oddity startet mit weiterem Standort in Belgrad

Die digitale Kommunikationsagentur treibt ihre Internationalisierung weiter voran und eröffnet nach Taipei nun auch eine neue Dependance in Belgrad. Zum Führungsteam des gehören Christian Renner und Nemanja Jaglicic.

Berlin, 05. April 2018. oddity ist jetzt auch in Südosteuropa aktiv. Mit Belgrad kommt ein weiterer strategisch wichtiger Standort hinzu, an dem als Ergänzung zum Stammsitz in Stuttgart eine zusätzliche Einheit für Development entsteht. Mit der neuen Dependance reagiert oddity unter anderem auf den Fachkräftemangel und setzt auf standortübergreifende Teams sowie internationale Lösungen, um zusätzlich zum lokalen Engagement weiterhin ein gesundes Wachstum sicherzustellen. Mittelfristiges Ziel ist es, neben Development auch weitere Bereiche in Belgrad aufzubauen.

Als eine Stadt, die noch kurz vor dem Durchbruch zur digitalen Metropole steht und doch bereits über eine starke Tech- und Kreativ-Startup-Szene verfügt, ist Belgrad dafür die optimale Wahl. Christian Renner übernimmt standortübergreifend als Head of Development die Leitung der neuen DEV-Unit von Stuttgart aus. Nemanja Jaglicic wird als Director Technical Development vor Ort tätig sein. Beide arbeiten eng mit Managing Partner Frank Boegner zusammen.

„Internationalität ist Teil unserer Agenturphilosophie. Das zeigt sich nicht nur daran, dass sich Englisch bei uns als Corporate Sprache durchgesetzt hat, sondern auch an unserer erfolgreichen globalen, teamübergreifenden Arbeitsweise“, erklärt Frank Boegner. „Belgrad bietet für uns viele Vorteile, um weiter wachsen zu können.“ Und Christian Renner ergänzt: „Wir wollen kein Team schaffen, das nur Daily-Tickets und ‚Ideen Made in Germany‘ abarbeitet, sondern das Potential von jedem einzelnen Mitarbeiter nutzen und in unsere agilen, kreativen Prozesse vollwertig einbinden. Eine nahtlose Integration und aktive Beteiligung an der Weiterentwicklung von oddity ist ganz klar das Ziel.“

Renner kennt die Agentur bereits in- und auswendig. Er ist mittlerweile seit fünf Jahren bei oddity mit an Bord und durchlief in dieser Zeit diverse Stationen, zuletzt als Director Technical Development. Nun wird der 35-Jährige als Head of Development vor allem die prozessuale Qualität steigern und die damit verbundene Transformation von Development-Prozessen optimieren. Neben Machine Learning und Continuous-Delivery-Prozessen steht auch Data-Driven Marketing im Fokus von Renners Tätigkeit.

Nemanja Jaglicic kann mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Mitarbeiterführung und Entwicklung von digitalen Anwendungen vorweisen. Als Director Technical Development wird der 38-Jährige in Belgrad die organisatorische Leitung übernehmen und die Unternehmenskultur auf das neue Team übertragen. Mittelfristig soll oddity so zu einem der innovativsten Arbeitgeber im Digital Business in der serbischen Hauptstadt aufgebaut werden.

Christian Renner, Head of Development bei oddity

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/12/christian-raw.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Nemanja Jaglicic, Director Technical Development bei oddity

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/12/nemanja_300dpi.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine digitale, unabhängige Kommunikationsagentur mit 150 Köpfen und fünf Standorten: Stuttgart, Berlin, Köln, Taipei und Belgrad. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Was alle Mitarbeiter verbindet, ist der Glaube an Relevanz, Bedürfnisorientierung und Liebe zum Detail. Zu den Kunden zählen unter anderem: Daimler, dm-drogerie markt, Dr Pepper, Fein, Fraport, Krombacher, Nestlé FELIX, Tchibo, Trumpf, The Walt Disney Company, Weleda, WWF Deutschland und XING. Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

oddity übernimmt den Lead für Eau Thermale Avène und weitere Pierre Fabre Dermo-Kosmetik Marken in Deutschland

Die Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH entscheiden sich nach einem Chemistry Prozess für oddity. Die Agentur unterstützt Pierre Fabre Dermo-Kosmetik ab sofort bei der digitalen Transformation des Deutschlandgeschäfts.

Stuttgart, 27. Februar 2018. Mit innovativen Lösungen und ausgebildeten Fachkräften aus dem Gesundheitsbereich trägt die Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH, eines der weltweit größten Dermokosmetik-Unternehmen mit Sitz in Frankreich, zum Wohlbefinden ihrer Kunden bei – von der Gesundheit bis zur Schönheit. Zum Markenportfolio gehören neben der für ihre wirksamen Thermalwasser-Produkte bekannten Hautpflegemarke Eau Thermale Avène auch die Haute Coiffure Haarpflegemarke René Furterer sowie die Dermokosmetik-Marken A-Derma, Ducray und Pierre Fabre Dermatologie. Um sich digital neu aufzustellen und noch stärker auf sich aufmerksam zu machen, vertraut Pierre Fabre Dermo-Kosmetik auf die einschlägige Expertise von oddity. Im Chemistry Prozess setzte sich die digitale Kommunikationsagentur gegen mehrere Wettbewerber durch und sichert sich den Etat.

Als Lead Agentur begleitet oddity sämtliche Pierre Fabre Dermo-Kosmetik Marken deutschlandweit ganzheitlich beim digitalen Wandel. Im ersten Schritt liegt der Fokus dabei auf digitalen Maßnahmen. Die Stuttgarter zeichnen nicht nur für das gesamte Social-Media- und Channel-Marketing verantwortlich, sondern werden auch eine moderne E-Commerce- und Digital-Strategie mitentwickeln. Dadurch sollen Kunden noch zielgerichteter angesprochen und Pierre Fabre Dermo-Kosmetik langfristig zu einem starken Player im Handel der Zukunft aufgebaut werden.

„Die gesamte Pierre Fabre Dermo-Kosmetik entwickelt sich konsequent weiter, um auch im digitalen Zeitalter zu den relevanten Marken im Dermokosmetik-Bereich zu zählen“, erklärt Frank Boegner, Geschäftsführer von oddity, Stuttgart. „Als Agentur finden wir das sehr spannend und freuen uns, Pierre Fabre und so spannende Marken wie Avène dabei strategisch begleiten zu dürfen.“

Frank Boegner, Geschäftsführer von oddity, Stuttgart

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/02/oddity_FrankBoegner.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 


[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/01/oddity_logo.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine digitale, unabhängige Kommunikationsagentur mit 150 Köpfen und fünf Standorten: Stuttgart, Berlin, Köln, Taipei und Belgrad. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Was alle Mitarbeiter verbindet, ist der Glaube an Relevanz, Bedürfnisorientierung und Liebe zum Detail. Zu den Kunden zählen unter anderem: Daimler, dm-drogerie markt, Dr Pepper, Fein, Fraport, Krombacher, Nestlé FELIX, Tchibo, Trumpf, The Walt Disney Company, Weleda, WWF Deutschland und XING. Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

Miau: oddity ist digitale Lead Agentur von FELIX

Die digitale Kommunikationsagentur setzt sich im Pitch durch und betreut den deutschen Digital-Etat der Katzenfuttermarke ab sofort im Lead. Im Fokus stehen Channel Marketing und digitale Kampagnen.

Berlin, 31. Januar 2018. Erfolgreicher Start ins neue Jahr für oddity: Nach gewonnenem Pitch ist die digitale Kommunikationsagentur die neue digitale Lead Agentur für die bekannte Marke FELIX. Sie gehört zu Nestlé Purina, einem der weltweit größten Hersteller von Heimtiernahrung, und begeistert Katzenbesitzer seit 25 Jahren mit dem gleichnamigen schwarz-weißen Schlingel und ihrem vielfältigen Produktsortiment. Gemeinsam mit oddity sollen Herrchen und Frauchen in Zukunft zielgenau auf Facebook, Google, Amazon & Co. angesprochen werden. Neben der strategischen Beratung zeigen sich die Berliner auch für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Kampagnen, das Channel Marketing sowie für die digitale Content-Strategie und –Produktion verantwortlich.

Im Fokus stehen dabei eine nutzerorientierte Kommunikation und die enge Verzahnung von Daten und Kreation. Durch Programmatic Creative sollen Online-Kampagnen in Echtzeit datenbasiert optimiert und Nutzer personalisiert angesprochen worden. Ziel ist es, die Marke und ihre Produkte so auf allen digitalen Kanälen zugänglich zu machen. Der erste Flight startet bereits im Frühjahr diesen Jahres.

„Wir haben dieses Jahr viel vor. Mit oddity steht uns ein Agenturpartner zu Seite, der uns dabei hilft, die digitale Kommunikation von FELIX auf ein neues Level zu bringen“, erklärt Daniela Lein, Senior Brand Manager bei FELIX, die Etat-Vergabe.

„Jeder kennt den Kater Felix – wir freuen uns, den kleinen Racker ab jetzt begleiten zu dürfen. Dafür werden wir auf den passenden Kanälen die wirklich relevanten Botschaften und Kommunikationsmaßnahmen für Katzenbesitzer entwickeln: weg von subjektiver Geschmackssache und Gießkanne, hin zu schnellem, datengetriebenem Testen, Optimieren und individueller Ansprache“, sagt Eva Reitenbach, Geschäftsführerin von oddity, Berlin.

Eva Reitenbach, Geschäftsführerin von oddity, Berlin

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/12/oddity_Eva-Reitenbach_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine digitale, unabhängige Kommunikationsagentur mit 150 Köpfen. Im Herzen von Stuttgart, am Puls von Berlin und im dynamischen Zentrum Asiens: Taipei. Das interdisziplinäre Team arbeitet an tollen Projekten, ist gerne nett zueinander und gewinnt regelmäßig spannende Kunden dazu. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Was alle Mitarbeiter verbindet, ist der Glaube an Relevanz, Bedürfnisorientierung und Liebe zum Detail. Zu den Kunden zählen unter anderem: dm-drogerie markt, Fein, Krombacher, Dr Pepper, Tchibo, The Walt Disney Company, Trumpf, WWF Deutschland, Weleda und XING.
Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

Bridging the Digital Skill Gap – Hochschule der Medien und Partner- Unternehmen entwickeln neues Konzept für die digitale Qualifikation

Unternehmen müssen Einsteiger in Bezug auf ihre digitalen Skills heute häufig intensiv nachqualifizieren. Es fehlen die notwendigen Skills für den Digitalen Arbeitsalltag. Diese werden in der Plattformökonomie immer anspruchsvoller. Die Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) hat in Zusammenarbeit mit den Unternehmen Criteo, oddity, STROER/RegioHelden und dm-drogerie markt ein neues Konzept entwickelt, das Studierende besser auf die digitalen Anforderungen der unternehmerischen Praxis vorbereitet.

Stuttgart, 25. Januar 2018. Laut einer aktuellen Studie des Karrierenetzwerks LinkedIn stellt die digitale Transformation Fachkräfte vor neue Anforderungen: Kritikfähigkeit, Unternehmergeist und echte Digitalkompetenz werden benötigt. Viele Unternehmen haben jedoch das Problem, dass Studierende heutzutage oft nicht ausreichend für die anspruchsvolle, digitale Praxis ausgebildet werden. Zwischen Praxis und Theorie klafft laut Studie ein signifikantes „Skill Gap“, weshalb Arbeitgeber auch nach dem Abschluss meist intensiv in die Weiterbildung von Berufsanfängern investieren müssen.

Das neue Format „Ready for Digital Business“ der HdM und ihrer Partner-Unternehmen vermittelt zunächst klassisch digitale Theorie und erdet diese mit konkreten Übungen. Zu jedem digitalen Theorieblock wird eine Praxisbox „gepackt“, die ein „Deep Dive“ in ein relevantes Thema darstellt. „In Praxisprojekten wird meist zu viel Zeit für irrelevante Inhalte aufgewendet. In unserem Testformat wird direkt mit echten Tools, echten Daten und echtem Geld gearbeitet, die für die Unternehmen relevant sind“, erklärt Professor Dr. Thomas Lehning von der HdM. Experten aus den Unternehmen geben detailliertes Feedback zu jeder Box. Zudem werden die Themeneinheiten intensiv mit Keywords und Lernmedien flankiert, die ergänzend zur Vorlesung zu erarbeiten sind und die Präsenzeinheiten mit Selbstarbeitsphasen begleiten.

Lehrbestandteile sind beispielsweise die Disziplinen Digitale Strategie (Service Design, digitale Strategiemodelle), Suchmaschinenmarketing (SEO, SEA), Social-Media-Marketing (Instagram, Facebook Ads), Display-Marketing (Banner, Programmatic), AdTechnologie (AdServing) und Analytics/Optimierung. Dazu Simon Umbreit, Geschäftsführer der Digitalagentur oddity. „Wir fanden es spannend, mit der Hochschule der Medien ein bedarfsorientiertes Konzept zu entwickeln, das den Anforderungen unseres digitalen Arbeitsalltags entspricht. Der wird anspruchsvoller, bietet aber auch enorme Entwicklungspotenziale für Berufseinsteiger, wenn sie das richtige Know-how mitbringen.“

Wettbewerbsorientierung Teil des Konzepts – bestes Team fährt zum OMR Festival
Unterstützt wird das Lehrprogramm von den Partner-Unternehmen Criteo, oddity, STROER/RegioHelden und dm-drogerie markt, die sich alle stark für eine verbesserte digitale Ausbildung einsetzen. Als Abschluss der Veranstaltung stellten die Studierenden am 24. Januar 2018 ihre Ergebnisse vor. Dazu wurden beispielsweise für dm Facebook-Postings entwickelt – mit kleinen Mediabudgets im realen Umfeld. Die Gruppe mit der Kampagne, die die besten Ergebnisse im Marktumfeld erzielt, begleitet das oddity-Team nun auf das Online Marketing Rockstars Festival im März nach Hamburg – inklusive eines Facebook-Workshops, An- und Abreise und Übernachtung.

„Digitalisierung ist ständig im Wandel. Sie hat nicht nur Auswirkungen auf Prozesse, Arbeitsweisen und Tools, sondern muss auch viel stärker in der Ausbildung stattfinden”, sagte Christian Harms, Geschäftsführer Mitarbeiter und Arbeitsdirektor bei dm-drogerie markt. „Deshalb begrüßen wir die Initiative der Hochschule sehr, von Beginn an Unternehmen mit ins Boot zu holen, um Studierende praxisorientiert digital fit zu machen.“

Foto: Hochschule der Medien / Verena Ecker

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/01/20170809_HdM-378-002.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Naturspektakel im Badezimmer: oddity inszeniert alverde Kosmetikmarke naturschön

Die Einführung der neuen alverde Naturkosmetik-Marke naturschön begleitet die digitale Kommunikationsagentur oddity mit einem groß angelegten Launch-Konzept. Im Fokus stehen natürliche Schönheit und authentische Bloggerinnen.

Stuttgart, 15. November 2017. Ab sofort ist die natürliche und nachhaltige Naturkosmetik-Linie von naturschön, eine Submarke von alverde, deutschlandweit exklusiv in allen dm-Märkten und im Onlineshop der Drogeriemarktkette erhältlich. Zur Einführung wurden sechs Produkte entwickelt, die aus allen Bestandteilen der Olive gewonnen werden. Die Wirkstoffe versorgen speziell die Haut ab 20 mit Feuchtigkeit und verleihen ihr Geschmeidigkeit. Um auf die neue Marke aufmerksam zu machen und diese im Lifestyle- und Beauty-Bereich stark zu positionieren, hat oddity ein umfassendes Launch-Konzept entwickelt. Im Zuge dessen sind eine Reihe von Maßnahmen geplant, die die pflegenden Produkte in den Mittelpunkt stellen und auf den Einfluss relevanter Bloggerinnen aus dem Bereich Naturkosmetik bauen. Sie sollen langfristig als Markenbotschafterinnen für naturschön auftreten. Die passenden Bewegtbildinhalte wurden von der Full Service Filmagentur Neue Bewegung, Stuttgart, produziert und umgesetzt.

Den Auftakt macht ein individuelles Shooting inmitten eines grün blühenden Badezimmers. Zwei Tage lang wurden nicht nur die Gesichtspflege-, Augenpflege- und Gesichtsreinigungsprodukte in Szene gesetzt sondern auch die Influencer Mia Ihring, Franziska Schmid und Karo Sophie Kamieth. Diese teilen ihre Eindrücke aus dem außergewöhnlichen Ambiente voller Olivenbäume und Grünpflanzen via Instagram- und Facebook-Stories sowie Snapchat live mit ihren Fans. Zudem kommen die Motive künftig in der gesamten Kommunikation zum Einsatz. Darüber hinaus haben die Markenbotschafterinnen 50 Kennenlern-Boxen in edler Holzoptik mit hochwertigen Produkten, einer informativen Broschüre und einer stylischen Jute-Tragetasche gepackt. Diese können die Fans nun gewinnen und ab Dezember in limitierter Stückzahl auch online käuflich erwerben.

Damit nicht genug: Um die Marke weiter zu pushen und ihren Wiedererkennungswert zu steigern, folgt im nächsten Schritt eine Social-Media-Kampagne, die die klare und natürliche Bildsprache der Motive im Craftmanship-Style aufgreift. Unter dem Hashtag #naturschön finden auf den Facebook- und Instagram-Kanälen von alverde und dm weiterhin kleinere und größere Naturspektakel im Badezimmer statt. Dabei kommen auch bunte GIFs zum Einsatz. Außerdem sind Anzeigen in diversen Print-Magazinen geplant.

Natürlich hat naturschön auch eine eigene Markenwebsite bekommen. Der Auftritt soll die Naturkosmetik-Linie digital erlebbar machen und bietet wertvolle Insights zu den Produkten, Inhaltsstoffen, Packaging und vielem mehr. Auch hier präsentieren Mia & Co. in Kurzinterviews und Videos ihre Lieblingsprodukte und geben praktische Anwendungstipps. Zusätzlich werden die User aktiv eingebunden, u.a. durch Gewinnspiele oder ein Fanspektaktel, bei dem sie persönliche Visual Statements gestalten können.

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_Products_6216_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_Products_6653_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Influencerin Karo Sophie Kamieth

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_Products_6616_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Influencerin Franziska Schmid

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_Products_7101_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Influencerin Mia Ihring

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_blog_5724_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Zu sehen ist die naturschön Kosmetik-Linie auf Instagram:
https://www.instagram.com/p/Baec9DPn2DP/?hl=de&taken-by=dm_alverde
https://www.instagram.com/p/Bab0OU_njWt/?hl=de&taken-by=dm_alverde

 

Über oddity:
oddity ist eine unabhängige Kommunikationsagentur mit digitalem Schwerpunkt. Gegründet im Jahr 2000 zählt oddity (vormals Weitclick) heute 120 Mitarbeiter in Stuttgart und Berlin. Das interdisziplinär arbeitende Team entwickelt kreative Kommunikationsstrategien für namhafte Auftraggeber. Dabei hat es sich die Agentur zum Ziel gesetzt agil und unkonventionell zu arbeiten – auf Augenhöhe mit Kunden und Mitarbeitern. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce.
Zu den Kunden zählen unter anderem Bauknecht, BRUNNEN, dm-drogerie markt, FEIN, Krombacher / Dr Pepper, Schneider Schreibgeräte, Tchibo, The Walt Disney Company Germany, TRUMPF, WWF Deutschland und Xing.
Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

Facebook-Live: Balea lässt seine Fans neue Pflegeprodukte kreieren

Die digitale Kommunikationsagentur oddity hat für die beliebte dm-Marke den Balea Wahltag ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Deine Entscheidung – Dein Produkt“ entwickelt die Community dabei im Facebook-Live-Stream ihre Wunschprodukte.

Stuttgart, 21. September 2017. Gestern ist der Startschuss für den Balea Wahltag gefallen: Dabei ging es nicht um die bevorstehende Bundestagswahl, sondern um eine kreative Form der Produktentwicklung ganz im Sinne der dm-Kunden. Balea-Fans konnten mit Hilfe von Hashtags live auf Facebook über Duft, Design und Naming von insgesamt drei neuen Pflegeprodukten entscheiden. Entwickelt und umgesetzt wurde das interaktive Format von der Stuttgarter Agentur oddity, die dm-drogerie markt bereits im neunten Jahr als digitale Leadagentur betreut. Die Liveshow wurde gemeinsam mit der ebenfalls in Stuttgart ansässigen Full Service Filmagentur Neue Bewegung durchgeführt.

Im Vorfeld des Wahlkampfes illustrierte oddity beliebte Online-Themen und -Tiere wie Otter, Donuts, Katzen oder Möpse als einzigartige Charaktere, die nun im Voting auf Facebook gegeneinander antraten. Moderiert wurde die Live-Sendung von den Moderatoren Eric und Sarah, die Balea-Fans bereits aus der Social-Video-Reihe „Balea Badvergnügen“ kennen. Sie hießen die Community willkommen und führten sympathisch durch den Mix aus Entertainment und Spielshow. In insgesamt drei Battles kämpften die beiden für ihre jeweiligen Favoriten und versuchten so die Wähler für sich und ihren Kandidaten zu begeistern. Mit Hashtags konnte diese dabei den Gewinner wählen und über weitere Produktmerkmale wie u.a. Düfte und originelle Slogans entscheiden. Basierend auf den Wahlergebnissen gehen Bodylotion, Handcreme und Balea Dusche nun in die Produktion und werden ab Januar 2018 als Limited Edition in allen dm-drogerie Märkten erhältlich sein. Außerdem wurden pro Sendung 100 bunte Boxen mit den selbst entworfenen Lieblingsprodukten an die fleißigen Wähler verlost. Diese erhalten die Eigenkreationen als allererste.

„Mit dem Wahltag ist es uns gelungen, unsere Kunden weiter in die Balea Welt hineinzuziehen und ihnen exklusive Mehrwerte zu bieten. Sie hatten die Möglichkeit, sich aktiv mit uns über ihre Ideen und Wünsche für das Produktsortiment auszutauschen – diese werden w2ir nun natürlich auch erfüllen“, sagt Susanne Habich, Produktmanagerin bei Balea. Janine Nemec, Geschäftsführerin von oddity, ergänzt: „Facebook-Live eignet sich hervorragend dazu die Fans in den sozialen Medien in Echtzeit zu erreichen und Unterhaltung, Information und Eigeninitiative miteinander zu verknüpfen. So lässt sich ein hohes Engagement erreichen und, wie in diesem Fall, das digitale Markenerlebnis zugleich direkt mit der Produktentwicklung verknüpfen.“

Bei der Community kam der erste Balea Wahltag sehr gut an: Insgesamt erreichte die Liveshow 845.000 Personen, wurde 142.000 Mal aufgerufen und erzielte 88.000 Reaktionen auf der Facebook Fanpage. Und auch in den Kommentaren zeigten sich die User begeistert. Das positive Feedback der Nutzer reichte von „Super Idee das so zu machen vielleicht kann Balea das öfter machen. Macht echt Spaß“ über „Danke für die Möglichkeit das wir mitbestimmen durften, hat mega Spaß gemacht :)“ bis hin zu „Es sind alles tolle Produkte und die werde ich mir alle bestimmt kaufen“.

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/DSC08700_.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/DSC08648_.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/DSC08628.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/09/DSC08715.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine unabhängige Kommunikationsagentur mit digitalem Schwerpunkt. Gegründet im Jahr 2000 zählt oddity (vormals Weitclick) heute 120 Mitarbeiter in Stuttgart und Berlin. Das interdisziplinär arbeitende Team entwickelt kreative Kommunikationsstrategien für namhafte Auftraggeber. Dabei hat es sich die Agentur zum Ziel gesetzt agil und unkonventionell zu arbeiten – auf Augenhöhe mit Kunden und Mitarbeitern. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce.
Zu den Kunden zählen unter anderem Bauknecht, BRUNNEN, dm-drogerie markt, FEIN, Krombacher / Dr Pepper, Schneider Schreibgeräte, Tchibo, The Walt Disney Company Germany, TRUMPF, WWF Deutschland und Xing.
Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

#machmalanders: dmBio inspiriert mit Social-Media-Kochbuch auf Instagram

Die digitale Kommunikationsagentur oddity hat für die dm-Marke dmBio einen eigenen Instagram-Kanal gelauncht, der den Followern Impulse und Anregungen gibt, ihre Ernährung einfach mal anders zu gestalten. 

Stuttgart, 28. Juli 2017. Die Produkte von dmBio gibt es seit knapp zwei Jahren in allen dm-Filialen und online zu kaufen. Um die Kunden mit leckeren Rezeptideen zu versorgen und damit gleichzeitig auf das vielfältige dmBio-Sortiment aufmerksam zu machen, setzt dm neben Facebook vor allem auf Instagram als Kommunikationskanal. Damit die Follower aktiv mit der Marke in Kontakt treten können, hat oddity mit dem dmBio-Markenteam ein spezielles Social-Media-Kochbuch für den Kanal entwickelt. Unter dem Motto „Mach mal anders“ werden die Nutzer täglich mit neuen Rezeptideen animiert, eine bewusste und abwechslungsreiche Ernährung ganz easy in ihren Alltag zu integrieren.

Dabei arbeiten die Stuttgarter Agentur und dm eng zusammen – von der Strategie und Konzeption über die Content-Entwicklung, Shooting und Illustration bis hin zur Führung des Kanals. Bei der Umsetzung wird bewusst auf Snackable Content gesetzt, also optisch leckere Inhalte, der leicht nachzukochen ist. So lädt das neue Format mit von dmBio entwickelten Rezepten zum Ausprobieren, Mitmachen und Austauschen ein – mit Bio-Lebensmitteln, die sich jeder leisten kann.

Für die Marke dmBio wurde ein spezielles Instagram-Hashtag-Konzept konzipiert, das ähnlich einem Inhaltsverzeichnis funktioniert. Damit setzt die Agentur auf bestehende Instagram-Funktionen auf und nutzt diese optimal, sodass der Kanal selbst zum interaktiven Kochbuch wird. Egal ob #dmBioNachtisch, #dmBioFürZwei, #dmBioToGo oder #dmBioKokosmilch – über die Hashtag-Mechanik lassen sich Rezepte für jeden Bedarf finden. Wer etwa nach einer Inspiration für ein Frühstück sucht, bekommt unter dem Hashtag #dmBioFrühstück verschiedenste, leckere Ideen geliefert – natürlich mit ausgewählten Bio-Zutaten. Zudem können die Nutzer damit selbst Rezepte einstellen und eigene Posts kennzeichnen.

„Instagram ist die ideale Plattform für Food- und Bio-Content, da viele Nutzer hier nach neuen Inspirationen suchen und den Kanal ausgiebig nutzen“, erklärt Christian Kluge, Produktmanager von dmBio. Janine Nemec, Geschäftsführerin von oddity Stuttgart, ergänzt: „Wir wollen mit dem Social-Media-Kochbuch nicht irgendwo die hundertste Rezeptdatenbank bauen, sondern dmBio als Marke auf Instagram inszenieren. Dazu haben wir passgenauen Content entwickelt, der den Bedürfnissen der Nutzer des Kanals gerecht wird.“ Laut dm kommen die authentischen Inhalte bei den Fans sehr gut an. Das bestätigt auch die stetig wachsende Followerzahl.

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/07/dmBio_griechischer-Ofensalat.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/07/dmBio_Linsen-Walnuss-Burger.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/07/dmBio_Rote-Bete-Burger.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/07/dmBio_Zitronen-Granola-Müsli.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine unabhängige Kommunikationsagentur mit digitalem Schwerpunkt. Gegründet im Jahr 2000 zählt oddity (vormals Weitclick) heute 120 Mitarbeiter in Stuttgart und Berlin. Das interdisziplinär arbeitende Team entwickelt kreative Kommunikationsstrategien für namhafte Auftraggeber. Dabei hat es sich die Agentur zum Ziel gesetzt agil und unkonventionell zu arbeiten – auf Augenhöhe mit Kunden und Mitarbeitern. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce.
Zu den Kunden zählen unter anderem Bauknecht, BRUNNEN, dm-drogerie markt, FEIN, Krombacher / Dr Pepper, Schneider Schreibgeräte, Tchibo, The Walt Disney Company Germany, TRUMPF, WWF Deutschland und Xing.
Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

oddity entwickelt globalen Onlineauftritt von TRUMPF

Die digitale Kommunikationsagentur hat die Website von TRUMPF in 17 Sprachen und 24 Länderversionen konzipiert und gestaltet. Im Fokus stehen dabei die Bedürfnisse der User.

Stuttgart, 17. Mai 2017. TRUMPF ist ein weltweit führendes Hochtechnologieunternehmen und stellt Werkzeugmaschinen sowie Laser und Elektronik für industrielle Anwendungen her. Die Produkte und Leistungen aus der Fertigungstechnik des Unternehmens kommen in nahezu jeder Branche zum Einsatz. Um auf die digitale Zukunft optimal vorbereitet zu sein, hat die weltweite Website eine grundlegende Neuerung erfahren. Für den Relaunch zeichnet oddity verantwortlich, von der Konzeption bis hin zur Gestaltung und teilweise der technischen Implementierung des Onlineauftritts. Die Stuttgarter betreuen TRUMPF bereits seit 2015.

Die neue Seite bindet sämtliche Zielgruppen wie Kunden, Interessenten, Einkäufer, öffentliche Stakeholder und Bewerber während ihrer „Customer Journey“ ein. Eine besondere Herausforderung waren die 24 unterschiedlichen Länderseiten, die im Zuge des Relaunchs vereinheitlicht wurden. Damit die Inhalte flexibel austauschbar sind, wurde die Seite auf dynamischen Modulen aufgebaut. So ist einerseits Homogenität gewährleistet, andererseits können die Inhalte länderspezifisch angepasst werden. Selbstverständlich erfolgte die Umsetzung im Responsive Webdesign.

„Der neue Webauftritt soll TRUMPF als innovative Marke für hochtechnologische Produkte auf der ganzen Welt im Netz anfassbarer machen“, so Frank Boegner, verantwortlicher Geschäftsführer bei oddity, Stuttgart. „Mit ihm als Pilotprojekt wurde ein wichtiger Schritt in Richtung zukunftsweisendes Digitalmarketing im B2B-Bereich gemacht. Wir freuen uns, dass wir TRUMPF auf diesem Weg auch weiter begleiten dürfen.“

 


[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/04/TRUMPF_Pressemeldung_Startseite_Mock_up.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/04/TRUMPF_Pressemeldung_Mock_up.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine unabhängige Kommunikationsagentur mit digitalem Schwerpunkt. Gegründet im Jahr 2000 zählt oddity (vormals Weitclick) heute 120 Mitarbeiter in Stuttgart und Berlin. Das interdisziplinär arbeitende Team entwickelt kreative Kommunikationsstrategien für namhafte Auftraggeber. Dabei hat es sich die Agentur zum Ziel gesetzt agil und unkonventionell zu arbeiten – auf Augenhöhe mit Kunden und Mitarbeitern. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Zu den Kunden zählen unter anderem Bauknecht, BRUNNEN, dm-drogerie markt, FEIN, Krombacher / Dr Pepper, Schneider Schreibgeräte, Tchibo, Daimler, Weleda, The Walt Disney Company Germany, TRUMPF, WWF Deutschland und Xing.
Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

Über TRUMPF:
TRUMPF ist ein weltweit führendes Hochtechnologieunternehmen und stellt Werkzeugmaschinen sowie Laser und Elektronik für industrielle Anwendungen her. Die Produkte und Leistungen aus der Fertigungstechnik des Unternehmens kommen in nahezu jeder Branche zum Einsatz. TRUMPF ist Technologie- und Marktführer bei Werkzeugmaschinen für die flexible Blechbearbeitung und bei industriellen Lasern. 2013/14 erwirtschaftete das Unternehmen mit knapp 11.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,59 Milliarden Euro. Mit mehr als 60 Tochtergesellschaften ist die Gruppe in fast allen europäischen Ländern, in Nord- und Südamerika sowie in Asien vertreten. Produktionsstandorte befinden sich in China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Mexiko, Österreich, Polen, in der Schweiz, in Tschechien und in den USA.
Weitere Informationen über TRUMPF finden Sie unter: www.trumpf.com.

 

Mobile First und Snackable Content: oddity gibt wwf-jugend.de ein neues Gesicht

Die digitale Kommunikationsagentur stellt bei der Konzeption die User Experience in den Vordergrund und setzt dabei ganz auf die Zielgruppe.

Berlin, 16. März 2017. wwf-jugend.de, die Online-Community des Jugendprogramms der Naturschutzorganisation WWF Deutschland, ermöglicht es jungen Menschen ab 13 Jahren sich auszutauschen und aktiv für Natur- und Umweltschutz einzusetzen. Mit Erfolg: Die Community kann bereits über 10.000 Mitglieder vorweisen. Um den Umweltdialog unter Jugendlichen zu stärken und neue Unterstützer zu gewinnen, vertraut die Organisation weiterhin auf oddity Berlin. Die Agentur betreut den Kunden bereits seit 2009 bei digitalen Projekten. Jetzt wurde die Webpräsenz der WWF Jugend komplett überarbeitet und gemeinsam mit dem WWF umgesetzt. oddity zeichnet für alle Maßnahmen verantwortlich, von Beratung und Konzeption über die visuelle und technische Umsetzung bis hin zur Content-Strategie.

Im Fokus des Relaunchs steht die Optimierung der Online-Community für die junge Zielgruppe. Ihre Funktionen sind entsprechend den Bedürfnissen und Ansprüchen von Jugendlichen zugeschnitten: Von Mobile First bis hin zu Snackable Content, mit der Mission eine zeitgemäße User Experience zu schaffen. Bei der Gestaltung wurde bewusst auf Einfachheit gesetzt, um das Involvement der bestehenden Nutzer zu erhöhen und zugleich möglichst vielen neuen Mitgliedern einen Zugang zur WWF Jugend zu ermöglichen. Zentrale Funktionen hat oddity in einem agilen Prozess gemeinsam mit den Community Managern der Organisation entwickelt – komplett basierend auf Insights zur aktuellen Nutzerschaft. Dazu zählt der community-typische Newsfeed, in dem Mitglieder nun unkompliziert interagieren, Veranstaltungen organisieren und Erfahrungsberichte austauschen können.

„Wir arbeiten mit oddity schon über längere Zeit erfolgreich zusammen und freuen uns gemeinsam weiter zu wachsen“, erklärt Marcel Gluschak, Community Manager bei der WWF Jugend. „Mit der neuen Seite haben wir für die WWF Jugend ein zeitgemäßes, digitales Zuhause geschaffen.“

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/03/WWF-Jugend_1.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/03/WWF-Jugend_2.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über oddity:
oddity ist eine unabhängige Kommunikationsagentur mit digitalem Schwerpunkt. Gegründet im Jahr 2000 zählt oddity (vormals Weitclick) heute 120 Mitarbeiter in Stuttgart und Berlin. Das interdisziplinär arbeitende Team entwickelt kreative Kommunikationsstrategien für namhafte Auftraggeber. Dabei hat es sich die Agentur zum Ziel gesetzt agil und unkonventionell zu arbeiten – auf Augenhöhe mit Kunden und Mitarbeitern. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce.
Zu den Kunden zählen unter anderem Bauknecht, BRUNNEN, dm-drogerie markt, FEIN, Krombacher / Dr Pepper, Schneider Schreibgeräte, Tchibo, The Walt Disney Company Germany, TRUMPF, WWF Deutschland und XING.
Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/