Beiträge

Bloom gestaltet das Erscheinungsbild der Patient Blood Management Academy

Mit Herzblut für mehr Patientensicherheit. Die Kreativagentur überzeugte mit ihrem Design und hat den Auftritt zum Launch der erst kürzlich gegründeten Stiftung entworfen.  

München, 31. Juli 2018. Die neue Stiftung mit namhaften Experten aus Medizin, Selbstverwaltung, Krankenkassen, Krankenhaus und Gesundheitsökonomie hat sich das Ziel gesetzt, Patient Blood Management (PBM) deutschlandweit voranzutreiben. Die von der Vifor Pharma Deutschland GmbH ins Leben gerufene pbm Academy soll dazu beitragen, die Behandlungsqualität im deutschen Gesundheitswesen durch eine konsequentere Umsetzung von PBM zu erhöhen. Um der Stiftung ein einprägsames Gesicht zu geben, wurde Bloom damit beauftragt (Lead-Agentur ist Burson-Marsteller), ein passendes Erscheinungsbild zu gestalten. Die Kreativagentur mit Sitz in München und Nürnberg zeichnet ganzheitlich für die Kreation des neuen Auftritts verantwortlich – vom Logo über die Geschäftsausstattung bis hin zur Website.

Das neue Logo, eine Kombination aus Blutstropfen und Spirale, wirkt lebendig und modern. In Verbindung mit den drei prägnanten Buchstaben PBM und dem Namens-Schriftzug vermittelt es gleichzeitig Seriosität und spricht eine breite Zielgruppe an. Es ist in allen Off- und Online-Kanälen einsetzbar und soll langfristig PBM als Qualitätsindikator implementieren. Die frisch gelaunchte Website enthält alle wichtigen Fakten für relevante Stakeholder und informiert über Mitglieder und Beirat, Förderprogramme und Fortbildungsmöglichkeiten.

„Wir freuen uns sehr mit dem Auftritt für die pbm Academy einen Beitrag geleistet zu haben, um die Chancen für eine flächendeckende Einführung von PBM zu erhöhen”, so Hans-Peter Hösl, Managing Partner bei Bloom. „Bei der Umsetzung in kürzester Zeit kam uns unsere fundierte Erfahrung im Healthcare-Bereich zugute.“

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_01.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_02.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_04.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_06.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Erfolgsstory vor den Toren Münchens: Das Charakterbier aus Ismaning erobert Design- und Bierliebhaber im Sturm

Nach dem großen Erfolg des Ismaninger Hellen gestaltet Zeichen & Wunder auch für das hefetrübe Weißbier der Brauereigenossenschaft einen stilgetreuen Auftritt, der gute Laune verbreitet und Lust auf den Sommer weckt.

München, 09. Mai 2018. Design macht Umsatz: Das Ismaninger Helle ist ein absoluter Verkaufsschlager und räumte für seinen Markenauftritt bereits den iF Award in der Kategorie Corporate Design / Packaging ab. Auf ihren Lorbeeren ruhen die Ismaninger sich aber nicht aus und nehmen direkt das nächste Projekt in Angriff: Das hefetrübe Weißbier. Unter dem Motto „Hauptsache die Hefe stimmt“, beweist auch das zweite Bier aus Ismaning humorvollen Charme und bringt die Genießer zum Schmunzeln.

Auch dieses Mal stammt das prägnante Corporate Design von der Brand Design Company Zeichen & Wunder. Geschmacklich überzeugen beide Gerstensäfte. Zugleich sind die Form des Etiketts, Illustrationen von Ismaninger Bauten und Symbolen und der Stil erhalten geblieben, um einen starken Wiedererkennungswert zu schaffen. Die Unterschiede zum „Hellen“ werden dennoch auf den ersten Blick deutlich: Das lebendige Blau des Ismaninger Weißbiers findet sich auf Kronkorken, Sixpack und Merchandise-Artikeln wieder und weckt Erinnerungen an herrliche Sommertage. Weizenähren und weitere liebevolle Details runden das erfrischende Erscheinungsbild sympathisch ab.

