IAA: Avantgarde verantwortet den Auftritt von Audi

In einem Pitch haben sich die Brand Experience-Spezialisten von Avantgarde gegen zwei Wettbewerber durchgesetzt und verantworten den Open Space von Audi in der Münchner Innenstadt.

In wenigen Tagen startet die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in München. Es wird die erste Auflage in der Landeshauptstadt sein und zugleich der Versuch, den Mobilitätswandel der Autoindustrie greifbar zu machen. Dank vieler Präsentationsbühnen auf den schönsten Plätzen der Innenstadt werden die Stadt und die Menschen mehr einbezogen als je zuvor. So wird Audi auf dieser Automobil-Ausstellung nicht auf dem Messegelände, sondern im sogenannten Open Space zu erleben sein, sprich am Wittelsbacher Platz.

Das Architecture Studio von Avantgarde gestaltete einen offenen, integrativen Rahmen, der die neue Markenstrategie von Audi zum Ausdruck bringt: Unter der Leitung des neuen Markenchefs Henrik Wenders entwickelt sich die Marke konsequent in Richtung digitale und vor allem elektrische Premiummobilität weiter. Avantgarde zeichnet bei dem Projekt für die architektonische Planung, die Konzeption und die begleitenden Kommunikationsmaßnamen verantwortlich.

Im Open Space mit dem Audi-Marken-Pavillon, im sogenannten „House of Progress“, verdeutlicht das Unternehmen seine Zukunftsorientierung. Hier lernen die Besucher intuitiv die verschiedenen Facetten der Marke kennen und haben die Möglichkeit, tief in die Innovationsfelder von Audi einzutauchen. Lichtinstallationen und großzügig bespielte Flächen veranschaulichen die neue Mobilitäts-Vision von Audi und bieten einen inspirierenden Zugang zu wegweisenden Neuheiten. Das neue Audi grandsphere concept sowie die Modelle e-tron 55 quattro, Q4 SB e-tron und RS e-tron GT werden dabei homogen eingebunden und illustrieren die Markenwelt von Audi.

Um die neuesten Entwicklungen von Audi für unterschiedliche Zielgruppen erlebbar und anfassbar zu machen, hat Avantgarde drei Experience Walls konzipiert: Beispielsweise inszeniert die Showcase Wall die Zukunft des Autodesigns in der E-Ära, eine Design Wall lässt das moderne Lichtdesign, inklusive einer 3D OLED Skulptur erleuchten und die Performance Wall zeigt, wie Audi mit rein elektrischen Antriebssträngen, welche Ihre Energie aus einem TFSI Motor erhalten, die Rallye gewinnen möchte. Dabei wird das Publikum eingeladen, die progressive und innovative Ausrichtung der Marke spielerisch kennenzulernen. Natürlich ist es möglich, die verschiedenen E-Modelle auch gleich auf der Blue Lane auszuprobieren. Gleich hinter dem Pavillon befindet sich eine Charging Station mit Test Drive.

Guido Emmerich, Managing Partner Avantgarde: „Smart mobility erfordert auch smarte Lösungen in der Art und Weise der Präsentation. Das urbane Umfeld und das dezentrale Konzept der IAA bringt das Thema Mobilität in die Münchner Innenstadt und ermöglicht dadurch einen engen Austausch und Dialog mit den Besuchern. Das bietet viel Potential, um ein Publikum mit neuen Lösungen zu begeistern. “

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

The Latest eröffnet Mobility Pop-up zur IAA in München

Die Trendsetter für Produktinnovationen, The Latest, eröffnen während der IAA in Kollaboration mit Closed einen Pop-up Store in der Brienner Straße. The Latest zeigt vom 6. – 11. September 2021 entlang der Blue Lane im Zentrum Münchens, dass die innovativsten Mobilitätslösungen der Zukunft längst nur noch zwei Räder brauchen. Besucher können bei The Latest die neuesten e-Bikes, e-Scooter und e-Stadtfahrzeuge täglich von 10-19 Uhr entdecken und testen.

