Neue Version der Enterprise-Font-Lösung von Monotype macht Schriften überall verfügbar

Rund 14.000 Schriften komfortabel durchsuchen, teilen und damit arbeiten, dank cloud-basierter Bereitstellung, Verwaltung und Kontrolle

Monotype stellt heute seine stark erweiterte Enterprise-Font-Lösung vor, die es Kreativen erlaubt, auf rund 14.000 bewährte Desktop-Schriften zuzugreifen, sie zu testen und in den Lieblingsprogrammen einzusetzen. Zusätzlich führt Monotype ein neues Preferred Service-Paket für diese Plattform ein, das Kunden den Zugang zum Monotype Fachwissen öffnet und so die Nutzung der Plattform zusätzlich steigert.

Die neuen Funktionalitäten lassen sich in drei Felder einteilen: verbesserte Schrift­suche, Zugriff auf Schriften von überall und ein verfeinertes Management für Fonts von Drittanbietern.

Schriften im vollen Umfang checken und einsetzen
Die Enterprise-Font-Lösung bietet Kreativen im und außer Haus den uneinge­schränkten Zugriff auf Tausende von Schriften. Sie alle lassen sich leicht finden, auswählen und testen – ohne weitere Kosten, unnötige Designzyklen und mit der Gewissheit, die beste Schriftlösung für ein Projekt zu finden.

Für IT und Einkauf entfällt das zeitaufwändige Überprüfen von Font-Formaten und  das Durchforsten seitenlanger Endbenutzer-Lizenzvereinbarungen (EULAs). Die Enterprise Font-Lösung kümmert sich im Hintergrund um solche Themen und belästiget weder Nutze noch Admins damit.

Die wichtigsten neuen Funktionen:

  • Standard-Sub-Navigation für ergänzende und vereinfachte Suchen
  • Neue Filteroptionen, um die Menge der Suchergebnisse einzuschränken
  • Symbole zur Angabe der Quelle und der Rechte für jede Schriftart, und
  • detaillierte Informationen zu Schriftfamilien

Schriften überall aktivieren
Ein einziger Klick erlaubt nun die Installation und den sofortigen Einsatz von Monotype-Schriften und Fonts anderer Hersteller in jeder Kreativanwendung.

Dabei lässt sich die Bereitstellung und Verwendung der Schriften sowohl für das hauseigenen Netzwerk als auch für externe Partner steuern. Ebenso lässt sich steuern, wer Schriften installieren darf.

Drittanbieter-Schriftverwaltung
Benutzer können jetzt auch alle lizenzierten Schriften von Drittanbietern in die Monotype Enterprise-Font-Lösung einbringen. Diese wacht darüber, ob alle Teams den Lizenzanforderungen folgen und stellt Transparenz bei der gemeinsamen Nutzung her. Dabei entfällt die Bereitstellung von Schriften aus unterschiedlichen Speicherquellen, was den Zeit- und Kostenaufwand für die Wartung verschiedener Systeme minimiert.

Die neuen Funktionen im Überblick:

  • Drittanbieter-Desktop-Schriften laden und verwalten, deren Lizenzinformationen speichern und deren Installation überwachen
  • Die IT gewährt Teams oder bestimmten Nutzern den Zugriff, auch auf einzelne Schriften von Drittanbietern
  • Das neue Dashboard protokolliert die Font-Installationen und findet Konten mit übermäßiger Nutzung, so dass IT entweder mit einer Lizenzerweiterung einer Nutzereinschränkung reagieren kann
  • Die Plattform bietet großen Unternehmen eine einfache Schriften-Verwaltung und Bereitstellung für Abteilungen und Tochtergesellschaften.

Neue Supportfunktionen
Ab sofort erhalten alle Kunden grundlegende Supportfunktionen wie digitales Onboarding und E-Mail-Support sowie Zugriff auf die Monotype-Wissensdatenbank und eine Einführungsschulung. Zudem steht Ende des Monats auch ein Chat-Support zur Verfügung. 

Preferred Service Paket
Für Großkunden bietet Monotype jetzt ein Preferred Service Paket an, das Folgendes beinhaltet:

  • Standard-Support (s.o.)
  • Mehrstufige 1:1-Schulung plus Onboarding
  • Telefonischer Support
  • Entwicklerunterstützung für die Implementierung von Web Fonts
  • Zugeordneter Success Manager
  • VIP-Zugang zu den Monotype Brand Talk Events
  • Vierteljährliche Erfolgs-Checks
  • 99,9% Erreichbarkeit (SLA)
  • Beratung durch Experten des Monotype Studio

Über Monotype
Monotype ermöglicht es kreativen Köpfen, authentische Marken durch Design, Technologie und Fachwissen aufzubauen und auszudrücken. Weitere Informationen finden Sie unter www.monotype.com Folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

Monotype ist eine im U.S. Patent and Trademark Office eingetragene Marke der Monotype Imaging Inc. und kann in bestimmten anderen Rechtsordnungen eingetragen werden. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. 2019 Monotype Imaging Holdings Inc. Alle Rechte vorbehalten.

 

Schriftexpertise und -erfahrung stehen im Mittelpunkt neuer Services von Monotype

Zwei neue Beratungspakete wenden sich sowohl an kreative als auch an technische Entscheider und bieten Lösungen für die größten Herausforderungen im Umgang mit Text und Schrift

Monotype hat heute zwei Beratungspakete vorgestellt, die Marken zum einen in Sachen Konsistenz, Relevanz und der Expansion in neue Märkte unterstützen, und zum anderen ein Auge auf die Lesbarkeit und Leistung von Texten auf digitalen Displays werfen. In beiden Fällen ist das Monotype Studio involviert, in dem weltweit anerkannte Schriftdesigner und Fontingenieure für Qualitätssicherungs und native Sprachexpertise stehen.

Font-Unterstützung für die globalen Expansion
Mit dem Global Expansion Service bietet das Monotype Studio seine Hilfe für eine der größten Branding-Herausforderungen an: den Erhalt der visuellen Markenidentität im Rahmen einer globalen Wachstumsstrategie. Der Service benennt alle Voraus­setzungen für ein konsistentes Schriftbild und die markenkonforme Kommunikation über alle Zielgruppen, Medien, Produkte, Plattformen und Kontinente hinweg. Weltbekannte Marken wie Alibaba, H&M, Sony und Tencent haben bereits mit Monotype globale Schriftsysteme entwickelt, die sowohl auf die Markenwerte ausgerichtet sind, als auch auf die Zielgruppen und die Kommunikationskanäle.

Die Anfang des Jahres vorgestellte Alibaba Sans wurde so konzipiert, dass sie vom Kleingedruckten bis zur Fassadenbeschriftung funktioniert, und vor allem im Digitalen problemlos funktioniert: vom Kleinbildschirm bis zu den E-Commerce-Websites. Die Schrift unterstützt 172 Sprachen. Im Vorfeld diskutierten Alibaba und das Monotype Studio die Ziele im Bereich internationale Kommunikation und Expansion.

„Monotype hat die Herausforderungen sofort verstanden und eine Schrift entwickelt, die unsere Marke auf die nächste Stufe bringt. Die Expertise das Monotype Studio war unersetzlich und eine tolle Erweiterung unseres Designteams“, fasst Chris Tung, Chief Marketing Officer der Alibaba Group, die Kooperation zusammen.

Die wichtigsten Eckdaten des Global Expansion Service vom Monotype Studio:

  • globales Team mit Best Practise-Erfahrung und lokalen Marktkenntnissen
  • besseres Verständnis für Ziele, Probleme und Chancen im neuen Markt
  • Dokumentation des Status Quo und aller Lösungen
  • Zeitplan für die empfohlenen nächsten Schritte.

Lesbarkeit in jeder Display Umgebung
Der ebenfalls neue Digital Discovery Service hilft Unternehmen, Probleme im Zusammenhang mit der Darstellung von Schriften und deren Leistung in praktisch jeder digitalen Display-Umgebung zu identifizieren. Eine inkonsistente Schrift­darstellung auf diesem Gebiet kann sich erheblich auf das Engagement der Verbraucher, die Benutzerfreundlichkeit und die Loyalität auswirken.

Für einen globalen Video-Streaming-Anbieters in den USA löste das Monotype Studio jüngst ein Problem, das durch die Verwendung statischer Untertitel entstand und die Zuschauer frustrierte: zeitversetzte Untertitel. Die Monotype-Experte lösten den Fall durch eine Unicode-Font-Lösung, die sowohl das Thema Zwischenspeicher löste als auch die Bandbreiten-Probleme beim Streaming.

Die Eckdaten Digital Discovery Service vom Monotype Studio:

  • Verbesserung der Lesbarkeit auf eReadern, Tablets und anderen Displays
  • Die Realisierung kristallklarer Texte an/in Wearables
  • Effizientes Rendering für alle Sprachen innerhalb der Limits kompakter Displays

Der Digital Discovery Service ist als einwöchiger Entwicklungsprozess konzipiert, bei dem Monotype Studio-Experten ein umfassendes Verständnis für Kundensysteme und bestehende Probleme entwickeln, an einer technischen Lösung arbeiten und diese präsentieren.

„Wir haben die neuen Services entwickelt, um den beiden häufigsten Problemen zu begegnen, denen Unternehmen heute bei Schrift und Branding gegenüberstehen“, sagte Deborah Gonet, Vice President of Type bei Monotype. „Bei der Kooperation mit Hunderten von Marken haben wir gelernt, wie kritisch der Bewertungs- und Beratungsprozess sein kann. Mit diesem Wissen möchten wir allen Marken helfen, eine solidere Font-Strategie zu entwickeln, bevor sie zu viel Zeit oder Ressourcen investieren.“

Weitere Informationen über die Dienstleistungen des Monotype Studio finden Sie hier oder kontaktieren Sie Monotype, um mehr zu erfahren.

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/06/Logo_Beitragsbild.jpg” ]

Über Monotype
Monotype ermöglicht es Kreativen, authentische Marken durch Design, Technologie und Expertise aufzubauen und auszudrücken. Weitere Informationen finden Sie unter www.monotype.com Folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.Monotype ist eine im U.S. Patent and Trademark Office eingetragene Marke der Monotype Imaging Inc. und kann in bestimmten anderen Rechtsordnungen eingetragen werden. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. 2019 Monotype Imaging Holdings Inc. Alle Rechte vorbehalten.

 

Sarah Weyers wird Community und Digital PR Manager DACH bei Treedom

Die 26-Jährige verstärkt das deutsch-italienische Social Business und soll sich dort um alle Kommunikationsmaßnahmen kümmern. Treedom bietet die einzige Plattform weltweit, die es Unternehmen und Privatpersonen ermöglicht, Bäume auf Distanz zu pflanzen und ihnen online zu folgen.

Sarah Weyers verantwortet ab sofort die Entwicklung, Umsetzung und Analyse der gesamten Kommunikationsmaßnahmen von Treedom, das Social Media Management sowie den Austausch mit Medienvertretern und Influencern. Darüber hinaus wird sie sich um die Erstellung eigener Contents für die weltweit vernetzte Treedom Community kümmern. Weyers folgt auf Juliette Migot und berichtet direkt an Country Manager DACH Jaron Pazi.

Weyers hat Modejournalismus und Kommunikation an der AMD Düsseldorf studiert und einen Master of Science an der John Moores University in Liverpool erworben. Ihre beruflichen Stationen führten sie u.a. in den redaktionellen Bereich, wo sie sich verstärkt mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzte. Zuletzt gründete Weyers mit weiteren Kreativen das Netzwerk The Agency 23; das Team aus Digital Natives entwickelt ganzheitliche Kommunikationsstrategien für Marken.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Sarah jemanden für uns gewinnen konnten, der bereits einschlägige Erfahrung im Content-Bereich sammeln konnte und sich zudem für das Thema Nachhaltigkeit begeistert,“ sagt Jaron Pazi. „Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Sarah auch internationale Erfahrung hat und mehrere Sprachen spricht. In einem internationalen Team wie dem unseren ist das ein echter Vorteil.“

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/10/Sarah.jpg” ]

Über Treedom:

Treedom ist die einzige Plattform weltweit, die es ermöglicht, einen Baum auf Distanz zu pflanzen und ihm online zu folgen. Alle Bäume werden direkt von Kleinbauern gepflanzt und resultieren in ökologischen und sozialen Benefits für ihre Communities. Um Partizipation, Transparenz und Sichtbarkeit zu gewährleisten, wird jeder gepflanzte Baum fotografiert, geo-lokalisiert und auf einer eigenen Profilseite dargestellt – denn jeder Baum hat seine eigene Story. Durch regelmäßige Updates bleibt man stets auf dem Laufenden und erfährt, wie das Baumpflanzen vor Ort funktioniert. Seit der Gründung des Unternehmens 2010 in Florenz wurden mehr als 675.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Italien gepflanzt. Mittlerweile hat Treedom eine engagierte Community mit 230.000 Mitgliedern und über 39.000 Kleinbauern aufgebaut.

