Schlagwortarchiv für: Website-Relaunch

Bayerische Staatsoper startet Saison mit neuer Website

Der Herbst beginnt für das Opernhaus unter neuer Intendanz. Die kreative Neuausrichtung unter Serge Dorny soll auch in der digitalen Kommunikation zum Ausdruck kommen, weshalb sich die Internetpräsenz ab September gestalterisch und technisch neu präsentiert.

Die Bayerische Staatsoper gehört weltweit zu den führenden Opernhäusern und blickt auf eine über 350 Jahre währende Geschichte von Oper und Ballett zurück. Mit rund 600.000 Gästen, die jährlich über 450 Veranstaltungen besuchen, trägt das Haus maßgeblich zum Ruf Münchens als einer der großen internationalen Kulturstädte bei. Ab September 2021 übernimmt Serge Dorny die Leitung der Bayerischen Staatsoper und löst damit seinen Vorgänger Nikolaus Bachler nach 13-jähriger Intendanz ab. Mit der künstlerischen Neuausrichtung geht auch die digitale Kommunikation künftig neue Wege: Zum Saisonstart erfährt die Website staatsoper.de einen umfassenden Relaunch und erhält neben einem neuen Design auch eine konzeptionelle Überarbeitung. Dazu hat sich die Staatsoper die Unterstützung seines langjährigen Partners, der Digitalagentur schalk&friends, sowie von den Designspezialisten des Bureau Borsche, beide München, gesichert.

Der Schwerpunkt des neuen Auftritts liegt klar darauf, die Geschichten der Bühne emotional und mit gesellschaftlicher Relevanz digital weiterzuerzählen. Das Konzept lässt gezielt Raum für mutige Designs und digitale Experimente, legt den Fokus auf Multimedia und interaktive User Interface Elemente wie Notifications, Audio- und Videoplayer sowie Bild-in-Bild-Anwendungen. Damit möchte sich das Opernhaus auch im Digitalen als Schrittmacher der internationalen Kulturwelt positionieren, dabei aber auch dem kundenzentrierten Servicegedanken einen zentralen Raum geben: Intuitive und moderne Nutzerführung sowie ein schlankes Content-Konzept sorgen für ein nahtloses Serviceangebot und einen besucherorientierten Ticketservice. Insgesamt soll die Seite dazu beitragen, Stammbesucher durch neue Formate weiter zu binden, darüber hinaus aber auch ein breiteres und diverseres Publikum ansprechen. Die neue technische Basis ist zukunftsfähig und für eine große Anzahl Besucher und barrierefrei ausgelegt.

Serge Dorny, des. Staatsintendant der Bayerische Staatsoper: „Für die Entwicklung unserer neuen Website haben wir nach Partnern gesucht, die unsere künstlerischen Visionen für eine Bühnenarbeit der Zukunft in den digitalen Raum übersetzen können. Mit schalk&friends und der Designagentur Bureau Borsche haben wir dafür die ideale Besetzung gefunden und freuen uns auf den Neustart.“

 

Über schalk&friends:
schalk&friends ist eine inhabergeführte Agentur für die digitalen Herausforderungen des Mittelstands mit 22 Jahren Erfahrung. Zur erfolgreichen Umsetzung einer digitalen Strategie für Unternehmen gehören für die Münchner neben individuellen strukturellen und systemtechnischen Lösungen immer auch eine konsequente Markenführung und eine durchsetzungsstarke Kommunikation. Dabei setzen sie auf einen umfassenden Ansatz und begleiten ihre Kunden von strategischer Beratung über die konkrete Umsetzung bis hin zur effizienten Aussteuerung in allen digitalen Formaten. schalk&friends zählt zu den Top 65 Digitalagenturen in Deutschland und betreut Kunden wie die Bayerische Staatsoper, Brainlab, basic, Colliers, Elevion, Fonds Finanz, Humbaur, die Pinakothek der Moderne, Polarstern sowie Scout24. Mehr Information: www.schalk-and-friends.de.

Über Bureau Borsche:
Bureau Borsche ist ein Grafikdesign Studio aus München, gegründet 2007 von Mirko Borsche. Das Bureau bietet Design- und Kommunikationslösungen für nationale und internationale Kunden unterschiedlichster Branchen wie Kunst, Kultur, Subkultur, Sport u.v.m. Zu den teils langjährigen Kunden zählen neben der Bayerischen Staatsoper unter anderem Apple, Balenciaga, La Biennale di Venezia, The Face, Farfetch, Givenchy, Highsnobiety, Inter Mailand, Die Neue Sammlung – The Design Museum, Nike, On, Rimowa, Spike, Supreme, Vitra.

 

21TORR gewinnt Pitch um Website Relaunch der Versicherungsgruppe BGV

Der Badische Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) bietet umfassenden Versicherungsschutz für Privat- und Firmenkunden aus ganz Deutschland. Im Pitch um den Website Relaunch konnte sich 21TORR durchsetzen.

Der 1923 gegründete BGV ist der Spezialversicherer für Kommunen in Baden und dort auch Marktführer in der Versicherung des öffentlichen Dienstes. Für Privat- und Firmenkunden bietet die Gruppe Sach-, Unfall-, Haftpflicht-, Kfz- und Rechtsschutzversicherungen sowie in Zusammenarbeit mit starken Kooperationspartnern auch individuelle Lösungen an. Um seine Marke zu schärfen und um verschiedenen Zielgruppen unter Berücksichtigung der individuellen Customer Journey mit einem starken digitalen Fokus gerecht zu werden, lud der Versicherer zum Pitch. Das auf Digital Experiences spezialisierte Team von 21TORR konnte sich mit seiner Expertise gegen mehrere Mitbewerber behaupten.

Digitale Sichtbarkeit und Online-Direktabschlüsse erhöhen
Unter Berücksichtigung der neuen Markenneuausrichtung des BGV verantwortet 21TORR ab sofort die digitale Markenführung und betreut den Relaunch der Website – von der Strategie über UX- und UI-Design bis hin zur Frontend-Umsetzung. Die Implementierung des neuen Auftritts auf Basis von FirstSpirit soll gemeinsam mit dem BGV im Jahr 2021 folgen. Ziel ist es, die digitale Präsenz des Versicherers zu erhöhen und damit einhergehend die Online-Direktabschlüsse zu steigern. Dazu soll eine verständlichere und transparentere Präsentation der Versicherungsprodukte sowie die Conversion-Optimierung beitragen. Für mehr Sichtbarkeit im hart umkämpften Versicherungsmarkt ist zudem die Entwicklung eines SEO/SEA Konzepts Bestandteil der Zusammenarbeit.

Customer Journey im Fokus
„21TORR hat uns und die Herausforderungen, denen sich die Versicherungs-Branche stellen muss, perfekt verstanden“, sagt Bettina Veit, Leiterin Marketing und Kommunikation beim BGV. „Das gesamte Konzept ist extrem kundenzentriert – das hat uns sehr schnell überzeugt.“ Kian Hemmasi, im Management von 21TORR verantwortlich für den Webbereich ergänzt: „Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt. Versicherungsanbieter las­sen sich im digi­ta­len Zeit­al­ter wesent­lich ein­fa­cher ver­glei­chen als frü­her. Da ist es enorm wichtig, transparent und nutzerzentriert aufgestellt zu sein. Einmal mehr können wir unsere Kompetenz im Finanzdienstleistungs- und Versicherungs-Bereich unter Beweis stellen.“ Denn 21TORR hat bereits Versicherer wie die WGV sowie VPV Versicherungen betreut. Aktuell zählt im Finanzbereich auch die Bausparkasse Schwäbisch Hall zu den Kunden von 21TORR.

Kian Hemmasi, im Management von 21TORR verantwortlich für den Webbereich.

 

 

 

 

 

 

 

Über 21TORR:
Seit 1994 gestaltet 21TORR den digitalen Wandel. Die unabhängige Agentur mit über 100 Strategen, Designern und Entwicklern und Büros in Stuttgart, Reutlingen, Hamburg und Berlin schafft herausragende digitale Erlebnisse. Für Menschen und Marken. Zu den Kunden zählen u.a. ABB, All for One Group, BOSCH, Blum, Deutsche Post DHL Group, HPE, HP Inc., Hugo Boss, Märklin, RECARO Gaming und Porsche. Aktuelles von 21TORR auch auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn.