Schlagwortarchiv für: B2B

TOWA startet für ALPLA erste B2B-Kampagne auf TikTok

Um gezielt die junge Generation anzusprechen und mehr Reichweite zu erzielen, setzt der führende Hersteller innovativer Kunststoff-Verpackungen auf die Social Media App TikTok: Mit informativen und zugleich unterhaltsamen Videos, um das negativ-behaftete Thema Plastik um eine weitere Perspektive zu ergänzen. Idee, Konzept und Umsetzung kommen von TOWA.

Mit mehr als 22.000 Beschäftigten an 177 Standorten und 4 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2021 ist ALPLA weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung innovativer Verpackungslösungen aus Kunststoff. Seit einem Generationenwechsel an der Spitze des Unternehmens setzt ALPLA konsequent auf Kommunikationsmaßnahmen via Social Media; Ziel ist es dabei vor allem, dem schlechten Image von Kunststoff mit Fakten entgegenzutreten. Die aktuelle Kampagne aus der Feder von ALPLAs digitaler Agentur TOWA stellt TikTok als Plattform in den Fokus. Die Botschaften hier kommen vom ALPLA-CEO Philipp Lehner persönlich und richten sich an wichtige Stakeholder, um der anhaltenden Plastik-Kritik eine zusätzliche Perspektive zu geben.

TikTok setzt Maßstäbe im B2B-Markt
Die Wahl fiel auf TikTok, da der Kanal neben einer hohen Reichweite auch jede Menge Mechaniken bietet, eine Community aufzubauen und mit den Usern zu interagieren – gerade bei jungen Zielgruppen kommt TikTok sehr gut an. Lehner agiert in seiner Kommunikation authentisch, direkt und ist damit als Botschafter für Kunden, Belegschaft sowie potenzielle neue Mitarbeitende gleichermaßen sichtbar.

Alpla-Chef Lehner: „Wir glauben an Kunststoff. Zu Kunststoff gibt es mit dem momentanen Lebensstandard keine Alternative. Plastik ist dennoch in Verruf. Mir ist wichtig, der öffentlichen Debatte eine zweite Sichtweise hinzuzufügen und sie um den Blickwinkel Kunststoff und seine Vorteile zu erweitern. Ich bin sicher, TikTok ist dafür der richtige Kanal.“

Florian Wassel, CEO von TOWA: „Mit unserer B2B Expertise unterstützen wir zahlreiche große mittelständische Unternehmen dabei, ihr Marketing zu transformieren und in die Zukunft zu führen. Dazu gehört auch, neue Wege in der B2B Kommunikation zu gehen – wie in diesem Fall auf TikTok.“ Lehner ergänzt: „Wir zählen in diesem Bereich zu den early Adoptern und haben mit TOWA einen ganzheitlich denkenden PartnTikTok_Alpla er an der Seite, der uns mit viel Know-how von der ersten Idee über die Redaktionsplanung und Produktion bis hin zum Mediaeinkauf bei der Umsetzung der Kampagne begleitet.“

Auf TikTok stehen inzwischen zwölf Videos zur Verfügung, die während der vergangenen Monate rein organisch gepublisht wurden, um Erfahrungen zu sammeln. TOWA konnte für den Alpla-CEO bereits über 800 Follower generieren sowie in zwei Monaten knapp 6.500 Likes erzielen. Neben diesen KPIs und damit der Gewinnung von Multiplikatoren, geht es jedoch insbesondere um die Generierung von Awareness für die Botschaften von ALPLA. Einzelne Videos erreichen z.T. um die 4.000 Views. Das beliebteste Video hat die Agentur mit Mediabudget unterstützt und damit inzwischen mehr als 800.000 Views erreicht.

Die Vorarlberger Digitalexperten zeichnen dabei für die Idee, Konzeption, Dreh-Begleitung, Art Direktion & Videoschnitt sowie das Online-Marketing und den Mediaeinkauf verantwortlich.

 

Über TOWA
Der Digitalpartner TOWA mit Sitz in Wien und Bregenz unterstützt seine Kunden bei der digitalen Transformation: von der Strategie über die digitale Produktentwicklung bis hin zu digitalem Marketing und Vertriebslösungen. Das agile Team aus rund 100 Digital Natives entwickelt maßgeschneiderte Lösungen für Kunden wie ALPLA, Amann Gorbach, Haberkorn, Gebrüder Weiss, der Bank für Tirol und Vorarlberg, Plansee, Meusburger und VAUDE.  Im eCommerce-Bereich ist TOWA Partner des Technologie-Frameworks Spryker sowie Partner von Salesforce, HubSpot, Storyblok, Spinklr und Microsoft PowerBI und unterstützt damit den Mittelstand und die Industrie mit Fokus auf B2B. Im aktuellen Ranking der Digitalagenturen Österreichs belegt TOWA Platz 4.

 

TOWA setzt mit Spryker Commerce Plattform die Seiten der Pfeifer Group neu auf

Pfeifer zählt zu den führenden Unternehmen der europäischen Holzindustrie. Jetzt geht das neue B2B-Serviceportal online und revolutioniert den digitalen Vertriebsweg: Die Plattform digitalisiert nicht nur den Bestellprozess, sondern eröffnet neue Servicekanäle und ist in der Lage, Bestellungen smart zu optimieren. Idee und Umsetzung stammen von der Digitalagentur TOWA.

Wie digital muss der Vertrieb in einer stark analogen Branche und traditionsreichen Industrie sein? Für das familiengeführte und in über 90 Ländern tätige Unternehmen Pfeifer war schnell klar: sehr. Denn fast die Hälfte aller B2B-Entscheider oder Entscheidungsvorbereiter sind heute unter 35 Jahre alt, mit Internet und Suchmaschinen aufgewachsen und mit digitaler Recherche bestens vertraut. Um eine zeitgemäße Plattform aufzubauen und alle relevanten Kanäle zu erschließen hat sich das Unternehmen, das auf die Fertigung von Holzprodukten für den Holzbau, für die Verpackungsindustrie sowie auf Schnittholz spezialisiert ist, die Expertise von TOWA gesichert.

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam mit dem Anbieter von Shopsystemen Spryker haben die Digitalexperten von TOWA dieses Projekt innerhalb von einem Jahr realisiert. Jetzt ist der Shop online und Pfeifer-Kunden können ab sofort rund um die Uhr, von zu Hause aus und über alle Endgeräte Holz bestellen. Dabei handelt es sich um mehr als einen klassischen Onlineshop. Denn im Zentrum der Plattform stehen die Interaktion mit dem Innen- und Außendienst und vor allem umfangreiche Services. So haben Kunden jetzt nicht nur die volle Transparenz ihrer Bestellungen, sie können auch die Ladungen von LKWs individuell konfigurieren und schnell wiederkehrende Bestellungen tätigen.

Ein echter Mehrwert, findet TOWA Geschäftsführer Florian Wassel: „Die User Experience hat hier einen sehr großen Stellenwert. Durch umfangreiche Tests haben wir die Kundenwünsche gezielt in die Produktentwicklung integriert und mit der Automatisierung des Datenaustausches die digitale Servicequalität in einen wettbewerbsentscheidenden Vorteil gewandelt.“

 

 

 

 

 

 

 

TOWA hat das Projekt gemäß des Lean Startup-Ansatzes umgesetzt: Innerhalb von nur 100 Tagen wurde das erste MVP (Minimal Viable Product) realisiert und Kundenfeedbacks konnten in kurzen Entwicklungs- und Feedbackzyklen eingearbeitet werden. Dabei wurden die Nutzerfreundlichkeit und die Möglichkeit, Bestelländerungen im Nachhinein vornehmen zu können, als wesentliche Bedürfnisse der Zielgruppe identifiziert und entsprechend umgesetzt.

Florian Singer, Marketingleiter der Pfeifer Group ist überzeugt: „Unser Angebot, die Auftragsabwicklung und Administration ist nun für alle einfacher, transparenter und in vollem Umfang online nachvollziehbar. Das sichert unser Geschäftsmodell für die digitale Zukunft.“

 

Die österreichische Digitalagentur TOWA mit Sitz in Bregenz und Wien unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation: Von der Strategie bis hin zur digitalen Produktentwicklung und Kreativkampagnen entwickeln agile Teams aus rund 85 Digital Natives maßgeschneiderte Lösungen für seine Kunden. Zu diesen zählen u.a. Haberkorn, Doppelmayr, Pfeifer, Estably, ALPLA, und WKO, aber auch Hochland, Salzburg AG, Daimler und adidas.