Das Konzept von The Latest hat sich seit der Eröffnung im November 2020 in Berlin stetig weiterentwickelt. Was als kuratierter und erlebnisbasierter Concept Store für die neuesten Produktinnovationen an den Start ging, ist inzwischen zu einer Medienmarke mit einer eigenen Plattform für Produkteinführungen und themenbezogenen Pop-ups herangewachsen. Im Rahmen der IAA 2021 zeigt The Latest die neuesten Produkte und Trends aus dem e-Mobility Sektor. Inhaltlich orientiert sich The Latest dabei vor allem an der Frage, wie Millennials und die Generation Z das Thema Mobilität wahrnehmen und wie die Vorstellungen und Bedürfnisse dieser Zielgruppen urbane Räume schon jetzt prägen und in Zukunft prägen werden. Da dieser Wandel auch eine immer stärkere Orientierung der Mobilitäts-Branche in Richtung des Lifestyle-Segments mit sich bringt, liegt auch die Zusammenarbeit mit der innovativen Modemarke Closed für The Latest nahe.

„Städtische Räume werden künftig anders genutzt – das wollen wir mit der Kollaboration mit Closed zum Ausdruck bringen. Unser Ansatz basiert dabei auf Nachhaltigkeit und Smart Usage. Wir bespielen temporär eine bestehende Fläche, die wir der breiten Öffentlichkeit ohne Ticket zugänglich machen. Und das, ohne eine neue Fläche anzumieten und für kurze Zeit teuer und ressourcenfeindlich umzubauen. Closed entspricht mit seinen innovativen und nachhaltigen Kollektionen wie der Denim Linie „A better Blue“ und der neuen, komplett bis auf den letzten Knopf abbaubaren Linie „Coreva“ dabei genau unseren Ansprüchen an innovative Produkte. Daher freuen wir uns beides, die Mode von Closed und unsere Produkte, im Pop-up zeigen zu können,“ erklärt Dhi Nunes, Co-Founder von The Latest.

Vom 6. bis einschließlich 11. September können Kunden im Pop-up unter anderem das e-Motorrad Ösa+ der schwedischen Marke CAKE, das umweltbewusste Stadtfahrzeug Hopper der gleichnamigen Marke aus Augsburg und das emissionsfreie und wendige Stadtfahrzeug Carver aus den Niederlanden entdecken und auf eine Testfahrt mitnehmen. Weitere e-Bikes von u.a. Serial 1, dem e-Bike aus dem Hause Harley Davidson, innovative e-Scooter von Unagi aus Californien und die manuell angetriebene Scooter-Skateboard-Kombination von Drezina aus Bulgarien sowie innovatives Bike-Zubehör – etwa der Fahrradhelm mit integrierter Beleutung von Lumos oder die Sicherheitskamera Dashcam von Dashbike – ergänzen die Produktauswahl. Darüber hinaus bringt The Latest Experience-Produkte wie den neuesten Icaros Hometrainer mit Entertainment via VR Brille und Feelbelt, den Gürtel, der Sound direkt in Vibrationen übersetzt, mit in den Store.

 

Closed X The Latest öffnet am 6. September in der Brienner Straße 1 ab 10 Uhr seine Türen und ist bis einschließlich 11. September täglich von 10-19 Uhr geöffnet.

Unter diesem Link steht Ihnen Bildmaterial zu The Latest und den gezeigten Produkten zur Verfügung.

 

Über The Latest
Mit einem kuratierten Experience Store im Herzen Berlins und einer integrierten Marketingkampagne gibt The Latest zukunftsorientierten Unternehmern die Möglichkeit, ihre Produktinnovationen auf den Markt zu bringen. Schnell, kosteneffektiv und mit minimalem Risiko. Mit The Latest erhalten Marken direkten Zugang zu einem schnell wachsenden Netzwerk von innovationsgetriebenen Communities weltweit. Über alle Kanäle der Innovationsplattform generiert The Latest Aufmerksamkeit für innovative Produkte, liefert wertvolle Erkenntnisse über Kunden und hilft Marken dabei, ihr Publikum effektiver anzusprechen. The Latest ist das erste eigene Community Commerce Konzept von Avantgarde und basiert auf mehr als 35 Jahren Erfahrung in der Experience Economy und im Retail aus zahlreichen Projekten für internationale Kunden. Seit der Eröffnung im Jahr 2020 wächst The Latest schnell und wird in den kommenden Jahren in die angesagtesten Hauptstädte rund um den Globus expandieren.

