Next Level Storytelling: Avantgarde präsentiert High-Tech xR-Studio Technologie

Mit dem Studio setzen die Münchner künftig neue Standards im Bereich „Virtuelle Brand Experiences“ und bieten Kunden ab sofort die Möglichkeit, ihre Marken, Produkte und Geschichten mit der neusten Technologie atemberaubend zu inszenieren.

Um digitalen Experiences von Marken und Unternehmen völlig neue Perspektiven für ihre Kommunikation zu eröffnen, setzt Avantgarde – gemeinsam mit Neumann&Müller Veranstaltungstechnik – auf ein Extended Reality (xR) Studio, in den Räumlichkeiten von MünchenHoch5, im Münchner Werksviertel. Eines der neusten xR-LED Studios verknüpft digitale Inhalte und reale Personen noch authentischer und immersiver miteinander als etwa herkömmliche Green- oder Blue-Screens: hochauflösende LED-Böden und -Wände tracken jede Bewegung und die integrierte 3D-Hintergrund-Welt reagiert umgekehrt auf jede Bewegung der Kamera. Die Protagonisten wie etwa Moderatoren, Schauspieler oder Testimonials stehen so zu jeder Zeit in einem echten Bild, das nahtlos sendet. Das Ergebnis sind atemberaubende und sehr authentische Produktionen, die digitale Inhalte auf ganz neue Weise mit realen Personen verbinden.

Das Studio eröffnet auch den Menschen vor Ort ganz neue Möglichkeiten, digitale Inhalte wie Live-Shows, Gaming, Events oder Kongresse zu erleben: eine beliebige Anzahl von Personen wird dazu im Setting miteinander vernetzt, hochwertige Live-Show-Produktionen werden mit Augmented Reality (AR) Overlay oder Bühnen-Setup ergänzt. Die Technologie dient den Experten für Experience Marketing, um ihre Kompetenz im Bereich Storytelling für führende Marken und Erlebnisse noch immersiver zu gestalten und so auch im digitalen Bereich neue Maßstäbe zu setzen.

Chief Digital Officer Avantgarde, Alexander Böttcher: „Wenn wir schon virtuelle Lösungen finden müssen, um Distanzen zu überwinden, dann bitte virtuos. Insbesondere hybride Veranstaltungen zu nahtlosen Markenerlebnissen zu machen wird – nicht zuletzt beflügelt durch die Corona-Pandemie – weltweit an Bedeutung gewinnen. Wir sind davon überzeugt, mit dem Studio das perfekte Tool in der Hand zu haben, um unseren Kunden umfassende und weitreichende kreative Ansätze für die Inszenierung ihrer Marken durch Storytelling, Content und Technologie zu bieten.“

Bildmaterial zum Download: https://assets.avantgarde.net/transfer/e9723af7a3c7018d80507fbc8fa74b7b1c2dd1619037ec8b36a696ef502710fc

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

The Latest eröffnet am Kurfürstendamm in Berlin

Der Handel braucht neue Konzepte. Wie das aussehen kann, wollen die Experten für Experience Marketing von Avantgarde jetzt zeigen und eröffnen heute – der Krise trotzend – The Latest, eine innovative Storefläche am Berliner Ku‘damm 38. Early Adopters können hier neue Produkte aus den Bereichen Technology, Entertainment, Body & Nutrition, Fahion & Travel sowie Home & Lifestyle entdecken, erleben und erwerben.

The Latest bietet auf einer kuratierten Präsentationsfläche von insgesamt 260 m² am legendären Berliner Ku‘damm eine Bühne für innovative Start-ups und Unternehmen, die ihre Produkte einem zukunftsorientierten Publikum vorstellen wollen. Die Idee für den Store hat das Team um CEO Martin Schnaack und Co-Founder Dhi Matiole Nunes am Vorbild des Konzepts „Retail-as-a-Service“ aus den USA entwickelt und mit der eigenen Erfahrung aus 35 Jahren Experience Marketing für den globalen Markt veredelt: Avantgarde versteht sich als Dienstleister für Markenunternehmen im stationären Handel.  Dementsprechend werden die Produkte individuell und mit hohem Fokus auf die Bedürfnisse moderner Konsumenten in Szene gesetzt: mit einem sich stetig ändernden Angebot plus Rahmenprogramm, das zum Community Hub werden soll und das dem Publikum stets die neuesten (engl.: the latest) Produkte vorstellt. Der Fokus liegt auf Produkten und Prototypen, die bislang nur online oder noch gar nicht erhältlich waren und jetzt hier vor Ort erfahren und in Anwendung getestet werden können.

The Latest ist selbst ein Start-up innerhalb der Avantgarde-Gruppe und wird von Co-Founder Dhi Matiole Nunes geführt. Der 32-jährige gebürtige Brasilianer und Einzelhandelsexperte hebt mit dem Store in Berlin nun sein Herzensprojekt aus der Taufe. Avantgarde-Gründer und CEO Martin Schnaack: „The Latest wurde für Gründer und echte Unternehmer geschaffen, deren Bedürfnisse wir von Beginn an mit einbeziehen. Wir gehen eine echte Kooperation mit den Marken ein und überlegen uns gemeinsam auf Augenhöhe mit unseren Auftraggebern, wie man die Produkte am besten erklärt und inszeniert.“ Denn das, so Schnaack, wüssten diese schließlich am besten. The Latest biete Herstellern außerdem die Möglichkeit, die Resonanz auf ihr Produkt zu testen. Und das, ohne ein großes, finanzielles Investment. Neben einem sich stetig ändernden Angebot innovativer Marken und Produkte solle der Store auch Anregungen und Austausch fördern.

Denn Besucher treffen im Store auf ein erfahrenes Brand Experience Team, das Kunden- und Markenerlebnisse mit den neuartigen Produkten in den Mittelpunkt stellt. Zur Eröffnung mit an Bord werden rund 50 Produkte sein, darunter etwa die transparente Maske AIO mit austauschbarem Filter, der aufblasbare, digital gestützte Hometrainer ICAROS Cloud, die selbstreinigende Trinkflasche der Marke LARQ, und die biomimetische Hautpflege von VENYA. Wer direkt in der Eröffnungswoche bei The Latest vorbeischaut, hat zudem die Chance, sich mit dem VR-gesteuerten, humanoiden Roboter Roboy 3.0 zu unterhalten.

Co-Founder Dhi Matiole Nunes: „Aktuell befindet sich der stationäre Einzelhandel in einem massiven Wandel. Um eine Zukunft zu haben, muss Retail jetzt neu definiert werden. Wir glauben, dass wir mit der Kompetenz der Mitarbeiter im Store die Qualität der Customer Experience entscheidend prägen können, indem wir Konsumenten mit auf eine Erlebnisreise nehmen. Wir wollen Neugier wecken und mit kompetenter Beratung ohne jeden Verkaufsdruck überzeugen.“

Porträts und eine Produktliste finden Sie unter diesem Link

Bitte wählen Sie Ihren individuellen Besuchstermin unter folgendem Buchungslink

Social Media The Latest
https://www.linkedin.com/company/the-latest-store/
https://www.facebook.com/thelateststore/
https://www.instagram.com/the_latest_store 

The Latest
Kurfürstendamm 38, 10719 Berlin
Öffnungszeiten: Montag-Samstag 10–19 Uhr.
www.the-latest.de


Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

 

 

 

Avantgarde gründet neue Unit Collaborations

Mit diesem Geschäftsbereich geht die Gruppe um Gründer und Geschäftsführer Martin Schnaack strategische Partnerschaften ein und setzt Geschäftsmodelle in der Experience Economy um. Die Leitung übernimmt Patricia Stangner als Director of Collaborations.

Die Agenturgruppe Avantgarde erschließt sich mit der Gründung der neuen Unit ein weiteres strategisches Entwicklungsfeld. Mit diesem will Avantgarde künftig gemeinsam mit starken Marken in einem Joint Venture-Modell neue Business Ideen in Form von physischen und digitalen Erlebnisformaten entwickeln und so neue Erlösmodelle für beide Seite erzielen. Die Leitung des neuen Geschäftsbereichs übernimmt Patricia Stangner als Director of Collaborations. Mit ihr gemeinsam baut Alexandria Okamoto als Consultant Strategy & Innovation die neue Unit bei Avantgarde auf.

Patricia Stangner (links) und Alexandria Okamoto (rechts) stehen bei Avantgarde künftig für die neue Unit Collaborations; (c) Avantgarde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stangner, 29, die ihre Karriere bei Avantgarde startete, ist bereits seit fünf Jahren in der Gruppe tätig. Ihre unterschiedlichen Rollen führten sie im Auftrag der Agentur u.a. nach Dubai und London. Aus diesem Netzwerk heraus wird die gebürtige Münchnerin die strategische Ausrichtung der Unit weiter entwickeln, neue Märkte und Geschäftsbereiche erschließen und die Konzeption von Kooperationsmöglichkeiten und Geschäftsmodellen aufsetzen. Auch wird sie neue Ideen auf deren Umsetzbarkeit abklopfen, das Netzwerk kontinuierlich erweitern und Kontakte zu potenziellen Partnern knüpfen. Dabei berichtet Stangner direkt an Avantgarde-Gründer Martin Schnaack.

Ebenfalls mit an Bord ist Alexandria Okamoto. Die 26-jährige aus San Francisco gehört seit 2020 zum Team von Avantgarde, wo sie vor ihrem Einstieg in die neue Unit bei der Avantgarde-Tochter Trendbüro globale und lokale Projekte der Gruppe mit qualitativer Forschung insbesondere zu Themen der Digitalisierung und des Luxusmarktes belieferte. Mit ihrer Erfahrung insbesondere in den Bereichen Market Intelligence und Trendforschung wird sie die Collaboration-Konzepte unterfüttern sowie Unit Director Patricia Stangner in allen weiteren Aufgabenbereichen unterstützen.

Avantgarde-Gründer und Geschäftsführer Martin Schnaack: „Wir sind fest davon überzeugt, dass für Marken die Zukunft in der Experience Economy liegt. Interessierten Unternehmen bieten wir deshalb jetzt die gesamte Palette unserer Erfahrung in diesem Bereich an, um gemeinsam schlüssige Produkte und Konzepte zu entwickeln. Denn nur die Customer Experience hebt eine Marke aus der Masse hervor.“

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH

AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

Experience first: Avantgarde-CEO Martin Schnaack veröffentlicht Buch über die Erlebnisökonomie

Experience Economy als das entscheidende Wirtschaftsprinzip angesichts schwindender Markenloyalität: In seinem Fachbuch „Experience first – Marken erlebbar machen“ erklärt Martin Schnaack, Gründer und CEO von Avantgarde, die Faktoren erfolgreicher Markenerlebnisse sowie die unternehmerischen Chancen durch eine Transformation in die Erlebnisökonomie.

Wie können Markenunternehmen die Customer Journey perfektionieren, Konsumenten nachhaltig begeistern, die Markenbindung langfristig erhöhen und neue Erlösmodelle schaffen? Experience-Experte Martin Schnaack zeigt in seinem Sachbuch „Experience First – Marken erlebbar machen“, dass die Erlebnisökonomie auf diese Fragen branchenübergreifend Antworten bietet. 

Das Buch beschäftigt sich nicht nur mit der Entwicklung und den wirtschaftstheoretischen sowie sozialpsychologischen Hintergründen der Experience Economy, sondern erklärt auch anhand zahlreicher Beispiele die entscheidenden Dimensionen wirkungsvoller Markenerlebnisse sowie deren Bedeutung für die einzelnen Berührungspunkte des Konsumenten mit der Marke. Neben der B2C-Experience geht der Autor auch auf die Bedeutung der Markenerlebnisse im B2B- und B2E-Bereich ein. Best Cases berichten davon, wie erfolgreiche Erlebnispioniere die Transformation in die Experience Economy gemeistert haben und dadurch nicht nur ihr Kerngeschäft zukunftsfähig gestalten, sondern sogar neue Einkommensströme generieren konnten.

„Die Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Pandemie haben den Konsum in vielen Branchen stark verändert. Doch das Prinzip Experience first gilt weiterhin: Der Customer will nicht nur informiert, sondern auch verführt werden“, erklärt Avantgarde-CEO Martin Schnaack. „Vor allem die jüngere Generation strebt weniger nach Konsum – und dafür nach Erlebnissen, die sie über alle Sinne ansprechen,  überraschen, berühren und womöglich sogar verändern. Unternehmen, die diese Art der Disruption nicht wahrhaben wollen und lieber weiter in Produkte investieren als in Erlebnisse, werden langfristig untergehen. Mit meinem Buch zeige ich, welche wirtschaftlichen Chancen die Experience Economy branchenübergreifend bietet und wie diese genutzt werden können.“

Das Buch „Experience First – Marken erlebbar machen“ (Martin Schnaack; Springer Gabler Verlag, Softcover-ISBN: 978-3-658-3118-41) ist ab sofort als Taschenbuch für 39,99 Euro bzw. als eBook für 29,99 Euro erhältlich.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH: AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

 

Avantgarde ist Partner der diesjährigen Bits & Pretzels

Das Mega-Event der Gründerszene findet dieses Jahr in den Räumlichkeiten der auf Brand Experiences spezialisierten Avantgarde im Münchner Werksviertel statt. Die Konferenz wird aus dem München Hoch5, dem Eventspace der Avantgarde Gruppe übertragen. Im Rahmen des Festivals präsentiert Avantgarde ihr neustes Projekt The Latest. Das unternehmenseigene Start-up bietet innovativen Marken eine Lösung, ihre Produkte auf neue Art und Weise zu präsentieren.

Nach dem Riesenerfolg im letzten Jahr und Speaker*innen wie Barack Obama und Jessica Alba findet Europas größtes Gründerfestival erstmals digital und über eine Woche verteilt statt. Auch dieses Jahr können sich die Besucher*innen auf 400 Speaker*innen und Table Captains sowie über 100 Masterclasses zu verschiedenen Gründerthemen freuen. Jetzt steht auch der Ort fest, von dem aus die Konferenz im Zeitraum von 27. September bis 2. Oktober live übertragen wird: Es sind die Räume der auf Brand Experiences spezialisierten Avantgarde im München Hoch5 im Werksviertel. Hier bietet Avantgarde den Machern der Start-up-Veranstaltung die perfekte Bühne für die Produktion diverser Kongress-Slots mit hochkarätigen Speakern wie der Thrive Global-Gründerin Arianna Huffington, dem Erfolgstriathleten und Ryzon-Gesellschafter Jan Frodeno sowie dem Entertainer und Gründer Joko Winterscheid.

„Nachdem wir Münchner dieses Jahr auf die Wiesn verzichten müssen, freuen wir uns umso mehr, dass das spannendste Gründer-Event Europas bei uns im Haus stattfinden wird“, sagt Martin Schnaack, Gründer und CEO der Avantgarde Gruppe. „Für mich ganz persönlich eine echte Herzensangelegenheit, denn ich habe vor 35 Jahren selbst gegründet und bin überzeugt, dass wir den richtigen Spirit für diese Veranstaltung bieten.“

The Latest: Perfekte Bühne für innovative Marken
Im Rahmen des Festivals stellt Avantgarde auch ihr neuestes eigenes Projekt vor: The Latest ist selbst ein Start-up und bietet allen innovativen Marken und Unternehmern eine Lösung, ihre Produkte auf einer temporär zu mietenden Fläche innerhalb von The Latest Stores zu platzieren. The Latest definiert Handel dabei konsequent als Dienstleistung – aus den USA bekannt als „Retail as a Service.“ Das Konzept stellt Marken nicht nur exklusive Präsentationsflächen zur Verfügung, sondern auch vor Ort gewonnene, wertvolle Kunden- und Marktforschungsergebnisse. Zusätzlich profitieren Marken, die ihre Produkte bei The Latest anbieten, von einer groß angelegten Out-of-Home-Kampagne in der jeweiligen Stadt. Kernzielgruppe sind alle Unternehmen, die ihre neuesten Produkte im stationären Einzelhandel ohne großen finanziellen Aufwand und langfristige Bindung platzieren wollen.

Für an Innovationen interessierte Kunden und Pressevertreter werden digital und stationär Produkt-Neuheiten aus den Bereichen Body & Nutrition, Entertainment, Fashion, Home, Lifestyle, & Travel und Technology auf den Flächen von The Latest erlebbar. Sie können diese vor Ort ausprobieren und in Anwendung testen – für Rückfragen stehen innovative Gründer, Entwickler und ausgebildete Fachkräfte zur Seite. Besucher treffen hier auf ein erfahrenes Team im Segment Brand Experience, das Kunden- und Markenerlebnisse in den Fokus rückt. Die erste Filiale von The Latest eröffnet im November auf dem Berliner Kurfürstendamm 38.

Masterclass bei Bits & Pretzels zum neuen Store-Konzept
Wer mehr über diesen innovativen Ansatz erfahren möchte, sollte auf dem Bits & Pretzels Festival der Masterclass von Dhi Matiole Nunes, Mitbegründer von The Latest, folgen. Gemeinsam mit den Handelsexperten Pieter Haas, dem ehemaligen CEO der CECONOMY AG, und Toon Bouten, CEO von Tado, stellt Nunes das Konzept vor und geht der Frage nach, wie Retail-as-a-Service Start-ups dabei helfen kann, auf einer Retail-Fläche präsent zu sein und dabei gleichzeitig Kosten und Risiken des traditionellen Einzelhandels zu vermeiden. Hier geht’s zur Anmeldung.

„Aktuell befindet sich der stationäre Einzelhandel mitten in einem massiven Wandel. Um weiterhin eine Zukunft zu haben, muss Retail jetzt neu definiert werden“, so die Überzeugung von Dhi Matiole Nunes. „Ich glaube, dass der Point of Sale eine wichtige Plattform für Marken ist und bleiben wird, um neue Kunden zu erreichen und direkt mit ihnen zu interagieren. Die Frage ist, welches das richtige Einzelhandelskonzept ist und welche Risiken zu beachten sind. Als junges Start-up ist es unser Ziel, einen sinnvollen Beitrag zu leisten, damit Marken wieder tolle Erfahrungen mit dem stationären Handel machen können.”

Bildmaterial zum Download finden Sie unter folgendem Link:
https://assets.avantgarde.net/transfer/75bc029394f3ea86f1556dddd13828b0206b3ab56d53cb8449d59d820f185a06
Credits: Avantgarde

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 850 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR / VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

 

 

 

Trikot-Launch mit AR Experience: Avantgarde-Tochter 361/DRX bringt Bayer 04-Spieler zu den Fans

Das neue Heimtrikot der Werkself geht in diesem Jahr mit einem ganz speziellen Feature an den Start: einer Augmented Reality (AR) Experience, die es Fans ermöglicht, einen von insgesamt vier Spielern digital neben sich zu platzieren. Natürlich im neuen Trikot.

Am Samstag, den 27. Juni präsentierte Bayer 04 Leverkusen die Trikots für die neue Saison – für jeden Verein und für alle Fans ein großer emotionaler Moment. In diesem Jahr begleitet Bayer 04 dieses Highlight mit einem besonderen Feature, einer aufmerksamkeitsstarken AR Experience: Unter bayer04.361drx.com suchen Fans sich ein Motiv aus und können ein Foto mit ihrem virtuellen Lieblingsspieler im neuen Trikot schiessen und im Anschluss speichern, an Freunde schicken oder über Social Media teilen. Zur Wahl stehen Lukas Hradecky, Nadiem Amiri, Lars Bender oder Kerem Demirbay. Die Spieler werden nacheinander freigeschaltet. Konzeption und Umsetzung der AR Experience kommen von 361/DRX, die unlängst eine aufmerksamkeitsstarke Aktion im Rahmen des TV-Erfolgsformats „Germany´s next Topmodel“ umsetzen und damit rund zehn Mio. Menschen erreichen konnte. Um für 14-tägige Aktion zu trommeln, startet 361/DRX ab 28. Juni darüber hinaus eine breit angelegte Social Media-Kampagne auf Instagram, Facebook und Twitter.

 

 

 

 

 

Dazu produziert 361/DRX gemeinsam mit Bayer 04 Leverkusen verschiedene Werbemittel sowie auch ein Teaser Video, das die gesamte Mechanik der Aktion erklärt. Über einen Link gelangen Fans dann direkt in die AR Experience, die rein webbasiert und ohne zusätzlichen Download funktioniert. Der besondere Clou für den Verein: Die Web-App befragt die Fans im Anschluss in Form eines Chatbot-artigen Dialoges; wer seine Kontaktdaten hinterlässt, erhält einen Voucher und wird zum Trikot-Shop weitergeleitet. Auf diese Weise entsteht nicht nur ein einzigartiges und individuelles Markenerlebnis – die Mechanik sorgt darüber hinaus für qualifizierte Kontakte und entwickelt Wirkung auf den Abverkauf im Shop. In einem ersten Schritt ist die gesamte Kampagne in deutsch-, englisch- und spanischsprachigen Märkten aktiviert. In einem zweiten Flight ab Anfang August wird 361/DRX mit Unterstützung der Avantgarde Dependance in Shanghai die Kampagne dann auch auf China ausweiten, voraussichtlich zum Start der Europa League und über die Plattformen WeChat und SinaWeibo. Für die Integration des Chatbots sorgt die ebenfalls zu Avantgarde gehörende Tochter addbots.

 

Dr. Bernd Schröder, Director Marketing/Vertrieb Bayer 04 Leverkusen: „Mit diesem Kampagnenansatz unterstützt uns 361/DRX darin einen unserer zentralen Werte, Nähe zu unseren Fans aufzubauen, noch besser zu gestalten. Wir freuen uns, unseren Fans diese zusätzliche digitale Erfahrung präsentieren zu können und sind überzeugt, dass sich das positiv auf die Bindung unserer Fans an unseren Verein auswirkt.“

Daniel Sack, Geschäftsführer der Avantgarde-Tochter 361/DRX ergänzt: „AR ist eine innovative Werbeform mit ausgezeichneten KPIs. Wir machen AR Experiences kampagnentauglich und denken in Kampagnen, Reichweiten, Engagement Rates, Leads, Sales und Impact. Nach einem ersten Projekt mit Jogi Löw für VW im vergangenen Jahr, freuen wir uns sehr, jetzt einen weiteren Partner aus dem Bereich Sport überzeugt zu haben. Weitere Projekte dieser Art sind bereits in Planung.”

Bildmaterial: https://www.dropbox.com/s/8fszgpd1j5bdblw/PM%20Material.zip?dl=0

 

Über 361/DRX

361/DRX ist eine Full-Service Agentur für Digital Reality Experiences und eine Innovations-Tochter der führenden globalen Brand Experience Agentur Avantgarde. Unter dem Leitspruch “We Turn Technology Into Experience” nutzen wir Augmented, Mixed und Virtual Reality, um einzigartige, immersive Erlebnisse für Kunden, wie bspw. Volkswagen, Mazda oder die Deutsche Zentrale für Tourismus, zu entwickeln. Dafür kreieren wir spannende Geschichten und interaktiven Content. Unsere Expertise in Social Media, sowie Influencer Marketing und Online Campaigning sorgt dabei für maximale Reichweite. So generieren wir begeisternde Kampagnen mit hohem Impact und tragen dadurch entscheidend zum Erfolg von Unternehmen und Marken bei.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH

Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für  unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 850 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

Avantgarde hebt für O2 das Musik-Konzept auf die nächste Stufe

Gleich zu Beginn der Corona-Krise hat Avantgarde für O2 die erfolgreiche Festivalreihe #StayOn mit den bekannten Künstlern Sarah Connor, LENA, Trettmann und Nico Santos umgesetzt. Für den Launch von PRIORITY, der neuen Plattform von O2 für alle Kunden und Musik-Fans hatte der Großmeister des Rap Samy Deluxe das Auftaktkonzert per  Livestream gegeben. Nun folgt das dritte musikalische Ereignis: die Förderung vielversprechender Talente.

Abwechslung und Unterhaltung für zu Hause im Rahmen des Musikfestivals #StayOn. Zu Beginn der Corona-Krise hat O2 bekannte Künstler live auf die digitale Bühne gebracht. Jetzt zündet die Kernmarke der Telefónica Deutschland mit einem Newcomer Concert-Ansatz die nächste Stufe für die neue Musikplattform music.o2online.de und füllt sie mit spannenden Contents: Über die Dauer von einer Woche portätiert und begleitet O2 jeweils ein junges Musik-Talent, das sich in einem kreativen Prozess auf seinen Live-Auftritt im bekannten SAGE Club in Berlin vorbereitet. Alle Inhalte werden für mehrere Kanäle der O2 Musik-Plattform produziert und distribuiert, darunter für die Website music.o2online.de sowie für die Social Media-Kanäle Facebook, Instagram und YouTube. Hier werden die Talente vorgestellt und durch ihren kreativen Prozess mit Home- und Behind-the-Scenes-Stories begleitet.

 

 

 

 

 

 

Idee, Konzept und Umsetzung stammen von Avantgarde, die sowohl die inhaltliche und technische Abwicklung, die Produktion und Begleitung in Social Media sowie die Kooperationen mit allen Künstlern verantworten. Die Spezialisten für Brand Experiences füllen damit die neue Musik-Plattform mit Leben – fürs Erste digital. Nach der Corona-Krise sollen On-the-ground-Maßnahmen folgen. Dazu aktiviert O2  dann die bereits bestehenden Kooperation von O2 mit CTS Eventim, einem der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter.

Die drei Nachwuchs-Talente sind die in Berlin lebende Esther Graf, Aras Zamani aus Hannover und Phil Siemers aus Hamburg. Die Moderation übernimmt die bekannte Influencerin, Hip-Hop-Djane, Sängerin und Radiomoderatorin Josi Miller.

Ziel des gesamten Projekts ist die Relevanz der Marke in allen Zielgruppen zu stärken, Loyalitäts-Steigerungen zu erreichen und neue Kunden zu gewinnen. Mit dem Schwerpunkt auf Entertainment-Themen schafft Avantgarde für O2 Marken-Erlebnisse, die im Gedächtnis bleiben. Die Kooperation ist Teil eines Etats, den sich Avantgarde im Rahmen eines Pitches im Herbst 2019 gesichert und sich dabei gegen zwei andere Agenturen erfolgreich durchgesetzt hat.

 

Über Telefónica Deutschland / O2

O2 ist die vielfach ausgezeichnete Kernmarke von Telefónica Deutschland. Seit 2002 bietet das Unternehmen mit O2 Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte, innovative mobile Datendienste und Highspeed-Internet-Produkte im Mobilfunk und Festnetz. O2 adressiert dabei Privatkunden ebenso wie Geschäftskunden und setzt mit extra großen Datenpaketen zu fairen Preisen Standards. Allein im Mobilfunk betreut Telefónica Deutschland mehr als 42,4 Millionen nicht-maschinelle Anschlüsse (Stand: 31.03.2020) – kein Netzbetreiber verbindet hierzulande mehr Menschen.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH

Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für  unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 850 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

 

Stefanie Kliger wird Chief People Officer bei Avantgarde

Ab sofort verantwortet Stefanie Kliger bei der Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH als Teil der Geschäftsführung den Bereich Human Resources. Zuvor hatte Kliger bei der Allianz Deutschland den Fachbereich HR Innovation & Konzepte geleitet. Davor war sie in führenden Positionen unter anderem bei mytheresa.com, Peek & Cloppenburg und Amazon tätig.

Stefanie Kliger (42) ist seit 15. April neues Mitglied der Geschäftsführung von Avantgarde. Die Diplom-Kauffrau mit den Schwerpunkten Unternehmensführung, Marketing & Finanzmanagement übernimmt als Chief People Officer (CPO) den Bereich Human Resources.

Stefanie Kliger (geb. Saga) bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Human Resources und Employer Branding in verschiedenen Branchen und Unternehmensformen mit. Zuletzt entwickelte sie beim Großkonzern Allianz Deutschland an der Spitze des neu geschaffenen Personalbereichs Innovation & Konzepte neue HR-Ansätze und trieb diese voran. Zuvor hatte sie als Leiterin HR beim schnell wachsenden E-Commerce-Startup mytheresa.com innovative Personalprozesse aufgesetzt sowie bei der NKD Unternehmensgruppe als Director HR umfassende Change-Maßnahmen begleitet. Kliger ist neben ihrem Studium an der Dortmunder International School of Management (ISM) auch zertifizierter Systemischer Coach sowie zertifizierte Business Mediatorin.

„Mich reizt die Aufgabe, für ein stark interdisziplinär aufgestelltes und agiles Unternehmen personalstrategisch zu arbeiten“, begründet Stefanie Kliger ihren Wechsel. „Dass sich Avantgarde weltweit einen Namen in der Experience Economy gemacht hat, ist die Leistung eines herausragenden Teams“, sagt Martin Schnaack, Gründer und CEO von Avantgarde. „Wir freuen uns, mit Stefanie Kliger eine CPO gefunden zu haben, die sich um das Wachstum der Avantgarde-Talente kümmern und die Idee der Employee Experience in die nächste Phase der Unternehmensentwicklung tragen wird.

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH: AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt, der Marken strategisch berät und erlebbar macht. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content-Creator und Digital-Spezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Durch die konsequente Digitalisierung der Erlebnisräume und inhouse Data Analytics werden die Erfolge einer Experience Kampagne messbar.

 

Trendbüro und Avantgarde Shanghai veröffentlichen Corona Update zum Wertewandel in China

Gerade als die Konsumwirtschaft mit der chinesischen Neujahrssaison hätte boomen sollen, legt Corona die chinesische Wirtschaft lahm. Trendbüro und Avantgarde Shanghai haben gemeinsam mit der chinesischen Trendforscherin Maggie Li die Entwicklungen in China umfassend beobachtet, analysiert und darauf aufbauend ein “Corona Update 2020” für den Chinese Consumer Value Index (CCVI) verfasst.

Das Corona Update 2020 dokumentiert, wie das Coronavirus die Werteorientierung der chinesischen Konsumenten verändert hat und zeigt, wie sich Unternehmen auf den Wertewandel der chinesischen Konsumenten aufgrund von COVID-19 einstellen und mit der richtigen Marken- und Kommunikationsstrategie reagieren können. Dabei werden die Entwicklungen in China als Gradmesser für die sich wandelnden Konsumentenbedürfnisse auch hier in Deutschland gewertet.

Sicherheit, Gesundheit, Freiheit weichen dem Streben nach Erfolg
Während vor dem Ausbruch der Pandemie laut Chinese Consumer Value Index 2019 “Erfolg” noch oberste Priorität für die chinesische Gesellschaft hatte, weicht dieser Wert während der Krise dem Wunsch nach “Sicherheit” und “Gesundheit” und findet seinen einzigartigen Ausdruck in der Verschmelzung mit dem Wert “Familie”. Auch der Wert “Freiheit” erfährt eine neue Bedeutung. Während der Begriff zuvor vorrangig mit Druck in der Familie und Ehe in Bezug gesetzt wurde, erweckt er nun mehr ein “Man lebt nur einmal” Bewusstsein. Die Forderung nach “Einfachheit” sowohl in Bezug auf die Arbeit als auch als Bereicherung des persönlichen Lebens wird durch die zunehmende Einführung von flexiblen Arbeitsmodellen weiter vorangetrieben (Siehe Grafik: Corona Update 2020).

Die Ergebnisse in der Übersicht:

1. Technologien geben Sicherheit
Im Gegensatz zu dem bislang vorherrschenden “Gefühl der technologiebedingten Unsicherheit”, welches sich insbesondere in der Abhängigkeit von Mobiltelefonen manifestiert, werden die negativen Auswirkungen nun massiv durch den entscheidenden Beitrag der Technologie zur Verhinderung der Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch kompensiert. Verbraucher bevorzugen Produkte und Dienstleistungen, die ein Gefühl von Privatsphäre und Sicherheit vermitteln. Die Skepsis weicht einem neuen Vertrauen in die Mensch-Maschine-Interaktion. Technologien geben Sicherheit und schaffen nicht nur dadurch echten Mehrwert. Ein kontaktloses, geschlossenes Ökosystem entsteht überall dort, wo Mensch und Maschine Hand in Hand arbeiten.

2. Gesundheitsfördernde Angebote erleben einen Aufschwung
Die digitale Fitnessbranche hat sich in der Krise als ein ständig wachsender Kundenmagnet erwiesen, der eine Grundlage für neue gesundheitsfördernde Angebote bieten könnte. Alle Unternehmen der Gesundheitsbranche können davon profitieren, indem sie entweder mit bestehenden Online-Fitness-Unternehmen zusammenarbeiten oder eigenständige Initiativen nach erprobten erfolgreichen Modellen starten. Dabei sind die Möglichkeiten vielfältiger denn je. Zudem wird die Bedeutung des Werts Gesundheit auch für alle anderen Branchen richtungsweisend sein.

3. Familiärer Zusammenhalt wird zum persönlichen Erfolg
Das enge Zusammenleben mit Familienmitgliedern während der Quarantäne führt bei vielen Konsumenten zu einem neuen Verständnis von Familie und Zusammenhalt: Obwohl regionale Nachrichten über eine steigende Scheidungsrate berichteten, ist die familiäre Gemeinschaft das Hauptthema in den letzten Monaten und für viele ist es wichtiger denn je, in den Erfolg der Familie zu investieren und die familiäre Situation zu verbessern. Das wirkt sich auch auf das Konsumverhalten aus: miteinander und füreinander einkaufen gewinnt dauerhaft an Bedeutung. Produkte, die individuelle Lebensstile unterstützen, können ebenfalls einen Beitrag zum Familienerfolg leisten und davon profitieren.

4. Lokale oder regionale Produkte erleben einen massiven Aufschwung
Während der Corona-Krise haben sowohl viele Einzelpersonen als auch Gemeinschaften in China mit ihrem Konsumverhalten und ihrer Präsenz in den sozialen Medien nationale Solidarität vermittelt. Lokale oder regionale Produkte gewinnen massiv an Bedeutung und die „Buy-China-Mentalität“ erlebt eine Renaissance. Deshalb sollten Unternehmen nationale Traditionen und Gepflogenheiten in ihren Designs und patriotische Akzente in ihren Marketing-Kampagnen aufeinander abstimmen.

 5. Die Sehnsucht der Menschen nach Freiheit birgt großes Potenzial
Dem Konsumentenwunsch stehen in erster Linie Unterhaltung, Selbstoptimierung und eine flexible Arbeitsweise gegenüber. Einfachheit oder Verfahrensvereinfachung ist ein Schlüsselelement, das dazu beitragen kann, die Nachhaltigkeit von temporären Geschäftsmodellen zu erhöhen. Menschen suchen zunehmend nach Produkten und Dienstleistungen, die sowohl virtuell als auch physisch, ihrem Wunsch nach Freiheit erfüllen. Da der vorrangige Wunsch, physische Freiheit zu verwirklichen, auch nach der Wiederaufnahme des normalen Arbeitslebens weitgehend eingeschränkt ist, bergen die Freiheit mittels digitaler Erlebnisse sowie die Integration von Elementen der Einfachheit und Flexibilität großes Potenzial.

„Unser Update zum Covid-19 Virus zeigt wie sich Werte in der Priorität und in der Bedeutung durch die Krise verschieben und verändern“, erklärt Christian Stipp, Managing Director, Avantgarde Shanghai. „In diesen Zeiten kommen die essentiellen Inhalte der jeweiligen Werte zu Tage; Suche nach Schutz und Liebe im Kreise der Familie, Fitnesstreiben zum gesund bleiben und das Antreiben von Innovation zur Sicherheit der Gesellschaft werden wichtiger und dementsprechend noch stärker vorangetrieben. Der Report gibt aber auch Einblicke wie das New Normal aussehen kann.“

Und Ulrich Köhler Geschäftsführer Trendbüro, ergänzt: „Der aktuelle Report zeigt, wie sehr China zum Frühwarnsystem für die Zeit nach der Krise geworden ist. Obwohl auch dort die Phase der Normalisierung erst begonnen hat, haben sich Konsumentenbedürfnisse gewandelt und das Verhalten dauerhaft zugunsten eines verstärkt digitalen und individualisierten Lifestyles verändert. Europäische Unternehmen sind gut beraten, sich mit der Entwicklung Chinas zu beschäftigen, um zukunftsfähige Strategien zu entwickeln.“

 

 

Downloaden Sie hier den vollständigen Bericht.
Grafik und Bildmaterial finden Sie hier.

 

Methodik
Der Report beruht – wie der ursprüngliche CCVI auch – auf einer Kombination quantitativer und qualitativer Methoden. Das Team analysierte Informationen aus 640.719 Posts von Sina Weibo und WeChat, gesammelt vom 9. Januar bis 14. Februar in der Hochphase der Corona-Krise in China. Dabei ergab sich ein neues Ranking der zehn wichtigsten Werte.

 

 

 

 

Opernerlebnis trotz Corona: Avantgarde bringt Semperoper auf die Couch

In Zeiten der Krise geht die Semperoper ungewöhnliche Wege und sorgt unter anderem mit einer Sofa Tour von „Semperoper Erleben“ für Couch-Kultur zu Hause. Idee, Konzeption und Umsetzung der Clips, die auf den Onlinekanälen und auch im Sachsen Fernsehen ausgestrahlt werden, kommen von der Brand Experience Agentur Avantgarde.

Durch die Corona-Pandemie gibt es für alle momentan drastische Einschränkungen. Das kulturelle Leben ist, wie vieles andere, zum Stillstand gekommen. Auch wenn die Semperoper wegen der Corona-Krise erst mal geschlossen bleibt, müssen die Menschen während dieser Zeit nicht komplett auf Oper verzichten. Um die Kultur zu ihnen nach Hause zu bringen, hat das Semperoper-Erleben-Team in Zusammenarbeit mit Avantgarde die Semperoper Sofa-Tour ins Leben gerufen. So soll trotz Corona jeder die Möglichkeit bekommen, einen Einblick in eines der schönsten Opernhäuser der Welt zu gewinnen.

In den kommenden zwei Wochen wird auf dem Semperoper Erleben Facebook-, Instagram- und YouTube-Channel die erste Staffel der Sofa-Tour ausgestrahlt. Dabei entdeckt man die prachtvollen Räumlichkeiten und erfährt viele interessante und spannende Details rund um die Geschichte dieses einzigartigen Hauses. In den von Avantgarde produzierten neun Folgen, kann man so einen Streifzug durch die Semperoper erleben und das ganz bequem vom Sofa aus. Parallel zu den Online-Kanälen werden die fünfminütigen Clips ab sofort auch im TV regelmässig gesendet.

„Es freut uns sehr, dass es uns trotz aller Umstände gelungen ist, ein weiteres positives Signal im Dienst der Semperoper, stellvertretend für eine Vielzahl von Kunst- und Kultureinrichtungen, senden zu können“, sagt Cathleen Moosche, Projektleiterin Semperoper Erleben bei Avantgarde. „Und das Format kommt an, die erste Folge war bereits ein toller Erfolg.“

Hier geht es zu den ersten Folgen: >> DIE SOFA TOUR <<

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 850 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.