Beiträge

Next Level Storytelling: Avantgarde präsentiert High-Tech xR-Studio Technologie

Mit dem Studio setzen die Münchner künftig neue Standards im Bereich „Virtuelle Brand Experiences“ und bieten Kunden ab sofort die Möglichkeit, ihre Marken, Produkte und Geschichten mit der neusten Technologie atemberaubend zu inszenieren.

Um digitalen Experiences von Marken und Unternehmen völlig neue Perspektiven für ihre Kommunikation zu eröffnen, setzt Avantgarde – gemeinsam mit Neumann&Müller Veranstaltungstechnik – auf ein Extended Reality (xR) Studio, in den Räumlichkeiten von MünchenHoch5, im Münchner Werksviertel. Eines der neusten xR-LED Studios verknüpft digitale Inhalte und reale Personen noch authentischer und immersiver miteinander als etwa herkömmliche Green- oder Blue-Screens: hochauflösende LED-Böden und -Wände tracken jede Bewegung und die integrierte 3D-Hintergrund-Welt reagiert umgekehrt auf jede Bewegung der Kamera. Die Protagonisten wie etwa Moderatoren, Schauspieler oder Testimonials stehen so zu jeder Zeit in einem echten Bild, das nahtlos sendet. Das Ergebnis sind atemberaubende und sehr authentische Produktionen, die digitale Inhalte auf ganz neue Weise mit realen Personen verbinden.

Das Studio eröffnet auch den Menschen vor Ort ganz neue Möglichkeiten, digitale Inhalte wie Live-Shows, Gaming, Events oder Kongresse zu erleben: eine beliebige Anzahl von Personen wird dazu im Setting miteinander vernetzt, hochwertige Live-Show-Produktionen werden mit Augmented Reality (AR) Overlay oder Bühnen-Setup ergänzt. Die Technologie dient den Experten für Experience Marketing, um ihre Kompetenz im Bereich Storytelling für führende Marken und Erlebnisse noch immersiver zu gestalten und so auch im digitalen Bereich neue Maßstäbe zu setzen.

Chief Digital Officer Avantgarde, Alexander Böttcher: „Wenn wir schon virtuelle Lösungen finden müssen, um Distanzen zu überwinden, dann bitte virtuos. Insbesondere hybride Veranstaltungen zu nahtlosen Markenerlebnissen zu machen wird – nicht zuletzt beflügelt durch die Corona-Pandemie – weltweit an Bedeutung gewinnen. Wir sind davon überzeugt, mit dem Studio das perfekte Tool in der Hand zu haben, um unseren Kunden umfassende und weitreichende kreative Ansätze für die Inszenierung ihrer Marken durch Storytelling, Content und Technologie zu bieten.“

Bildmaterial zum Download: https://assets.avantgarde.net/transfer/e9723af7a3c7018d80507fbc8fa74b7b1c2dd1619037ec8b36a696ef502710fc

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

Management von LIGANOVA stellt sich neu auf

Torsten Dietz und Mathias Ullrich übernehmen ab sofort die Geschäftsführung von LIGANOVA. Dr. Marc Schumacher wechselt als Managing Director in die Muttergesellschaft.

Die LIGANOVA Group stellt sich weiter zukunftsfähig auf und beruft zwei erfahrene Manager aus den eigenen Reihen in die Geschäftsführung der LIGANOVA GmbH: Ab sofort leitet Torsten Dietz als Managing Director den Geschäftsbereich Point of Sale Campaigns. Mathias Ullrich verantwortet als Managing Director – neben der Leitung der Strategieberatung LIGA2037 – den zweiten wichtigen Kernbereich Experience Solutions. Beide berichten an den CEO und Gründer der LIGANOVA- GROUP & Experience One Vincent Bodo Andrin. Dr. Marc Schumacher tritt nach über fünf Jahren aus der operativen Geschäftsführung der GmbH aus und wechselt in der Funktion des Managing Directors in das Mutterunternehmen.

