleitende Kommunikationsmaßnahmen im klassischen und digitalen Bereich sind ebenfalls in Vorbereitung.

„Wir freuen uns sehr über einen Neukunden aus der Beauty-Branche und eine hochinteressante Herausforderung: Schließlich gilt es eine Premium-Marke zu kreieren und diese in einem umkämpften Umfeld unique zu positionieren. In diesem Bereich sehen wir für uns weitere spannende Perspektiven“, so Anya Bergmann, Creative Director und Head of Content bei Sassenbach Advertising.

 

Sassenbach Advertising ist eine Full-Service-Agentur, die herausragende Kreativität mit performanceorientierter Vermarktung verbindet. Vom Standort München aus, ist die Agentur für namhafte B2C- und B2B-Kunden tätig. Die Leistungen umfassen neben der Markenentwicklung und -führung auch sämtliche Bereiche der klassischen und digitalen Kommunikation. Zu den Auftraggebern zählen: ADAC, Audi, Bayerische Regiobahn (BRB), Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, BNP Paribas, Energie Südbayern, KUKA, Marco Polo Reisen, MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft), MVV (Münchner Verkehrsverbund), Renault Trucks, Sony Music, Studiosus Reisen, Volkswagen, Völkl und andere. Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de

 

 

Von Helden und Gestalten gewinnt Pitch und relauncht die Fahrradhelmmarke KED

Das Creative Powerhouse aus Stuttgart sticht zwei Agenturen im Pitch aus und wird neue Lead-Agentur des württembergischen Helmherstellers KED, mit einem Etatvolumen im sechsstelligen Bereich. Neben der Arbeit an der Marke steht der Aufbau einer stringenten Digitalstrategie im Mittelpunkt der Zusammenarbeit.

Die DHG Knauer GmbH, kurz KED, ist einer der führenden deutschen Hersteller für Fahrradhelme und Helmsysteme mit Sitz in Freiberg am Neckar. Das Familienunternehmen beschäftigt in seinem Werk rund 120 Mitarbeiter:innen und zählt heute als einziger Helmproduzent, dessen nahezu gesamtes Sortiment ausschließlich „engineered and made in Germany“ ist. Um nach einem Generationenwechsel die Neuerungen in allen Geschäftsbereichen nach außen hin zu präsentieren und die Marke neu zu justieren, suchte KED Agenturunterstützung. Die Markenexpert:innen der Stuttgarter Agentur Von Helden und Gestalten konnten mit ihrem Gespür für aktuelle Trends und einem fassbaren Konzept im Pitch überzeugen. Seit April 2022 ist VHUG nun die offizielle Lead-Agentur.

Generationenwechsel soll sich auch im neuen Branding spiegeln

Nach Abschluss der Neuausrichtung des Unternehmens soll sich die Modernisierung auch im Markenauftritt zeigen. KED möchte sich als Love Brand im Urban Lifestyle positionieren, die Bekanntheit steigern und neue sowie jüngere Zielgruppen erschließen. Dazu setzt VHUG thematisch vor allem auf das Thema Urbanität und die Trends in der Radbranche und hat bereits eine neue Positionierung mit passender Brandstory erarbeitet. Darüber hinaus entstehen gerade ein neuer Claim und ein frisches Corporate Design, um die Marke über alle Kanäle hinweg erlebbar zu machen. Geplant ist auch der Relaunch der Website und ein Refresh aller Kommunikationsmaterialien für den Einsatz im Marketing und Vertrieb.

Digitalstrategie im Fokus

Im Fokus der Zusammenarbeit stehen außerdem auch der Aufbau einer stringenten Digitalstrategie inklusive Webshop, um den Vertrieb über digitale Kanäle voranzutreiben und eine stärkere Kundenzentrierung zu erreichen. Denn auch in der Radbranche hat sich das Zielgruppen-Verhalten stark verändert – viele der Kund:innen informieren und shoppen bereits digital und haben auch die Erwartung, dass dies reibungslos funktioniert. Deshalb möchte KED seine digitale Präsenz und den digitalen Direct-Sale stark ausbauen.

Parallel dazu laufen aktuell die Vorbereitungen für die Eurobike Messe im Juli in Frankfurt – inklusive Shootings, Social-Media-Kommunikation und der Präsentation des Messestands. Hier soll der neue Markenauftritt erstmals sichtbar werden.

