myToys investiert in Marke und Design

myToys, Konzerngesellschaft der Otto Group und Nr. 1 Online-Händler für Family-Shopping in Deutschland, möchte seinen Kund*innen zukünftig noch mehr Vielfalt und Services bieten und sich zur führenden Plattform für alles rund ums Kind entwickeln. Um dieses Ziel erfolgreich voran zu treiben, war myToys auf der Suche nach Agenturunterstützung: die Marke sollte geschärft und, darauf aufbauend, der gesamte Auftritt überarbeitet werden. Den Etat sicherte sich jetzt das Berliner Team von Strichpunkt.

Stuttgart/Berlin, 24. Juni 2021. myToys blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurück und konnte sein Wachstum erneut deutlich steigern. Um den Marktanteil auch in Zukunft weiter auszubauen und die Erfolgsgeschichte im Segment „Rund ums Kind“ weiter fortzusetzen, investiert das Unternehmen jetzt konsequent in seine Marke, setzt eine neue Dachmarken-Strategie und ein neues Design auf. Für den Auftritt verantwortlich zeichnen die Design- & Branding-Spezialisten der Agentur Strichpunkt, die sich für den Pitch Unterstützung von den E-Commerce-Experten Muse Case aus Stuttgart holten.

myToys wird seinen bestehenden Markenauftritt zusammen mit Strichpunkt an allen Touchpoints überarbeiten. Credit: myToys

Strichpunkt überzeugte mit einem tiefen strategischen Verständnis für die Marke und einem kreativen Ansatz für einen runderneuerten Auftritt, der auf dem hauseigenen Ansatz Modular Design fußt. Neben dem Konzept für die Dachmarkenstrategie konnte das Team darüber hinaus auch mit seinen Ideen für die Profile der Eigen- und Sortimentsmarken punkten. Auch diese werden im Laufe des Prozesses online und offline geschärft und sollen so künftig neue Zielgruppen erschließen. Damit ist auch eine Basis geschaffen, das myToys-Portfolio kontinuierlich weiter auszubauen.

Ulrich Hauschild, Bereichsleiter Marketing myToys: „Neben der strategischen Kompetenz hat uns vor allem die mutige, kreative und konsequent digital first gedachte Konzeption von Strichpunkt überzeugt – für uns genau der richtige Weg, um myToys‘ Position als Experte für Kinderprodukte zu festigen und einen weiteren wichtigen Meilenstein Richtung Plattform zu gehen.”

Peter Matz, Studiolead Strichpunkt Berlin: „Wir haben mit unserer Kompetenz im digitalen und modularen Branding überzeugt und einen weiteren Etat aus dem Bereich Retail gewonnen. Es freut uns sehr, dass wir ab sofort gemeinsam an der Erfolgsgeschichte der Marke myToys arbeiten werden.”

 

Über STRICHPUNKT
Strichpunkt ist mit über 100 Mitarbeitern eine der führenden Design- und Branding Agenturen im deutschsprachigen Raum. 1996 gegründet und unabhängig, feiert die Agentur in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Spezialisten für Brand-, Experience-, Culture-, und Business Design arbeiten von Stuttgart, Berlin, Hamburg und Shanghai aus für Kunden wie Deutsche Post DHL Group, Audi, Otto Group, Porsche, Schwäbisch Hall oder Trumpf sowie für asiatische Marken wie Weltmeister und Deli. www.sp.design

Hallo Zukunft: Zeichen & Wunder erneuert Gesundheitsmarke Sanacorp

Die Münchner Marken- und Design-Agentur hat die älteste Apothekergenossenschaft Deutschlands umfassend beraten und die Marke zukunftsgerichtet neu gestaltet.
Ziel ist es, die Position von Sanacorp als Impulsgeber für die menschliche Gesundheitsversorgung und Partner der Vor-Ort-Apotheken dauerhaft zu stärken.

