Meck-Pomm setzt auf Content von wunder media

Deutschlands größte digitale Redaktionsagentur gewinnt Ausschreibung und übernimmt das Storytelling für den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern.

München, 29. November 2017. Das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern, beliebtestes Reiseziel in Deutschland, hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt und bietet neben Natur, Ostseeküste oder der Mecklenburgischen Seenplatte vieles, was Urlauber bisher noch gar nicht wissen. Damit sich das ändert, hat der dortige Tourismusverband ein multimediales Projekt ausgeschrieben und den Etat an die C3-Tochter wunder media vergeben. Künftig unterstützen die Münchner Content-Spezialisten die Region mit kreativem Content und emotionalem Storytelling, um sie als attraktive Destination zu stärken.

Dazu hat das Team von wunder media gemeinsam mit dem Tourismusverband inspirierenden Content im Storytelling-Ansatz für das Jahr 2018 entwickelt. Dieser soll die Sehnsucht nach Urlaub, neuen Abenteuern und Neugierde auf Mecklenburg-Vorpommern wecken. Das Herzstück bilden 17 Geschichten die anschließend, auf das jeweilige Publikum zugeschnitten, über unterschiedlichste Medien ausgespielt werden. Für die 18-tägige Produktion im schönen Meck-Pomm wurden die Fotografin Susanne Krauss und die Filmproduktionsfirma derfusi media engagiert, um die Kultur, in die man eintauchen, die Gerichte, die man probieren, die Wunder, die man sehen kann, authentisch einzufangen. Ergebnis sind vielseitig einsetzbare Reportagen, die echt, ehrlich, persönlich und mit möglichst vielen Sinnen wahrnehmbar sind. Und das ganz ohne austauschbare Werbegesichter oder haltlose Versprechen. Auf unterschiedliche Kanäle optimiert, wird diese im kommenden Jahr in einem Print-Urlaubsmagazin, auf Social-Media-Plattformen und Blogs, aber auch auf Messen sowie für PR-Zwecke zum Einsatz kommen.

„Es gibt wahrscheinlich keine Branche, in der die richtigen Botschaften und Emotionen wichtiger sind, als im Tourismus. Und genau hier kann das Tourismusmarketing mit gutem Storytelling besonders effektiv ansetzen. Der Leser muss den Wind in den Haaren und den Sand zwischen seinen Zehen kitzeln spüren – dann wird aus ihm bald ein reeller Tourist“, erklärt Alexander Dix, Geschäftsführer der wunder media production GmbH.

Foto: Susanne Krauss

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/making_of_MP-1.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Foto: Susanne Krauss

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/making-ofs-041.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Foto: Susanne Krauss

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/making_of_MP-28.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Foto: Susanne Krauss

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/making-ofs-014.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über die wunder media production GmbH:
Die wunder media production GmbH ist Deutschlands größte digitale Redaktionsagentur für hochwertige, individuelle und tagesaktuelle Inhalte. Das Dienstleistungsportfolio umfasst die Bereiche Content Marketing, Content Management, Community-Management, eDialog, eCommerce, Online PR und Advertorials sowie eine eigene Veranstaltungs- und Location-Datenbank. Produziert und verarbeitet werden Inhalte in den Formaten Text, Bild und Bewegtbild für alle digitalen Kanäle und Printmedien. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen die technische und grafische Umsetzung der Projekte. Ein Team von über 100 Mitarbeitern betreut Kunden wie die Microsoft Deutschland GmbH, Stylight, C3 Creative Code and Content, Hubert Burda Media, ProSiebenSat.1 Digital und Triumph International Deutschland.
Die wunder media production GmbH wurde im Februar 2014 von Hubert Burda Media übernommen und gehört seit Herbst 2015 zum Agenturverbund von C3 Creative Code and Content. Weitere Informationen unter: www.wundermedia.com

 

Blum und 21TORR unterstützen Vertriebler und Handwerker mit digitalen Anwendungen

Das international tätige Unternehmen Blum, spezialisiert auf Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Möbelbeschlägen, nutzt individuelle App-Lösungen zur digitalen Vertriebsunterstützung und zum Support im Kontext der Montage und Verarbeitung von Blum Produkten.

