Beiträge

Airship kündigt Keynote-Speaker für Elevate 2021 an

Führende Markenartikler – von Chipotle bis Ulta Beauty – stellen gemeinsam mit Branchenexperten Ideen und Strategien zur Steigerung der Wertschöpfung aus mobilen Apps vor. Zu den Keynote-Speakern zählen Benedict Evans, Apptopia-CEO Jonathan Kay und Airship-CEO Brett Caine.

Das Customer-Engagement-Unternehmen Airship gibt heute das Programm für Elevate 2021 bekannt, dem jährlichen Forum für Vermarkter und Anbieter mobiler Produkte. Das Event findet zum zweiten Mal virtuell am 27. und 28. Oktober 2021 statt. Experten aus dem Bereich Mobile-App-Marketing und -Engagement berichten im Rahmen der Konferenz darüber, wie sie ihre Strategien optimiert haben, um mehr Wert aus mobilen Interaktionen zu ziehen und sich so von der Konkurrenz abzuheben. Zu den aktuell bestätigten Referenten gehören Führungskräfte von Ace Hardware, The Allstate Corporation, Chipotle, CNBC, DAZN, Douglas, Disneyland Paris, GetPlus, Hawaiian Airlines, KeyBank, EnBW, Kilo Health, Onefootball, Ryde Technologies, Shell, Sirius XM, Synchrony, Ulta Beauty und YTL Communications.

Der führende Technologieexperte und Visionär Benedict Evans, ehemals Andreessen Horowitz (a16z), hält die erste Keynote und gibt einen Gesamtüberblick darüber, wie Marken, Einzelhandel, E-Commerce, Werbung und Marketing sich gerade massiv verändern. Dabei spielen mobile Apps eine immer wichtigere Rolle – sie erlauben als universeller Touchpoint neue Formen der Kundenführung, damit Marken auf das veränderte Verbraucherverhalten besser reagieren können. Im Anschluss gibt Jonathan Kay, Mitbegründer und CEO von Apptopia, umfassende Daten und Einblicke in die App-Trends der Verbraucher und erläutert, wie Marken branchenübergreifend App-First-Initiativen vorantreiben.

„Heute sind mobile Apps ein selbstverständlicher Anlaufpunkt für Verbraucher und Marken. Dieser wachsende Trend erfordert eine veränderte Art des Denkens und Handelns, um den Nutzern echte Mehrwerte zu bieten“, sagte Brett Caine, CEO und Präsident von Airship. Die Mischung aus interaktiven Live-Inhalten und virtuellen Breakout-Räumen, geleitet von weltweit führenden Experten, macht Elevate 2021 zu einem perfekten Event für Marketingverantwortliche, Anbieter mobiler Produkte, Entwickler und andere Experten. Das Forum bietet Inspiration und vermittelt Know-how von Experten, die bereits erfolgreich auf den Wandel für Kunden und Marken reagieren.“

Die Anmeldung zur Elevate 2021 ist kostenlos. Das Programm startet am 27. Oktober um 9:00 Uhr PST. Das Programm für APAC und EMEA beginnt am 28. Oktober um 8:00/12:30 Uhr IST/AEDT, bzw. 14:00 Uhr MEZ. Zusätzlich zu den Keynotes sowie den von Kunden geleiteten Panels finden Breakout-Sessions in Kleingruppen statt. Darüber hinaus bieten sich viele Möglichkeiten zum Networking. Elevate 2021 wird partnerschaftlich mit AppsFlyer, Mixpanel und mParticle veranstaltet.

 

Über Airship
Tausende der weltweit führenden Marken vertrauen Airship, wenn es darum geht, mit den Verbrauchern engere Verbindungen durch stark kontextbezogene und relevante Interaktionen einzugehen. Nur Airships Customer-Engagement-Plattform verfolgt einen datengesteuerten Mobile-first-Ansatz, der es Marken erlaubt, sich ganz auf die Menschen und ihre Bedürfnisse zu konzentrieren und nicht, welche Marketingkanäle sie nutzen sollten. Airship macht es viel einfacher und effektiver, den Customer-Lifetime-Wert in der Omnichannel-Ära zu steigern.

