Beiträge

Brand Talks Zürich: Markenführung in dynamischen Märkten und Organisationen

Wegweisende Agenturen und Marken präsentieren aktuelle Brand-Cases

Auch in diesem Herbst machen die Monotype Brand Talks wieder Station in Zürich. Am 24. Oktober treffen sich rund 200 Besucher im Kraftwerk, wo renommierte Agenturen und Marken die Bühne betreten werden, darunter Aperto, COBE, MetaDesign, KMS TEAM und Strichpunkt von Seiten der Agenturen, sowie Migros, Munich RE, ABB Group, Deutscher Fußballbund und die Zürcher Kantonalbank auf Markenseite. Die Brand Talks, gestartet 2017 in Berlin, sind ein international bedeutendes Events für die Verknüpfung von Design und Business.

»Nachdem im letzten Jahr die 100 Tickets in wenigen Tagen vergriffen waren, haben wir für das kommende Event die Raumkapazität verdoppelt.« berichtet der Brand Talks-Kurator und -Moderator Jürgen Siebert, Marketing Director bei Monotype. »Die Menge der Vorträge und deren professionelle Qualität bleiben unverändert.« Doch die Mischung der Themen sein vielfältiger als vor 12 Monaten: von Konsumer-Marken über Finanzdienstleister bis hin zum Sportverband … und die Wiedergeburt der Schrift Helvetica kommt ebenfalls zur Sprache.

Den exklusiven Abschluss setzt die US-Schriftexpertin Mary Catherine Pflug aus Boston, die seit 2017 die Trends der Schriftenwelt mit einer umfangreichen jährlichen Umfrage beleuchtet. In diesem Jahr beteiligten sich rund 18.000 Personen an der Befragung, die erst vor wenigen Stunden endete. Bei den Brand Talks Zürich wird Pflug erste Ergebnisse der 2020-Studie vorlegen und unter anderem die Bedeutung von Font-Cloud-Services beleuchten, die Beliebtheit von Google-Fonts sowie stilistische Trends einordnen.

Noch gibt es ein paar Tickets für die Brand Talks Zürich. Buchungen nimmt die Brand Talks-Website entgegen, wo auch das Programm und die Sprecher-Kurzbiografien zu finden sind.

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/10/Brand-Talks.jpg” ]

BU: Brand Talks Berlin: KMS-TEAM und Škoda präsentieren das neue Corporate Design des Autoherstellers.

Über Monotype:
Monotype bietet das Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische, eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/. Folge Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

TYPO Berlin 2018: Fünf starke Gründe für einen Besuch

Über 70 Vorträge, Top-Agenturen und Kreativ-Studios auf fünf Bühnen, Workshops und Fachdiskussionen im Haus der Kulturen der Welt plus fünf weitere gute Gründe, warum auch Unentschlossene noch schnell ein Ticket für die TYPO Berlin vom 17. bis 19. Mai 2018 buchen sollten.

Berlin, 09. April 2018. – Vorträge internationaler Kreativ-Stars auf fünf Bühnen, sich vernetzen und austauschen – dies alles in einer außergewöhnliche Location, das ist die TYPO Berlin 2018, Europas renommierteste Konferenz für visuelle Kommunikation. Unter dem Motto »Trigger« bietet die TYPO auch in diesem Jahr Orientierung und Weiterbildung durch die Auftritte namhafter internationaler Sprecherinnen und Sprecher. Das allein sind schon gute Gründe für einen Besuch, doch es gibt noch mehr:

#1: Die neuen Talent Talks
Mit den Talent Talks am ersten Konferenztag bringt die TYPO Berlin erstmals eine Riege junger, internationaler Designstudios auf die Bühne, darunter Actual Source (Provo, USA), Specht Studio (Antwerpen), Alexis Mark (Kopenhagen), We Became Aware (Genf) und Team Thursday (Rotterdam). Ihre frischen und visionären Ideen entstehen nicht nur im stillen Kämmerlein, sondern in Coworking-Spaces, bei Hackathons, Barcamps oder über Kollaboration im digitalen Raum. Im 30-Minuten-Rhythmus präsentieren die acht Studios ihre jüngsten Projekte, moderiert von der Talent-Talks-Kuratorin Prof. Kali Nikitas (Los Angeles).

#2: Die zweiten Brand Talks
Ihre Premiere war ein Programmhöhepunkt im letzten Jahr: Renommierte Marken und Agenturen demonstrierten im 30-Minuten-Takt, wie digitales Branding heute funktioniert und welche Faktoren über Erfolg und Misserfolg der Markenführung entscheiden. Nun gehen die Brand Talks in die zweite Runde, erneut kuratiert und moderiert vom TYPO-Programmchef und Monotype-Marketing-Director Jürgen Siebert. Neu dabei sind sowohl deutsche Top-Agenturen (Meta Design, Martin et Karczinski, EdenSpiekermann, diesdas.digital) als auch internationale Schwergewichte, wie Interbrand und Superunion. Sie präsentieren unter anderem mit comdirect, E.ON, Nivea, Bahlsen, BASF, Nürnberger, Helios, Tencent und weiteren Marken. Den Abschlussvortrag im großen Saal hält der Chief Digital Officer der Volkswagen Gruppe, Johann Jungwirth.

#3: Lehrreiche Workshops
Auch in der 23. Ausgabe der internationalen Design-Konferenz sorgen täglich Workshops für den praktischen Ausgleich zum Vortragsprogramm. Ob kalligrafische Grundlagen, Handlettering oder Drucktechniken – die Auswahl ist groß. Die jeweils zweistündigen Workshops sind im Ticketpreis enthalten (Plätze allerdings begrenzt). Eigens für Kreative im Bereich Branding wurde der zweistündige Logo-Workshop des US-Designers Aaron James Draplin angesetzt, dessen einprägsame Wortmarken und Warenzeichen – unter anderem für Esquire, Ford, Burton und Obama – weltweit anerkannt sind.

#4: Networking, Inspiration und Austausch
Auf der TYPO trifft sich die internationale Designszene. Neben den Vorträgen inspirieren jede Menge Side-kicks und Get-Togethers zum Austausch mit Besuchern, Sprechern, Kollegen und Experten. Wie immer enden die drei Tage am Samstag mit der großen TYPO Night, diesmal am Alexanderplatz in Berlins Mitte. Ihre Pforten sind nicht nur für registrierte Besucher geöffnet, sondern auch für Gäste; Tickets for Friends gibt es an der Abendkasse.

#5: Hohes Konferenz-Niveau 
In der TYPO Hall und Show gibt es Simultanübersetzungen der Vorträge auf Deutsch und Englisch. Mit Mittags- und Kaffeesnacks an den Konferenztagen, Welcome-Bag mit nützlichen Infos und Tools sowie freiem Wi-Fi starten die Besucher gut in die Konferenz. Registrierte Besucher können sich über die MyTYPO-Funktion schon vorab ihr maßgeschneidertes Programm zusammenstellen. Zur Orientierung ist jedes Event auf den fünf Bühnen mit Labels gekennzeichnet: Branding, Inspiration, Know-how und Typografie.

 

Wichtiger Hinweis für Journalisten: Wir benötigen Ihre Registrierung!
Journalisten können sich ab sofort über das Akkreditierungsformular auf der Website für die TYPO Berlin akkreditieren. Die Anmeldefrist endet am 15. April 2018. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

 

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@TYPOBER) und Facebook oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.typotalks.com/berlin/de/2018/presse/

Hier geht’s zum Programm:
https://www.typotalks.com/berlin/de/2018/programm/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_de_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2018: Five good reasons to attend

More than 70 lectures, top agencies and creative studios on five stages, workshops and round tables at the House of World Cultures, and five more good reasons why the undecided should quickly book a ticket for TYPO Berlin from May 17 – 19, 2018.

Berlin, April 09, 2018. – Presentations by star creatives on five stages, opportunities for networking and information exchange, and all of it at an extraordinary venue – that’s TYPO Berlin 2018, Europe’s best-known conference on visual communication. This year’s TYPO, “Trigger”, once again provides orientation and ongoing education with the appearances of well-known international speakers. That alone would be a good reason to attend; but there’s even more:

#1: The new Talent Talks
With the Talent Talks segment on the first day of the conference, TYPO Berlin is putting a team of young, international design studios onstage for the first time, including Actual Source (Provo, Utah, USA), Specht Studio (Antwerp), Alexis Mark (Copenhagen), We Became Aware (Geneva) and Team Thursday (Rotterdam). Their fresh and visionary ideas are not born only in private, but also in co-working spaces, hackathons, BarCamps, and via online collaboration. At 30-minute intervals, the eight studios will present their most recent projects; the event will be moderated by Talent Talks curator Prof. Kali Nikitas (Los Angeles).

#2: The second round of Brand Talks
The debut of this segment was a highlight of last year’s programme. At 30-minute intervals, renowned brands and agencies take to the stage to talk about how digital branding works these days, and which factors can have a decisive influence on the success or failure of brand management. Now the Brand Talks enter the ring for the second time, once again curated and moderated by TYPO conference director and Monotype marketing director Jürgen Siebert. New this year will be top German agencies (Meta Design, Martin et Karczinski, EdenSpiekermann, diesdas.digital), as well as international heavyweights such as Interbrand and Superunion. They’ll be presenting alongside brands such as E.ON, Nivea, Bahlsen, BASF, Nürnberger, Helios, and Tencent, among others. Johann Jungwirth, chief digital officer of the Volkswagen Group, will give the closing lecture.

