Beiträge

21TORR gewinnt Pitch um Website Relaunch der Versicherungsgruppe BGV

Der Badische Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) bietet umfassenden Versicherungsschutz für Privat- und Firmenkunden aus ganz Deutschland. Im Pitch um den Website Relaunch konnte sich 21TORR durchsetzen.

Der 1923 gegründete BGV ist der Spezialversicherer für Kommunen in Baden und dort auch Marktführer in der Versicherung des öffentlichen Dienstes. Für Privat- und Firmenkunden bietet die Gruppe Sach-, Unfall-, Haftpflicht-, Kfz- und Rechtsschutzversicherungen sowie in Zusammenarbeit mit starken Kooperationspartnern auch individuelle Lösungen an. Um seine Marke zu schärfen und um verschiedenen Zielgruppen unter Berücksichtigung der individuellen Customer Journey mit einem starken digitalen Fokus gerecht zu werden, lud der Versicherer zum Pitch. Das auf Digital Experiences spezialisierte Team von 21TORR konnte sich mit seiner Expertise gegen mehrere Mitbewerber behaupten.

Digitale Sichtbarkeit und Online-Direktabschlüsse erhöhen
Unter Berücksichtigung der neuen Markenneuausrichtung des BGV verantwortet 21TORR ab sofort die digitale Markenführung und betreut den Relaunch der Website – von der Strategie über UX- und UI-Design bis hin zur Frontend-Umsetzung. Die Implementierung des neuen Auftritts auf Basis von FirstSpirit soll gemeinsam mit dem BGV im Jahr 2021 folgen. Ziel ist es, die digitale Präsenz des Versicherers zu erhöhen und damit einhergehend die Online-Direktabschlüsse zu steigern. Dazu soll eine verständlichere und transparentere Präsentation der Versicherungsprodukte sowie die Conversion-Optimierung beitragen. Für mehr Sichtbarkeit im hart umkämpften Versicherungsmarkt ist zudem die Entwicklung eines SEO/SEA Konzepts Bestandteil der Zusammenarbeit.

Customer Journey im Fokus
„21TORR hat uns und die Herausforderungen, denen sich die Versicherungs-Branche stellen muss, perfekt verstanden“, sagt Bettina Veit, Leiterin Marketing und Kommunikation beim BGV. „Das gesamte Konzept ist extrem kundenzentriert – das hat uns sehr schnell überzeugt.” Kian Hemmasi, im Management von 21TORR verantwortlich für den Webbereich ergänzt: „Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt. Versicherungsanbieter las­sen sich im digi­ta­len Zeit­al­ter wesent­lich ein­fa­cher ver­glei­chen als frü­her. Da ist es enorm wichtig, transparent und nutzerzentriert aufgestellt zu sein. Einmal mehr können wir unsere Kompetenz im Finanzdienstleistungs- und Versicherungs-Bereich unter Beweis stellen.” Denn 21TORR hat bereits Versicherer wie die WGV sowie VPV Versicherungen betreut. Aktuell zählt im Finanzbereich auch die Bausparkasse Schwäbisch Hall zu den Kunden von 21TORR.

Kian Hemmasi, im Management von 21TORR verantwortlich für den Webbereich.

 

 

 

 

 

 

 

Über 21TORR:
Seit 1994 gestaltet 21TORR den digitalen Wandel. Die unabhängige Agentur mit über 100 Strategen, Designern und Entwicklern und Büros in Stuttgart, Reutlingen, Hamburg und Berlin schafft herausragende digitale Erlebnisse. Für Menschen und Marken. Zu den Kunden zählen u.a. ABB, All for One Group, BOSCH, Blum, Deutsche Post DHL Group, HPE, HP Inc., Hugo Boss, Märklin, RECARO Gaming und Porsche. Aktuelles von 21TORR auch auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn.

 

schalk&friends überzeugt im Pitch und gewinnt BEMER als Neukunden

Das Medizintechnik-Unternehmen aus Liechtenstein beauftragt die Digitalagentur schalk&friends: Nach erfolgreichem Pitch gegen drei weitere Agenturen verantworten die Münchner ab sofort den Digital-Etat der BEMER Group.