Doreen Knauer-Steinbrück, CEO – Geschäftsführerin der D-H-G Knauer GmbH Kunststoffverarbeitung/ KED: „Von Helden und Gestalten hat uns im Pitch mit ihrer klaren Strategie und Ausarbeitung der neuen Zielgruppendefinition sofort überzeugt. Wir freuen uns nun darauf, unseren Markenauftritt gemeinsam zu dem zu entwickeln, was unsere Helme längst sind: Weltklasse!“

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit. Credits: VHUG.

Über Von Helden und Gestalten

Das Creative Powerhouse aus Stuttgart unterstützt seine vornehmlich aus der Industrie stammenden Kunden darin, ihre volle Markenkraft zu entfalten. Dazu entwickelt das rund 50-köpfige Team emotionale Markenerlebnisse und begleitet seine Auftraggeber von der Strategie und Konzeption bis hin zum Design und zur Kreation – ganz gleich ob für Markenentwicklungen, Employer Branding, Social Media, Transformationskommunikation, klassische Kampagnen oder Vertriebsunterstützung. Die Geschäfte der Agentur führen die beiden Gründer Mirco Wüstholz und Verena Mayer. Zu den Kunden zählen u.a. Daimler, Fischer Dübel, LAPP Kabel, Bauknecht, AMG, STIHL oder Bilfinger. https://www.vonheldenundgestalten.de/

Von Helden und Gestalten gewinnt Pitch und relauncht Marke von Struktur Management Partner

Das Creative Powerhouse aus Stuttgart sticht fünf Agenturen im Pitch aus und wird neue Lead-Agentur der mittelständischen Unternehmensberatung Struktur Management Partner, kurz SMP, mit einem sechsstelligen Marken-Etat.

Oftmals gilt die mittelständische Beraterbranche eher als grau und konservativ, und die entsprechenden Etats aus kommunikativer Sicht wenig spannend. Aber Struktur Management Partner (SMP) ist als mittelständische Unternehmensberatung mit den Schwerpunktthemen Turnaround-Management, Digitale Performance und Corporate-Finance-Management ein High-Roller in diesem Bereich, deutschlandweit vertreten und geht im Vergleich zu den großen Beratungsplayern wie McKinsey, Bain oder Roland Berger bewusst andere Wege. Um in einem extrem anspruchvollen Branchen-Umfeld weiterhin führend zu bleiben, lud SMP im Herbst 2020 zum Pitch. Gesucht war Agenturunterstützung zur Neujustierung der Marke. Den anspruchsvollen, umfassenden und gut dotierten Auftrag mit einem Etatvolumen im sechsstelligen Bereich inklusive neuer Brandstory, kompletter Neuentwicklung des Corporate Design sowie Relaunch der Webseite sicherte sich die Stuttgarter Agentur Von Helden und Gestalten.

Allumfassender Branding-Etat
Neben ambitionierten Unternehmenszielen möchte Struktur Management Partner auch kommunikativ mit einer starken und eigenständigen Marke in der Branche hervorstechen. Im Fokus dabei steht vor allem die Website, die das VHUG-Team insbesondere im Bereich Usability neu aufgesetzt und für neue Themen und Zielgruppen wie etwa Private Equity geöffnet hat. Im Rahmen der Arbeit an der Marke hat VHUG eine Wettbewerbsanalyse sowie diverse Interviews mit der Geschäftsführung, Partnern, Mitarbeitern und Kunden sowie zahlreiche Workshops durchgeführt. Am Ende des Prozesses steht nun eine neue Brandstory für die Marke Struktur Management Partner, die nach innen und außen wirkt und mit einem neuen Corporate Design glänzt. Dazu hat VHUG auch das Logo leicht überarbeitet und bringt neue, frische Farben sowie eine charakteristische Typografie zum Einsatz. Der eigens für Struktur Management Partner kreierte „Polywax“-Illustrationsstil ist nun das zentrale, identitätsstiftende Element des neuen Markenauftritts und schafft es inhaltlich komplexe Themen dynamische und ungesehen zu transportieren. Und verbindet dabei hohe Aufmerksamkeitsstärke mit branchennotwendiger Seriosität.

