Beiträge

#LetsgreenthePlanet: Treedom will bis Ende 2022 zehn Mio. Bäume gepflanzt haben

Die Corona-Krise wird irgendwann enden. Die Klimakrise wird bleiben. Deshalb plant das Social Business Treedom mit Stammsitz in Florenz/Italien in weitere Länder zu expandieren und weitere Bäume zu pflanzen. Die bisherige Bilanz: über 1,2 Mio. Bäume sind bereits gepflanzt, mehr als 70.000 Landwirte weltweit und eine wachsende Gemeinschaft von fast 440.000 Menschen gehören zur Community.

Um diese Community weiter auszubauen, neue Unternehmenspartner zu gewinnen und natürlich noch mehr Bäume zu pflanzen, plant Treedom seine Expansion u.a. in die Märkte Spanien, Frankreich, Skandinavien sowie die Benelux-Länder. Bis Ende 2020 will das Social Business sein Team dazu auf rund 50 Mitglieder vergrößern und mit gestärkter Aufstellung das große Unternehmensziel in Angriff nehmen: bis Ende 2022 zehn Mio. Bäume gepflanzt zu haben.

 

 

 

 

 

 

Über seine digitale Plattform hat es sich das Social Business vor bald zehn Jahren zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und Privatpersonen dabei zu unterstützen, Bäume auf Distanz zu pflanzen und so umweltfreundliche, soziale und wirtschaftliche Vorteile zu generieren. Zu den Erfolgen der letzten Jahren zählen mehrere Kooperationen mit großen Unternehmensmarken wie Timberland, McDonald´s, Konica Minolta oder Melitta, die alle auf die zugleich grüne und digitale Kompetenz von Treedom vertrauten. Gerade pflanzte das Social Business anlässlich des Earth Day 2020 selbst 1.500 Bäume. Darüber hinaus arbeitet das Team konsequent daran, bei all seinen Projekten eine nachhaltige Landwirtschaft zu etablieren, die Entwaldung und Bodenerosion zu bekämpfen und die Nutzung der natürlichen Ressourcen zu verbessern. Dabei ist Treedom in insgesamt 16 Ländern weltweit tätig, darunter in Kenia, Tansania, Kolumbien und Guatemala.

Jaron Pazi, Country Manager DACH Treedom: „Wir haben in den vergangenen zehn Jahren  mehr erreicht als wir dachten. Und uns deswegen ein noch ambitionierteres Ziel für die nächsten zwei Jahre gesetzt. Dank unserer Community aus engagierten Privatpersonen und Unternehmen sind wir sicher, dass wir das erreichen und so den Planeten gemeinsam grüner machen.“

 

Über Treedom:
Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert.

Medicom setzt auf die grüne und digitale Kompetenz von Treedom

Anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums, pflanzt der führende Anbieter hochwertiger Nahrungsergänzungsmittel mit der Unterstützung des Social Business Treedom 25.000 Bäume in nachhaltigen Agroforstprojekten in sechs Ländern der Welt.

München, 22. April 2020. Das Traditionsunternehmen aus Unterföhring bei München nutzt sein Firmenjubiläum, um etwas Gutes zu tun: 15 Baumarten, darunter Avocado, Papaya, Baumtomate, Wasserbirnenbaum, Rosa Zeder, Kakao- und Kaffeebaum lässt Medicom im Lauf des Jahres mit der Unterstützung von Treedom und 1.760 Kleinbauern in Kenia, Madagaskar, Tansania, Kamerun, Ecuador und Guatemala einsetzen. Bereits durch die ersten 10.000 Bäume werden in den kommenden zehn Jahren damit etwa 1.894 Tonnen CO² gespeichert. Zum Vergleich: Die Pro-Kopf Emissionen eines in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Erwachsenen liegen bei etwa elf Tonnen CO² pro Jahr. Damit gleicht das Projekt den Ausstoß von rund 172 Personen aus.*

„Mit unserem Projekt möchten wir einen positiven Betrag zur Begrünung unseres Planten leisten und der Natur etwas zurückgeben. Schließlich ist sie ein wichtiger Lieferant für einen Großteil unserer hochwertigen Produkte“, so Felix Weber, Geschäftsführer von Medicom. „Wir verwenden viele natürliche Rohstoffe von Pflanzen aus der ganzen Welt.“

Patenschaften werden über www.medicom.de/baumprojekt mit einem Code aktiviert, den Medicom-Kunden ab einem Bestellwert von 50,- Euro automatisch erhalten. Nach der Registrierung kann die Baumart bei Treedom ausgewählt, der Baum auf einen Namen getauft, der exakte Standort eingesehen und seine Geschichte im Laufe der Jahre verfolgt werden.