Mit Billionen von Interaktionen, intelligent orchestriert über mobile Apps, mobile Wallets, SMS, Websites und E-Mails, optimiert Airship in vollem Maße die gesamte Customer Journey über alle digitalen Touchpoints hinweg.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.airship.com, lesen Sie unseren Blog oder folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

Airship erweitert seine Plattform um Live Chat Funktion

Ab sofort können Marketeers Kunden anlassbezogen und proaktiv zum Chat mit dem Kundendienst oder dem Vertriebsteam einladen, per SMS oder in der mobilen App.

Kunden erwarten heute, mit Unternehmen in Echtzeit kommunizieren und interagieren zu können. Gleichzeitig erleben viele Marketer, dass es immer schwieriger wird, neue Kunden zu halten. Die Customer-Engagement-Plattform Airship trägt dieser Entwicklung Rechnung und stellt mit Airship Live Chat die branchenweit erste Zweiwege-Chat-Lösung bereit, um Kunden mit Marketing- und Vertriebsmitarbeitern in Echtzeit zu verbinden. Die Funktion erweitert das Leistungsspektrum der führenden Mobile-Marketing- Automatisierungsplattform, um proaktiv Chats mit den Kunden per SMS oder in der Mobile App anzustoßen und um auf diesem Weg das Kunden-Engagement und die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Mit Hilfe von Airship Live Chat kann das Marketing auf der Basis von Kundenverhalten, Standort, Lifecycle-Ereignissen oder zentralen Stationen einer Customer-Journey adäquate und personalisierte Einladungen für einen In-App- oder SMS-Chat auslösen. Diese werden über Push-Nachrichten, In-App-Messages oder E-Mail zugestellt – natürlich in Echtzeit. Durch einen Fingertipp auf eine solche Nachricht werden Kunden entweder in der App oder über SMS mit einem Servicemitarbeiter verbunden, um in Echtzeit Unterstützung beim Einkauf oder einem Upgrade zu erhalten, Fragen oder Reklamationen zu beantworten oder ein Feedback-Gespräch zu führen.

Mit Airship Live Chat können Marketer proaktiv personalisierte Einladungen zu einem Echtzeit-Chat innerhalb der App oder per SMS auslösen und so automatisierte Customer Journeys aufbauen, die Konversionen und Kundenzufriedenheit steigern.

Dank Airship Live Chat können Marken schneller und einfacher als je zuvor 1:1-Kundenerlebnisse in Marketing, Vertrieb und Service in Gang setzen und den Customer-Lifetime-Value durch das optimierte Einkaufserlebnis steigern. Als Komponente von Airships Customer Engagement Plattform nutzt Airship Live Chat sowohl deren umfangreiche Verhaltensdaten als auch Funktionen wie Echtzeit-Automatisierung, Personalisierung und Journey-Optimierung, um eine Live-Konversation mit den Kunden im rechten Augenblick zu starten. Chat-Einladungen und Kunden-Antworten erscheinen als Thread-Nachrichten innerhalb des Live Chat Managers, einer zentralen Benutzeroberfläche, über die Vertriebs- und Service-Kollegen mit Kunden interagieren. Diese Teams gewinnen durch automatisierte Antworten auf häufige Fragen an Produktivität und Effizienz. Verknüpft mit weiteren Self-Service-Informationen sowie mit Textbausteinen für wiederkehrende Dialoge, lassen sich diese mit Hilfe vorhandener Kundendaten einfach personalisieren.

Neben der Bereitstellung außergewöhnlich effektiver 1:1-Dialoge kann Airship Live Chat sehr spezifische Anwendungsfälle begleiten:

  • den Kunden automatisiert auf deren bevorzugten Kanal begegnen, um einen Live Chat auszulösen, wenn sie bei der Ausführung entscheidender Schritte ins Stocken geraten … von unfertig ausgeführten Bestellungen über abgebrochene Einkäufe bis hin zu einer vergessenen Terminbuchung.
  • einen Live Chat-Link in die Mobile-Wallet-Quittungen integrieren, um eine Haustürlieferung, eine erweiterte Garantie oder eine mobile Bordkarte mit Concierge-Funktion anzubieten, wobei der transaktionsspezifische Kontext nach der Aktivierung an das verantwortliche Team weitergeleitet wird.
  • nach einem Kauf eine Mail oder SMS senden, die einen Live Chat-Link enthält, über den Kunden ganz einfach ein Upgrade ihres Abonnements vornehmen, automatische Vorratslieferungen festlegen oder sich für Treueprogramme anmelden und Feedback geben können.

„In einem weitgehend digital und mobil geprägten Jahr haben sich die Verbraucher damit angefreundet, Angebote ganz einfach zu vergleichen, neue Produkte und Dienstleistungen auszuprobieren und sich durch Abos oder Auto-Nachbestellungen an neue Anbieter zu binden. Das führte zu vielen Wechseln und neuen Kontakten.“ sagt Brett Caine, CEO und Präsident von Airship. „Was noch fehlt, ist die menschliche Komponente, bei der ein Dialog den Kunden hilft, einen Kauf richtig abzuschließen, Anmeldungen zu vervollständigen oder Service-Erfahrungen mitzuteilen. Airship Live Chat bündelt unsere mehr als zehnjährige Erfahrung im Bereich der mobilen Marketing-Automatisierung, um Unternehmen eine schnelle, einfache und kontextbezogene Möglichkeit zu bieten, Kundendialoge in Echtzeit zu starten und intensive digitale Verkaufs- und Service-Erlebnisse zu schaffen, die Umsätze steigern, die Zufriedenheit erhöhen sowie Loyalität und Fürsprache erzeugen.”

Kürzlich wurde Airship in The Forrester WaveTM: Mobile Engagement Automation, Q3 2020 als Leader eingestuft, mit der höchsten Punktzahl in der Kategorie Strategie und der zweithöchsten Punktzahl in der Kategorie Aktuelles Angebot.

Außerdem wurde Airship im zweiten Jahr in Folge in Gartners Gartner Magic Quadrant for Mobile Marketing Platforms am höchsten für seine Ausführungsfähigkeit und auch am weitesten für seine Vollständigkeit der Vision positioniert und erhielt in Gartners 2020 Critical Capabilities for Mobile Marketing Platforms die höchsten Produktbewertungen für alle drei Anwendungsfälle, einschließlich der Anwendungsfälle Akquisition, Engagement und Retention.

1Gartner “Magic Quadrant for Mobile Marketing Platforms” von Mike McGuire, Anna Maria Virzi, Joseph Enever, 26. October 2020.

2Gartner “Critical Capabilities for Mobile Marketing Platforms” von Mike McGuire, Anna Maria Virzi, Joseph Enever, 29. October 2020.

 

Gartner-Offenlegung
Gartner unterstützt keine Händler, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Rechercheveröffentlichungen dargestellt werden und rät Technologie-Nutzern nicht, nur die Händler mit den besten Bewertungen oder sonstigen Merkmalen zu nutzen. Die Forschungsarbeiten von Gartner stellen die Meinung der Forschungsabteilung bei Gartner dar und dürfen nicht als Angaben von Tatsachen verstanden werden. Gartner distanziert sich von jeglicher ausdrücklich oder implizit verstandenen Gewährleistung hinsichtlich dieser Recherchen, einschließlich jeglicher Gewährleistung in Bezug auf Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über Airship
Tausende der weltweit führenden Marken vertrauen Airship, wenn es darum geht, mit den Verbrauchern engere Verbindungen durch stark kontextbezogene und relevante Interaktionen einzugehen. Nur Airships Customer-Engagement-Plattform verfolgt einen datengesteuerten Mobile-first-Ansatz, der es Marken erlaubt, sich ganz auf die Menschen und ihre Bedürfnisse zu konzentrieren und nicht, welche Marketingkanäle sie nutzen sollten. Airship macht es viel einfacher und effektiver, den Customer-Lifetime-Wert in der Omnichannel-Ära zu steigern. Mit Billionen von Interaktionen, intelligent orchestriert über mobile Apps, mobile Wallets, SMS, Websites und E-Mails, optimiert Airship in vollem Maße die gesamte Customer Journey über alle digitalen Touchpoints hinweg.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.airship.com/de/, lesen Sie unseren Blog oder folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

 

 

 

 

 

Laura Schwarz steigt bei Airship auf

Die 35-Jährige bekleidet beim Customer-Engagement-Unternehmen Airship ab sofort eine neue Position: Als Director of Sales EMEA soll sie das Business-Potenzial weiter ausbauen.

Die Customer-Engagement-Plattform für große Marken Airship will ihre Marktführerschaft in der EMEA-Region weiter ausbauen und sowohl im Marktanteil als auch in ihrer Bekanntheit weiter wachsen. Um dieses Ziel konsequent zu verfolgen, legt das Unternehmen die Sales-Verantwortung in dieser Region in die Hände von Laura Schwarz, die ihre Kompetenz schon zuvor als Country Manager für Zentral- und Osteuropa bei Airship unter Beweis stellte, indem sie u.a. das Neugeschäft dieser Region verantwortete. Nun leitet sie das gesamte und über Europa verteilte Team von Vertriebsmitarbeitern vom Standort München aus und soll dem Wachstumsziel von Airship wichtige Impulse geben.

Laura Schwarz, Director of Sales EMEA bei Airship. Credits: Alexander Kreuzer.

Schwarz, die mehrere Sprachen spricht, blickt auf eine vielseitige Karriere mit unterschiedlichen Stationen zurück. Nach ihrem Studium des Internationalen Managements in Heidelberg gründete sie mit 22 Jahren zunächst ihr eigenes Unternehmen. Sie arbeitete für die Agenturen Havas und pilot, bevor sie den SaaS-Tech-Vertrieb für sich entdeckte und unter anderem für das britische Unicorn-Startup Powa Technologies den DACH-Markt erschloss. Vor ihrem Eintritt bei Airship war sie in unterschiedlichen Führungspositionen für Magnolia International, WEQ Global und Adobe tätig. Schwarz ist Mutter eines Sohnes, war lange Jahre alleinerziehend und engagiert sich seit 2017 außerhalb ihres Berufsalltags für andere Frauen u.a. über das Netzwerk Panda – „The Women Leadership Network“.

David King-Harris, VP Global Sales bei Airship: „Laura verfügt über eine sehr strategische Herangehensweise, Märkte aufzubauen. Das hat sie bereits in ihrer vorherigen Position eindrucksvoll unter Beweis gestellt und das Geschäft in der DACH-Region in kurzer Zeit signifikant hochgefahren. Es ist also nur konsequent, ihr nun die Verantwortung für die EMEA-Region in die Hände zu legen. Sie hat die Leidenschaft einer echten Führungskraft und das Team wird davon sowie von ihrem Ansatz zur strategischen Entwicklung neuer Geschäfte profitieren.

Laura Schwarz, Director of Sales EMEA: „Mein Ziel ist es, dass der Markt den Namen Airship mit herausragender Innovation und marktführender Technologie im Bereich des mobilen Marketings verbindet. Wir werden potenzielle Kunden während des Verkaufsprozesses wie gewohnt mit einem hohen Maß an Service und Sorgfalt beraten und damit das Vertrauen in unsere Organisation sukzessive weiter ausbauen.“

Über Airship
Tausende der weltweit führenden Marken vertrauen Airship, wenn es darum geht, mit den Verbrauchern engere Verbindungen durch stark kontextbezogene und relevante Interaktionen einzugehen. Nur Airships Customer-Engagement-Plattform verfolgt einen datengesteuerten Mobile-first-Ansatz, der es Marken erlaubt, sich ganz auf die Menschen und ihre Bedürfnisse zu konzentrieren und nicht, welche Marketingkanäle sie nutzen sollten. Airship macht es viel einfacher und effektiver, den Customer-Lifetime-Wert in der Omnichannel-Ära zu steigern.

Mit Billionen von Interaktionen, intelligent orchestriert über mobile Apps, mobile Wallets, SMS, Websites und E-Mails, optimiert Airship in vollem Maße die gesamte Customer Journey über alle digitalen Touchpoints hinweg. 

Für weitere Informationen besuchen Sie www.airship.com, lesen Sie unseren Blog oder folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

 

The State of Global Mobile Engagement 2020: Corona beflügelt die Nutzung von Mobile Apps

Der Report The State of Global Mobile Engagement 2020 von Airship stellt wichtige mobile Trends im Vorjahresvergleich bereit und zeigt die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die mobile App-Nutzung auf. Marketingentscheider erhalten so wertvolle Insights für ihre Planung und ein besseres Verständnis der aktuellen Trends.

Neue Zahlen zur mobilen Nutzung in Europa und der Welt: Airship, einer der führenden Anbieter im Bereich Customer Engagement, hat die Daten von Hunderten von Millionen einzelner aktiver App-Nutzer weltweit ausgewertet, um heraus zu finden, wie die Corona-Pandemie das Nutzerverhalten der Menschen beeinflusst hat. Dazu wurden zwei Studien ausgewertet und miteinander verglichen: eine aus der Zeit vor der Pandemie, bestehend aus Daten von Februar 2019 bis Februar 2020, und eine weitere von März bis Juni 2020. Damit möchte Airship einen Beitrag dazu leisten, die Veränderungen im mobilen Nutzungsverhalten und bei der App-Nutzung nach Beginn der Pandemie besser zu verstehen und Marketern so richtungsweisende mobile Trends aufzuzeigen. Der vollständige Report The State of Global Mobile Engagement 2020 steht sich hier zum Download bereit.

Location-Opt-In-Raten verzeichnen Wachstumstrend
Seit Beginn der Pandemie im März ist die durchschnittliche Nutzung von standortbezogenen Diensten jeden Monat gestiegen. Die durchschnittlichen Location-Opt-In-Raten, also die Anzahl der Nutzer, die ihren Standort über Apps freigeben, stiegen bis einschließlich Juni weltweit um satte 39 Prozent. Ein Wert, der seit 2018 nicht mehr erreicht wurde und mit Einführung der DSGVO rückläufig war — vor der Pandemie gingen diese Zahlen sogar um weitere 2,5 Prozent auf 7,7 Prozent zurück.

Mobile App-Nutzung hat während der Pandemie enorm zugelegt
Von März bis Juni stiegen sowohl die App-Öffnungsraten pro Nutzer als auch die durchschnittlichen direkten Öffnungsraten nach Erhalt einer Push-Nachricht weltweit um 29 Prozent gegenüber den Zahlen im Februar. Im Vergleich mit der Vorjahresanalyse zeigen die neuen Werte einen deutlichen Wachstumstrend auf. Zwar ist die globale App-Nutzung im letzten Jahr um 30 Prozent gestiegen, jedoch ging die durchschnittliche Anzahl der Öffnungsraten pro Nutzer um 28,5 Prozent zurück – global auf 17,6 App-Öffnungen pro Nutzer pro Monat. Ähnlich sanken die globalen durchschnittlichen Öffnungsraten von 6,44 Prozent auf 6,35 Prozent (-1,4 Prozent).

Starke regionale Unterschiede
Die Kennzahlen für das Engagement im Bereich mobiler Apps variieren auf regionaler Ebene, von reiferen Märkten bis hin zu sich schnell entwickelnden Mobile First-Märkten – sowie auch nach Branchen. Unter den 41 betrachteten Ländern ergaben sich von März bis Juni 2020 der höchste Zuwachs bei den Standort-Opt-In-Raten in Indien, Rumänien, Mexiko, Japan und Brasilien. Großbritannien folgt an sechster Stelle, die USA verzeichnen die neunthöchste Wachstumsrate. Zu den Ländern mit dem höchsten Wachstum in den durchschnittlichen direkten Öffnungsraten nach Erhalt einer Push-Nachricht zählen Südafrika (+147  Prozent), Österreich (+92 Prozent), Taiwan (+69 Prozent), Belgien (+64 Prozent) und Frankreich (+63 Prozent). Das heißt, Kunden zeigten eine deutlich höhere Bereitschaft, Push-Nachrichten von Marken zu öffnen und mit ihnen direkt zu interagieren.

