Thonet setzt auf digitalen Showroom von 21TORR

Die Experten für Digital Experiences haben für die Möbelmarke Thonet eine digitale Erlebniswelt konzipiert. Ziel ist es, Kunden frische Ideen und konkrete Beispiele für die vielfältigen Einrichtungsmöglichkeiten mit Thonet-Produkten zu bieten.

Jede Krise enthält eine Chance, und für den Bereich Retail und Commercial Space könnte diese sein, noch stärker als bisher über die digitalen Möglichkeiten der Produktpräsentation nachzudenken. Es gilt, sich aktiv digital aufzustellen und in die eigene Onlinepräsenz zu investieren. So auch Thonet, einer der ältesten Möbelhersteller der Welt. Das Traditionsunternehmen, das mit seinen Bugholz- und Stahlrohrmöbeln seit 200 Jahren international Designgeschichte schreibt, setzt verstärkt auf die Inszenierung seiner Möbelkollektion im digitalen Raum.

„Eine Herzensangelegenheit: Bereits seit 2012 arbeiten wir gemeinsam mit Thonet daran, die digitale Präsenz der Möbel-Ikone stetig auszubauen. Dabei immer im Zentrum: Die bestmögliche Kombination aus Marken- und Produkt-Experience für ein einzigartiges die Nutzererlebnis.“, so Kian Hemmasi, im Management von 21TORR verantwortlich für den Webbereich. Der digitale Showroom präsentiert flexible Lösungen für Wohn- und Arbeitsräume verpackt in einer auf die Zielgruppen zugeschnittenen Nutzerführung. Im Fokus stehen dabei vor allem die Themen New Work und Arbeiten in Zeiten von Remote und Home-Office. So werden Designklassiker am modernen Heimarbeitsplatz neu gedacht, um Kunden digital zu vermitteln, wie sich beispielsweise der kompakte Stahlrohr-Schreibtisch S 285, einst entworfen von Marcel Breuer, als Begleiter für den zeitlosen Lebens- und Arbeitsstil im eigenen zu Hause integrieren lässt. Händler, Architekten, Planer und Konsumenten erhalten dabei die Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen und Produkte in mehreren Anwendungssituationen zu erleben. Die Szenarien reichen von Wohnen und Arbeiten über Veranstaltungen bis hin zum Einsatz in Gastronomien und Hotels. Die schier unendlichen Oberflächen und Material-Varianten der einzelnen Modelle können über eingebundene 3D-Visualisierungen erkundet und konfiguriert werden. Der Download von CAD-Daten erleichtert Einrichtern und Architekten, zu planen, wie sich die Möbelstücke in große oder kleine Räume fügen. Natürlich liefert der Auftritt auch wertvolle Hintergrundinformationen – zum Beispiel zur Anwendung in verschiedenen Bereichen, individuellen Services und gewährt Einblicke in die Markengeschichte. Das Unternehmen wurde im vergangen Jahr 200 Jahre alt.

„Die Arbeitswelt verändert sich. Und mit ihr die Arbeitsplätze. Für uns ist New Work mehr als nur der Trend der Zeit, in der sich der Arbeitsplatz zunehmend auch ins Büro zu Hause verlagert“, sagt Norbert Ruf, in der Geschäftsführung bei Thonet verantwortlich für die Bereiche Marketing und Design. „Büros sind die neuen Kaffeehäuser: Jedes Möbelstück bietet verschiedene Möglichkeiten zur Integration im Raum, deshalb zeigen wir unsere Produkte in unserem digitalen Showroom in ihrer Anwendung und ermöglichen unseren Kunden so eine Visualisierung und digitale Experience.“

Visuell überzeugt der neue Auftritt durch Klarheit in Struktur und UI Design sowie ein passgenau auf Thonet abgestimmtes Content Management System TYPO3 mit flexiblen Modulen, über die die Inhalte zielgruppengerecht zusammengestellt und aufbereitet werden. Bei der Entwicklung standen vor allem die Bedürfnisse der individuellen Zielgruppen im Fokus. Eine einfache Nutzerführung, überzeugendes Storytelling, große Bildwelten sowie der Einsatz von interaktiven Elementen verleihen dem Showroom Leben und führen den Besucher auf schnellem Weg zu den gewünschten Inhalten.

 

Über 21TORR:
Seit 1994 gestaltet 21TORR den digitalen Wandel. Die unabhängige Agentur mit über 100 Strategen, Designern und Entwicklern und Büros in Stuttgart, Reutlingen, Hamburg und Berlin schafft herausragende digitale Erlebnisse. Für Menschen und Marken. Zu den Kunden zählen u.a. ABB, All for One Group, BOSCH, Blum, Deutsche Post DHL Group, HPE, HP Inc., Hugo Boss, Märklin, RECARO Gaming und Porsche. Aktuelles von 21TORR auch auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn.