Beiträge

Bloom sorgt für einen gelungenen Markenauftritt von METEONOMIQS

Mithilfe von Data Science und exakten Wetterdaten hat wetter.com, der Marktführer unter den deutschsprachigen Online-Wetterportalen, ein B2B Data Solutions-Angebot entwickelt, das passgenaue Vorhersagen für Abverkäufe und Kundenströme liefert. Um diesem zu einem gelungenen Auftritt zu verhelfen, haben die Kreativen von Bloom die Positionierung, das Naming und Corporate Design entwickelt.

Ist der Umsatzrückgang wirklich auf das Sommerwetter zurückzuführen? Wie setzt man Wetter-Targeting erfolgreich ein? Welche Produkte gehen bei dieser Witterung besonders gut? Hilfe bei der Beantwortung solcher Fragen erhalten Marketer, Retailer und E-Commerce-Anbieter durch das auf Basis von KI entwickelte Data Solutions-Angebot METEONOMIQS von wetter.com. Um die neue Marke passend auszurichten und möglichst punktgenau im Markt zu positionieren, hat das Unternehmen die Kreativagentur Bloom aus München mit der Positionierung, dem Naming und dem Corporate Design des Portfolios beauftragt.

Bloom startete diesen Prozess mit Hilfe seines selbstentwickelten Brand-Masterplan-Ansatzes, der zunächst die Zielgruppen tiefgehend und granular analysiert. Auf Basis dessen gestaltete die Agentur im Anschluss die zentralen Parameter der Marke und die Brand Idea. Der Name der Marke ist gerade bei einem so innovativen Angebot ein zentrales Kommunikationsinstrument; er steht zum einen für Sicherheit und Wissenschaftlichkeit, zum anderen für den wirtschaftlichen Aspekt des Angebots. Mit METEONOMIQS fanden die Kreativen einen Namen, der diesen Aspekt punktgenau zum Ausdruck bringt (Link Film Entstehung des Namens) und der das Fundament des Markenauftritts bildet: Die Farben Rot und Blau stehen für die Schwankungen, die das Wetter für uns bereithält, die stilisierten Isobaren und Wetterfronten stehen für Exaktheit und Dynamik. Ergänzt wurde der prägnante Look mit einem treffsicheren Messaging.

Dr. Stefan Bornemann, COO wetter.com: „METEONOMIQS steht klar für die Verbindung von Meteorologie, Economy und Data Intelligence. Bloom hat unseren Weg von Beginn an stringent und zielgerichtet begleitet – und das immer mit hoher Qualität.“

 

 

 

 

Über Bloom:

Bloom ist die agile Kreativberatungsagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 50 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Apollo Optik, Friedhelm Loh Group, küchenquelle, Novartis, Payone, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern, Washtec sowie Zarges. Weitere Informationen unter: https://bloomproject.de/.

Gelungener Auftakt für die Monotype Brand Days

Orientierung für Marken in einer segmentierten Kommunikationswelt: Am 22. September 2017 fiel in Berlin der Startschuss für eine neue Eventreihe, die sich den Themen Markenkommunikation und digitales Branding widmet. Der erste Brand Day fand im bis auf den letzten Platz gefüllten Meistersaal der Hansastudios in Berlin statt.

Berlin, 27. September 2017 – Die digitale Gestaltung von Marken steht in einer Zeit des Umbruchs vor großen Herausforderungen. Jürgen Siebert, Marketingdirektor von Monotype und Programmdirektor des Brand Days, präsentierte Top-Agenturen und Marken, die gemeinsam im 30-Minuten-Takt aktuelle Projekte vorstellten.

Digitale Disruption verdrängt bislang erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen
Der Hamburger Kreativstratege und Keynote-Sprecher Michael Grübbeling beschrieb den Paradigmenwechsel, weg vom Besitz hin zum Nutzen der Dinge. Marken wie Audi legen ihr digitales Corporate-Design in die Cloud, frei zugänglich auf Open-Source-Basis. Budgets wandern an die Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunde. Supermarktkassen ersetzen Banken. Das Handy diagnostiziert unsere Gesundheit. Webinare ersetzen die Bildung im Klassenraum. Für Unternehmen und Agenturen bedeutet dies: neue Denkweisen akzeptieren und praktizieren.

Wie Penny umsatzstärkster Discounter wurde
Das Redesign des Discounters Penny stellten Katrin Niesen und Norbert Möller von der Peter Schmidt Group vor. Die Zusammenarbeit begann vor fünf Jahren und beinhaltet sowohl das Erscheinungsbild des Marktes als auch das Branding für 160 Eigenmarken. »Schwerpunkt auf den Kassenzetteln vieler Penny-Märkte waren Alkohol und Zigaretten. Das wollten wir drehen«, beschreibt Katrin Niesen die Situation vor dem Rebranding. 2014 und 2015 wurde Penny umsatzstärkster Discounter.

Reichweite kann man kaufen. Kontakte sind echt
Deutschlands größte Drogeriemarkt-Kette dm ist auf Erfolgskurs und denkt an die Zukunft: Wie erreicht man die Generation Y? Janine Nemec von der Digitalagentur oddity und Kathrin Knapp vom dm-drogerie markt berichteten über den Weg der Marke in die sozialen Netze. »Wir sind nicht stolz auf 37 Millionen Reach, aber 1,5 Millionen Kontakte machen uns glücklich. Reichweite kann man kaufen. Kontakte sind echt.«

Die von Bloggerinnen zusammengestellten Produkt-Boxen hatten eine organische Reichweite von 20 Millionen Aufrufen. Binnen weniger Stunden waren die 2.500 Boxen online ausverkauft, 180.000 gingen danach in den Filialen über den Tresen. Janine Nemecs Fazit: »Social ist mehr als ein Add-on das man so mitmacht.«

Warum KMS gerne mit Corporate-Font-Spezialisten arbeitet
Die Rolle von Schriften für unterschiedliche Branding-Projekte beleuchten Patrick Märki vom KMS Team und Hendrik Weber, Type Director bei Monotype. Märki erklärte: »Schriften sind wie Gesichter, vom Aufbau alle gleich, und trotzdem jedes unverwechselbar.« Hendrik Weber beschreibt das Briefing für die Entwicklung der Bentley-Exklusivschrift so: »Der Auftraggeber: Ingenieure mit modernem Technikverständnis. Der Bentley-Fahrer: Ein Fan traditioneller Werte. Die Typografie? Englisch. Tradition und Moderne? Es sind die Zwischentöne, auf die es ankommt.«

Das Runde muss ins Eckige
Die Bundesliga DFL vertritt die Interessen von 36 Fußball-Vereinen und verwertet deren Rechte am Bild. Seit 2010 entwickelt die Hamburger Agentur Mutabor die internationale und digitale Corporate Identity für die Medienmarke. Mutabor-Chef Heinrich Paravicini beschreibt die dezentralen Strukturen bei Vereinen und Medienpartnern und einen konsistenten Markenaufbau als Herausforderung.

Filling the GAP. Verstehen, in Frage stellen und verändern
Beharrlichkeit in einer Markensituation mit eingeschränkter gestalterischer Freiheit kennzeichnet auch das letzte Projekt, das auf dem Brand Day vorgestellt wurde: Fernando Sagastume, Interbrand Madrid, und Cristina Espinosa, Gómez-Acebo & Pombo (GA_P), präsentierten das Rebranding für eine Spanische Anwaltskanzlei. Gerade abgeschlossen erhielt das Projekt bereits mehrere Designpreise, darunter den Reddot Design Award. Die Financial Times bezeichnete Gómez-Acebo & Pombo als innovativste Anwaltskanzlei Europas.

Der nächste Brand Day findet am 27. Oktober in der Staatsgalerie in Stuttgart statt.

Für weitere Informationen folgen Sie uns auf Twitter (@TYPOBER) oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/Brand-Day-Berlin-KMS-Monotype-Hendrik-Weber.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/Brand-Day-Berlin-Meistersaal.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/DFL-Siebert-Paravicini.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/Brand-Day-Berlin-Penny-Meistersaal.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/Brand-Day-Berlin-DM-Nemec-Knapp-2.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/GA_P-Siebert-Sagastume-Espinosa.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/Brand-Day-Berlin-Grübbeling-3.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

 

SUPERMONACO bringt McCruit an den Start

McCruit will als innovatives Dienstleistungsunternehmen den deutschen Recruiting-Markt aufmischen. Der Name ist dabei Programm: Vier standardisierte Komplettangebote zu einem attraktiven Preis. SUPERMONACO hat zunächst die Marke positioniert, das CI entwickelt und die Webseite gelauncht.

München, 25. Oktober 2016. Die McCruit GmbH ist ein Allround-Personalberatungsdienstleister der Firmenkunden bei jeder Form von Personalsuche und Personalauswahl unterstützt. Dabei setzt McCruit auf ein standardisiertes Komplettangebot, welches die wichtigsten Personalberatungsdienstleistungen auf hohem Qualitätsniveau zu einem sehr attraktiven Preis anbietet. McCruit strebt nach der Preisführerschaft in allen Dienstleistungssegmenten. Dieser Ansatz ist für den HR-Markt in Deutschland völlig neu.

Verantwortliche Lead-Agentur ist SUPERMONACO. Die Münchner Werber haben nach einem Markenworkshop die Marke positioniert und das dazu passende Branding entwickelt.

Erster Schritt war das Logo. Es symbolisiert ein Radar, mit einem McCruit Magenta Sektor auf einer petrolfarbigen Kreisfläche. Der dynamische Suche-und-Finden Prozess wird auf der Website durch eine Logoanimation spielerisch zum Leben erweckt. Die Farbgebung ist gezielt kräftig, um sich im Markt klar und auffällig zu platzieren.