Weg von Akademiker-Sprech – hin zu klar verständlichen Aussagen
Auch textlich setzt VHUG neue Akzente, in dem der Fokus nun weg von zum Teil komplexen Formulierungen hin zu einer direkten Ansprache und klaren Mehrwert-Aussagen gedreht ist. Der Markenclaim fasst die geschärfte Positionierung griffig zusammengefasst: „Zählbar erfolgreich. Entschieden besser.“

Zudem hat VHUG auch das Eventbranding neu aufgesetzt und ein neues Recruiting-Konzept für Social Media erarbeitet.

Georgiy Michailov, Managing Partner von Struktur Management Partner: „Unsere Marke war schon immer „bemerkenswert“, die Wiedererkennung sehr hoch. Doch mit dem jetzt erfolgten Rebranding durch Von Helden und Gestalten haben wir die nächste Stufe erklommen.“

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit. Credits: VHUG.

 

Über Von Helden und Gestalten
Das Creative Powerhouse aus Stuttgart unterstützt seine vornehmlich aus der Industrie stammenden Kunden darin, ihre volle Markenkraft zu entfalten. Dazu entwickelt das rund 50-köpfige Team emotionale Markenerlebnisse und begleitet seine Auftraggeber von der Strategie und Konzeption bis hin zum Design und zur Kreation – ganz gleich ob für Markenentwicklungen, Employer Branding, Social Media, Transformationskommunikation, klassische Kampagnen oder Vertriebsunterstützung. Die Geschäfte der Agentur führen die beiden Gründer Mirco Wüstholz und Verena Mayer. Zu den Kunden zählen u.a. Daimler, Fischer Dübel, LAPP Kabel, Bauknecht, AMG, STIHL oder Bilfinger. https://www.vonheldenundgestalten.de/

Strichpunkt holt BVG-Etat für Corporate Design

Das Berliner Büro von Strichpunkt gewinnt den 3-Jahres-Etat des größten deutschen kommunalen Verkehrsunternehmens und zeichnet ab sofort verantwortlich für die Weiterentwicklung des Corporate Design der bekannten Marke.

Das bestehende Corporate Design kontinuierlich weiterzuentwickeln: Mit dieser Aufgabe luden die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) im Herbst 2021 insgesamt zehn Agenturen zum Pitch. Den Zuschlag für den 3-Jahres-Etat der bekannten und vielfach ausgezeichneten Marke sichert sich das Berliner Büro der Design- und Brandingexperten von Strichpunkt. Mit weitreichender Expertise in der Entwicklung modularer Designsysteme sowie effizientem Brand Management überzeugte das Team um Studio Lead Peter Matz.

Credits: Strichpunkt

Peter Matz, Member of the Executive Board, Studio Lead Strichpunkt Berlin: „Mit diesem Pitch-Gewinn unterstützen wir als Berliner nun DIE Berliner Marke! Das ist ein toller Erfolg, über den wir uns riesig freuen!“

Iris Förster, Strategic Planner, BVG: „Strichpunkt hat uns im Pitch durch mutige Kreativität und konstruktive Lösungsansätze auf Basis einer intensiven Auseinandersetzung mit unserem funktionalen Corporate Design überzeugt. Damit ist der Startschuss für die spannende gemeinsame Herausforderung gefallen, unsere analogen und digitalen Anwendungen in Einklang zu bringen und gleichzeitig Design leichter in der Anwendung zu machen.

 

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit 120 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet arbeiten die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business-Design von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Pitch Erfolg: 21TORR ist neue Digitalagentur von FLEX

Die Digitalexperten haben sich im Wettbewerb gegen drei Agenturen durchgesetzt und sind ab sofort mit der Digitalstrategie des mittelständischen Traditionsunternehmens betraut – im ersten Schritt steht ein umfassender Website-Relaunch an.

Die Marke FLEX Elektrowerkzeuge mit Sitz in Steinheim produziert und vertreibt seit 1922 innovative Elektrowerkzeuge in höchster Qualität für professionelle Anwender in der ganzen Welt. Als Teil der Chervon-Gruppe mit 7000 MitarbeiterInnen gehört der Mittelständler zu den führenden Unternehmen der Branche. Um die neue Markenausrichtung an allen relevanten digitalen Touchpoints stärker erlebbar zu machen, hat FLEX eine Agentur gesucht und sich für eine langfristige Zusammenarbeit mit 21TORR entschieden. Ziel ist es, zunächst eine robuste, technologisch zukunftsfähige Infrastruktur für die kontinuierliche Skalierung und Entwicklung des digitalen FLEX-Universums zu schaffen.