Mit der neuen Doppelspitze adressiert LIGANOVA die Chancen und Herausforderungen der sich verändernden Nachfrage: Diese wird insbesondere durch Digitalisierung und Nachhaltigkeit getrieben. Das Unternehmen fokussiert sich deshalb künftig noch stärker auf die darauf ausgerichteten Services der einzelnen Business Units und will so die Voraussetzungen für eine nachhaltig, positive Entwicklung schaffen. Im Zuge dessen wird der Geschäftsbereich Experience Solutions als kreatives Powerhouse für die Gestaltung phygitaler Spaces und hybrider Events positioniert. Der Bereich Point of Sale Campaigns bietet parallel dazu globale Services, um das Erlebnis von Marken und Produkten vom physischen Raum in den digitalen Raum zu verlängern. Zudem spielt Nachhaltigkeit als umfassende Initiative am Point of Sale eine immer wichtigere Rolle und stößt auf sehr positive Markt- und Kundenresonanz.

„Im Zuge der Pandemie hat sich die Retail-Transformation stark beschleunigt. Neue Retail-Konzepte gehen neue Wege: die Trennung zwischen stationärem und digitalem Geschäft wird verschwinden und einem voll-integrierten Ansatz folgen,“ erklärt Mathias Ullrich. „Der kommerzielle Markenraum der Zukunft ist instagramable, vernetzt, gut kuratiert und bietet ständig verändernde Inhalte.“ Torsten Diez ergänzt: „Kaufentscheidungen werden heute auf Basis neuer Kriterien entschieden. In einer immer komplexeren Welt mit unzähligen Marken Touch Points suchen Kunden nach Authentizität und Orientierung. Die stellen wir her – sowohl live vor Ort als auch digital.“

 

Liganova setzt Experience-Store-Konzept für die Telekom um

Nach gewonnenem Pitch haben die Experten für innovative Retail Experiences im ersten Schritt den Relaunch des Flagship Stores in Frankfurt am Main entwickelt. Auf der Zeil steht ab sofort eine Fläche für pure Telekom Brand Experience bereit.

Die Telekom stellt sich weiter zukunftsfähig auf und baut schrittweise die Stores in Deutschland nach einem neuen Retail-Konzept um: Weg von der reinen Warenpräsentation hin zu mehr Experience unter Berücksichtigung der neuen Shopdesign-Vorgaben. Diese spannende Aufgabe haben sich die Experten von Liganova im Pitch gesichert und sich mit einem fundierten Konzept, Markenverständnis, Umsetzungsstärke und starkem Gespür für Handelsinnovationen gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt. Jetzt hat der Flagship Stores in Frankfurt am Main eröffnet – weitere Shops sollen sukzessive folgen.

Das von Liganova entwickelte Experience-Store-Konzept ist eine Weiterentwicklung des Telekom Shop-Konzepts „Magenta Shop 2020“. Dabei steht das Kundenbedürfnis konsequent im Vordergrund: die reine Produktpräsentation ist deutlich zurückgefahren, das Erlebnis mit den Produkten steht im Fokus. Kunden sollen hier eine völlig neue Erlebniswelt und Customer-Journey erfahren. So werden etwa an Experience-Inseln Produkte wie MagentaGaming, 5G oder Smarthome-Elemente von MagentaZuhause auf neue Art und Weise inszeniert. Darüber hinaus bietet der neu gestaltete Store Selfie-Möglichkeiten für die Besucher, eine Lounge für Events und Schulungen sowie eine Repair Bar, um Smartphones wieder funktionstüchtig zu machen.

„Wir haben unsere Shops in Sachen Produkterlebnis, Beratung und Service, Digitalisierung und Omni-Channel stetig weiterentwickelt,“ sagt Karin Kranz, Leiterin Retail Design Telekom Deutschland. „Mit dem Konzept von Liganova wollen wir unsere Kunden direkt im Store mit einer positiven Brand Experience überzeugen und sind schon gespannt, wie das Konzept bei den Verbrauchern ankommt.“

 

Über LIGANOVA
Die LIGANOVA GROUP bietet ganzheitliche Marken-, Produkt- und Dienstleistungserlebnisse für führende globale Marken. Darüber hinaus verfügt die Holding über spezialisierte Tochterfirmen wie LIGA2037, eine auf die Transformation von urbanen, kommerziell genutzten Räumen fokussierte Strategieberatung. LIGADIGITAL, eine Entwicklungseinheit für Software und Datenanalysetools in den Bereichen Brand und Retail, LIGAPRODUCTION, ein Full-Service-Produktionsunternehmen und Logistikhub sowie die Digitalagentur HERREN DER SCHÖPFUNG mit Fokus auf digitale Markenerlebnisse. LIGANOVA wurde 1995 in Stuttgart gegründet und beschäftigt heute mehr als 400 Mitarbeiter an vier Standorten weltweit. Das Unternehmen ist einer der Marktführer in seinem Sektor und zählt einige der renommiertesten internationalen Marken zu seinen Kunden.

 

Experience first: Avantgarde-CEO Martin Schnaack veröffentlicht Buch über die Erlebnisökonomie

Experience Economy als das entscheidende Wirtschaftsprinzip angesichts schwindender Markenloyalität: In seinem Fachbuch „Experience first – Marken erlebbar machen“ erklärt Martin Schnaack, Gründer und CEO von Avantgarde, die Faktoren erfolgreicher Markenerlebnisse sowie die unternehmerischen Chancen durch eine Transformation in die Erlebnisökonomie.

Wie können Markenunternehmen die Customer Journey perfektionieren, Konsumenten nachhaltig begeistern, die Markenbindung langfristig erhöhen und neue Erlösmodelle schaffen? Experience-Experte Martin Schnaack zeigt in seinem Sachbuch „Experience First – Marken erlebbar machen“, dass die Erlebnisökonomie auf diese Fragen branchenübergreifend Antworten bietet. 

Das Buch beschäftigt sich nicht nur mit der Entwicklung und den wirtschaftstheoretischen sowie sozialpsychologischen Hintergründen der Experience Economy, sondern erklärt auch anhand zahlreicher Beispiele die entscheidenden Dimensionen wirkungsvoller Markenerlebnisse sowie deren Bedeutung für die einzelnen Berührungspunkte des Konsumenten mit der Marke. Neben der B2C-Experience geht der Autor auch auf die Bedeutung der Markenerlebnisse im B2B- und B2E-Bereich ein. Best Cases berichten davon, wie erfolgreiche Erlebnispioniere die Transformation in die Experience Economy gemeistert haben und dadurch nicht nur ihr Kerngeschäft zukunftsfähig gestalten, sondern sogar neue Einkommensströme generieren konnten.

„Die Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Pandemie haben den Konsum in vielen Branchen stark verändert. Doch das Prinzip Experience first gilt weiterhin: Der Customer will nicht nur informiert, sondern auch verführt werden“, erklärt Avantgarde-CEO Martin Schnaack. „Vor allem die jüngere Generation strebt weniger nach Konsum – und dafür nach Erlebnissen, die sie über alle Sinne ansprechen,  überraschen, berühren und womöglich sogar verändern. Unternehmen, die diese Art der Disruption nicht wahrhaben wollen und lieber weiter in Produkte investieren als in Erlebnisse, werden langfristig untergehen. Mit meinem Buch zeige ich, welche wirtschaftlichen Chancen die Experience Economy branchenübergreifend bietet und wie diese genutzt werden können.“

Das Buch „Experience First – Marken erlebbar machen“ (Martin Schnaack; Springer Gabler Verlag, Softcover-ISBN: 978-3-658-3118-41) ist ab sofort als Taschenbuch für 39,99 Euro bzw. als eBook für 29,99 Euro erhältlich.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH: AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

 

Avantgarde hebt für O2 das Musik-Konzept auf die nächste Stufe

Gleich zu Beginn der Corona-Krise hat Avantgarde für O2 die erfolgreiche Festivalreihe #StayOn mit den bekannten Künstlern Sarah Connor, LENA, Trettmann und Nico Santos umgesetzt. Für den Launch von PRIORITY, der neuen Plattform von O2 für alle Kunden und Musik-Fans hatte der Großmeister des Rap Samy Deluxe das Auftaktkonzert per  Livestream gegeben. Nun folgt das dritte musikalische Ereignis: die Förderung vielversprechender Talente.

Abwechslung und Unterhaltung für zu Hause im Rahmen des Musikfestivals #StayOn. Zu Beginn der Corona-Krise hat O2 bekannte Künstler live auf die digitale Bühne gebracht. Jetzt zündet die Kernmarke der Telefónica Deutschland mit einem Newcomer Concert-Ansatz die nächste Stufe für die neue Musikplattform music.o2online.de und füllt sie mit spannenden Contents: Über die Dauer von einer Woche portätiert und begleitet O2 jeweils ein junges Musik-Talent, das sich in einem kreativen Prozess auf seinen Live-Auftritt im bekannten SAGE Club in Berlin vorbereitet. Alle Inhalte werden für mehrere Kanäle der O2 Musik-Plattform produziert und distribuiert, darunter für die Website music.o2online.de sowie für die Social Media-Kanäle Facebook, Instagram und YouTube. Hier werden die Talente vorgestellt und durch ihren kreativen Prozess mit Home- und Behind-the-Scenes-Stories begleitet.