Christian Dobmaier, Vorstandsvorsitzender der Brauereigenossenschaft Ismaning, freut sich: „Statt der geplanten 18.000 Liter wurden bis heute gut 50.000 Liter Helles verkauft, das hat unsere Erwartungen übertroffen. Das Feedback zu Geschmack und Design war durchwegs positiv, darauf haben wir nun aufgebaut.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/Brauerei-Ismaning-Weissbier-Packaging.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet Brand Consulting und Brand Design. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt, gehört mit 47 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2016 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Das ist der neue Markenauftritt der Riem Arcaden

Das Münchner Shoppingcenter positioniert sich neu und präsentiert das emotionale Corporate Design aus der Feder von Bloom in einer ersten charmant gestalteten Kampagne. Im Fokus stehen dabei die vielen guten Gründe für einen Besuch der Shopping-Destination.

München, 06. April 2018. Ob täglicher Lebensmittelbedarf oder ausgedehnte Shopping-Trips: Für einen Ausflug in die Riem Arcaden gibt es viele gute Gründe. Genau das spiegelt auch der aufmerksamkeitsstarke Markenauftritt wieder, der seit der Eröffnung des 20.000 Quadratmeter großen Erweiterungsbaus Ende März sichtbar ist. Entwickelt und umgesetzt wurde dieser von Bloom. Die Agentur mit Sitz in München und Nürnberg zeichnet zudem für das ganzheitliche Kommunikationskonzept verantwortlich. So sollen die USPs stark nach außen getragen, die Marke emotional aufgeladen und Events, Neueröffnungen, u.v.m. optimal begleitet werden. Der Etat-Vergabe war ein Pitch mit drei Agenturen vorausgegangen.

Neben drei Imagemotiven und insgesamt 15 Anlass- und Aktionsmotiven hat das kreative Team auch Formadaptionen für sämtliche Media Outlets konzipiert. Die Visuals vermitteln das vielfältige Shopping-Angebot und dass es immer einen guten Grund gibt, um „mal eben kurz“ in die Riem Arcaden zu gehen. So werden der schnelle Kaffee, kundenorientierte Services oder das verlockende Treueprogramm sympathisch mit dem großen Sortiment an trendigen Produkten verknüpft. Im Fokus der Launch-Kampagne steht die plakative Bildsprache, die einen hohen Wiedererkennungswert auf allen Kanälen sicherstellt. Zum Einsatz kommt diese nicht nur online in Ads und Social Media sondern auch in Print und Out of Home.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir für eine lokale Münchner Institution wie die Riem Arcaden kommunikativ umfassend begleiten dürften“, erklärt Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom, München. „Mit unserem Creative-Solutions-Team haben wir hierfür ein differenzierendes und modernes Konzept entwickelt.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/04/Bloom_Riemarcaden_Launch.zip

 

Über die Riem Arcaden:
Die Riem Arcaden gehören zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland von Union Investment und werden von der mfi Shopping Center Management GmbH, Teil der Unibail-Rodamco Group GmbH, betrieben. Unibail-Rodamco SE wurde 1968 gegründet und ist Europas größtes börsennotiertes Unternehmen im Bereich Gewerbeimmobilien. Die Gruppe hat Standorte in elf EU-Ländern und verfügt über ein Bestandsportfolio von 43,1 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017).

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Work Hard, Eat Smart: Brand Design für Basti & Lorenz

München, 04. April 2018. Bewusste Ernährung nimmt heute einen großen Stellenwert im Alltag ein, Gesundheit ist längst zum Statussymbol geworden. Das wissen auch Sebastian Utz und Lorenz Konat, die Gründer des Start-ups Basti & Lorenz. Sie haben ein einzigartiges Food-Konzept entwickelt: Ein Kraftpaket aus vier frisch zubereiteten Bowls, die den ganzen Tag über für ein konstant hohes Energielevel und Wohlbefinden sorgen – ganz besonders, wenn sie in der empfohlenen Reihenfolge verzehrt werden. Die abwechslungsreichen Portionen, die dem Kunden direkt ins Haus geliefert werden, punkten außerdem mit gesunden Zutaten und leckeren, hausgemachten Rezepten.

Um Foodies, Workaholics und Genießer für das neue Produkt zu begeistern, setzt das Münchner Start-up auf ein maßgeschneidertes Brand Design von Zeichen & Wunder. Unter dem Motto „Work Hard, Eat Smart“ hat die Brand Design Company einen jungen, frischen Markenauftritt entwickelt und ein umfassendes Maßnahmenpaket umgesetzt. Das Logo mit dem eigens als Hand-Lettering-Schriftzug gebauten Unternehmensnamen schafft eine persönliche Ebene zu den beiden Gründern und kann auch zusammen mit dem Claim eingesetzt werden. Die organischen Formen, Designelemente und Muster sind inspiriert von den Zutaten der Bowls. Ein leuchtendes Gelb unterstreicht das frische Energiekonzept und wirkt sympathisch und nahbar. Im Kontrast dazu hat Zeichen & Wunder moderne, geometrische Schriften gewählt und auf klare, reduzierte Illustrationen und Icons gesetzt.

„Gerade Start-ups unterschätzen oft, wie wichtig ein wirksames Brand Design ist und wie intensiv der damit zusammenhängende Prozess. Das Erarbeiten eines eigenständigen Markenauftritts trägt aber ganz wesentlich dazu bei, ein echtes Alleinstellungsmerkmal zu schaffen“, erklärt Marcus von Hausen, geschäftsführender Gesellschafter von Zeichen & Wunder.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
www.zeichenundwunder.de/downloads/bastiundlorenz-brand-design.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet Brand Consulting und Brand Design. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt, gehört mit 47 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2016 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Die Riem Arcaden starten mit Bloom ins neue Jahr

Die agile Kreativagentur überzeugt im Pitch und entwickelt ab sofort einen emotionalen Markenauftritt sowie ein innovatives Kommunikationskonzept für das Münchner Shoppingcenter.

München, 02. März 2018. Die Riem Arcaden im Münchner Osten sind für ihre zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten bekannt. Die All-in-One-Shopping-Destination ist bei den Konsumenten für ihr vielseitiges Angebot beliebt: Neben trendigen Fashion-, Beauty- und Multimedia-Shops finden diese hier auch beliebte Lebensmittelhändler und Drogeriemärkte sowie einladende Cafés und Street-Food-Restaurants. Im März wird ein weiteres Gebäude auf insgesamt 20.000 Quadratmeter Fläche eröffnet.

Um die USPs ideal nach außen zu kommunizieren und sich für die Zukunft stark zu positionieren, vertraut das Center ab sofort auf die strategische und kreative Kompetenz von Bloom. Die Agentur mit Sitz in München und Nürnberg setzte sich im Pitch gegen mehrere Wettbewerber durch und entwickelt sowohl einen aufmerksamkeitsstarken Markenauftritt als auch ein passgenaues Kommunikationskonzept. Im Zuge dessen soll die Marke weiterentwickelt und emotional aufgeladen werden. Ziel ist es, den Wiedererkennungswert auf allen Kanälen signifikant zu steigern. Außerdem umfasst der 6-stellige Etat die Entwicklung und Umsetzung von Kampagnen zu allen wichtigen Events, Neueröffnungen und Highlights im Jahr 2018. Die ersten Ergebnisse werden pünktlich zur Neueröffnung im März zu sehen sein.

„Für die Riem Arcaden entwickeln wir ein differenzierendes und neuartiges Kommunikationskonzept. Statt Full Service konzentrieren wir uns dabei auf Full Thinking – also auf die individuelle und gesamtheitliche Analyse der Situation aus einer strategischen Perspektive heraus. Dafür haben wir ein Expertenteam zusammengestellt, sodass eine maßgeschneiderte Marketinglösung und damit ein hoher Wiedererkennungseffekt der Markenkampagnen gewährleistet wird“, sagt Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom, München.

