Beiträge

Avantgarde startet mit Joost Greve an der Spitze das neue Geschäftsfeld Business Design

Chancen für neue Lösungen und Geschäftsmodelle im Rahmen der Experience Economy – diese soll Greve für die Avantgarde Gruppe künftig identifizieren und entwickeln. Mit von der Partie als Co-Lead ist Johannes Kemnitzer.

Mit Joost Greve verpflichtet Avantgarde einen ausgewiesenen Spezialisten für die Bereiche Loyality und Customer Centricity: Der 43-Jährige kommt als Head of Business Design an Bord und war zuletzt Head of Loyalty & Customer Insights bei der Lufthansa Gruppe. Dort verantwortete er das Vielfliegerprogramm unter der Marke Miles & More. Zuletzt gründete er bei Lufthansa einen Inhouse Accelerator mit dem Fokus „Customer Excellence“, der digitale Expertise mit Kreativität und neuen Arbeitsmethoden verbindet. Seine Erfahrung soll der Diplom Kaufmann dazu einsetzen, das Avantgarde Kerngeschäft rund um die Experience Economy mit neuen Herangehensweisen zu erweitern, Ideen zu identifizieren und Konzepte für den Markt zu erarbeiten und zu etablieren.

Sollen neue Geschäftsmodelle im Rahmen der Experience Economy entwickeln: v.l. Joost Greve und Johannes Kemnitzer. Credit: Avantgarde

Die Gruppe ist überzeugt, rund um ihren Markenkern „Experience First“ jede Menge Potenzial für Wachstum auf Basis von Customer Insights entdecken und erfolgreich an den Start bringen zu können. Dazu sollen mit bestehenden und neuen Kunden aber auch aus komplett eigener Initiative neue Geschäftsmodelle entstehen. Alle Leistungen können zudem auch als reine Beratungsleistung von Avantgarde gebucht werden. Im Team als Co-Lead mit dabei ist Johannes Kemnitzer. Der 39-jährige Kommunikationsdesigner kommt von Martin et Karczinski und wird seine Kenntnisse rund um die Themen Experience-, Brand- und Design-Strategie in die Projekte mit einbringen.

Avantgarde-Gründer und CEO Martin Schnaack: „Wir haben ein solides Fundament für Wachstum geschaffen und werden auf dieser Basis immer weiter expandieren. Und wir haben jede Menge Ideen wie zuletzt beispielsweise die zu The Latest, unserer eigenen kuartierten Storefläche am Berliner Ku´damm. Joost und Johannes haben nun den Auftrag,  mit Business Design weitere Ideen dieser Art rund um die Experience Economy auf die Straße zu bringen.“

Joost Greve, Head of Business Design Avantgarde: „Denkt man konsequent vom Kunden aus, gibt es rund um die Experience Economy unzählige Ideen für neue Geschäftsmodelle. Ich freue mich darauf, diese gemeinsam mit Johannes für Avantgarde zu entwickeln.“

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

 

 

Avantgarde gründet neue Unit Collaborations

Mit diesem Geschäftsbereich geht die Gruppe um Gründer und Geschäftsführer Martin Schnaack strategische Partnerschaften ein und setzt Geschäftsmodelle in der Experience Economy um. Die Leitung übernimmt Patricia Stangner als Director of Collaborations.

Die Agenturgruppe Avantgarde erschließt sich mit der Gründung der neuen Unit ein weiteres strategisches Entwicklungsfeld. Mit diesem will Avantgarde künftig gemeinsam mit starken Marken in einem Joint Venture-Modell neue Business Ideen in Form von physischen und digitalen Erlebnisformaten entwickeln und so neue Erlösmodelle für beide Seite erzielen. Die Leitung des neuen Geschäftsbereichs übernimmt Patricia Stangner als Director of Collaborations. Mit ihr gemeinsam baut Alexandria Okamoto als Consultant Strategy & Innovation die neue Unit bei Avantgarde auf.

