Beiträge

IAA: Avantgarde verantwortet den Auftritt von Audi

In einem Pitch haben sich die Brand Experience-Spezialisten von Avantgarde gegen zwei Wettbewerber durchgesetzt und verantworten den Open Space von Audi in der Münchner Innenstadt.

In wenigen Tagen startet die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in München. Es wird die erste Auflage in der Landeshauptstadt sein und zugleich der Versuch, den Mobilitätswandel der Autoindustrie greifbar zu machen. Dank vieler Präsentationsbühnen auf den schönsten Plätzen der Innenstadt werden die Stadt und die Menschen mehr einbezogen als je zuvor. So wird Audi auf dieser Automobil-Ausstellung nicht auf dem Messegelände, sondern im sogenannten Open Space zu erleben sein, sprich am Wittelsbacher Platz.

Das Architecture Studio von Avantgarde gestaltete einen offenen, integrativen Rahmen, der die neue Markenstrategie von Audi zum Ausdruck bringt: Unter der Leitung des neuen Markenchefs Henrik Wenders entwickelt sich die Marke konsequent in Richtung digitale und vor allem elektrische Premiummobilität weiter. Avantgarde zeichnet bei dem Projekt für die architektonische Planung, die Konzeption und die begleitenden Kommunikationsmaßnamen verantwortlich.

Im Open Space mit dem Audi-Marken-Pavillon, im sogenannten „House of Progress“, verdeutlicht das Unternehmen seine Zukunftsorientierung. Hier lernen die Besucher intuitiv die verschiedenen Facetten der Marke kennen und haben die Möglichkeit, tief in die Innovationsfelder von Audi einzutauchen. Lichtinstallationen und großzügig bespielte Flächen veranschaulichen die neue Mobilitäts-Vision von Audi und bieten einen inspirierenden Zugang zu wegweisenden Neuheiten. Das neue Audi grandsphere concept sowie die Modelle e-tron 55 quattro, Q4 SB e-tron und RS e-tron GT werden dabei homogen eingebunden und illustrieren die Markenwelt von Audi.

Um die neuesten Entwicklungen von Audi für unterschiedliche Zielgruppen erlebbar und anfassbar zu machen, hat Avantgarde drei Experience Walls konzipiert: Beispielsweise inszeniert die Showcase Wall die Zukunft des Autodesigns in der E-Ära, eine Design Wall lässt das moderne Lichtdesign, inklusive einer 3D OLED Skulptur erleuchten und die Performance Wall zeigt, wie Audi mit rein elektrischen Antriebssträngen, welche Ihre Energie aus einem TFSI Motor erhalten, die Rallye gewinnen möchte. Dabei wird das Publikum eingeladen, die progressive und innovative Ausrichtung der Marke spielerisch kennenzulernen. Natürlich ist es möglich, die verschiedenen E-Modelle auch gleich auf der Blue Lane auszuprobieren. Gleich hinter dem Pavillon befindet sich eine Charging Station mit Test Drive.

Guido Emmerich, Managing Partner Avantgarde: „Smart mobility erfordert auch smarte Lösungen in der Art und Weise der Präsentation. Das urbane Umfeld und das dezentrale Konzept der IAA bringt das Thema Mobilität in die Münchner Innenstadt und ermöglicht dadurch einen engen Austausch und Dialog mit den Besuchern. Das bietet viel Potential, um ein Publikum mit neuen Lösungen zu begeistern. “

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

The Latest eröffnet Mobility Pop-up zur IAA in München

Die Trendsetter für Produktinnovationen, The Latest, eröffnen während der IAA in Kollaboration mit Closed einen Pop-up Store in der Brienner Straße. The Latest zeigt vom 6. – 11. September 2021 entlang der Blue Lane im Zentrum Münchens, dass die innovativsten Mobilitätslösungen der Zukunft längst nur noch zwei Räder brauchen. Besucher können bei The Latest die neuesten e-Bikes, e-Scooter und e-Stadtfahrzeuge täglich von 10-19 Uhr entdecken und testen.