 

Über Closed:
Hochwertiges Design und kompromisslose Qualität – dafür steht Closed seit der Gründung 1978. Gemeinsam mit Freunden und beständigen Partnern. Dabei beruft sich das Unternehmen stark auf die eigene europäische Herkunft – französische Vorstellungskraft, italienisches Handwerk und deutsche Tradition. Mit internationalen Experten-Teams und einer einzigartigen kreativen DNA entstehen heute Kollektionen für Frauen und Männer: Ready-To-Wear, Schuhe, Accessoires – und Jeans, zu 100 Prozent handgefertigt in Italien. Umweltschonend und mit Sorgfalt produziert, zu fairen Bedingungen und unter Einhaltung höchster, ökologischer Standards. Gemeinsames Know-how, Innovationsgeist und Traditionsbewusstsein sind bei Closed die Voraussetzung für moderne Designs, die im Detail überzeugen.

 

Green Game: Avantgarde Gruppe gründet gemeinsam mit Felix Neureuther und Marc Socher Agentur für Nachhaltigkeit im Sponsoring

Avantgarde startet mit Joost Greve an der Spitze das neue Geschäftsfeld Business Design

Chancen für neue Lösungen und Geschäftsmodelle im Rahmen der Experience Economy – diese soll Greve für die Avantgarde Gruppe künftig identifizieren und entwickeln. Mit von der Partie als Co-Lead ist Johannes Kemnitzer.

Mit Joost Greve verpflichtet Avantgarde einen ausgewiesenen Spezialisten für die Bereiche Loyality und Customer Centricity: Der 43-Jährige kommt als Head of Business Design an Bord und war zuletzt Head of Loyalty & Customer Insights bei der Lufthansa Gruppe. Dort verantwortete er das Vielfliegerprogramm unter der Marke Miles & More. Zuletzt gründete er bei Lufthansa einen Inhouse Accelerator mit dem Fokus „Customer Excellence“, der digitale Expertise mit Kreativität und neuen Arbeitsmethoden verbindet. Seine Erfahrung soll der Diplom Kaufmann dazu einsetzen, das Avantgarde Kerngeschäft rund um die Experience Economy mit neuen Herangehensweisen zu erweitern, Ideen zu identifizieren und Konzepte für den Markt zu erarbeiten und zu etablieren.

Sollen neue Geschäftsmodelle im Rahmen der Experience Economy entwickeln: v.l. Joost Greve und Johannes Kemnitzer. Credit: Avantgarde

Die Gruppe ist überzeugt, rund um ihren Markenkern „Experience First“ jede Menge Potenzial für Wachstum auf Basis von Customer Insights entdecken und erfolgreich an den Start bringen zu können. Dazu sollen mit bestehenden und neuen Kunden aber auch aus komplett eigener Initiative neue Geschäftsmodelle entstehen. Alle Leistungen können zudem auch als reine Beratungsleistung von Avantgarde gebucht werden. Im Team als Co-Lead mit dabei ist Johannes Kemnitzer. Der 39-jährige Kommunikationsdesigner kommt von Martin et Karczinski und wird seine Kenntnisse rund um die Themen Experience-, Brand- und Design-Strategie in die Projekte mit einbringen.

Avantgarde-Gründer und CEO Martin Schnaack: „Wir haben ein solides Fundament für Wachstum geschaffen und werden auf dieser Basis immer weiter expandieren. Und wir haben jede Menge Ideen wie zuletzt beispielsweise die zu The Latest, unserer eigenen kuartierten Storefläche am Berliner Ku´damm. Joost und Johannes haben nun den Auftrag,  mit Business Design weitere Ideen dieser Art rund um die Experience Economy auf die Straße zu bringen.“

Joost Greve, Head of Business Design Avantgarde: „Denkt man konsequent vom Kunden aus, gibt es rund um die Experience Economy unzählige Ideen für neue Geschäftsmodelle. Ich freue mich darauf, diese gemeinsam mit Johannes für Avantgarde zu entwickeln.“

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

 

 

The Latest kooperiert mit Vodafone UPLIFT

The Latest, Deutschlands Store der Zukunft für innovative Produkte auf dem Berliner Ku’damm, unterstützt Start-ups und Unternehmen bei der Präsentation ihrer neusten Produkte im physischen Retail. Dabei setzt The Latest ab sofort auch auf eine Partnerschaft mit Vodafone UPLIFT, dem Start-up-Programm von Vodafone Deutschland.