* Quelle: Umweltbundesamt (UBA), Department for Environment Food & Rural Affairs (UK)

 

Über Treedom:

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert. Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 1,1 Mio. Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 430.000 Mitgliedern und 70.000 Kleinbauern aufgebaut.

Der Schalttag wird zum „geschenkten Tag“: McDonald´s übergibt am 29. Februar Mediaflächen an Treedom

TV und Radio, Print und Online: McDonald´s räumt an diesem Tag gebuchte Mediaflächen und macht sie frei für Treedom. Das Social Business nutzt diese, um maximale Reichweite und viel Aufmerksamkeit für sein Angebot zu generieren.   

Über seine digitale Plattform hat es sich das Social Business Treedom zur Aufgabe gemacht, Unternehmen und Privatpersonen dabei zu unterstützen, Bäume auf Distanz zu pflanzen und so umweltfreundliche, soziale und wirtschaftliche Vorteile zu generieren. Und das mit Erfolg, denn gerade hat Treedom gemeldet, seit seiner Gründung im Jahr 2010 weltweit über 1 Mio. Bäume gepflanzt zu haben. Teil der Community aus rund 2.350 Unternehmen und knapp 400.000 Privatpersonen sind u.a. Melitta, Konica Minolta und Timberland. Nun ist ein weiterer prominenter Unternehmenspartner dazu gestoßen und leistet seinen Beitrag, den Planeten grüner zu machen: Der Systemgastronomie-Marktführer in Deutschland und eine der bekanntesten Marken weltweit, McDonald´s.

McDonald´s Deutschland geht dabei einen ganz eigenen Weg, die Ziele von Treedom zu unterstützen: Der Restaurant-Riese räumt am 29. Februar 2020 gebuchte Mediaflächen für Treedom frei, die das Social Business dann mit eigens kreierten Werbemitteln bespielt. Bestandteil des hochwertigen Mediamix sind neben neun Platzierungen des TV-Spots zur besten Sendezeit auch Printanzeigen in Spiegel und Süddeutsche, deutschlandweit ausgespielte Radiospots sowie diverse digitale Maßnahmen wie Banner, Video-Ads und Bausteine in Social Media. Zusätzliche Reichweite erhält Treedom durch Maßnahmen am PoS: In den Restaurants wird mit diversen Werbemitteln massiv für Treedom geworben. Außerdem können Gäste bis einschließlich 6. März direkt in den Restaurants einen Baum zum Sonderpreis erwerben, ihn später digital pflanzen und in der Folge online beim Wachsen beobachten. Auch das Unternehmen selbst pflanzt 36.000 Treedom-Bäume – diese stehen für McDonald’s symbolisch für das Klimaschutzziel, das sich das Unternehmen gesetzt hat: Bis 2030 sollen in den Restaurants 36 Prozent weniger CO2 Emissionen entstehen.

Philipp Wachholz, Unternehmenssprecher McDonald’s Deutschland: „Treedom verfolgt ein Ziel, das es absolut wert ist zu unterstützen. Daher schenken wir dem Social Business am Schalttag das, womit wir am besten zum Wachstum beitragen können: Unsere Aufmerksamkeit. Wir hoffen daher sehr, dass möglichst viele Menschen auf Treedom aufmerksam werden und der Organisation und damit auch unserer Umwelt mit dem Kauf eines Baumes helfen.“

Jaron Pazi, Country Manager DACH Treedom: „Das Konzept, dass eine starke Marke seine Reichweite zur Verfügung stellt, finden wir richtig gut. So kann man unternehmerische Verantwortung auch wahrnehmen.“

 

Timberland kooperiert mit Treedom und will 26.000 Bäume in Ghana pflanzen

Das Social Business Treedom unterstützt als Partner das langjährige Engagement der Marke für eine grünere Zukunft.

