Beiträge

oddity gewinnt Digital-Etat für 4711 von Mäurer & Wirtz

Der auf Consumer Marken spezialisierte Agenturzweig oddity jungle sichert sich den Zuschlag des familiengeführten Traditionsunternehmens aus Stolberg

Der Parfümhersteller Mäurer & Wirtz – eines der führenden europäischen Häuser für hochwertige Duft- und Pflegeprodukte – setzt ab sofort auf die Expertise des Berliner und Kölner Teams der oddity Gruppe. Der auf Consumer Marken spezialisierte Agenturzweig oddity jungle konnte sich im Pitch gegen zwei andere Agenturen durchsetzen und wird das Stolberger Familienunternehmen künftig mit seiner Digitalkompetenz unterstützen – zunächst auf der Kultmarke 4711.

Teamleistung: oddity jungle freut sich über den Erfolg.

Ziel ist es, die traditionsreiche Marke digital aufzufrischen, um jüngere Zielgruppen anzusprechen. Darüber hinaus soll oddity die Vielfältigkeit der 4711-Dachmarke mit den Produkten Echt Kölnisch Wasser, Floral Collection und Remix Cologne sowie der Premium-Serien Acqua Colonia und Acqua Colonia Intense darstellen. Zentrale Herausforderung dabei: Die traditionellen Markenwerte mit der digitalen Welt in Einklang zu bringen, um Antworten auf das digitale Kundenverhalten zu geben. Im Fokus des Etats liegt vorerst die Modernisierung und Neugestaltung der 4711-Website, die die Marke stärker mit der E-Commerce-Präsenz verknüpfen und damit eine ganzheitliche und möglichst individuelle Customer Journey anbieten soll. Außerdem soll das Markenimage in diesem Zuge kommuniziert werden. In einem nächsten Schritt sollen weitere Marken von Mäurer & Wirtz wie z.B. TABAC folgen.

Danièl Pidun, Head of Consumer Marketing, Media & PR bei Mäurer & Wirtz: „Wir möchten die Dachmarke 4711 im digitalen Umfeld neu aufstellen und dabei näher an unsere Kunden rücken sowie weitere Potenziale nutzen: durch eine engere Verbindung zwischen Storytelling und Verkauf. Wir freuen uns, dass oddity jungle uns auf diesem Weg und auch darüber hinaus als Partner begleitet und sind gespannt auf die Resultate unserer Zusammenarbeit.“

Eva Reitenbach, Managing Director oddity jungle ergänzt: „Ein so erlebnisgetriebenes Produkt in den digitalen Kanälen spürbarer zu machen, ist keine einfache Aufgabe. Aber wir merken – gerade in Zeiten von Corona – wie essenziell dieser Schritt ist. Auf diese Herausforderung und die Möglichkeit mit Mäurer & Wirtz digital neue Wege gehen zu können, freuen wir uns sehr.“

 

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr.Weitere Informationen unter www.odt.net

 

 

 

 

comaBUZZ auf Influencer Tour

Die auf Social Media spezialisierte Unit der Münchner Digitalagentur coma entwickelt künftig Influencer Kampagnen für Globetrotter, CEP Sportsware und SATURN.

München, 01. August 2018. Gab es im Jahr 2016 noch einige Skeptiker, so hat sich Influencer Marketing inzwischen als wesentlicher Bestandteil im Marketing-Mix von Unternehmen etabliert. Diese Entwicklung wirkt sich auch spürbar auf die Auftragslage bei der coma AG aus. Die auf Social Media, Content- und Influencer Marketing spezialisierte Unit comaBUZZ kann drei neue Etats in der Influencer Disziplin vermelden. Globetrotter, CEP Sportsware und SATURN vertrauen künftig auf das Team rund um coma Vorstand André Gebel und Creative Director Michael Bräu.

Die erste Influencer Kampagne für den Outdoor-Spezialisten Globetrotter steht bereits in den Startlöchern. Unter dem Motto „Entdecke den Herbst“ schickt coma acht bekannte Influencer und Markenbotschafter sowie Fans von Globetrotter demnächst auf Entdeckungsreise. Dabei zeichnet coma neben der strategischen Beratung, Konzept und Kommunikation auch für die Auswahl der passenden Influencer verantwortlich.

Für die Sportmarke CEP, bekannt für ein breites Sortiment an Top-High-Tech Kompressionsbekleidung, startet coma eine Influencer Kampagne rund um das Event „NO SWEAT NO BEAUTY“ in Berlin. Dort wird das Unternehmen seine neuen Pastel Compression Produkte vorstellen und möchte vor allem weibliche Influencer aus dem Trainings- und Fitness-Bereich für die Veranstaltung gewinnen. coma übernimmt dabei die gesamte Kommunikation mit den Influencern, von der Auswahl über den ersten Kontakt bis hin zum Vertrag und Briefing.

Bei SATURN geht es um die Umsetzung einer Influencer Kampagne in Kooperation mit Braun. Im Mittelpunkt stehen dabei Epilierer und IPL-Geräte von Braun. Auch hier verantwortet coma Konzept und Umsetzung und sorgt für die Auswahl unterschiedlicher Bloggerinnen für die zweistufige Kampagne.

Zu den Neukunden zählen auch die Munich Hotel Partners GmbH, welche unter anderem auch das Le Méridien Wien managen. Für das Haus in Wien hat coma unlängst eine sehr erfolgreiche Influencer Kampagne umgesetzt, die sich an eine sehr spezielle Zielgruppe wendete. Das Le Méridien Wien ist seit vielen Jahren Sponsor der AIDS-Charity-Gala „Life Ball“ und gilt in der Szene als besonders LGBT-freundlich, so dass mit dem deutsch-niederländischen Blogger Paar „Couple of men“ eine Kooperation zur Berichterstattung des Events samt Hotelaktivitäten organisiert wurde.

coma Vorstand André Gebel freut sich insbesondere über die neuen Sport- und Outdoor-Fashion Brands im Kundenportfolio: „Durch unsere intensive Arbeit für SportScheck oder auch Mammut konnten wir im Bereich Social Media für Sport Brands viele Akzente setzen. Da passen Globetrotter und CEP perfekt zu uns. Zukünftig wollen wir sogar das Travel-Segment noch stärker mit den Outdoor Sportbrands verheiraten.“

André Gebel, Vorstand Beratung und Strategie bei der coma AG

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/08/Andre_Gebel_coma_AG_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über coma:
Die coma AG mit Sitz in München bietet seit 1999 Lösungen in allen Fragen rund um Online-Marketing: Von Social Media Strategie, Erstellung von Webseiten und Online-Werbemitteln bis hin zu Mobile Apps. Die zwei Units comaBUZZ und comaDEV bieten mit ihren Spezialisten im jeweiligen Bereich Leistungen auf Top-Niveau. coma ist Berater in Analyse, Strategie, Kreation und technischer Umsetzung. Der Claim „Digital.Menschen.Begeistern.“ spiegelt die Philosophie der Agentur wider, denn die Menschen und die Begeisterung für digitale Ideen stehen bei coma immer im Mittelpunkt. Für Tempo entwickelt coma digitale Kampagnen und verantwortet den Social Media Auftritt. Auch Saturn und Webasto setzen seit vielen Jahren auf die Kompetenzen der coma AG. Zu den Kunden zählen außerdem Mammut, SportScheck, Demak Up und der Deutsche Alpenverein. Weitere Informationen unter: www.coma.de

 

Miau: oddity ist digitale Lead Agentur von FELIX

Die digitale Kommunikationsagentur setzt sich im Pitch durch und betreut den deutschen Digital-Etat der Katzenfuttermarke ab sofort im Lead. Im Fokus stehen Channel Marketing und digitale Kampagnen.

Berlin, 31. Januar 2018. Erfolgreicher Start ins neue Jahr für oddity: Nach gewonnenem Pitch ist die digitale Kommunikationsagentur die neue digitale Lead Agentur für die bekannte Marke FELIX. Sie gehört zu Nestlé Purina, einem der weltweit größten Hersteller von Heimtiernahrung, und begeistert Katzenbesitzer seit 25 Jahren mit dem gleichnamigen schwarz-weißen Schlingel und ihrem vielfältigen Produktsortiment. Gemeinsam mit oddity sollen Herrchen und Frauchen in Zukunft zielgenau auf Facebook, Google, Amazon & Co. angesprochen werden. Neben der strategischen Beratung zeigen sich die Berliner auch für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Kampagnen, das Channel Marketing sowie für die digitale Content-Strategie und –Produktion verantwortlich.

Im Fokus stehen dabei eine nutzerorientierte Kommunikation und die enge Verzahnung von Daten und Kreation. Durch Programmatic Creative sollen Online-Kampagnen in Echtzeit datenbasiert optimiert und Nutzer personalisiert angesprochen worden. Ziel ist es, die Marke und ihre Produkte so auf allen digitalen Kanälen zugänglich zu machen. Der erste Flight startet bereits im Frühjahr diesen Jahres.

„Wir haben dieses Jahr viel vor. Mit oddity steht uns ein Agenturpartner zu Seite, der uns dabei hilft, die digitale Kommunikation von FELIX auf ein neues Level zu bringen“, erklärt Daniela Lein, Senior Brand Manager bei FELIX, die Etat-Vergabe.

„Jeder kennt den Kater Felix – wir freuen uns, den kleinen Racker ab jetzt begleiten zu dürfen. Dafür werden wir auf den passenden Kanälen die wirklich relevanten Botschaften und Kommunikationsmaßnahmen für Katzenbesitzer entwickeln: weg von subjektiver Geschmackssache und Gießkanne, hin zu schnellem, datengetriebenem Testen, Optimieren und individueller Ansprache“, sagt Eva Reitenbach, Geschäftsführerin von oddity, Berlin.

Eva Reitenbach, Geschäftsführerin von oddity, Berlin

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/12/oddity_Eva-Reitenbach_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine digitale, unabhängige Kommunikationsagentur mit 150 Köpfen. Im Herzen von Stuttgart, am Puls von Berlin und im dynamischen Zentrum Asiens: Taipei. Das interdisziplinäre Team arbeitet an tollen Projekten, ist gerne nett zueinander und gewinnt regelmäßig spannende Kunden dazu. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Was alle Mitarbeiter verbindet, ist der Glaube an Relevanz, Bedürfnisorientierung und Liebe zum Detail. Zu den Kunden zählen unter anderem: dm-drogerie markt, Fein, Krombacher, Dr Pepper, Tchibo, The Walt Disney Company, Trumpf, WWF Deutschland, Weleda und XING.
Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

21TORR ist digitale Lead-Agentur von Stage Entertainment

Die Digitalagentur mit Büros in Hamburg, Stuttgart und Reutlingen überzeugt im Screening und gewinnt den Digital-Etat des Musical-Produzenten. Der neue Kunde wird vom Hamburger Standort aus betreut.

Hamburg, 21. August 2017. Grund zur Freude bei 21TORR. Die Digitalagentur, die erst vor einem Jahr ein Büro in der Hansestadt eröffnet hat, kann einen spannenden Neukunden vermelden: Stage Entertainment, eines der weltweit führenden Unternehmen im Live-Entertainment, hat nach einem Screening seinen Digital-Etat neu vergeben. Als digitale Lead-Agentur kümmert sich 21TORR ab sofort um die Betreuung und Weiterentwicklung des Online-Auftritts des deutschlandweit aktiven Show-Spezialisten mit Firmensitz in Hamburg. Der Auftrag umfasst die strategische Beratung, Konzeption, Design sowie die Frontend-Programmierung. Dabei übernimmt die Agentur auch die Steuerung des technischen Dienstleisters Acando.

Ein erstes Ergebnis der Zusammenarbeit ist bereits sichtbar: Um den Musical-Besuchern und Fans eine Stimme zu geben, hat 21TORR originäre Posts aus diversen Social-Media-Kanälen auf der Seite von Stage Entertainment integriert. Das Besondere daran: Über ein Curation-Tool können die Stage-Mitarbeiter alle Posts – sei es von Nutzern, Besuchern oder Musical-Darstellern – zu einem bestimmten Musical oder einem definierten Hashtag selbst sammeln, kuratieren und über eine eigens entwickelte Schnittstelle auf die Stage-Webseite stellen.

„Das Team von 21TORR hat uns sehr schnell mit seinem kreativen Konzept und transparent, nachvollziehbaren Prozessen überzeugt“, erklärt Anja Fassnacht, Head of Digital Marketing & E-Commerce bei Stage Entertainment, die Entscheidung für die Agentur. Und Oliver Zils, Managing Director bei 21TORR in Hamburg, freut sich:
„Stage Entertainment ist hier in Hamburg und weltweit eine Institution im Show-Business. Wir sind stolz darauf, die digitale Kommunikation auf ein neues Level heben zu dürfen.“

Und auch sonst läuft es rund für die Hamburger. Seit dem Bezug der Büroräume am Elbufer mit Blick auf die Elbphilharmonie im Juli 2016 hat sich viel getan. Die 15-Mann starke Dependance, deren Geschäfte von Jan Ditze und Oliver Zils geführt werden, konnte sich binnen eines Jahres gut etablieren. „Wir sind sehr zufrieden mit der aktuellen Entwicklung, die Nähe zu den Kunden im Norden zahlt sich aus“, sagt Ditze. So konnten neben Stage zwei weitere Etats an Land gezogen werden. Zum einen ein B2B-Auktionsportal, für das die Agentur die komplette Auktionsplattform konzipiert und entwickelt. Zum anderen der finnische Konzern Uponor, Spezialist im Bereich Heizung, Sanitär und Klima und weltweit eines der führenden Unternehmen in Sachen Fußbodenheizung, Trinkwasserinstallation u.v.m. Als digitale Lead-Agentur verantwortet 21TORR nach umfangreicher Analyse das neue Zielgruppenkonzept sowie die zugehörige Informationsarchitektur und Frontend-Umsetzung des internationalen Webauftritts.

Darüber hinaus hat vor kurzem Markus Fiebig seinen Schreibtisch im Hamburger Büro bezogen. Der 33-Jährige kommt von otto.de und leitet als Director Development das Entwicklerteam, das sich um die technische Umsetzung aller digitalen Kundenprojekte kümmert.

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/08/Screenshot-default.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/08/Screenshot-MouseOver.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/08/Screenshot-Overlay.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Über 21TORR:
Als Digitalagentur gestaltet 21TORR den Wandel. Seit 1994 – seit es online gibt – mit Büros in Hamburg, Stuttgart und Reutlingen sowie 95 Mitarbeitern. Darunter Strategen, Markenexperten, Designer und Entwickler. Als Agentur für den digitalen Wandel schafft 21TORR Erfahrungen und realisiert Lösungen. Immer neu, immer anders, immer digital.
Zu den Kunden zählen u.a. ABB, BASF, Blum, Bauknecht, congstar, Dolle, Festool, HPE, HP Inc., Märklin, Stage-Entertainment, TeamViewer, THONET, Uponor und das ZDF.
Aktuelles von 21TORR auch auf Facebook, Twitter, Instagram und im Newsletter.