#3: Instructive workshops
In addition to the programme of lectures, the 23rd edition of the international design conference will include daily workshops that offer a practical hands-on experience. From the basics of calligraphy, to hand-lettering or printing techniques – the selection is vast. The two-hour workshops are included in the price of your ticket (however spaces are limited). The two-hour logo workshop with American designer Aaron James Draplin is specifically directed at creatives in the branding segment; Draplin’s catchy slogans and logos – for, among others, Esquire, Ford, Burton, and Obama – are recognised worldwide.

#4: Networking, inspiration, and information swapping
TYPO is where the international design scene meets and greets. In addition to the scheduled presentations, a variety of side-bar events and get-togethers provide forums for exchange with visitors, speakers, colleagues, and experts. As always, the three days wrap up on Saturday with the big TYPO Night party, happening this year at Alexanderplatz in the centre of Berlin. The doors are open not just to registered attendees, but also for guests; tickets for friends will be available at the box office.

#5: A high-end conference
Simultaneous interpreters in the TYPO Hall and Show will provide German and English via headset. A ticket includes lunch and coffee on conference days, as well as a welcome package containing useful information and tools; free wi-fi is also available. Registered visitors can use the MyTYPO function to put together an individually tailored schedule for the conference. To help visitors choose, every event in each of the five spaces is labelled with one of these categories – Branding, Inspiration, Know-how, or Typography.

 

Important note for journalists: you must register!
Journalists can apply for press credentials for TYPO Berlin beginning immediately at the website. Press registration closes on 15 April, 2018. Press credentials will be issued only to journalists covering the event for recognized outlets. Please attach verification of this to your application for accreditation.

 

For more information, follow TYPO Berlin on Twitter (@TYPOBER) and Facebook, or subscribe to the TYPO-Newsletter.

 

Pictures and press materials are available for download here:
https://www.typotalks.com/berlin/2018/press/

For the complete programme, click here:
https://www.typotalks.com/berlin/2018/schedule/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_en_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Top-Manager, Markenikonen und ein Logo-Papst auf der TYPO Berlin 2018

Unter dem Motto »Trigger« holt die TYPO Berlin vom 17. bis 19. Mai wieder prominente Referenten auf insgesamt fünf Bühnen. Führende Agenturen und starke Marken geben im Rahmen der Brand Talks Einblick ins digitale Branding und die ganzheitliche Markenführung. Der US-Design-Star Draplin steuert Präsentation plus Workshop bei.

Berlin, 30. Januar 2018. – Die Premiere der eintägigen Brand Talks auf der letzten TYPO Berlin waren ein großer Erfolg. Deshalb schickt TYPO-Veranstalter Monotype das Talkformat als »Brand Day« on Tour: Demnächst macht dieser Halt in Köln (23. Februar) und London (1. März). Auf der TYPO 2018 gehen die Brand Talks in die zweite Runde, wieder mit aktuellen Fallbeispielen, hochrangigen Marken und Agenturen und nun auch auf mehreren Bühnen.

Volkswagen, Persil und weitere Branchengrößen auf der Bühne
Das Herz der Brand Talks bilden die 12 aufeinanderfolgenden Präsentationen am zweiten TYPO-Tag im Theatersaal des Haus der Kulturen der Welt: Referate im 30-Minuten-Takt, sechs Stunden konzentrierter Wissenstransfer. Neben einigen Agenturen vom letzten Jahr (Interbrand, Strichpunkt, Mutabor, KMS Team) werden MetaDesign, diesdas.digital und wirDesign erstmals die Bühne betreten, mit ihren Auftraggebern E.ON, Zukunftsfonds und comdirect. Die Abschlusspräsentation gibt Johann Jungwirth, Chief Digital Officer des Volkswagen-Konzerns. Seine Keynote zum Thema »Human Thinking and the Digital Transformation« findet im großen Saal der TYPO Berlin vor 1100 Besuchern statt.

Auch am Tag vor und nach dem Kern-Event gibt es Branding-Auftritte. Zwei Kreative der Peter Schmidt Group werden in der TYPO Hall die Internationalisierung der deutschen Kultmarke Persil beleuchten (»Da weiß man, was man hat«). Seit 15 Jahren begleiten die Hamburger den innovativen Waschmittelhersteller, der mit Pulver, Megaperls, Caps und Flüssigwaschmittel in aller Welt unterschiedliche Waschkulturen bedient.

Design-Star Aaron Draplin ruft zum Workshop
Für einen Logo-Design-Workshop hat Monotype keinen geringeren als den US-Design-Star Aaron Draplin verpflichtet. Zu seinen Kunden zählen Nike, Esquire, Red Wing, Field Notes, Ford und die Obama Administration, die er mit klaren, einprägsamen Visuals ausstattete. Draplin ist ein Marken-Held und selbst eine Marke. Sein 2016 erschienenes Buch »Pretty Much Everything« wurde zur Bibel für eine neue Generation von Grafik-Designern: Digital Natives, die über das Handwerk die Qualität des Minimal-Designs wiederentdecken.

»Der Ansturm im letzten Jahr hat gezeigt, dass sich viel mehr Besucher für Branding und Design interessieren als zunächst angenommen. Deshalb bringen wir noch mehr Marken und Agenturen in neuen Formaten auf alle unsere Bühnen«, erklärt Konferenzdirektor Jürgen Siebert, die Integration der Brand Talks ins TYPO-Berlin-Programm.

Trotz der Neuerungen bleibt der Fokus der TYPO Berlin unverändert: visuelle Kommunikation und Digitalisierung. Seit über 20 Jahren folgt die Konferenz den visuellen Trends und entwickelte sich vom typografischen Kongress zur internationalen Gipfelkonferenz für Design und Kommunikation.

75 Prozent der Tickets sind bereits weg – jetzt noch schnell Ticket sichern
Die letzten Frühbucher-Tickets sind noch bis 28. Februar erhältlich. Sie geben einen Nachlass von 100 Euro auf das TYPO-Ticket, das auch zum Besuch der Brand Talks berechtigt. Außerdem schließt es alle TYPO-Vorträge und -Workshops, sowie Pausenkaffee und zwei Mittagsbuffets mit ein.

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@TYPOBER) und Facebook oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Wichtiger Hinweis für Journalisten: Wir benötigen Ihre Registrierung!
Journalisten können sich ab sofort über das Akkreditierungsformular auf unserer Website für die TYPO Berlin akkreditieren. Die Anmeldefrist endet am 15. April 2018. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.typotalks.com/berlin/de/2018/presse/


[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_de_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

Top managers, brand icons, and the pope of logos at TYPO Berlin 2018

Under this year’s motto “Trigger”, TYPO Berlin will once again bring together prominent speakers on a total of five stages from May 17 – 19. In the Brand Talks section, leading agencies and strong brands will provide insight into digital branding and integrated brand presentation. US design star Aaron Draplin will give a presentation and lead a workshop. 

Berlin, January 30, 2018. The Brand Talks segment made its debut at the last TYPO Berlin with great success. So, TYPO organizer Monotype is sending the Brand Days discussion format on tour. It will be in Cologne on February 23 and London on March 1. The second round of the Brand Talks at TYPO 2018 will once again feature current case studies, high-end brands and agencies and, this time, will be seen on more stages.

Volkswagen, Persil and other industry leaders onstage
At the core of Brand Talks are 12 consecutive presentations on the second day of TYPO in the auditorium at the House of World Cultures. They consist of six hours of concentrated transfer of knowledge, with presentations at half-hour intervals. In addition to agencies seen last year (Interbrand, Strichpunkt, Mutabor, KMS Team) MetaDesign, diesdas.digital and wirDesign will take to the stage for the first time, with their clients E.ON, Zukunftsfonds and comdirect. The final presentation will come from Johann Jungwirth, the chief digital officer of Volkswagen. He will give his speech on “Human Thinking and Digital Transformation” in the large hall at TYPO to an audience of 1100.

There will also be branding presentations on the day before and the day after the main event. In the TYPO Hall, two creatives from the Peter Schmidt Group will talk about the internationalisation of German cult brand Persil (“You know what you’ve got”). The innovative laundry detergent manufacturer has been a client of the Hamburg agency for 15 years, as their powder, power pearls, capsules, and liquid detergent serve different laundry needs all over the world.

Design star Aaron Draplin leads a workshop
Monotype has secured the participation of no less than US design star Aaron Draplin for the TYPO logo design workshop. He has provided clear, catchy visuals for a stellar roster of customers including Nike, Esquire, Red Wing, Field Notes, Ford, and the Obama administration. Draplin is not only a branding hero, he is also a brand. His 2016 book “Pretty Much Everything” became the bible for a new generation of graphic designers – digital natives who are rediscovering the qualities of minimalist design via craftsmanship.

“Last year’s crowds showed that many more of our visitors are interested in branding and design than we initially assumed. So, we’re bringing even more brands and agencies to all our stages in new formats to create even more valuable branding insights for the attendees”, says conference director Jürgen Siebert about the integration of the Brand Talks into the TYPO Berlin programme.

Despite the new aspects, the focus of TYPO Berlin remains visual communication and digitisation. The conference has been keeping an eye on visual trends for more than 20 years, and has developed from a typography trade fair into an international summit meeting for design and communication.

75 percent of available tickets are already sold – ensure your spot quickly
The last early-bird tickets are on sale until February 28. They provide a discount of 100 euros on the TYPO ticket, which also gives admittance to Brand Talks. The ticket includes access to all the TYPO presentations and workshops, as well as coffee in the breaks, and two buffet lunches.

