Marlin bündelt das Online-Marketing von Teradata und BlueHornet zu einer globalen Plattform für die Kundenkommunikation

Mit dem Zusammenschluss entsteht einer der größten unabhängigen Softwareanbieter für Online-Marketing mit mehr als 3.000 Kunden

MÜNCHEN, 20. Juli 2016 – Marlin Equity Partners („Marlin“) fasst zwei seiner Marketingunternehmen zusammen: BlueHornet, den amerikanischen Anbieter von SaaS-Software und Services für das E-Mail-Marketing, der schon länger zum Marlin-Portfolio gehört, und den Bereich Marketing Execution der Teradata Marketing Applications („TMA“), die Marlin kürzlich von der Teradata Corporation (NYSE:TDC) übernommen hat. Zum Nutzen seiner Kunden kombiniert Marlin damit zwei Unternehmen, deren Stärken sich hervorragend ergänzen. BlueHornet ermöglicht es dem Marketer, schnell und bequem hochrelevante, personalisierte E-Mail-Kampagnen zu gestalten und umzusetzen, und vereinfacht das Kampagnenmanagement durch ein intuitives Segmentierungstool. Mit dem Digital Marketing Center (DMC), dem Herzstück des Online-Marketings, das Marlin von Teradata übernommen hat, können Marketers ihre Aktivitäten in allen Online-Kanälen wie E-Mail, Mobile, Social Media und Web optimieren und über eine integrierte Data-Management-Plattform mit bezahlten Kanälen wie Banner- und Suchmaschinenwerbung abstimmen.

„Mit dieser Fusion schaffen wir einen Anbieter mit globaler Marktpräsenz und einer vollständigen Omni-Channel-Lösung, die mit einer marktführenden Data-Management-Plattform das Targeting und die Effektivität von Kampagnen verbessert und durch ein einzigartiges Service-Portfolio abgerundet wird“, sagt Nathan Pingelton, Direktor bei Marlin. „Der Zusammenschluss steht im Einklang mit unserer Strategie, die Bereiche Marketing Execution und Marketing Operations, die wir von Teradata übernommen haben, als separate Geschäftseinheiten zu führen – mit jeweils eigenen Managementteams, Strukturen und Markenidentitäten.“

Marlin hat Michael Biwer, den bisherigen CEO von BlueHornet, zum CEO der neuen Geschäftseinheit ernannt, die im Laufe des Jahres einen gemeinsamen neuen Markennamen erhalten wird. Michael Biwer verfügt über umfassende Erfahrung mit Online-Marketing-Services und ein tiefes Fachwissen bei Big Data, Marketing und Analytics. Bevor er zu BlueHornet kam, war er Group Vice President bei der Acxiom Corporation.

„Unsere Kunden werden von dieser leistungsstarken Marketingtechnologie profitieren. Sie vereinfacht komplexe Marketingprozesse, sodass Marketers sich auf das konzentrieren können, was wirklich zählt: Ergebnisse“, sagt Michael Biwer. „Mit der Kombination der Lösungen liefern wir ihnen eine starke Benutzeroberfläche, ein marktführende Daten-Management- und Analytics-Funktionen und eine weltweite Präsenz für die Ausführung ihrer Online-Marketing-Kampagnen.“

 

Die Biographie von Michael Biwer steht hier zum Download bereit:

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/07/Bio_Michael-Biwer_DE.pdf’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Kurzprofil der neuen Geschäftseinheit
Einzelheiten über das neue Unternehmen werden in Kürze bekannt gegeben. Um sich bereits heute über das Online-Marketing, das Omni-Channel-Marketing und das Data-Management von TMA zu informieren, besuchen Sie bitte: marketing.teradata.com. Mehr über BlueHornet erfahren Sie im Internet unter bluehornet.com und auf Twitter: @bluehornetemail.

Kurzprofil Marlin Equity Partners
Marlin Equity Partners ist eine weltweit tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Kapital von mehr als drei Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen bietet Muttergesellschaften, Aktionären und anderen Anspruchsgruppen maßgeschneiderte Lösungen für ihre geschäftlichen und finanziellen Anforderungen. Marlin investiert in den verschiedensten Branchen in Firmen, bei denen sein Kapital, seine Beziehungen in der Industrie und sein umfassendes Netzwerk an betrieblichen Ressourcen die Perspektiven des Unternehmens stärken und seinen Wert steigern. Seit seiner Gründung hat Marlin über Fonds und verbundene Unternehmen mehr als 100 Übernahmen erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Los Angeles und eine Niederlassung in London. Weitere Informationen unter www.marlinequity.com.