Neuer Auftraggeber aus dem Gesundheitssektor für Zeichen & Wunder: Sanacorp, eine Genossenschaft von Apothekern für Apotheker, ist eines der führenden Pharmagroßhandels-Unternehmen Deutschlands. Neben dem Kerngeschäft bietet die Genossenschaft ein vielseitiges Spektrum an Services für ihre Mitglieder, um diese wettbewerbsfähig zu halten – vor allem angesichts der zunehmenden Präsenz diverser Online-Apotheken. Damit Sanacorp für Apothekerinnen und Apotheker als starker Partner noch überzeugender wird, war das Unternehmen auf der Suche nach einer Agentur, die strategisches Denken mit hoher Designkompetenz verknüpft. In einem Pitch hat sich das Unternehmen zur 360-Grad-Erneuerung der Marke für Zeichen & Wunder aus München entschieden.

In mehreren Workshops mit der Projektgruppe und dem gesamten Vorstand wurden neben der spezifischen Markenidentität auch die Vision und Mission und im Nachgang der Claim der Sanacorp neu entwickelt. Der neue Claim “Gemeinsam für morgen” bringt die positive und optimistische Grundhaltung der Marke auf den Punkt. Die Stärke der Genossenschaft, das besondere Wir-Gefühl ist auch Inhalt der von Zeichen & Wunder entwickelten Sanacorp Brand Story, in der die vielfältigen Themen der Marke systematisch und handhabbar als allgegenwärtiger Contentpool aufbereitet sind.

Auch im neuen Designsystem ist Vielfalt die Stärke: Sanacorp tritt in Zukunft wesentlich frischer, vielfältiger und visuell mutiger auf – und damit auch unverwechselbar. Das neue Brand Design zeichnet sich durch auffallend strahlende Farbigkeit, ein spielerisches Designsystem, markante Typographie und authentische Bildsprache aus. Die Sanacorp bekommt so ein völlig neues, einprägsames Gesicht.

Schließlich präsentiert der aktuelle, ebenfalls von Zeichen & Wunder konzipierte und gestaltete Geschäftsbericht die Jahreszahlen transparent und schlüssig. Ein vielseitiges Magazin beleuchtet relevante Gesundheits- und Zukunftsthemen aus unterschiedlichen Perspektiven.

Das Erscheinungsbild wird ab Juni sukzessive an allen Touch-Points der Marke erlebbar – vom digitalen Brand Portal, einer Kampagne für die Arbeitgebermarke, Akquisitionsunterlagen, Webdesign, zahlreiche Implementierungs-Tools, einem Teaser-Film bis hin zur Inszenierung im Raum und vielem mehr.

Dr. Herbert Lang, Vorsitzender des Vorstandes von Sanacorp: „Von Anfang an hatten wir bei Zeichen & Wunder das Gefühl: Die kennen uns! Und so ist es auch in der Zusammenarbeit geblieben. Und das sieht man den vielfältigen tollen Ergebnissen an, die wir gemeinsam entwickelt haben.“

Marcus von Hausen, Geschäftsführender Gesellschafter von Zeichen & Wunder:
„Diese Zusammenarbeit war von Anfang an etwas ganz Besonderes. Sanacorp ist bereit, alles zu hinterfragen und entscheidet klar und schnell. Nur so war es möglich, innerhalb nur eines Jahres die Markenstrategie und den gesamten Markenauftritt neu zu gestalten. Selten gelingt das so schnell und mit solcher Konsequenz!“

Bildmaterial steht unter diesem Link zum Download bereit.
Credits: Sanacorp / Zeichen & Wunder

 

Über Zeichen & Wunder:
Zeichen & Wunder verbindet schon immer Markenstrategie, Markendesign und Kommunikation im Raum. Analog und digital, fundiert und wirksam. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 45 Mitarbeitern zu den TOP 20 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Im Ranking des IF Design Award zählt Zeichen & Wunder zu den Top Ten der erfolgreichsten Brand Design Studios der letzten fünf Jahre. Kunden sind u. a. BMW Group, Deuter, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, Landeshauptstadt München, SAP, Sport Bründl, Naturkundemuseum BIOTOPIA und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Initiative #machtdigital will zum Content-Publisher für den Mittelstand werden

Seit nunmehr einem Jahr engagiert sich ein Zusammenschluss aus fünf Agenturen in der Initiative #machtdigital für mehr digitale Kommunikation im Mittelstand. Und will damit mittelfristig zu einer eigenen Content-Plattform werden.

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung längst nicht so vorangetrieben, wie erhofft. Noch immer gibt es viel zu tun, ob in Schule, Verwaltung oder auch in Deutschlands wirtschaftlichem Backbone, dem Mittelstand. Um letzteren unkompliziert Unterstützung für den Prozess der digitalen Transformation zu bieten, haben sich vor rund einem Jahr zu Beginn der Krise fünf Münchner Agenturen zur Initiative #machtdigital zusammengeschlossen. Unter dieser Flagge bieten die Partner-Agenturen Contagio, Bloom, Kubuni, Planstand sowie sugarandspice communications seitdem kostenlose Tipps und Tricks für die digitale Kommunikation an. Schon zahlreichen Mittelständlern konnte #machtdigital mit seinen Inhalten Inspiration oder konkrete Starthilfe bieten. Und will mit weiteren Partnern auch in Zukunft wachsen sowie mittelfristig sogar zur eigenen Content-Plattform für die Bedürfnisse des Mittelstandes werden.

Dass die Initiative mit ihrem Angebot einen echten Nerv getroffen hat, zeigen die Zahlen: Über 14.000 Besucher haben bisher auf die Inhalte der Seiten zugegriffen und über 650 Abonnenten und Follower lassen sich regelmäßig via Social Media und den #machtdigital-Newsletter auf den aktuellen Stand bringen. Die Beiträge zeichnen sich vor allem durch eine hohe Praxisnähe und Anwenderfreundlichkeit aus – echtes Agentur-Know-how und jahrelange Erfahrung kommen dabei zum Einsatz. Um noch mehr relevante Inhalte aus unterschiedlichen Perspektiven zu gewinnen sowie mehr Reichweite zu generieren, ist #machtdigital nun auf der Suche nach weiteren Partnern und Experten aus der Agentur-Welt: „Unter machtdigital.de finden Mittelständler eine Art Self-Service-Website, die Hilfe zur Selbsthilfe bietet und auf deren Content interessierte Unternehmen bereits seit April 2020 kostenlos zugreifen können“, sagt Nina Sandmann, einer der Gründerinnen von #machtdigital. „Wir wollen das Angebot aus Fortbildungen und Checklisten sowie Praxisbeispielen und Interviews zur digitalen Kommunikation konsequent weiter ausbauen, da wir glauben, dass hier ganz viel Potenzial drinsteckt.“

 

Karl von Jena, Inhaber von Anna liebt Brot & Kaffee: „Für uns sind die Informationen auf machtdigital.de bares Geld wert. Der klare Vorteil gegenüber anderen Kanälen: Wir bekommen Infos zu sämtlichen Themen des digitalen Marketings – von Experten und von einer Plattform.“

Wer künftig seine Artikel mit einem größeren Publikum teilen und damit auch noch etwas für einen guten Zweck tun will, schickt seine Beiträge ganz einfach an die Redaktion der Initiative: info@machtdigital.de.

 

Über #macht digital:
Erdacht und initiiert wurde #machtdigital von der Münchner Beratungsagentur Contagio. Zusammen mit den Partner-Agenturen der ersten Stunde bietet #machtdigital das perfekte Portfolio an Fachwissen: Angefangen mit der Content- und Social-Media-Agentur sugarandspice communications, die z.B. den Payment-Anbieter PAYONE betreuen, über die renommierte Kreativ-Agentur Bloom München, die mit Kunden wie EPLAN Software & Service klar den auf Fokus Mittelstandsberatung & Digital setzen, bis hin zum Start-Up Kubuni mit ihrer Online-Werbemittel-Plattform sowie die Agentur Planstand, die zahlreiche Online-Konzepte und Messen für die Stadt München umgesetzt haben.