For more information, follow TYPO Berlin on Twitter (@TYPOBER) and Facebook, or subscribe to the TYPO newsletter.

Important note for journalists: you must register!
Journalists can apply for press credentials for TYPO Berlin beginning immediately at our websitePress registration closes on 15 April, 2018. Press credentials will be issued only to journalists covering the event for recognized outlets. Please attach verification of this to your application for accreditation.

 

Pictures and press materials are available for download here:
https://www.typotalks.com/berlin/2018/press/


[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_de_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Wieder »Brand Talks« auf der TYPO Berlin 2018

Erfolgreiches Marketing-Symposium wird noch größer

Berlin, 14. Dezember 2017. – Die Premiere der eintägigen »Brand Talks« im Mai 2017 bei der TYPO Berlin schlug Wellen: ein Dutzend aufeinanderfolgende Kurzvorträge, Agentur plus Marke auf der Bühne, intensiv, hochrangig besetzt. Als »Brand Day« ist das Talkformat seit Oktober 2017 on tour, demnächst in Köln und in London. Auf der kommenden TYPO Berlin 2018 gehen die Brand Talks in die zweite Runde, wieder mit aktuellen Fallbeispielen und nun auch im großen Saal des Haus der Kulturen der Welt.

Dieses Jahr will der TYPO-Veranstalter Monotype die Brand Talks noch attraktiver gestalten und ausbauen. Der Kern-Event findet wieder mit 10 Präsentationen am zweiten TYPO-Tag vor 400 Besuchern auf der Show-Bühne statt. Erstmals werden MetaDesign und wirDesign gemeinsam mit ihren Auftraggebern Volkswagen und comdirect bei den Brand Talks präsentieren. Mit Interbrand, Strichpunkt, Mutabor, KMS Team und der Peter Schmidt Group haben sich außerdem bereits bekannte Gesichter angekündigt.

»Nach dem Ansturm im letzten Jahr wurde uns unmittelbar klar, dass wir die Brand Talks mehr Besuchern zugänglich machen müssen. Daher finden einige auch am ersten und am dritten Tag der TYPO statt, je nach Popularität des Themas auch auf der großen Bühne«, erläutert Konferenzdirektor Jürgen Siebert die Integration der Brand Talks ins TYPO-Berlin-Programm. »Unser diesjähriges Motto ›Trigger‹ wird sich gerade in den Brand Talks widerspiegeln, denn die digitale Transformation von Marken folgt eher einem Regelkreis-Modell als einem Masterplan.«

Die Brand Talks funktionieren wie eine Konferenz in der Konferenz: 7 Stunden konzentrierter Wissenstransfer, Referate im Halbstunden-Rhythmus. Meist stehen Agentur und Auftraggeber auf der Bühne, um gemeinsam aktuelle Marketing-Projekte zu präsentieren. Im Mai 2017 lauteten die Paarungen zum Beispiel Pentagram und Mastercard oder oddity und dm-drogerie markt. Am Ende des Tages gaben sich die Top Ten der deutschen Brand- und Corporate Design-Agenturen bei den Brand Talks ein Stelldichein, auf der Bühne und im Publikum.

Trotz der Neuerungen bleibt der Fokus der TYPO Berlin unverändert: visuelle Kommunikation und Digitalisierung. Seit über 20 Jahren folgt die Konferenz den visuellen Trends und entwickelte sich vom typografischen Kongress zur internationalen Gipfelkonferenz für Design und Kommunikation.

Wie jedes Jahr beginnt auch die aktuelle TYPO-Saison mit einer Early-Bird-Anmeldephase, die noch bis zum 31. Dezember läuft. Tickets für Profis gibt es für 399 € (zzgl. MwSt) und Studierende sind mit 199 € (inkl. MwSt) dabei. Darüber hinaus gibt es Gruppenrabatte für Profis und Studierende (ab 5 bzw. 10 Personen).

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@TYPOBER) und Facebook oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Journalisten können sich ab sofort über das Akkreditierungsformular auf unserer Website für die TYPO Berlin akkreditieren. Die Anmeldefrist endet am 15. April 2018. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.typotalks.com/berlin/de/2018/presse/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_de_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

 

After sellout crowds and high demand – “Brand Talks” will return to TYPO Berlin 2018

The successful marketing symposium expands

Berlin, December 14, 2017. – The debut of the one-day “Brand Talks” at TYPO Berlin in May 2017 created quite a stir –  a dozen short, content-rich presentations, one after the other, each with a well-known agency and a brand taking the stage. The Brand Talks event was so successful at TYPO 2017, that organiser Monotype kicked off a “Brand Day” roadshow in October – with future stops in Cologne and London. TYPO Berlin 2018 will mark the second round of the Brand Talks, with new case studies and, this time also on the main stage hall at the House of World Cultures.

TYPO organiser Monotype plans to expand and re-vamp the Brand Talks this year. The core event will once again be 10 presentations on the second day of TYPO with an audience of 400 in front of the Show stage. For the first time, MetaDesign and wirDesign will be presenting at the Brand Talks together with their clients Volkswagen and comdirect. Familiar faces also include Interbrand, Strichpunkt, Mutabor, KMS Team and the Peter Schmidt Group.

“After the overwhelming response last year, it immediately became clear that we had to open up the Brand Talks for more visitors. So we will have some Brand Talks on the first and third day of TYPO and depending on the popularity of the topics, some of the talks will take place on the big stage”, says conference director Jürgen Siebert about integrating Brand Talks into the TYPO programme. “This year’s motto ‘Trigger’ will be reflected in the Brand Talks, because the digital transformation of brands follows a control loop model rather than a master plan.”

The Brand Talks are a kind of conference within a conference. They consist of seven hours of presentations at half-hour intervals where an agency and its brand client are on stage to talk about their current marketing projects. In May 2017, those pairings included Pentagram and Mastercard as well as oddity and dm-drogerie markt. At the end of the day, the top ten German brand and corporate design agencies came together at Brand Talks, on stage and within the audience.

Despite the new aspects, the focus of TYPO Berlin remains visual communication and digitisation. The event has been keeping an eye on visual trends for more than 20 years, and has developed from a typography conference into an international summit meeting for design and communication.

Just as in previous years, the TYPO season begins with an early-bird registration phase, available until December 31. Tickets for professionals are available for € 399 (plus VAT), students can get tickets for €199 (incl. VAT). On top of that, there are also group discounts for professionals and students (for 5 or 10 people, respectively).

For more information, follow TYPO Berlin on Twitter (@TYPOBER) and Facebook or subscribe to the TYPO newsletter.

Journalists can apply for press credentials for TYPO Berlin beginning immediately at our website. Press registration closes on April 15, 2018. Press credentials will be issued only to journalists covering TYPO Labs for recognized outlets. Please attach verification of this to your application for accreditation.

 

Pictures and press materials are available for download here:
https://www.typotalks.com/berlin/2018/press/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_en_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

TYPO Berlin 2018: Design im digitalen Wandel

Vom 17. bis 19. Mai 2018 findet zum 23. Mal die TYPO Berlin statt. Unter dem Motto »Trigger« widmet sich die große europäische Konferenz für visuelle Kommunikation ganz dem digitalen Wandel und seinen Herausforderungen. Im Haus der Kulturen der Welt werden sich prominente Referenten darüber austauschen, welche Rolle die Design-Industrie in der digitalen Transformation spielt. Early Bird-Tickets gibt’s noch bis zum 31. Dezember.

Berlin, 17. November 2017. – Mit über 1600 Besuchern und 60 Referenten aus aller Welt unterstreicht die TYPO Berlin im Mai kommenden Jahres erneut ihre Rolle als bedeutendste europäische Konferenz für visuelle Kommunikation. Auch 2018 erwartet der Organisator Monotype wieder prominente internationale Sprecherinnen und Sprecher im Berliner Haus der Kulturen der Welt. Referate auf fünf Bühnen beleuchten die wirtschaftlichen Veränderungen für die Kreativbranche. Dabei werden auch die gesellschaftlichen Folgen der digitalen Transformation aufgezeigt. Workshops liefern Inspiration sowie praktische Anregungen.

Nach dem großen Erfolg der Brand Talks auf der letzten Konferenz wird das schnelle Format auch auf der kommenden TYPO Berlin fortgesetzt. Im 30-Minuten-Takt gehen große Marken und Agenturen gemeinsam auf die Bühne, um darüber zu sprechen, wie digitales Branding heute funktioniert und welche Faktoren über Erfolg oder Misserfolg der Markenführung entscheiden.

»Alle Wirtschaftszweige reden vom radikalen Wandel der Arbeitswelt durch die Digitalisierung. Schlagwörter wie ›AI First‹ und ›Big Data‹, aber auch ›Rückzug‹ und ›Ohne Netz‹-Initiativen treiben die Diskussion. Den daraus folgenden kommunikativen Veränderungen kann sich niemand entziehen«, erklärt Konferenzdirektor Jürgen Siebert die Idee zum aktuellen Motto »Trigger«.

Etablierte Sprecher und neue Gesichter haben sich angekündigt
Diese Thematik treibt auch die Referenten und Besucher der TYPO Berlin um. Sie werden drei Tage lang diskutieren, wie Kreativschaffende auf diese reagieren und mit ihr umgehen. Im Fokus steht dabei u.a., welche Rolle das Design in Zukunft spielen wird. Die ersten Sprecher stehen bereits fest. Mit dabei sind Superstars wie Jonathan Key, Designer, Autor und Art Director der Black-, Queer Arts- und Culture-Zeitschrift »The Tenth Magazin«, Type Designerin und Mitglied des Type Directors Club Aufsichtsrats Elizabeth Carey Smith sowie Toshi Omagari, Advanced Typeface Designer bei Monotype in London.

Chris Campe, Gründerin des Designbüros All Things Letters, wird auf der TYPO Berlin ihre jüngsten Projekte und Erfahrungen teilen. Auch der Typograf und Gestalter Gerd Fleischmann ist wieder unter den Referenten. Sein Vortrag »Schwitters: Thesen«, Teil 2 der TYPO-Bauhaus-Trilogie, beleuchtet die seit Jahrzehnten gefeierten zehn Glaubenssätze der Designlegende aus typografischer Sicht. Ebenfalls Wiederholungstäter ist das Team von Underware aus den Niederlanden.

Anregende Workshops geben Einblicke in die Praxis
Einen der bewährten praxisorientierten Workshops bietet Petra Dočekalová an. Seit 2013 gehört sie zum Briefcase Type Foundry Team und ist Mitglied der Fontexperts. Ihre Leidenschaft gilt Editorial-Projekten. Zuletzt schrieb sie ein Buch über Jaroslav Benda und seine Schriften.

Die im Iran geborene Künstlerin Golnar Kat Rahmani, Art Director beim auf Englisch, Deutsch, Arabisch und Farsi erscheinenden Encounter Magazine, wird anschaulich aus ihrem Arbeitsalltag in ihrem Studio Katrahmani, eine auf persische und arabische Typografie spezialisierte multidisziplinäre Designpraxis, berichten. Der freiberufliche Kreativ- und Prozessmanager Alejandro Masferrer hingegen betreut Agenturen und Marken und gründete das Brainstorming Tool für Kreative mit dem zum Konferenzmotto passenden Namen »Triggers«.

Frühbucherrabatt noch bis zum 31. Dezember
Wie jedes Jahr beginnt auch die aktuelle TYPO-Saison mit einer Early-Bird-Anmeldephase, die noch bis zum 31. Dezember läuft. Tickets für Profis gibt es für 399 € (zzgl. MwSt) und Studierende sind mit 199 € (inkl. MwSt) dabei. Darüber hinaus gibt es Gruppenrabatte für Profis und Studierende (ab 5 bzw. 10 Personen).

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@TYPOBER) oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Journalisten können sich ab sofort über das Akkreditierungsformular auf unserer Website für die TYPO Berlin akkreditieren. Die Anmeldefrist endet am 15. April 2018. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.typotalks.com/berlin/de/2018/presse/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_de_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2018: Design in digital transformation

TYPO Berlin 2018, in its 23rd year, will run from May 17 – 19, 2018. This year’s theme is »Trigger« and one of Europe’s largest conferences for visual communications will be dedicated to the causes and challenges of the digital revolution. Well-known experts will gather in Berlin’s House of World Cultures, to discuss the critical role the design industry plays in the ongoing digital transformation. Early Bird tickets are available until December 31.

Berlin, November 17, 2017. With more than 1600 visitors and 60 speakers from all over the world, TYPO Berlin in May of next year will once again re-affirm its role as one of Europe’s most important trade conference for visual communications. And once again in 2018, conference organiser Monotype will welcome renowned international speakers to Berlin’s House of World Cultures. On five stages, presenters will shed light on the changing economics of the creative industries. They will also examine the impact of digital transformation on society. Workshops will provide both inspiration and practical suggestions.

After the resounding success of the Brand Talks at the last conference, the quick-fire talk format will be continued at the forthcoming TYPO Berlin. At 30-minute intervals large-scale brands and agencies will take to the stage together to talk about how digital branding works today, and which factors can have a decisive influence on the success or failure of brand management.

»The radical changes that digitisation brings are the talk of every sector of the economy.  Catchwords like ›AI first‹ and ›big data‹, but also ›retreat‹ and ›no Internet‹ initiatives are driving the discussion. The resulting changes in communication will bring a great number of new opportunities«, says conference director Jürgen Siebert about the concept of this year’s theme »Trigger«.

Well-established speakers and new faces
Digitisation will be on the minds of both the speakers and visitors to TYPO Berlin. For three days, they will talk about how creatives react to, and deal with, the resulting changes. Among other topics, the focus will be on the role of design in the future. The first speakers have already been lined up, and include experts such as Jonathan Key, designer, writer, and art director for the arts and culture magazine »The Tenth«; Elizabeth Carey Smith, type designer and board member of the Type Directors Club; and Toshi Omagari, type designer at Monotype in London.

Chris Campe, founder of the design office All Things Letters, will talk about her latest projects at TYPO Berlin. And typographer and designer Gerd Fleischmann is also once again among the speakers. His presentation »Schwitters: Theses«, part two of the TYPO Bauhaus trilogy, will use a typographer’s viewpoint to share his ten-point doctrine for design, celebrated for many decades. The team from Holland’s Underware will be presenting at TYPO Berlin again this year, as well.

Stimulating workshops will provide a look at best practices
Petra Dočekalová will again host one of the tried-and-true practical workshops. She has been part of the Briefcase type foundry team since 2013, and is a member of Fontexperts. She is passionate about editorial projects. She recently wrote a book about Jaroslav Benda and his typefaces. 

Iranian-born artist Golnar Kat Rahmani, art director of »Encounter« magazine, which is published in English, German, Arabic, and Farsi, will explore her day-to-day work at Katrahmani Studio, her design office specialising in Persian and Arabic typography. Meanwhile, freelance creative and process manager Alejandro Masferrer, consults with agencies and brands, and created the brainstorming tool for creatives that carries a name perfectly suited to this year’s TYPO – »Triggers«.

Early Bird discount until December 31
Just as in previous years, the TYPO season begins with an early-bird registration phase, available until December 31. Tickets for professionals are available for € 399 (plus VAT), students can get tickets for €199 (incl. VAT). On top of that, there are also group discounts for professionals and students (for 5 or 10 people, respectively).

For more information, follow TYPO Berlin on Twitter (@typoBER) or subscribe to the TYPO newsletter.

Journalists can apply for press credentials for TYPO Berlin beginning immediately at our website. Press registration closes on April 15, 2018. Press credentials will be issued only to journalists covering TYPO Labs for recognized outlets. Please attach verification of this to your application for accreditation.

 

Pictures and press materials are available for download here:
https://www.typotalks.com/berlin/2018/press/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_en_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Auftakt: Monotype startet mit dem ersten Brand Day in Berlin

Am 22. September 2017 fällt in der Hauptstadt der Startschuss für eine neue Eventreihe, die sich den Themen Markenkommunikation und digitales Branding widmet: Brand Days. Weitere dieser Veranstaltungen sind für Stuttgart, Wien, Zürich und New York geplant.

Berlin, 17. August 2017 – Auf der internationalen Design-Konferenz TYPO Berlin im Mai wurde mit den Brand Talks bereits der Grundstein gelegt. Zwölf Teams aus Agentur und Auftraggeber zeigten im 30-Minuten-Takt wie erfolgreiche Marken heute in der digitalen Welt interaktiv und offen kommunizieren. Die ganztägige Programm­strecke an Tag zwei der Konferenz war ein voller Erfolg. Nun geht der Veranstalter Monotype mit dem Brand Day auf Wanderschaft. Nach einem Heimspiel im Meistersaal des legendären Hansa-Aufnahmestudios in Berlin am 22. September, folgen Stuttgart (27. Oktober) sowie in 2018 Wien, Zürich und New York.

Bei dem dynamischen Format dreht sich alles um die Themen Brand Design, Markenführung und digitale Kommunikation – auf höchstem Niveau. Beim ersten Brand Day in der Hauptstadt präsentieren renommierte Marken und Agenturen gemeinsam interessante Case Studies: integriert und digital. Mit dabei sind bekannte Namen wie Peter Schmidt Group, Mutabor, Interbrand und oddity sowie die Marken Penny, dm-drogerie markt, DFL/Bundesliga und Gómez-Acebo & Pombo. Auch das Team von KMS ist mit von der Partie und widmet sich gemeinsam mit Type Designer Hendrik Weber dem spannenden Thema »Exklusivschrift im Branding«. Eröffnet wird der erste Brand Day vom Kreativstrategen Michael Grübbeling, dessen Keynote sich mit der stringenten Führung von Marken in Zeiten von »Shared Mindsets« beschäftigt.

»Mit dem neuen Format ist es uns auf der TYPO erstmals gelungen, Design und Typografie aus der Isolation herauszuführen und deren Bedeutung für Marken, Unternehmen und letztlich deren Umsatzsteigerung zu beleuchten. Dass dies beim Publikum so gut ankommt hat uns dazu ermuntert, die Brand Days als Veranstaltungsreihe fortzusetzen und Agenturen, Designern und anderen Teilnehmern verschiedene Methoden der digitalen Markentransformation vorzustellen«, erklärt Jürgen Siebert, Gründer der Brand Days und Marketing Direktor DACH bei Monotype.

Besuchen Sie den Berliner Brand Day unter https://www.typotalks.com/day/brand-day/ und buchen Sie Ihr Ticket für die limitierten Plätze. Noch bis zum 31. August gibt es die Tickets zum Early-Bird-Preis von 49 €, danach kosten sie 98 € (inkl. MwSt).