 Um seine Vision einer grüneren Zukunft zu verwirklichen, hat sich die globale Outdoor Lifestyle-Marke kürzlich verpflichtet, 50 Millionen Bäume in den nächsten fünf Jahren zu pflanzen. Dieses Ziel baut auf dem langjährigen Engagement von Timberland für bessere Produkte, stärkere Gemeinschaften und eine grünere Welt auf. Ein Schwerpunkt liegt auf der Baumpflanzung; seit 2001 hat die Marke weltweit mehr als zehn Millionen Bäume gepflanzt.

In den nächsten fünf Jahren wird Timberland daher mit verschiedenen Baumpflanzpartnern zusammenarbeiten, um mehrere Wiederaufforstungsinitiativen auf der ganzen Welt zu unterstützen. Ein wichtiger Partner dabei ist Treedom; das Social Business stellt dem Projekt seine Expertise in Agroforst-Systemen und deren Digitalisierung zur Verfügung. Im Rahmen des Projekts werden Timberland und Treedom über 26.000 Bäume im Rahmen des Great Green Wall Project in Ghana pflanzen, die Bäume geolokalisieren, fotografieren und für jeden Baum ein eigenes Profil erstellen, einschließlich eines Baumtagebuchs. Das “Great Green Wall Project” ist ein 8.000 km langes Waldprojekt nördlich des Daka-Flusses, das sich über die gesamte Breite Afrikas erstreckt. Ziel des Projekts ist es, Klimawandel, Dürre, Hungersnot, Konflikte und Migration zu bekämpfen. Der Timberland Forest wird 25 Millionen Kilogramm CO2 aufnehmen und 1.530 Landwirte einbeziehen.

Ein Baum geht ab sofort an alle Kunden, die eine der beteiligten Timberland-Filialen in ganz Europa besuchen, und einen Mindestbetrag von 150 Euro dort ausgeben. Dazu hat Treedom auch die Aktionsseite gestaltet und ist Partner für die Kundenaktivierung.

Die Wiederaufforstung wird helfen, unseren Planeten zu retten: Bäume helfen bei der Luftreinigung, indem sie Kohlenstoff entziehen und Sauerstoff an die Luft abgeben. Außerdem kühlen sie die Luft durch Verdunstung, verhindern Erosion, sparen Wasser und vieles mehr. Weitere Informationen zum gemeinsamen Projekt von Treedom und Timberland und das “Great Green Wall Project” gibt es unter www.timberland.com

[maxbutton id=”1″ url=”https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/12/Timberland3-1-1.jpg” ]

 

Über Treedom:
Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert. Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 830.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 275.000 Mitgliedern und über 48.000 Kleinbauern aufgebaut.

 

Nachhaltigkeit: Treedom bewirbt seine Baum-Weihnachtspakete

Wie im Vorjahr ruft Treedom auch dieses Jahr zu Weihnachten dazu auf, materielle Geschenke zu reduzieren und Bäume zu pflanzen. Dazu hat das Social Business spezielle Pakete geschnürt, die es jetzt mit einem YouTube-Video via Social Media, Medienpartnerschaften und der Unterstützung zahlreicher Influencer bewirbt.

Die weihnachtlich gestalteten Grafiken der diesjährigen Special Edition erinnern an Cartoons aus der Kindheit: Bäume im Norweger-Pulli-Look, Sterne und Weihnachtskugeln – so sehen diesen Dezember Kaffee-, Kakao-, Mangroven- und Avocadobäume aus. Die Baum-Geschenke sind für Menschen jeden Alters gedacht und sollen auch dazu beitragen das selbstgesteckte Ziel von Treedom zu erreichen: 1.000.000 Bäume bis zum 10-Jährigen Firmenjubiläum April 2020 gepflanzt zu haben.

Beworben wird das Angebot auf den eigenen Social Media-Kanälen sowie mit der Unterstützung diverser Influencer, darunter „Zwei die reisen“, Pelle Faust, Louisa Dellert, Julia Huber, Consider Lena und Janaklar. Darüber hinaus setzt Treedom auch in diesem Jahr wieder auf Medienkooperationen mit den Radiosendern FluxFM, EgoFM sowie auf die Unterstützung der auf Nachhaltigkeit spezialisierten Magazine enorm und Utopia.

