Social Media in China: dm startet mit oddity auf Red und Weibo durch

Bereits seit 2017 ist oddity Asia mit der umfassenden Betreuung des dm-drogerie markt Flagship-Stores auf der in Asien führenden E-Commerce-Plattform Tmall Global beauftragt. Mit der Eröffnung eigener Social-Media-Kanäle in China setzt der Agenturverbund nun ein Folgeprojekt um, das den Erfolg und die Bekanntheit von dm in China weiter steigern soll.

Eine Steigerung der Bekanntheit der Marke, die Stärkung der Kundenbindung und Steigerung der Absätze im Online-Shopping: Das sind die Ziele, die dm-drogerie markt mit seinen Social-Media-Aktivitäten in China verfolgt und die der langjährige Agenturpartner oddity nun umsetzt. Das Spezialistenteam von oddity Asia betreut dm von der Strategie, der Content-Creation, der Interaktion mit Followern bis hin zur Koordination und Kooperation mit den in China Key-Opinion-Leader (KOL) genannten Influencern sowie Key-Opinion-Consumers.

Dazu haben die China-Experten von oddity Asia bereits im Mai für dm auf den größten chinesischen Social-Media-Kanälen Xiaohongshu (Red) und Weibo Accounts eröffnet. Red ist aufgrund seiner mit Instagram vergleichbaren und bildstarken Eigenschaften besonders relevant für die weibliche Zielgruppe. Weibo ist mit über 523 Millionen aktiven Nutzern im 2. Quartal 2020 eine der größten Social-Media-Plattformen in China. Seit dem Start der Aktivitäten konnte oddity die Social-Media-Präsenz von dm kontinuierlich ausbauen. Im Hinblick auf den Single‘s Day am 11. November, Chinas größtem Shopping-Event mit im vergangenen Jahr 520 Millionen aktiven Nutzern, ist das für dm besonders relevant.

Social-Kampagne und TV-Werbung zum Single‘s Day am 11. November
Neben Aktivitäten auf den eigenen Social-Media-Kanälen kooperiert dm im Vorfeld des Events mit zahlreichen chinesischen Influencern, um Marken-Fans auf die Angebote am Single’s Day hinzuweisen und die Aufmerksamkeit in der Kernzielgruppe zu steigern. Ein Höhepunkt der Kommunikation ist die Zusammenarbeit mit Austin Li – einem der bekanntesten chinesischen KOL. Austin wird einem Publikum von mehreren Millionen Zuschauern am 6. November Balea Produkte vorstellen. dm möchte vor allem junge Frauen in der Altersgruppe von 18 bis 34 Jahren ansprechen, die an Schönheitsprodukten mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis interessiert sind. Die Kernzielgruppe lebt dabei vor allem in den großen chinesischen Städten wie Beijing, Shanghai oder auch Chengdu und nutzt regelmäßig soziale Medien. Um eine besonders hohe Reichweite zu erzielen, wurde flankierend zum ersten Mal TV-Werbung in den in China sehr populären TV-Formaten „Together“ und „Chinese Restaurant“ geschaltet. Die Kampagne wurde zudem über mehr als 1.000 News-Foren, Blogs, Q&A-Plattformen und branchenspezifische Online-Kanäle verbreitet.

Über den Account auf Red plant dm-drogerie markt, künftig auch weiterhin mit KOLs zusammenzuarbeiten und dabei alle gängigen Formate zu bespielen: von Artikeln über Vlogs bis hin zu Live-Streamings.

Kerstin Erbe, Geschäftsführerin Ressort Produktmanagement bei dm: „Wir freuen uns darüber, in Zukunft mehr Kontakt zu unseren Kunden in China zu haben und diese noch mehr in ihrem Alltag begleiten zu können. oddity Asia hat uns als strategischer Partner, der dm und seine Kunden besonders gut kennt, auf dem Weg zur eigenen Social-Media-Präsenz in China in allen Schritten unterstützt.“

Laura Laubinger, Managing Director oddity Asia: „Wir freuen uns, dm auch bei diesem wichtigen Schritt in China begleiten und unterstützen zu dürfen. “

 

Über oddity Asia
Als Teil der oddity Gruppe verbindet oddity Asia das Know-How des europäischen Marktes mit der lokalen Asien-Expertise und ist einer der wenigen internationalen zertifizierten Tmall-Partner. Insgesamt rund 50 Kollegen unterstützen mit Büros in Shanghai, Taipeh und Stuttgart europäische Marken bei Strategie, Vertrieb und Vermarktung ihrer Produkte. Zu den besonderen Stärken zählen Consulting, Strategy, E-Commerce-Marketing, Produktstrategie, Operations und Logistics. Weitere Informationen unter https://www.oddity-asia.com/