Stuttgart, 27. November 2017. Blum ist bekannt und geschätzt als innovatives Unternehmen mit internationaler Ausrichtung, das bei seinen Produkten und Dienstleistungen die Bedürfnisse der Kunden konsequent in den Mittelpunkt stellt. Um die Digitalisierung weiter voranzutreiben, setzt Blum auf die Expertise von 21TORR. Bereits seit 2013 entwickelt und betreut die Digitalagentur mit Büros in Hamburg, Stuttgart und Reutlingen für seinen Kunden individuelle App-Lösungen.
Nun haben die Digitalexperten zwei neue, intuitiv bedienbare Apps realisiert, die Möbelschreinern und Monteuren umfassende Hilfestellung bei Montage und Verarbeitung bieten.

Die Easy Assembly App ermöglicht es dem Monteur vor Ort jederzeit Installationsanleitungen, Montageinformationen und Videos einzusehen. Außerdem kann er diese lokal speichern und dadurch überall auf für ihn relevante Dokumente zugreifen. So wird gewährleistet, dass die Blum Beschläge wie Kraftspeicher korrekt eingebaut werden. Dadurch lassen sich die Möbel später mühelos und geschmeidig öffnen und schließen. Zugleich wird der Bewegungskomfort in allen Wohnbereichen erhöht. Die App steht für iOS und Android in insgesamt 31 Sprachen zur Verfügung und kommt weltweit in einer Vielzahl an Märkten zum Einsatz.

Bestehen trotz Installationsanleitung & Co. noch Fragen, kommt ergänzend die Live Support App ins Spiel. Über diese tritt der Tischler oder Monteur direkt mit dem Blum Support in Kontakt und erhält zeitnah personengestützte, kompetente Antworten und hilfreiche Dokumente oder Fotos. Auch Video- und Audio-Calls in Echtzeit sind möglich. Sie helfen dabei, komplexe Problemstellungen live und interaktiv zu lösen. Dadurch wird die maximale Qualität bei der Installation der Blum Produkte und der späteren funktionalen Nutzung der Möbel sichergestellt.

„Blum hat es verstanden, seine Vertriebler und seine Kunden durch digitale Services und Produkte punktgenau zu unterstützen“, beobachtet Oliver Zils, Managing Director bei 21TORR. „Wir freuen uns, dass wir Blum dabei immer besser begleiten können. Ziel unserer Zusammenarbeit ist es, die digitalen Berührungspunkte von Blum im Web und mobil auszubauen, um die Zielgruppen des Unternehmens bestmöglich zu unterstützen.“

Siehe auch:
Blum Easy Assembly App – Clip:
https://www.youtube.com/watch?v=iPWH4b0r9qw

Blum Easy Assembly App – AppStore:
https://itunes.apple.com/de/app/easy-assembly/id1033433371

Blum Live Support App – AppStore:
https://itunes.apple.com/de/app/live-support/id1243472264

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
21TORR_Blum_EasyAssembly

 

Über 21TORR:
Als Digitalagentur gestaltet 21TORR den Wandel. Seit 1994 – seit es online gibt – mit Büros in Hamburg, Stuttgart und Reutlingen sowie 95 Mitarbeitern. Darunter Strategen, Markenexperten, Designer und Entwickler. Als Agentur für den digitalen Wandel schafft 21TORR Erfahrungen und realisiert Lösungen. Immer neu, immer anders, immer digital.
Zu den Kunden zählen u.a. ABB, BASF, Blum, Bauknecht, congstar, Dolle, Festool, HPE, HP Inc., Märklin, Stage-Entertainment, TeamViewer, THONET, Uponor und das ZDF.
Aktuelles von 21TORR auch auf Facebook, Twitter, Instagram und im Newsletter.

 

 

Echt homemade: Sassenbach verleiht Münchner Suppenküche ein neues Gesicht

Sassenbach Advertising setzt sich im Pitch gegen zwei Wettbewerber durch und entwickelt ein neues, authentisches Erscheinungsbild für die Münchner Traditionsmarke. Im Fokus stehen dabei Regionalität, die Frische der Produkte und Liebe zum Detail.

München, 20. November 2017. Die Münchner Suppenküche kann auf eine lange Tradition zurückblicken und feiert dieses Jahr ihren 35. Geburtstag. Ihr Standort am Viktualienmarkt ist nicht nur über die Münchner Stadtgrenzen hinaus, sondern längst auch rund um den Erdball für seine bodenständigen Suppengerichte bekannt. Zusätzlich dazu beliefert sie u.a. auch Großabnehmer und ist gleichzeitig mit der Eigenmarke „Marktsuppe“ in ausgewählten Supermärkten vertreten. Um sich klar von den „jungen Wilden“ im Markt abzugrenzen und die eigene Identität zu stärken, setzt die Münchner Suppenküche ab sofort auf Sassenbach Advertising. Die Münchner Kreativagentur konnte sich den Branding- und Kommunikations-Etat nach vorangegangenem Pitch sichern und wird sich primär um die strategische Weiterentwicklung der Dachmarke kümmern.