Das Konzept von The Latest hat sich seit der Eröffnung im November 2020 in Berlin stetig weiterentwickelt. Was als kuratierter und erlebnisbasierter Concept Store für die neuesten Produktinnovationen an den Start ging, ist inzwischen zu einer Medienmarke mit einer eigenen Plattform für Produkteinführungen und themenbezogenen Pop-ups herangewachsen. Im Rahmen der IAA 2021 zeigt The Latest die neuesten Produkte und Trends aus dem e-Mobility Sektor. Inhaltlich orientiert sich The Latest dabei vor allem an der Frage, wie Millennials und die Generation Z das Thema Mobilität wahrnehmen und wie die Vorstellungen und Bedürfnisse dieser Zielgruppen urbane Räume schon jetzt prägen und in Zukunft prägen werden. Da dieser Wandel auch eine immer stärkere Orientierung der Mobilitäts-Branche in Richtung des Lifestyle-Segments mit sich bringt, liegt auch die Zusammenarbeit mit der innovativen Modemarke Closed für The Latest nahe.

„Städtische Räume werden künftig anders genutzt – das wollen wir mit der Kollaboration mit Closed zum Ausdruck bringen. Unser Ansatz basiert dabei auf Nachhaltigkeit und Smart Usage. Wir bespielen temporär eine bestehende Fläche, die wir der breiten Öffentlichkeit ohne Ticket zugänglich machen. Und das, ohne eine neue Fläche anzumieten und für kurze Zeit teuer und ressourcenfeindlich umzubauen. Closed entspricht mit seinen innovativen und nachhaltigen Kollektionen wie der Denim Linie „A better Blue“ und der neuen, komplett bis auf den letzten Knopf abbaubaren Linie „Coreva“ dabei genau unseren Ansprüchen an innovative Produkte. Daher freuen wir uns beides, die Mode von Closed und unsere Produkte, im Pop-up zeigen zu können,“ erklärt Dhi Nunes, Co-Founder von The Latest.

Vom 6. bis einschließlich 11. September können Kunden im Pop-up unter anderem das e-Motorrad Ösa+ der schwedischen Marke CAKE, das umweltbewusste Stadtfahrzeug Hopper der gleichnamigen Marke aus Augsburg und das emissionsfreie und wendige Stadtfahrzeug Carver aus den Niederlanden entdecken und auf eine Testfahrt mitnehmen. Weitere e-Bikes von u.a. Serial 1, dem e-Bike aus dem Hause Harley Davidson, innovative e-Scooter von Unagi aus Californien und die manuell angetriebene Scooter-Skateboard-Kombination von Drezina aus Bulgarien sowie innovatives Bike-Zubehör – etwa der Fahrradhelm mit integrierter Beleutung von Lumos oder die Sicherheitskamera Dashcam von Dashbike – ergänzen die Produktauswahl. Darüber hinaus bringt The Latest Experience-Produkte wie den neuesten Icaros Hometrainer mit Entertainment via VR Brille und Feelbelt, den Gürtel, der Sound direkt in Vibrationen übersetzt, mit in den Store.

 

Closed X The Latest öffnet am 6. September in der Brienner Straße 1 ab 10 Uhr seine Türen und ist bis einschließlich 11. September täglich von 10-19 Uhr geöffnet.

Unter diesem Link steht Ihnen Bildmaterial zu The Latest und den gezeigten Produkten zur Verfügung.

 

Über The Latest
Mit einem kuratierten Experience Store im Herzen Berlins und einer integrierten Marketingkampagne gibt The Latest zukunftsorientierten Unternehmern die Möglichkeit, ihre Produktinnovationen auf den Markt zu bringen. Schnell, kosteneffektiv und mit minimalem Risiko. Mit The Latest erhalten Marken direkten Zugang zu einem schnell wachsenden Netzwerk von innovationsgetriebenen Communities weltweit. Über alle Kanäle der Innovationsplattform generiert The Latest Aufmerksamkeit für innovative Produkte, liefert wertvolle Erkenntnisse über Kunden und hilft Marken dabei, ihr Publikum effektiver anzusprechen. The Latest ist das erste eigene Community Commerce Konzept von Avantgarde und basiert auf mehr als 35 Jahren Erfahrung in der Experience Economy und im Retail aus zahlreichen Projekten für internationale Kunden. Seit der Eröffnung im Jahr 2020 wächst The Latest schnell und wird in den kommenden Jahren in die angesagtesten Hauptstädte rund um den Globus expandieren.