Erstes gemeinsames Projekt ist der ganzheitliche Relaunch der internationalen Corporate Website in einem zeitgemäßen Design unter Beachtung des neuen FLEX-CD und -Markenauftritts. Auf diesem Wege soll ein nahbares, junges und modernes Markenerlebnis gestärkt werden. Dabei stehen die Entwicklung einer anwendungsbezogenen Produkt- und Servicewelt, die Nähe zu den Zielgruppen, eine intuitive Nutzerführung sowie eine „Mobile First“-Strategie im Fokus. Gleichzeitig wird mit der Website ein technologisches Fundament für die digitale Zukunftsstrategie von FLEX aufgebaut. Durch die Möglichkeit, künftig sowohl Bestands- als auch neue Systeme anzubinden, kann das Traditionsunternehmen flexibel auf sich ändernde Anforderungen reagieren. Zu den FLEX-Kunden, die von dem neuen Auftritt profitieren, zählen primär Profihandwerker und der professionelle Fachhandel in der Elektrowerkzeugbranche.

Ralf Häfele, Chief Sales Officer bei FLEX: „FLEX ist eine Marke von Profis für Profis. Mit der ganzheitlich gedachten digitalen Lösung von 21TORR können wir professionellen Handwerkern und Fachhändlern künftig genau den digitalen Service anbieten, der sie mit Spaß und Leidenschaft arbeiten und Ergebnisse erzielen lässt. Die Strategie von 21TORR hat uns sofort überzeugt und wir sind gespannt auf die finalen Ergebnisse.“

Timo Günthner, Managing Director bei 21TORR: „Wir freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit FLEX und sind fest davon überzeugt, der Marke ein zukunftsfähiges digitales Gesicht verleihen zu können. Zugeschnitten auf die Ansprüche der FLEXperten ist die Corporate Website nur ein Baustein eines aufregenden digitalen FLEX-Universums, das Nähe zu der FLEX-Family schafft.“

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit:
BU: Das Pitch Team um Managing Director Timo Günthner (o. l.).
Credits: 21TORR

 

Über 21TORR:
Seit 1994 gestaltet 21TORR den digitalen Wandel. Die unabhängige Agentur mit über 70 Strategen, Designern und Entwicklern und Büros in Stuttgart, Reutlingen, Hamburg und Berlin schafft herausragende digitale Erlebnisse. Für Menschen und Marken. Zu den Kunden zählen u.a. ABB, Blum, BOSCH, Deutsche Post DHL Group, HPE, HP Inc., Hugo Boss, Märklin, Porsche, Thonet und wewave. Aktuelles von 21TORR auch auf Instagram und LinkedIn.

 

 

 

 

 

oddity gewinnt Digital-Etat für 4711 von Mäurer & Wirtz

Der auf Consumer Marken spezialisierte Agenturzweig oddity jungle sichert sich den Zuschlag des familiengeführten Traditionsunternehmens aus Stolberg

Der Parfümhersteller Mäurer & Wirtz – eines der führenden europäischen Häuser für hochwertige Duft- und Pflegeprodukte – setzt ab sofort auf die Expertise des Berliner und Kölner Teams der oddity Gruppe. Der auf Consumer Marken spezialisierte Agenturzweig oddity jungle konnte sich im Pitch gegen zwei andere Agenturen durchsetzen und wird das Stolberger Familienunternehmen künftig mit seiner Digitalkompetenz unterstützen – zunächst auf der Kultmarke 4711.

Teamleistung: oddity jungle freut sich über den Erfolg.

Ziel ist es, die traditionsreiche Marke digital aufzufrischen, um jüngere Zielgruppen anzusprechen. Darüber hinaus soll oddity die Vielfältigkeit der 4711-Dachmarke mit den Produkten Echt Kölnisch Wasser, Floral Collection und Remix Cologne sowie der Premium-Serien Acqua Colonia und Acqua Colonia Intense darstellen. Zentrale Herausforderung dabei: Die traditionellen Markenwerte mit der digitalen Welt in Einklang zu bringen, um Antworten auf das digitale Kundenverhalten zu geben. Im Fokus des Etats liegt vorerst die Modernisierung und Neugestaltung der 4711-Website, die die Marke stärker mit der E-Commerce-Präsenz verknüpfen und damit eine ganzheitliche und möglichst individuelle Customer Journey anbieten soll. Außerdem soll das Markenimage in diesem Zuge kommuniziert werden. In einem nächsten Schritt sollen weitere Marken von Mäurer & Wirtz wie z.B. TABAC folgen.