Statt kurzlebigen Trends hinterherzulaufen soll der modernisierte Auftritt Markenwerte wie Tradition und Bodenständigkeit vermitteln und zugleich mit einem neuen, frischen und zeitgemäßen Look für Farben, Schriften und Logo ins Auge stechen. Dabei unterstreicht der handschriftlich anmutende Claim „Das Original vom Viktualienmarkt“ die Heimatverbundenheit der Suppenküche und betont den besonderen Charakter der schmackhaften Produkte. Zudem inszeniert eine neu definierte, emotionale Bildwelt wichtige Aspekte wie Regionalität, Heimat, Frische, Qualität und Genuss sowie die Liebe zum Detail.

„Natürlich lieben wir unsere Arbeit für international bekannte Marken. Aber ich glaube, ich spreche für die gesamte Agentur, wenn ich sage: Wir leben und arbeiten unglaublich gerne in München. Da ist es für uns dann eine ganz besondere Freude, neben lokalen Bestandskunden wie dem Bayerischen Rundfunk, der Bayerischen Oberlandbahn oder Energie Südbayern eine weitere regionale Traditionsmarke wie die Münchner Suppenküche betreuen zu dürfen“, so Peter Metz, Geschäftsführer Beratung bei Sassenbach Advertising.

Der neue Auftritt, der demnächst zu sehen sein wird, wird zum Launch von einer klassischen Funk- und OHH-Kampagne begleitet. Zudem umfasst der Etat den Relaunch der Marken-Website, die Überarbeitung der PoS- und Instore-Kommunikation sowie den Ausbau der Social-Media-Aktivitäten. Auch die Entwicklung einer neuen Geschäftsausstattung und standortspezifischer Kommunikationsmaßnahmen für die einzelnen Filialen ist geplant.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://ftpviaweb.sassenbach.de/_Yt0pc8sowIIUUR 

 

Über Sassenbach Advertising:
Sassenbach Advertising ist eine der renommiertesten Kreativagenturen in München und ist auch in Köln mit einem Standort vertreten. Neben Full-Service schreibt sich die Agentur auch Full-Know-how auf die Fahne und betreut ihre Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation umfassend. Die Leistungsbereiche umfassen neben klassischer und digitaler Werbung auch Social Media, Live Kommunikation, Content Marketing, Designkonzepte, Direktmarketing und PoS-Strategien. Zu den Auftraggebern zählen unter anderem: Audi, AutoScout24, Bayerisches Fernsehen, Bayern 1, Bet3000, C. Bertelsmann Verlag, Casino Royal, Electronic Arts, Energie Südbayern, Harley-Davidson, Hofbräuhaus, KUKA, Marco Polo Reisen, Paramount, Renault Trucks, Sky, Sony Music und Universum Film.
Weitere Informationen unter: www.sassenbach.de

 

TYPO Berlin 2018: Design im digitalen Wandel

Vom 17. bis 19. Mai 2018 findet zum 23. Mal die TYPO Berlin statt. Unter dem Motto »Trigger« widmet sich die große europäische Konferenz für visuelle Kommunikation ganz dem digitalen Wandel und seinen Herausforderungen. Im Haus der Kulturen der Welt werden sich prominente Referenten darüber austauschen, welche Rolle die Design-Industrie in der digitalen Transformation spielt. Early Bird-Tickets gibt’s noch bis zum 31. Dezember.

Berlin, 17. November 2017. – Mit über 1600 Besuchern und 60 Referenten aus aller Welt unterstreicht die TYPO Berlin im Mai kommenden Jahres erneut ihre Rolle als bedeutendste europäische Konferenz für visuelle Kommunikation. Auch 2018 erwartet der Organisator Monotype wieder prominente internationale Sprecherinnen und Sprecher im Berliner Haus der Kulturen der Welt. Referate auf fünf Bühnen beleuchten die wirtschaftlichen Veränderungen für die Kreativbranche. Dabei werden auch die gesellschaftlichen Folgen der digitalen Transformation aufgezeigt. Workshops liefern Inspiration sowie praktische Anregungen.