Für weitere Informationen folgen Sie uns auf Twitter (@TYPOBER) oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Patrik Märki, Managing Director und Creative Director bei KMS Team (Foto: Norman Posselt)

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/08/TYPO-Berlin-2017-05-26-Norman-Posselt-Monotype-0211.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

Simon Umbreit, Geschäftsführer bei oddity (Foto: Norman Posselt)

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/08/TYPO-Berlin-2017-05-26-Norman-Posselt-Monotype-0337.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

Thomas Markert (li), Director Visual Design bei DFL Digital Sports und Heinrich Paravicini (re), Chief Creative Officer und Co-Owner bei Mutabor (Foto: Norman Posselt)

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/08/TYPO-Berlin-2017-05-26-Norman-Posselt-Monotype-0271.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button] 

 

TYPO Berlin 2017: Bleibende Eindrücke und erfolgreiche Brand Talks

Die #typo17 ist vorbei. Insgesamt 1.579 Teilnehmer und 84 Sprecher tauschten sich drei Tage lang in spannenden Vorträgen, Performances und Workshops über neue Impulse in der visuellen Kommunikation aus. Jetzt vormerken: Die TYPO Berlin 2018 findet vom 17. bis 19. Mai im Haus der Kulturen der Welt statt.

Berlin, 02. Juni 2017 –  Für drei Tage traf sich die Designszene auf der TYPO Berlin: Unter dem Motto »wanderlust« versammelten sich Designer, Entwickler und Marketingexperten auf der international angesehenen Konferenz für visuelle Kommunikation. 1.579 Teilnehmer aus 31 Ländern lauschten den 84 Sprechern und Sprecherinnen aus aller Welt. Auf den 5 Bühnen fanden rund 72 Vorträge, Performances und Workshops zu den Themen digitale Kommunikation, Mobilität und Virtualität statt.

Highlights und bleibende Eindrücke auf der TYPO Berlin 2017
Dem diesjährigen Motto »wanderlust« gaben die prominenten Sprecher und Sprecherinnen eine überraschende Bandbreite. So sorgte Susanne Koelbls Eröffnungsvortrag über ihren unsteten Alltag als SPIEGEL Auslands-Reporterin in den Krisengebieten unserer Welt für anhaltenden Gesprächsstoff. Auf der Suche nach gutem Design nahm Peter Biľak (Den Haag) sein Publikum mit auf eine Reise vom ersten Automobil bis zur ewig brennenden Glühbirne. Und der Visual Communicator Dominic Wilcox, bekannt für seine skurrilen Neuerfindungen alltäglicher Gegenstände, plädierte für eine Neuerfindung des Normalen.

Lettering Artist und Kalligrafin Chris Campe (All Things Letters) hielt ein humorvolles Plädoyer für den Mut zum Dilettantismus. Der Schriftentwerfer und Autor Erik Spiekermann hingegen beleuchtete in diesem Jahr seine Wanderung zwischen digitaler und analoger Welt und resümierte – begleitet von vielen Lachern – sein Lebenswerk mit Hilfe der »abben Ecke« (Missing Edge) und der »roten Balken«.

Die Herausgeberin des Rough Trade Magazins Liv Siddall zeigte in rasantem Tempo, wie sie das Musikmagazin als Ein-Frau-Redaktion produziert, während der Holländische Werber Erik Kessels (KesselsKramer) sich der Kunst des Scheiterns widmete. Mit viel Humor und überraschend ernsten Erkenntnissen enthüllte er, wie man aus Fehlern Ideen gewinnt und Missgeschicke erfolgreich dreht. Ein Highlight stellte auch auf der diesjährigen Konferenz wieder der von Erik van Blokland und Paul van der Laan geführte Typecooking-Workshop dar. Dessen Ergebnisse dekonstruierte das niederländische Duo traditionell in einer amüsanten Anschluss-Session.

Gelungener Auftakt für die Brand Talks
Lange Warteschlangen und ein prall gefüllter Saal: Die neue Programmstrecke am zweiten Tag der Konferenz war ein voller Erfolg. Im 30-Minuten-Takt stellten große Marken und Agenturen gemeinsam interessante Case Studies vor. Mit dabei waren bekannte Namen wie KMS Team, Mutabor, oddity, Pentagram, Olapic, Swyft, Strichpunkt, Fuenfwerken, Interbrand und die Peter Schmidt Group sowie die Marken Skoda, DFL/Bundesliga, Kiehl’s, Audi, Prinz von Hessen und Hilti.

In insgesamt 14 Talks zeigten sie, wie digitales Branding heute funktioniert und welche Faktoren über Erfolg und Misserfolg der Markenführung entscheiden. Die Themen reichten dabei von der Präsentation neuer Corporate Designs über Social-Media- und Influencer-Marketing sowie User Generated Content bis hin zu Mobile Messaging und Interface Branding. Einige Ergebnisse der Zusammenarbeit waren durchaus verblüffend: Weg vom klassischen, reglementierten Corporate-Design-Styleguide hin zu mehr Offenheit.

Jürgen Siebert, Programmdirektor der TYPO Berlin, ist zufrieden: »Wie man an meinem Einsatz als Moderator bemerkt hat, liegen mir die Brand Talks besonders am Herzen. Mit dem neuen Format ist es uns gelungen, Design und Typografie aus der Isolation herauszuführen und deren Bedeutung für Marken, Unternehmen und letztlich deren Umsatzsteigerung zu beleuchten. Dass dies beim Publikum so gut ankommt ermuntert uns, die Brand Talks auf der nächsten TYPO fortzusetzen. Bis dahin verkürzen wir mit zwei oder drei halbtägigen Brand Days in Berlin, Stuttgart und Düsseldorf die Wartezeit.«

Anmeldung zur TYPO Berlin 2018
Die TYPO Berlin 2018 findet unter dem Motto »Trigger« vom 17. bis 19. Mai 2018 wieder im Berliner Haus der Kulturen der Welt statt. Tickets gibt es ab sofort zum Super-Early-Bird-Tarif: Profis zahlen 399 € (zzgl. MwSt) und Studierende sind mit 199 € (inkl. MwSt) dabei. Darüber hinaus gibt es attraktive Gruppenrabatte für Profis und Studierende (ab 5 bzw. 10 Personen).

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@TYPOBER) oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.typotalks.com/berlin/de/2017-de/presse/?icl-de

Hier geht’s zu den Videos der Vorträge:
https://www.typotalks.com/de/videos/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/02/TYPO-Berlin_Logo_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2017: Lasting impressions and successful Brand Talks  

#typo17 has come to a close. Over the course of three days, a total of 1,579 participants and 84 speakers exchanged ideas on the new developments in visual communication via exciting presentations, performances and workshops. Mark your calendars: TYPO Berlin 2018 will be held from 17 to 19 May in the Haus der Kulturen der Welt.

Berlin, June 2, 2017 – For three days, members of the design scene congregated at TYPO Berlin: Designers, developers and marketing experts gathered at the internationally distinguished conference to discuss this year’s theme, »wanderlust«. With 1,579 participants from 31 countries in attendance, there was no shortage of eager listeners for the conference’s 84 scheduled speakers. Across five stages, there were 72 presentations, performances and workshops dealing with the topics of digital communication, mobility, and virtuality.

Highlights and lasting impressions from TYPO Berlin 2017
This year’s theme, »wanderlust«, offered the headlining speakers surprising breadth. Susanne Koelbl used her opening presentation to recount her experiences working for SPIEGEL as a nomadic foreign correspondent in the war-torn regions of our world. Peter Bil’ak (The Hague) swept the audience along with him on the search for good design, visiting everything from the first motorcar to light bulbs that never burn out. Dominic Wilcox, a visual communicator known for his bizarre reimaginings of everyday items, advocated a reinvention of what we consider normal.

Lettering artist and calligrapher Chris Campe (All Things Letters) offered a humorous argument in support of dilettantism. The typographer and author Erik Spiekermann, by contrast, related the tale of his journey between the digital and analogue worlds. He also summed up his life’s work (to much amusement) with the help of the »missing edge« (»abbe Ecke«) and the »red bar« (»roter Balken«).

The editor of Rough Trade Magazine, Liv Siddall, demonstrated at breakneck speed how she produces the magazine as a one-woman editorial. The Dutch advertiser Erik Kessels (KesselsKramer) used his time to discuss the art of failure. With plenty of humour and surprisingly earnest insight, he revealed how one can glean new ideas from mistakes and turn misfortunes into successes. Erik van Blokland and Paul van der Laan’s Typecooking workshop was once again a highlight at this year’s conference. As usual, the Dutch duo deconstructed the results of the workshop at an entertaining closing session.

Successful launch of the Brand Talks
With long queues and a packed presentation hall, the new programme segment on the second day of the conference was a resounding success. At 30-minute intervals a host of renowned brands and agencies presented interesting case studies. Among the presenters were such famous names as KMS Team, Mutabor, oddity, Pentagram, Olapic, Swyft, Strichpunkt, Fuenfwerken, Interbrand and the Peter Schmidt Group, as well as brands such as Skoda, DFL/Bundesliga, Kiehl’s, Audi, Prinz von Hessen und Hilti.

A total of 14 Brand Talks examined how digital branding works today, and the factors that can make or break brand management. Topics ranged from the presentation of new corporate designs, to social media and influencer marketing, to user-generated content, to mobile messaging and interface branding. Some results of the collaboration were thoroughly striking, including a move away from the classical, structured corporate design style guide and toward more openness.

Jürgen Siebert, TYPO Berlin’s programme director, is pleased: »As some have noted of my role as moderator here, the Brand Talks are near and dear to my heart. With this new format, we’ve succeeded in bringing design and typography out of the realm of isolation and highlighting their significance for brands, companies, and revenue growth. The fact that the audience was so receptive has convinced us to hold more Brand Talks at the next TYPO. Until then, we’ll be holding two or three half-day Brand Talks in Berlin, Stuttgart and Düsseldorf to tide people over.«

Registration for TYPO Berlin 2018
With »Trigger« as its theme, TYPO Berlin 2018 will once again be held from 17 to 19 May 2018 in Berlin’s Haus der Kulturen der Welt. Tickets are available now at Super Early Bird prices:  €399 (plus VAT) for professionals and €199 (incl. VAT) for students. There are also attractive group discounts for professionals and students (starting at 5 or 10 group members respectively).

For more information about TYPO Berlin, follow us on Twitter (@TYPOBER) or subscribe to the TYPO newsletter.

Images can be downloaded at:
https://www.typotalks.com/berlin/2017/press/

Videos of the presentations can be found here:
https://www.typotalks.com/videos/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/02/TYPO-Berlin_Logo_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2017: Neue Sprecher, noch mehr Programm

In wenigen Wochen öffnet die 22. TYPO Berlin ihre Pforten. Vom 25. bis 27. Mai 2017 erwarten die Besucher der europäischen Design-Konferenz unter dem Motto »wanderlust« spannende Vorträge, Workshops und Diskussionen im Haus der Kulturen der Welt. Weitere prominente Sprecher haben sich angekündigt, auch das Programm des neuen Formats Brand Talks am zweiten Tag steht.

Berlin, 27. April 2017 –  Aktuelle Updates aus dem Programm der TYPO Berlin: Zu den prominenten Neuzugängen auf der internationalen Sprecherliste gehört die Autorin, Bloggerin und Punkrockerin Liv Siddall. Die Herausgeberin des Rough Trade Magazins wird am Samstag auf der TYPO Bühne alles auf den Kopf stellen, was wir jemals gelernt haben. Nach dem Motto: Regeln können zwar eingehalten werden, wenn man Zeit und Geld hat. Mehr Spaß bringt es allerdings, sie zu brechen.

Eine Premiere erleben die Besucher am dritten Tag der Konferenz. Denn Rich Roat, Mitbegründer des amerikanischen Design-Unternehmens House Industries, stellt erstmals die wichtigsten Thesen aus seinem neuen Buch »The Process Is The Inspiration« vor.

Ludwig Übele widmet sich in seinem Vortrag einem ganz Großen unter den Schriftenentwerfern: Georg Salden. Auf der TYPO spricht der Schriftgestalter über sein Schaffen und die Relavanz seiner Schriften … auch in der digitalen Welt.

Der Autor und Fotograf Peter Breuer zeigt ganz nach dem diesjährigen TYPO-Motto »wanderlust«, wie sich Kreative – ohne Schmerzen – von lang gehegten Ideen trennen können, um im selben Moment etwas Neues entstehen zu lassen.

Programm der Brand Talks steht
12 Marken + 12 Agenturen = 12 Talks: Unter diesem Motto geht mit den Brand Talks ein neues, schnelles Format am 2. Konferenztag an den Start. Große Marken und Agenturen sprechen im 30-Minuten-Takt darüber, wie digitales Branding heute funktioniert und welche Faktoren über Erfolg und Misserfolg der Markenführung entscheiden.

Skoda ist mit dem Team von KMS dabei, DFL/Bundesliga mit Mutabor, gemeinsam mit dem Kunden präsentiert die Peter Schmidt Group den neuen Markenauftritt von Hilti, die Drogeriemarktkette dm stellt ein Fallbeispiel mit der Agentur Oddity vor, Mastercard und Pentagram zeigen das neue Corporate Design, Birkenstock geht mit Olapic auf die Bühne und die Audi AG mit ihrer Agentur Strichpunkt. Themen sind unter anderem User Generated Content (UCG), das Redesign der Fußball Bundesliga, Social-Media-Marketing und viele mehr. Eröffnet werden die Brand Talks von dem Londoner Markenstrategen Michael Johnson (Johnson Banks), der in »fünfeinhalb Schritten« die neuesten Erkenntnisse aus der Marken-Metropole darlegt. Den Schlusspunkt setzt Thomas Müller, Head of Design and Innovation bei Fjord, mit seiner Zusammenfassung »The End of Branding As We’ve Known It«.

»Die Digitalisierung hat unsere Kommunikation auf den Kopf gestellt, gerade auch im Branding«, unterstreicht Jürgen Siebert, Programmdirektor der TYPO Berlin. »Und da die TYPO schon immer ein Kongress für Kommunikation war, widmen wir uns in diesem Jahr gezielt den aktuellen Trends: Brand-Engagement, User Generated Content, Messaging, Interface Branding – bis hin zu klassischen Redesign- und Markenstrategie Themen.«

Besuchen Sie die Brand Talks unter http://go.monotype.com/DACH-1705-TYPO-Brand-Talks-Invitation_011-TYPO-Brand-Talks-Invite-LP.html und buchen Sie Ihr kostenloses Gastticket.

Wichtiger Hinweis für Journalisten: Wir benötigen Ihre Registrierung!
Sie können sich über das Akkreditierungsformular auf unserer Website für die TYPO Berlin akkreditieren. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@typoBER) oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.typotalks.com/berlin/de/2017-de/presse/?icl-de

Hier geht’s zum Programm:
http://www.typotalks.com/berlin/de/2017-de/programm/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/02/TYPO-Berlin_Logo_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2017: New speakers and an even fuller programme

In just a few weeks, the 22nd TYPO Berlin opens its doors. From 25 to 27 May 2017, Berlin’s Haus der Kulturen der Welt will play host to the European design conference, offering an electrifying programme of talks, workshops and debates, all under the theme of »wanderlust«. Even more big name speakers have joined the line-up and the final programme for the new Brand Talks series is now online.

Berlin, April 27, 2017 –Updates to the TYPO Berlin programme: New additions to the international speaker list include author, blogger and punk rocker Liv Siddall. On Saturday, the editor of Rough Trade Magazine will take to the TYPO stage to turn everything we thought we knew upside down. She’ll be talking about how you can follow the rules if you’ve got the time and money – but how much more fun it is to break them.

On the third day of the conference we have a première lined up: Rich Roat, co-founder of US agency House Industries, will be sharing the key insights from his new book, »The Process Is the Inspiration«.

Ludwig Übele’s talk, meanwhile, will be devoted to one of the greats in typographic design: Georg Salden. The typeface designer will be speaking on Salden’s creativity and the continuing relevance of his typefaces in the digital age.

Author and photographer Peter Breuer will address this year’s »wanderlust« theme by showing how creatives can painlessly let go of long-cherished ideas in order to give birth to something new.

Brand Talks: The final programme
12 brands + 12 agencies = 12 Talks: The second day of the conference sees the launch of a new quick-fire talk format. A host of renowned brands and agencies will be giving 30-minute talks on how digital branding works today and the factors that can make or break brand management.

Skoda will take to the stage with the team from KMS, the DFL/Bundesliga will be presenting with Mutabor, Hilti and the Peter Schmidt Group will discuss the manufacturer’s new brand profile, pharmacy chain dm will present an example of their collaboration with oddity, Mastercard and Pentagram will exhibit the firm’s new corporate design, Birkenstock will appear with Olapic and Audi with its agency Strichpunkt. Themes will include user generated content, redesigning the Bundesliga, social media marketing and a whole lot more. The Brand Talks series will be opened by London-based brand strategist Michael Johnson (Johnson Banks), who will present the latest insights from the branding metropolis in »five-and-a-half steps«. The final talk will be held by Fjord’s head of design and innovation, Thomas Müller, with a presentation on »The End of Branding As We’ve Known It.«

As TYPO’s programme director Jürgen Siebert notes, »Digitalisation has completely transformed the way we communicate, especially in branding. And since TYPO has always been a conference about communication, this year we are consciously focusing on current trends: Brand engagement, user generated content, messaging, interface branding – along with more traditional topics like redesign and branding strategy.«

View the Brand Talks programme at http://go.monotype.com/DACH1705TYPOENGBrandTalksInvitation_01.1TYPOBrandTalksInviteLP.html and secure your free guest ticket.

Please note: Journalists are required to register for TYPO Berlin.
Press accreditation for TYPO Berlin can be acquired on our website. Accreditation is granted solely for journalistic purposes. Please include proof of your press affiliation in your accreditation application.

For more information about TYPO Berlin, follow us on Twitter (@typoBER) or subscribe to the TYPO Newsletter.

Images can be downloaded at:
http://www.typotalks.com/berlin/2017/press/

View the programme at:
http://www.typotalks.com/berlin/2017/schedule/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/02/TYPO-Berlin_Logo_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2017: Sechs gute Gründe für einen Besuch

Mehr als 60 Vorträge, Workshops, Fachdiskussionen im Haus der Kulturen der Welt und sechs weitere gute Gründe, warum auch Unentschlossene noch schnell ein Ticket für die TYPO Berlin vom 25. bis 27. Mai 2017 buchen sollten.