 

 

 

 

 

 

Idee, Konzept und Umsetzung stammen von Avantgarde, die sowohl die inhaltliche und technische Abwicklung, die Produktion und Begleitung in Social Media sowie die Kooperationen mit allen Künstlern verantworten. Die Spezialisten für Brand Experiences füllen damit die neue Musik-Plattform mit Leben – fürs Erste digital. Nach der Corona-Krise sollen On-the-ground-Maßnahmen folgen. Dazu aktiviert O2  dann die bereits bestehenden Kooperation von O2 mit CTS Eventim, einem der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter.

Die drei Nachwuchs-Talente sind die in Berlin lebende Esther Graf, Aras Zamani aus Hannover und Phil Siemers aus Hamburg. Die Moderation übernimmt die bekannte Influencerin, Hip-Hop-Djane, Sängerin und Radiomoderatorin Josi Miller.

Ziel des gesamten Projekts ist die Relevanz der Marke in allen Zielgruppen zu stärken, Loyalitäts-Steigerungen zu erreichen und neue Kunden zu gewinnen. Mit dem Schwerpunkt auf Entertainment-Themen schafft Avantgarde für O2 Marken-Erlebnisse, die im Gedächtnis bleiben. Die Kooperation ist Teil eines Etats, den sich Avantgarde im Rahmen eines Pitches im Herbst 2019 gesichert und sich dabei gegen zwei andere Agenturen erfolgreich durchgesetzt hat.

 

Über Telefónica Deutschland / O2

O2 ist die vielfach ausgezeichnete Kernmarke von Telefónica Deutschland. Seit 2002 bietet das Unternehmen mit O2 Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte, innovative mobile Datendienste und Highspeed-Internet-Produkte im Mobilfunk und Festnetz. O2 adressiert dabei Privatkunden ebenso wie Geschäftskunden und setzt mit extra großen Datenpaketen zu fairen Preisen Standards. Allein im Mobilfunk betreut Telefónica Deutschland mehr als 42,4 Millionen nicht-maschinelle Anschlüsse (Stand: 31.03.2020) – kein Netzbetreiber verbindet hierzulande mehr Menschen.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH

Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für  unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 850 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

 

LIGANOVA: Amelie von Toll wird zum Key Account Director befördert

Amelie von Toll steigt auf und übernimmt zudem die kaufmännische Leitung für den Geschäftsbereich Experience Solutions am Standort in Berlin

Liganova stärkt die eigenen Reihen und ernennt mit Amelie von Toll eine erfahrene Mitarbeiterin zum Key Account Director am Standort Berlin. In ihrer neuen Position übernimmt die 38-jährige die umfassende Betreuung bestehender Key Accounts sowie die Identifikation und Akquisition von Neukunden. Darüberhinaus übernimmt sie gemeinsam mit Jan Schoper, Key Account Manager sowie kaufmännischer Leiter des Geschäftsbereichs Point of Sale Campaigns am Standort Berlin und Alexander Hornbacher, Head of Concept & Design, die Leitung des Hauptstadtbüros. Von Berlin aus werden u.a. die Liganova-Kunden adidas, KaDeWe, Moet & Hennessy, Triumph und Lange & Söhne betreut. Von Toll berichtet direkt an Alexander Salzer, der den Bereich Experience Solutions der LIGANOVA Gruppe verantwortet.

„Durch ihren sicheren Umgang mit nationalen und internationalen Kunden und ihre umfassende Erfahrung im Projektmanagement verfügt Amelie von Toll über ein enormes Know-how in genau den Bereichen, in denen wir tagtäglich arbeiten. Diese Kompetenz in Verbindung mit ihren persönlichen Eigenschaften, wie Kreativität, Organisationstalent und Projekterfahrung machen sie zur Idealbesetzung als erste Ansprechpartnerin für unserer Key Accounts am Berliner Standort“, freut sich Dr. Marc Schumacher, Managing Partner, über ihre Beförderung.

Bereits seit zwei Jahren ist die studierte Diplomkauffrau im Account Management bei Liganova tätig. Zuvor war sie bei Faktor 3 beschäftigt, wo sie den Standort in Berlin aufgebaut hat und diverse Kundenprojekte sowie Events in teamleitender Funktion umsetzte. Hinzu kommen mehrere Jahre Agentur-Erfahrung in leitender Position, u.a. als Geschäftsführerin bei der PR und Event-Agentur Hardenberg Concept.

