#MostFuturaEver: Monotype präsentiert mit Futura Now die moderne Version eines Klassikers

Futura Now vereint, synchronisiert und aktualisiert die Historie der legendären Schrift, die einst die moderne Typografie einleitete und macht sie fit für das Digital first-Zeitalter.

Monotype hat die Schriftfamilie Futura Now behutsam und werkgetreu weiterentwickelt, um den gestiegenen Anforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen zu sein. Seit ihrer Einführung durch Paul Renner vor über 90 Jahren, zur Blütezeit der Bauhaus-Bewegung, haben zehntausende Marken, Verlage und Agenturen die Futura-Familie genutzt und sie mit millionenfachem Einsatz zu einer der beliebtesten und angesehensten Schriften der Welt gemacht. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Familie stetig weiterentwickelt und wurde in vielen verschiedenen Branchen zum Standard – von der Modeindustrie über Designprodukte bis hin zu Buch- und Plattencovern.

Dank ihrer klassischen Schönheit und der zeitlosen Grundformen hat sich Futura immer wieder neue Anwendungsbereiche erschlossen. Sogar auf dem Mond kam sie zum Einsatz, wo NASA-Astronauten sie 1969 auf einer Gedenkplakette zurückließen. Gleichwohl waren die letzten Futura-Veröffentlichungen für die Verwendung im digitalen Umfeld nur eingeschränkt brauchbar. Mit Futura Now legt Monotype nun die genaueste Interpretation von Renners ursprünglicher Idee vor und erweitert sie gemäß der Philosophie ihres Schöpfers so, dass sie den Ansprüchen des Digital first-Zeitalters sowie denen zukunftsorientierter Marken und Verlage gerecht wird.

Der Futura die „moderne“ Identität zurückgeben
Eine der Stärken von Futura ist seit jeher ihr optischer Kunstgriff, eine strenge Geometrie mit harmonischen typografischen Formen zu verbinden. Futura Now versammelt und harmonisiert 90 Jahre teils divergenter Entwicklungen, die dem Klassiker neues Leben einhauchen. Es gibt 37 neu entwickelte Schnitte, zum Beispiel ergänzende Strichstärken im Headline- und Textbereich, Script- und Display-Designs, sowie spannende dekorative Varianten: Kontur, Inline, Shadow oder ein Füll-Schnitt für Halbton-Ebenen-Effekte. Ein Satz leichterer Schnitte hilft Designern dabei, auch klein gesetzte Texte für Print und Bildschirm optimal lesbar zu gestalten. Besonders komfortabel sind die neuen Text- und Headline-Unterfamilien (Stichwort: optische Größen), mit perfekt eingestellten Laufweiten.

Grenzenlose Stilvielfalt, minimale Speicherkapazitäten
Futura Now gibt es entweder als herkömmliche OpenType-Font Sammlung (in 102 OpenType-Schnitten) oder als Variable Font-Set, das Milliarden von Strichstärken und Stile bereithält, was sie von allen bisherigen Futuras fulminant abhebt. Diese vielversprechende Technologie erweitert die Designpalette einer Schriftfamilie exponentiell, reduziert gleichzeitig Ladezeiten und ermöglicht typografische Flexibilität für neue Umgebungen. Über 600 Zeichen pro Font, 72 komplett neue Familienmitglieder und die Unterstützung von 89 Sprachen machen die Schrift für mehr Menschen weltweit zugänglich.

Panel mit dem Monotype Studio Team
Am 7. Oktober wird Charles Nix, Creative Type Director bei Monotype eine Podiumsdiskussion mit dem für Futura verantwortlichen Studio Team moderieren: Steve Matteson, Terrance Weinzierl und Juan Villanueva. Um mehr über die Entstehungsgeschichte von Futura Now zu erfahren, melden Sie sich hier für das Panel an.

Preise und Verfügbarkeit
Einzelschnitte von Futura Now gibt es für jeweils 55 Euro, die komplette Schriftfamilie kostet 769 Euro. Futura Now steht in der Monotype Enterprise Font Solution zur Verfügung, der Cloud-basierten Plattform zum Entdecken, Laden, Teilen und Verwaltung von Schriften.

Bis zum 19. November steht die Schrift auf MyFonts.com zum Einführungspreis (-75%) zur Verfügung. Zwei kostenlose Test-Fonts sind ebenfalls über MyFonts.com erhältlich. Die Futura Now-Familie, vom Variable Font bis zum Einzelschnitt, kann mit einer Vielzahl von Lizenzoptionen für Großkunden über das Monotype Sales-Team lizenziert werden.

Spannende Insights rund um die Entstehung der Schrift gibt’s in diesem Video von Monotype Creative Type Director Steve Matteson. Diskussionen rund um Futura Now in den sozialen Netzen finden Sie unter dem Hashtag #MostFuturaEver.

 

Über Monotype:
Monotype bietet Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.