 

„90 Jahre Brotzeit“ – Zeichen & Wunder entwickelt Jubiläumskampagne für Bäckerei Zöttl

Leistungen
Gesamtkonzeption
Logo und Erscheinungsbild
Konzeption und Text
Bildrecherche

Die Aufgabe
Die Bäckerei Zöttl ist ein traditionsreicher Familienbetrieb mit über 40 Filialen in München. Zeichen & Wunder hat das Erscheinungsbild der 150 jährigen Brotmanufaktur modernisiert und ihre Leidenschaft für das Bäckerhandwerk in den markanten Claim „täglich Brot“ übersetzt.
In diesem Jahr wurde Zeichen & Wunder damit beauftragt, eine Jubiläumskampagne für das sympathische Unternehmen mit dem hohen Qualitätsanspruch zu entwickeln – denn die Bäckerei Zöttl wird 90 Jahre alt. Und dieses Jubiläum gilt es zu feiern!

Die Idee
Anlässlich des Geburtstages entwickelte Zeichen & Wunder den Claim „90 Jahre Brotzeit“, der als Inspiration für die gesamte Kampagne dient. Die übergreifende Kommunikationsidee zeigt daher Bilder aus neun Jahrzehnten Brotkultur. Echte Motive aus den privaten Fotokisten der Zöttl Mitarbeiter greifen den Gedanken auf, dass die Brotzeit die schönste Zeit des Tages ist.

Die Umsetzung
Eine Vielzahl an Jubiläumsmaßnahmen feiert den Geburtstag in den Filialen: Großflächige Plakate mit Brotzeit-Motiven bringen die Zöttl-Kunden emotional mit dem Thema in Berührung. Ein neu gestaltetes Jubiläums-Siegel ist auf Brottüten, auf der Brotseide und auf Buttons für die Mitarbeiter zu sehen. Ergänzt wird die Kampagne durch Postkarten, Jubiläumsaufkleber, Stofftaschen, ein eigenes Brotrelief für ein Jubiläumsbrot und Jubiläumsstörer für Bildleisten und auf Fahrzeugen. Mehr Brotzeit geht wirklich nicht: Herzlichen Glückwunsch!

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit: http://www.zeichenundwunder.de/downloads/baeckerei-zoettl-zuw-jubilaeums-kampagne-90-jahre.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführer Irmgard Hesse, Marcus von Hausen und Julia Peglow-Peters. Die Brand Designer haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Besondere zu entdecken und spürbar zu machen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit knapp 50 Mitarbeitern zu den TOP 15 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Zu den Kunden zählen u. a. BMW und BMWi, München Tourismus, KONEN, reisenthel, SAP, Sporthaus Schuster und GORE-TEX. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

coma AG startet mit neuem UX-Department durch

Die Münchner Digitalagentur erweitert ihr Leistungsspektrum um ein eigenes Department für den Bereich User Experience und zeigt am Beispiel der brandneuen Website für den Deutschen Alpenverein (DAV), warum Kunden ihren Auftritt einem konsequenten UX-Prozess unterziehen sollten.

München, 18. Juli 2016. Die User Experience (UX) ist mittlerweile zum entscheidenden Faktor für das Markenerlebnis und den Markterfolg eines digitalen Projekts geworden, da sie direkten Einfluss auf die Performancesteigerung und den Umsatz eines Unternehmens hat. Die coma AG reagiert nun mit der Gründung eines eigenen UX-Departments auf die stark gestiegenen Anfragen in diesem Bereich und setzt dabei auf Christoph Rager, der die neue Abteilung leiten wird. Er ist seit 2014 als Creative Director im Bereich Kreation/Design und Head of User Experience bei der Digitalagentur beschäftigt. Davor war er viele Jahre als UX-Experte für diverse Blue Chip Unternehmen in London tätig.

„UX-Design elektrisiert die Marketingentscheider mehr denn je. Deshalb ist die Gründung einer eigenen UX-Unit für uns der nächste logische Schritt“, erklärt André Gebel, Vorstand Beratung und Strategie bei der coma AG. „Eine Top-Webseite muss heute eine positive User Experience aufweisen und den Nutzern Spaß machen, um erfolgreich zu sein.“

Der Deutschen Alpenverein setzt auf UX
Mit dem neuen Internet-Auftritt für den Deutschen Alpenverein (DAV) steht für die UX-Spezialisten bereits ein erstes Vorzeigeprojekt fest: Der DAV ist der weltweit größte Bergsportverein und einer der größten Sport- und Naturschutzverbände Deutschlands mit mehr als einer Million Mitglieder. Ab sofort finden Freunde des Bergsports unter www.alpenverein.de mehr interaktive Elemente, mehr Nutzerfreundlichkeit und mehr Inspirationen. Das moderne, userfreundliche Design wurde mobile-optimiert, um die Nutzung der Seite für den User so einfach wie möglich zu gestalten und auch eine jüngere Zielgruppe anzusprechen. Spannende Artikel im Magazin-Stil laden zum Stöbern ein, man kann durch Bildergalerien scrollen und alle Services nutzen ohne zoomen zu müssen. Natürlich ist nun auch die beliebteste Seite, das Bergwetter, tauglich für mobile Geräte. Die Artikel wurden ebenfalls nach UX-Gesichtspunkten aufgeräumt: Große Schriften, abgesetzte Bilder und viel Weißraum ermöglichen eine entspannte Lektüre. Darüber hinaus sorgt das adaptive Design für eine dynamische Neuanordnung der Inhalte nach Wichtigkeit.

Eigener Relaunch wird von Expertenjury begleitet
Im Zuge der Neugründung gestaltet coma auch die eigene Website um. Genau wie bei ihren Kunden möchte die Agentur den User bei der Entwicklung stark mit einbeziehen. Damit dies zu 100 Prozent gelingt, stellt sich coma dem Urteil einer Expertenjury, bestehend aus namhaften Marketingentscheidern und Medienvertretern, die den Komplett-Relaunch begleiten werden. Mit dabei sind u. a. Christoph Metzelder, Geschäftsführer bei Jung von Matt/sports, F. Scott Woods, Ex-Deutschland Chef von Facebook und jetzt Head of Northern Europe bei Live Rail, Paul Baumann, Leiter Online/Content Marketing bei Rossmann oder auch Henner Höper, Marketing Director AB InBev Deutschland. Außerdem sind auch Sportlerin, Model und Moderatorin Gela Allmann, Dennis Morgenstern, Head of Industry Travel Google Canada, Conrad Breyer vom Marketingfachblatt Werben & Verkaufen und Social Media Legende Thomas Hutter am Start.
In einem mehrstufigen UX-Prozess wird die Zielgruppe immer wieder nach ihrer Meinung befragt. Anhand des Feedbacks wird der Web-Auftritt ständig weiter entwickelt und verfeinert.

COMA_15_XXXX_dav_01_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/07/COMA_15_XXXX_dav_01.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

COMA_15_XXXX_dav_01b_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/07/COMA_15_XXXX_dav_01b.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über coma:
Die coma AG mit Sitz in München bietet seit 1999 Lösungen in allen Fragen rund um Online-Marketing: Von Social Media Strategie, Erstellung von Webseiten und Online-Werbemitteln bis hin zu Mobile Apps. coma ist Berater in Analyse, Strategie, Kreation und technischer Umsetzung. Der Claim „Digital.Menschen.Begeistern.“ spiegelt die Philosophie der Agentur wider, denn die Menschen und die Begeisterung für digitale Ideen stehen bei coma immer im Mittelpunkt. Für die Biermarke Franziskaner Weissbier verantwortet die Agentur die gesamte digitale Umsetzung der Markenstrategie. Für Tempo entwickelt coma digitale Kampagnen und verantwortet den Social Media Auftritt. Auch Saturn und Webasto setzen seit vielen Jahren auf die Kompetenzen der coma AG. Zu den Kunden zählen außerdem ARTDECO, Vodafone, Deutschland Card, Demak Up und der Deutsche Alpenverein.
Seit 2016 verfügt die coma AG über ein eigenes UX-Department und betreut hier Kunden wie Saturn, Montana, Günther oder AVERY ZWECKFORM.
Weitere Informationen unter: www.coma.de

 

SKYLOTEC präsentiert zur OutDoor das Gipfelbuch von Zeichen & Wunder

Unter dem Motto „Industry-born. Sports-driven.“ hat die Brand Design Company ein neues Sport-Katalogkonzept für die Expertenmarke für hochspezialisierte Fallschutzausrüstung im Bereich Industrie und dem boomenden Sport- und Outdoorsegment entwickelt.

