Monotype stellt Update seiner Font-Cloud-Lösung vor und bietet zahlreiche neue Anwendungen 

Der Anbieter von Schrift und Technologie rollt eine Vielzahl neuer Funktionen für seine Enterprise Font Solution aus – ideal für die dezentralen digitalen Kreativprozesse in Zeiten von Corona.

Monotype kommt dem Wunsch zahlreicher Kreativer nach und stattet seine Technologieplattform Enterprise Font Solution mit neuen Features aus. Die neue Version erlaubt den Nutzern nun

  • fehlende Schriften beliebter Kreativprogramme wie Sketch, Adobe Incopy, InDesign, Photoshop oder Illustrator zu aktivieren
  • eine Vielzahl von Nicht-Monotype-Schriften hochzuladen und so über eine einzige Anwendung zu verwalten. Administratoren können sowohl die 14.000 Schriften der Monotype-Bibliothek als auch individuell lizenzierte Fonts per Fernzugriff für Benutzer in einem Unternehmens- oder Partnernetzwerk bereitstellen und für kreative Anwendungen aktivieren
  • eine bessere Verwaltung und Bereitstellung von Schriften für Projekte, Teams und Gruppen sicherzustellen, damit jedes Team-Mitglied garantiert die richtige Schrift für ein Projekt nutzt und die Markenkonsistenz gesichert bleibt. Damit bildet die Enterprise Font Solution nun auch komplex vernetzte Produktionsprozesse ab, die über mehrere Regionen, Filialen oder Produkte und Dienstleistungen verteilt sind.

Alle Schriften in der Enterprise Font Solution sind für die unbegrenzte Desktop-Nutzung freigegeben. Damit werden Kreativzyklen kürzer, denn das Entwickeln neuer Ideen beansprucht weniger Budget und Zeit, weil man jederzeit mit allen Schriften experimentieren kann, bevor die richtige für ein Projekt gefunden ist. Administratoren und IT-Fachleute verwalten die Bereitstellung per Fernzugriff, was diesen Prozess stark vereinfacht und auch für freie Mitarbeiter oder Angestellte im mobilen Büro erleichtert.

„Die Lösung des Problems fehlender Schriften räumt nervige und zeitraubende Unterbrechungen des Arbeitsablaufs der Kreativen in aller Welt aus dem Weg, wodurch Teams produktiver und motivierter sein werden“, sagt Brett Zucker, Chief Marketing Officer bei Monotype. „Durch die Enterprise Font Solution lassen sich Fonts einfacher als je zuvor in den kreativen Workflow einbinden – sei es durch unsere Plug-ins für Standard-Apps wie Photoshop oder durch den kinderleichten Zugang zu unseren 14.000 Fonts. Schriften sind die Seele einer jeden visuellen Markenidentität, und gerade deshalb wollen wir das Entdecken, Benutzen und die Weitergabe von Fonts so einfach wie möglich machen.”

 

 

 

Über Monotype:
Monotype bietet Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische und eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/.