Der neue küchenquelle Katalog 2019 ist da! Made by Bloom.

Mit frischen Ideen und einem neuen Konzept inszeniert Bloom den Küchen-Katalog komplett neu und macht dieses Medium auch im digitalen Zeitalter hochattraktiv. Damit unterstützen die Experten für Marketing und Kommunikation die starke Marktposition von küchenquelle.

Die Ausgabe 2019 des bekannten Küchen-Katalogs präsentiert sich in neuem Gewand. Dazu hat die Werbe- und Kommunikationsagentur Bloom das Gesamtkonzept entwickelt und zeichnet sich für die Projektplanung, die Steuerung sowie das Layout und die Umsetzung verantwortlich. Besonderes Augenmerk legten die Nürnberger darauf, sowohl die Highlights des aktuellen Küchensortiments optimal in Szene zu setzen, als auch das umfassende Küchenplanungs-Know-how und Gespür für die aktuellen Marktentwicklungen von küchenquelle zu vermitteln. Im Mittelpunkt steht dabei stets der USP von küchenquelle – die individuelle und persönliche Beratung jedes einzelnen Kunden zu Hause – genau dort, wo die Traumküche einmal stehen soll. Mit dieser Beratung bietet küchenquelle seinen Kunden ein in Deutschland einzigartiges Konzept.

Der küchenquelle Katalog 2019 ist in drei Bereiche aufgeteilt, Inspiration – Service – Beratung. Zur Inspiration des Kunden ist eine große Auswahl der insgesamt 300 aktuellen Küchenmodelle übersichtlich in vier Kategorien (Modern, Design, Landhaus und Basic) eingeordnet; diese sind mit Küchen-Trendseiten unterfüttert, welche dem Kunden die Farb-, Stil- und Einrichtungstrends 2019 aufzeigen. Die Küchenmodelle selbst sind seitenübergreifend dargestellt und können so jede für sich optimal wirken. Sie sind mit einem kleinen Icon versehen, welches alle verfügbaren Fronten auf einen Blick wiedergibt. Dies gibt viel Platz für die emotionale Beschreibung der Küche sowie ihrer Highlights.

Der Service-Bereich zeigt auf, wie einfach und unkompliziert die individuelle Traumküche von der Planung bis zur Umsetzung mit dem einzigartigen Rundum-Glücklich-Service von küchenquelle realisiert werden kann. Alle Details, die für die individuelle Küche von küchenquelle zur Verfügung stehen, finden sich im Beratungsteil des Katalogs wieder: Schrankvarianten, Arbeitsplatten, Spülen, Elektrogeräte, aktuelle Küchenbeleuchtungstrends, interaktive Optionen sowie wichtige Raumplanungs- und Ergonomie-Aspekte.

Enrico Stange, Director Marketing, Member of the Executive Board: „Mit viel Kreativität und Liebe zum Detail hat Bloom es verstanden, unser aktuelles und vielseitiges Küchensortiment, alle Aspekte der Küchenplanung und -einrichtung sowie unseren umfassenden Service in ein klares Konzept einzubinden. Das zeigt dem Leser bestmöglich, dass küchenquelle der perfekte Partner für die Realisierung seiner Traumküche ist. Davon sind wir überzeugt.“

[maxbutton id=”1″ url=”https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/01/00_Katalog2019_Stapel.jpg” ]

[maxbutton id=”1″ url=”https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/01/02_Katalog2019_Imageseite.jpg” window=”new” ]

[maxbutton id=”1″ url=”https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/01/03_Katalog2019_Inspiration_AuftaktDesignKuechen.jpg” window=”new” nofollow=”true” ]

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, Küchen Quelle GmbH, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges. Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

küchenquelle: Bloom gewinnt Katalog-Pitch

Nürnberg, 17. September 2018. Vor 40 Jahren wurde der Grundstein gelegt. Seither hat küchenquelle, eine Marke der kiveda Group, deutschlandweit erfolgreich über 700.000 individuelle Küchen an zufriedene Kunden verkauft. Bereits im Herbst 2017 konnte Bloom mit Standorten in Nürnberg und München überzeugen und wurde mit der Gestaltung der Magaloge beauftragt. Jetzt gelang der Agentur ein weiter Coup im Pitch um den küchenquelle-Produktkatalog 2019.

Mit ihrem kreativen Konzept hat sich das Team aus Franken gegen zwei namhafte Mitbewerber durchgesetzt und verantwortet ab sofort die Konzeption, das Layout und die Umsetzung des neuen, 132 Seiten umfassenden Kompendiums. Ausgerichtet auf die Anforderungen der Zielgruppe, dient der Katalog neben der umfassenden Produktpräsentation, insbesondere der Verdeutlichung des USP „wir gestalten zuhause“ – jede Küche wird von einem küchenquelle Küchenexperten individuell mit dem Kunden zu Hause vor Ort geplant – und der Vermittlung der ausgeprägten Küchen-Kompetenz des küchenquelle-Teams.

„Unser Katalog ist nach wie vor eines unserer zentralen Werbemittel zur Kundenansprache. Wir wollen unsere Kunden in einer frühen Phase beim Thema Küche abholen, sie in die faszinierende Küchenwelt einführen, sie an der Hand nehmen und durch das komplexe Planungs-Thema hin zu ihrer Traumküche führen“, sagt Enrico Stange, Director Marketing von küchenquelle. „Bloom hat am besten verstanden, dies kommunikativ umzusetzen. Zudem kennen wir deren hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität“.

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/09/kq_logo-rgb.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2015/07/Bloom_logo_neu.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges. Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Starker Name: Bloom entwickelt für Hemovent die MOBYBOX

Die Kreativagentur entwickelt einen einprägsamen Namen und das Branding für das Key-Produkt von Hemovent – des innovativen Anbieters von Medizintechnik. Bloom erhält den Auftrag per Direktvergabe auf Empfehlung.

Nürnberg, 03. September 2018. Hemovent ist ein aufstrebender neuer Player im Bereich Medizintechnik. Mit dem weltweit ersten kleinsten, eigenständigen, vollumfänglich tragbaren Herz-Lungen-Gerät revolutioniert das Unternehmen den ECMO-Markt. Für etablierte Kardiologen und Intensivmediziner, die in einem Metier arbeiten, in dem es oftmals um Leben und Tod geht, ist das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit eines solchen Gerätes essentiell. Hemovent hat Bloom mit der Entwicklung einer klaren Unternehmens- und Produkt-Positionierung, dem Naming sowie der Erarbeitung des Corporate Designs beauftragt.

Bei der Umsetzung wurde schnell klar: Um die Kernzielgruppe der Medizintechnik kommunikativ zu erreichen, müssen bereits das Branding und der Produktname vertrauensstiftend wirken, Souveränität, Sicherheit sowie Zuverlässigkeit ausstrahlen. Zudem ist es wichtig, für einen hohen Wiedererkennungwert von Unternehmen und Produkt im Markt zu sorgen. So entwickelte Bloom den einprägsamen Namen MOBYBOX, eine clevere Idee, die einerseits die Funktionalitäten (Membrane Oxygenation und bi-ventrikuläre Pumpe) aufgreift und andererseits die Produktform, die an einen Wal erinnert, emotional einfängt. Obwohl es sich um ein komplexes Thema handelt, spiegelt auch das neue Corporate Design den Spannungsbogen zwischen Funktionalität und Emotionalität aufmerksamkeitsstark und einheitlich wider.

„Die Mobybox ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Herzensangelegenheit. Nicht nur für uns persönlich, sondern auch für Hemovent als Unternehmen“, sagt Christof Lenz, Geschäftsführer der Hemovent GmbH, Aachen. „Wir sind der festen Überzeugung, dass wir mit unserem Produkt den ECMO-Markt nachhaltig verändern werden. Und das nicht zuletzt dank der konstruktiven Kreativarbeit von Bloom. Von der Beratung bis zur Umsetzung und Kommunikation hätten wir uns keinen besseren Partner für dieses Projekt wünschen können.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit: 

Hemovent_Bloom_MOBYBOX

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Bloom gestaltet das Erscheinungsbild der Patient Blood Management Academy

Mit Herzblut für mehr Patientensicherheit. Die Kreativagentur überzeugte mit ihrem Design und hat den Auftritt zum Launch der erst kürzlich gegründeten Stiftung entworfen.  

München, 31. Juli 2018. Die neue Stiftung mit namhaften Experten aus Medizin, Selbstverwaltung, Krankenkassen, Krankenhaus und Gesundheitsökonomie hat sich das Ziel gesetzt, Patient Blood Management (PBM) deutschlandweit voranzutreiben. Die von der Vifor Pharma Deutschland GmbH ins Leben gerufene pbm Academy soll dazu beitragen, die Behandlungsqualität im deutschen Gesundheitswesen durch eine konsequentere Umsetzung von PBM zu erhöhen. Um der Stiftung ein einprägsames Gesicht zu geben, wurde Bloom damit beauftragt (Lead-Agentur ist Burson-Marsteller), ein passendes Erscheinungsbild zu gestalten. Die Kreativagentur mit Sitz in München und Nürnberg zeichnet ganzheitlich für die Kreation des neuen Auftritts verantwortlich – vom Logo über die Geschäftsausstattung bis hin zur Website.

Das neue Logo, eine Kombination aus Blutstropfen und Spirale, wirkt lebendig und modern. In Verbindung mit den drei prägnanten Buchstaben PBM und dem Namens-Schriftzug vermittelt es gleichzeitig Seriosität und spricht eine breite Zielgruppe an. Es ist in allen Off- und Online-Kanälen einsetzbar und soll langfristig PBM als Qualitätsindikator implementieren. Die frisch gelaunchte Website enthält alle wichtigen Fakten für relevante Stakeholder und informiert über Mitglieder und Beirat, Förderprogramme und Fortbildungsmöglichkeiten.

„Wir freuen uns sehr mit dem Auftritt für die pbm Academy einen Beitrag geleistet zu haben, um die Chancen für eine flächendeckende Einführung von PBM zu erhöhen”, so Hans-Peter Hösl, Managing Partner bei Bloom. „Bei der Umsetzung in kürzester Zeit kam uns unsere fundierte Erfahrung im Healthcare-Bereich zugute.“

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_01.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_02.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_04.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/07/PBM_Presse_06.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Bloom überzeugt die Union Krankenversicherung

Die agile Kreativagentur setzt sich im Pitch gegen mehrere Wettbewerber durch und entwickelt eine breit angelegte Kommunikationsstrategie für den Launch der innovativen UKV Online-Plattform „Meine Gesundheit“.

München, 24. Juli 2018. Die Verabschiedung des eHealth-Gesetzes treibt die Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter voran. Dadurch steigen die Investitionen in den digitalen Gesundheitsmarkt und es treten neue Marktteilnehmer wie Fintechs und Insuretechs auf. Als Krankenversicherer der Sparkassen-Finanzgruppe bietet die Union Krankenversicherung (UKV) digitale Lösungen wie das neue ePortal „Meine Gesundheit“. Diese von der MGS Meine-Gesundheit-Services GmbH entwickelte Plattform bietet eine Vielzahl digitaler Services, die den Versicherten echte Mehrwerte liefern. Dazu zählen eine vollständige digitale Leistungseinreichung, kundenzentrierte Vernetzung mit dem Leistungserbringer, digitales Abrechnungsmanagement und vieles mehr.

Um den neuen Service bei Bestands- und Neukunden sowie den Vertriebspartnern bekannt zu machen, vertraut die Union Krankenversicherung auf die langjährige Expertise von Bloom. Die Kreativagentur sicherte sich den Kommunikations-Etat nach vorangegangenem Pitch und begleitet die Produkteinführung mit einer umfassenden Launch-Kampagne. Diese kommt online und offline in sämtlichen B2B- und B2C-Kanälen zum Einsatz. Die Münchner zeichnen dabei für Idee, Strategie und Umsetzung verantwortlich. Ziel ist es, die UKV als innovativen und modernen Gesundheitsdienstleister zukunftsstark zu positionieren.

„Mit der UKV haben wir unser Portfolio um einen Krankenversicherer und eHealth-Anbieter unseres Bestandskunden Versicherungskammer Bayern erweitert“, sagt Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer Kreation bei Bloom, München. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Leitidee und der B2C- und B2B-Vermarktungsstory im Zuge der neu entwickelten Online-Plattform ‚Meine Gesundheit‘ überzeugen konnten.“

Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer Kreation bei Bloom

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/06/Holger-Wiesenfarth_Bloom_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Bloom baut das Digital-Team aus

Die Kreativagentur erweitert ihr Team mit Catherine Egensperger als Lead Senior Project Manager Digital. Sie kommt von SYZYGY.

München, 07. Mai 2018. Bloom holt sich einen internationalen Neuzugang ins Team: Mit Catherine Egensperger kommt eine versierte Digital-Expertin bei der Kreativagentur mit Sitz in München und Nürnberg an Bord. Als Lead Senior Project Manager Digital leitet Egensperger ab sofort die digitale Kundenberatung und betreut mit ihrem Beratungsteam Kunden wie u. a. E.ON, Oliver Kahn und Vifor Pharma. Sie berichtet direkt an Managing Partner Hans-Peter Hösl.

Catherine Egensperger stammt ursprünglich aus Colmar, Frankreich, und kommt von der Digitalagentur SYZYGY, München. Dort war sie zuletzt als Online Marketing Kundenberaterin für die Betreuung der internationalen BMW Motorrad-Plattformen tätig. Zuvor sammelte die 33-Jährige vier Jahre lang Erfahrung in derselben Position bei Plan.net Campaign, ebenfalls München. Dabei übernahm sie die Steuerung internationaler Kommunikationskampagnen in den Bereichen Web, Display Advertising, E-Mail, Mobile und Social Media für Kunden wie Swiss International Air Lines, Lufthansa, Weight Watchers und FONIC.

„Mit Catherine können wir unser Digital-Know-how weiter ausbauen. Sie kennt die Agenturbranche bereits seit Jahren und hat schon für nationale und internationale Unternehmen gearbeitet“, sagt Hans-Peter Hösl. „Mit ihr haben wir den richtigen Sparringspartner gefunden, um unsere Kunden noch umfassender betreuen zu können.“

Catherine Egensperger, Lead Senior Project Manager Digital bei Bloom

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/05/2018_Catherine_1200x677px_DIA.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis hin zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie ZARGES.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Neukunde: Quarzwerke setzen auf Bloom

Das Industriemineralien herstellende Familienunternehmen vergibt mehrere Projekte in den Produktbereichen Gießerei-Sande, Filter-Sande und Keramik an die Kreativagentur Bloom. Nun legt diese mit einem hochwertigen Keramik-Prospekt das erste Ergebnis vor.

Nürnberg, 23. April 2018. Die Amberger Kaolinwerke gehören zur Quarzwerke Gruppe Frechen und sind Deutschlands größter Hersteller des Industrieminerals Kaolin. Um die Bekanntheit des Unternehmens und seiner Produkte aus Quarz, Feldspat & Co. speziell im B2B-Bereich zu steigern, vertraut das Industrieunternehmen ab sofort auf Bloom. Die Kreativagentur mit Sitz in Nürnberg und München wurde für das erste Halbjahr 2018 direkt mit der Umsetzung diverser Projekte für die Bereiche Gießerei-Sande, Filter-Sande und Keramik beauftragt. Jetzt präsentiert sie mit dem frisch überarbeiteten Keramik-Prospekt die erste Arbeit für den Kunden.

Bereits das Titelbild wartet mit einem Blickfang auf, zeigt das Key-Visual doch eine elegant inszenierte Frau mit einer Kaffeetasse aus Keramik und stellt so sofort die Verknüpfung zu Rohstoff und Produkt her. Der neue Claim „Sinn für Perfektion“ kommt darauf ebenfalls wirkungsvoll zum Einsatz und veranschaulicht die Alleinstellungsmerkmale des Spezialisten für keramische Rohstoffe, der ein Rundumpaket für alle Anforderungen bietet – vom Qualitäts-Rohstoff bis zum maßgeschneiderten Endprodukt. Der Prospekt bedient sich einer klaren und einfachen Gliederung und setzt den ganzheitlichen, zukunftsorientierten Ansatz der Amberger Kaolinwerke sowie ihr umfangreiches Leistungsportfolio, die vielfältigen Lagerstätten und die durch jahrzehntelange Reserven garantierte Liefersicherheit informativ in Szene. Auf 12 Seiten finden Interessierte hier zahlreiche Insights auf Deutsch und Englisch. So wird beispielsweise auf der Doppelseite „Internationale Märkte“ die globale Aufstellung des Unternehmens erklärt und mit einer von Bloom entworfenen, thematisch passenden Landkarte aus Sand kreativ visualisiert.

Die Bildsprache ist hell und freundlich gestaltet und kommt mit lebendigen, in der Farbe Blau gehaltenen Highlights daher. Dadurch wird die Verbindung zur Quarzwerke Gruppe nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch unterstrichen. Zum Einsatz kommt der Prospekt auf Messen.

„Als breit aufgestelltes und für die Zukunft gut gerüstetes Unternehmen wollen wir uns als leitungsstarker Rohstoff-Partner positionieren, der den Kunden mit seinen Qualitätsprodukten Lösungen anbietet“, erklärt Thomas Moosburger, Marketingleiter bei der Amberger Kaolinwerken Eduard Kick GmbH & Co. KG. „Bloom hat das verstanden und in diesem ersten Projekt stark umgesetzt. Die Agentur denkt mit und sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Das macht richtig Spaß und bringt frischen, kreativen Wind in unsere Printmedien.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
Bloom_AKW Prospekt

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Das ist der neue Markenauftritt der Riem Arcaden

Das Münchner Shoppingcenter positioniert sich neu und präsentiert das emotionale Corporate Design aus der Feder von Bloom in einer ersten charmant gestalteten Kampagne. Im Fokus stehen dabei die vielen guten Gründe für einen Besuch der Shopping-Destination.

München, 06. April 2018. Ob täglicher Lebensmittelbedarf oder ausgedehnte Shopping-Trips: Für einen Ausflug in die Riem Arcaden gibt es viele gute Gründe. Genau das spiegelt auch der aufmerksamkeitsstarke Markenauftritt wieder, der seit der Eröffnung des 20.000 Quadratmeter großen Erweiterungsbaus Ende März sichtbar ist. Entwickelt und umgesetzt wurde dieser von Bloom. Die Agentur mit Sitz in München und Nürnberg zeichnet zudem für das ganzheitliche Kommunikationskonzept verantwortlich. So sollen die USPs stark nach außen getragen, die Marke emotional aufgeladen und Events, Neueröffnungen, u.v.m. optimal begleitet werden. Der Etat-Vergabe war ein Pitch mit drei Agenturen vorausgegangen.

Neben drei Imagemotiven und insgesamt 15 Anlass- und Aktionsmotiven hat das kreative Team auch Formadaptionen für sämtliche Media Outlets konzipiert. Die Visuals vermitteln das vielfältige Shopping-Angebot und dass es immer einen guten Grund gibt, um „mal eben kurz“ in die Riem Arcaden zu gehen. So werden der schnelle Kaffee, kundenorientierte Services oder das verlockende Treueprogramm sympathisch mit dem großen Sortiment an trendigen Produkten verknüpft. Im Fokus der Launch-Kampagne steht die plakative Bildsprache, die einen hohen Wiedererkennungswert auf allen Kanälen sicherstellt. Zum Einsatz kommt diese nicht nur online in Ads und Social Media sondern auch in Print und Out of Home.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir für eine lokale Münchner Institution wie die Riem Arcaden kommunikativ umfassend begleiten dürften“, erklärt Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom, München. „Mit unserem Creative-Solutions-Team haben wir hierfür ein differenzierendes und modernes Konzept entwickelt.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/04/Bloom_Riemarcaden_Launch.zip

 

Über die Riem Arcaden:
Die Riem Arcaden gehören zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland von Union Investment und werden von der mfi Shopping Center Management GmbH, Teil der Unibail-Rodamco Group GmbH, betrieben. Unibail-Rodamco SE wurde 1968 gegründet und ist Europas größtes börsennotiertes Unternehmen im Bereich Gewerbeimmobilien. Die Gruppe hat Standorte in elf EU-Ländern und verfügt über ein Bestandsportfolio von 43,1 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017).

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Die Riem Arcaden starten mit Bloom ins neue Jahr

Die agile Kreativagentur überzeugt im Pitch und entwickelt ab sofort einen emotionalen Markenauftritt sowie ein innovatives Kommunikationskonzept für das Münchner Shoppingcenter.

München, 02. März 2018. Die Riem Arcaden im Münchner Osten sind für ihre zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten bekannt. Die All-in-One-Shopping-Destination ist bei den Konsumenten für ihr vielseitiges Angebot beliebt: Neben trendigen Fashion-, Beauty- und Multimedia-Shops finden diese hier auch beliebte Lebensmittelhändler und Drogeriemärkte sowie einladende Cafés und Street-Food-Restaurants. Im März wird ein weiteres Gebäude auf insgesamt 20.000 Quadratmeter Fläche eröffnet.

Um die USPs ideal nach außen zu kommunizieren und sich für die Zukunft stark zu positionieren, vertraut das Center ab sofort auf die strategische und kreative Kompetenz von Bloom. Die Agentur mit Sitz in München und Nürnberg setzte sich im Pitch gegen mehrere Wettbewerber durch und entwickelt sowohl einen aufmerksamkeitsstarken Markenauftritt als auch ein passgenaues Kommunikationskonzept. Im Zuge dessen soll die Marke weiterentwickelt und emotional aufgeladen werden. Ziel ist es, den Wiedererkennungswert auf allen Kanälen signifikant zu steigern. Außerdem umfasst der 6-stellige Etat die Entwicklung und Umsetzung von Kampagnen zu allen wichtigen Events, Neueröffnungen und Highlights im Jahr 2018. Die ersten Ergebnisse werden pünktlich zur Neueröffnung im März zu sehen sein.

„Für die Riem Arcaden entwickeln wir ein differenzierendes und neuartiges Kommunikationskonzept. Statt Full Service konzentrieren wir uns dabei auf Full Thinking – also auf die individuelle und gesamtheitliche Analyse der Situation aus einer strategischen Perspektive heraus. Dafür haben wir ein Expertenteam zusammengestellt, sodass eine maßgeschneiderte Marketinglösung und damit ein hoher Wiedererkennungseffekt der Markenkampagnen gewährleistet wird“, sagt Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom, München.

Die Riem Arcaden gehören zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland von Union Investment und werden von der mfi Shopping Center Management GmbH, Teil der Unibail-Rodamco Group GmbH, betrieben. Unibail-Rodamco SE wurde 1968 gegründet und ist Europas größtes börsennotiertes Unternehmen im Bereich Gewerbeimmobilien. Die Gruppe hat Standorte in elf EU-Ländern und verfügt über ein Bestandsportfolio von 43,1 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017).

Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2018/03/Holger-Wiesenfarth_Bloom_quer.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Magazin trifft Katalog: Bloom inszeniert hochwertige Magaloge für küchenquelle

Nach gewonnenem Pitch hat die Kreativagentur mit Standorten in Nürnberg und München die modernen „Cookook“-Magaloge für das Jahr 2018 entwickelt und präsentiert mittels Storytelling den schönsten Ort zuhause in all seinen Facetten.

Nürnberg, 15. Januar 2018. Vor 40 Jahren wurde der Grundstein gelegt. Seither hat küchenquelle, eine Marke der kiveda Group, deutschlandweit erfolgreich über 700.000 individuelle Küchen an zufriedene Kunden verkauft. Ausgerichtet auf die Anforderungen seiner Zielgruppe, nutzt küchenquelle seit Januar diesen Jahres einen redaktionellen Katalog (Magalog) zur ergänzenden Kundenansprache und lud hierzu bereits im letzten Jahr zum Pitch. Bloom konnte sich gegen fünf Mitbewerber durchsetzen und wurde mit der Konzeption und dem Layout der Magaloge beauftragt. Unter dem neuen Namen „Cookook“ bietet die Mischung aus Katalog und Magazin den Lesern nun alle Infos rund um den schönsten Ort zuhause: Der Küche. Ziel ist es, potentielle Kunden mit spannendem Content und attraktivem Design emotional anzusprechen und Produkte sowie Planungskompetenz zu vermitteln. Zudem hat Bloom das Basiskonzept für den 130 Seiten umfassenden küchenquelle-Produktkatalog 2018 vorgelegt.

„Cookook“ erscheint ab sofort vierteljährlich deutschlandweit und liegt den küchenquelle-Katalogen bei. Zudem wird der Magalog in den 13 deutschen küchenquelle-Studios verteilt und auch online zum Einsatz kommen. Die erste Ausgabe, genau wie das gesamte Jahr 2018, steht ganz unter dem Motto „40 Jahre Küchenglück“. Während Kunden in der Rubrik „Lebenswelt Küche“ ihre ganz persönlichen Geschichten erzählen, punktet „Cookook“ zugleich mit einem Küchen ABC rund um das Thema Küchen-Planung sowie Tipps zum natürlichen Wundermittel Natron. Zudem machen saisonale Themen, die neuesten Trends und aktuelle Angebots-Aktionen Lust auf mehr. Bunte Illustrationen und ein liebevolles Design sorgen dabei für ein charmantes, ästhetisches Look & Feel.

Doch damit nicht genug: In jeder Ausgabe kommt zudem ein Gastautor zu Wort, der den Blick über den Tellerrand hinauswagt. So widmet sich Gerd Blank in der Januar-Ausgabe dem innovativen Thema „Future Living“. Bei der Erstellung dieser redaktionellen Beiträge wird Bloom auf den hauseigenen Content Service für Qualitätsinhalte torial.de setzen. Das Team kann damit auf die Expertise und Erfahrung von über 3.500 Journalisten aus allen Fachbereichen zurückgreifen, die ihre digitale Heimat auf dieser Journalistenplattform gefunden haben.

„Der neue Magalog sollte Neu- und Bestandskunden echte Mehrwerte bieten. Genau das ist mit ‚Cookook‘ gelungen“, sagt Enrico Stange, Chief Marketing Officer von küchenquelle. „Gemeinsam mit Bloom haben wir es geschafft, unsere Produkte und Angebote gekonnt mit qualitativ hochwertigen Inhalten, Unterhaltung und praktischen Tipps und Tricks zu kombinieren. Zugleich möchten wir mit ‚Cookook‘ unsere neue Positionierung stärken.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
Bloom_küchenquelle

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de