[maxbutton id=”1″ url=”https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/12/Limited_Avocado-1.png” ]

“Ein Baum ist das perfekte Geschenk zu Weihnachten. Zum einen schenken wir Freude an unsere Liebsten und zum anderen beschenken wir damit auch die Umwelt und unsere Mitmenschen,” sagt Jaron Pazi, Country Manager DACH bei Treedom. „Und davon profitieren wir alle – weltweit.“

[maxbutton id=”1″ url=”https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/12/Limited_Kaffee-e1575618114652-1.png” ]

[maxbutton id=”1″ url=”https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/12/Limited_Baobab-1.png” ]

Hier geht’s zu den Baumpaketen: https://www.treedom.net/de/plant-a-tree

Über Treedom:

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert. Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 675.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 230.000 Mitgliedern und über 39.000 Kleinbauern aufgebaut.

Sarah Weyers wird Community und Digital PR Manager DACH bei Treedom

Die 26-Jährige verstärkt das deutsch-italienische Social Business und soll sich dort um alle Kommunikationsmaßnahmen kümmern. Treedom bietet die einzige Plattform weltweit, die es Unternehmen und Privatpersonen ermöglicht, Bäume auf Distanz zu pflanzen und ihnen online zu folgen.

Sarah Weyers verantwortet ab sofort die Entwicklung, Umsetzung und Analyse der gesamten Kommunikationsmaßnahmen von Treedom, das Social Media Management sowie den Austausch mit Medienvertretern und Influencern. Darüber hinaus wird sie sich um die Erstellung eigener Contents für die weltweit vernetzte Treedom Community kümmern. Weyers folgt auf Juliette Migot und berichtet direkt an Country Manager DACH Jaron Pazi.

Weyers hat Modejournalismus und Kommunikation an der AMD Düsseldorf studiert und einen Master of Science an der John Moores University in Liverpool erworben. Ihre beruflichen Stationen führten sie u.a. in den redaktionellen Bereich, wo sie sich verstärkt mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzte. Zuletzt gründete Weyers mit weiteren Kreativen das Netzwerk The Agency 23; das Team aus Digital Natives entwickelt ganzheitliche Kommunikationsstrategien für Marken.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Sarah jemanden für uns gewinnen konnten, der bereits einschlägige Erfahrung im Content-Bereich sammeln konnte und sich zudem für das Thema Nachhaltigkeit begeistert,“ sagt Jaron Pazi. „Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Sarah auch internationale Erfahrung hat und mehrere Sprachen spricht. In einem internationalen Team wie dem unseren ist das ein echter Vorteil.“

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/10/Sarah.jpg” ]

Über Treedom:

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert. Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 675.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 230.000 Mitgliedern und über 39.000 Kleinbauern aufgebaut.

Schneider Electric forstet mit Baumpatenschaften von Treedom auf

Eine Zunahme der Luftverschmutzung über den Waldbrandgebieten am Amazonas, zusätzliches giftiges Kohlenmonoxid und andere Verschmutzung: Das durch die Feuer ebenfalls freigesetzte Kohlendioxid könnte Einfluss auf das Weltklima haben. Deshalb pflanzt der Anbieter von digitalen Energie- und Automatisierungslösungen Schneider Electric jetzt in Kooperation mit dem Social Business Treedom Bäume.

Mit 800 frisch gepflanzten Bäumen unterstützt Schneider Electric nun die Aufforstung in gefährdeten Regionen weltweit. In eigenen „Schneider Electric Wäldern“ in Kenia, Guatemala, Haiti und Kolumbien wachsen dann Bananen, Zedern, Kakao und Macadamia. 600 der Bäume verschenkt der Energiespezialist als Patenschaft an Kunden. 200 weitere Bäume finden die Paten über eine Aktion über das Business-Netzwerk LinkedIn. Als Partner hat sich Schneider Electric das Social Business Treedom an die Seite geholt.

Treedom hat seit seiner Gründung 2010 bereits rund 675.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Alle Bäume werden von lokalen Landwirten gepflegt und können über die exakten Geokoordinaten über die Treedom-Website lokalisiert und die Pflanzung, Pflege und das Wachstum online verfolgt werden. Anhand eines Codes, den die zukünftigen Pflegeeltern von Schneider Electric erhalten, werden der Baum und die Region, in der dieser wächst auf der Website www.treedom.net ausgesucht.

„Wir müssen dringend Maßnahmen forcieren, um die weltweiten CO2-Emissionen zu reduzieren. Als Energiespezialist liegt es sowieso in unserer DNA, Energie effizient zu verteilen und mit den globalen Ressourcen nachhaltig umzugehen,“ sagt Harald Sattelberg, Employer Branding DACH Schneider Electric.  „Mit Treedom haben wir einen Partner gefunden, der mit Bits und Bytes genauso arbeitet wie mit Hacke und Schaufel, der digital in der Welt zuhause ist und mit Anpacken vor Ort Nachhaltigkeit garantiert – das entspricht genau der Schneider-Philosophie vom multi-lokalen Leben und Arbeiten.“

Weitere Informationen auf: https://www.treedom.net/de/organization/schneider-electric 

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/09/05_Treedom_foto_stampa.jpg” ]

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/09/Copia-di-_DSC0410.jpg” ]

Über Treedom:

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert.

Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 675.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 230.000 Mitgliedern und über 39.000 Kleinbauern aufgebaut.

Über Schneider Electric:

Schneider Electric bietet digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Das Unternehmen kombiniert weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie. Mehr Information unter: www.se.com/de.

Treedom steigt mit Bäumen beim globalen Klima-Streik ein

Für den globalen Klimastreik am kommenden Freitag, den 20. September 2019 sind bislang mehr als 400 Demonstrationen und Aktionen alleine in deutschen Städten angemeldet. Immer mehr Unternehmen zeigen sich solidarisch und machen ebenfalls mit. So auch das deutsch-italienische Social Business Treedom.

Für jeden Baum, der an diesem Tag von der digitalen Community von Treedom gepflanzt wird, pflanzt das Unternehmen einen weiteren Baum dazu. Damit wollen die Treedom-Gründer Federico Garcea und Tommaso Speroni ihre Unterstützung für die „Fridays for Future“-Bewegung zeigen und darüber hinaus einen ganz konkreten Beitrag zu mehr Klimaschutz leisten. Treedom gehört zu einem der mehr als 3.200 Unterzeichnern der Stellungnahme von „Entrepreneurs For Future“, welche die Einhaltung der Zusagen des völkerrechtlich verbindlichen Pariser Klimaabkommens einfordern.

Aufforstung gilt als effektivster Lösungsansatz im Kampf gegen den Klimawandel, wie eine Studie der ETH Zürich aus dem Juli 2019 zeigt. Und so wollen Garcea und Speroni möglichst viele Bäume pflanzen und damit außerdem auch die bei Treedom daran angeknüpften sozialen Projekten vor Ort unterstützen: Denn mit der Pflanzung von Obst- und Nutzbäumen sowie dem Bau zahlreicher Baumschulen wird die lokale Wirtschaft gestärkt und darüber hinaus Nahrungsmittelsicherheit hergestellt. Fernziel der beiden Gründer: Zum 10-Jährigen Jubiläum im nächsten Jahr sollen insgesamt weltweit 1.000.000 Bäume gepflanzt worden sein.

Weitere Informationen auf: https://www.treedom.net/de/landingpage/show/Global-Climate-Strike

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/11/Treedom_003-1.jpg” ]

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/09/02_Treedom_foto_stampa.jpg” ]

Über Treedom:

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert.

Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 675.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 230.000 Mitgliedern und über 39.000 Kleinbauern aufgebaut.

 

Corporate Social Responsibility: Treedom liefert grüne Komponente für Konica Minolta

Das Social Business Treedom gewinnt mit der Konica Minolta Business Solutions Europe einen neuen Partner und erweitert dessen aktuelles Nachhaltigkeits-Paket bizhub ECO. Und zwar um eine nachhaltige Komponente: Mit jedem Kauf der nachhaltigen Drucker-Lösung pflanzt Treedom einen Baum in Kenia.  

Kosten, Energie und Papier sparen, Abfall vermeiden und dazu noch einen Baum pflanzen – mit diesem Paket macht IT-Dienstleister Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH seinen Business-Kunden das Angebot, einen Beitrag zur Erreichung der eigenen Nachhaltigkeitsziele zu leisten. Das sogenannte bizhub ECO-Paket bietet eine voreingestellte Öko-Konfiguration für Multifunktionsdrucker mit niedrigeren CO²-Emissionen. Durch die Partnerschaft mit dem Social Business Treedom kommen noch zwei weitere nachhaltige Effekte hinzu: Für jedes  verkaufte bizhub ECO-Paket pflanzt Treedom einen Baum in Kenia und unterstützt damit ein Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Woman-Empowerement zu betreiben und Gender-Equality zu fördern.

