Roq.ad verkauft Geschäftsbereich Media an Königsteiner

Europas führendes Multi-Device-Unternehmen Roq.ad hat seinen Geschäftsbereich Media an die Königsteiner Gruppe verkauft und wird sich ab sofort auf Entwicklung und Vertrieb von Technologie-Lösungen konzentrieren. Roq.ad Co-Founder Carsten Frien ist Geschäftsführer von Königsteiner Digital und der Roq.ad GmbH.

Berlin, 24. April 2018. Das Berliner MarTech-Unternehmen Roq.ad vereinfacht mit seinen Cross-Device-Lösungen die datenschutzkonforme Ausspielung von Digitalkampagnen über alle mobilen und stationären Endgeräte hinweg. Bisher offerierte Roq.ad zwei Produkte: Media und Technologie. Der Bereich Media, der nun an Königsteiner verkauft wurde, bietet Agenturen und Werbetreibenden geräteübergreifende Mediakampagnen als Vollserviceangebot.

Die Königsteiner Gruppe, einer der größten deutschen HR-Agentur-Verbunde, betreut Kunden mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Personalmarketing, Stellenanzeigen und HR-Consulting. „Mit der traditionellen Offline-Stellenanzeige erreichen wir heute nur noch einen kleinen Teil unseres Zielpublikums. Immer mehr Menschen nutzen die digitalen Medien für ihre Jobsuche“, sagt Nils Wagener, CEO der Königsteiner Gruppe. „Wir haben deshalb einen strategischen Partner gesucht, der über die Technologie und das Know-how verfügt, mit denen wir unsere führende Position im deutschen Markt auch künftig behaupten können. Roq.ad ist dieser Partner.“

Die Medialösungen werden seit April 2018 von Königsteiner Digital (Berlin) vermarktet, einer hundert­prozentigen Tochtergesellschaft der Königsteiner Gruppe mit Sitz in Stuttgart. Carsten Frien, Co-Founder von Roq.ad, ist Geschäftsführer von Königsteiner Digital und der Roq.ad GmbH. Königsteiner Digital hat neben den Mitarbeitern des Bereichs Medialösungen auch dessen Kunden übernommen, u.a. Adobe, Bayer, Bonava, Hainan, Vodafone. Mittelfristig sollen weitere Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistungen und Events gewonnen werden.

„Unsere Medialösungen ergänzen das Portfolio der Königsteiner Gruppe perfekt“, sagt Carsten Frien. „Sie werden Königsteiner helfen, neue Strategien für die gezielte Ansprache sowohl von Bewerbern als auch Kunden umzusetzen. Gleichzeitig ermöglicht es Roq.ad, sich auf das skalierbare, hochmargige Technologiegeschäft, auch international, zu fokussieren.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.dropbox.com/sh/j9n36cggsnitxe9/AADH5VmuVLJmEWsZ5gO3D–Ea?dl=0

 

Über Roq.ad
Als Europas führendes Multi-Device-Unternehmen hilft Roq.ad seinen Kunden dabei, Menschen auf allen ihren Geräten zu erreichen. Roq.ads Technologie ist nach deutschen und europäischen Datenschutzrichtlinien zertifiziert, ordnet Geräte einzelnen Personen zu und fasst diese zu Haushalten zusammen. Dieser revolutionäre Ansatz ermöglicht bessere Werbung und reduzierte Werbekosten – über alle digitalen Devices hinweg. Seit der Gründung im Jahr 2015 ist das dynamische Start-up zu einem starken, internationalen Team gewachsen. Inzwischen nutzen viele Werbetreibende, Agenturen und Media Owner die innovative Cross-Device-Technologie entweder direkt oder über Adserver, DSPs und DMPs als Reseller. Weitere Informationen unter: https://www.roq.ad/de

Über Königsteiner
Die Königsteiner Gruppe, eine der größten deutschen HR-Agenturen, bietet ihren Kunden seit mehr als 50 Jahren umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Personalmarketing, Stellenanzeigen und HR-Consulting an. Mit Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Karlsruhe, München, Nürnberg und Stuttgart ist Königsteiner jederzeit vor Ort erreichbar. Weitere Informationen unter: www.koenigsteiner-agentur.de