 

Über Closed:
Hochwertiges Design und kompromisslose Qualität – dafür steht Closed seit der Gründung 1978. Gemeinsam mit Freunden und beständigen Partnern. Dabei beruft sich das Unternehmen stark auf die eigene europäische Herkunft – französische Vorstellungskraft, italienisches Handwerk und deutsche Tradition. Mit internationalen Experten-Teams und einer einzigartigen kreativen DNA entstehen heute Kollektionen für Frauen und Männer: Ready-To-Wear, Schuhe, Accessoires – und Jeans, zu 100 Prozent handgefertigt in Italien. Umweltschonend und mit Sorgfalt produziert, zu fairen Bedingungen und unter Einhaltung höchster, ökologischer Standards. Gemeinsames Know-how, Innovationsgeist und Traditionsbewusstsein sind bei Closed die Voraussetzung für moderne Designs, die im Detail überzeugen.

 

Avantgarde startet mit Joost Greve an der Spitze das neue Geschäftsfeld Business Design

Chancen für neue Lösungen und Geschäftsmodelle im Rahmen der Experience Economy – diese soll Greve für die Avantgarde Gruppe künftig identifizieren und entwickeln. Mit von der Partie als Co-Lead ist Johannes Kemnitzer.

Mit Joost Greve verpflichtet Avantgarde einen ausgewiesenen Spezialisten für die Bereiche Loyality und Customer Centricity: Der 43-Jährige kommt als Head of Business Design an Bord und war zuletzt Head of Loyalty & Customer Insights bei der Lufthansa Gruppe. Dort verantwortete er das Vielfliegerprogramm unter der Marke Miles & More. Zuletzt gründete er bei Lufthansa einen Inhouse Accelerator mit dem Fokus „Customer Excellence“, der digitale Expertise mit Kreativität und neuen Arbeitsmethoden verbindet. Seine Erfahrung soll der Diplom Kaufmann dazu einsetzen, das Avantgarde Kerngeschäft rund um die Experience Economy mit neuen Herangehensweisen zu erweitern, Ideen zu identifizieren und Konzepte für den Markt zu erarbeiten und zu etablieren.

Sollen neue Geschäftsmodelle im Rahmen der Experience Economy entwickeln: v.l. Joost Greve und Johannes Kemnitzer. Credit: Avantgarde

Die Gruppe ist überzeugt, rund um ihren Markenkern „Experience First“ jede Menge Potenzial für Wachstum auf Basis von Customer Insights entdecken und erfolgreich an den Start bringen zu können. Dazu sollen mit bestehenden und neuen Kunden aber auch aus komplett eigener Initiative neue Geschäftsmodelle entstehen. Alle Leistungen können zudem auch als reine Beratungsleistung von Avantgarde gebucht werden. Im Team als Co-Lead mit dabei ist Johannes Kemnitzer. Der 39-jährige Kommunikationsdesigner kommt von Martin et Karczinski und wird seine Kenntnisse rund um die Themen Experience-, Brand- und Design-Strategie in die Projekte mit einbringen.

Avantgarde-Gründer und CEO Martin Schnaack: „Wir haben ein solides Fundament für Wachstum geschaffen und werden auf dieser Basis immer weiter expandieren. Und wir haben jede Menge Ideen wie zuletzt beispielsweise die zu The Latest, unserer eigenen kuartierten Storefläche am Berliner Ku´damm. Joost und Johannes haben nun den Auftrag,  mit Business Design weitere Ideen dieser Art rund um die Experience Economy auf die Straße zu bringen.“

Joost Greve, Head of Business Design Avantgarde: „Denkt man konsequent vom Kunden aus, gibt es rund um die Experience Economy unzählige Ideen für neue Geschäftsmodelle. Ich freue mich darauf, diese gemeinsam mit Johannes für Avantgarde zu entwickeln.“

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

 

 

Next Level Storytelling: Avantgarde präsentiert High-Tech xR-Studio Technologie

Mit dem Studio setzen die Münchner künftig neue Standards im Bereich „Virtuelle Brand Experiences“ und bieten Kunden ab sofort die Möglichkeit, ihre Marken, Produkte und Geschichten mit der neusten Technologie atemberaubend zu inszenieren.