Als Programm einer der weltweit führenden IoT-Konzerne unterstützt Vodafone UPLIFT derzeit rund 50 junge Start-ups und deren Unternehmer:innen aus dem Bereich Internet of Things, 5G, künstlicher Intelligenz und Cloud-Anwendungen, wie beispielsweise die elektrischen Scooter von unu, smarte Parksensoren von Smart City System oder vernetzte Fenstergriffe von SMART KLIMA. Start-ups aus dem UPLIFT-Programm haben bei The Latest fortan wechselnd und im dreimonatigen Turnus die Gelegenheit, die Performance ihrer Produkte im physischen Retail zu testen und direkt mit ihren Kunden in Kontakt zu treten. Im Rahmen der Partnerschaft werden auch die bereits von The Latest repräsentierten Start-ups unterstützt. Sie profitieren von den gebündelten Ressourcen und haben die Möglichkeit in das Start-up-Programm von Vodafone Deutschland aufgenommen zu werden.

„Mit The Latest haben wir einen idealen Partner gefunden, um der Start-up-Community von Vodafone UPLIFT eine neue, progressive Präsentationsbühne bieten zu können. Gleichzeitig freuen wir uns darauf, ausgewählte Start-ups aus dem The Latest Store in unser UPLIFT-Programm aufzunehmen und sie auf ihrem Erfolgskurs zu begleiten“, so Michael Jakob Reinartz, Director Innovation & Consumer Services von Vodafone Deutschland.

Dhi Matiole Nunes, Co-Founder von The Latest ergänzt: „Die Partnerschaft mit Vodafone UPLIFT zeigt unser beidseitiges Engagement und unsere Mission, die vielversprechendsten Start-ups zu unterstützen, und die Kund:innen von The Latest stets mit Innovationen zu überraschen.“

Das bestehende Marken- und Produktportfolio von The Latest – primär aus den Bereichen Technologie, Food, Fashion & Travel, Home & Lifestyle sowie Body & Nutrition – wird durch die Kooperation um innovative Lösungen auf Basis von künstlicher Intelligenz, IoT und Smart Solutions ergänzt.

Den Anfang macht IT’S MY BIKE aus Darmstadt. Das junge Unternehmen hat ein E-Bike-Tracking-System zum Schutz vor Diebstahl entwickelt. Zudem bietet die smarte Lösung weitere Angebote wie einen digitalen Notfallassistenten, Fahrstatistiken sowie einen Versicherungsservice für Nutzer:innen an.

Weitere Insights zu der Partnerschaft zwischen The Latest und Vodafone UPLIFT gibt es im kommenden „The Latest Talk“ mit Michael Jakob Reinartz, Director Innovation & Consumer Services von Vodafone Deutschland, am 29.04.2021 auf den Social Media Kanälen von The Latest und unter https://the-latest.de/the-latest-talk.

Unter diesem Link steht Ihnen hochauflösendes Bildmaterial zur Verfügung. Credits: The Latest

 

Über The Latest
Mit einem kuratierten Experience Store im Herzen Berlins und einer integrierten Marketingkampagne gibt The Latest zukunftsorientierten Unternehmern die Möglichkeit, ihre Produktinnovationen auf den Markt zu bringen. Schnell, kosteneffektiv und mit minimalem Risiko. Mit The Latest erhalten Marken direkten Zugang zu einem schnell wachsenden Netzwerk von innovationsgetriebenen Communities weltweit. Über alle Kanäle der Innovationsplattform generiert The Latest Aufmerksamkeit für innovative Produkte, liefert wertvolle Erkenntnisse über Kunden und hilft Marken dabei, ihr Publikum effektiver anzusprechen. The Latest ist das erste eigene Retail-Konzept von Avantgarde und basiert auf mehr als 15 Jahren Retail-Erfahrung aus zahlreichen Projekten für internationale Kunden. Seit der Eröffnung im Jahr 2020 wächst The Latest schnell und wird in den kommenden Jahren in die angesagtesten Hauptstädte rund um den Globus expandieren.
Dass The Latest der „Laden der Zukunft“ ist, davon ist auch Galileo überzeugt.
Hier geht’s zur Mediathek: Galileo, 15. 01. 2021

Über Vodafone UPLIFT
Vodafone UPLIFT bietet das Netz für neue Ideen. Als Start-up Programm ist Vodafone UPLIFT der Ansprechpartner für Start-ups, die mit Vodafone Deutschland kooperieren möchten. Gemeinsam werden marktreife IoT- oder Cloud-Start-ups skaliert. Dazu bietet Vodafone UPLIFT neben einer persönlichen Betreuung, ein internationales Netzwerk an Cloud- & IoT-Experten, Vertriebs- und Kundenzugang, IT-Infrastruktur, Kommunikation & Marketingmaßnahmen und ein starkes Netzwerk an Partnern. Start-ups mit Sitz in Deutschland können sich auf das Vodafone UPLIFT-Programm bewerben. Weitere Information unter www.vodafoneuplift.de oder per Mail an vodafone.uplift@vodafone.com.