Nach dem großen Erfolg der Brand Talks auf der letzten Konferenz wird das schnelle Format auch auf der kommenden TYPO Berlin fortgesetzt. Im 30-Minuten-Takt gehen große Marken und Agenturen gemeinsam auf die Bühne, um darüber zu sprechen, wie digitales Branding heute funktioniert und welche Faktoren über Erfolg oder Misserfolg der Markenführung entscheiden.

»Alle Wirtschaftszweige reden vom radikalen Wandel der Arbeitswelt durch die Digitalisierung. Schlagwörter wie ›AI First‹ und ›Big Data‹, aber auch ›Rückzug‹ und ›Ohne Netz‹-Initiativen treiben die Diskussion. Den daraus folgenden kommunikativen Veränderungen kann sich niemand entziehen«, erklärt Konferenzdirektor Jürgen Siebert die Idee zum aktuellen Motto »Trigger«.

Etablierte Sprecher und neue Gesichter haben sich angekündigt
Diese Thematik treibt auch die Referenten und Besucher der TYPO Berlin um. Sie werden drei Tage lang diskutieren, wie Kreativschaffende auf diese reagieren und mit ihr umgehen. Im Fokus steht dabei u.a., welche Rolle das Design in Zukunft spielen wird. Die ersten Sprecher stehen bereits fest. Mit dabei sind Superstars wie Jonathan Key, Designer, Autor und Art Director der Black-, Queer Arts- und Culture-Zeitschrift »The Tenth Magazin«, Type Designerin und Mitglied des Type Directors Club Aufsichtsrats Elizabeth Carey Smith sowie Toshi Omagari, Advanced Typeface Designer bei Monotype in London.

Chris Campe, Gründerin des Designbüros All Things Letters, wird auf der TYPO Berlin ihre jüngsten Projekte und Erfahrungen teilen. Auch der Typograf und Gestalter Gerd Fleischmann ist wieder unter den Referenten. Sein Vortrag »Schwitters: Thesen«, Teil 2 der TYPO-Bauhaus-Trilogie, beleuchtet die seit Jahrzehnten gefeierten zehn Glaubenssätze der Designlegende aus typografischer Sicht. Ebenfalls Wiederholungstäter ist das Team von Underware aus den Niederlanden.

Anregende Workshops geben Einblicke in die Praxis
Einen der bewährten praxisorientierten Workshops bietet Petra Dočekalová an. Seit 2013 gehört sie zum Briefcase Type Foundry Team und ist Mitglied der Fontexperts. Ihre Leidenschaft gilt Editorial-Projekten. Zuletzt schrieb sie ein Buch über Jaroslav Benda und seine Schriften.

Die im Iran geborene Künstlerin Golnar Kat Rahmani, Art Director beim auf Englisch, Deutsch, Arabisch und Farsi erscheinenden Encounter Magazine, wird anschaulich aus ihrem Arbeitsalltag in ihrem Studio Katrahmani, eine auf persische und arabische Typografie spezialisierte multidisziplinäre Designpraxis, berichten. Der freiberufliche Kreativ- und Prozessmanager Alejandro Masferrer hingegen betreut Agenturen und Marken und gründete das Brainstorming Tool für Kreative mit dem zum Konferenzmotto passenden Namen »Triggers«.

Frühbucherrabatt noch bis zum 31. Dezember
Wie jedes Jahr beginnt auch die aktuelle TYPO-Saison mit einer Early-Bird-Anmeldephase, die noch bis zum 31. Dezember läuft. Tickets für Profis gibt es für 399 € (zzgl. MwSt) und Studierende sind mit 199 € (inkl. MwSt) dabei. Darüber hinaus gibt es Gruppenrabatte für Profis und Studierende (ab 5 bzw. 10 Personen).

Für weitere Informationen folgen Sie TYPO Berlin auf Twitter (@TYPOBER) oder abonnieren Sie den TYPO-Newsletter.

Journalisten können sich ab sofort über das Akkreditierungsformular auf unserer Website für die TYPO Berlin akkreditieren. Die Anmeldefrist endet am 15. April 2018. Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung. Fügen Sie bitte Ihrer Akkreditierung einen entsprechenden Nachweis bei.

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.typotalks.com/berlin/de/2018/presse/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_de_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

 

TYPO Berlin 2018: Design in digital transformation

TYPO Berlin 2018, in its 23rd year, will run from May 17 – 19, 2018. This year’s theme is »Trigger« and one of Europe’s largest conferences for visual communications will be dedicated to the causes and challenges of the digital revolution. Well-known experts will gather in Berlin’s House of World Cultures, to discuss the critical role the design industry plays in the ongoing digital transformation. Early Bird tickets are available until December 31.