Um digitalen Experiences von Marken und Unternehmen völlig neue Perspektiven für ihre Kommunikation zu eröffnen, setzt Avantgarde – gemeinsam mit Neumann&Müller Veranstaltungstechnik – auf ein Extended Reality (xR) Studio, in den Räumlichkeiten von MünchenHoch5, im Münchner Werksviertel. Eines der neusten xR-LED Studios verknüpft digitale Inhalte und reale Personen noch authentischer und immersiver miteinander als etwa herkömmliche Green- oder Blue-Screens: hochauflösende LED-Böden und -Wände tracken jede Bewegung und die integrierte 3D-Hintergrund-Welt reagiert umgekehrt auf jede Bewegung der Kamera. Die Protagonisten wie etwa Moderatoren, Schauspieler oder Testimonials stehen so zu jeder Zeit in einem echten Bild, das nahtlos sendet. Das Ergebnis sind atemberaubende und sehr authentische Produktionen, die digitale Inhalte auf ganz neue Weise mit realen Personen verbinden.

Das Studio eröffnet auch den Menschen vor Ort ganz neue Möglichkeiten, digitale Inhalte wie Live-Shows, Gaming, Events oder Kongresse zu erleben: eine beliebige Anzahl von Personen wird dazu im Setting miteinander vernetzt, hochwertige Live-Show-Produktionen werden mit Augmented Reality (AR) Overlay oder Bühnen-Setup ergänzt. Die Technologie dient den Experten für Experience Marketing, um ihre Kompetenz im Bereich Storytelling für führende Marken und Erlebnisse noch immersiver zu gestalten und so auch im digitalen Bereich neue Maßstäbe zu setzen.

Chief Digital Officer Avantgarde, Alexander Böttcher: „Wenn wir schon virtuelle Lösungen finden müssen, um Distanzen zu überwinden, dann bitte virtuos. Insbesondere hybride Veranstaltungen zu nahtlosen Markenerlebnissen zu machen wird – nicht zuletzt beflügelt durch die Corona-Pandemie – weltweit an Bedeutung gewinnen. Wir sind davon überzeugt, mit dem Studio das perfekte Tool in der Hand zu haben, um unseren Kunden umfassende und weitreichende kreative Ansätze für die Inszenierung ihrer Marken durch Storytelling, Content und Technologie zu bieten.“

Bildmaterial zum Download: https://assets.avantgarde.net/transfer/e9723af7a3c7018d80507fbc8fa74b7b1c2dd1619037ec8b36a696ef502710fc

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

Management von LIGANOVA stellt sich neu auf

Torsten Dietz und Mathias Ullrich übernehmen ab sofort die Geschäftsführung von LIGANOVA. Dr. Marc Schumacher wechselt als Managing Director in die Muttergesellschaft.

Die LIGANOVA Group stellt sich weiter zukunftsfähig auf und beruft zwei erfahrene Manager aus den eigenen Reihen in die Geschäftsführung der LIGANOVA GmbH: Ab sofort leitet Torsten Dietz als Managing Director den Geschäftsbereich Point of Sale Campaigns. Mathias Ullrich verantwortet als Managing Director – neben der Leitung der Strategieberatung LIGA2037 – den zweiten wichtigen Kernbereich Experience Solutions. Beide berichten an den CEO und Gründer der LIGANOVA- GROUP & Experience One Vincent Bodo Andrin. Dr. Marc Schumacher tritt nach über fünf Jahren aus der operativen Geschäftsführung der GmbH aus und wechselt in der Funktion des Managing Directors in das Mutterunternehmen.