München, 13. Juli 2016SKYLOTEC ist Entwickler, Hersteller und Dienstleister von persönlichen Fallschutzausrüstungen für den Industrie- sowie den Sportbereich. Pünktlich zur Trendmesse OutDoor 2016 in Friedrichshafen stellt die weltweit agierende Expertenmarke mehr innovative Produktneuheiten vor als jemals zuvor – vor allem neue Gurte und Klettersteigsets. Um diese Vielfalt und Innovationskraft der Marke nach außen sichtbarer zu machen, wurde Zeichen & Wunder damit beauftragt, ein neues Katalogkonzept zu gestalten, das richtungsweisend für Händler und Partner in der Sportindustrie ist. Die Brand Designer arbeiten bereits seit 2014 für SKYLOTEC als Lead Agentur und haben im Pitch mit ihren Kompetenzen im Sport- und Industriebereich überzeugt.

So entstand das so genannte „Gipfelbuch 2017“, das die Kompetenz der Marke unter Beweis stellt und erstmals die klassischen Elemente eines informativen Workbooks mit einem coolen Magazin verbindet: Unter dem von Zeichen & Wunder entwickelten Claim „Industry-born. Sports-driven.“ finden Produkte, Stories und Menschen im neuen Format auf ungezwungene Art und Weise zusammen. Das Gipfelbuch erzählt spannende Geschichten rund um die Marke, macht sie zugänglich und beantwortet wichtige Fragen zu ihrer Herkunft und den Machern dahinter.

Der gesamte Aufbau wurde in punkto Format und Inhaltsstruktur optimiert. Neuheiten sind auf den ersten Blick sofort erkennbar und faszinierende Stories sowie Reportagen laden das Workbook emotional auf. So etwa der Report „Hinter den Kulissen“, das Interview zum Thema „High-Tech und Entwicklung“ oder der spannende Reisebericht „Wilder Oman“. News zu den Athleten, Jobangebote, Awards und Events runden den Inhalt ab.

Bei der Gestaltung setzte die Agentur vor allem auf State-of-the-Art Editorial Design. Das Cover, veredelt mit Heißfolienprägungen in Metallic, vermittelt Wertigkeit. Zudem unterstützen die unterschiedlichen Papierarten die klare Trennung zwischen Reportage- und Produktteil. Im vorderen Teil wurde haptisches Naturpapier verwendet, gefolgt von Bilderdruck-Papier im Hauptteil. Im Produktteil ist der Seitenaufbau moderner und modular strukturiert, während die Bildsprache im Bereich der Reportagen durch emotionale, monochrome Abbildungen erweitert wird. Zur Visualisierung von Anwendungsbereichen und Produkteigenschaften wurde die Icon-Systematik für ein besseres Verständnis überarbeitet. Außerdem geben die Kapitelaufmacherseiten mit monochromen Fels- und Kletterbildern dem Leser Orientierung.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/skylotec-workbook-katalog-pressebilder.zip

 

Steckbrief:
Unternehmen: SKYLOTEC, Neuwied
Agentur: Zeichen & Wunder, München
Strategische Beratung: Julia Peglow-Peters
Creative Director: Annika Kaltenthaler
Art Director: Marc Heckner, Julia Rothenburg

 

Über Zeichen & Wunder: What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführer Irmgard Hesse, Marcus von Hausen und Julia Peglow-Peters. Die Brand Designer haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Besondere zu entdecken und spürbar zu machen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit knapp 50 Mitarbeitern zu den TOP 15 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Außerdem schafften die Brand Designer vom Fleck weg den Sprung in das W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2015. Zu den Kunden zählen u. a. BMW und BMWi, München Tourismus, KONEN, reisenthel, SAP, Sporthaus Schuster und GORE-TEX.
Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Monotype holt mit Hendrik Weber Top-Kreativen an Bord

Als Brand- und Corporate-Font-Designer hat sich Hendrik Weber in der Fachwelt einen Namen gemacht. Nun leitet der hochdekorierte Designer als Type Director DACH das Schriftentwicklungsteam von Monotype Deutschland.

Berlin, 11. Juli 2016. – Monotype kann sich über hochkarätige Verstärkung freuen: Hendrik Weber übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli als Type Director in Berlin die kreative Leitung für den deutschsprachigen Raum innerhalb des internationalen Schriftentwicklungsteams. In dieser Funktion wird Weber für Auftraggeber in der DACH-Region die Adaption und Entwicklung maßgeschneiderter Schriften betreuen, die das Corporate Design von Marken und Unternehmen unverwechselbar machen.

Mit diesem Schritt ergänzt Christopher Kollat, Managing Director der Monotype GmbH, seine Service-Qualität im deutschsprachigen Raum: „Monotype kooperiert bereits sehr eng mit Marken und Agenturen in den wichtigsten Key-Märkten und ist für diese zu einem wertvollen Ansprechpartner geworden,“ so Kollat. „Mit Hendrik Weber, der bereits namhafte europäische Marken mit Hausschriften und Logos ausgestattet hat, heben wir unsere Type-Design-Kompetenz auf ein breiteres internationales Niveau und steigern gleichzeitig das Verständnis für lokale Interpretation.“

Von 2011 bis 2013 arbeitete Weber als Senior Designer bei der Münchner Markenagentur KMS-Team. In dieser Zeit entwickelte er unter anderem Corporate Fonts für Bentley Motors, Canyon Bikes und die japanische Brillenmarke Jins Glasses sowie die Typografie und Visuals für das ARD-Mittagsmagazin. Das einprägsame Key Visual und die Hausschrift der ING-DiBa entstanden in Kooperation mit wirDesign Berlin, wie auch das Logo für die ILB Investitionsbank Land Brandenburg und das Logo für die Stadt Nürnberg. Diese und weitere Arbeiten bescherten Weber und seinen Partnern eine Reihe an Kreativpreisen, u. a. den Red Dot Award in der Rubrik Communication Design, Gold beim Graphit Annual Report und beim Best of Corporate Publishing Award eine Auszeichnung in Silber; zudem wurde er mit dem Berliner Type Award, dem Lace Visons Award, dem Type Directors Club Award sowie mit dem Designpreis Deutschland ausgezeichnet.

Sein Erfolg basiert auf einer exzellenten Ausbildung: Weber studierte zunächst an der FH Potsdam und wechselte anschließend an die renommierte Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig. Hier stieß er auf seinen Mentor Prof. Fred Smeijers, der in den vergangenen 25 Jahren bedeutende Schriftfamilien entwarf und Unternehmen wie Philips, Canon-Europe und TomTom ein visuelles Gesicht gab.

Weber beendete seine Ausbildung mit Auszeichnung, arbeitete zunächst als freier Designer und veröffentlichte 2010 sein erstes Buch unter dem Titel „Kursiv – Was Typographie auszeichnet“ beim angesehenen Schweizer Fachverlag Niggli. Für seine erste kommerzielle Schriftfamilie OTF Lirico erhielt er den Type Directors Club Award. Kurz darauf erschien Edward Pro (Herausgeber: OurType) und zählte zu den besten Schriften des Jahres 2012: »Britischer Humanismus trifft deutsche Gründlichkeit« (fontwerk.com).

 

hendrik-weber-©rene-paritschkow-3724_web

Hendrik Weber, Type Director bei Monotype Berlin (©Foto: Rene Paritschkow)

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/07/hendrik-weber-©rene-paritschkow-3724-2.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

hendrik-weber-©rene-paritschkow-3784_web

Hendrik Weber, Type Director bei Monotype Berlin (©Foto: Rene Paritschkow)

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/07/hendrik-weber-©rene-paritschkow-3784.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Kurzprofil Monotype
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Schriften, Technologie und Dienstleistungen, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachussetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

 

mzentrale entwickelt Markenshops für Baldessarini, Otto Kern und Pierre Cardin

Die eCommerce Agentur setzt sich im Pitch gegen fünf Mitbewerber durch und überzeugt die Ahlers AG, einer der größten börsennotierten Mode-Hersteller mit Schwerpunkt Männermode in Europa.

München, 04. Juli 2016. Die mzentrale mit Büros in München und Stuttgart übernimmt die komplette Neukonzeption der Markenshops für die Luxuslabels Baldessarini, Otto Kern und Pierre Cardin. Alle drei Brands gehören zur Ahlers AG. Seit 2012 betreibt das Unternehmen eine eigene eCommerce-Abteilung. Mit den neuen Markenshops will das Modeunternehmen nun diesen zunehmend wichtigen, stark wachsenden Absatzkanal für Bekleidung ausbauen. Die mzentrale konnte im Pitch mit ihrer Erfahrung im Bereich Fashion und Lifestyle, sowohl in der Konzeption, Markenführung und Technik überzeugen.

Aktuell entwickeln die eCommerce-Spezialisten für die drei Kernmarken ein neues Marken- und Shopkonzept, vom Frontend bis hin zu Layout und Design. Die Umsetzung erfolgt natürlich komplett in Magento auf Basis des neuesten Softwarepakets Magento2 und wird responsive gestaltet, um die Kunden an allen möglichen Touchpoints zu begeistern. Ziel ist es, eine Verbindung zwischen einem technisch funktionierenden Onlineshop, dem Sortiment, der User Experience und dem Markenerlebnis zu schaffen. Der Live-Gang der neuen Shops ist für Herbst 2016 geplant.

„eCommerce ist für uns ein strategisch wichtiges Geschäftsfeld. Deshalb haben wir eine Agentur gesucht, die über das nötige eCommerce-Know-how im Fashion- und Lifestyle-Segment verfügt“, so Steffen Kandziora, Leiter eCommerce bei der Ahlers AG. „Die mzentrale hat uns mit ihrem Konzept sofort überzeugt. Wir freuen uns auf die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit.“

 

logo.mzentrale.grey_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/07/logo.mzentrale.grey_.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über die mzentrale:
Die Fashion- und Lifestyle-Experten aus Stuttgart und München stehen seit dem Jahr 2000 für die hochwertige Entwicklung von Onlineshop Lösungen. Ganzheitlicher Ansatz und geballtes eCommerce-Know-how! Ziel des professionellen Teams um die drei Geschäftsführer Stefan Bothner, Alexander Jaus und Sebastian Wernhöfer ist, als offizieller Magento Solution Partner, stets an der Spitze der deutschen eCommerce Branche zu stehen. Ein hochkarätiges Kundenportfolio aus Fashion- und Lifestylebranche wie mytheresa.com, BOGNER, ARTDECO, Ludwig Beck, BRAUN Hamburg, Steiff, watercult und ORSAY setzt auf die Kompetenz der Full-Service-Agentur. Das ideale Zusammenspiel aus Consulting, Konzeption und Entwicklung mit Fokus auf die User Experience sorgt für ein immerzu pragmatisches Vorgehen der mzentrale. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.mzentrale.de

Aus für Flash-ADs: Monotype unterstützt Unternehmen beim Umstieg auf HTML5

Maßgeschneiderte Lizenzen bieten Freiheit und Flexibilität beim Einsatz von Monotype-Schriften mit Rich Content und Responsive Design

Berlin, 27. Juni 2016. – Online-Werber müssen sich darauf einstellen, dass ab 30. Juni 2016 keine in Flash erstellten Displayanzeigen mehr für Google-Kampagnen angenommen werden. Das endgültige Aus folgt ein halbes Jahr später: Am 1. Januar 2017 strahlt der Dienstleister um 23:59 Uhr die letzte Flash-Anzeige aus, danach ist das Google-Werbenetzwerk 100 Prozent Flash-frei. Vor diesem Hintergrund bietet Monotype (NASDAQ:TYPE) ab sofort maßgeschneiderte Ad-Fonts Lizenzen an, damit Unternehmen und Werbetreibende künftig ihre Displayanzeigen mit HTML5-optimierten Web-Fonts gestalten können.

Monotype erweitert dafür die Monotype Enterprise License, um den Einsatz von Web-Fonts in HTML5-Anzeigen zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um eine einfache und flexible Lizenz, die es Unternehmen erlaubt, lizenzierte Schriften auf allen Plattformen einzusetzen. Außerdem wird auf MyFonts.com eine neue Lizenz speziell für Kunden angeboten, die Web-Fonts in HTML5-Anzeigen nutzen wollen.

„HTML5 ist das beste Format für die konsistente Bereitstellung von interaktiven Multimedia-Inhalten auf allen Plattformen und Endgeräten“, sagt Christopher Kollat, Managing Director der Monotype GmbH. „Web-Fonts sind dabei unverzichtbar, weil sie für die leserliche Darstellung auf allen Arten von Bildschirmen optimiert sind. Texte als Bild zu speichern ist keine Option mehr, wenn man dynamische Kampagnen im Responsive Design gestaltet, die sich in Echtzeit automatisch umbauen. Wir helfen Unternehmen, sich den neuen Bedingungen anzupassen, damit ihre Online-Kampagnen die gewünschten Ergebnisse liefern.“

Eine Studie des IAB (Interactive Advertising Bureau) im Jahr 2015 hat gezeigt, dass Rich-Media-Anzeigen den Markenaufbau um 29,5 Prozent besser unterstützt haben als statische Anzeigen. Außerdem war bei Rich-Media-Anzeigen die Werbeerinnerung (Ad Recall) viermal höher, die Interaktionsrate dreimal höher und die Beschäftigung mit der Anzeige (Interaction Gaze) fünfmal länger als bei statischen Anzeigen.

HTML5 liefert interaktive Multimedia-Inhalte auf allen Plattformen und Endgeräten, vor allem auch den mobilen. Funktionen wie die Nutzung von Standortdaten und die Personalisierung nutzen HTML5, um Anzeigen in Echtzeit an den jeweiligen Kontext anzupassen und die Inhalte damit attraktiver für die Zielgruppe zu machen. Dabei ist es entscheidend, dass Texte schnell und korrekt angezeigt werden, deshalb sind Web-Fonts ein wichtiges Element für die Gestaltung eines konsistenten Markenerlebnisses.

Informationen zu den Unternehmenslösungen, mit denen Monotype Online-Anzeigen unterstützt, finden Sie unter https://enterprise.monotype.com/. Informationen zu den MyFonts.com-Lösungen für Online-Anzeigen unter http://www.myfonts.com/licensing/digital-ads/.

 

Logo_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Logo.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Christopher Kollat_Monotype_web

Christopher Kollat, Managing Director der Monotype GmbH

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Christopher-Kollat_Monotype.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Kurzprofil Monotype
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen im Bereich Schrift, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachussetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

 

KOSCHADE PR ist neue PR-Agentur für Monotype in Deutschland

München, 23. Juni 2016. In eigener Sache: Die auf die Kommunikations-Branche spezialisierte Agentur KOSCHADE PR freut sich über einen Top-Neukunden. Ab sofort betreuen die Münchner die Kommunikation von Monotype in der DACH-Region und lösen damit den bisherigen Etathalter ab. Monotype ist ein führender globaler Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen im Bereich Schrift, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten.

“KOSCHADE PR hat Monotype am besten verstanden und uns mit einer Reihe von innovativen Kampagnenideen überzeugt“, freut sich Christopher Kollat, Managing Director DACH. „Weltweit hilft Monotype Unternehmen dabei, ihre Außenwirkung und die Kundenbindung zu stärken, indem sie den Kern und den Mehrwert ihrer Marke anschaulicher und dynamischer darstellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tanja Koschade, die unsere Kommunikation in der DACH-Region voranbringen wird.“

KOSCHADE PR bietet seit 2004 Kommunikations-Dienstleistungen mit individuellem Zuschnitt für Agenturen und die Digitalbranche. Zu den Auftraggebern zählen u.a. die Münchner Agenturen Bloom, coma AG, SUPERMONACO und Zeichen & Wunder sowie die Digitalagentur oddity mit Büros in Berlin und Stuttgart. Außerdem werden der E-Commerce Spezialist mzentrale und Teradata Applications, Anbieter von integrierten Marketing-Lösungen, umfassend betreut.

 

Tanja Koschade_web_1114

Tanja Koschade, Gründerin und Geschäftsführerin von Koschade PR

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Tanja-Koschade_druck_1114.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Monotype:
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Schriften, Technologie und Expertise, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachussetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

 

Echte Liebe setzt auf Datenmanagement für zielgerichtete Kundenansprache

Die Full-Service-Agentur optimiert die digitale Kommunikation mit der Data-Management-Plattform von Teradata Marketing Applications

MÜNCHEN, 22. Juni 2016 –  Echte Liebe hat sich für die Data-Management-Plattform (DMP) von Teradata Marketing Applications, einem Geschäftsbereich* von Teradata Corp. (NYSE: TDC), entschieden. Mit der Plattform wird die Full-Service-Agentur für digitale Kommunikation ihre Kunden dabei unterstützen, relevante Daten aus verschiedenen Quellen und Kanälen so miteinander zu verbinden, dass sie individualisierte Marketingkampagnen nahezu in Echtzeit versenden können.

Unternehmen steht heute eine zunehmende Zahl an Kanälen zur Verfügung, über die sie mit ihren Kunden interagieren können, und mit der Vielfalt an Kanälen ist in den letzten Jahren auch das Datenvolumen erheblich angestiegen. Alle Online- und Offline-Daten, die über die gesamte Customer Journey entstehen, kombiniert zu analysieren und sie als Grundlage für individualisierte Kampagnen zu nutzen, ist zur wesentlichen Herausforderung für den Marketer geworden. Die Teradata Data-Management-Plattform ermöglicht genau das, und deshalb hat sich Echte Liebe entschieden, diese Technologie ab sofort einzusetzen.