Cora von Moers verstärkt schalk&friends als Creative Director

Mit der Verpflichtung der 42-jährigen Diplom Designerin gelingt schalk&friends ein guter Fang: Die Münchner Digitalagentur gewinnt eine mehrfach ausgezeichnete Kreative und baut so ihr Leistungsportfolio weiter aus.

Jahrelange Erfahrung in der Führung von Kreativteams und der Beratung hochkarätiger Marken: Mit Cora von Moers stellt schalk & friends einen echten Kreativprofi ein und setzt in der Beratung seiner Kunden damit künftig ein klares Signal: Bislang konzentrierten sich die Münchner stark auf Strategie, Design und Technologie – mit von Moers setzt die Agentur ab sofort auch kreativ stärkere Akzente. Sie berichtet direkt an Geschäftsführer Rolf Lange.

Die Diplom Designerin bringt viel Erfahrung in der Steuerung kreativer und digitaler Projekte mit. Neben hw.design führten weitere berufliche Stationen sie u.a. auch zu Iris Germany, webguerillas, Razorfish sowie Scholz & Friends. Für ihre Arbeit wurde von Moers mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Effie, dem Eyes & Ears Award sowie dem Promax / BDA Award. „Bei schalk & friends steht das digitale Kow-how aus allen Gewerken als Fundament zur Verfügung,“ sagt von Moers. „Daraus kann echte kreative Exzellenz entstehen und ich freue mich darauf, diese mit dem tollen Team hier für unsere Kunden auf die Straße zu bringen.“

Rolf Lange, Geschäftsführer schalk&friends ergänzt: „Mit der Personalie Cora ist uns ein echter Coup gelungen und wir bringen unsere Kunden damit jetzt inhaltlich entscheidend weiter – mit einer ganzheitlichen Digitalleistung.“

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/10/Cora-von-Moers.jpg” ]

Über schalk&friends:

schalk&friends, Agentur für digitale Lösungen, treibt vor allem bei Kunden aus dem Mittelstand die digitale Transformation voran. Für die enge Verzahnung von Strategie, Kommunikation und Technologie stehen die Geschäftsführer Tobias Schalkhaußer, Rolf Lange und Sven Maier. Die Münchner Agentur ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 60 Mitarbeitern zu den TOP 100 der Digitalagenturen in Deutschland. Zu den Kunden zählen u.a. die Bayerische Staatsoper, Brainlab, Colliers, DR. SCHNELL, Polarstern, MSD Sharp & Dohme, die Pinakothek der Moderne und UVEX. Weitere Informationen unter: http://www.schalk-and-friends.de

Versicherung erleben: Avantgarde entwickelt Pop-up Store für Allianz Direct

Nach gewonnenem Pitch setzt die Brand Experience Agentur ein kreatives Erlebniskonzept für Allianz Direct um. Ziel ist es, das komplette Markenangebot des neuen Online-Versicherers greifbar zu machen.

Jeder der nach einer passenden Versicherung sucht weiß: Es gibt unglaublich viele verschiedene Anbieter und Produkte im Netz, was die Wahl des richtigen Partners oft erschwert. Wie macht man also das umfassende Produkt-Portfolio eines Online-Versicherers eindrucksvoll erlebbar und zeigt gleichzeitig, dass es dem Versicherer nicht nur darum geht, einen Schaden zu generieren, sondern um viel mehr?

Mit der Beantwortung dieser Frage wurde die Brand Experience Agentur Avantgarde beauftragt, die sich in einem mehrstufigen Pitch gegen mehrere Wettbewerber durchsetzen konnte. Gesucht wurde ein Agenturpartner, der in den Märkten Deutschland, Italien, Spanien und den Niederlanden das neue Markenangebot von Allianz Direct zum Leben erweckt und dabei das Produkt Kfz-Versicherung in den Mittelpunkt stellt. So erdachte Avantgarde ein kreatives Erlebniskonzept, das die Allianz Direct in einem Pop-up Store in Kooperation mit der FIA-Formel E inszeniert und die unkomplizierte, kundenzentrierte und progressive Art der neuen Versicherung vor Ort spürbar macht. Als Partner der Formel E ist die Allianz und die Allianz Direct stets mit der Zukunftsvision verbunden.