 

Avantgarde engagiert Chief Product & Technology Officer

Karl Sponholz wechselt als CPTO vom Berliner Fintech Spotcap zu Avantgarde. In der neu geschaffenen Position soll er die Entwicklung skalierbarer digitaler Geschäftsmodelle für die Experience Economy vorantreiben.

Mit Karl Sponholz erweitert Avantgarde das Unternehmen um eine kommunikationsstarke Führungskraft aus dem Technologie-Bereich, die beim Auf- und Ausbau des neuen Geschäftsbereichs „Digital Products & Solutions“ eine Schlüsselrolle einnimmt. Aktuell erarbeitet das Digital Team maßgeschneiderte Lösungen für Kunden. Im nächsten Schritt nun wollen die Experten für Brand Experiences einen eigenen Bereich für digitale Lösungen mit White Label-Potenzial unabhängig vom Projektgeschäft etablieren.

Dazu soll Sponholz in seiner neuen Rolle am Avantgarde-Standort Berlin ein zehnköpfiges Team aufbauen und entwickeln; er berichtet direkt an CEO Martin Schnaack. Für diese Aufgabe ist der 35-Jährige genau der Richtige: Während seiner bisherigen Karriere sammelte er für Avantgarde wertvolle Erfahrung im Aufbau erfolgreicher Customer Experiences – sowohl im high-traffic B2C, als auch im B2B-Bereich in verschiedenen Industrien. Sponholz kommt vom Berliner Fintech Spotcap, das er mit Investitionen von Rocket Internet mit aufbaute und zuletzt als Chief Operating Officer (COO) betreute. Zuvor war er mehrere Jahre beim US-Rabattportal Groupon an den Standorten Berlin, Palo Alto, und Chicago beschäftigt. Groupon hat sich in den letzten Jahren zu einem E-Commerce Marktplatz für besondere Erlebnisse zu lukrativen Preisen entwickelt. Neben einem Master of Science bringt Sponholz ein besonderes Faible für Technologie, Innovation und disruptive Produktentwicklung durch den Einsatz modernster Systeme wie z.B. KI und Machine Learning mit.

Avantgarde Gründer & CEO Martin Schnaack: „Wir sind uns sicher, mit Karl den richtigen Mann für unsere weiterhin sportlichen Wachstumspläne an Bord zu haben. Er ist ein entscheidender Baustein und ich bin mir sicher mit ihm werden wir ein weiteres Erfolgskapitel in der Geschichte für Avantgarde schreiben!“

Karl Sponholz, Chief Product & Technology Officer: „Ich freue mich sehr gemeinsam mit den Experten der Avantgarde die bisher noch nicht digitalisierte Experience Economy zu revolutionieren. Ich sehe hier ein riesiges Potential. Durch den Einsatz moderner Technologien, wie z.B. die KI-gestützte Video-Analyse oder auch Augmented Reality werden wir innovative Produkte schaffen, die unseren Kunden eine noch nie erreichte Erlebnisqualität schenken werden.“

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

Mit der Neugründung Avantgarde Performance ergänzt die Münchner Agenturgruppe Avantgarde das Angebot im digitalen Bereich

Der neu gegründete Geschäftsbereich soll das Digitalsegment der Avantgarde-Gruppe weiter ausbauen. Das Management übernehmen mit Tim Schmid, Lukas Schertel und Markus Schleger drei bekannte Gesichter aus dem Dentsu Netzwerk Deutschland.

Die drei Geschäftsführer Tim Schmid, Lukas Schertel und Markus Schleger kommen von Dentsu Germany und bringen neben viel Erfahrung ein gewachsenes Netzwerk in der Digitalbranche mit an Bord. Der neue Avantgarde-Geschäftsbereich Performance setzt mit dem geballten Know-how des Führungstrios auf den konsequenten Ausbau des Digitalgeschäfts der Gruppe und verleiht dem Thema Experience damit auch in dieser Säule mehr Tiefe.