Patricia Stangner (links) und Alexandria Okamoto (rechts) stehen bei Avantgarde künftig für die neue Unit Collaborations; (c) Avantgarde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stangner, 29, die ihre Karriere bei Avantgarde startete, ist bereits seit fünf Jahren in der Gruppe tätig. Ihre unterschiedlichen Rollen führten sie im Auftrag der Agentur u.a. nach Dubai und London. Aus diesem Netzwerk heraus wird die gebürtige Münchnerin die strategische Ausrichtung der Unit weiter entwickeln, neue Märkte und Geschäftsbereiche erschließen und die Konzeption von Kooperationsmöglichkeiten und Geschäftsmodellen aufsetzen. Auch wird sie neue Ideen auf deren Umsetzbarkeit abklopfen, das Netzwerk kontinuierlich erweitern und Kontakte zu potenziellen Partnern knüpfen. Dabei berichtet Stangner direkt an Avantgarde-Gründer Martin Schnaack.

Ebenfalls mit an Bord ist Alexandria Okamoto. Die 26-jährige aus San Francisco gehört seit 2020 zum Team von Avantgarde, wo sie vor ihrem Einstieg in die neue Unit bei der Avantgarde-Tochter Trendbüro globale und lokale Projekte der Gruppe mit qualitativer Forschung insbesondere zu Themen der Digitalisierung und des Luxusmarktes belieferte. Mit ihrer Erfahrung insbesondere in den Bereichen Market Intelligence und Trendforschung wird sie die Collaboration-Konzepte unterfüttern sowie Unit Director Patricia Stangner in allen weiteren Aufgabenbereichen unterstützen.

Avantgarde-Gründer und Geschäftsführer Martin Schnaack: „Wir sind fest davon überzeugt, dass für Marken die Zukunft in der Experience Economy liegt. Interessierten Unternehmen bieten wir deshalb jetzt die gesamte Palette unserer Erfahrung in diesem Bereich an, um gemeinsam schlüssige Produkte und Konzepte zu entwickeln. Denn nur die Customer Experience hebt eine Marke aus der Masse hervor.“

 

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH

AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Media und Technologie unter einem Dach vereint. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sich die AVANTGARDE Group zu einem Multiplayer in der Experience Economy mit mehr als 850 Mitarbeitern entwickelt. Experience first – dieser Ansatz steht im Kern der strategischen Markenberatung von AVANTGARDE. An weltweit 11 Standorten schaffen Designer, Architekten, Strategen, Content Creator und Digitalspezialisten im präzisen Zusammenspiel innovative und holistische Markenerlebnisse. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

Im Jubiläumsjahr setzt Bosch auf Avantgarde

Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren hat sich die Brand Experience Agentur den internationalen Kommunikations-Etat zum 100-jährigen Jubiläum des Werkstattkonzepts Bosch Car Service der Robert Bosch GmbH gesichert.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen  und begleitet den gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus – von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zum kompetenten Komplett-Fahrzeugservice bei Bosch Car Service . Mit über  15 000 Betrieben weltweit ist Bosch Car Service eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit Im Jahr 2021 feiert dieser Werkstatt-Service-Bereich sein 100-jähriges Jubiläum und hat dazu einen ideenstarken Agenturpartner gesucht. Die Brand Experience-Experten von Avantgarde konnten mit ihrem Konzept im Pitch überzeugen und sich gegen mehrere Mitbewerber durchsetzen.

Aktuell befindet sich das Projekt in der Startphase. Im ersten Schritt entwickelt Avantgarde eine globale, kanalübergereifende Kampagne, um den runden Geburtstag und die spezielle Bosch-Experience weltweit mit aufmerksamkeitsstarken Maßnahmen und Aktionen zu inszenieren. Dabei stehen nicht nur B2C-, sondern auch B2B-Kunden im Fokus. Zu den Kommunikations-Bausteinen zählt auch die Konzeption einer digitalen Interaktion für die Märkte, die auf einer neu konzipierten digitalen Plattform stattfinden soll. Erste Maßnahmepakete werden bereits Anfang 2020 den Ländern zur Verfügung stehen, damit diese die Kampagne bis Mitte nächsten Jahres für ihr Werkstatt Netzwerk vorbereiten und ausrollen können.

„Avantgarde hat mit der Idee zur Jubiläums-Offensive für Bosch Car Service gezeigt, dass die Agentur nicht nur internationale Marken-Kampagnen entwickeln, sondern diese auch an die Anforderungen lokaler Märkte – auch digital – anpassen kann“, erklärt Thomas Winter, Leiter Werkstattkonzepte und Services. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Das Avantgarde Logo steht hier zum Download bereit:

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/01/Avantgarde_Logo_Black-e1547712636491.png” ]

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH:
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 700 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.