„Ein wachsender Teil unserer Business-Kunden ist daran interessiert, die Umweltfreundlichkeit ihres Unternehmens zu erhöhen. Wir sehen jedoch, dass gerade kleinere und mittlere Unternehmen damit kämpfen, praktikable Wege zur Steigerung ihrer Nachhaltigkeit zu finden”, erklärt Teresa Haller-Mangold, Team Manager Sustainability, Konica Minolta Business Solutions Europe. „bizhub ECO bietet ein gut funktionierendes Werkzeug und durch die Kooperation mit Treedom wird sogar noch eine wertvolle soziale Komponente ergänzt.”

Neben der Auswahl des Projekts und der jeweiligen Bäume steuert Treedom noch weitere Komponenten zum bizhub ECO-Paket bei. So entwickelte das Social Business etwa einen Bildschirmschoner für die Druckereinheit mit, der es ermöglicht, dem ökologischen Aufforstungsprojekt von Konica Minolta digital zu folgen und steuert Inhalte für die Social Media-Kanäle sowie Geschenkkarten bei. 

Über Treedom

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert.

Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 630.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 2 Mio. Mitgliedern und über 36.000 Kleinbauern aufgebaut.

Bäume gegen Views: Treedom startet Charity-Kampagne zum Earth Day

Das Social Business geht anlässlich des Earth Days am 22. April mit gutem Beispiel voran: Pro 1.000 Views, die das eigens produzierte Kampagnen-Video generiert, pflanzt Treedom einen Baum. Um möglichst viele Bäume zu pflanzen, setzt das Unternehmen auf die Unterstützung von mehreren Medienpartnern, die Kraft von Social Media sowie diverse Influencer.

1970 als spontane Studentenbewegung in den USA gestartet, gibt es den Earth Day heute in mehr als 150 Ländern der Erde. Die Akteure sind Verbände, Organisationen, Wissenschaftler, Medien und Unternehmen, die diesen Tag als Bühne für einen ökologisch geprägten Lebensstil verstehen und ihr Engagement öffentlich machen. So auch Treedom, das Unternehmen, Marken aber auch Privatpersonen über die gleichnamige Plattform ermöglicht, Bäume aus der Ferne zu pflanzen und der Geschichte des eigenen Baumes online zu folgen. Zum Earth Day 2019 hat Treedom jetzt ein eigenes Kampagnen Video produziert. Je mehr Abrufe es ab sofort bis zum Earth Day am 22. April generiert, desto mehr Bäume pflanzt das Unternehmen bei bereits bestehenden Projekten und unterstützt damit zugleich lokale Kleinbauern und deren Familien. Denn dank der Anpflanzung von ausgewählten Frucht- und Nutzbäumen in kleinen Agroforstsystemen stärkt Treedom nicht nur das lokale Ökosystem nachhaltig, sondern schafft durch den Verkauf der Früchte auch alternative Einnahmequellen für die Communities vor Ort.

Um die Aktion ordentlich anzukurbeln, kommen verschiedene digitale Kampagnenbausteine zum Einsatz. So bespielt Treedom gezielt verschiedene Kommunikationskanäle, darunter Facebook, LinkedIn, YouTube und über Instagram Stories und IGTV, durch die auch Einblick hinter die Kulissen möglich sind: mit Echtzeitinhalten von den Projekten und den Kleinbauern vor Ort. Treedom setzt auch auf die Power ausgewählter Unternehmens- und Medienpartner, darunter Origins, GEA Group und Radio egoFM. Darüber hinaus hat sich Treedom mehr Reichweite durch den Einsatz mehrerer Influencer gesichert, darunter Pelle Faust (https://www.instagram.com/pelle.faust/), Jil Zeletzki (https://www.instagram.com/jiliciousjourney/) und der Youtuberin I am so Vio! (https://www.youtube.com/channel/UC3ISMyNKgBh5ULKNxFpKIfw).

Jaron Pazi, Country Manager DACH Treedom: „Taten statt Worte: Mit dieser Aktion wollen wir erstmals auch selbst einen ganz konkreten Beitrag zu mehr Klimaschutz leisten.“

Über Treedom

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert.

Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 600.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 180.000 Mitgliedern und über 35.000 Kleinbauern aufgebaut.