Beiträge

Bloom gestaltet das Erscheinungsbild der Patient Blood Management Academy

Mit Herzblut für mehr Patientensicherheit. Die Kreativagentur überzeugte mit ihrem Design und hat den Auftritt zum Launch der erst kürzlich gegründeten Stiftung entworfen.  

München, 31. Juli 2018. Die neue Stiftung mit namhaften Experten aus Medizin, Selbstverwaltung, Krankenkassen, Krankenhaus und Gesundheitsökonomie hat sich das Ziel gesetzt, Patient Blood Management (PBM) deutschlandweit voranzutreiben. Die von der Vifor Pharma Deutschland GmbH ins Leben gerufene pbm Academy soll dazu beitragen, die Behandlungsqualität im deutschen Gesundheitswesen durch eine konsequentere Umsetzung von PBM zu erhöhen. Um der Stiftung ein einprägsames Gesicht zu geben, wurde Bloom damit beauftragt (Lead-Agentur ist Burson-Marsteller), ein passendes Erscheinungsbild zu gestalten. Die Kreativagentur mit Sitz in München und Nürnberg zeichnet ganzheitlich für die Kreation des neuen Auftritts verantwortlich – vom Logo über die Geschäftsausstattung bis hin zur Website.

Das neue Logo, eine Kombination aus Blutstropfen und Spirale, wirkt lebendig und modern. In Verbindung mit den drei prägnanten Buchstaben PBM und dem Namens-Schriftzug vermittelt es gleichzeitig Seriosität und spricht eine breite Zielgruppe an. Es ist in allen Off- und Online-Kanälen einsetzbar und soll langfristig PBM als Qualitätsindikator implementieren. Die frisch gelaunchte Website enthält alle wichtigen Fakten für relevante Stakeholder und informiert über Mitglieder und Beirat, Förderprogramme und Fortbildungsmöglichkeiten.

„Wir freuen uns sehr mit dem Auftritt für die pbm Academy einen Beitrag geleistet zu haben, um die Chancen für eine flächendeckende Einführung von PBM zu erhöhen”, so Hans-Peter Hösl, Managing Partner bei Bloom. „Bei der Umsetzung in kürzester Zeit kam uns unsere fundierte Erfahrung im Healthcare-Bereich zugute.“

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_01.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_02.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_04.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_06.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Kaufland setzt auf OneTwoSocial

Die Social-Media-Agentur überzeugt im Pitch und bringt ab sofort frischen Wind in die Social-Media-Welt der Lebensmittel-Einzelhandelskette. Im Fokus stehen emotionale Bildwelten und tagesaktuelle Posts.

München, 11. Juli 2018. Der Name Kaufland steht für ein Wohlfühl-Einkaufserlebnis und den engen Kontakt zum Kunden. Nicht nur offline, sondern auch in den sozialen Medien. Um diese Nähe zur Zielgruppe weiter auszubauen, bekommt das Einzelhandelsunternehmen ab sofort Unterstützung von der Agentur OneTwoSocial. Die Social-Media-Experten haben es sich zum Ziel gesetzt, den Facebook-Channel des Unternehmens durch eigens produzierten, bildstarken und passgenauen Content sowie innovative Formate voranzutreiben. Nach vorangegangenem Pitch erarbeiten sie eine umfassende Social-Media-Strategie für den Kanal und übernehmen die redaktionelle Betreuung.

Tagesaktuelle, kreative Postings, die situativ und individuell auf aktuelle Trends und kundenspezifische Inhalte angepasst sind, stehen im Mittelpunkt der Zusammenarbeit. So sollen nicht nur Awareness und Engagement generiert, sondern auch die Herzen der Community noch enger an Kaufland gebunden werden. Damit zählt die Einzelhandelskette in Social Media zu den Vorreitern der Branche. Zusätzlich laden Post-Claims wie zum Beispiel „Gute Woche“ zum Wohlfühlen ein und begleiten die Fans durch den Alltag.

„Facebook ist nach wie vor eine enorm wichtige Plattform für Unternehmen, um die Fans und Kunden noch stärker an sich zu binden. Dazu sind kreative Posts und innovative Formate unerlässlich. Der Bereich Food bietet hier viele spannende Möglichkeiten“, erklärt Helge Ruff, Geschäftsführer von OneTwoSocial. „Wir freuen uns, dass wir Kaufland beim strategischen Ausbau dieses Branding-Kanals unterstützen dürfen.“

Kaufland betreibt bundesweit rund 660 Filialen und beschäftigt rund 75.000 Mitarbeiter. Mit durchschnittlich 30.000 Artikeln bietet das Unternehmen ein großes Sortiment an Lebensmitteln, dabei liegt der Fokus auf den Frischeabteilungen Obst und Gemüse, Molkereiprodukten sowie Fleisch, Wurst, Käse und Fisch. Das Unternehmen ist Teil der Schwarz Gruppe, die zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland gehört. Kaufland hat seinen Sitz in Neckarsulm, Baden-Württemberg.

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/OneTwoSocial_Helge-Ruff_quer.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über OneTwoSocial:
OneTwoSocial arbeitet passgenau mit versierten Spezialisten und achtet auf eine schlanke Struktur und Abwicklungsqualität. Die Agentur besteht aus kreativen Köpfen des Social Marketings, ausgezeichneten Community Managern, erfahrenen Programmierern, Redaktionsspezialisten und smarten Beratern. Zu den Auftraggebern zählen unter anderem: Sky Deutschland, Zee.One, Kentucky Fried Chicken, Versicherungskammer Bayern, Universal Channel, Syfy, 13th Street, DMG Mori, Kaufland, MAHAG, HSE24 und viele weitere.
Weitere Informationen unter: www.onetwosocial.de

 

Schwäbisch Hall baut auf 21TORR

Die Digitalagentur setzte sich im Pitch durch und betreut nun Deutschlands größte Bausparkasse als Online-Agentur.

Stuttgart, 30. Mai 2018. Mit 7,3 Mio. Kunden ist Schwäbisch Hall die größte Bausparkasse Deutschlands und zählt auch in der Baufinanzierung zu den führenden Anbietern. Im Mittelpunkt steht die qualifizierte Beratung und Betreuung der Kunden auf ihrem Weg in die eigenen vier Wände. Diese soll auch online ausgebaut und um weitere kundenorientierte, digitale Services ergänzt werden. Dafür setzt Schwäbisch Hall nun unter anderem auf 21TORR. Die Agentur überzeugte im Pitch und ist künftig für Beratung und Weiterentwicklung der Webpräsenz https://www.schwaebisch-hall.de sowie Konzeption und Umsetzung von Online-Projekten und Cross-Channel-Kampagnen verantwortlich.

So begleiten die Stuttgarter Digitalexperten die Vermarktung des digitalen Self-Service-Portals „MEIN KONTO“. Dieses ermöglicht den Kunden eine einfache, schnelle und bequeme Vertragsverwaltung samt exklusiven Einkaufsvorteilen in ausgewählten Online-Shops. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad des Angebots zu steigern und neue Nutzer dafür zu begeistern. Die zielgruppenspezifischen Kommunikationsmaßnahmen werden dabei strategisch optimiert. Zugleich sollen speziell entwickelte Online-Formate genutzt werden, um den Außendienst und die Volks- und Raiffeisenbanken optimal zu integrieren.

„Wir möchten unseren Kunden genau die digitalen Angebote zur Verfügung stellen, die sie wirklich benötigen. Nun geht es darum, unsere Online-Services noch breiter bekannt zu machen“, erklärt Daniel Colucci, Teamleiter Online Marketing bei Schwäbisch Hall. „21TORR hat uns mit ihrem inhaltlichen und gestalterischen Konzept überzeugt.“

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/05/Fuchs_Pose_8.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 


[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/05/logo_BSH.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über 21TORR:
Als Digitalagentur gestaltet 21TORR den Wandel. Seit 1994 – seit es online gibt – mit Büros in Hamburg, Stuttgart und Reutlingen sowie 95 Mitarbeitern. Darunter Strategen, Markenexperten, Designer und Entwickler. Als Agentur für den digitalen Wandel schafft 21TORR Erfahrungen und realisiert Lösungen. Immer neu, immer anders, immer digital. Zu den Kunden zählen u.a. ABB, BASF, Blum, Bauknecht, Bosch, congstar, Festool, HPE, HP Inc., Märklin, Porsche, TeamViewer, THONET und das ZDF.
Aktuelles von 21TORR auch auf Facebook, Twitter, Instagram und im Newsletter.

 

oddity ist neuer Social-Media-Partner von Kärcher

Die digitale Kommunikationsagentur überzeugt im Screening und unterstützt den führenden Anbieter für Reinigungstechnik ab sofort bei der internationalen Social-Media-Kommunikation.

Berlin, 15. Mai 2018. Mit der Alfred Kärcher GmbH & Co KG darf sich oddity über einen neuen Kunden freuen. Die Agentur erarbeitet für das Unternehmen für Reinigungstechnik mit Sitz in Winnenden eine umfassende Social-Media-Strategie, die weltweit zum Einsatz kommen soll. Außerdem erarbeitet sie länderübergreifende Social-Media-Kampagnen.

Neben strategischer Beratung, Social-Media-Marketing und Campaigning umfasst der Etat auch die Konzeption und Produktion von digitalem Content. Im Fokus stehen die smarte Produktion digitaler Bewegtbild-Formate sowie datengetriebenes Marketing. Durch odditys Kompetenz im Bereich Channel Marketing sollen die Kunden zielgenau auf den passenden Kanälen angesprochen werden und im richtigen Moment die für sie relevanten Botschaften erhalten.

Bei der Umsetzung der Kampagnen wird auf die unterschiedlichen Kulturkreise und Zielgruppenbedürfnisse der jeweiligen Märkte geachtet. Die regionale Kommunikation im asiatischen Raum unterstützt oddity zusätzlich mit dem in 2016 gegründeten Standort in Taipeh.

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/01/oddity_logo.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine digitale, unabhängige Kommunikationsagentur mit 150 Köpfen und fünf Standorten: Stuttgart, Berlin, Köln, Taipei und Belgrad. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Was alle Mitarbeiter verbindet, ist der Glaube an Relevanz, Bedürfnisorientierung und Liebe zum Detail. Zu den Kunden zählen unter anderem: Daimler, dm-drogerie markt, Dr Pepper, Fein, Fraport, Krombacher, Nestlé FELIX, Tchibo, Trumpf, The Walt Disney Company, Weleda, WWF Deutschland und XING. Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

5 auf einen Streich: Sassenbach Advertising überzeugt BSH

Die Münchener Kreativagentur setzt sich im Pitch durch und betreut ab sofort die BSH Hausgeräte Service GmbH und damit den Werkskundendienst, der markenübergreifend für die Global-Brands Bosch, Siemens, Constructa, Gaggenau und Neff tätig ist.

München, 11. April 2018. Nachdem Sassenbach Advertising erst im Februar die Neugründung der eigenen digitalen Unit Sassenbach.Digital unter der Leitung von Martin Kurtz verkündete, gelingt den Münchnern nun der nächste Coup: Die Kreativagentur sichert sich den Kommunikations-Etat des Werkskundendienstes der BSH Hausgeräte Service GmbH. In ihr bündelt Europas größter Hausgerätehersteller seine gesamten Aktivitäten im Aftersales-Bereich, also rund um die Themen Service, Ersatzteile und Zubehör. Dabei werden nicht nur Kunden der namensgebenden Premium-Brands Bosch und Siemens betreut, sondern auch jene von Constructa und Neff sowie die besonders anspruchsvolle Klientel der High-End-Marke Gaggenau. Insbesondere in die Transformation von analogen zu digitalen Lösungen soll verstärkt investiert werden.

In dem Pitch, der der Agenturentscheidung vorausging, konnte die Münchner Kreativagentur vor allem mit einem ausgeklügelten 360-Grad-Konzept sowie ihrem starken digitalen Fokus punkten. Der Etat umfasst die Betreuung des Service-Bereichs markenübergreifend unter der Marke BSH mit den globalen Brands Bosch, Siemens, Constructa, Gaggenau und Neff. Dabei zeichnet Sassenbach Advertising als Lead Agentur nicht nur umfassend für die strategische Beratung, Kreation und Umsetzung, sondern auch für die Kommunikation auf allen B2B- und B2C-Kanälen verantwortlich. So sollen der Abverkauf von Zubehör und Ersatzteilen gesteigert, Käufer gezielt angesprochen und den Kunden ein optimales Service-Erlebnis geboten werden.

„Unser Kundenservice ist nach dem Kauf der erste und direkte Ansprechpartner für den Endverbraucher. Hierfür haben wir einen Partner gesucht, der ausgeprägte Markenkompetenz und Technikverständnis vereint“, erklärt Stephan Schneider, Marketingleiter von BSH. „Das Team von Sassenbach Advertising hat uns mit seiner ganzheitlichen Sichtweise und dem stark digital getriebenen, strategischen Ansatz überzeugt.“

Sassenbach-Geschäftsführer Peter Metz freut sich: „Wir sind stolz, ein solches Markenschwergewicht wie BSH bei uns begrüßen zu dürfen. Für uns und speziell für die Kollegen von Sassenbach.Digital ist es eine spannende Herausforderung, gerade die Kunden, die mit dem Kaufabschluss beim Handelspartner bisher medial fast verloren gehen, zu reaktivieren und langfristig an die Premiummarken der BSH-Gruppe zu binden.“

Peter Metz, Geschäftsführer von Sassenbach Advertising

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/12/Sassenbach_Peter_Metz_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Sassenbach Advertising:
Sassenbach Advertising ist eine der renommiertesten Kreativagenturen in München und ist auch in Köln mit einem Standort vertreten. Neben Full-Service schreibt sich die Agentur auch Full-Know-how auf die Fahne und betreut ihre Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation umfassend. Die Leistungsbereiche umfassen neben klassischer Werbung auch Designkonzepte, Direktmarketing und PoS-Strategien. Der Ableger Sassenbach.Digital bietet unter anderem Online-Marketing, Websites und Apps, Social Media und Content Marketing. Zu den Auftraggebern zählen: Audi, AutoScout24, Bayerische Oberlandbahn (BOB), Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, Bet3000, C. Bertelsmann Verlag, BRAX, Energie Südbayern, Harley-Davidson, KUKA, Marco Polo Reisen, Paramount, Renault Trucks, Sky, Sony Music, Studiosus Reisen, Universum Film und Volkswagen. Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de und www.sassenbach.digital

 

coma holt sich den Social-Media-Etat von SportScheck

Die Münchner Digitalagentur setzt sich im Pitch durch und betreut Deutschlands führenden Sportfachhändler ab sofort als Lead Agentur im Bereich Social Media.

München, 06. März 2018. In deutschlandweit 19 Filialen bietet SportScheck alles was das Athleten-Herz begehrt: Neben kompetenter Beratung und einem breiten Sortiment für Outdoor, Fitness, Fußball, Wintersport und vielem mehr, finden Sportbegeisterte hier auch zahlreiche Services wie eine Laufbandanalyse oder die individuelle Anpassung von Ski- und Wanderschuhen. Ein moderner Online-Shop und Events wie der SportScheck RUN runden das Angebot ab. Gemeinsam mit der coma AG sollen die Fans in den sozialen Medien noch passender angesprochen und für die Marke begeistert werden. Die Münchner sichern sich den Etat nach vorangegangenem Pitch und betreuen den zur Otto Group gehörenden Sportfachhändler ab sofort mit einem 8-köpfigen Team vom Münchner Standort aus.

Dabei zeichnen sie neben der strategischen Beratung auch für die Aussteuerung von Kampagnen und das Social-Ad-Management verantwortlich. Hinzu kommt die Entwicklung eines umfassenden Redaktionskonzepts für den SportScheck Blog, Facebook, Instagram und die speziell bei der Sport- und Fitness-Community beliebte Plattform Strava. Außerdem produziert coma auf die jeweiligen Kanäle zugeschnittene Social Videos, die die Abenteuerlust der Sportler wecken und sie noch tiefer in die Welt von SportScheck eintauchen lassen sollen.

„Der Austausch mit unserer Community ist ein wichtiger Eckpfeiler unserer Kommunikationsstrategie, den wir in Zukunft mit genau den richtigen Inhalten und Formaten noch weiter ausbauen möchten“, sagt Paul Stahala, Bereichsleiter Marketing bei SportScheck. „Die coma AG hat unser Selbstverständnis als Marke genau verstanden und uns mit ihrer redaktionellen Expertise und viel Herzblut überzeugt.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.sportscheck.com/presse/images/paul-stahala-591763/

 

Über coma:
Die coma AG mit Sitz in München bietet seit 1999 Lösungen in allen Fragen rund um Online-Marketing: Von Social Media Strategie, Erstellung von Webseiten und Online-Werbemitteln bis hin zu Mobile Apps. Die zwei Units comaBUZZ und comaDEV bieten mit ihren Spezialisten im jeweiligen Bereich Leistungen auf Top-Niveau. coma ist Berater in Analyse, Strategie, Kreation und technischer Umsetzung. Der Claim „Digital.Menschen.Begeistern.“ spiegelt die Philosophie der Agentur wider, denn die Menschen und die Begeisterung für digitale Ideen stehen bei coma immer im Mittelpunkt. Für Tempo entwickelt coma digitale Kampagnen und verantwortet den Social Media Auftritt. Auch Saturn und Webasto setzen seit vielen Jahren auf die Kompetenzen der coma AG. Zu den Kunden zählen außerdem Mammut, Philip Morris, Demak Up und der Deutsche Alpenverein.
Weitere Informationen unter: www.coma.de

 

PR-Etat: KOSCHADE PR kommuniziert für Treedom

München, 05. März 2018. KOSCHADE PR, spezialisiert auf PR für Agenturen und Unternehmen der Digitalbranche, betreut ab sofort den Kommunikationsetat von Treedom in der DACH-Region. Der Schwerpunkt liegt auf der Etablierung der digitalen CSR-Plattform von Treedom, um Marken, Unternehmen und Verbrauchern einen einfachen Zugang zu Green Engagement zu bieten.

Mit seinem innovativen Tool für glaubhafte digitale Aufforstung will das Social Startup das Bäume-Pflanzen spielerisch ins 21. Jahrhundert bringen. Mit nur wenigen Klicks können Kunden über die Treedom-Plattform transparent Bäume pflanzen und einen eigenen Unternehmenswald aufbauen. Dabei wird jeder gewählte Baum im Rahmen eines weltweit ökologisch sinnvollen Projekts von einem Kleinbauern vor Ort gepflanzt, fotografiert und geolokalisiert. Das Besondere: Die Bäume erhalten ihr eigenes, gebrandetes Social-Media-Profil, über das die Community verfolgen kann, wie aus kleinen Setzlingen große starke Bäume werden. Dank des partizipativen Ansatzes und des emotionalen Green Storytellings machen die Bäume von Treedom Menschen neugierig, beziehen sie ein, und bieten sich gleichzeitig als Mittel für Kommunikation und Marketing für Unternehmen an, die sich im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) engagieren möchten. Dabei lassen sich umweltbewusst verschiedenste Ziele erreichen – von der reinen Marken- über Employer-Branding- bis hin zur Engagement- Kampagne ist alles möglich. Natürlich können Endverbraucher auch direkt über die Plattform einen Baum Pflanzen oder per E-Mail verschenken – inklusive persönlicher Grußkarte.

So wurden seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2010 in Florenz mehr als 405.000 Bäume in neun Projektländern mit über 23.800 Kleinbauern gepflanzt. Seit 2017 ist Treedom nun auch in Deutschland vertreten. Die Bäume bringen neben ökologischen Benefits für unseren Planeten, auch sozialen und wirtschaftlichen Nutzen für die lokalen Communities. Mit diesem Geschäftsmodell ist Treedom seit 2014 Teil der Certified B Corporations, einem Unternehmensnetzwerk, das sich durch positivem Wirken auszeichnet.

„Marketingziele kann man heute auch auf rundum grüne Weise erreichen. Kunden wie H&M, San Benedetto oder PayPal haben bereits erkannt, dass das Bäumepflanzen mit Treedom nicht nur ein einzigartiges Erlebnis ist, sondern auch ihre Botschaften transportiert“, erklärt Jaron Pazi, Country Manager DACH bei Treedom. „Mit KOSCHADE PR haben wir genau den richtigen Partner für unsere PR-Arbeit gefunden, da die Agentur unser Produkt sofort verstanden hat und mit der Fachpresse bestens vernetzt ist.“

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/03/Treedom-Community.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/03/Copia-di-_DSC0410.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/03/09_Treedom_foto_stampa.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Die Riem Arcaden starten mit Bloom ins neue Jahr

Die agile Kreativagentur überzeugt im Pitch und entwickelt ab sofort einen emotionalen Markenauftritt sowie ein innovatives Kommunikationskonzept für das Münchner Shoppingcenter.