Mit der neuen Doppelspitze adressiert LIGANOVA die Chancen und Herausforderungen der sich verändernden Nachfrage: Diese wird insbesondere durch Digitalisierung und Nachhaltigkeit getrieben. Das Unternehmen fokussiert sich deshalb künftig noch stärker auf die darauf ausgerichteten Services der einzelnen Business Units und will so die Voraussetzungen für eine nachhaltig, positive Entwicklung schaffen. Im Zuge dessen wird der Geschäftsbereich Experience Solutions als kreatives Powerhouse für die Gestaltung phygitaler Spaces und hybrider Events positioniert. Der Bereich Point of Sale Campaigns bietet parallel dazu globale Services, um das Erlebnis von Marken und Produkten vom physischen Raum in den digitalen Raum zu verlängern. Zudem spielt Nachhaltigkeit als umfassende Initiative am Point of Sale eine immer wichtigere Rolle und stößt auf sehr positive Markt- und Kundenresonanz.

„Im Zuge der Pandemie hat sich die Retail-Transformation stark beschleunigt. Neue Retail-Konzepte gehen neue Wege: die Trennung zwischen stationärem und digitalem Geschäft wird verschwinden und einem voll-integrierten Ansatz folgen,“ erklärt Mathias Ullrich. „Der kommerzielle Markenraum der Zukunft ist instagramable, vernetzt, gut kuratiert und bietet ständig verändernde Inhalte.“ Torsten Diez ergänzt: „Kaufentscheidungen werden heute auf Basis neuer Kriterien entschieden. In einer immer komplexeren Welt mit unzähligen Marken Touch Points suchen Kunden nach Authentizität und Orientierung. Die stellen wir her – sowohl live vor Ort als auch digital.“

 

Liganova setzt Experience-Store-Konzept für die Telekom um

Nach gewonnenem Pitch haben die Experten für innovative Retail Experiences im ersten Schritt den Relaunch des Flagship Stores in Frankfurt am Main entwickelt. Auf der Zeil steht ab sofort eine Fläche für pure Telekom Brand Experience bereit.

Die Telekom stellt sich weiter zukunftsfähig auf und baut schrittweise die Stores in Deutschland nach einem neuen Retail-Konzept um: Weg von der reinen Warenpräsentation hin zu mehr Experience unter Berücksichtigung der neuen Shopdesign-Vorgaben. Diese spannende Aufgabe haben sich die Experten von Liganova im Pitch gesichert und sich mit einem fundierten Konzept, Markenverständnis, Umsetzungsstärke und starkem Gespür für Handelsinnovationen gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt. Jetzt hat der Flagship Stores in Frankfurt am Main eröffnet – weitere Shops sollen sukzessive folgen.

Das von Liganova entwickelte Experience-Store-Konzept ist eine Weiterentwicklung des Telekom Shop-Konzepts „Magenta Shop 2020“. Dabei steht das Kundenbedürfnis konsequent im Vordergrund: die reine Produktpräsentation ist deutlich zurückgefahren, das Erlebnis mit den Produkten steht im Fokus. Kunden sollen hier eine völlig neue Erlebniswelt und Customer-Journey erfahren. So werden etwa an Experience-Inseln Produkte wie MagentaGaming, 5G oder Smarthome-Elemente von MagentaZuhause auf neue Art und Weise inszeniert. Darüber hinaus bietet der neu gestaltete Store Selfie-Möglichkeiten für die Besucher, eine Lounge für Events und Schulungen sowie eine Repair Bar, um Smartphones wieder funktionstüchtig zu machen.

„Wir haben unsere Shops in Sachen Produkterlebnis, Beratung und Service, Digitalisierung und Omni-Channel stetig weiterentwickelt,“ sagt Karin Kranz, Leiterin Retail Design Telekom Deutschland. „Mit dem Konzept von Liganova wollen wir unsere Kunden direkt im Store mit einer positiven Brand Experience überzeugen und sind schon gespannt, wie das Konzept bei den Verbrauchern ankommt.“

 

Über LIGANOVA
Die LIGANOVA GROUP bietet ganzheitliche Marken-, Produkt- und Dienstleistungserlebnisse für führende globale Marken. Darüber hinaus verfügt die Holding über spezialisierte Tochterfirmen wie LIGA2037, eine auf die Transformation von urbanen, kommerziell genutzten Räumen fokussierte Strategieberatung. LIGADIGITAL, eine Entwicklungseinheit für Software und Datenanalysetools in den Bereichen Brand und Retail, LIGAPRODUCTION, ein Full-Service-Produktionsunternehmen und Logistikhub sowie die Digitalagentur HERREN DER SCHÖPFUNG mit Fokus auf digitale Markenerlebnisse. LIGANOVA wurde 1995 in Stuttgart gegründet und beschäftigt heute mehr als 400 Mitarbeiter an vier Standorten weltweit. Das Unternehmen ist einer der Marktführer in seinem Sektor und zählt einige der renommiertesten internationalen Marken zu seinen Kunden.