Danièl Pidun, Head of Consumer Marketing, Media & PR bei Mäurer & Wirtz: „Wir möchten die Dachmarke 4711 im digitalen Umfeld neu aufstellen und dabei näher an unsere Kunden rücken sowie weitere Potenziale nutzen: durch eine engere Verbindung zwischen Storytelling und Verkauf. Wir freuen uns, dass oddity jungle uns auf diesem Weg und auch darüber hinaus als Partner begleitet und sind gespannt auf die Resultate unserer Zusammenarbeit.“

Eva Reitenbach, Managing Director oddity jungle ergänzt: „Ein so erlebnisgetriebenes Produkt in den digitalen Kanälen spürbarer zu machen, ist keine einfache Aufgabe. Aber wir merken – gerade in Zeiten von Corona – wie essenziell dieser Schritt ist. Auf diese Herausforderung und die Möglichkeit mit Mäurer & Wirtz digital neue Wege gehen zu können, freuen wir uns sehr.“

 

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr.Weitere Informationen unter www.odt.net

 

 

 

 

Vier auf einen Streich: Zeichen & Wunder setzt auf Vielfalt und überzeugt mehrere Neukunden

Die Münchner Brand Design Company konnte sich in mehreren Pitches erfolgreich durchsetzen und freut sich über die positive Entwicklung.

Die Welt ist seit COVID-19 eine andere und auch die Formen des Zusammenarbeitens haben sich verändert. Mit viel Energie hat sich Zeichen & Wunder der Corona-Krise agil gestellt – mit tollen Teams, verteilt auf Homeoffice und Agentur. Zeichen & Wunder konnte in den letzten Monaten gleich fünf neue Auftraggeber überzeugen und kann aufgrund der positiven Entwicklung und der starken Team-Leistung vorsichtig optimistisch in die Zukunft blicken.

Zu den neuen Etats zählen unter anderem die Consumer-Brands FALKE und Valensina; aus dem Gesundheitsbereich kommt die Apothekengenossenschaft Sanacorp neu ins Portfolio. Darüber hinaus konnte sich Zeichen & Wunder mit ihrem Gespür für sensible historische Themen den Auftrag der Landeshauptstadt München für das Grafik- und Webdesign des NS-Dokumentationszentrums sichern.

Marcus von Hausen und Irmgard Hesse.

Die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen freuen sich über den Erfolg: „Unsere Stärke liegt im Zusammenwirken persönlicher Beziehungen – sowohl untereinander als auch zwischen Agentur und Auftraggebern“, so Irmgard Hesse, Geschäftsführende Gesellschafterin von Zeichen & Wunder. „Hier konnten wir mit glaubwürdigen, maßgeschneiderten Angeboten punkten, die wirklich Wirkung zeigen.“ Marcus von Hausen ergänzt: „Ebenso erfolgreich ist die Ausrichtung auf unterschiedliche Branchen wie Sport, Kultur, Technik, Beauty und Food. Neben den interessanten neuen Auftraggebern danken wir unseren langjährigen Bestandskunden für die faire Zusammenarbeit und Treue auch in schwierigen Zeiten.“

Zum Umfang der neuen Aufträge darf nur so viel verraten werden: Die Münchner werden Valensina mit ihrer Retail- und Packaging-Expertise bei der Einführung eines neuen Convenience Produktes und eines neuen Fruchtsaftsortimentes im Kühlregal unterstützen. Für Sanacorp ist Zeichen & Wunder sehr umfassend tätig: von der Markenstrategie über die Brand Story bis hin zum Erscheinungsbild wird gerade der ganze Markenauftritt erneuert. Und auch das erste Projekt für das NS-Dokumentationszentrum läuft bereits auf Hochtouren: Mit der Eröffnung der neuen Wechselausstellung „Heimrad Bäcker“ im November präsentiert sich der Lern- und Erinnerungsort zur Geschichte des Nationalsozialismus mit einem modernisierten Branding. Kommunikationsmittel wie Flyer und Plakate werden dann in der ganzen Stadt sichtbar. Die Zusammenarbeit ist auf mehrere Jahre angelegt.