Berlin, November 17, 2017. With more than 1600 visitors and 60 speakers from all over the world, TYPO Berlin in May of next year will once again re-affirm its role as one of Europe’s most important trade conference for visual communications. And once again in 2018, conference organiser Monotype will welcome renowned international speakers to Berlin’s House of World Cultures. On five stages, presenters will shed light on the changing economics of the creative industries. They will also examine the impact of digital transformation on society. Workshops will provide both inspiration and practical suggestions.

After the resounding success of the Brand Talks at the last conference, the quick-fire talk format will be continued at the forthcoming TYPO Berlin. At 30-minute intervals large-scale brands and agencies will take to the stage together to talk about how digital branding works today, and which factors can have a decisive influence on the success or failure of brand management.

»The radical changes that digitisation brings are the talk of every sector of the economy.  Catchwords like ›AI first‹ and ›big data‹, but also ›retreat‹ and ›no Internet‹ initiatives are driving the discussion. The resulting changes in communication will bring a great number of new opportunities«, says conference director Jürgen Siebert about the concept of this year’s theme »Trigger«.

Well-established speakers and new faces
Digitisation will be on the minds of both the speakers and visitors to TYPO Berlin. For three days, they will talk about how creatives react to, and deal with, the resulting changes. Among other topics, the focus will be on the role of design in the future. The first speakers have already been lined up, and include experts such as Jonathan Key, designer, writer, and art director for the arts and culture magazine »The Tenth«; Elizabeth Carey Smith, type designer and board member of the Type Directors Club; and Toshi Omagari, type designer at Monotype in London.

Chris Campe, founder of the design office All Things Letters, will talk about her latest projects at TYPO Berlin. And typographer and designer Gerd Fleischmann is also once again among the speakers. His presentation »Schwitters: Theses«, part two of the TYPO Bauhaus trilogy, will use a typographer’s viewpoint to share his ten-point doctrine for design, celebrated for many decades. The team from Holland’s Underware will be presenting at TYPO Berlin again this year, as well.

Stimulating workshops will provide a look at best practices
Petra Dočekalová will again host one of the tried-and-true practical workshops. She has been part of the Briefcase type foundry team since 2013, and is a member of Fontexperts. She is passionate about editorial projects. She recently wrote a book about Jaroslav Benda and his typefaces. 

Iranian-born artist Golnar Kat Rahmani, art director of »Encounter« magazine, which is published in English, German, Arabic, and Farsi, will explore her day-to-day work at Katrahmani Studio, her design office specialising in Persian and Arabic typography. Meanwhile, freelance creative and process manager Alejandro Masferrer, consults with agencies and brands, and created the brainstorming tool for creatives that carries a name perfectly suited to this year’s TYPO – »Triggers«.

Early Bird discount until December 31
Just as in previous years, the TYPO season begins with an early-bird registration phase, available until December 31. Tickets for professionals are available for € 399 (plus VAT), students can get tickets for €199 (incl. VAT). On top of that, there are also group discounts for professionals and students (for 5 or 10 people, respectively).

For more information, follow TYPO Berlin on Twitter (@typoBER) or subscribe to the TYPO newsletter.

Journalists can apply for press credentials for TYPO Berlin beginning immediately at our website. Press registration closes on April 15, 2018. Press credentials will be issued only to journalists covering TYPO Labs for recognized outlets. Please attach verification of this to your application for accreditation.

 

Pictures and press materials are available for download here:
https://www.typotalks.com/berlin/2018/press/

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/TYPO_B18_Logo-extended_en_RGB_01.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Naturspektakel im Badezimmer: oddity inszeniert alverde Kosmetikmarke naturschön

Die Einführung der neuen alverde Naturkosmetik-Marke naturschön begleitet die digitale Kommunikationsagentur oddity mit einem groß angelegten Launch-Konzept. Im Fokus stehen natürliche Schönheit und authentische Bloggerinnen.

