Beiträge

EnBW legt Geschäftsbericht 2018 vor – mit frischer Energie von Truffle Bay

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist eines der führenden Energieunternehmen in Deutschland und gehört zu den Vorreitern der integrierten Berichterstattung: Bereits 2014 legte die EnBW ihren Bericht auf Basis der Empfehlungen des International Integrated Reporting Council (IIRC) vor. Der „Strategie 2025“ folgend entwickelt sich die EnBW von einem traditionellen Energieversorger hin zu einem innovativen und nachhaltigen Infrastrukturpartner. Dies will das Unternehmen auch durch einen neuen Look ihres Geschäftsberichts spürbar werden lassen und engagiert dazu die strategische Marken- und Kommunikationsberatung Truffle Bay aus München.

Klarheit, Prägnanz und Transparenz für alle Stakeholder sowie deutlich spürbare Veränderung für die gesamte Leserschaft: Das sind die Anforderungen an Inhalte und Neugestaltung der Geschäftsberichte 2018 bis 2020. Die EnBW entschied sich vergangenes Jahr in einem Pitch für Truffle Bay, die in enger Zusammenarbeit mit der Schwesteragentur The Hamptons Bays Design Company und dem verantwortlichen Team bei der EnBW das Redesign der Titel, die Konzeption, Redaktion und Gestaltung des Imageteils der Integrierten Geschäfts- und Quartalsberichte, sowie das Facelift des Lageberichts verantworten.

Neben den traditionellen Geschäftsbereichen Energieerzeugung (mit dem Schwerpunkt Ausbau erneuerbarer Energien) und Netze bietet das Unternehmen zukunftsweisende Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen E-Mobilität, Quartiersentwicklung und Breitband. Der von Truffle Bay mitentwickelte Geschäftsbericht beleuchtet im Jahr 2018 eines dieser neuen, zentralen Themen – die Elektromobilität. Der Titel „E-MOTION“ steht für E-Mobilität – sowohl im Sinne von „Emotion“ als auch „Motion“. So wird das Thema Elektromobilität auch aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Wie will die EnBW der E-Mobilität zum Durchbruch verhelfen? Welche Erwartungen haben Kunden? Und warum sind gerade auf diesem Gebiet Partnerschaften mit anderen Unternehmen so wichtig?

Die Kreativen von The Hamptons Bay Design Company haben diesen Wandel in einen frischen und jungen Look für den Geschäftsbericht übersetzt und dabei zugleich die Wiedererkennbarkeit der EnBW sichergestellt. Konzeptionelle Leitidee der visuellen Umsetzung ist das Thema „Entwurf“: Wie ein Künstler oder
Architekt mit Stift oder Pinsel seine Idee des Neuen auf die Leinwand bringt, so nutzt das Stilmittel den „von Menschenhand gefertigten Pinselstrich“ zur Veranschaulichung der Zukunftsthemen der EnBW. Das Leitthema des Entwurfs ist auch im Imageteil deutlich durch illustrierte und zugleich informative und unterhaltsame Grafiken sowie durch handgeschriebene Beschriftungen spürbar. Die Gesamtanmutung wirkt leicht, menschlich und skizzenhaft.

Uwe Fritz, Leiter Medien und Events bei der EnBW: „Truffle Bay hat uns überzeugt durch das tiefe und breite Verständnis unserer inhaltlichen Neuausrichtung sowie durch die frische und neuartige Designhandschrift – bei gleichzeitiger Widererkennung der Marke EnBW.“


Christopher Wünsche,
Managing Partner von Truffle Bay ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass sich die EnBW für uns als Partner für dieses spannende Thema entschieden hat. Dass es darüber hinaus einer der frischesten und ungewöhnlichsten unserer gestalterischen Vorschläge geworden ist, freut uns ganz besonders.“