 

Experience first: Avantgarde-CEO Martin Schnaack veröffentlicht Buch über die Erlebnisökonomie

Experience Economy als das entscheidende Wirtschaftsprinzip angesichts schwindender Markenloyalität: In seinem Fachbuch „Experience first – Marken erlebbar machen“ erklärt Martin Schnaack, Gründer und CEO von Avantgarde, die Faktoren erfolgreicher Markenerlebnisse sowie die unternehmerischen Chancen durch eine Transformation in die Erlebnisökonomie.

Wie können Markenunternehmen die Customer Journey perfektionieren, Konsumenten nachhaltig begeistern, die Markenbindung langfristig erhöhen und neue Erlösmodelle schaffen? Experience-Experte Martin Schnaack zeigt in seinem Sachbuch „Experience First – Marken erlebbar machen“, dass die Erlebnisökonomie auf diese Fragen branchenübergreifend Antworten bietet. 

Das Buch beschäftigt sich nicht nur mit der Entwicklung und den wirtschaftstheoretischen sowie sozialpsychologischen Hintergründen der Experience Economy, sondern erklärt auch anhand zahlreicher Beispiele die entscheidenden Dimensionen wirkungsvoller Markenerlebnisse sowie deren Bedeutung für die einzelnen Berührungspunkte des Konsumenten mit der Marke. Neben der B2C-Experience geht der Autor auch auf die Bedeutung der Markenerlebnisse im B2B- und B2E-Bereich ein. Best Cases berichten davon, wie erfolgreiche Erlebnispioniere die Transformation in die Experience Economy gemeistert haben und dadurch nicht nur ihr Kerngeschäft zukunftsfähig gestalten, sondern sogar neue Einkommensströme generieren konnten.

„Die Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Pandemie haben den Konsum in vielen Branchen stark verändert. Doch das Prinzip Experience first gilt weiterhin: Der Customer will nicht nur informiert, sondern auch verführt werden“, erklärt Avantgarde-CEO Martin Schnaack. „Vor allem die jüngere Generation strebt weniger nach Konsum – und dafür nach Erlebnissen, die sie über alle Sinne ansprechen,  überraschen, berühren und womöglich sogar verändern. Unternehmen, die diese Art der Disruption nicht wahrhaben wollen und lieber weiter in Produkte investieren als in Erlebnisse, werden langfristig untergehen. Mit meinem Buch zeige ich, welche wirtschaftlichen Chancen die Experience Economy branchenübergreifend bietet und wie diese genutzt werden können.“

Das Buch „Experience First – Marken erlebbar machen“ (Martin Schnaack; Springer Gabler Verlag, Softcover-ISBN: 978-3-658-3118-41) ist ab sofort als Taschenbuch für 39,99 Euro bzw. als eBook für 29,99 Euro erhältlich.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH: AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

 

Avantgarde hebt für O2 das Musik-Konzept auf die nächste Stufe

Gleich zu Beginn der Corona-Krise hat Avantgarde für O2 die erfolgreiche Festivalreihe #StayOn mit den bekannten Künstlern Sarah Connor, LENA, Trettmann und Nico Santos umgesetzt. Für den Launch von PRIORITY, der neuen Plattform von O2 für alle Kunden und Musik-Fans hatte der Großmeister des Rap Samy Deluxe das Auftaktkonzert per  Livestream gegeben. Nun folgt das dritte musikalische Ereignis: die Förderung vielversprechender Talente.

Abwechslung und Unterhaltung für zu Hause im Rahmen des Musikfestivals #StayOn. Zu Beginn der Corona-Krise hat O2 bekannte Künstler live auf die digitale Bühne gebracht. Jetzt zündet die Kernmarke der Telefónica Deutschland mit einem Newcomer Concert-Ansatz die nächste Stufe für die neue Musikplattform music.o2online.de und füllt sie mit spannenden Contents: Über die Dauer von einer Woche portätiert und begleitet O2 jeweils ein junges Musik-Talent, das sich in einem kreativen Prozess auf seinen Live-Auftritt im bekannten SAGE Club in Berlin vorbereitet. Alle Inhalte werden für mehrere Kanäle der O2 Musik-Plattform produziert und distribuiert, darunter für die Website music.o2online.de sowie für die Social Media-Kanäle Facebook, Instagram und YouTube. Hier werden die Talente vorgestellt und durch ihren kreativen Prozess mit Home- und Behind-the-Scenes-Stories begleitet.

 

 

 

 

 

 

Idee, Konzept und Umsetzung stammen von Avantgarde, die sowohl die inhaltliche und technische Abwicklung, die Produktion und Begleitung in Social Media sowie die Kooperationen mit allen Künstlern verantworten. Die Spezialisten für Brand Experiences füllen damit die neue Musik-Plattform mit Leben – fürs Erste digital. Nach der Corona-Krise sollen On-the-ground-Maßnahmen folgen. Dazu aktiviert O2  dann die bereits bestehenden Kooperation von O2 mit CTS Eventim, einem der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter.

Die drei Nachwuchs-Talente sind die in Berlin lebende Esther Graf, Aras Zamani aus Hannover und Phil Siemers aus Hamburg. Die Moderation übernimmt die bekannte Influencerin, Hip-Hop-Djane, Sängerin und Radiomoderatorin Josi Miller.

Ziel des gesamten Projekts ist die Relevanz der Marke in allen Zielgruppen zu stärken, Loyalitäts-Steigerungen zu erreichen und neue Kunden zu gewinnen. Mit dem Schwerpunkt auf Entertainment-Themen schafft Avantgarde für O2 Marken-Erlebnisse, die im Gedächtnis bleiben. Die Kooperation ist Teil eines Etats, den sich Avantgarde im Rahmen eines Pitches im Herbst 2019 gesichert und sich dabei gegen zwei andere Agenturen erfolgreich durchgesetzt hat.

 

Über Telefónica Deutschland / O2

O2 ist die vielfach ausgezeichnete Kernmarke von Telefónica Deutschland. Seit 2002 bietet das Unternehmen mit O2 Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte, innovative mobile Datendienste und Highspeed-Internet-Produkte im Mobilfunk und Festnetz. O2 adressiert dabei Privatkunden ebenso wie Geschäftskunden und setzt mit extra großen Datenpaketen zu fairen Preisen Standards. Allein im Mobilfunk betreut Telefónica Deutschland mehr als 42,4 Millionen nicht-maschinelle Anschlüsse (Stand: 31.03.2020) – kein Netzbetreiber verbindet hierzulande mehr Menschen.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH

Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für  unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 850 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

 

LIGANOVA: Amelie von Toll wird zum Key Account Director befördert

Amelie von Toll steigt auf und übernimmt zudem die kaufmännische Leitung für den Geschäftsbereich Experience Solutions am Standort in Berlin

Liganova stärkt die eigenen Reihen und ernennt mit Amelie von Toll eine erfahrene Mitarbeiterin zum Key Account Director am Standort Berlin. In ihrer neuen Position übernimmt die 38-jährige die umfassende Betreuung bestehender Key Accounts sowie die Identifikation und Akquisition von Neukunden. Darüberhinaus übernimmt sie gemeinsam mit Jan Schoper, Key Account Manager sowie kaufmännischer Leiter des Geschäftsbereichs Point of Sale Campaigns am Standort Berlin und Alexander Hornbacher, Head of Concept & Design, die Leitung des Hauptstadtbüros. Von Berlin aus werden u.a. die Liganova-Kunden adidas, KaDeWe, Moet & Hennessy, Triumph und Lange & Söhne betreut. Von Toll berichtet direkt an Alexander Salzer, der den Bereich Experience Solutions der LIGANOVA Gruppe verantwortet.

„Durch ihren sicheren Umgang mit nationalen und internationalen Kunden und ihre umfassende Erfahrung im Projektmanagement verfügt Amelie von Toll über ein enormes Know-how in genau den Bereichen, in denen wir tagtäglich arbeiten. Diese Kompetenz in Verbindung mit ihren persönlichen Eigenschaften, wie Kreativität, Organisationstalent und Projekterfahrung machen sie zur Idealbesetzung als erste Ansprechpartnerin für unserer Key Accounts am Berliner Standort“, freut sich Dr. Marc Schumacher, Managing Partner, über ihre Beförderung.

Bereits seit zwei Jahren ist die studierte Diplomkauffrau im Account Management bei Liganova tätig. Zuvor war sie bei Faktor 3 beschäftigt, wo sie den Standort in Berlin aufgebaut hat und diverse Kundenprojekte sowie Events in teamleitender Funktion umsetzte. Hinzu kommen mehrere Jahre Agentur-Erfahrung in leitender Position, u.a. als Geschäftsführerin bei der PR und Event-Agentur Hardenberg Concept.

 

Über LIGANOVA
Die LIGANOVA GROUP bietet ganzheitliche Marken-, Produkt- und Dienstleistungserlebnisse für führende globale Marken. Darüber hinaus verfügt die Holding über spezialisierte Tochterfirmen wie LIGA2037, eine auf die Transformation von Geschäftsmodellen und Markenkommunikation fokussierte Strategieberatung, LIGADIGITAL, eine Entwicklungseinheit für Software und Datenanalysetools in den Bereichen Brand und Retail, oder LIGAPRODUCTION, ein Full-Service-Produktionsunternehmen und Logistikhub. LIGANOVA wurde 1995 in Stuttgart gegründet und beschäftigt heute mehr als 400 Mitarbeiter an vier Standorten weltweit. Das Unternehmen ist einer der Marktführer in seinem Sektor und zählt einige der renommiertesten Marken weltweit zu seinen Kunden.

 

 

Opernerlebnis trotz Corona: Avantgarde bringt Semperoper auf die Couch

In Zeiten der Krise geht die Semperoper ungewöhnliche Wege und sorgt unter anderem mit einer Sofa Tour von „Semperoper Erleben“ für Couch-Kultur zu Hause. Idee, Konzeption und Umsetzung der Clips, die auf den Onlinekanälen und auch im Sachsen Fernsehen ausgestrahlt werden, kommen von der Brand Experience Agentur Avantgarde.

Durch die Corona-Pandemie gibt es für alle momentan drastische Einschränkungen. Das kulturelle Leben ist, wie vieles andere, zum Stillstand gekommen. Auch wenn die Semperoper wegen der Corona-Krise erst mal geschlossen bleibt, müssen die Menschen während dieser Zeit nicht komplett auf Oper verzichten. Um die Kultur zu ihnen nach Hause zu bringen, hat das Semperoper-Erleben-Team in Zusammenarbeit mit Avantgarde die Semperoper Sofa-Tour ins Leben gerufen. So soll trotz Corona jeder die Möglichkeit bekommen, einen Einblick in eines der schönsten Opernhäuser der Welt zu gewinnen.

In den kommenden zwei Wochen wird auf dem Semperoper Erleben Facebook-, Instagram- und YouTube-Channel die erste Staffel der Sofa-Tour ausgestrahlt. Dabei entdeckt man die prachtvollen Räumlichkeiten und erfährt viele interessante und spannende Details rund um die Geschichte dieses einzigartigen Hauses. In den von Avantgarde produzierten neun Folgen, kann man so einen Streifzug durch die Semperoper erleben und das ganz bequem vom Sofa aus. Parallel zu den Online-Kanälen werden die fünfminütigen Clips ab sofort auch im TV regelmässig gesendet.

„Es freut uns sehr, dass es uns trotz aller Umstände gelungen ist, ein weiteres positives Signal im Dienst der Semperoper, stellvertretend für eine Vielzahl von Kunst- und Kultureinrichtungen, senden zu können“, sagt Cathleen Moosche, Projektleiterin Semperoper Erleben bei Avantgarde. „Und das Format kommt an, die erste Folge war bereits ein toller Erfolg.“

Hier geht es zu den ersten Folgen: >> DIE SOFA TOUR <<

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 850 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.