Die entwickelte Website funktioniert als One-Pager und vergibt den nötigen Content mit bester Usability und verzichtet passend zur Marke auf überflüssige Spielereien. Die auffällige Farbgebung wird konsequent weitergeführt und lenkt die Aufmerksamkeit stets auf den Content.

„Wir sind super zufrieden mit unserem Auftritt“, so Christoph Ferner, Gründer von McCruit. „SUPERMONACO hat uns überzeugt immer noch einen Schritt mutiger zu sein, das passt bestens zu uns als Unternehmen.“

Nach Logo, Website und Geschäftsausstattung sind weitere Maßnahmen geplant, die dem gemeinsam erarbeiteten Marketingplan folgen.

 

mcr_presse_geschaeftsaustattung_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/MCR_Presse_Geschäftsaustattung.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

mcr_presse_web_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/MCR_Presse_Web.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Kampagnensteckbrief:
Kunde: McCruit
Christoph Ferner
Agentur: SUPERMONACO, München
Leistungen: Strategie, CI/CD, Geschäftsausstattung, Website Gestaltung und Programmierung
Jörg Adams, Geschäftsführer Beratung
Peter Amann, Geschäftsführer Kreation Text
Sven Achatz, Geschäftsführer Kreation Art
Stefan Hempel, CD
Programmierung: Helion Media GmbH
Daniel Birke

 

Über SUPERMONACO:
SUPERMONACO ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur mit Sitz im Herzen Münchens. Für nationale und internationale Kunden entwickeln und realisieren die kreativen Werber Ideen und Strategien, die Marken schärfen und voranbringen. Alle Konzepte entstehen medienübergreifend und folgen dem Motto: „Super ist bei allem, was wir machen, unser Anspruch.“ Dabei ist den drei Inhabern Jörg Adams, Peter Amann und Sven Achatz besonders wichtig, dass sie bei jedem Projekt von Anfang an mit dabei sind – nicht nur im Meeting sondern auch am Machen. Zu den aktuellen Kunden zählen Bosch Hausgeräte, Constructa, JT Touristik, Triflex, TRUMPF, Roche und Wall Street English. Weitere Informationen unter: www.supermonaco.com

 

„90 Jahre Brotzeit“ – Zeichen & Wunder entwickelt Jubiläumskampagne für Bäckerei Zöttl

Leistungen
Gesamtkonzeption
Logo und Erscheinungsbild
Konzeption und Text
Bildrecherche

Die Aufgabe
Die Bäckerei Zöttl ist ein traditionsreicher Familienbetrieb mit über 40 Filialen in München. Zeichen & Wunder hat das Erscheinungsbild der 150 jährigen Brotmanufaktur modernisiert und ihre Leidenschaft für das Bäckerhandwerk in den markanten Claim „täglich Brot“ übersetzt.
In diesem Jahr wurde Zeichen & Wunder damit beauftragt, eine Jubiläumskampagne für das sympathische Unternehmen mit dem hohen Qualitätsanspruch zu entwickeln – denn die Bäckerei Zöttl wird 90 Jahre alt. Und dieses Jubiläum gilt es zu feiern!

Die Idee
Anlässlich des Geburtstages entwickelte Zeichen & Wunder den Claim „90 Jahre Brotzeit“, der als Inspiration für die gesamte Kampagne dient. Die übergreifende Kommunikationsidee zeigt daher Bilder aus neun Jahrzehnten Brotkultur. Echte Motive aus den privaten Fotokisten der Zöttl Mitarbeiter greifen den Gedanken auf, dass die Brotzeit die schönste Zeit des Tages ist.

Die Umsetzung
Eine Vielzahl an Jubiläumsmaßnahmen feiert den Geburtstag in den Filialen: Großflächige Plakate mit Brotzeit-Motiven bringen die Zöttl-Kunden emotional mit dem Thema in Berührung. Ein neu gestaltetes Jubiläums-Siegel ist auf Brottüten, auf der Brotseide und auf Buttons für die Mitarbeiter zu sehen. Ergänzt wird die Kampagne durch Postkarten, Jubiläumsaufkleber, Stofftaschen, ein eigenes Brotrelief für ein Jubiläumsbrot und Jubiläumsstörer für Bildleisten und auf Fahrzeugen. Mehr Brotzeit geht wirklich nicht: Herzlichen Glückwunsch!

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit: http://www.zeichenundwunder.de/downloads/baeckerei-zoettl-zuw-jubilaeums-kampagne-90-jahre.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführer Irmgard Hesse, Marcus von Hausen und Julia Peglow-Peters. Die Brand Designer haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Besondere zu entdecken und spürbar zu machen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit knapp 50 Mitarbeitern zu den TOP 15 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Zu den Kunden zählen u. a. BMW und BMWi, München Tourismus, KONEN, reisenthel, SAP, Sporthaus Schuster und GORE-TEX. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de