Von der Entwicklung einer Online Marketing-Strategie, über die Erstellung der optimalen Customer Journey bis hin zur Implementierung eines Trackings für die Erfolgsmessung: schalk&friends konnte sich den umfangreichen Etat des Anbieters von Medizintechnik BEMER sichern. Das Unternehmen betreibt und fördert Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Mikrozirkulation. Die mehrfach patentierte und im Markt führende Technologie der Physikalischen Gefässtherapie kommt in verschiedenen Produktlinien für Mensch und Tier zum Einsatz, die das Unternehmen in über 30 Ländern vertreibt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den digitalen Markenaufbau voranzutreiben und somit die Bekanntheit des Unternehmes in allen Zielgruppen zu steigern. Im Fokus der langfristig angelegten Partnerschaft ist zunächst der DACH-Raum; zu einem späteren Zeitpunkt soll ein internationaler Roll-Out folgen.

Bernhard Bock, Head of Marketing BEMER Group: „Bei schalk&friends hat uns besonders die präzise Herleitung der Online-Strategie, das Gespür für unsere heterogenen Zielgruppen und die Ausarbeitung der Customer Journey überzeugt. Diese waren konsequent auf Basis von perfekt ausformulierten Personas aufgebaut. Von der Zusammenarbeit versprechen wir uns wichtige digitale Impulse, einen Anstieg unserer Markenbekanntheit und damit verbunden einen gesteigerten Absatz im DACH-Raum.“

Die beiden schalk&friends-Geschäftsführer Tobias Schalkhaußer und Matthias Bierich

 

Matthias Bierich, Geschäftsführer schalk&friends: Die Aufgabenstellung hat uns voll in die Karten gespielt. Denn unsere Stärke liegt genau in dem vernetzten Zusammenspiel aus unseren Kompetenzbereichen Strategie, Konzeption und Kreation, aber auch in dem tiefen Verständis für Onlinekanäle speziell bei den Medientypen Paid, Owned und Earned Media. Darüber hinaus haben wir eine gesunde Mischung aus erfahrenen und jungen/digital native Mitarbeitern, die ein weiterer Faktor waren, dass wir das Rennen für uns entscheiden konnten.“

 

Über BEMER
Die BEMER Int. AG, 1998 von Peter Gleim gegründet, ist ein Unternehmen aus dem liechtensteinischen Triesen, das patentierte Behandlungen zur physikalischen Gefässtherapie entwickelt und vertreibt. BEMER ist Marktführer in diesem Segment und weltweit in über 30 Ländern vertreten.

Über schalk&friends:
schalk&friends, Agentur für digitale Lösungen, treibt vor allem bei Kunden aus dem Mittelstand die digitale Transformation voran. Für die enge Verzahnung von Strategie, Kommunikation und Technologie stehen die Geschäftsführer Tobias Schalkhaußer, Rolf Lange, Matthias Bierich und Sven Maier. Die Münchner Agentur ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit ca 60 Mitarbeitern zu den TOP 60 der Digitalagenturen in Deutschland. Zu den Kunden zählen u.a. die Bayerische Staatsoper, Brainlab, Colliers, DR. SCHNELL, Scout24, Polarstern, MSD Sharp & Dohme, die Pinakothek der Moderne und UVEX. Weitere Informationen unter: http://www.schalk-and-friends.de

VAUDE setzt auf TOWA

Der nachhaltige und innovative Outdoorausrüster VAUDE vertraut den Digitalexperten aus Bregenz eine umfangreiche Digitalkampagne für neun europäische Länder an.

Das in Tettnang am Bodensee sesshafte deutsche Familienunternehmen will seinen Markenauftritt in den Märkten Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien, Niederlande, Schweden, Norwegen und Finnland deutlich stärken und setzt deshalb auf die Expertise von TOWA.  Die Spezialisten für digitales Marketing haben dazu ein Beratungsmandat sowie die Konzeption der Kampagne übernommen. Darüber hinaus zeichnen sie auch für die Kreation und Entwicklung verantwortlich. Die Kampagne, die am 1. April startet, läuft bis Dezember auf YouTube, Google, Facebook und Instagram. Im Fokus stehen dabei zunächst die Sommer-Themen Mountainbike, Commuting und Wandern sowie die dazu passenden Outdoor-Produkte. VAUDE setzt sowohl in der Produktentwicklung als auch als Marke stark auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Auf Produktseite gestaltet VAUDE sowohl die gesamte Lieferkette als auch den Lebenszyklus der Produkte konsequent nach ökologischen und fairen Gesichtspunkten.

TOWA stellt für VAUDE die Produkte in den Fokus und inszeniert diese zielgruppengerecht und individuell für jeden Kanal. Um die jeweils passende Ansprache zu finden, hat TOWA im Vorfeld umfassende Tests in den einzelnen Kanälen durchgeführt. Auf diese Weise ist eine maßgeschneiderte Ansprache und hohe Sichtbarkeit in allen Social Media-Zielgruppen gewährleistet. Ziel der Kampagne ist neben der Steigerung der Markenbekanntheit auch eine Stärkung der Abverkäufe – sowohl online als auch bei den Händlern vor Ort.

 

 

 

 

 

 

 

Manfred Meindl, Leiter Internationales Marketing & Digital Services bei VAUDE: „Wir wollen uns als Marke jetzt soweit stärken, sodass wir nach der Krise mit unseren Handelspartnern den gemeinsamen erfolgreichen Weg weitergehen können. Deswegen haben wir in der Kampagne neben Marke und Produkten auch die Händler vor Ort integriert. TOWA hat diese Anforderungen auf die unterschiedlichen Ausgangspositionen in den Ländern sehr gut umgesetzt.“

 

 

 

 

 

 

Die österreichische Digitalagentur TOWA mit Sitz in Bregenz und Wien unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation: Von der Strategie bis hin zur digitalen Produktentwicklung und Kreativkampagnen entwickeln agile Teams aus rund 85 Digital Natives maßgeschneiderte Lösungen für seine Kunden. Zu diesen zählen u.a. Haberkorn, Doppelmayr, Pfeifer, Estably, ALPLA, und WKO, aber auch Hochland, Salzburg AG, Daimler und adidas.

 

 

 

 

 

 

 

Super Digital geht an den Start und überzeugt Bionade

Bernd Plitt, Ex-Sassenbach Digital-Mann, gründet eine Agentur für Digitales Marketing und landet mit dem Gewinn des Webetats von Bionade gleich den ersten Coup: Super Digital setzt sich im Pitch gegen gleich drei Wettbewerber durch.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Sassenbach Advertising im Februar 2018 die Gründung einer eigenen Digital Unit verkündete. Nur knapp ein Jahr später startet einer derProtagonisten mit seinem eigenen Baby durch: Bernd Plitt (38), der zuvor als Digital Director bei Sassenbach Advertising die Entwicklung des Digitalgeschäfts mit zwei Kollegen vorantreiben sollte, gründet Super Digital. Die Neugründung hat sich auf die Beratung, Strategie und Konzeption für Online-, Social- und Content-Marketing, Marken- und Kampagnenentwicklung, sowie Websites und mobile Apps spezialisiert. Plitt, den vorherige Stationen seiner Karriere auch zu Agenturen wie Berger Baader Hermes und Webguerillas führten, startete mit Super Digital bereits im Oktober 2018.

Und das Geschäft läuft: Die Agentur konnte sich den Webetat der zur Hassia Gruppe gehörenden Limonaden-Marke Bionade sichern. Der fünfstellige Etat wurde in einem unter drei Digital-Agenturen ausgeschriebenen Pitch entschieden. Das vierköpfige Team von Super Digital überzeugte mit seinen kreativen Ideen, fundiertem Know-how und viel Engagement. Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit sind bereits sichtbar, denn die Agentur hat sofort ihre Arbeit aufgenommen, um zum aktuellen Werbecomeback der Kultlimo mit einem neuen, frischen Markenauftritt im Netz zu begeistern.