 

Über LIGANOVA
Die LIGANOVA GROUP bietet ganzheitliche Marken-, Produkt- und Dienstleistungserlebnisse für führende globale Marken. Darüber hinaus verfügt die Holding über spezialisierte Tochterfirmen wie LIGA2037, eine auf die Transformation von Geschäftsmodellen und Markenkommunikation fokussierte Strategieberatung, LIGADIGITAL, eine Entwicklungseinheit für Software und Datenanalysetools in den Bereichen Brand und Retail, oder LIGAPRODUCTION, ein Full-Service-Produktionsunternehmen und Logistikhub. LIGANOVA wurde 1995 in Stuttgart gegründet und beschäftigt heute mehr als 400 Mitarbeiter an vier Standorten weltweit. Das Unternehmen ist einer der Marktführer in seinem Sektor und zählt einige der renommiertesten Marken weltweit zu seinen Kunden.

 

 

Opernerlebnis trotz Corona: Avantgarde bringt Semperoper auf die Couch

In Zeiten der Krise geht die Semperoper ungewöhnliche Wege und sorgt unter anderem mit einer Sofa Tour von „Semperoper Erleben“ für Couch-Kultur zu Hause. Idee, Konzeption und Umsetzung der Clips, die auf den Onlinekanälen und auch im Sachsen Fernsehen ausgestrahlt werden, kommen von der Brand Experience Agentur Avantgarde.

Durch die Corona-Pandemie gibt es für alle momentan drastische Einschränkungen. Das kulturelle Leben ist, wie vieles andere, zum Stillstand gekommen. Auch wenn die Semperoper wegen der Corona-Krise erst mal geschlossen bleibt, müssen die Menschen während dieser Zeit nicht komplett auf Oper verzichten. Um die Kultur zu ihnen nach Hause zu bringen, hat das Semperoper-Erleben-Team in Zusammenarbeit mit Avantgarde die Semperoper Sofa-Tour ins Leben gerufen. So soll trotz Corona jeder die Möglichkeit bekommen, einen Einblick in eines der schönsten Opernhäuser der Welt zu gewinnen.

In den kommenden zwei Wochen wird auf dem Semperoper Erleben Facebook-, Instagram- und YouTube-Channel die erste Staffel der Sofa-Tour ausgestrahlt. Dabei entdeckt man die prachtvollen Räumlichkeiten und erfährt viele interessante und spannende Details rund um die Geschichte dieses einzigartigen Hauses. In den von Avantgarde produzierten neun Folgen, kann man so einen Streifzug durch die Semperoper erleben und das ganz bequem vom Sofa aus. Parallel zu den Online-Kanälen werden die fünfminütigen Clips ab sofort auch im TV regelmässig gesendet.

„Es freut uns sehr, dass es uns trotz aller Umstände gelungen ist, ein weiteres positives Signal im Dienst der Semperoper, stellvertretend für eine Vielzahl von Kunst- und Kultureinrichtungen, senden zu können“, sagt Cathleen Moosche, Projektleiterin Semperoper Erleben bei Avantgarde. „Und das Format kommt an, die erste Folge war bereits ein toller Erfolg.“

Hier geht es zu den ersten Folgen: >> DIE SOFA TOUR <<

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 850 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

 

Julia Vellmete verstärkt Avantgarde als Director Strategy

Mit Julia Vellmete hat sich das auf Brand Experiences spezialisierte Unternehmen Avantgarde eine versierte Strategin und Expertin im Bereich Change-Kommunikation gesichert. Zuvor war Vellmete langjährig auf Agenturseite und als freie Beraterin tätig und hat ganzheitliche, innovative Kommunikationslösungen und Customer Experiences

Julia Vellmete verstärkt ab sofort als Director Strategy and Brand Experience das Team von Avantgarde. Die erfahrene Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt strategische Kommunikationsberatung in Transformationsprozessen arbeitet eng mit Sangeeta Amin, Mitglied der Geschäftsleitung, zusammen. Julia Vellmete bringt geballte Expertise aus rund 20 Berufsjahren mit an Bord: Als konzeptionsstarke Strategin hat sie zahlreiche Projekte in interdisziplinären Teams für internationale Unternehmen wie z. B. BMW, Microsoft oder Garmin geleitet.

