Beiträge

DMEXCO und Treedom starten den DMEXCO Forest

Die digitale Leitmesse engagiert sich für Nachhaltigkeit und pflanzt gemeinsam mit dem Social Business Treedom einen Wald in Kenia.

Auf der DMEXCO geht es in diesem Jahr nicht nur um die neuesten digitalen Spielereien, sondern auch darum, wie sich die Digitalbranche zu gesellschaftlichen Trends stellt. So spielen erstmals auch nachhaltiges Handeln und die Rückbesinnung auf mehr Haltung im Marketing eine wichtige Rolle. Auch die DMEXCO Macher möchten in diesem Jahr einen ernsthaften Beitrag leisten und engagieren sich für ein nachhaltiges Projekt: Gemeinsam mit dem Social Business Treedom pflanzt die DMEXCO 1.000 Bäume und lässt so einen Wald in Murang’a County in Kenia entstehen. Sponsor der Aktion ist Marcel Hollerbach, CMO von Productsup. Zudem hat sich DMEXCO Chef Dr. Dominik Matyka spontan dazu entschlossen, selbst weitere 1.000 Bäume im neuen DMEXCO Wald zu pflanzen. Damit soll ein Teil des CO2 Ausstoßes, der durch die Anreise der internationalen DMEXCO Community entsteht, ausgeglichen werden.

In Kenia liegt die Bewaldung bei nur rund 7,5 Prozent und knapp 36 Prozent der Kenianer leben unterhalb der Armutsgrenze. Alle Bäume werden direkt von örtlichen Kleinbauern und Agrargenossenschaften in Agroforstsystemen gepflanzt und schaffen ökologische, soziale und wirtschaftliche Benefits.

Aufruf zum Mitmachen an die DMEXCO Community
Die Nachhaltigkeits-Kampagne stellte Matyka heute Morgen bei seiner Eröffnungs-Keynote dem DMEXCO Publikum vor und forderte die Branche dazu auf, ebenfalls Bäume zu pflanzen. Wer schnell ist, kann sich mit dem Code DMEXCO19 eine kostenfreie digitale Baumpatenschaft der gepflanzten Bäume sichern. Einzulösen ist der Code in der DMEXCO App oder unter www.treedom.net/yourtree.

Wer keinen Baum mehr ergattert, kann selbst über die DMEXCO App oder über die offizielle URL www.dmexco.com/forest aktiv werden. Hier lässt sich auch verfolgen, wie der DMEXCO Forest wächst und sich weiterentwickelt.

„2000 Bäume sind ein guter Anfang – Wir würden uns aber sehr freuen, wenn Aussteller oder Besucher der DMEXCO die Idee gut finden und selbst einen oder mehrere Bäume im DMEXCO Forest pflanzen“, betont Matyka. „Damit erzielen wir hoffentlich sowohl eine positive ökologische als auch eine soziale Wirkung. Zusammen mit Treedom werden wir den Fortschritt des Projekts dokumentieren und über unsere Kanäle teilen.“

Ziel ist es, so viele Bäume wie möglich zu pflanzen
Je größer der Wald, umso höher sein Nutzen. Einerseits haben die Agroforstprojekte eine starke Wirkung auf das Ökosystem, u.a. fördern sie die CO2-Senke, schützen und Stärken die Böden und bekämpfen die Bodenerosion. Allein die von der DMEXCO, Productsup und Treedom gepflanzten 2.000 Bäume werden über einen Zeitraum von zehn Jahren ca. 1.000 Tonnen CO2 der Atmosphäre filtern und speichern. Das sind   ca. 6.300 Economy Flüge von London nach Köln und zurück, die damit kompensiert werden.

Andererseits beflügeln die kleinen Agroforstsysteme mit vorwiegend produktiven Bäumen das soziale und ökonomische Klima in den lokalen Gemeinden. So werden nachhaltige Einnahmequellen für Kleinbauern und Agrargenossenschaften geschafften, neue Arbeitsplätze und Weiterbildungsmöglichkeiten realisiert und damit auch die Verfügbarkeit von Nahrung und der Zugang zu Lebensmitteln gesteigert.

Mit seiner digitalen DNA ist Treedom der perfekte Partner bei diesem ambitionierten Projekt. Denn das deutsch-italienische Social Business bringt das Bäume pflanzen ins digitale Zeitalter und verbindet damit die reale Welt mit der digitalen. Im letzten Jahr wurde Treedom von der Financial Times, Google und führenden europäischen Politikern als einer von 100 digitalen Pionieren in Europa eingestuft – und zwar in der Kategorie „using technology for social challenges“.

Für Rückfragen zum Projekt DMEXCO Forest stehen Jaron Pazi und Milko Malev, Director Communications & Media der DMEXCO, am ersten Messetag, 11.September, ab 15 Uhr im Pressezentrum (1. Stock CCN) zur Verfügung.[

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/04/09_Treedom_foto_stampa_web.jpg” ]

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/02/2.jpg” ]

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/11/Treedom_002.jpg” ]

Über Treedom:
Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert

Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 675.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 230.000 Mitgliedern und über 39.000 Kleinbauern aufgebaut.

Baum statt Blumen: Treedom wirbt auf Utopia für einen grünen Muttertag

Das Social Start-up Treedom startet pünktlich zum Muttertag auf der Online-Plattform Utopia eine neue Kampagne, die nachhaltige Geschenkideen in den Mittelpunkt stellt.

München, 09. Mai 2018. Rund um den 13. Mai dreht sich auch in diesem Jahr wieder alles um die Mamas. Aufwändige Blumengestecke und leckere Schokolade zählen in dieser Zeit mehr denn je zu den Verkaufsschlagern. Es geht aber auch anders. So ersetzt Treedom den klassischen Blumenstrauß mit einem Versprechen an Mutter Erde. In der aktuellen Kampagne namens „Baum statt Blumen“ stehen die Themen Nachhaltigkeit und grüne Alternativen zu besagten Sträußen im Fokus. Neben Online-Bannern und Wallpapern auf utopia.de, wird diese auch über Facebook und Instagram sowie im Newsletter ausgespielt.

Dass Schnittblumen oft nicht fair und umweltfreundlich sind, wissen viele Verbraucher bereits und doch fehlt oft die Inspiration für Alternativen. Damit macht Treedom nun Schluss. Die Utopia-User können ab sofort auch einen Baum im Namen ihrer Mutter pflanzen und so nicht nur ihr eine Freude machen, sondern zugleich etwas Gutes für den Planeten tun. Und zwar nachhaltig – in jeder Hinsicht. Denn durch das innovative Treedom-Tool für glaubhafte, digitale Aufforstung wird das Bäume-Pflanzen auch spielerisch ins 21. Jahrhundert gebracht und der User zu einem aktiven Teil des Lebenszyklusses seines Schützlings. Jeder Baum absorbiert nicht nur eine beeindruckende Menge CO2 im Laufe seines Lebens, sondern erhält auch ein eigenes, gebrandetes Social-Media-Profil und wird geolokalisiert. Zugleich erhalten die Paten und Beschenkten regelmäßige Updates zu den Bäumen, die sie gepflanzt haben. Sie können ihnen dadurch virtuell folgen und sind beim Heranwachsen vom ersten Moment an dabei. Mit personalisierten Widmungen auf Geschenkkarten oder via E-Mail, Facebook und WhatsApp können die Setzlinge ganz einfach verschenkt werden. Durch einen Rabattcode, der noch bis Ende Mai verfügbar ist, werden auch Last-Minute-Shopper mit ins Boot geholt.

„Wir wollen Verbraucher informieren und dazu inspirieren, ihren Konsum und Lebensstil nachhaltig zu gestalten. Gerade bei Konsum-Events wie zum Beispiel dem Valentins- oder Muttertag freuen wir uns deshalb, wenn wir Alternativen aufzeigen können, die auch einen Mehrwert für den Planeten bieten“, erklärt Sarah Hündgen, Projektmanagerin bei Utopia. „Mit Utopia haben wir bereits in der Vergangenheit erfolgreiche Kampagnen umgesetzt. Wir sind gespannt auf das Feedback der Community“, freut sich Jaron Pazi, Country Manager DACH von Treedom.

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/05/Utopia_Banner_Header.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/05/Beitragsbild_Treedom_Utopia.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/05/Utopia_Banner_Festa_della_Mamma_2018-04.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Treedom:
Treedom ist die einzige digitale CSR-Plattform der Welt, die es Menschen bzw. Unternehmen ermöglicht, reale Bäume per Mausklick zu pflanzen und diesen online zu folgen. Dabei setzt das Social Startup auf Transparenz, Green Storytelling und einen partizipativen Ansatz. Somit schlägt Treedom eine Brücke zwischen der virtuellen und der realen Welt, zwischen Digital Natives und Kleinbauern in entlegenen Regionen der Welt. Seit 2014 ist das Unternehmen Teil der Certified B Corporations, einem Netzwerk, das sich durch positives Wirken auszeichnet. Für mehr als 450 Unternehmen hat Treedom bereits zahlreiche Online- und Offline-Kampagnen umgesetzt, beispielsweise in den Bereichen Marketing und Kommunikation, HR, Kundenaktivierung, Employer Branding und Nachhaltigkeitskommunikation. Zu den Kunden zählen u.a. 3M, Coca-Cola, CEWE, Enel, H&M, PINKO und San Benedetto. Weitere Informationen unter: https://www.treedom.net/de/