Beiträge

Workation in Corona-Zeiten: 21TORR schickt MitarbeiterInnen ins Popup Office nach Reykjavík

2019 hat die Stuttgarter Digitalagentur 21TORR ein spannendes New Work-Experiment gewagt und für einige Wochen ein Popup Office in Kapstadt eröffnet.
Auf Südafrika sollte im letzten Jahr Island folgen. Daraus wurde aufgrund der Corona Pandemie leider nichts. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Jetzt geht das Popup Office in die zweite Runde.

Reykjavíks Startup-Mentalität verspricht viele frische Anregungen. Credit: Unsplash (gemeinfrei)

Um den MitarbeiterInnen erneut die Möglichkeit zu bieten, persönliche Interessen und Arbeit an einem besonderen Ort zu verbinden, geht das 21TORR Popup Office endlich in die zweite Runde. Die Wahl fiel auf Island, denn neben der außergewöhnlichen Natur und Kultur schlägt die progressive Technologie- und Digitalszene des Landes am Puls der Zeit und Reykjavíks Startup-Mentalität verspricht viele frische Anregungen für das Team der Digitalexperten.

„Um unseren Plan trotz der Widrigkeiten dieses Jahr Wirklichkeit werden zu lassen und maximale Sicherheit für alle zu garantieren, haben wir über die letzten Monate das Pandemie-Geschehen und den Umgang mit der Situation in Island permanent verfolgt“, erklärt Isabell Höffner, Chief Design Officer bei 21TORR. „Mit einer aktuellen Inzidenz von 10 sowie strengen Test- und Quarantänemaßnahmen im direkten Anschluss an die Einreise auf die Insel, stellt Island sicher, dass sich die Infektionen im Land auf ein weltweit vorbildliches Minimum beschränken.“

POPUP21 – wo Entdeckerlust auf Vorsicht trifft
Für einen Monat werden acht KollegInnen ihre Koffer packen und gemeinsam in Reykjavík leben, arbeiten und dort ihr Netzwerk erweitern. Das Team wohnt in einem Apartment im Zentrum der Stadt und arbeitet in einem separaten Coworking Space, um optimal in die isländische Lebens- und Arbeitskultur einzutauchen. Denn eines haben Corona sowie das erste Popup Office gelehrt: Eine klare Trennung von Wohnen und Arbeiten ist umso relevanter, wenn Home Office und Remote Work zum Status quo werden. Beides hat viele Vorteile – was sich während der Pandemie klar zeigte – dennoch tut es auch gut, wenn Arbeit und Freizeit räumlich getrennt sind.

Das Management von 21TORR sieht das Popup Office 2021 gerade in der aktuellen Situation als große Chance, wieder neue Impulse zu sammeln. Die Workation bietet dem Team vor Ort nicht nur die Möglichkeit, den Zusammenhalt zu stärken, viel über sich selbst und die KollegInnen zu lernen sowie ein außergewöhnliches Land zu erkunden. „Das Popup Office stellt zuallererst einen Kulturhorizont dar, der sowohl eine persönliche als auch berufliche Weiterbildung fördert. Die Digitalszene Reykjavíks ist großartig und so wissen wir natürlich, dass auch wir von den Eindrücken unseres Workation-Teams profitieren werden“, so Timo Günthner, Managing Director bei 21TORR. „Neue Inspirationen und Einblicke in eine andere Arbeits- und Lebensweise sind immer gewinnbringend. Nach einem Jahr Pandemie und eingeschränkter Bewegungsfreiheit vielleicht noch mehr als sonst.“

Hier schlägt das Popup-Team von 21TORR seine Zelte auf. Credit: B14 Rooms and Apartments.

Bedachter und klarer Umgang mit COVID-19
Der vorbildliche Umgang der Isländer mit COVID-19 schafft die bestmöglichen Voraussetzungen für das Popup Office in Reykjavík. Natürlich richtet sich das Team vor Ort nach den isländischen Vorsichtsmaßnahmen und geltenden Corona-Regeln. Zusätzlich wird der bedachte und klare Umgang mit dem Virus, den die Agentur in ihren Büros in Stuttgart, Reutlingen, Hamburg und Berlin pflegt, auch auf der Insel befolgt. So werden im Popup Office regelmäßige COVID-Schnelltests durchgeführt und sich an das bewährte Hygienekonzept (Desinfektionsmaßnahmen, Lüften etc.) von 21TORR gehalten. Man darf also gespannt sein, welche Erfahrungen das Team in diesen herausfordernden Zeiten macht und welche Learnings es nach Hause bringen wird.

Regelmäßige Einblicke mit Text, Bild und Videos gibt das Team auf den Social-Media-Kanälen von 21TORR sowie im POPUP21-Blog.

 

Über 21TORR
Seit 1994 gestaltet 21TORR den digitalen Wandel. Die unabhängige Agentur mit über 70 Strategen, Designern und Entwicklern und Büros in Stuttgart, Reutlingen, Hamburg und Berlin schafft herausragende digitale Erlebnisse. Für Menschen und Marken. Zu den Kunden zählen u.a. ABB, Blum, BOSCH, Deutsche Post DHL Group, HPE, HP Inc., Hugo Boss, Märklin, Porsche, Thonet und wewave. Aktuelles von 21TORR auch auf Instagram und LinkedIn.