Beiträge

Bloom sorgt für einen gelungenen Markenauftritt von METEONOMIQS

Mithilfe von Data Science und exakten Wetterdaten hat wetter.com, der Marktführer unter den deutschsprachigen Online-Wetterportalen, ein B2B Data Solutions-Angebot entwickelt, das passgenaue Vorhersagen für Abverkäufe und Kundenströme liefert. Um diesem zu einem gelungenen Auftritt zu verhelfen, haben die Kreativen von Bloom die Positionierung, das Naming und Corporate Design entwickelt.

Ist der Umsatzrückgang wirklich auf das Sommerwetter zurückzuführen? Wie setzt man Wetter-Targeting erfolgreich ein? Welche Produkte gehen bei dieser Witterung besonders gut? Hilfe bei der Beantwortung solcher Fragen erhalten Marketer, Retailer und E-Commerce-Anbieter durch das auf Basis von KI entwickelte Data Solutions-Angebot METEONOMIQS von wetter.com. Um die neue Marke passend auszurichten und möglichst punktgenau im Markt zu positionieren, hat das Unternehmen die Kreativagentur Bloom aus München mit der Positionierung, dem Naming und dem Corporate Design des Portfolios beauftragt.

Bloom startete diesen Prozess mit Hilfe seines selbstentwickelten Brand-Masterplan-Ansatzes, der zunächst die Zielgruppen tiefgehend und granular analysiert. Auf Basis dessen gestaltete die Agentur im Anschluss die zentralen Parameter der Marke und die Brand Idea. Der Name der Marke ist gerade bei einem so innovativen Angebot ein zentrales Kommunikationsinstrument; er steht zum einen für Sicherheit und Wissenschaftlichkeit, zum anderen für den wirtschaftlichen Aspekt des Angebots. Mit METEONOMIQS fanden die Kreativen einen Namen, der diesen Aspekt punktgenau zum Ausdruck bringt (Link Film Entstehung des Namens) und der das Fundament des Markenauftritts bildet: Die Farben Rot und Blau stehen für die Schwankungen, die das Wetter für uns bereithält, die stilisierten Isobaren und Wetterfronten stehen für Exaktheit und Dynamik. Ergänzt wurde der prägnante Look mit einem treffsicheren Messaging.

Dr. Stefan Bornemann, COO wetter.com: „METEONOMIQS steht klar für die Verbindung von Meteorologie, Economy und Data Intelligence. Bloom hat unseren Weg von Beginn an stringent und zielgerichtet begleitet – und das immer mit hoher Qualität.“

 

 

 

 

Über Bloom:

Bloom ist die agile Kreativberatungsagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 50 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Apollo Optik, Friedhelm Loh Group, küchenquelle, Novartis, Payone, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern, Washtec sowie Zarges. Weitere Informationen unter: https://bloomproject.de/.

Bloom Nürnberg überzeugt Startup RetInSight

Die Agentur Bloom mit Sitz in Nürnberg und München freut sich über einen Neukunden: Das Startup aus Wien RetInSight hat eine innovative Software für den medizinischen Bereich entwickelt. Für den Auftritt der Marke hat Bloom nun ein Logo gestaltet.

RetInSight mit Sitz in Wien hat eine innovative Software für die OCT*-Analyse zum Screening und Monitoring von Netzhauterkrankungen entwickelt. Deren Vorteil: Mit Hilfe von KI-Algorithmen können die OCT-Bilder in Zukunft automatisch, schnell und präzise ausgewertet werden. Netzhauterkrankungen lassen sich so früher erkennen und erheblich besser therapieren. Bloom, die für den neuen Markenauftritt nun ein innovatives Logo entwickelt haben, betreuen damit neben Hemovent bereits den zweiten Kunden aus dem Segment Medizintechnik.

 

 

 

 

 

Eva Maria Engelbrecht, Geschäftsführerin Bloom Nürnberg: „Der Job eines guten Logos besteht darin, neben einer visuellen Identität auch die DNA einer Marke oder eines Unternehmens zu transportieren. Für RetInsight haben wir daher den USP – die Auswertung dreidimensionaler (OCT-)Bilder mittels KI – in eine optisch einzigartige Wort-Bildmarke verpackt.“

Die Bildmarke stellt in Form einer Halbkugel ein stilisiertes Auge dar. Die räumliche Anmutung verdeutlicht die Analyse in der dritten Dimension, kleine farbige Punkte erinnern an eine Iris. Darüber hinaus machen die besondere Typographie der Wortmarke die beiden Namensbestandteile „Retina“ und „Insight“ deutlich, die kursive Schreibweise die Dynamik und Innovationskraft des Unternehmens. Weiterer integraler Bestandteil des Logos ist der Claim „AI to Eye“, der die Besonderheit von RetInSight auf den Punkt bringt: den Einsatz künstlicher Intelligenz fürs Auge.

 

 

 

 

 

Zum Einsatz kommt das neue Logo vorerst auf den RetInSight Visitenkarten. Dabei zeigt es bereits als zentraler Bestandteil des Markenbildes seine Gestaltungskraft und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

*OCT: Optische Kohärenz Tomographie. Ein Instrument, mit dem Augenärzte in sehr kurzer Zeit völlig unschädlich das Auge genau vermessen können.

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativberatungsagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 60 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Apollo Optik, eon, Friedhelm Loh Group, küchenquelle, Novartis, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern, Washtec sowie Zarges. Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de