Der Geschäftsbericht ist veröffentlicht unter: www.enbw.com/bericht2018

Über Truffle Bay Management Consulting / The Hamptons Bay Design Company

Truffle Bay Management Consulting versteht sich als strategische Marken- und Kommunikationsberatung insbesondere in Transformationsprozessen. Unter dem Motto „Empowering brands to drive transformation“ verbindet Truffle Bay Branding- und Change Know-how und bietet mit der Kreativtochter The Hamptons Bay | Design Company die passenden Kreativlösungen. Das Team aus Marken- und Kommunikationsberatern sowie Designern wurde vielfach für seine Arbeit ausgezeichnet, u.a. mit dem German Brand Award 2018 und zweifach mit dem German Design Award 2019. Zu den bisher betreuten Mandaten zählen u.a. Apleona, Aqseptence Group, Bilfinger, EnBW, GETEC, Hoffmann Group, Jelbi, Körber, Melitta, A. Lange & Söhne, Osram/Ledvance, Tank & Rast Gruppe, Vonovia.

Jelbi: So sieht die neue Mobilität der Hauptstadt aus

Mit dem neuen Mobilitätsangebot „Jelbi“ werden die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den öffentlichen Nahverkehr ab Sommer mit verschiedenen selbständigen Sharing-Mobilitätsdienstleistern verknüpfen. Das soll die Berliner mobil halten und gleichzeitig die Stadt vom überbordenden Individualverkehr entlasten. Verantwortlich für die Markenpositionierung ist Truffle Bay – die Schwesteragentur The Hamptons Bay hat das Design entwickelt.

Jelbi (vom Berlinerischen „Jelb“ für die Farbe Gelb) ist ein neues intermodales Mobilitätskonzept der BVG, das künftig sog. „Mobility Hubs“ an wichtigen Knotenpunkten die Berliner U-Bahn, S-Bahn, Tram und Bus sowie Fähren mit Sharing- und Service-Angeboten privater Anbieter wie Car Sharing und Taxis, Bike- und Roller-Sharing, e-Ladestationen bis hin zu Shops und Paketstationen verbinden wird. Genutzt werden diese Angebote schon bald über eine eigene App, mit der Jelbi zum digitalen Mobilitätslotsen in der deutschen Hauptstadt werden soll, der die Berlinerinnen und Berliner sowie die Besucher der Metropole für das neue, intelligent vernetzte und nachhaltige Mobilitätsangebot begeistern will.

Um dieses Angebot mit einem runden kommunikativen Gesamtauftritt einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, hat die BVG Truffle Bay Management Consulting mit der Markenpositionierung beauftragt. Diese betont vor allem die zuverlässige und intelligente Vielfalt der urbanen Mobilität in und für Berlin und deren Vernetzung. Das zentrale Versprechen der Marke Jelbi lautet „Einfach besser unterwegs“ – die drei Markenwerte sind „clever“, „verbindend“ und „lässig“.

Diese hat das kreative Schwesterunternehmen The Hamptons Bay Design Company in ein flexibles Markendesign übersetzt. Jelbi spricht dabei die gesamte Bevölkerung an, die konkrete Ausgestaltung der Marke nimmt aber insbesondere eine urbane, progressive, design- und markenaffine Klientel ins Visier. Das Designkonzept visualisiert dabei die zahllosen, individuellen Wege und Formen, die durch die vielfältigen Verkehrswege und Schnittstellen in Berlin entstehen. Durch die neuartige Kombination dieser Formen entsteht ein hochgradig eigenständiges Muster – das „Jelbi-Pattern“. Es spielt zudem mit markanten Punkten des Stadtbildes und ist geeignet, alle denkbaren Brand Touch Points zu bespielen. Gleichzeitig wird, u.a. durch die plakative Verwendung des typischen BVG-Gelbs, auch die Verbindung zu den Berliner Verkehrsbetrieben sichtbar gemacht, so dass sich die beiden Marken gegenseitig positiv aufladen können.

The Hamptons Bay Creative Director Sebastian Becker: „Jelbi ist ein Angebot, um Berlin grüner und nachhaltiger zu machen, ohne auf die notwendige Mobilität in der Metropole zu verzichten. Die Kombinationsmöglichkeiten, die Jelbi bietet, sind schier unerschöpflich – das unterstreichen wir mit dem charakteristischen Pattern, das sich immer wieder neu zusammensetzen lässt. Somit sind die Berlinerinnen und Berliner mit Jelbi in Zukunft nicht nur einfach besser unterwegs, sondern die Stadt Berlin auch um ein optisches Highlight reicher.“

Über Truffle Bay Management Consulting / The Hamptons Bay Design Company

Truffle Bay Management Consulting versteht sich als strategische Marken- und Kommunikationsberatung insbesondere in Transformationsprozessen. Unter dem Motto „Empowering brands to drive transformation“ verbindet Truffle Bay Branding- und Change Know-how und bietet mit der Kreativtochter The Hamptons Bay | Design Company die passenden Kreativlösungen. Das inzwischen annähernd 20-köpfige Team aus Marken- und Kommunikationsberatern sowie Designern wurde vielfach für seine Arbeit ausgezeichnet, u.a. mit dem German Brand Award 2018. Zu den bisher betreuten Mandaten zählen u.a. Apleona, Aqseptence Group, Bilfinger, EnBW, GETEC, Hoffmann Group, Körber, Melitta, A. Lange & Söhne, Osram/Ledvance, Tank & Rast Gruppe, Vonovia.

Kreativer Transfer: Sebastian Becker wechselt zu The Hamptons Bay

Der erfahrene Kreative kommt von Martin et Karczinski und wird künftig als Head of Design die Kreation leiten. Zudem verstärkt Magdalena von Gosen als Projekt Managerin das Designteam.

Die Münchner Kreativagentur The Hamptons Bay | Design Company baut ihre Gestaltungspower aus und holt mit Sebastian Becker einen dekorierten Kreativen an Bord. Als Head of Design leitet Becker das 10-köpfige Team und wird sich federführend um alle Branding-Projekte kümmern. Der zweite Creative Director Mo Toutoungi, 41, wird künftig das Segment Digital ausbauen.

Der 38-jährige Kommunikationsdesigner Becker studierte und lehrte an der HTWG Konstanz. Danach führte ihn sein Weg zunächst zu Meyer-Hayoz Design Engineering in Winterthur, bevor er nach München zu Martin et Karczinski wechselte. Dort war er drei Jahre als Art Director mit seinem Team hauptsächlich für die Kunden KUKA, LAUDA und Nürnberger Versicherungen verantwortlich. Seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a mit dem ADC Nagel in Bronze, dem German Brand Award sowie dem Corporate Design Preis.

[button link=‘https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/01/Sebastian-Becker.jpeg‘ color=’#ff6600′ target=’blank‘]Download Bild[/button]

The Hamptons Bay Geschäftsführer Christopher Wünsche: „Starke und konsistente Markenauftritte müssen heute modular und flexibel einerseits und gleichzeitig konsistent und wiedererkennbar sein. Mit  Sebastian Becker konnten wir einen versierten Branding-Experten verpflichten, mit dem wir unsere Kunden noch besser in allen elementaren Designdisziplinen unterstützen können.“

Ebenfalls neu dabei ist Magdalena von Gosen. Die 35-jährige Diplom-Designerin kommt von der auf Nachhaltigkeit spezialisierten Agentur mërz punkt und startet als Projektmanagerin.

[button link=‘https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/01/Magdalena-von-Gosen.jpeg‘ color=’#ff6600′ target=’blank‘]Download Bild[/button]

 

Über The Hamptons Bay Design Company
The Hamptons Bay Design Company ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von TRUFFLE BAY Management Consulting, die als strategische Marken- und Kommunikationsberatung insbesondere Unternehmen in Transformationsprozessen betreut. Die Kreativtochter The Hamptons Bay bietet die dazu passenden Kreativlösungen. Das Team aus Marken- und Kommunikationsberatern sowie Designern wurde vielfach für seine Arbeiten ausgezeichnet. Zu den Kunden zählen u.a. Apleona, Aqseptence Group, Autobahn Tank & Rast, Bilfinger, EnBW, GETEC, Hoffmann Group, Körber AG, Melitta, Lange & Söhne, Osram/Ledvance, Vonovia.