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im  Raum. Analog und digital. Fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Sport Bründl, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

 

Bloom Nürnberg überzeugt Startup RetInSight

Die Agentur Bloom mit Sitz in Nürnberg und München freut sich über einen Neukunden: Das Startup aus Wien RetInSight hat eine innovative Software für den medizinischen Bereich entwickelt. Für den Auftritt der Marke hat Bloom nun ein Logo gestaltet.

RetInSight mit Sitz in Wien hat eine innovative Software für die OCT*-Analyse zum Screening und Monitoring von Netzhauterkrankungen entwickelt. Deren Vorteil: Mit Hilfe von KI-Algorithmen können die OCT-Bilder in Zukunft automatisch, schnell und präzise ausgewertet werden. Netzhauterkrankungen lassen sich so früher erkennen und erheblich besser therapieren. Bloom, die für den neuen Markenauftritt nun ein innovatives Logo entwickelt haben, betreuen damit neben Hemovent bereits den zweiten Kunden aus dem Segment Medizintechnik.

 

 

 

 

 

Eva Maria Engelbrecht, Geschäftsführerin Bloom Nürnberg: „Der Job eines guten Logos besteht darin, neben einer visuellen Identität auch die DNA einer Marke oder eines Unternehmens zu transportieren. Für RetInsight haben wir daher den USP – die Auswertung dreidimensionaler (OCT-)Bilder mittels KI – in eine optisch einzigartige Wort-Bildmarke verpackt.“

Die Bildmarke stellt in Form einer Halbkugel ein stilisiertes Auge dar. Die räumliche Anmutung verdeutlicht die Analyse in der dritten Dimension, kleine farbige Punkte erinnern an eine Iris. Darüber hinaus machen die besondere Typographie der Wortmarke die beiden Namensbestandteile „Retina“ und „Insight“ deutlich, die kursive Schreibweise die Dynamik und Innovationskraft des Unternehmens. Weiterer integraler Bestandteil des Logos ist der Claim „AI to Eye“, der die Besonderheit von RetInSight auf den Punkt bringt: den Einsatz künstlicher Intelligenz fürs Auge.

 

 

 

 

 

Zum Einsatz kommt das neue Logo vorerst auf den RetInSight Visitenkarten. Dabei zeigt es bereits als zentraler Bestandteil des Markenbildes seine Gestaltungskraft und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

*OCT: Optische Kohärenz Tomographie. Ein Instrument, mit dem Augenärzte in sehr kurzer Zeit völlig unschädlich das Auge genau vermessen können.

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativberatungsagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 60 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Apollo Optik, eon, Friedhelm Loh Group, küchenquelle, Novartis, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern, Washtec sowie Zarges. Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Dorten studios unterstützt Daimler Initiative Leadership 20X

Die kulturelle Weiterentwicklung von Daimler durch die konzernweite Initiative Leadership 2020 ist ein voller Erfolg und wird unter dem Namen Leadership 20X fortgeführt. Jetzt setzt der Automobilhersteller auf die Kreativberatung Dorten, um die Initiative noch stärker im Unternehmen zu verankern.

 Arbeitnehmer haben heute ganz andere Ansprüche an ihre Arbeitgeber als vorherige Generationen: Sie wünschen sich mehr Entscheidungsfreiheit, mehr Möglichkeiten Ideen umzusetzen und das in einem flexiblen Arbeitsumfeld. Auf diese Veränderungen hat Daimler bereits vor einigen Jahren mit der Initiative Leadership 2020 reagiert und will die gesamte Organisation transformieren. Das Ziel: eine Kultur der Zusammenarbeit, die den Unternehmenserfolg des Automobilherstellers auch in Zukunft sichert.

Die Kulturtransformation ist inzwischen ein fester Bestandteil des Unternehmens geworden und wird daher unter dem eigenen Namen Leadership 20X weitergeführt. Um jetzt die Kraft und die grundlegenden acht Führungsprinzipien und Game Changer der Initiative für Jeden im Unternehmen noch stärker erlebbar zu machen, hat Daimler die Kreativberatung Dorten mit der Entwicklung einer Kommunikationsstrategie beauftragt. Das Berliner Studio konnte sich im Pitch nicht nur mit dem Konzept, sondern auch mit viel Engagement und Leidenschaft für das Thema Change Communication durchsetzen.

Der Etat umfasst die Entwicklung einer relevanten und glaubwürdigen Markenvision, die die Initiative und alle Mitarbeiter in die Zukunft trägt. Ein Masternarrativ als verständlichen und leicht anwendbaren Bauplan für alle Kommunikationsmaßnahmen soll diesen Prozess unterstützen. Zudem wird die Kreativberatung das Logo modernisieren und ein neues Designkonzept gestalten, welches in einem Styleguide mündet.

Robert Zwettler, Geschäftsführer von Dorten: „Wir brennen für Projekte wie diese, da wir hier zusammen mit und für unseren Kunden die Zukunft positiv gestalten können und dürfen.“

 

Über Dorten studios:
Dorten ist eine unabhängige Kreativberatung. Mit einem starken Glauben an die tiefe Verbundenheit zwischen guten Unternehmen und mündigen Kunden. Die Agentur arbeitet in ihren Studios in Berlin und Stuttgart und mit einem starken Netzwerk in Los Angeles u.a. für Kunden wie BMW, BOSCH, Daimler oder ISPO. Für Kunden zu arbeiten bedeutet für Dorten, mit ihnen zu arbeiten. Kommunikation versteht die Kreativberatung als einen gemeinsamen Prozess, der starke Marken und somit dauerhafte Beziehungen aufbaut. Aktuelles von Dorten auch auf Facebook, Instagram und LinkedIn.

Miles & More setzt am POS und im Retail auf die Expertise von Liganova

Miles & More setzt am POS und im Retail auf die Expertise von Liganova

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im vergangenen Jahr setzt Europas führendes Vielflieger- und Prämienprogramm die Zusammenarbeit mit der BrandRetail Company weiter fort.

Mehr als 25 Jahre Erfahrung und die Zusammenarbeit mit weltweit 300 Partnern machen die Miles & More GmbH zu einem Experten für individuelle Kundenansprache und -bindung. Am POS ist Liganova bereits seit 2016 Agenturpartner von Miles & More und berät die Gruppe bei der Entwicklung, Produktion und Platzierung von Kommunikations- und Aktivierungs-Tools für die Partner des Programms. Außerdem verantworten die Retail-Marketing-Experten das neue Store-Konzept des Lufthansa WorldShops 2.0 – inklusive Architektur, Beleuchtung und Inszenierung. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Umsetzung am Frankfurter Flughafen baut das Unternehmen seine Zusammenarbeit mit der BrandRetail Company jetzt weiter aus und hat zu diesem Zweck den Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Schwerpunktmäßig wird Liganova künftig vor allem bei der Umsetzung ganz konkreter Projekte unterstützen wie etwa beim Roll-out des neuen Lufthansa WorldShops auf bestehende Stores oder der konzeptionellen Weiterentwicklung für entstehende Retail-Flächen wie etwa die am neuen Flughafen in Berlin. Außerdem stehen die BrandRetail-Experten ihrem Kunden ganzjährig auch beratend zur Seite – vor allem im Hinblick auf alle Marketingaktivitäten im Rahmen des POS für die Miles & More Gruppe.

„Das neue Store-Konzept des Lufthansa WorldShops ist Teil einer Offensive für die Neuausrichtung und den Ausbau des gesamten Retail-Bereichs innerhalb der Lufthansa Group. Die Agenturbeziehung ist daher bewusst langfristig angelegt und hat für uns den ganz konkreten Vorteil, dass wir uns damit die laufende Unterstützung und Retail-Expertise von Liganova sichern können“, sagt Jens Polkowski, Head of Direct Marketing von Miles & More.

 

Der neue Lufthansa WorldShop 2.0 soll jetzt ausgerollt werden (Foto: Liganova)


Über LIGANOVA
Die LIGANOVA GROUP bietet ganzheitliche Marken-, Produkt- und Dienstleistungserlebnisse für führende globale Marken. Darüber hinaus verfügt die Holding über spezialisierte Tochterfirmen wie LIGA2037, eine auf die Transformation von urbanen, kommerziell genutzten Räumen fokussierte Strategieberatung, LIGADIGITAL, eine Entwicklungseinheit für Software und Datenanalysetools in den Bereichen Brand und Retail, oder LIGAPRODUCTION, ein Full-Service-Produktionsunternehmen und Logistikhub. LIGANOVA wurde 1995 in Stuttgart gegründet und beschäftigt heute mehr als 400 Mitarbeiter an vier Standorten weltweit. Das Unternehmen ist einer der Marktführer in seinem Sektor und zählt einige der renommiertesten Marken weltweit zu seinen Kunden.