Für mehr Diversität in der Agenturbranche: oddity macht Vielfalt zum Erfolgsfaktor

Wenn Agenturen sich als attraktive Arbeitgeber positionieren und wettbewerbsfähig sein wollen, müssen sie sich ehrlich mit Diversität beschäftigen. oddity hat das Thema schon länger auf der Agenda und eingefahrene Strukturen hinterfragt. Mit dem Ziel, mehr Vielfalt und Integration am Arbeitsplatz zu ermöglichen, hat die Agenturgruppe nun im ersten Schritt den Bewerbungsprozess neu gedacht und umgestellt.

 Von echter Gleichstellung sind deutsche Agenturen noch weit entfernt. Bei den Mitgliedsunternehmen des Agenturverbands GWA sind beispielsweise 90 Prozent der Führungskräfte deutscher Herkunft und die Zahl der Frauen in Top-Führungspositionen ist sogar gesunken. Ein nicht akzeptabler Zustand, dem sich die Digital-Agentur oddity stellen möchte. Ziel ist es, mehr Vielfalt und Integration im Agenturalltag zu schaffen, zukunftsfähig zu sein und ein klares Zeichen zu setzen.

Schon jetzt arbeiten bei oddity 59 Prozent Frauen, 51 Prozent davon in leitenden Positionen. Doch die Herausforderung besteht für die Agenturgruppe darin, beispielsweise auch ältere Bewerber und Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft anzusprechen, weshalb die Agentur auf ihrer Website explizit dazu einlädt, solche Details in den Bewerbungsunterlagen einfach wegzulassen. Es ist auch nicht erforderlich, ein Bild mit zu schicken. Die Entscheidungsträger kennen künftig nicht einmal mehr den Namen eines potentiellen Mitarbeiters – bis zur Entscheidung, einen Kandidaten zu einem ersten Kennenlerngespräch einzuladen.

Die Vorteile liegen für oddity auf Mitarbeiter-, Team- und Unternehmensebene klar auf der Hand: Zum einen stellt Diversität eine Bereicherung für die eigene Agenturkultur dar, zum anderen bildet eine vielfältige Belegschaft ein strategisch wichtiges Fundament für den internationalen Geschäftserfolg, um kulturell vielfältigeren und thematisch differenzierteren Kundenbedürfnissen zu begegnen und damit die Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen. Und auch für die Kunden ergeben sich dadurch Wachstumspotentiale:

Melanie Kraus, People & Culture Specialist bei oddity.

„Wir glauben, dass es wichtig ist, von Anfang an jegliche Vorurteile oder Rollenbilder zu unterbinden. Denn nur so kann echte Diversität entstehen, die die Kommunikationsbranche in Deutschland so dringend braucht. Denn für Kreativität braucht es unterschiedliche Charaktere, Nationalitäten und Altersstrukturen, beispielsweise können sich junge Ideen auf der einen und langjährige Erfahrung auf der anderen Seite perfekt ergänzen,“ sagt Melanie Kraus, People & Culture Specialist bei oddity. „Beim Bewerbungsprozess anzufangen, ist für uns der erste logische Schritt, auf den noch weitere folgen müssen.“

Simon Umbreit, Managing Co-Founder von oddity ergänzt: „Wir leben in einer diversen Gesellschaft und wenn wir als Agentur, die diese im Auftrag unserer Kunden adressieren soll, selbst nicht divers sind, können wir den Job nicht erfolgreich erledigen. Wir sind sicher, dass sich dadurch auch für unsere Kunden neue Wachstumspotentiale ergeben.“

Bildmaterial finden Sie hier. Und auch auf Instagram zeigt oddity Diversität.

 

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr. Weitere Informationen unter www.odt.net

 

 

 

 

 

oddity verstärkt Customized Team für dm-drogerie markt

Martina Fink wird zum Director im Account Management befördert, Carina Steinbock kommt als Expert Digital Branding an Bord.

oddity stockt die Leitungsebene des dm-Teams am Stuttgarter Standort mit gleich zwei neuen Positionen auf: Martina Fink und Carina Steinbock unterstützen ab sofort mit ihrer Digital-Expertise den spezialisierten Agenturzweig „oddity x dm“, der dm-drogerie markt seit vielen Jahren als Digitalagentur begleitet.

Martina Fink (34) ist schon seit knapp einem Jahr bei oddity im Account Managment. In ihrer neuen Funktion als Director verantwortet sie die Leitung des Account Management Teams, welches für dm digitale Kampagnen und Brandingprojekte steuert. Sie berichtet an Bettina Stadler, Executive Director Account Management. Martina Finks Stationen vor ihrem Einstieg bei oddity waren u.a. Wirz Communications (BBDO Netzwerk) in Zürich. Hier verantwortete sie als Account Director den Kommunikations-Etat von IKEA Schweiz. Zuvor betreute sie bei Jung von Matt in Stuttgart verschiedene Projekte für Mercedes-Benz.

Carina Steinbock verstärkt das Kreativteam von ECD Eva Dinjel. Als Expert Digital Branding verantwortet sie die kreative und strategische Weiterentwicklung der digitalen Kommunikation für dm-drogerie markt. Nach einer Ausbildung zur Typografin machte Steinbock Station in verschiedenen Agenturen und sammelte Erfahrung in der klassischen Kommunikation – vor allem in Kombination mit digitalen Themen wie beispielsweise UX/UI-Design und Digital Branding. Zuletzt war die kreative Strategin bei 21TORR in Stuttgart tätig und arbeitete dort an Marken-Strategien sowie an Kampagnen und UX-Projekten für diverse Kunden.

„Wir freuen uns, dass wir unser Team für den Kunden dm-drogerie markt so kompetent verstärken können. Martina hat sich in den letzten Monaten zur Teamleiterin weiterentwickelt. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in der Führung von Kunden-Accounts wird sie unsere Leitungsrunde bereichern“, so Simon Umbreit, Co-Founder von oddity. „Carina bringt sehr viel Erfahrung im Bereich Digital Branding und Kampagnen-Entwicklung mit. Sie denkt strategisch, ist aber ebenso kreativ – sowohl in der Ideenfindung als auch in der visuellen Umsetzung. Für uns die perfekte Kombination.“

 

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr. Weitere Informationen unter www.odt.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BABOR legt E-Commerce Etat in die Hände von oddity

Nach dem Gewinn des Etats von Mäurer & Wirtz freut sich der auf Consumer Marken spezialisierte Agenturzweig oddity jungle erneut über einen spannenden Neukunden aus dem Beauty-Segment.

Wie so viele Unternehmen steht auch BABOR, international führende Marke von professioneller Kosmetik, vor den Herausforderungen der Digitalisierung. Um diese zu meistern, vertraut das familiengeführte Unternehmen künftig auf die Digital-Expertise des Berliner und Kölner Zweigs von oddity. Im Vorfeld konnte die Agentur in einem einstufigen Pitch überzeugen und sich den E-Commerce Etat von BABOR sichern.

Um das vorhandene Kundenpotenzial auszuschöpfen und in dem stark fragmentierten Markt bestehen zu bleiben, ist es für BABOR unerlässlich, digitales Marketing und Markeninhalte zukunftsorientiert zu transformieren und neue Konsumentengruppen zu erschließen. Den Bereich E-Commerce hat BABOR in den letzten Jahren schon erfolgreich aufgebaut. Um die nächsten Schritte anzugehen, relauncht BABOR gemeinsam mit oddity jungle nun die internationale Website babor.com inklusive E-Shop. Dabei stehen die Bedürfnisse der Nutzer im Fokus – entlang der gesamten Customer Journey und an allen relevanten Touchpoints. Zudem soll die Conversion optimiert werden – digital und mobile first.

Thorsten Helmes, Director International E-Commerce BABOR: „BABOR hat sich in den letzten Jahren deutlich und erfolgreich im Umfeld E-Commerce entwickelt. Gemeinsam mit oddity entwickeln wir E-Commerce und Marke nun zu einem stimmigen Bild.“

Eva Reitenbach, Managing Director oddity jungle ergänzt: „Wir freuen uns, mit BABOR einen Partner und eine Marke gefunden zu haben, die sich dem Nutzer entlang der ganzen Customer Journey verschrieben hat. Denn nur wenn man Digitalisierungsprojekte ganzheitlich denkt, können sie auch erfolgreich sein.“

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr.Weitere Informationen unter www.odt.net

 

oddity group gewinnt Marco Seiler als Geschäftsführer

Der Gründer und Ex-CEO von Syzygy ist zurück und bringt seine langjährige Agentur-Expertise ab sofort als Geschäftsführer bei oddity ein.

Mehr als 20 Jahre lang hat Marco Seiler die Digitalagentur Syzygy geführt, Seiler gründete Syzygy 1995 in Bad Homburg, brachte die Agentur-Gruppe 2000 an die Börse und verließ 2016, ein Jahr nach einem Übernahmeangebot der WPP plc., als Vorsitzender des Vorstands die Syzygy AG. Jetzt wird er als Geschäftsführer der oddity group selbst wieder auf Agenturseite unternehmerisch tätig.

Marco Seiler, Managing Director, oddity group.

Mit oddity schließt er sich einer der größten inhabergeführten digitalen Agenturgruppen mit drei Standorten in Deutschland an: Über 250 Digital-Experten beschäftigt oddity in Berlin, Köln und Stuttgart sowie international an den Standorten Belgrad, Shanghai und Taipei. Mit den Schwerpunkten Content, Communication und Commerce unterstützt oddity Unternehmen bei der Transformation von Vertrieb und Marketing ins digitale Zeitalter. Kunden wie Bosch, dm-drogerie markt, Kärcher, Krombacher, Pierre Fabre und Trumpf vertrauen darauf.

„Marco hat die deutsche Digitalagentur-Szene bei ihrer Entwicklung maßgeblich mitgeprägt und bewiesen, wie man mit klarem Fokus auf Kundenbedürfnisse Projekte professionalisiert und skaliert. Für uns als zweite Gründergeneration ist er ein echtes Vorbild“, sagt Simon Umbreit, Co-Founder von oddity. „Deshalb freuen wir uns natürlich riesig, dass Marco diese Erfahrung jetzt bei oddity einbringen wird. Und noch mehr freuen wir uns auf gemeinsame Zukunftsbilder. Wir möchten mit unseren Teams beweisen, wie entwicklungsfähig eine digitale Agentur sein kann und welchen Mehrwert sie für Marken bietet. Und last but not least: Wir freuen uns auf Marco als Menschen, der unser Leadership-Team mit seinem Blick auf Unternehmertum, wertebasiertem Handeln und Organisationsentwicklung bereichern wird.“ Neben Umbreit, gehören Frank Boegner und Marc Bürkle zum Partnerkreis der oddity Gruppe.

„Kaum einer verzahnt moderne Markenführung, Content und Commerce so erfolgreich wie oddity. Und das nicht nur in Deutschland, sondern mit Asien auch auf dem Kontinent, der für Innovation in den Bereichen Mobile und E-Commerce steht,“ sagt Marco Seiler. „Die COVID-19-Pandemie ist ein Beschleuniger für neue Arbeitsmodelle zwischen Agenturen und Marken und wird neue Ansätze zur Bewältigung der Komplexität im Marketing und Vertrieb forcieren. Oddity bietet Unternehmen dafür ein hervorragendes Leistungsangebot an.“


Bildmaterial steht unter diesem
Link zum Download bereit.

BU: v.l.n.r: Marc Bürkle, Managing Partner, Frank Boegner, Managing Partner, Simon Umbreit, Managing Partner, Marco Seiler, Managing Director.
BU: Einzelfoto: Marco Seiler, Managing Director.

© oddity

 

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr. Weitere Informationen unter www.odt.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Social Media in China: dm startet mit oddity auf Red und Weibo durch

Bereits seit 2017 ist oddity Asia mit der umfassenden Betreuung des dm-drogerie markt Flagship-Stores auf der in Asien führenden E-Commerce-Plattform Tmall Global beauftragt. Mit der Eröffnung eigener Social-Media-Kanäle in China setzt der Agenturverbund nun ein Folgeprojekt um, das den Erfolg und die Bekanntheit von dm in China weiter steigern soll.

Eine Steigerung der Bekanntheit der Marke, die Stärkung der Kundenbindung und Steigerung der Absätze im Online-Shopping: Das sind die Ziele, die dm-drogerie markt mit seinen Social-Media-Aktivitäten in China verfolgt und die der langjährige Agenturpartner oddity nun umsetzt. Das Spezialistenteam von oddity Asia betreut dm von der Strategie, der Content-Creation, der Interaktion mit Followern bis hin zur Koordination und Kooperation mit den in China Key-Opinion-Leader (KOL) genannten Influencern sowie Key-Opinion-Consumers.

Dazu haben die China-Experten von oddity Asia bereits im Mai für dm auf den größten chinesischen Social-Media-Kanälen Xiaohongshu (Red) und Weibo Accounts eröffnet. Red ist aufgrund seiner mit Instagram vergleichbaren und bildstarken Eigenschaften besonders relevant für die weibliche Zielgruppe. Weibo ist mit über 523 Millionen aktiven Nutzern im 2. Quartal 2020 eine der größten Social-Media-Plattformen in China. Seit dem Start der Aktivitäten konnte oddity die Social-Media-Präsenz von dm kontinuierlich ausbauen. Im Hinblick auf den Single‘s Day am 11. November, Chinas größtem Shopping-Event mit im vergangenen Jahr 520 Millionen aktiven Nutzern, ist das für dm besonders relevant.

Social-Kampagne und TV-Werbung zum Single‘s Day am 11. November
Neben Aktivitäten auf den eigenen Social-Media-Kanälen kooperiert dm im Vorfeld des Events mit zahlreichen chinesischen Influencern, um Marken-Fans auf die Angebote am Single’s Day hinzuweisen und die Aufmerksamkeit in der Kernzielgruppe zu steigern. Ein Höhepunkt der Kommunikation ist die Zusammenarbeit mit Austin Li – einem der bekanntesten chinesischen KOL. Austin wird einem Publikum von mehreren Millionen Zuschauern am 6. November Balea Produkte vorstellen. dm möchte vor allem junge Frauen in der Altersgruppe von 18 bis 34 Jahren ansprechen, die an Schönheitsprodukten mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis interessiert sind. Die Kernzielgruppe lebt dabei vor allem in den großen chinesischen Städten wie Beijing, Shanghai oder auch Chengdu und nutzt regelmäßig soziale Medien. Um eine besonders hohe Reichweite zu erzielen, wurde flankierend zum ersten Mal TV-Werbung in den in China sehr populären TV-Formaten „Together“ und „Chinese Restaurant“ geschaltet. Die Kampagne wurde zudem über mehr als 1.000 News-Foren, Blogs, Q&A-Plattformen und branchenspezifische Online-Kanäle verbreitet.

Über den Account auf Red plant dm-drogerie markt, künftig auch weiterhin mit KOLs zusammenzuarbeiten und dabei alle gängigen Formate zu bespielen: von Artikeln über Vlogs bis hin zu Live-Streamings.

Kerstin Erbe, Geschäftsführerin Ressort Produktmanagement bei dm: „Wir freuen uns darüber, in Zukunft mehr Kontakt zu unseren Kunden in China zu haben und diese noch mehr in ihrem Alltag begleiten zu können. oddity Asia hat uns als strategischer Partner, der dm und seine Kunden besonders gut kennt, auf dem Weg zur eigenen Social-Media-Präsenz in China in allen Schritten unterstützt.“

Laura Laubinger, Managing Director oddity Asia: „Wir freuen uns, dm auch bei diesem wichtigen Schritt in China begleiten und unterstützen zu dürfen. “

 

Über oddity Asia
Als Teil der oddity Gruppe verbindet oddity Asia das Know-How des europäischen Marktes mit der lokalen Asien-Expertise und ist einer der wenigen internationalen zertifizierten Tmall-Partner. Insgesamt rund 50 Kollegen unterstützen mit Büros in Shanghai, Taipeh und Stuttgart europäische Marken bei Strategie, Vertrieb und Vermarktung ihrer Produkte. Zu den besonderen Stärken zählen Consulting, Strategy, E-Commerce-Marketing, Produktstrategie, Operations und Logistics. Weitere Informationen unter https://www.oddity-asia.com/

 

oddity Asia ab sofort mit eigenem Team in Stuttgart

Die internationale und unabhängige Agenturgruppe oddity ist bereits seit 2016 erfolgreich in Asien aktiv. Nun gibt es neben den Standorten in Shanghai und Taipeh auch ein spezialisiertes Team in Stuttgart, welches insbesondere Europäische Marken bei ihren E-Commerce Aktivitäten in China unterstützt.  

Neben den USA gehören viele Länder Asiens zu den großen Volkswirtschaften der Welt und so möchte eine steigende Zahl europäischer Markenunternehmen ihren Wachstumskurs in Richtung Fernost ausdehnen. Besonders interessant sind hier die sogenannten Cross-Border E-Commerce Lösungen, die es Marken ermöglichen, direkt an Endkunden im Zielland zu verkaufen, ohne eigene Dependance im Markt und ohne ressourcenintensive Importprozesse.  Doch wer z.B. in China erfolgreich an Kunden vermarkten möchte, benötigt fundierte Kenntnisse der Marktbedingungen, E-Commerce Know-how und muss vor allem verstehen, wie die Konsumenten ticken. Um diesen Bedarf künftig noch besser und in der gleichen Zeitzone zu bedienen, hat oddity Asia ab sofort auch ein Spezialisten-Team am Standort Stuttgart.

Ein zunächst fünfköpfiges Team aus deutsch-, chinesisch und indonesisch-sprachigen Asien Experten, welches sich auf Cross-Border E-Commerce spezialisiert hat, soll ab sofort Neukunden aus der DACH-Region bei ihrem Schritt nach Asien begleiten. Im Fokus stehen dabei Marken und Händler, die den Markteintritt in Asien planen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Alibaba-Plattformen Tmall, Kaola und Lazada; denn oddity Asia ist zertifizierter Five Star Alibaba Partner – die höchste Auszeichnung für Tmall Global Service Provider und der einzige deutsche Partner mit dieser Auszeichnung. Für die Leitung zeichnet sich Geschäftsführerin Laura Laubinger verantwortlich.

Laura Laubinger, Managing Director oddity Asia: „Speziell Marken aus der DACH-Region sind in China sehr gefragt. Mit dem neuen Team in Stuttgart rücken wir ganz nah an unsere Kunden in Europa und sind damit noch besser in der Lage, für einen erfolgreichen Markteintritt in Asien zu sorgen.“

 

Über oddity Asia
Als Teil der oddity Gruppe verbindet oddity Asia das Know-How des europäischen Marktes mit der lokalen Asien-Expertise und ist einer der wenigen internationalen zertifizierten Tmall-Partner. Insgesamt rund 50 Kollegen unterstützen mit Büros in Shanghai, Taipeh und Stuttgart europäische Marken bei Strategie, Vertrieb und Vermarktung ihrer Produkte. Zu den besonderen Stärken zählen Consulting, Strategy, E-Commerce-Marketing, Produktstrategie, Operations und Logistics. Weitere Informationen unter https://www.oddity-asia.com/

 

 

 

oddity gewinnt Digital-Etat für 4711 von Mäurer & Wirtz

Der auf Consumer Marken spezialisierte Agenturzweig oddity jungle sichert sich den Zuschlag des familiengeführten Traditionsunternehmens aus Stolberg

Der Parfümhersteller Mäurer & Wirtz – eines der führenden europäischen Häuser für hochwertige Duft- und Pflegeprodukte – setzt ab sofort auf die Expertise des Berliner und Kölner Teams der oddity Gruppe. Der auf Consumer Marken spezialisierte Agenturzweig oddity jungle konnte sich im Pitch gegen zwei andere Agenturen durchsetzen und wird das Stolberger Familienunternehmen künftig mit seiner Digitalkompetenz unterstützen – zunächst auf der Kultmarke 4711.

Teamleistung: oddity jungle freut sich über den Erfolg.

Ziel ist es, die traditionsreiche Marke digital aufzufrischen, um jüngere Zielgruppen anzusprechen. Darüber hinaus soll oddity die Vielfältigkeit der 4711-Dachmarke mit den Produkten Echt Kölnisch Wasser, Floral Collection und Remix Cologne sowie der Premium-Serien Acqua Colonia und Acqua Colonia Intense darstellen. Zentrale Herausforderung dabei: Die traditionellen Markenwerte mit der digitalen Welt in Einklang zu bringen, um Antworten auf das digitale Kundenverhalten zu geben. Im Fokus des Etats liegt vorerst die Modernisierung und Neugestaltung der 4711-Website, die die Marke stärker mit der E-Commerce-Präsenz verknüpfen und damit eine ganzheitliche und möglichst individuelle Customer Journey anbieten soll. Außerdem soll das Markenimage in diesem Zuge kommuniziert werden. In einem nächsten Schritt sollen weitere Marken von Mäurer & Wirtz wie z.B. TABAC folgen.

Danièl Pidun, Head of Consumer Marketing, Media & PR bei Mäurer & Wirtz: „Wir möchten die Dachmarke 4711 im digitalen Umfeld neu aufstellen und dabei näher an unsere Kunden rücken sowie weitere Potenziale nutzen: durch eine engere Verbindung zwischen Storytelling und Verkauf. Wir freuen uns, dass oddity jungle uns auf diesem Weg und auch darüber hinaus als Partner begleitet und sind gespannt auf die Resultate unserer Zusammenarbeit.“

Eva Reitenbach, Managing Director oddity jungle ergänzt: „Ein so erlebnisgetriebenes Produkt in den digitalen Kanälen spürbarer zu machen, ist keine einfache Aufgabe. Aber wir merken – gerade in Zeiten von Corona – wie essenziell dieser Schritt ist. Auf diese Herausforderung und die Möglichkeit mit Mäurer & Wirtz digital neue Wege gehen zu können, freuen wir uns sehr.“

 

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr.Weitere Informationen unter www.odt.net

 

 

 

 

Doppelpersonalie: oddity mit neuem Director E-Commerce und Creative Director

Peter Kuntz und Lars Baldermann verstärken den auf Consumer-Marken spezialisierten Agenturzweig oddity jungle.  

Peter Kuntz und Lars Baldermann ergänzen die Leitungsrunde bei oddity mit hervorragender Expertise in ihrem jeweiligen Fachgebiet: Kuntz wird Director E-Commerce, Baldermann startet als Creative Director. Mit den beiden neugeschaffenen Positionen möchte oddity die Bereiche Strategie, Kreation, Media und E-Commerce noch enger zusammenführen.

In seiner neuen Funktion soll Kuntz das E-Commerce-Geschäft von oddity weiter ausbauen und perspektivisch als neuen Geschäftszweig etablieren. Dabei geht es vor allem um die Verbesserung der Customer Journeys und die datengetriebene Entwicklung von neuen Wachstumsstrategien im E-Commerce. Der 32-Jährige arbeitet schon länger bei oddity und war zuvor Business Development Manager im oddity Partner Hub. In dieser kundenzentrierten Experimentier-Zelle in Köln erarbeitet oddity auf Basis von Insights und Daten neue Potentialfelder für seine Kunden – oft auch direkt mit Kunden gemeinsam. Bevor Kuntz zu oddity wechselte, steuerte er als Abteilungsleiter Analytics und Performance die Mediakampagnen und die E-Commerce-Plattform bei Europas größtem Anbieter für Maßmöbel – deinSchrank.de GmbH.

Lars Baldermann ist bereits seit einem Jahr bei oddity in der Kreation beschäftigt. Ab sofort wird der 38-Jährige nun als Creative Director im Bereich Text & Konzeption arbeiten. Er berichtet direkt an Executive Creative Director Dennis Dünnwald. Baldermann kommt von der Mercedes-Benz Exklusiv-Agentur Antoni Garage in Berlin, wo er über drei Jahre als Senior Copywriter tätig war. Der kreative Berliner absolvierte erst eine Ausbildung bei Scholz & Friends zum Kaufmann für Markenkommunikation und studierte dann Gesellschafts- und WIrtschaftskommunikation an der Universität der Künste. Danach stieg er als Junior Copywriter bei Jung von Matt Spree ein und setzte seine Karriere als Copywriter bei BBDO in Berlin fort.

Eva Reitenbach, Managing Director oddity freut sich: „Wir glauben fest daran, dass im Agentur-Business Datenanalyse, E-Commerce und Kreation miteinander verschmelzen müssen – Bereiche, die historisch bedingt meistens getrennt betrachtet wurden. Der Erfolg von E-Commerce-Projekten beruht auf Data und Performance, aber auch auf guter Gestaltung und nutzerzentriertem Content. Umso wichtiger ist die enge Vernetzung bereits innerhalb unserer Führungsteams und darüber hinaus.“

 

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr.Weitere Informationen unter www.odt.net

 

 

 

 

 

 

oddity startet Beauty Offensive für dm Österreich

Seit Ende letzten Jahres arbeitet der langjährige Agenturpartner von dm-drogerie markt auch international für seinen Kunden und geht nun mit einem haltungsstiftenden Videoclip zum Thema Schönheit an den Start.

Im Mittelpunkt der Jahreskampagne 2020 von dm-drogerie markt in Österreich sowie elf verbundenen Ländern steht das Thema Veränderung. Denn nur, wer den Mut hat neue Wege zu gehen, entdeckt neue Perspektiven und kann so sein Potential voll ausschöpfen.

Dazu möchte dm die Menschen ermutigen und mit dem aktuellen Kampagnenschwerpunkt „Schönheit“ Frauen inspirieren, schöner zu sich selbst zu sein. Auftakt bildet dabei eine Beauty-Kampagne, die seit kurzem auf YouTube, Facebook und Instagram die Runde macht. Konzeption und Umsetzung des 1:08 Minüters liegen dabei bei oddity x dm, die für diese Kampagne eng mit den Bewegtbildspezialisten oddity waves und der Wiener Agentur Retale  zusammengearbeitet haben.

Der aufmerksamkeitsstarke Film (in 10 Sprachversionen) transportiert mit emotionalen Bildern und Aussagen die Kernbotschaft „Veränderung beginnt in Dir“ und kommuniziert dabei eine klare Haltung: dm möchte als Impulsgeber die persönliche Entwicklung seiner Kundinnen unterstützen und auf Augenhöhe mit ihnen kommunizieren. So greift der Clip relevante Themen aus deren Perspektive auf und macht die Diversität der Protagonistinnen spürbar. Ziel ist es Frauen zu animieren, sich anzunehmen wie sie sind und den ersten Schritt zu machen, um ihre Individualität und eigene Schönheit zu unterstreichen.

Flankierend hat das Team von oddity x dm digitale Maßnahmen entwickelt, die die Beauty-Kampagne begleiten. Dazu zählen eine passende Beitragsseite auf meindm.at inklusive Bewerbung auf der Startseite, Facebook- und Instagram- Ads sowie Pre-Roll Anzeigen auf YouTube. Darüber hinaus werden während des Kampagnenzeitraums von März bis Juni 2020 rund um das Thema “Veränderung beginnt in dir.” ergänzende Formate auf unterschiedlichen Kanälen gespielt. Dabei haben die Stuttgarter ebenfalls bei der Konzeption und Umsetzung unterstützt.

“Im Zuge unserer Beauty-Kampagne möchten wir auch gesellschaftsrelevante Themen ansprechen“, sagt Harald Bauer, Geschäftsführer Marketing & Einkauf bei dm drogerie markt Österreich. „Wir wollen Erwartungshaltungen und Schönheitsideale relativieren und Mut dazu machen, sich selbst anzunehmen und lieben zu lernen. Ganz im Sinn von ,Hier bin ich Mensch‘.”

Der Film ist auf YouTube unter folgendem Link aufrufbar:
https://www.youtube.com/watch?v=THB3T5KEZLQ

Der Film und weiteres Material steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://filesharer.odt.net/i/84615/8ea79f1ba89e

 

Über die oddity group: A friend called future. Wir wachsen mit unseren Kunden und Aufgaben – neugierig und unabhängig. Mit 300+ digitalen Spezialisten in Stuttgart, Berlin, Köln, Belgrad, Taipei, Shanghai und Atlanta. Unser Leistungsspektrum als Gruppe: Brand, Commerce, People, Motion, Code, Asia. Unter anderem für: 3M, Beiersdorf, Bosch, Daimler, Decathlon, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, L’Oréal, Nestlé Purina, Pierre Fabre, Tchibo, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr. Weitere Informationen unter www.odt.net

So fern und doch so nah: oddity entwickelt 360° Promotion-Kampagne für Ritter Sport Fernweh Edition

Einfach mal dem Alltag entfliehen und sich eine Auszeit gönnen – ohne dafür reisen zu müssen? Das ist möglich, denn seit Kurzem gibt es die Ritter Sport Fernweh Edition, die Schoko-Fans auf eine nachhaltige Tour zu den Sehnsuchtszielen Hawaii, Costa Rica und Marokko entführt. Um die drei neuen Tafeln Hula Hula, Buenos Días und Marhaba bekannt zu machen, startet unter dem Motto „KNICK & WEG Einfach kurz Urlaub!“ ab sofort eine groß angelegte 360° Promotion-Kampagne aus der Feder des auf Consumer-Marken spezialisierten Agenturzweigs oddity jungle. Neben der Entwicklung der kreativen Leitidee verantworten die Berliner gemeinsam mit oddity waves die Feinkonzeption aller Online-Maßnahmen im Lead sowie die digitale Mediaaussteuerung. Der Roll-out findet gemeinsam mit den Bestandsagenturen von Ritter Sport deutschlandweit statt.

Ziel der Kampagne ist es, die Lust auf die neuen Promo-Sorten vor allem in den jüngeren Zielgruppen zu steigern und die Wahrnehmung als innovative, moderne Marke nicht nur im klassischen Umfeld, sondern auch in der digitalen Welt zu stärken. Neben den gewohnt auffälligen OOH-Maßnahmen an Bahnhöfen, an denen Ritter Sport seit Jahren sehr präsent und erfolgreich wirbt, liegt der Fokus der Kampagne auf neuen, digitalen Formaten, um jüngere Konsumenten mit relevanten Inhalten und einer datengetriebenen Vorgehensweise zu erreichen.

Dazu hat Ritter Sport gemeinsam mit oddity das leckerste Reisebüro der Welt eröffnet und orientiert sich dabei an den saisonalen Peaks der Reisebranche. Zunächst startete die Planungs-Phase mit der Bewerbung von drei Fake-Sorten (Mistwetter, Hausarbeit & Rush Hour) auf Social Media. Diese Pre-Kampagne stiftete unter dem Motto „JEDE MENGE STRESS Einfach immer Alltag!“ zunächst als inhaltliches Gegenstück zur echten Kampagne Verwirrung. Darauf folgt der Big Bang zum Auftakt der Hauptsaison mit den „Knick und Weg-Videos“. Sie bilden das Herzstück der Kampagne und zeigen drei Videosequenzen in Anlehnung an unterschiedliche Reise-Typen: die Entspannten, die Entdecker und die Nachhaltigen. Die Aussteuerung erfolgt über Social Media.

Parallel dazu sorgen programmatische Banner, die sich anhand von Tageszeit und Nutzerprofil vollautomatisiert anpassen, für Aufmerksamkeit. Und auch auf Instagram sorgen Ritter Sport und oddity für ordentlich Buzz: Dort startet ein innovatives Filter-Game in Kombination mit einem Gewinnspiel. Nutzer können daran über Facebook und Instagram mit einer Augmented Reality Ad teilnehmen. Zusätzlich können sie mithilfe von „Wearable Stickern“ alltägliche Fotos mit typischen Urlaubsgadgets (z.B. Strohhut, Sonnenbrillen etc.) gestalten und posten. Als zusätzliches Feature ist eine kleine Fernweh Fashion-Kollektion geplant, die über die sozialen Netzwerke beworben wird und über einen externen Shop erworben werden kann. Damit das Interesse nicht abreißt, sorgen begleitende Social Media-Assets und Display Ads für ein permanentes Grundrauschen.

„Die Fernweh-Kampagne soll vor allem jüngere Menschen begeistern. Dabei spielt auch die spezifische Verzahnung von Media und Kreation eine wichtige Rolle“, erklärt Eva Reitenbach, Managing Director bei oddity jungle das Konzept. „Wir möchten möglichst relevant für die Zielgruppe sein und das digitale Spielfeld für die Marke nutzen, ohne dabei die klassischen Kanäle zu vernachlässigen.“

 

Bildmaterial und die Videos stehen unter folgenden Links zum Download bereit:

Beispiele der ab KW8 startenden Haupt-Kampagne:

HULA HULA (Büro): https://youtu.be/dkmKPBmbDWA

BUENOS DIAS (Supermarkt): https://youtu.be/GOUqKKFpPVc

MARHABA (Stau): https://youtu.be/yUGQH1h3Zg8

Bilder: https://filesharer.odt.net/i/83511/83a3709ffc41

 

Beispiele der in KW7 gestarteten Pre-Kampagne:

https://www.instagram.com/p/B8Y5CoandxF/

https://www.instagram.com/p/B8Yr71yolXt/

https://www.instagram.com/p/B8YdkfiHkf0/

 

Über die oddity group: A friend called future. Wir wachsen mit unseren Kunden und Aufgaben – neugierig und unabhängig. Mit 300+ digitalen Spezialisten in Stuttgart, Berlin, Köln, Belgrad, Taipei, Shanghai und Atlanta. Unser Leistungsspektrum als Gruppe: Brand, Commerce, People, Motion, Code, Asia. Unter anderem für: 3M, Beiersdorf, Bosch, Daimler, Decathlon, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, L’Oréal, Nestlé Purina, Pierre Fabre, Ritter Sport, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr. Weitere Informationen unter www.odt.net