Beiträge

Starke Flasche im Fokus: TOWA startet Digital-Kampagne für ALPLA

Der führende Hersteller innovativer Kunststoff-Verpackungen möchte eine andere Perspektive in die sehr einseitig geführte Diskussion über die Verwendung von Plastik bringen. Unterstützung holt sich ALPLA dazu von seiner Digital-Lead-Agentur TOWA, die mit zahlreichen Maßnahmen für den Dreh in der Wahrnehmung sorgen soll.

PET-Verpackungen sind besser als ihr Ruf und überzeugen zur Überraschung Vieler auch beim Thema Nachhaltigkeit. Um diese Message bekannt zu machen, haben sich die Digitalspezialisten von TOWA mit den Slogans „Starke Flasche“ und „Sichere Flasche“ eine breit angelegte Kampagne ausgedacht, die Kunden und Verbraucher auf die Potenziale von Kunststoff aufmerksam machen sollen. Im Fokus stehen dabei vor allem junge Erwachsene und Familien, die über unterschiedliche Kampagnenmotive sowie die Seiten https://www.starke-flasche.at/ http://www.sichere-flasche.at mit Beispielen aus dem Alltag zielgruppenspezifisch auf das Thema aufmerksam gemacht werden sollen. „Starke Flasche“ und „Sichere Flasche“ gehören dabei zu einer Reihe von Kampagnen, die ALPLA seit Anfang 2021 in Mexiko, Brasilien, Polen, Rumänien, Italien und bald auch in Deutschland gemeinsam mit verschiedenen Agenturen durchführt, um mit den Klischees über Kunststoff aufzuräumen und den Endkonsumenten die großen Vorteile näherzubringen.

Greift den Umgang mit Kunststoff unterhaltsam auf: Die Digitalkampagne von TOWA für ALPLA.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemäß der Zielgruppe greifen die Experten von TOWA bei der österreichischen Kampagne dazu auf konkrete Lebenssituationen im Umgang mit Kunststoff zurück und bereiten diese zum Teil unterhaltsam, zum Teil informativ auf. Oft spielen die einzelnen Motive auf der Meta-Ebene mit gängigen Vorurteilen wie etwa „Glas und Papier sind doch viel umweltfreundlicher, oder?“ – um dann im Nachgang darüber aufzuklären, dass das so nicht ganz stimmt. Um maximale Reichweite für die Botschaften zu erzielen, laufen die Display- und Instream-Ads auf Facebook, Instagram, YouTube, TikTok und Snapchat sowie österreichweit in Mediatheken. Dabei liegen sowohl die Konzeption, Kreation, Mediaplanung und -optimierung sowie auch das Kampagnen-Monitoring bei den Digitalspezialisten von TOWA.

Kampagnenmaterial:
https://www.youtube.com/watch?v=3PLjQgopnHw

 

Über TOWA
Der Digitalpartner TOWA mit Sitz in Wien und Bregenz unterstützt seine Kunden bei der digitalen Transformation: von der Strategie über die digitale Produktentwicklung bis hin zu digitalem Marketing und Vertriebslösungen. Das agile Team aus rund 80 Digital Natives entwickelt maßgeschneiderte Lösungen für Kunden wie ALPLA, Haberkorn, Hilti, Gebrüder Weiss, der Bank für Tirol und Vorarlberg, Haberkorn, Pfeifer und  Salzburg AG. Im eCommerce-Bereich ist TOWA Partner des Technologie-Frameworks Spryker sowie Partner von Salesforce, HubSpot sowie weiteren Software-Anbietern und unterstützt damit den Mittelstand und die Industrie mit Fokus auf B2B. Im aktuellen Ranking der Digitalagenturen Österreichs belegt TOWA Platz 4.

Über die ALPLA Group
ALPLA gehört zu den führenden Unternehmen für Kunststoffverpackungen. Rund 21.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter produzieren weltweit an 178 Standorten in 45 Ländern maßgeschneiderte Verpackungssysteme, Flaschen, Verschlüsse und Spritzgussteile. Die Anwendungsbereiche der Qualitätsverpackungen sind vielfältig: Nahrungsmittel und Getränke, Kosmetik- und Pflegeprodukte, Haushaltsreiniger, Wasch- und Putzmittel, Arzneimittel, Motoröl und Schmiermittel. ALPLA betreibt eigene Recyclinganlagen für PET und HDPE in Österreich, Polen, Mexiko, Italien und Spanien und in Form von Joint Ventures auch in Mexiko und Deutschland. Weitere Projekte befinden sich international in der Umsetzung.

 

VAUDE setzt auf TOWA

Der nachhaltige und innovative Outdoorausrüster VAUDE vertraut den Digitalexperten aus Bregenz eine umfangreiche Digitalkampagne für neun europäische Länder an.

Das in Tettnang am Bodensee sesshafte deutsche Familienunternehmen will seinen Markenauftritt in den Märkten Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien, Niederlande, Schweden, Norwegen und Finnland deutlich stärken und setzt deshalb auf die Expertise von TOWA.  Die Spezialisten für digitales Marketing haben dazu ein Beratungsmandat sowie die Konzeption der Kampagne übernommen. Darüber hinaus zeichnen sie auch für die Kreation und Entwicklung verantwortlich. Die Kampagne, die am 1. April startet, läuft bis Dezember auf YouTube, Google, Facebook und Instagram. Im Fokus stehen dabei zunächst die Sommer-Themen Mountainbike, Commuting und Wandern sowie die dazu passenden Outdoor-Produkte. VAUDE setzt sowohl in der Produktentwicklung als auch als Marke stark auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Auf Produktseite gestaltet VAUDE sowohl die gesamte Lieferkette als auch den Lebenszyklus der Produkte konsequent nach ökologischen und fairen Gesichtspunkten.

TOWA stellt für VAUDE die Produkte in den Fokus und inszeniert diese zielgruppengerecht und individuell für jeden Kanal. Um die jeweils passende Ansprache zu finden, hat TOWA im Vorfeld umfassende Tests in den einzelnen Kanälen durchgeführt. Auf diese Weise ist eine maßgeschneiderte Ansprache und hohe Sichtbarkeit in allen Social Media-Zielgruppen gewährleistet. Ziel der Kampagne ist neben der Steigerung der Markenbekanntheit auch eine Stärkung der Abverkäufe – sowohl online als auch bei den Händlern vor Ort.

 

 

 

 

 

 

 

Manfred Meindl, Leiter Internationales Marketing & Digital Services bei VAUDE: „Wir wollen uns als Marke jetzt soweit stärken, sodass wir nach der Krise mit unseren Handelspartnern den gemeinsamen erfolgreichen Weg weitergehen können. Deswegen haben wir in der Kampagne neben Marke und Produkten auch die Händler vor Ort integriert. TOWA hat diese Anforderungen auf die unterschiedlichen Ausgangspositionen in den Ländern sehr gut umgesetzt.“

 

 

 

 

 

 

Die österreichische Digitalagentur TOWA mit Sitz in Bregenz und Wien unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation: Von der Strategie bis hin zur digitalen Produktentwicklung und Kreativkampagnen entwickeln agile Teams aus rund 85 Digital Natives maßgeschneiderte Lösungen für seine Kunden. Zu diesen zählen u.a. Haberkorn, Doppelmayr, Pfeifer, Estably, ALPLA, und WKO, aber auch Hochland, Salzburg AG, Daimler und adidas.