Unter dem Motto „Making it possible now“ ging am 14. Oktober in Berlin der erste Pop-up Store auf die Reise. Unübersehbar, im Sony-Center, wurde die Marke für Passanten zum ersten Mal physisch greifbar und bot ihnen ein fantastisches Erlebnis, das auch über die sozialen Medien weitergetragen wurde. So konnten potentielle Kunden über besondere Aktivitäten aus dem Automobilebereich spielerisch mit der Marke interagieren und mehr über das neue Angebot des Online-Versicherers erfahren. Beispielsweise durften interessierte Besucher am Rennsimulator eine Runde drehen und durch eine Bestzeit VIP Tickets für das Formel E Rennen in Berlin gewinnen.

In einer Fotobox gab es zudem die Möglichkeit den Moment festzuhalten und ein Bild als Rennfahrer oder sitzend im Rennwagen zu machen. Und auch hier konnte man Tickets gewinnen, sofern das Bild mit dem richtigen Hashtag versehen und geteilt wurde. Bei allen Aktivitäten präsentierte sich die Allianz Direct emotional, nahbar und überraschend anders. Nicht die Produkte standen im Vordergrund, sondern echte Mehrwerte, die das Leben der Kunden einfacher und Versicherung weniger kompliziert machen. Ende Oktober zieht der Pop-up Store weiter nach München. Und dies soll nur der Beginn einer europaweiten Erfolgsstory sein.

„Avantgarde hat mit dem  Pop-up Konzept eine Kommunikations-Plattform geschaffen, über die wir zeigen können, dass eine neue, moderne Zeit der Versicherung angebrochen ist“, sagt Bart Schlatmann, CEO der Allianz Direct. „Wir freuen uns auf die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und sind sehr gespannt, wie die Idee bei unseren Kunden ankommt.“

Und Guido Emmerich, Managing Partner bei Avantgarde ergänzt: „Mit unserem Erlebniskonzept wollten wir demonstrieren, dass man sich als Allianz Direct Kunde um nichts sorgen muss und die dadurch gewonnene Zeit für Schöneres als Versicherung nutzen kann. Denn je besser Produkte und Versicherung sind, so mehr Zeit bleibt dem Versicherten für seine eigenen Interessen.“

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/10/Allianz_pop_up_Highres-002.jpg” ]

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 700 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

 

Brand Talks Zürich: Markenführung in dynamischen Märkten und Organisationen

Wegweisende Agenturen und Marken präsentieren aktuelle Brand-Cases

Auch in diesem Herbst machen die Monotype Brand Talks wieder Station in Zürich. Am 24. Oktober treffen sich rund 200 Besucher im Kraftwerk, wo renommierte Agenturen und Marken die Bühne betreten werden, darunter Aperto, COBE, MetaDesign, KMS TEAM und Strichpunkt von Seiten der Agenturen, sowie Migros, Munich RE, ABB Group, Deutscher Fußballbund und die Zürcher Kantonalbank auf Markenseite. Die Brand Talks, gestartet 2017 in Berlin, sind ein international bedeutendes Events für die Verknüpfung von Design und Business.

»Nachdem im letzten Jahr die 100 Tickets in wenigen Tagen vergriffen waren, haben wir für das kommende Event die Raumkapazität verdoppelt.« berichtet der Brand Talks-Kurator und -Moderator Jürgen Siebert, Marketing Director bei Monotype. »Die Menge der Vorträge und deren professionelle Qualität bleiben unverändert.« Doch die Mischung der Themen sein vielfältiger als vor 12 Monaten: von Konsumer-Marken über Finanzdienstleister bis hin zum Sportverband … und die Wiedergeburt der Schrift Helvetica kommt ebenfalls zur Sprache.

Den exklusiven Abschluss setzt die US-Schriftexpertin Mary Catherine Pflug aus Boston, die seit 2017 die Trends der Schriftenwelt mit einer umfangreichen jährlichen Umfrage beleuchtet. In diesem Jahr beteiligten sich rund 18.000 Personen an der Befragung, die erst vor wenigen Stunden endete. Bei den Brand Talks Zürich wird Pflug erste Ergebnisse der 2020-Studie vorlegen und unter anderem die Bedeutung von Font-Cloud-Services beleuchten, die Beliebtheit von Google-Fonts sowie stilistische Trends einordnen.

Noch gibt es ein paar Tickets für die Brand Talks Zürich. Buchungen nimmt die Brand Talks-Website entgegen, wo auch das Programm und die Sprecher-Kurzbiografien zu finden sind.

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/10/Brand-Talks.jpg” ]

BU: Brand Talks Berlin: KMS-TEAM und Škoda präsentieren das neue Corporate Design des Autoherstellers.

Über Monotype:
Monotype bietet das Design, Technologien und Fachkenntnisse, um authentische, eindrucksvolle Markenauftritte zu entwickeln, mit denen Kunden gerne interagieren, egal wann und wo sie der Marke begegnen. Weitere Informationen dazu auf https://www.monotype.com/de/. Folge Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

Im Jubiläumsjahr setzt Bosch auf Avantgarde

Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren hat sich die Brand Experience Agentur den internationalen Kommunikations-Etat zum 100-jährigen Jubiläum des Werkstattkonzepts Bosch Car Service der Robert Bosch GmbH gesichert.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen  und begleitet den gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus – von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zum kompetenten Komplett-Fahrzeugservice bei Bosch Car Service . Mit über  15 000 Betrieben weltweit ist Bosch Car Service eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit Im Jahr 2021 feiert dieser Werkstatt-Service-Bereich sein 100-jähriges Jubiläum und hat dazu einen ideenstarken Agenturpartner gesucht. Die Brand Experience-Experten von Avantgarde konnten mit ihrem Konzept im Pitch überzeugen und sich gegen mehrere Mitbewerber durchsetzen.

Aktuell befindet sich das Projekt in der Startphase. Im ersten Schritt entwickelt Avantgarde eine globale, kanalübergereifende Kampagne, um den runden Geburtstag und die spezielle Bosch-Experience weltweit mit aufmerksamkeitsstarken Maßnahmen und Aktionen zu inszenieren. Dabei stehen nicht nur B2C-, sondern auch B2B-Kunden im Fokus. Zu den Kommunikations-Bausteinen zählt auch die Konzeption einer digitalen Interaktion für die Märkte, die auf einer neu konzipierten digitalen Plattform stattfinden soll. Erste Maßnahmepakete werden bereits Anfang 2020 den Ländern zur Verfügung stehen, damit diese die Kampagne bis Mitte nächsten Jahres für ihr Werkstatt Netzwerk vorbereiten und ausrollen können.

„Avantgarde hat mit der Idee zur Jubiläums-Offensive für Bosch Car Service gezeigt, dass die Agentur nicht nur internationale Marken-Kampagnen entwickeln, sondern diese auch an die Anforderungen lokaler Märkte – auch digital – anpassen kann“, erklärt Thomas Winter, Leiter Werkstattkonzepte und Services. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Das Avantgarde Logo steht hier zum Download bereit:

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/01/Avantgarde_Logo_Black-e1547712636491.png” ]

Über Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation mbH:
Avantgarde ist eine globale Brand Experience Agentur, die Marken strategisch berät. Für unsere Kunden kreieren wir innovative Markenerlebnisse, die einzigartige Momente für Konsumenten schaffen. Als globales Team arbeiten weltweit 700 Experten aus den Bereichen Kreation, Beratung, Digital und Social Media, AR/VR, Architektur, Event, Projekt Management, Sponsoring, Film und Trendforschung an der Mission, begeisterte Markenfans zu schaffen. Wir erzeugen Markeninhalte, die nicht nur digital geteilt werden, sondern auch die Markenwahrnehmung stärken und prägen, Markenbekanntheit schaffen und Markenpräferenz über Ländergrenzen hinaus erzeugen. Durch innovative Evaluierungsprozesse macht Avantgarde diese Markenerlebnisse messbar.

 

 

 

oddity begleitet Förch in die digitale Zukunft

Mit einem konsolidierten Jahresumsatz von 440 Mio. Euro ist Förch einer der führenden deutschen Anbieter von Produkten für Handwerk und Industrie. Das Familienunternehmen aus Baden-Württemberg hat mehr als 100.000 Werkstatt-, Montage- und Befestigungsartikel im Programm. Nun will Gründer Theo Förch sein Unternehmen und die aktuell 3.250 Mitarbeiter durch die digitale Transformation führen und hat zur Unterstützung die Spezialisten von oddity beauftragt, eine differenzierende und nachhaltige Markenstrategie zu entwickeln.

Stuttgart, 02. Oktober 2019. Ziel der Zusammenarbeit ist es, das Traditionsunternehmen Förch zu digitalisieren und die Marke mit all ihrer Strahlkraft in den Bestandsmärkten zu positionieren sowie ihre Internationalisierung weiter voran zu treiben. Vor diesem Hintergrund hat der auf Technologiemarken spezialisierte Zweig der Agentur, oddity space, für Förch eine Markenstrategie entwickelt, die die Basis für neue Geschäftsmodelle und Kanäle schafft und dabei die Menschen in den Fokus stellt.

Strategieentwicklung und Wegbegleiter für die digitale Welt
Dem Anspruch folgend, Wegbegleiter für die digitale Welt zu sein, hat oddity im ersten Schritt die Markenwerte radikal auf den Prüfstand gestellt und gemeinsam mit Förch diejenigen ausgewählt, die eine klarere Haltung vermitteln. Sie finden nun auf allen Geschäfts- und Aufgabenbereichen Anwendung und sind so einfach, dass sie von allen Mitarbeitern gelebt werden können. Um die passenden Strukturen zu schaffen, lag ein weiterer Schwerpunkt auf der Einführung von neuen digitalen Systemen. Darüber hinaus setzt oddity auf Influencer-Marketing: Bei Förch sind die wichtigsten Influencer die einzelnen Landesgesellschaften. Mittelfristig sollen dann auch Kunden zu „Empfehlern“ bzw. Influencer werden. Und um den Mitarbeitern und Kunden ein klares Signal zu geben, wird der Transformationsprozess der Marke auch in der Architektur im Stammhaus sichtbar. Zudem zahlen eine neue Messestandarchitektur, POS-Maßnahmen und zukünftige Bürogebäude auf ein einheitliches Markenerlebnis ein.

Rennsport-Sponsoring für mehr Aufmerksamkeit
Neben der Markenstrategie hat oddity auch eine Initialkampagne entwickelt, um das im Unternehmen wichtige Thema Rennsport neu zu positionieren und den Transformationsprozess einzuleiten. Seit zehn Jahren betreibt Förch ein Porsche GT3-Team und fährt in der größten Markenpokal-Rennserie mit. So hat Förch nun anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Porsche Markenpokals die mediale Präsenz genutzt, und eines der drei Fahrzeugen in einem Anniversary Design ins Abschlussrennen am Sachsenring geschickt. Das Anniversary Design kommuniziert den Sportsgeist, die Loyalität und auch die Mentalität der „Förchianer“. Der Clou: Nach dem Event am vergangenen Wochenende kommt das Förch-Auto voraussichtlich ins Porsche Museum. Für die Marke ein echter Gewinn, denn das Exponat kann dort auch in Zukunft für viel Aufmerksamkeit und neue Kontakte sorgen.

„Mut, Konsequenz und vor allem eine Identität sind essenziell für diejenigen, die ihre Mitarbeiter in Umbruchzeiten mitnehmen möchten“, erklärt Mario Stockhausen, Geschäftsführer von oddity space. „Die nötige Aufmerksamkeit bekommt man durch den Bruch bisher gewohnter Herangehensweisen.“

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:

https://filesharer.odt.net/i/77608/be8c6a9390d 

Über die oddity group: A friend called future. Wir wachsen mit unseren Kunden und Aufgaben – neugierig und unabhängig. Mit 300+ digitalen Spezialisten in Stuttgart, Berlin, Köln, Belgrad, Taipei, Shanghai und Atlanta. Unser Leistungsspektrum als Gruppe: Brand, Commerce, People, Motion, Code, Asia. Unter anderem für: 3M, Beiersdorf, Bosch, Daimler, Decathlon, Disney, dm-drogerie markt, Festool, Kärcher, L’Oréal, Nestlé Purina, Pierre Fabre, Tchibo, TRUMPF, Weleda, Wüstenrot & Württembergische, WWF und viele mehr. Weitere Informationen unter www.odt.net

 

Dorten und 21TORR gewinnen globalen Kreativ-Lead von Bosch Power Tools Accessories

Als Teil der Bosch-Familie will Bosch Power Tools Accessories die weltweit führende Marktposition als ein universeller Anbieter von Zubehör für Elektrowerkzeuge erster Wahl ausbauen und weiter stärken. Im Pitch um den Kommunikations-Etat konnten sich die Schwesteragenturen Dorten und 21TORR durchsetzen und verantworten ab sofort die kommenden Kommunikationsprojekte.

Die besten Lösungen für das Elektrowerkzeug anzubieten – das hat sich Bosch Power Tools Accessories zum Ziel gesetzt und möchte dazu die Kommunikation intensivieren, mit einem starken digitalen Fokus. Die Stuttgarter Agenturen Dorten und 21TORR, die beide zum Netzwerk der Schöne Töchter GmbH gehören, konnten sich mit ihrem stimmigen Konzept im Pitch gegen mehrere Mitbewerber durchsetzen und übernehmen gemeinsam den globalen Kreativ-Lead für 36 Länder. Der Etat umfasst den gesamten kommunikativen Prozess – von der Strategieentwicklung bis hin zum POS.

Ziel ist es, mit kreativen Kampagnen Anwender aus den Bereichen Baugewerbe und Handwerk für das Bosch Power Tool-Zubehörsortiment zu begeistern und gleichzeitig für ein integriertes, nahtloses Kundenerlebnis über alle Kanäle hinweg zu sorgen. Diese Aufgabe erfordert vernetztes Denken und Handeln. So arbeiten Teams aus beiden Agenturen interdisziplinär zusammen, um Synergien bestmöglich zu nutzen: Die Kreativberatung Dorten bringt dabei ihre Kompetenz im Bereich der strategischen Markenkommunikation ein, die Digitalagentur 21TORR ihre Expertise im Bereich der digitalen Markenführung. Gemeinsam sind sie Berater in allen kommunikativen Fragen und Wegbegleiter für die klassische und digitale Kommunikation.

„Dorten und 21TORR haben uns und unsere Challenges wirklich gut verstanden“, sagt Daniel Stroppa, Teamleiter Brand Management Bosch Power Tools Accessories. „Die Zusammenarbeit mit Dorten und 21TORR, die über ein kollaboratives Konzept mit einem sehr interdisziplinär arbeitenden Team verfügen, durfte ich nun starten. Unser Ziel ist es, eine koordinierte, nahtlose Kundenerfahrung in den Online- und Offline-Kanälen zu schaffen. Ich bin überzeugt, dass Dorten und 21TORR zusammen über alle notwendigen Skills verfügen, diese Herausforderung erfolgreich umzusetzen. Wir freuen uns auf die ersten Ergebnisse.“

[maxbutton id=”1″ url=”https://www.koschadepr.de/wp-content/uploads/2019/09/21TORRxDorten_BOSCH-Etat.jpg” ]

Mit vereinten Kräften: Das interdisziplinäre Team für Bosch Power Tools Accessories von Dorten und 21TORR.
Marcus Reiser, Christian Kahl, Alex Schmidtke, Robert Zwettler.

Über Dorten:
Dorten ist eine unabhängige Kreativberatung. Mit einem starken Glauben an die tiefe Verbundenheit zwischen guten Unternehmen und mündigen Kunden. Die Agentur arbeitet in ihren Studios in Berlin und Stuttgart und mit einem starken Netzwerk in Los Angeles u.a. für Kunden wie BMW, BOSCH, Daimler oder ISPO. Für Kunden zu arbeiten bedeutet für Dorten, mit ihnen zu arbeiten. Kommunikation versteht die Kreativberatung als einen gemeinsamen Prozess, der starke Marken und somit dauerhafte Beziehungen aufbaut. Aktuelles von Dorten auch auf Facebook, Instagram und LinkedIn.

Über 21TORR:
Seit 1994 gestaltet 21TORR den digitalen Wandel. Die unabhängige Agentur mit über 100 Strategen, Designern und Entwicklern und Büros in Stuttgart, Reutlingen und Hamburg schafft herausragende digitale Erlebnisse. Für Menschen und Marken. Zu den Kunden zählen u.a. ABB, Bauknecht, BOSCH, Blum, Deutsche Post DHL Group, HPE, HP Inc., Hugo Boss, Märklin und Porsche. Aktuelles von 21TORR auch auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn.