Beiträge

Doppelpersonalie: oddity mit neuem Director E-Commerce und Creative Director

Peter Kuntz und Lars Baldermann verstärken den auf Consumer-Marken spezialisierten Agenturzweig oddity jungle.  

Peter Kuntz und Lars Baldermann ergänzen die Leitungsrunde bei oddity mit hervorragender Expertise in ihrem jeweiligen Fachgebiet: Kuntz wird Director E-Commerce, Baldermann startet als Creative Director. Mit den beiden neugeschaffenen Positionen möchte oddity die Bereiche Strategie, Kreation, Media und E-Commerce noch enger zusammenführen.

In seiner neuen Funktion soll Kuntz das E-Commerce-Geschäft von oddity weiter ausbauen und perspektivisch als neuen Geschäftszweig etablieren. Dabei geht es vor allem um die Verbesserung der Customer Journeys und die datengetriebene Entwicklung von neuen Wachstumsstrategien im E-Commerce. Der 32-Jährige arbeitet schon länger bei oddity und war zuvor Business Development Manager im oddity Partner Hub. In dieser kundenzentrierten Experimentier-Zelle in Köln erarbeitet oddity auf Basis von Insights und Daten neue Potentialfelder für seine Kunden – oft auch direkt mit Kunden gemeinsam. Bevor Kuntz zu oddity wechselte, steuerte er als Abteilungsleiter Analytics und Performance die Mediakampagnen und die E-Commerce-Plattform bei Europas größtem Anbieter für Maßmöbel – deinSchrank.de GmbH.

Lars Baldermann ist bereits seit einem Jahr bei oddity in der Kreation beschäftigt. Ab sofort wird der 38-Jährige nun als Creative Director im Bereich Text & Konzeption arbeiten. Er berichtet direkt an Executive Creative Director Dennis Dünnwald. Baldermann kommt von der Mercedes-Benz Exklusiv-Agentur Antoni Garage in Berlin, wo er über drei Jahre als Senior Copywriter tätig war. Der kreative Berliner absolvierte erst eine Ausbildung bei Scholz & Friends zum Kaufmann für Markenkommunikation und studierte dann Gesellschafts- und WIrtschaftskommunikation an der Universität der Künste. Danach stieg er als Junior Copywriter bei Jung von Matt Spree ein und setzte seine Karriere als Copywriter bei BBDO in Berlin fort.

Eva Reitenbach, Managing Director oddity freut sich: „Wir glauben fest daran, dass im Agentur-Business Datenanalyse, E-Commerce und Kreation miteinander verschmelzen müssen – Bereiche, die historisch bedingt meistens getrennt betrachtet wurden. Der Erfolg von E-Commerce-Projekten beruht auf Data und Performance, aber auch auf guter Gestaltung und nutzerzentriertem Content. Umso wichtiger ist die enge Vernetzung bereits innerhalb unserer Führungsteams und darüber hinaus.“

 

Über oddity
A friend called future. Als Kommunikationsagentur begleiten wir Unternehmen und Marken in einer immer digitaleren und immer globalisierteren Welt. Dafür verzahnen wir das Potenzial kreativer Ideen mit der Intelligenz von Daten und Technologien. Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit, auf unsere digitale DNA und auf unsere über 250 Spezialisten, die sich jeden Tag dieser Aufgabe stellen – in Deutschland, in Serbien und in Asien. Unter anderem für: Bosch, Daimler, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, Krombacher, Nestlé Purina, Pierre Fabre, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr.Weitere Informationen unter www.odt.net

 

 

 

 

 

 

oddity stärkt kreative Kompetenz am Standort Stuttgart: Mario Stockhausen wird Geschäftsführer, Raoul Guggelberger Creative Director

Zeitgemäße Kommunikationslösungen für die Felder Industrie, Engineering und Tech – darauf ist
Oddity Stuttgart spezialisiert und stärkt sein Leistungsangebot jetzt mit noch mehr Kreativ-Kompetenz.

Stuttgart/Berlin, 10. Dezember 2018. Baden-Württemberg ist eine der wirtschaftsstärksten Regionen in Europa. Viele Weltmarktführer sind hier zu Hause und das Land ist in absoluten Zahlen bundesweiter Exportmeister*. Grund genug für oddity, die kreative Kompetenz am Standort Stuttgart auszubauen: Mit Mario Stockhausen als Geschäftsführer wird der Fokus auf die Markenexpertise verstärkt. Zuletzt war Stockhausen als Geschäftsführer Digital bei Rieber, weltweiter Marktführer von Food Logistik Systemen, tätig. Raoul Guggelberger, der als Creative Director zu oddity stößt, war zuvor Senior Art Director bei Saatchi & Saatchi, Berlin.

Der gebürtige Rheinländer Mario Stockhausen hat sein Handwerk in Düsseldorf bei BBDO Interactive gelernt. Ab 2007 übernahm Stockhausen die kreative Leitung bei Bassier, Bergmann und Kindler (heute UDG)  insbesondere für den Porsche Etat und HUGO BOSS. Von 2012 an führte er das von ihm gegründete Designstudio Ausgutemhause, bevor er 2016 in die Industrie zu Rieber wechselte. Stockhausen, 41 Jahre alt, hält zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, darunter den German Design Award sowie den Red Dot Award.

Raoul Guggelberger, Diplom Designer, kommt von Saatchi & Saatchi Berlin zurück nach Stuttgart, um das Team von oddity als Creative Director zu unterstützen. Zuvor war der 33-Jährige bereits bei Panama in Stuttgart tätig und betreute dort u.a. Marken wie Mercedes-Benz, Audi, ThyssenKrupp, Adidas, Sparkasse und Porsche.

Frank Boegner, Mitgründer und Geschäftsführer von oddity: „Wir wollen dem attraktiven Industriestandort hier im Südwesten das Angebot machen, gemeinsam bestehende Kommunikationsmuster zu durchbrechen und digital zu Handeln, zu Leben und zu Denken – statt nur digital zu sagen. Mit der durch Mario und Raoul verstärkten Mannschaft werden wir noch mehr auf die Verzahnung von Strategie, Kreation und Technologie setzen, um so aus Technologiefirmen zukünftig Technologie-Marken zu machen.“

*2017 betrug der Wert aller aus Baden-Württemberg ausgeführten Güter 201,5 Milliarden Euro.

[button link=‘ https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/12/oddity-portrait-mario-stockhausen-raoul-guggelberger_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Über die oddity group:
A friend called future. Wir wachsen mit unseren Kunden und Aufgaben – neugierig und unabhängig. Mit 275 digitalen Spezialisten in Stuttgart, Berlin, Köln, Belgrad, Taipei und Atlanta. Unser Leistungsspektrum als Gruppe: Brand, Commerce, People, Motion, Code, Asia. Unter anderem für: dm, Trumpf, Disney, 3M, Porsche, L’Oréal, Tchibo, Kärcher, Wüstenrot & Württembergische, Weleda, Avène, Festool, Daimler, Decathlon, Bosch, Nestlé Purina, WWF, Beiersdorf und viele mehr.

Weitere Informationen unter www.odt.net
Facebook: https://www.facebook.com/weareoddity/
Instagram: https://www.instagram.com/weareoddity/
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/oddity/

 

Bloom baut Digital-Kompetenz aus

Die Kreativagentur erweitert ihr Team mit Cindy Mathieu als Lead Senior Project Manager Digital und Lena Lill als Project Manager Digital. Beide kommen von der Plan.Net-Gruppe.

München, 03. Juli 2017. Bloom reagiert auf die gestiegene Nachfrage nach Digitalprojekten und holt Verstärkung: Cindy Mathieu und Lena Lill unterstützen die Kreativagentur mit Sitz in München und Nürnberg ab sofort in Sachen Digitales. Lil berichtet an Mathieu und diese wiederum direkt an Geschäftsführer Steff Neukam.

Cindy Mathieu kommt von Plan.Net Campaign, München. Dort war sie als Digital Senior Client Consultant im Projektmanagement und der Kundenberatung tätig. Davor arbeitete die 31-Jährige beim Münchner Sportartikelhersteller Berghaus als Marketing Manager. Außerdem war sie bei Advant Experience für die gesamten Marketing- und Sponsoring-Maßnahmen für den Kunden Mercedes Benz verantwortlich. Bei Bloom übernimmt sie nun die Teamleitung in der Kundenberatung im Bereich Digital. Ihr Fokus wird neben der Beratung von Kunden wie Red Bull, Trendence, Yanmar und dem Amerikahaus vor allem auf den Agentur-Neukunden liegen.

Lena Lill arbeitete zuletzt ebenfalls für Plan.Net Campaign. Dort betreute sie als Kundenberaterin digitale Projekte, etwa für Bosch und Penny, und war auch für die Budgetplanung verantwortlich. Die 29-Jährige wird bei Bloom das Team von Mathieu unterstützen.

Steff Neukam freut sich: „Digitale Projekte werden auf Kundenseite immer stärker nachgefragt. Mit den beiden Neuzugängen Cindy und Lena ist es uns gelungen, unser Team an dieser Stelle ideal zu besetzen. So sind wir bestens aufgestellt und gewappnet für die Zukunft.“

 

Lena Lill (li), Project Manager Digital, und Cindy Mathieu (re), Lead Senior Project Manager Digital, bei Bloom

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/06/Cindy_Lena_1200x677px_WV.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]


Über Bloom:
Bloom ist die agile, kreative Agentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation umfassend: von der Strategie über die kreative Leitidee und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, Feinkost Käfer, Hymer, Rodenstock, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei sowie die Versicherungskammer Bayern. Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de