„Mich reizt die neue Herausforderung, moderne Change-Kommunikation mit dem Experience-Faktor zu verbinden und über Emotionalisierung nachhaltig wirksam zu machen“, so begründet Julia Vellmete ihren Wechsel zu Avantgarde. „Wir freuen uns, mit Julia Vellmete eine profilierte Kommunikationsstrategin ins Team geholt zu haben“, sagt Avantgarde-Geschäftsführer Guido Emmerich. „Dadurch bauen wir unsere Beratungskompetenz gerade für Kunden in Change-Prozessen weiter aus. Viele Unternehmen beginnen erst jetzt, die immense Bedeutung der Erlebnisdimension für ihre B2E-Kommunikation zu entdecken. Die eigenen Angestellten sind die härteste Zielgruppe, die es gibt, schließlich erleben sie jeden Tag, ob ihr Unternehmen seine Ziele und Versprechen wirklich einlöst.“

Bildmaterial zum Download steht unter folgendem Link bereit:

https://assets.avantgarde.net/transfer/bb4b3e9f15997e57495e3ac7c85591d954536a8847e76c904441e3d0e3bf6a1e

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH:
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt, der Marken strategisch berät und erlebbar macht. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digital-Spezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Durch die konsequente Digitalisierung der Erlebnisräume und inhouse Data Analytics werden die Erfolge einer Experience Kampagne messbar.

 

 

 

Avantgarde verstärkt Communications und Storytelling Unit

Zuwachs im Werksviertel: Mit Miriam Gebhardt, Kelly Wildfeuer und Beate Strobel zündet die Brand Experience Agentur die nächste Stufe im Bereich PR und Storytelling.  

Avantgarde baut im Bereich Communications und Storytelling personell auf: Director Communications & Content Management Christina Hildebrand verstärkt ihre Unit mit gleich zwei neuen Mitarbeiterinnen. Diese sollen die Communication Unit mit klassischer PR, Media Relations, Content Marketing und Social Media tatkräftig unterstützen. Parallel dazu baut auch Katja Hertin, Director of Storytelling, ihr Team weiter aus. Sie gewinnt mit Beate Strobel eine versierte Journalistin für sich. Beide Units arbeiten eng verzahnt zusammen und wollen künftig noch stärker mit ihrer Expertise zum Wachstum der Agenturgruppe beitragen.

Als Senior Project Manager Communications ist Miriam Gebhardt (33) ab sofort für PR, Digital-Marketing und Cross-Media Beratung bei Avantgarde verantwortlich. Sie kommt von der haebmau AG, wo sie die vergangenen zwei Jahre als PR Consultant tätig war. Zu ihrem Aufgabenbereich gehörten dort die strategische Beratung, Konzeption, Planung und Umsetzung aller Kommunikationsmaßnahmen für internationale Kunden. Zuvor war Gebhardt als Marketing Manager bei der BelForm GmbH und als Senior PR Manager bei der Münchner PR- und Eventagentur Ereignisbüro tätig.

Kelly Wildfeuer (25) stieg bereits im September als Junior Corporate Communications Manager bei Avantgarde ein. Zu ihren Aufgaben zählen vor allem die Netzwerkpflege sowie die Umsetzung der globalen Kommunikationsstrategie in enger Abstimmung mit Christina Hildebrandt. Wildfeuer, übernimmt darüber hinaus die Content-Strategie und -Produktion für alle Social Media-Profile von Avantgarde sowie die Kommunikation auf LinkedIn. Die studierte Kommunikations- und Kulturwissenschaftlerin hat zuvor ein Trainee bei LOEWS Public Relations absolviert.

Auch das Team von Katja Hertin erhält Zuwachs: Seit kurzem verstärkt Beate Strobel (51) als Senior Copy Writer die Storytelling Unit. Die studierte Psychologin war 16 Jahre lang Redakteurin beim Nachrichtenmagazin FOCUS, zuletzt als leitende Redakteurin des Ressorts „Reportage“. Im Anschluss daran übernahm sie die Chefredaktion des Regionalmagazins „Echt Bayern“ und arbeitete als freie Journalistin unter anderem für FOCUS, FOCUS Business, C3, Süddeutsche Zeitung und Magazin SCHULE.

„Mit den Neuzugängen wollen wir die Units von Katja und Christina stärken und unsere Kompetenz in diesem Feld konsequent ausrollen,“ sagt Avantgarde CEO Martin Schnaack. „Künftig sollen die Teams als Hub für PR-Inhalte und Storytelling-Konzepte für alle Kanäle agieren.“

Bildmaterial finden Sie hier: https://assets.avantgarde.net/transfer/1ed5e7786a98e4ea17a47b5c0fbb7ee8707a4d1c980e76a448eb0cef42f2e333
BU: v.l.n.r: Beate Strobel, Miriam Gebhardt, Kelly Wildfeuer.

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 750 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

Versicherung erleben: Avantgarde entwickelt Pop-up Store für Allianz Direct

Nach gewonnenem Pitch setzt die Brand Experience Agentur ein kreatives Erlebniskonzept für Allianz Direct um. Ziel ist es, das komplette Markenangebot des neuen Online-Versicherers greifbar zu machen.

Jeder der nach einer passenden Versicherung sucht weiß: Es gibt unglaublich viele verschiedene Anbieter und Produkte im Netz, was die Wahl des richtigen Partners oft erschwert. Wie macht man also das umfassende Produkt-Portfolio eines Online-Versicherers eindrucksvoll erlebbar und zeigt gleichzeitig, dass es dem Versicherer nicht nur darum geht, einen Schaden zu generieren, sondern um viel mehr?

Mit der Beantwortung dieser Frage wurde die Brand Experience Agentur Avantgarde beauftragt, die sich in einem mehrstufigen Pitch gegen mehrere Wettbewerber durchsetzen konnte. Gesucht wurde ein Agenturpartner, der in den Märkten Deutschland, Italien, Spanien und den Niederlanden das neue Markenangebot von Allianz Direct zum Leben erweckt und dabei das Produkt Kfz-Versicherung in den Mittelpunkt stellt. So erdachte Avantgarde ein kreatives Erlebniskonzept, das die Allianz Direct in einem Pop-up Store in Kooperation mit der FIA-Formel E inszeniert und die unkomplizierte, kundenzentrierte und progressive Art der neuen Versicherung vor Ort spürbar macht. Als Partner der Formel E ist die Allianz und die Allianz Direct stets mit der Zukunftsvision verbunden.

Unter dem Motto „Making it possible now“ ging am 14. Oktober in Berlin der erste Pop-up Store auf die Reise. Unübersehbar, im Sony-Center, wurde die Marke für Passanten zum ersten Mal physisch greifbar und bot ihnen ein fantastisches Erlebnis, das auch über die sozialen Medien weitergetragen wurde. So konnten potentielle Kunden über besondere Aktivitäten aus dem Automobilebereich spielerisch mit der Marke interagieren und mehr über das neue Angebot des Online-Versicherers erfahren. Beispielsweise durften interessierte Besucher am Rennsimulator eine Runde drehen und durch eine Bestzeit VIP Tickets für das Formel E Rennen in Berlin gewinnen.

In einer Fotobox gab es zudem die Möglichkeit den Moment festzuhalten und ein Bild als Rennfahrer oder sitzend im Rennwagen zu machen. Und auch hier konnte man Tickets gewinnen, sofern das Bild mit dem richtigen Hashtag versehen und geteilt wurde. Bei allen Aktivitäten präsentierte sich die Allianz Direct emotional, nahbar und überraschend anders. Nicht die Produkte standen im Vordergrund, sondern echte Mehrwerte, die das Leben der Kunden einfacher und Versicherung weniger kompliziert machen. Ende Oktober zieht der Pop-up Store weiter nach München. Und dies soll nur der Beginn einer europaweiten Erfolgsstory sein.

„Avantgarde hat mit dem  Pop-up Konzept eine Kommunikations-Plattform geschaffen, über die wir zeigen können, dass eine neue, moderne Zeit der Versicherung angebrochen ist“, sagt Bart Schlatmann, CEO der Allianz Direct. „Wir freuen uns auf die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und sind sehr gespannt, wie die Idee bei unseren Kunden ankommt.“

Und Guido Emmerich, Managing Partner bei Avantgarde ergänzt: „Mit unserem Erlebniskonzept wollten wir demonstrieren, dass man sich als Allianz Direct Kunde um nichts sorgen muss und die dadurch gewonnene Zeit für Schöneres als Versicherung nutzen kann. Denn je besser Produkte und Versicherung sind, so mehr Zeit bleibt dem Versicherten für seine eigenen Interessen.“

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/10/Allianz_pop_up_Highres-002.jpg” ]

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 700 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.