Beiträge

Bloom lässt Apollo Top-Store in München farblich glänzen

Gemessen an der Zahl der Filialen ist Apollo Deutschlands größter Optiker. Für eine der größten Filialen hat die Kommunikationsagentur Bloom nun das Farbkonzept für das Mobiliar sowie für diverse POS-Werbemittel entworfen.

Neuer Farbglanz für den Apollo Top-Store im Münchner Olympia-Einkaufszentrum: Das von Bloom farblich akzentuierte Shop-Design zielt darauf ab, den Kunden ein angenehmes Einkaufserlebnis und Orientierung zu bieten. Dabei unterstreicht das Farbkonzept die klare, übersichtliche Warenpräsentation und die sparsam und gezielte eingesetzten, flexiblen POS-Werbemittel.

Das Farbkonzept für POS-Mobiliar und -Werbemittel korrespondiert dabei mit dem klaren und stylischen innenarchitektonischen Konzept aus viel Holz und Beton. Neben der ästhetischen Wirkung kommt der Farbgebung dabei die Funktion eines Leitsystems zu: Aufeinander abgestimmte Colour-Codes sowie Sortimentsbezeichnungen in 3D-Schrift, die auf den Apollo CD-Farben basieren, ermöglichen es den Kunden, sich schnell im Brillenregal zurechtzufinden. Auch die weiteren Sortimente wie Kontaktlinsen, Hörgeräte oder Aktionsware sind farblich und mit Schriftzügen klar gekennzeichnet.

Damit sich im Apollo Top-Store alles zu einem harmonischen und einladenden Einkaufsambiente zusammenfügt, hat Bloom darüber hinaus auch diverse Store-Elemente wie Aktionsbühnen, Präsentationswürfel oder Feedback-Terminals gestaltet und das Farbkonzept ergänzend auf verschiedenen POS-Werbemitteln wie etwa Schaufensteraufklebern oder Glas-Postern zum Einsatz gebracht.

 

Über Bloom:

Bloom ist die agile Kreativberatungsagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 60 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Apollo Optik, eon, Friedhelm Loh Group, küchenquelle, Novartis, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern, Washtec sowie Zarges. Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de