Mit der Beratung und Umsetzung digitaler Performance-Kampagnen will Avantgarde weiter wachsen und das Kerngeschäft der Gruppe, Marketinglösungen für die Experience Economy, im Digitalbereich weiter ausbauen. Das Leistungsangebot von Avantgarde Performance umfasst neben Programmatic Advertising, Paid Search Advertising und Google-Shopping auch Social Media Advertising, Display- und Video Advertising, eCommerce Marketing, Data Modelling, Analytics & Customer Insights, Conversion Rate Optimization sowie Consulting inklusive Workshops.

Der 52-jährige Tim Schmid blickt auf über 20 Jahre Erfahrung im Digitalen bzw. Performance Marketing zurück. Zuvor war Schmid Managing Director bei den zum Dentsu Netzwerk gehörenden Performance-Agenturen iProspect und explido und verantwortete die Business Units Display- & Programmatic Advertising, Search Advertising, Social Advertising, Affiliate Marketing sowie Sales & Key Accountmanagement.

Auch Lukas Schertel, 45, ist seit 2004 in der Digitalbranche und bringt neben Erfahrung in der Führung und Entwicklung von Mitarbeitern fundiertes und breites Fachwissen im Digital Marketing mit ein – vor allem in den Bereichen Programmatic Advertising, Social Advertising, Digital Media & E-Commerce Advertising sowie SEA.

Der 36-jährige Markus Schleger übernimmt in der Führungsmannschaft die Bereiche Digital Operations & Ad Tech. Auch er blickt auf über zehn Jahre Branchenerfahrung zurück und leitete in der Vergangenheit Teams der Dentsu Digital Media Units an den Standorten Augsburg und München.

Avantgarde-Gründer und CEO Martin Schnaack: „Mit Tim, Lukas und Markus haben wir ein tolles Geschäftsführer-Team mit jahrelanger Erfahrung im Bereich Performancemarketing gewinnen können. Damit werden wir der gesamten Avantgarde-Gruppe wertvolle Impulse für den gemeinsamen Wachstumskurs geben. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.“

Tim Schmid ergänzt weiter: „Mit unserer fundierten Expertise in Digital Media und Performance Marketing ergänzen wir das Leistungsportfolio der Avantgarde Gruppe optimal. Mit der Avantgarde Performance bieten wir holistische Lösungen über sämtliche digitalen Marketingkanäle an.“

BU v. links: Markus Schleger, Lukas Schertel, Tim Schmid. Credits: Avantgarde.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

Next Level Storytelling: Avantgarde präsentiert High-Tech xR-Studio Technologie

Mit dem Studio setzen die Münchner künftig neue Standards im Bereich „Virtuelle Brand Experiences“ und bieten Kunden ab sofort die Möglichkeit, ihre Marken, Produkte und Geschichten mit der neusten Technologie atemberaubend zu inszenieren.

Um digitalen Experiences von Marken und Unternehmen völlig neue Perspektiven für ihre Kommunikation zu eröffnen, setzt Avantgarde – gemeinsam mit Neumann&Müller Veranstaltungstechnik – auf ein Extended Reality (xR) Studio, in den Räumlichkeiten von MünchenHoch5, im Münchner Werksviertel. Eines der neusten xR-LED Studios verknüpft digitale Inhalte und reale Personen noch authentischer und immersiver miteinander als etwa herkömmliche Green- oder Blue-Screens: hochauflösende LED-Böden und -Wände tracken jede Bewegung und die integrierte 3D-Hintergrund-Welt reagiert umgekehrt auf jede Bewegung der Kamera. Die Protagonisten wie etwa Moderatoren, Schauspieler oder Testimonials stehen so zu jeder Zeit in einem echten Bild, das nahtlos sendet. Das Ergebnis sind atemberaubende und sehr authentische Produktionen, die digitale Inhalte auf ganz neue Weise mit realen Personen verbinden.

Das Studio eröffnet auch den Menschen vor Ort ganz neue Möglichkeiten, digitale Inhalte wie Live-Shows, Gaming, Events oder Kongresse zu erleben: eine beliebige Anzahl von Personen wird dazu im Setting miteinander vernetzt, hochwertige Live-Show-Produktionen werden mit Augmented Reality (AR) Overlay oder Bühnen-Setup ergänzt. Die Technologie dient den Experten für Experience Marketing, um ihre Kompetenz im Bereich Storytelling für führende Marken und Erlebnisse noch immersiver zu gestalten und so auch im digitalen Bereich neue Maßstäbe zu setzen.

Chief Digital Officer Avantgarde, Alexander Böttcher: „Wenn wir schon virtuelle Lösungen finden müssen, um Distanzen zu überwinden, dann bitte virtuos. Insbesondere hybride Veranstaltungen zu nahtlosen Markenerlebnissen zu machen wird – nicht zuletzt beflügelt durch die Corona-Pandemie – weltweit an Bedeutung gewinnen. Wir sind davon überzeugt, mit dem Studio das perfekte Tool in der Hand zu haben, um unseren Kunden umfassende und weitreichende kreative Ansätze für die Inszenierung ihrer Marken durch Storytelling, Content und Technologie zu bieten.“

Bildmaterial zum Download: https://assets.avantgarde.net/transfer/e9723af7a3c7018d80507fbc8fa74b7b1c2dd1619037ec8b36a696ef502710fc

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

The Latest eröffnet am Kurfürstendamm in Berlin

Der Handel braucht neue Konzepte. Wie das aussehen kann, wollen die Experten für Experience Marketing von Avantgarde jetzt zeigen und eröffnen heute – der Krise trotzend – The Latest, eine innovative Storefläche am Berliner Ku‘damm 38. Early Adopters können hier neue Produkte aus den Bereichen Technology, Entertainment, Body & Nutrition, Fahion & Travel sowie Home & Lifestyle entdecken, erleben und erwerben.

The Latest bietet auf einer kuratierten Präsentationsfläche von insgesamt 260 m² am legendären Berliner Ku‘damm eine Bühne für innovative Start-ups und Unternehmen, die ihre Produkte einem zukunftsorientierten Publikum vorstellen wollen. Die Idee für den Store hat das Team um CEO Martin Schnaack und Co-Founder Dhi Matiole Nunes am Vorbild des Konzepts „Retail-as-a-Service“ aus den USA entwickelt und mit der eigenen Erfahrung aus 35 Jahren Experience Marketing für den globalen Markt veredelt: Avantgarde versteht sich als Dienstleister für Markenunternehmen im stationären Handel.  Dementsprechend werden die Produkte individuell und mit hohem Fokus auf die Bedürfnisse moderner Konsumenten in Szene gesetzt: mit einem sich stetig ändernden Angebot plus Rahmenprogramm, das zum Community Hub werden soll und das dem Publikum stets die neuesten (engl.: the latest) Produkte vorstellt. Der Fokus liegt auf Produkten und Prototypen, die bislang nur online oder noch gar nicht erhältlich waren und jetzt hier vor Ort erfahren und in Anwendung getestet werden können.

The Latest ist selbst ein Start-up innerhalb der Avantgarde-Gruppe und wird von Co-Founder Dhi Matiole Nunes geführt. Der 32-jährige gebürtige Brasilianer und Einzelhandelsexperte hebt mit dem Store in Berlin nun sein Herzensprojekt aus der Taufe. Avantgarde-Gründer und CEO Martin Schnaack: „The Latest wurde für Gründer und echte Unternehmer geschaffen, deren Bedürfnisse wir von Beginn an mit einbeziehen. Wir gehen eine echte Kooperation mit den Marken ein und überlegen uns gemeinsam auf Augenhöhe mit unseren Auftraggebern, wie man die Produkte am besten erklärt und inszeniert.“ Denn das, so Schnaack, wüssten diese schließlich am besten. The Latest biete Herstellern außerdem die Möglichkeit, die Resonanz auf ihr Produkt zu testen. Und das, ohne ein großes, finanzielles Investment. Neben einem sich stetig ändernden Angebot innovativer Marken und Produkte solle der Store auch Anregungen und Austausch fördern.

Denn Besucher treffen im Store auf ein erfahrenes Brand Experience Team, das Kunden- und Markenerlebnisse mit den neuartigen Produkten in den Mittelpunkt stellt. Zur Eröffnung mit an Bord werden rund 50 Produkte sein, darunter etwa die transparente Maske AIO mit austauschbarem Filter, der aufblasbare, digital gestützte Hometrainer ICAROS Cloud, die selbstreinigende Trinkflasche der Marke LARQ, und die biomimetische Hautpflege von VENYA. Wer direkt in der Eröffnungswoche bei The Latest vorbeischaut, hat zudem die Chance, sich mit dem VR-gesteuerten, humanoiden Roboter Roboy 3.0 zu unterhalten.

Co-Founder Dhi Matiole Nunes: „Aktuell befindet sich der stationäre Einzelhandel in einem massiven Wandel. Um eine Zukunft zu haben, muss Retail jetzt neu definiert werden. Wir glauben, dass wir mit der Kompetenz der Mitarbeiter im Store die Qualität der Customer Experience entscheidend prägen können, indem wir Konsumenten mit auf eine Erlebnisreise nehmen. Wir wollen Neugier wecken und mit kompetenter Beratung ohne jeden Verkaufsdruck überzeugen.“

Porträts und eine Produktliste finden Sie unter diesem Link

Bitte wählen Sie Ihren individuellen Besuchstermin unter folgendem Buchungslink

Social Media The Latest
https://www.linkedin.com/company/the-latest-store/
https://www.facebook.com/thelateststore/
https://www.instagram.com/the_latest_store 

The Latest
Kurfürstendamm 38, 10719 Berlin
Öffnungszeiten: Montag-Samstag 10–19 Uhr.
www.the-latest.de


Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

 

 

 

Avantgarde gründet neue Unit Collaborations

Mit diesem Geschäftsbereich geht die Gruppe um Gründer und Geschäftsführer Martin Schnaack strategische Partnerschaften ein und setzt Geschäftsmodelle in der Experience Economy um. Die Leitung übernimmt Patricia Stangner als Director of Collaborations.

Die Agenturgruppe Avantgarde erschließt sich mit der Gründung der neuen Unit ein weiteres strategisches Entwicklungsfeld. Mit diesem will Avantgarde künftig gemeinsam mit starken Marken in einem Joint Venture-Modell neue Business Ideen in Form von physischen und digitalen Erlebnisformaten entwickeln und so neue Erlösmodelle für beide Seite erzielen. Die Leitung des neuen Geschäftsbereichs übernimmt Patricia Stangner als Director of Collaborations. Mit ihr gemeinsam baut Alexandria Okamoto als Consultant Strategy & Innovation die neue Unit bei Avantgarde auf.

Patricia Stangner (links) und Alexandria Okamoto (rechts) stehen bei Avantgarde künftig für die neue Unit Collaborations; (c) Avantgarde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stangner, 29, die ihre Karriere bei Avantgarde startete, ist bereits seit fünf Jahren in der Gruppe tätig. Ihre unterschiedlichen Rollen führten sie im Auftrag der Agentur u.a. nach Dubai und London. Aus diesem Netzwerk heraus wird die gebürtige Münchnerin die strategische Ausrichtung der Unit weiter entwickeln, neue Märkte und Geschäftsbereiche erschließen und die Konzeption von Kooperationsmöglichkeiten und Geschäftsmodellen aufsetzen. Auch wird sie neue Ideen auf deren Umsetzbarkeit abklopfen, das Netzwerk kontinuierlich erweitern und Kontakte zu potenziellen Partnern knüpfen. Dabei berichtet Stangner direkt an Avantgarde-Gründer Martin Schnaack.

Ebenfalls mit an Bord ist Alexandria Okamoto. Die 26-jährige aus San Francisco gehört seit 2020 zum Team von Avantgarde, wo sie vor ihrem Einstieg in die neue Unit bei der Avantgarde-Tochter Trendbüro globale und lokale Projekte der Gruppe mit qualitativer Forschung insbesondere zu Themen der Digitalisierung und des Luxusmarktes belieferte. Mit ihrer Erfahrung insbesondere in den Bereichen Market Intelligence und Trendforschung wird sie die Collaboration-Konzepte unterfüttern sowie Unit Director Patricia Stangner in allen weiteren Aufgabenbereichen unterstützen.

Avantgarde-Gründer und Geschäftsführer Martin Schnaack: „Wir sind fest davon überzeugt, dass für Marken die Zukunft in der Experience Economy liegt. Interessierten Unternehmen bieten wir deshalb jetzt die gesamte Palette unserer Erfahrung in diesem Bereich an, um gemeinsam schlüssige Produkte und Konzepte zu entwickeln. Denn nur die Customer Experience hebt eine Marke aus der Masse hervor.“

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH

AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.