Berlin, 20. März 2017 – Spannende Brand Talks, praxisorientierte Workshops, eine außergewöhnliche Location und vieles mehr erwartet die Besucher der größten europäischen Konferenz für visuelle Kommunikation in Berlin. Unter dem Motto »wanderlust« bietet die TYPO Berlin auch in diesem Jahr Weiterbildung pur mit namhaften, internationalen Sprechern und Sprecherinnen. Gute Gründe für einen Besuch gibt es so einige:

#1: Brand Talks feiern Premiere
Auch wenn die traditionelle Zielgruppe der TYPO Designstudios und Agenturen sind, so gehören doch Branding, Markenführung und Kommunikation eng verzahnt dazu. Mit den Brand Talks geht ein neues, schnelles Format am 2. Konferenztag an den Start: Große Marken und Agenturen erklären im 30-Minuten-Takt, wie digitales Branding heute funktioniert und welche Faktoren über Erfolg und Misserfolg der Markenführung entscheiden. Mit dabei sind Pentagram, Johnson Banks, Strichpunkt, Mutabor, Fuenfwerken und KMS Team sowie die Marken Mastercard, Škoda, DFL, Prinz von Hessen und viele andere. Eröffnet werden die Brand Talks vom Londoner Designer Michael Johnson (Johnson Banks), der in „fünfeinhalb Schritten“ die neuesten Erkenntnisse aus der Marken-Metropole darlegt.

#2: Anregende Workshops für praxisnahe Einblicke
Auch in der 22. Ausgabe der internationalen Design-Konferenz sorgen tägliche Workshops wieder für den praktischen Ausgleich zum Vortragsprogramm. Ob kalligrafische Grundlagen, Handlettering oder Drucktechniken – die Auswahl ist groß. Die jeweils zweistündigen Workshops sind im Ticketpreis enthalten (Plätze allerdings begrenzt) und geben den Konferenzbesuchern die Möglichkeit in verschiedene Disziplinen reinzuschnuppern. So führt die TYPO-Sprecherin und Kalligrafieexpertin Aoi Yamaguchi in die japanische Schrift ein. Die Grafikdesignerin Chris Campe (All Things Letters) gibt einen Kurs in Handlettering und der Kalligraf Andreas Frohloff (Monotype) zeigt praktisches über die Verwendung der Breitfeder. Die Illustratorin Eva-Lotta Lamm, die schon früher TYPO-Besucher für das Anfertigen von Sketchnotes begeistert hat, tut dies auch 2017 wieder.

#3: Nichts verpassen mit der TYPO-Mediathek
Die Vorträge der beiden Hauptbühnen werden aufgezeichnet und anschließend in der TYPO-Mediathek bereitgestellt. Zu den prominenten Sprechern gehören: Der Holländische Werber Erik Kessels (KesselsKramer). Er widmet sich der Kunst des Scheiterns. Anhand verschiedener Beispiele zeigt er, wie man aus Fehlern Ideen gewinnt und Missgeschicke erfolgreich dreht. Der Schriftentwerfer und Autor Erik Spiekermann nimmt sich das Thema »wanderlust« zu Herzen und zeigt, warum die Streifzüge zwischen Digital und Analog an deren Kreuzungen die tollsten Ergebnisse liefern. Auch der Londoner Erfinder und Designer Dominic Wilcox hat zum diesjährigen Motto einiges zu sagen. Immerhin gehören zu seinen bekanntesten Produkten GPS-Sneakers, die den Träger automatisch nach Hause geleiten, oder ein selbstfahrendes Auto als Schlafwagen der Zukunft. Registrierten Besuchern stehen die Mitschnitte dieser und vieler weiterer Vorträge kurz nach dem Ende der Veranstaltung zur Verfügung. Voraussetzung ist ein MyTYPO-Account, der mit der Anmeldung angelegt wird.

#4: Networking, Inspiration und Austausch inklusive
Auf der TYPO trifft sich die internationale Designszene. Auf verschiedenen Events und Partys gibt es genug Möglichkeiten zum Austausch zwischen Teilnehmern und Sprechern, Kollegen und Experten. Wie immer endet die TYPO am Samstag mit einem großen Get together. Dieses Mal steigt die Party im Poolclub Haubentaucher. Zum Networking mit Sprechern, Moderatoren und Crew sind auch nicht-Kongressteilnehmer herzlich eingeladen. Tickets for Friends gibt es an der Abendkasse.

#5: Rundum-Wohlfühl-Paket mit Simultanübersetzung und mehr
In der TYPO Hall und Show gibt es Simultanübersetzungen der Vorträge auf Deutsch und Englisch. Mit Mittags- und Kaffeesnacks an den Konferenztagen, Welcome-Bag mit nützlichen Infos und Tools sowie freiem Wifi starten die Besucher gut in die Konferenz. Registrierte Besucher können sich über die MyTYPO-Funktion schon vorab ihr maßgeschneidertes Programm zusammenstellen. Zur Orientierung ist jedes Event auf den fünf Veranstaltungsflächen mit einem von fünf Labels gekennzeichnet: Kreation, Innovation, Typografie, Reflektion und Know-how.

#6: Ein Weekend in Berlin genießen
Vor oder nach der TYPO locken nicht zuletzt Galerien, Ausstellungen und an den Abenden die Bars und Clubs der Stadt. Aber Achtung: Die Tickets gehen zur Neige, daher schnell zugreifen.

Wichtiger Hinweis für Journalisten: Wir benötigen Ihre Registrierung!
Sie können sich über das Akkreditierungsformular auf unserer Website für die TYPO Berlin akkreditieren. Die Anmeldefrist endet am 15. April 2017. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@typoBER) oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.typotalks.com/berlin/de/2017-de/presse/?icl-de

Hier geht’s zum Programm:
http://www.typotalks.com/berlin/de/2017-de/programm/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/02/TYPO-Berlin_Logo_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2017 – Six good reasons to attend

More than 60 lectures, workshops and round tables at the House of World Cultures; and six more good reasons why the undecided should quickly book a ticket for TYPO Berlin from 25 – 27 May, 2017.

Berlin, March 20, 2017. Exciting Brand Talks, practical workshops, an unusual location and much more awaits visitors in Berlin to Europe’s largest trade fair for visual communications. Titled “Wanderlust”, this year’s TYPO Berlin will once again offer a host of opportunities to learn and a slate of international speakers. There are a number of good reasons to attend.

#1 The premiere of the Brand Talks
TYPO’s normal target audience is designers and agencies, but branding, brand management and communications are closely interwoven with those disciplines. With the Brand Talks on the second day of the conference, we are launching a new segment with a rapid format. At 30-minute intervals, large-scale brands and agencies will take to the stage to talk about how digital branding works, and which factors can have a decisive influence on the success or failure of brand management. Among the presenters will be Pentagram, Johnson Banks, Strichpunkt, Mutabor, Fuenfwerken and KMS Team, as well as the brands MasterCard, Škoda, DFL, Prinz von Hessen and many more. The Brand Talks will open with a presentation by London designer Michael Johnson (Johnson Banks), who will discuss the “Five and a Half Steps” to success.

#2: Stimulating workshops for practical application
Daily workshops at this 22nd edition of the international design conference will provide the practical counterpoint to the programme of lectures. From the basics of calligraphy to hand-lettering or printing techniques … the selection is vast. The workshops are two hours long and attendance is included in the ticket price (although slots are limited), giving conference attendees the chance to nose around in various disciplines. For instance, TYPO speaker and calligraphy expert Aoi Yamaguchi will provide an introduction into Japanese lettering. Graphic designer Chris Campe (All Things Letters) will give a course in hand lettering and calligrapher Andreas Frohloff (Monotype) will demonstrate the use of broad-nib pens. Illustrator Eva-Lotta Lamm, who previously fired enthusiasm for sketchnotes among TYPO visitors, will do so again in 2017.

#3: With the TYPO mediathek, you’ll never miss a thing
Presentations on the two main stages will be recorded and made available afterwards in the TYPO mediathek. The high-profile speakers include: Dutch ad agency owner Erik Kessels (KesselsKramer). He’ll talk about the art of failing. Using various examples, he’ll show how to draw ideas from mistakes, and successfully spin misfortune. Font designer and writer Erik Spiekermann took the conference theme “wanderlust” to heart and will show how the paths between digital and analogue deliver the best results at the crossroads between the two. London inventor and designer Dominic Wilcox also has a thing or two to say about this year’s theme. After all, among his best-known products are sneakers equipped with GPS that automatically lead the wearer home, or a self-driving car as the sleeper car of the future. Recordings of these and many of the other presentations will be available to registered visitors shortly after the end of the event. To watch them, you need a MyTYPO account, which is set up when you register for the conference.

#4: Networking, inspiration and information swap all included
TYPO is where the international design scene meets and greets. Various events and parties provide plenty of opportunities to meet and talk with other guests, speakers, colleagues and experts. As always, TYPO wraps up on Saturday with a big “get together”. This time the party’s on at the Haubentaucher swimming club. Non-conference participants are also invited to the networking event with TYPO speakers, moderators and crew.  Tickets for Friends are available at the box office on the night.

#5: All-round comfort with simultaneous interpreters and more
Simultaneous interpreters in the TYPO Hall and Show will provide German and English translations. A ticket includes snack lunches and coffee on conference days, as well as a welcome package including useful information and tools; free Wi-Fi is also available. Registered visitors can use the MyTYPO function to put together an individually tailored schedule for the conference. To help visitors choose, every event in each of the five spaces is labelled in one of five categories – creation, innovation, typography, reflection and know-how.

#6: Enjoy a weekend in Berlin
Before and after TYPO, Berlin offers a plethora of galleries and exhibitions to visit, not to mention the city’s famous nightlife. But note: Tickets are selling out fast, so act quickly!

Important note for journalists: you must register!
Journalists can apply for press credentials for TYPO Berlin at our website. Press registration closes on 15 April, 2017. Press credentials will be issued only to journalists covering TYPO Labs for recognized outlets. Please attach verification of this to your application for accreditation.

For more information, follow TYPO Berlin on Twitter (@typoBER) or subscribe to the TYPO newsletter.

Pictures and press materials are available for download here:
http://www.typotalks.com/berlin/2017/press/

For the complete programme, click here:
http://www.typotalks.com/berlin/2017/schedule/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/02/TYPO-Berlin_Logo_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2017: Hot Spot für Designer, Marken und Agenturen

Das Programm der 22. TYPO Berlin steht. Auf bis zu fünf Bühnen finden vom 25. bis 27. Mai 2017 unter dem Motto »wanderlust« mehr als 60 Vorträge, Workshops, Marketing- und Typografie-Diskussionen im Haus der Kulturen der Welt statt. 70 Prozent der Tickets sind bereits verkauft, nur noch bis zum 28. Februar gibt es Frühbucher-Rabatt.

Berlin, 20. Februar 2017. – Wie in den letzten 20 Jahren stellt auch die TYPO 2017 wieder ein Quell für Inspirationen und Impulse für die Arbeit von Designern, Medien und Marketingexperten dar. So wird zum Beispiel der Londoner Designer Michael Johnson (Johnson Banks) in »fünfeinhalb Schritten« die neusten Erkenntnisse aus der Marken-Metropole darlegen. Der Holländische Werber Erik Kessels (KesselsKramer), bekannt für humoristische Kampagnen und Präsentationen, widmet sich der Kunst des Scheiterns. Anhand verschiedener Beispiele zeigt er, wie man aus Fehlern Ideen gewinnt und Missgeschicke erfolgreich dreht.

Neue Programmstrecke »Brand Talks«
In der neuen Programmstrecke »Brand Talks« bringt die TYPO Berlin am zweiten Tag erstmals Marke und Agentur gemeinsam auf die Bühne. Deutsche und internationale Markenagenturen haben sich angekündigt. Darunter bekannte Namen wie Strichpunkt, KMS Team, Mutabor, Fuenfwerken, Jung von Matt, Olapic und Pentagram. Sie treten gemeinsam mit einem Auftraggeber auf die Bühne – unter anderem Mastercard, DFL, Prinz von Hessen oder Pantone – und geben exklusive Insights zu einem aktuellen Rebranding oder einer neuen visuellen Identität.

Workshop-Programm und Highlights
Auch in der 22. Ausgabe der internationalen Design-Konferenz sorgen tägliche Workshops wieder für den praktischen Ausgleich zum Vortragsprogramm. Die jeweils zweistündigen Workshops sind im Ticketpreis enthalten (Plätze allerdings begrenzt) und geben den Konferenzbesuchern die Möglichkeit in verschiedene Disziplinen reinzuschnuppern. So führt die TYPO-Sprecherin und Kalligrafieexpertin Aoi Yamaguchi in die japanische Schrift ein. Die Grafikdesignerin Chris Campe (All Things Letters) gibt einen Kurs in Handlettering und der Kalligraf Andreas Frohloff (Monotype) führt in die Verwendung der Breitfeder ein. Die Illustratorin Eva-Lotta Lamm, die schon früher TYPO-Besucher für das Anfertigen von Sketchnotes begeistert hat, tut dies auch 2017 wieder. Ebenfalls alte Bekannte: Die Type Cookers Erik van Blokland und Paul van der Laan, die Schriftentwerfer mit Vorbildung durch verzwickte Aufgabenstellungen ins Schwitzen bringen. Einen Tag später werden die Ergebnisse auf der TYPO Stage vor Publikum vorgestellt.

Das große Finale: TYPO Night am 27. Mai
Wie immer endet die TYPO am Samstag mit einem großen »Get together« in einer außergewöhnlichen Berliner Location. Dieses Mal steigt die Party im Poolclub Haubentaucher. Zum Networking mit Sprechern, Moderatoren und Crew sind auch nicht-Kongressteilnehmer herzlich eingeladen. Tickets for Friends gibt es an der Abendkasse.
»Die TYPO ist seit ihrem Start 1995 mit rund 1500 Teilnehmern zu einem der weltweit wichtigsten Kreativ-Events avanciert«, freut sich Jürgen Siebert, Programmdirektor der TYPO Berlin. Die Konferenz wird auch 2017 von der Monotype GmbH organisiert und inszeniert.

70 Prozent der Tickets schon weg – jetzt noch schnell Ticket sichern
Die letzten Frühbucher-Tickets sind noch bis 28. Februar erhältlich. Mit einem Nachlass von 100 Euro auf das TYPO-Ticket, das zum Besuch aller Vorträge und Workshops berechtigt, sowie Pausenkaffee und zwei Mittagsbuffets einschließt. Registrierte Besucher können sich über die MyTypo-Funktion schon jetzt ihr maßgeschneidertes Programm zusammenstellen. Zur Orientierung ist jedes Event auf den fünf Veranstaltungsflächen mit einem von fünf Labels gekennzeichnet: Kreation, Innovation, Typografie, Reflektion und Know-how. Ebenfalls hilfreich ist die Kennzeichnung der Vortragssprache (D oder E), wobei auch dieses Jahr wieder alle Vorträge in den beiden großen Sälen simultan übersetzt werden.

Wichtiger Hinweis für Journalisten: Wir benötigen Ihre Registrierung!
Sie können sich über das Akkreditierungsformular auf unserer Website für die TYPO Berlin akkreditieren. Die Anmeldefrist endet am 15. April 2017. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@typoBER) oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.typotalks.com/berlin/de/2017-de/presse/?icl-de

Hier geht’s zum Programm:
http://www.typotalks.com/berlin/de/2017-de/programm/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/02/TYPO-Berlin_Logo_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2017: The hot spot for designers, brands and agencies

The programme for the 22nd TYPO Berlin is set. From May 25 – 27, 2017, TYPO »wanderlust« will present more than 60 lectures, workshops and marketing and typography discussions on up to five stages at Berlin’s House of World Cultures. Seventy percent of the tickets have already been sold; the early-bird discount is only available until February 28.

Berlin, February 20, 2017. – As it has in years past, TYPO 2017 will once again provide a source of inspiration and ideas for designers and media and marketing experts. For instance, there’s London designer Michael Johnson (Johnson Banks) who elucidates the newest from the brand metropolis in »Five and a Half Steps«. Dutch adman Erik Kessels (KesselsKramer), known for bringing humour to campaigns and presentations, will discuss the art of failing. Using various examples, he’ll show how to draw ideas from mistakes, and successfully spin misfortune.

New programme Segment »Brand Talks«
On the second day of TYPO Berlin, the new programme Segment »Brand Talks« will bring brands and agencies together onstage for the first time. German and international branding agencies have announced their attendance, including well-known names like Strichpunkt, KMS Team, Mutabor, Fuenfwerken, Jung von Matt, Olapic and Pentagram. They’ll appear onstage together with their clients – including MasterCard, DFL, Prinz von Hessen and Pantone – and provide exclusive insights into current campaigns for re-branding or new visual identities.

Workshop programme and highlights
Daily workshops at this 22nd edition of the international design conference will provide the practical counterpoint to the programme of lectures. The workshops are two hours long and attendance is included in the ticket price (although slots are limited), giving conference attendees the chance to nose around in various disciplines. For instance, TYPO speaker and calligraphy export Aoi Yamaguchi will provide an introduction into Japanese lettering. Graphic designer Chris Campe (All Things Letters) will give a course in hand lettering and calligrapher Andreas Frohloff (Monotype) will demonstrate the use of broad-nib pens. Illustrator Eva-Lotta Lamm, who previously fired enthusiasm for sketchnotes among TYPO visitors, will do so again in 2017. Some old friends will also be on Hand: Type cookers Erik van Blokland and Paul van der Laan, who’ll make experienced type designers break out in sweat with the intricate tasks they set. A day later, the results will be presented to the public on the TYPO stage.

The big finale – TYPO Night on May 27
As always, TYPO wraps up on Saturday with a big »get together« at an unusual Berlin venue. This time the party’s on at the Haubentaucher swimming club. Non-conference participants are also invited to the networking event with TYPO speakers, moderators and crew. Tickets for Friends are available at the box office on the night.
»Since it began in 1995 with about 1500 participants, TYPO has grown into one of the most important creative events in the world«, says Jürgen Siebert, TYPO Berlin programme director, with obvious satisfaction. Once again in 2017, the conference is organised and mounted by Monotype GmbH.

70 percent of available tickets are already sold – ensure your spot quickly
The last early-bird tickets are on sale until February 28. Early-bird registrants get a 100 euro discount on the TYPO ticket, which includes all presentations and workshops, as well as free coffee during breaks, and two lunch buffets.

Registered visitors can use the MyTypo function to put together an individually tailored schedule for the conference. To help visitors choose, every event in each of the five spaces is labelled in one of five categories – creation, innovation, typography, reflection and know-how. It may also be helpful to note the language of the presentation (DE or EN), although once again this year, there will be simultaneous interpreters for all events in the two large halls.

Important note for journalists: You must register!
Journalists can apply for press credentials for TYPO Berlin at our website. Press registration closes on April 15, 2017. Press credentials will be issued only to journalists covering TYPO Labs for recognized outlets. Please attach verification of this to your application for accreditation.

For more information, follow TYPO Berlin on Twitter (@typoBER) or subscribe to the TYPO newsletter.

 

Pictures and press materials are available for download here:
http://www.typotalks.com/berlin/2017/press/

For the complete programme, click here:
http://www.typotalks.com/berlin/2017/schedule/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/02/TYPO-Berlin_Logo_DE.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]