Resultat ist ein moderner Webauftritt in neuem optischem und technischem Gewand. Diese ist intelligent, spielerisch und innerhalb kürzester Zeit für alle gängigen Geräte, Systeme, Browser und Suchmaschinen entwickelt. Dabei haben Agentur und Kunde agil zusammengearbeitet und auf klassische Freigaben und Feedbackrunden verzichtet. Stattdessen wurden wöchentliche Abstimmungs-Calls eingerichtet, um Probleme und Lösungen direkt zu besprechen und zu integrieren. So wirkt der Auftritt im fröhlichen Design so spritzig wie die Limo selbst und überzeugt mit einer intuitiven Nutzerführung und einer neuen, optimierten Navigation. Als Eyecatcher wurde das Sorten-Wheel auf der Startseite und ein 3D-Globus auf der Rohstoffe-Seite integriert, um den Bionade-Fans die Produkte und Zutaten spielerisch näher zu bringen. Ziel war es außerdem, eine möglichst unkomplizierte Pflege der Seite sicherzustellen. Svenja Lonicer, Marketingleiterin bei der Bionade GmbH ist total begeistert von der Zusammenarbeit: „Super Digital hat alle unsere Wünsche und Erwartungen in einem sehr sportlich gesetzten Zeitfenster realisieren können. Die neue Website entspricht genau unseren Vorstellungen und ist die ideale Verlängerung unserer Werbeaktivitäten ins Netz.“

Zu den ersten Kunden der jungen Agentur zählen neben Bionade außerdem auch die Marken Ti Erfrischungstee, Thüringer Waldquell, Rosbacher, Rapps, Perisens und Palitree.

Super Digital Gründer Bernd Plitt
Die neue Bionade Website
Logo Super Digital

Agenturgruppe Finc3 Marketing Group wächst 2018 um 38 Prozent

Die Hamburger Agentur-Gruppe blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Das Wachstum kommt aus allen Geschäftsfeldern – ob E-Commerce, B2B Performance Marketing oder Marketing Services. Auch die Zahl der Mitarbeiter konnte die Finc3 Marketing Group auf 65 ausbauen.

Mit seinen drei Tochtergesellschaften Finc3 Commerce, BizMut und Finc3 Marketing Services generierte die Hamburger Agenturgruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz im mittleren siebenstelligen Bereich und wächst damit um 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Alle drei Geschäftsfelder der Agentur tragen gleichermaßen zum Erfolg von Finc3 bei. Zahlreiche erfolgreiche Pitches und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder führten zum Erfolg. Das führte auch zu Neueinstellungen. Durch neue Kunden und Projekte hat Finc3 die Zahl der Mitarbeiter kontinuierlich auf 65 ausbauen können. Darunter sind 18 Nationalitäten vertreten.

Innerhalb der Tochtergesellschaft Finc3 Commerce führten vor allem der Ausbau des Amazon- und E-Commerce-Geschäfts des Finc3-Kunden Bosch zu mehr Wachstum. Zudem konnte sich Finc3 Commerce in zahlreichen Pitches und Neugeschäftsprojekten erfolgreich durchsetzen, u.a. bei den Kunden Paulmann Licht, Essity und Sony Pictures. Für 2019 plant Finc3 Commerce, das damit die größte unabhängige Amazon Marketing Agentur in Westeuropa ist, eine Fortsetzung des Wachstumskurses und konnte im ersten Quartal bereits zwei große Etatgewinne aus dem FMCG-Bereich erzielen

Auch im Bereich digitales B2B Performance Marketing ist die Finc3-Gruppe mit der Tochtergesellschaft BizMut Marketing führend im europäischen Markt. 2018 konnte das Geschäft mit großen Konzern-Kunden wie E.ON, Merck, Lagadère Sports oder Tesa ausgebaut werden – aber auch schnell wachsende, internationalen Software-as-a-Service (SaaS)-Firmen wie Pipedrive, Bookingkit oder Tandem Bank trugen zum Umsatz bei.

Im Segment Marketing Services konnte Finc3 das Geschäft vor allem in den Bereichen Actionable Analytics, Business Intelligence Solutions und CRM punkten. Durch die zertifizierte Partnerschaft mit führenden Tool-Anbietern wie hubspot, Mailchimp oder Mixpanel gelang es Finc3, zusätzliches Vertrauen zu bestehenden Kunden wie etwa Burda oder Bahlsen aufzubauen, die Zusammenarbeit weiterzuentwickeln und neue Kunden wie beispielsweise Vodafone hinzuzugewinnen.