München, 02. März 2018. Die Riem Arcaden im Münchner Osten sind für ihre zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten bekannt. Die All-in-One-Shopping-Destination ist bei den Konsumenten für ihr vielseitiges Angebot beliebt: Neben trendigen Fashion-, Beauty- und Multimedia-Shops finden diese hier auch beliebte Lebensmittelhändler und Drogeriemärkte sowie einladende Cafés und Street-Food-Restaurants. Im März wird ein weiteres Gebäude auf insgesamt 20.000 Quadratmeter Fläche eröffnet.

Um die USPs ideal nach außen zu kommunizieren und sich für die Zukunft stark zu positionieren, vertraut das Center ab sofort auf die strategische und kreative Kompetenz von Bloom. Die Agentur mit Sitz in München und Nürnberg setzte sich im Pitch gegen mehrere Wettbewerber durch und entwickelt sowohl einen aufmerksamkeitsstarken Markenauftritt als auch ein passgenaues Kommunikationskonzept. Im Zuge dessen soll die Marke weiterentwickelt und emotional aufgeladen werden. Ziel ist es, den Wiedererkennungswert auf allen Kanälen signifikant zu steigern. Außerdem umfasst der 6-stellige Etat die Entwicklung und Umsetzung von Kampagnen zu allen wichtigen Events, Neueröffnungen und Highlights im Jahr 2018. Die ersten Ergebnisse werden pünktlich zur Neueröffnung im März zu sehen sein.

„Für die Riem Arcaden entwickeln wir ein differenzierendes und neuartiges Kommunikationskonzept. Statt Full Service konzentrieren wir uns dabei auf Full Thinking – also auf die individuelle und gesamtheitliche Analyse der Situation aus einer strategischen Perspektive heraus. Dafür haben wir ein Expertenteam zusammengestellt, sodass eine maßgeschneiderte Marketinglösung und damit ein hoher Wiedererkennungseffekt der Markenkampagnen gewährleistet wird“, sagt Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom, München.

Die Riem Arcaden gehören zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland von Union Investment und werden von der mfi Shopping Center Management GmbH, Teil der Unibail-Rodamco Group GmbH, betrieben. Unibail-Rodamco SE wurde 1968 gegründet und ist Europas größtes börsennotiertes Unternehmen im Bereich Gewerbeimmobilien. Die Gruppe hat Standorte in elf EU-Ländern und verfügt über ein Bestandsportfolio von 43,1 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017).

Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/03/Holger-Wiesenfarth_Bloom_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

oddity übernimmt den Lead für Eau Thermale Avène und weitere Pierre Fabre Dermo-Kosmetik Marken in Deutschland

Die Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH entscheiden sich nach einem Chemistry Prozess für oddity. Die Agentur unterstützt Pierre Fabre Dermo-Kosmetik ab sofort bei der digitalen Transformation des Deutschlandgeschäfts.

Stuttgart, 27. Februar 2018. Mit innovativen Lösungen und ausgebildeten Fachkräften aus dem Gesundheitsbereich trägt die Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH, eines der weltweit größten Dermokosmetik-Unternehmen mit Sitz in Frankreich, zum Wohlbefinden ihrer Kunden bei – von der Gesundheit bis zur Schönheit. Zum Markenportfolio gehören neben der für ihre wirksamen Thermalwasser-Produkte bekannten Hautpflegemarke Eau Thermale Avène auch die Haute Coiffure Haarpflegemarke René Furterer sowie die Dermokosmetik-Marken A-Derma, Ducray und Pierre Fabre Dermatologie. Um sich digital neu aufzustellen und noch stärker auf sich aufmerksam zu machen, vertraut Pierre Fabre Dermo-Kosmetik auf die einschlägige Expertise von oddity. Im Chemistry Prozess setzte sich die digitale Kommunikationsagentur gegen mehrere Wettbewerber durch und sichert sich den Etat.

Als Lead Agentur begleitet oddity sämtliche Pierre Fabre Dermo-Kosmetik Marken deutschlandweit ganzheitlich beim digitalen Wandel. Im ersten Schritt liegt der Fokus dabei auf digitalen Maßnahmen. Die Stuttgarter zeichnen nicht nur für das gesamte Social-Media- und Channel-Marketing verantwortlich, sondern werden auch eine moderne E-Commerce- und Digital-Strategie mitentwickeln. Dadurch sollen Kunden noch zielgerichteter angesprochen und Pierre Fabre Dermo-Kosmetik langfristig zu einem starken Player im Handel der Zukunft aufgebaut werden.

„Die gesamte Pierre Fabre Dermo-Kosmetik entwickelt sich konsequent weiter, um auch im digitalen Zeitalter zu den relevanten Marken im Dermokosmetik-Bereich zu zählen“, erklärt Frank Boegner, Geschäftsführer von oddity, Stuttgart. „Als Agentur finden wir das sehr spannend und freuen uns, Pierre Fabre und so spannende Marken wie Avène dabei strategisch begleiten zu dürfen.“

Frank Boegner, Geschäftsführer von oddity, Stuttgart

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/02/oddity_FrankBoegner.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 


[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/01/oddity_logo.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine digitale, unabhängige Kommunikationsagentur mit 150 Köpfen und fünf Standorten: Stuttgart, Berlin, Köln, Taipei und Belgrad. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Was alle Mitarbeiter verbindet, ist der Glaube an Relevanz, Bedürfnisorientierung und Liebe zum Detail. Zu den Kunden zählen unter anderem: Daimler, dm-drogerie markt, Dr Pepper, Fein, Fraport, Krombacher, Nestlé FELIX, Tchibo, Trumpf, The Walt Disney Company, Weleda, WWF Deutschland und XING. Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

Gespür für Stein: Zeichen & Wunder macht die Werte der Marke Godelmann sichtbar

Die Münchner Brand Design Company sichert sich den Auftrag per Direktvergabe und entwickelt einen so authentischen wie emotionalen Auftritt für den Marktführer.

München, 08. Februar 2018. Die Historie von Godelmann ist eine Erfolgsgeschichte über drei Generationen hinweg: Mit unerschöpflicher Experimentierfreude, jahrzehntelangem Know-how und leidenschaftlicher Begeisterung für den Werkstoff Beton, erfindet das Familienunternehmen sich und seine Produkte immer wieder neu. Um seine Position als Marktführer zu stärken und seine Kompetenzen in Zukunft noch klarer zu kommunizieren, vertraut Godelmann ab sofort auf die strategische und kreative Expertise von Zeichen & Wunder.

Im Anschluss an gemeinsame Workshops zur Justierung der Markenidentität, entwickelten die Münchner Markenstrategen im ersten Schritt den unverwechselbaren Claim „Die Stein-Erfinder“. Dieser formuliert ganz klar, was Godelmann ausmacht: nämlich Erfindergeist und Innovationskraft. Zugleich kommuniziert der Claim aber auch das Kundenversprechen: nämlich den individuellen Stein für individuelle Bedürfnisse.

Im zweiten Schritt überarbeitet und vereinheitlicht Zeichen & Wunder das Corporate Design. Logo, Schriftzug und Farbigkeit haben bereits neue Gestalt angenommen. Eine emotionale Bildsprache und ein anspruchsvolles Design, das zu den mehrfach ausgezeichneten Godelmann-Produkten passt, werden langfristig in allen Kanälen zum Einsatz kommen. Und sowohl B2C- als auch B2B-Kunden in Print, Online oder im Raum noch mehr für das überraschend feinsinnige Thema Stein begeistern.

„Der Mittelstand erkennt mehr und mehr, wie wichtig ein professioneller und dem Markenkern entsprechender Auftritt ist. Godelmann ist hier sicherlich einmal mehr der Branchen-Vorreiter“, erklärt Marcus von Hausen, geschäftsführender Gesellschafter von Zeichen & Wunder. „Umso mehr freuen wir uns über die aktuelle und zukünftige Zusammenarbeit mit diesem designaffinen Qualitätsunternehmen.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/zeichenundwunder-godelmann-brand-design-presse.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet Brand Consulting und Brand Design. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt, gehört mit 47 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2016 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMW i, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Landeshauptstadt München, SAP, Naturkundemuseum BIOTOPIA, und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de