„Unsere Kunden erwarten effiziente personalisierte Kampagnen, die von der individualisierten Banner-Werbung bis zum Aufbau von Zielgruppen auf der Basis von statistischen Zwillingen und der Anwendung bewährter Kampagnentaktiken reichen“, sagt Alexander Rahnavard, Geschäftsführer von Echte Liebe. „Wir haben Teradata Marketing Applications den Vorzug vor zwei anderen Anbietern gegeben, weil sie partnerschaftlich mit uns zusammenarbeiten und weil uns ihre ausgereifte Technologie und ihre Erfahrung in der Nutzung von Daten für das Online-Marketing überzeugt haben.“

„Sich bei der Fülle an technischen Lösungen für das Datenmanagement zu orientieren, ist leichter gesagt als getan“, erklärt Dirk Radetzki, Managing Director DACH, Marketing Applications bei Teradata. „Während das Data Warehouse mit einem Langzeitgedächtnis vergleichbar ist und große Mengen an wichtigen Informationen des Unternehmens, wie zum Beispiel Präferenzen und Treuegrad, langfristig sichert, ähnelt eine Data-Management-Plattform eher einem Kurzzeitgedächtnis. Die Plattform ermöglicht eine individuelle Ansprache der Kunden in Echtzeit. Marketingverantwortliche können mit einer DMP ihre Werbebotschaften auf bekannte, aber auch auf unbekannte Nutzer zuschneiden, die keine persönlichen Details über sich preisgeben wollen.“

 

Kurzportrait Echte-Liebe.com
Echte Liebe ist eine Full-Service-Agentur, die individuelle Ansprüche an die Qualität von Kommunikationsmaßnahmen mit den Möglichkeiten der digitalen Medien verbindet. Basierend auf seinen langjährigen und vielfältigen Erfahrungen und Kompetenzen im datengestützten Marketing und vor dem Hintergrund der sich zunehmend digitalisierenden Marktplätze entwickelt Echte Liebe die richten Strategien für seine Kunden und setzt diese ganzheitlich um.

 Kurzportrait Teradata
Teradata (NYSE: TDC) hilft Unternehmen dabei, größeren Nutzen aus ihren Daten zu ziehen. Mit den Big-Data-Analyse- und den integrierten Marketinglösungen von Teradata erzielen Firmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Weitere Informationen: teradata.de

* Hinweis für Redakteure:
Am 25. April 2016 haben Teradata und Marlin Equity Partners bekanntgegeben, dass sie eine Vereinbarung unterzeichnet haben, nach der ein Tochterunternehmen von Marlin Equity Partners den Geschäftsbereich Teradata Marketing Applications übernehmen wird. Die geplante Transaktion wird voraussichtlich Mitte 2016 abgeschlossen.

 

Zwei Mal Gold für SUPERMONACO beim German Brand Award 2016

München, 17. Juni 2016. Die Fullservice-Agentur SUPERMONACO wurde gestern Abend für den Markenrelaunch für Triflex mit dem German Brand Award in Gold in der Kategorie Industry Excellence in Branding in der Branche Chemical Industry ausgezeichnet. Zudem sicherte sich die Agentur für diese Arbeit auch eine Auszeichnung in der Kategorie Excellence in Brand Strategy, Management and Creation in der Fachdisziplin Brand Strategy. Triflex ist führender europäische Spezialist für Flüssigkunststoffabdichtungen sowie Kaltplastiken und dichtet unter anderem Dächer, Balkone und Parkdecks dauerhaft und sicher ab.

Darüber hinaus erhielten die Kreativen aus München auch einen Gold-Award in der Kategorie Excellence in Brand Strategy, Management and Creation – Brand Campaign – Ambient & Outdoor Advertising für ihre Markenkampagne „Real English, Really“ für den internationalen Marktführer von Englischkursen Wall Street English.

„Für uns sind die beiden Auszeichnungen ein Riesenerfolg und Bestätigung unserer Arbeit“, sagt Sven Achatz, Geschäftsführer Kreation bei SUPERMONACO. „Unser Dank geht aber auch an unsere Kunden, die sich trauen, mutige Wege mit uns zu gehen.“

Ausgerichtet wird der German Brand Award vom German Brand Institute zusammen mit dem Rat für Formgebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde und seit nunmehr über 60 Jahren als Stiftung das Ziel verfolgt, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen zu stärken.

 

Über SUPERMONACO:
SUPERMONACO ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur mit Sitz im Herzen Münchens. Für nationale und internationale Kunden entwickeln und realisieren die kreativen Werber Ideen und Strategien, die Marken schärfen und voranbringen. Alle Konzepte entstehen medienübergreifend und folgen dem Motto: „Super ist bei allem, was wir machen, unser Anspruch.“ Dabei ist den drei Inhabern Jörg Adams, Peter Amann und Sven Achatz besonders wichtig, dass sie bei jedem Projekt von Anfang an mit dabei sind – nicht nur im Meeting sondern auch am Machen. Zu den aktuellen Kunden zählen Bosch Hausgeräte, Constructa, JT Touristik, Triflex, TRUMPF, Roche und Wall Street English. Weitere Informationen unter: www.supermonaco.com