Jan Bechler, Gründer und Geschäftsführer der Finc3 Marketing Group: „Das Amazon Advertising Ökosystem und die Digitalisierung des B2B Marketing sind zwei der größten Wachstumsfelder im digitalen Marketing. Wir sind hier bereits führend im europäischen Markt und freuen uns auf die nächsten Entwicklungsschritte unserer Agentur.“

Finc3 Gruppe Geschäftsführer

Finc3 gründet internationalen Fachbeirat mit bekannten Marketing-Größen

Die Hamburger Online Marketing Gruppe Finc3 hat einen neuen Fachbeirat eingerichtet. Namhafte Größen aus der Agenturbranche, dem eCommerce-Bereich sowie bekannte Unternehmensgründer tauschen sich künftig mit Finc3 aus und stehen beratend zur Seite.

Hamburg, 21. Juni 2018. Zusammenschlüsse für Marketingbereiche stützen die Agenturwelt, positionieren Agenturen neu und schaffen für die gesamte Branche einen Mehrwert. Den Beirat, den Finc3 ins Leben gerufen hat, ist bewusst stark international ausgerichtet und bildet eine neue Größe im Digitalen Marketing. Mittels Sparring durch internationale Experten und den Austausch ihres Know-hows in unterschiedlichen Digitalmarketing-Bereichen, soll der Beirat das Wachstum der Agentur positiv beeinflussen. So stehen die Experten zur Verfügung, wenn es um wichtige Entscheidungen geht. Dazu gehören zum Beispiel die Erschließung neuer Geschäftsbereiche, oder die Frage, wie man Agenturen künftig aufbaut, was die aktuellen Kunden-Bedürfnisse sind und wo Wachstumsfelder liegen. Die Finc3-Gruppe kann darüber hinaus ihr internationales Netzwerk ausbauen.

Namhafte Größen aus der Digital-Branche
Im neuen Beirat sind renommierte Entscheider vertreten. Julia Stern zum Beispiel war bis vor kurzem Leiterin Performance Marketing bei Zalando. Seit Mai ist sie in den Vorstand von 1&1 gewechselt und zeichnet dort für das Onlinemarketing verantwortlich. Philipp Westermeyer, Gründer der Online Marketing Rockstars, sowie Dr. Robert Wuttke, Gründer von be2 und c-Date und einer der erfolgreichsten Business Angels in Deutschland, gehören ebenfalls zum Beirat. Wuttke hat über 100 Investments in Europa und im Silicon Valley gemacht. Er ist hervorragend vernetzt und als Investor mit der 10x GmbH aktiv. Andrus Purde ist international bekannt als Experte in digitalem B2B-Marketing und war von 2011 bis 2017 Head of Marketing bei Pipedrive, einem der am schnellsten wachsenden, internationalen Software-as-a-Service-Startups. Den neu eingerichteten Beirat unterstützt künftig Dr. Michael Trautmann, Gründer und Chairman von thjnk, der dem Finc3 Gründerteam bereits seit einigen Jahren zur Seite steht und die Agenturgruppe aus diversen gemeinsamen Projekten kennt.

„Wir haben extrem erfahrene Experten gefunden, die stark vernetzt sind und über eine große Expertise in den für uns wichtigen Bereichen des eCommerce verfügen, wie insbesondere Julia Stern. Andrus Purde bringt wiederum das Wissen aus dem B2B-Marketing mit. Darüber hinaus haben wir die besten Digitalstrategen und -Experten an Bord. Wir freuen uns über die Unterstützung  und das Sparring beim weiteren Ausbau der Agentur“, sagt Jan Bechler, Geschäftsführer von Finc3, Finc3 Commerce und BizMut.

Internationaler Austausch und gegenseitige Unterstützung
Finc3 möchte mit diesem Schritt das Digitale Marketing auf eine neue Stufe heben. Der neue Beirat greift auf ein großes Netzwerk zurück und wird Finc3 vor allem in strategischen Entscheidungen unterstützen, aber auch fordern. Die Mitglieder wollen sich drei bis viermal im Jahr treffen. Zudem stehen die einzelnen Experten beratend zur Seite, vor allem bei Fragen zur künftigen Ausrichtung und Weiterentwicklung der Firma und beim Ausbau des Geschäfts. In operative Projekte von Finc3 werden sie nicht involviert sein. Die verschiedenen Marketingentscheider werden künftig von ihrem gemeinsamen Know-how und neuen Kontakten profitieren.

Julia Stern, Vorstandsmitglied bei 1&1

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/06/Julia-Stern-Fotocredit-Zuumeo-GmbH.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Dr. Michael Trautmann, Gründer und Chairman bei thjnk

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/06/Michael-Trautmann_thjnk.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Jan Bechler, Geschäftsführer bei Finc3, Finc3 Commerce und BizMut

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/02/Jan_Bechler.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Finc3:
Die Hamburger Online Marketing Gruppe Finc3 mit ihren Tochterfirmen Finc3 Commerce und BizMut wird von einem erfahrenen Management-Team mit einer Erfolgsgeschichte in der Online-Branche geführt. In der Hansestadt und am Standort in Bratislava unterstützen über 45 Digital-Experten Unternehmen und Agenturen aus verschiedenen Branchen und Bereichen, ihr digitales Geschäft nachhaltig und gewinnbringend zu steigern. Die Leistungen umfassen Strategieberatung, Online-Marketing-Support und Produktentwicklung. Schwerpunkte liegen auf den Bereichen eCommerce-Marketing, digitales B2B-Marketing, CRM und Business Intelligence. Zu den Kunden zählen sowohl etablierte B2C-Marken wie Bahlsen, Tesa, Axel Springer, Hawesko oder Frosta als auch schnell skalierende Digitalunternehmen wie Pipedrive, Bookingkit, Laterpay oder MailChimp.
Weitere Informationen unter http://www.finc3.de/

 

ADITION technologies, The ADEX und Roq.ad schließen Technologiepartnerschaft für Cross-Device-Marketing

Düsseldorf/ Berlin, 10.11.2016. ADITION technologies, Anbieter hochwertiger Techno­logie­lösungen für ein automatisiertes, datenbasiertes digitales Marketing, The ADEX, globaler Spezialist für Data-Management-Lösungen, und Roq.ad, Anbieter einer inno­vativen, mit dem Trusted Privacy Siegel ausgezeichneten Cross-Device-Technologie, haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Ziel der Zusammenarbeit der drei deutschen Adtech-Player ist es, Werbe­treibenden eine datenbasierte und zugleich daten­schutzkonforme Ansprache von Konsumenten über alle digitalen Endgeräte hinweg zu ermöglichen. Damit tragen die Partner der wachsenden Nachfrage nach Single-Customer-View-Lösungen für ein intelligentes individualisiertes Digital­marketing Rechnung.

Die modernen Konsumenten nutzen täglich im Durchschnitt über drei digitale Endgeräte, vom Desktop-Rechner, über Laptop, Smartphone und Tablet bis zum Smart-TV. Mit der Verknüpfung der Systeme der drei Kooperationspartner können Werbetreibende Kunden und Interessenten auf der Basis von CRM- und sonstigen Daten zu jedem Zeitpunkt und an jedem digitalen Touchpoint zielgruppenpräzise und situativ werblich adressieren. Durch die eindeutige Zuordnung von Nutzungsanalysen basierend auf anonymisierten IDs zu Endgeräten entsteht dabei ein konsistentes und ganzheitliches Marken- und Kommuni­ka­tionserlebnis – auch beim Wechsel von einem Device zum anderen. Für die Werbe­aussteuerung können sowohl kundenindividuelle Zielgruppen als auch ADEX DMP- und ADITION Adserving-Targetingcluster eingesetzt werden. Das Cross-Device-Retargeting ermöglicht ein stringentes Storytelling über alle Endgeräte hinweg. Über eine ent­sprechende Schnittstelle lassen sich zudem alle Daten für den programmatischen Mediaeinkauf über die ADITION Demand-Side-Plattform von Active Agent nutzen.

Carsten Frien, Gründer & CEO von Roq.ad, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass wir The ADEX und ADITION mit unserer innovativen Cross-Device-Technologie überzeugen konnten. Das zeigt, dass Marketers immer stärker auf datenbasierte Entscheidungen setzen und über individuelle Devices hinausblicken, um so die realen Personen dahinter optimal erreichen und ansprechen zu können.“

Dino Bongartz, CEO The ADEX, fügt hinzu: “Für uns ist die vielseitige Nutzung der DMP ein sehr wichtiger Faktor. Die Integration anderer bahnbrechender Technologien von Twinning bis zu Cross Device gibt unseren Kunden die Freiheit, alle diese neuen Entwicklungen ohne viel Aufwand und Kosten zu testen und zu integrieren.“

Und Jörg Klekamp, Vorstand ADITION technologies AG, erklärt: “Eine ganzheitliche Sicht des Kunden und seine integrierte Ansprache über alle Kanäle, Touchpoints und Endgeräte hinweg ist eine der größten Herausforderungen, vor denen das Marketing heute steht. Durch die Partnerschaft von ADITION und ADEX mit Roq.ad können wir Werbetreibenden hierfür eine hochwertige Lösung bieten und unseren Anspruch untermauern, mit führenden Technologiekonzepten dem Marketing digital neue Möglich­keiten zu eröffnen.“

 

adex_adition_roqad_de_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/11/adex_adition_roqad_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

carsten_frien_web

Carsten Frien, Gründer & CEO von Roq.ad

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/11/Carsten_Frien.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Roq.ad
Als Europas führendes Multi-Device-Unternehmen hilft Roq.ad seinen Kunden dabei, Menschen auf allen ihren Geräten zu erreichen. Roq.ads Technologie ist nach deutschen und europäischen Datenschutzrichtlinien zertifiziert, ordnet Geräte einzelnen Personen zu und fasst diese zu Haushalten zusammen. Dieser revolutionäre Ansatz ermöglicht bessere Werbung und reduzierte Werbekosten – über alle digitalen Devices hinweg. Seit der Gründung im Jahr 2015 ist das dynamische Startup zu einem starken, internationalen Team gewachsen. Inzwischen nutzen viele Werbetreibende und Agenturen sowie Media Owner die innovative Cross-Device-Technologie. entweder direkt oder über Adserver, DSPs und DMPs als Reseller. Weitere Informationen unter: https://www.roq.ad/de

Über The ADEX
The ADEX ist der europäische Technologie-Spezialist für Data Management, der seinen Kunden mit flexiblen Lösungen einen innovativen und schnellen Zugang zu Plattformen im digitalen Marketing ermöglicht. The ADEX hat mit der ADEX DMP eine weltweit einzig­artige Data Management Plattform Technologie entwickelt, die Daten aus unterschied­lichen Datenquellen und Datenstrukturen aggregiert, segmentiert und analysiert. Mithilfe der ADEX DMP können Marktteilnehmer mehr Daten von unterschiedlichsten Quellen mit einer besseren Skalierbarkeit für über fünfzig angeschlossene Partner-Systeme wie Mediamath, AppNexus, Google oder ADITION verfügbar machen. Ausgezeichnet mit dem ePrivacy und EDAA Siegel, bietet The ADEX ein Höchstmaß an Sicherheit- und Datenschutz und verfügt als einziger europäischer DMP-Anbieter über ein breites Verständnis der EU-Datenschutzverordnungen. The ADEX hat seinen Hauptsitz in Berlin und weitere Niederlassungen in Europa. Weitere Informationen unter: www.theadex.com

Über ADITION
ADITION technologies ist der führende europäische Anbieter hochwertiger Technologie­lösungen für ein automatisiertes, datenbasiertes digitales Marketing über alle Kanäle aus einer zentralen Enterprise Plattform heraus. Die modular erweiterbare ADITION Unified Adserving Plattform liefert allen Marktteilnehmern – Werbetreibenden, Agenturen sowie Publishern/ Vermarktern – gleichermaßen individuelle, passgenaue Lösungen, um maximale Marketing- bzw. Vermarktungseffizienz zu erzielen und die jeweiligen Key-Assets im Online-Marketing zukunftssicher zu gestalten. Die integrierte Lösung bietet der Media-Einkaufsseite (DSP) die Anbindung an alle relevanten Marktplätze, der Media-Verkaufsseite (SSP) die Bereitstellung von Werbeinventar in Verlagsprodukten, Nachrichtenportalen, Online-Shops etc. im klassischen oder programmatischen Direkt­verkauf oder im auktionsbasierten Realtime-Bidding-Verfahren. Als unabhängiges und neutrales Technologieunternehmen im Verbund der virtual minds Gruppe unterstützt ADITION einen internationalen Kundenkreis bei der Umsetzung seiner Digitalstrategie, zu dem u.a. 1&1, Otto, Payback, Performance Media, Plan.Net, redblue (Media Markt, Saturn), Sixt, Spiegel-QC, Verivox und Telefónica zählen. Weitere Informationen unter: www.adition.com