Betrachtet man die App-Nutzung in Bezug auf Branchen, so verzeichnet der Einzelhandel mit 23,1 Prozent weiterhin die höchste Standort-Opt-In-Rate unter den zwölf in der Studie vertretenen Segmenten. In drei Zweigen haben sich die durchschnittlichen Standort-Opt-In-Raten von März bis Juni 2020 mehr als verdoppelt, und zwar im Bereich Medizin, Gesundheit und Fitness (+150 Prozent), Finanz- und Versicherungswesen (+128 Prozent) sowie Reisen und Verkehr (+116 Prozent).

Nördlichen und Westeuropäische Länder liegen bei der App-Nutzung vorne
Mit Blick auf Europa, zeigt sich, dass Nutzer innerhalb der nördlichen und westeuropäischen Länder wie Schweden, Dänemark und Belgien den höchsten Anstieg bei der Nutzung mobiler Apps verzeichnen. Die Anzahl der Apps, die während der Pandemie pro Nutzer geöffnet wurden, stieg um über 50 Prozent im Vergleich zu den Nutzergewohnheiten vor dem Lockdown. In Deutschland, Österreich und der Schweiz war der Anstieg deutlich geringer: Hier liegt die Schweiz mit knapp 35 Prozent vor Österreich (17,3 Prozent) und Deutschland bildet das Schlusslicht mit (15,7 Prozent).

Wenn man jedoch die direkten Öffnungsraten betrachtet, zeigt sich, dass sich die Statistiken in der DACH-Region verschieben: Österreich verzeichnet hier eine Wachstumsrate von über 90 Prozent, die Schweiz liegt bei 58,8 Prozent und Deutschland bei 42 Prozent. Daraus lässt sich schließen, dass die Verbraucher in diesen Ländern viel eher eine App zu öffnen, wenn sie durch eine Push-Benachrichtigung einer Marke dazu ermutigt werden.

„Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die Pandemie die Bedeutung von mobile weiter zementiert hat. Mit einem starken Wachstum bei der Nutzung von mobilen Apps und Öffnungsraten je Nutzer sowie dem höchsten Anstieg der Standort-Opt-in-Raten seit Jahren, vertrauen immer mehr Menschen auf den Informationsaustausch über Apps“, so Laura Schwarz, Regional Manager Central and Eastern Europe bei Airship. „Viele Verbraucher werden auch nach der Krise ihren Standort teilen, da sie wahrscheinlich neue Verhaltensweisen gelernt und für gut befunden haben und diese beibehalten werden. Marketing Teams sollten ihr Engagement im Bereich mobile weiter intensivieren und Lösungen und Anwendungsbeispiele implementieren, um die bereits hohen Kundenerwartungen an mobile Erlebnisse auch weiter zu erfüllen.“

Methodik
Die Benchmark-Studie von Airship analysiert aggregierte Verhaltensweisen globaler App-Nutzer, die im Februar 2019 (568 Millionen) und Februar 2020 (744 Millionen) aktiv waren und vergleicht sie mit allen aktiven Nutzern im Zeitraum von März bis Juni 2020. Mit einbezogen wurden Unterregionen und Industriesparten mit mindestens 10 Millionen Nutzern im Februar 2020. Für Länder lag der Mindestwert bei 1 Million Nutzer im gleichen Monat.

 

 

Über Airship:
Bekannte Marken aus aller Welt  vertrauen auf die Customer-Engagement-Plattform von Airship, um tiefgehendere Kundenbeziehungen zu knüpfen, indem sie relevante Nachrichten orchestriert über verschiedene Kanäle ausliefern. Airship wurde 2009 als Pionier für Push-Nachrichten gegründet. Heute stellt das Unternehmen Daten auf Nutzerebene, Engagement-Kanäle, KI-Orchestrierungen und -Dienste bereit, die Marken dabei helfen, Push-Nachrichten, E-Mails, SMS, In-App-Nachrichten, mobile Wallet Cards und mehr im genau richtigen Moment an genau die richtige Person zu liefern. Ziel dabei ist es, echtes Kundenvertrauen aufzubauen, das Engagement zu steigern, Aktionen anzukurbeln und die Wertschöpfung zu steigern.

Erfahren Sie mehr über unsere Customer-Engagement-Plattform, lesen Sie unseren Blog oder folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und Facebook.