Die Riem Arcaden gehören zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland von Union Investment und werden von der mfi Shopping Center Management GmbH, Teil der Unibail-Rodamco Group GmbH, betrieben. Unibail-Rodamco SE wurde 1968 gegründet und ist Europas größtes börsennotiertes Unternehmen im Bereich Gewerbeimmobilien. Die Gruppe hat Standorte in elf EU-Ländern und verfügt über ein Bestandsportfolio von 43,1 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017).

Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/03/Holger-Wiesenfarth_Bloom_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Design, Satz und Sieg: Zeichen & Wunder verantwortet Corporate Design Relaunch für den BTV

Zum 70-jährigen Jubiläum modernisiert die Münchner Brand Design Company den Auftritt des Bayerischen Tennis-Verbandes.  

München, 16. Februar 2018. Im Rahmen eines tief greifenden Erneuerungsprozesses setzt der Bayerische Tennis-Verband (BTV) pünktlich zu seinem 70-jährigen Jubiläum auf ein neues Brand Design. Dabei vertraut der drittgrößte Sportverband Bayerns auf die einschlägige Expertise von Zeichen & Wunder im Bereich Design und Markenführung. Die Münchner haben nach intensiven Workshops einen modernen Markenauftritt entwickelt und eine umfassende Kommunikationsstrategie umgesetzt.

Damit die neue Ausrichtung des Verbandes auch visuell erlebbar wird, präsentiert sich das einprägsame Erscheinungsbild stimmig im sportlichen Look. Um die Wiedererkennbarkeit zu steigern, hat Zeichen & Wunder Elemente des bisherigen Corporate Designs optimiert und weiterentwickelt: Ein klarer grafischer Aufbau und die unverkennbare Kreisform lassen das Logo lebendig wirken. Zugleich haben die Verbandsfarben Grün und Blau einen frischen Anstrich bekommen, typographisch steht ein charakterstarker Schriftmix im Fokus.

Durch die markante Farbgebung grenzt der BTV sich erfolgreich gegenüber anderen Verbänden ab. Auch in der Bildsprache wird der Sport stark und ästhetisch inszeniert: Emotionale und dynamische Bilder zeigen die Sportler in Aktion, inspirieren mit idyllisch gelegenen Tennisplätzen und jubelnden Teams. Grafische Details und sympathische Icons wie Tennisschläger, Siegerpokal & Co. vermitteln zusätzlich Emotionen. So wirkt das neue Brand Design, das ab sofort von der Geschäftsausstattung über das Verbandsmagazin „bayerntennis“, den BTV-Newsletter, Stofftaschen und Handtüchern bis hin zur Website zum Einsatz kommt, authentisch und nahbar. Der Launch des auch inhaltlich und konzeptionell völlig neu gestalteten Internetportals soll am BTV-Verbandstag Ende November erfolgen.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/bayerischer-tennis-verband-brand-design-presse.zip


Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet Brand Consulting und Brand Design. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt, gehört mit 47 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2016 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Gespür für Stein: Zeichen & Wunder macht die Werte der Marke Godelmann sichtbar

Die Münchner Brand Design Company sichert sich den Auftrag per Direktvergabe und entwickelt einen so authentischen wie emotionalen Auftritt für den Marktführer.

München, 08. Februar 2018. Die Historie von Godelmann ist eine Erfolgsgeschichte über drei Generationen hinweg: Mit unerschöpflicher Experimentierfreude, jahrzehntelangem Know-how und leidenschaftlicher Begeisterung für den Werkstoff Beton, erfindet das Familienunternehmen sich und seine Produkte immer wieder neu. Um seine Position als Marktführer zu stärken und seine Kompetenzen in Zukunft noch klarer zu kommunizieren, vertraut Godelmann ab sofort auf die strategische und kreative Expertise von Zeichen & Wunder.

Im Anschluss an gemeinsame Workshops zur Justierung der Markenidentität, entwickelten die Münchner Markenstrategen im ersten Schritt den unverwechselbaren Claim „Die Stein-Erfinder“. Dieser formuliert ganz klar, was Godelmann ausmacht: nämlich Erfindergeist und Innovationskraft. Zugleich kommuniziert der Claim aber auch das Kundenversprechen: nämlich den individuellen Stein für individuelle Bedürfnisse.

Im zweiten Schritt überarbeitet und vereinheitlicht Zeichen & Wunder das Corporate Design. Logo, Schriftzug und Farbigkeit haben bereits neue Gestalt angenommen. Eine emotionale Bildsprache und ein anspruchsvolles Design, das zu den mehrfach ausgezeichneten Godelmann-Produkten passt, werden langfristig in allen Kanälen zum Einsatz kommen. Und sowohl B2C- als auch B2B-Kunden in Print, Online oder im Raum noch mehr für das überraschend feinsinnige Thema Stein begeistern.

„Der Mittelstand erkennt mehr und mehr, wie wichtig ein professioneller und dem Markenkern entsprechender Auftritt ist. Godelmann ist hier sicherlich einmal mehr der Branchen-Vorreiter“, erklärt Marcus von Hausen, geschäftsführender Gesellschafter von Zeichen & Wunder. „Umso mehr freuen wir uns über die aktuelle und zukünftige Zusammenarbeit mit diesem designaffinen Qualitätsunternehmen.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/zeichenundwunder-godelmann-brand-design-presse.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet Brand Consulting und Brand Design. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt, gehört mit 47 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2016 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Beautiful, powerful, you: Zeichen & Wunder setzt Judith Williams Cosmetics mit einem Brand Design voller Eleganz und Glamour in Szene

Für die bekannte Kosmetikmarke, die jetzt auch bei dm im Einzelhandel erhältlich ist, hat die Brand Design Company einen Markenauftritt voller Power, Weiblichkeit und positiver Energie entwickelt.

München, 18. Januar 2018. Judith Williams ist Gründerin der exklusiven Judith Williams Markenwelt und als Investorin in der preisgekrönten Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ deutschlandweit bekannt. Außerdem ist hochwertige Kosmetik eine ihrer großen Leidenschaften. Dafür setzt Judith Williams auf Natur und Wissenschaft, immer mit der Mission nach neuen Innovationen zu forschen. Um die Marke Judith Williams Cosmetics für den Verkaufsstart bei dm im Einzelhandel zu positionieren, hat Judith Williams Zeichen & Wunder mit der Entwicklung eines aufmerksamkeitsstarken Brand Designs beauftragt.

Eleganter Schriftzug und einprägsamer Claim
Der neue Auftritt ist so glamourös und voll mitreißender Energie wie die Selfmade-Unternehmerin selbst. Das Logo visualisiert in kraftvoller Typografie den Namen Judith Williams in Kombination mit dem starken Claim „Beautiful.Powerful.You.“.

Drei intensive Farbtöne und metallische Akzente prägen die Markenkommunikation
Die Primärfarbe „Judith-Red“ dient zusammen mit dem Logo als unverwechselbares Erkennungszeichen und kann mit den Sekundärfarben Purpur und Peppermint kombiniert werden. Zudem kommen in Print-, Messe-, und Retail-Umsetzungen auch elegante, metallische Töne in Gold, Kupfer und Silber zum Einsatz, etwa als Heißfolienveredelungen oder glänzende Elemente im Packaging.

Handmade, verspielt, augenzwinkernd: Icons als sympathisches Stilmittel
Als zusätzliches Gestaltungselement stehen charmante Icons zur Verfügung, die helfen, Informationen leicht verständlich und auf einen Blick zu vermitteln. Gleichzeitig ist die neue Bildsprache strahlend, hochwertig und warm. Judith Williams selbst spielt hier eine zentrale Rolle, vermittelt pure Lebensfreude und wendet sich in den Motiven ganz direkt, quasi von „Freundin zu Freundin“, an ihre Kunden.

Das neue Brand Design ist nicht nur in Print, Packaging und am PoS zu sehen, sondern kommt auch auf der Website, in Newslettern und in den Social-Media-Kanälen zum Einsatz.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/judith-williams-brand-design.zip


Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet Brand Consulting und Brand Design. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt, gehört mit 47 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2016 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Echt homemade: Sassenbach verleiht Münchner Suppenküche ein neues Gesicht

Sassenbach Advertising setzt sich im Pitch gegen zwei Wettbewerber durch und entwickelt ein neues, authentisches Erscheinungsbild für die Münchner Traditionsmarke. Im Fokus stehen dabei Regionalität, die Frische der Produkte und Liebe zum Detail.

München, 20. November 2017. Die Münchner Suppenküche kann auf eine lange Tradition zurückblicken und feiert dieses Jahr ihren 35. Geburtstag. Ihr Standort am Viktualienmarkt ist nicht nur über die Münchner Stadtgrenzen hinaus, sondern längst auch rund um den Erdball für seine bodenständigen Suppengerichte bekannt. Zusätzlich dazu beliefert sie u.a. auch Großabnehmer und ist gleichzeitig mit der Eigenmarke „Marktsuppe“ in ausgewählten Supermärkten vertreten. Um sich klar von den „jungen Wilden“ im Markt abzugrenzen und die eigene Identität zu stärken, setzt die Münchner Suppenküche ab sofort auf Sassenbach Advertising. Die Münchner Kreativagentur konnte sich den Branding- und Kommunikations-Etat nach vorangegangenem Pitch sichern und wird sich primär um die strategische Weiterentwicklung der Dachmarke kümmern.

Statt kurzlebigen Trends hinterherzulaufen soll der modernisierte Auftritt Markenwerte wie Tradition und Bodenständigkeit vermitteln und zugleich mit einem neuen, frischen und zeitgemäßen Look für Farben, Schriften und Logo ins Auge stechen. Dabei unterstreicht der handschriftlich anmutende Claim „Das Original vom Viktualienmarkt“ die Heimatverbundenheit der Suppenküche und betont den besonderen Charakter der schmackhaften Produkte. Zudem inszeniert eine neu definierte, emotionale Bildwelt wichtige Aspekte wie Regionalität, Heimat, Frische, Qualität und Genuss sowie die Liebe zum Detail.

„Natürlich lieben wir unsere Arbeit für international bekannte Marken. Aber ich glaube, ich spreche für die gesamte Agentur, wenn ich sage: Wir leben und arbeiten unglaublich gerne in München. Da ist es für uns dann eine ganz besondere Freude, neben lokalen Bestandskunden wie dem Bayerischen Rundfunk, der Bayerischen Oberlandbahn oder Energie Südbayern eine weitere regionale Traditionsmarke wie die Münchner Suppenküche betreuen zu dürfen“, so Peter Metz, Geschäftsführer Beratung bei Sassenbach Advertising.

Der neue Auftritt, der demnächst zu sehen sein wird, wird zum Launch von einer klassischen Funk- und OHH-Kampagne begleitet. Zudem umfasst der Etat den Relaunch der Marken-Website, die Überarbeitung der PoS- und Instore-Kommunikation sowie den Ausbau der Social-Media-Aktivitäten. Auch die Entwicklung einer neuen Geschäftsausstattung und standortspezifischer Kommunikationsmaßnahmen für die einzelnen Filialen ist geplant.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://ftpviaweb.sassenbach.de/_Yt0pc8sowIIUUR 

 

Über Sassenbach Advertising:
Sassenbach Advertising ist eine der renommiertesten Kreativagenturen in München und ist auch in Köln mit einem Standort vertreten. Neben Full-Service schreibt sich die Agentur auch Full-Know-how auf die Fahne und betreut ihre Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation umfassend. Die Leistungsbereiche umfassen neben klassischer und digitaler Werbung auch Social Media, Live Kommunikation, Content Marketing, Designkonzepte, Direktmarketing und PoS-Strategien. Zu den Auftraggebern zählen unter anderem: Audi, AutoScout24, Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, Bet3000, C. Bertelsmann Verlag, Casino Royal, Electronic Arts, Energie Südbayern, Harley-Davidson, Hofbräuhaus, KUKA, Marco Polo Reisen, Paramount, Renault Trucks, Sky, Sony Music und Universum Film.
Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de