Stuttgart, 15. November 2017. Ab sofort ist die natürliche und nachhaltige Naturkosmetik-Linie von naturschön, eine Submarke von alverde, deutschlandweit exklusiv in allen dm-Märkten und im Onlineshop der Drogeriemarktkette erhältlich. Zur Einführung wurden sechs Produkte entwickelt, die aus allen Bestandteilen der Olive gewonnen werden. Die Wirkstoffe versorgen speziell die Haut ab 20 mit Feuchtigkeit und verleihen ihr Geschmeidigkeit. Um auf die neue Marke aufmerksam zu machen und diese im Lifestyle- und Beauty-Bereich stark zu positionieren, hat oddity ein umfassendes Launch-Konzept entwickelt. Im Zuge dessen sind eine Reihe von Maßnahmen geplant, die die pflegenden Produkte in den Mittelpunkt stellen und auf den Einfluss relevanter Bloggerinnen aus dem Bereich Naturkosmetik bauen. Sie sollen langfristig als Markenbotschafterinnen für naturschön auftreten. Die passenden Bewegtbildinhalte wurden von der Full Service Filmagentur Neue Bewegung, Stuttgart, produziert und umgesetzt.

Den Auftakt macht ein individuelles Shooting inmitten eines grün blühenden Badezimmers. Zwei Tage lang wurden nicht nur die Gesichtspflege-, Augenpflege- und Gesichtsreinigungsprodukte in Szene gesetzt sondern auch die Influencer Mia Ihring, Franziska Schmid und Karo Sophie Kamieth. Diese teilen ihre Eindrücke aus dem außergewöhnlichen Ambiente voller Olivenbäume und Grünpflanzen via Instagram- und Facebook-Stories sowie Snapchat live mit ihren Fans. Zudem kommen die Motive künftig in der gesamten Kommunikation zum Einsatz. Darüber hinaus haben die Markenbotschafterinnen 50 Kennenlern-Boxen in edler Holzoptik mit hochwertigen Produkten, einer informativen Broschüre und einer stylischen Jute-Tragetasche gepackt. Diese können die Fans nun gewinnen und ab Dezember in limitierter Stückzahl auch online käuflich erwerben.

Damit nicht genug: Um die Marke weiter zu pushen und ihren Wiedererkennungswert zu steigern, folgt im nächsten Schritt eine Social-Media-Kampagne, die die klare und natürliche Bildsprache der Motive im Craftmanship-Style aufgreift. Unter dem Hashtag #naturschön finden auf den Facebook- und Instagram-Kanälen von alverde und dm weiterhin kleinere und größere Naturspektakel im Badezimmer statt. Dabei kommen auch bunte GIFs zum Einsatz. Außerdem sind Anzeigen in diversen Print-Magazinen geplant.

Natürlich hat naturschön auch eine eigene Markenwebsite bekommen. Der Auftritt soll die Naturkosmetik-Linie digital erlebbar machen und bietet wertvolle Insights zu den Produkten, Inhaltsstoffen, Packaging und vielem mehr. Auch hier präsentieren Mia & Co. in Kurzinterviews und Videos ihre Lieblingsprodukte und geben praktische Anwendungstipps. Zusätzlich werden die User aktiv eingebunden, u.a. durch Gewinnspiele oder ein Fanspektaktel, bei dem sie persönliche Visual Statements gestalten können.

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_Products_6216_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_Products_6653_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Influencerin Karo Sophie Kamieth

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_Products_6616_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Influencerin Franziska Schmid

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_Products_7101_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Influencerin Mia Ihring

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/naturschoen_Shooting_blog_5724_rgb.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Zu sehen ist die naturschön Kosmetik-Linie auf Instagram:
https://www.instagram.com/p/Baec9DPn2DP/?hl=de&taken-by=dm_alverde
https://www.instagram.com/p/Bab0OU_njWt/?hl=de&taken-by=dm_alverde

 

Über oddity:
oddity ist eine unabhängige Kommunikationsagentur mit digitalem Schwerpunkt. Gegründet im Jahr 2000 zählt oddity (vormals Weitclick) heute 120 Mitarbeiter in Stuttgart und Berlin. Das interdisziplinär arbeitende Team entwickelt kreative Kommunikationsstrategien für namhafte Auftraggeber. Dabei hat es sich die Agentur zum Ziel gesetzt agil und unkonventionell zu arbeiten – auf Augenhöhe mit Kunden und Mitarbeitern. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce.
Zu den Kunden zählen unter anderem Bauknecht, BRUNNEN, dm-drogerie markt, FEIN, Krombacher / Dr Pepper, Schneider Schreibgeräte, Tchibo, The Walt Disney Company Germany, TRUMPF, WWF Deutschland und Xing.
Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

 

Facebook-Live – Der Winter naht: Mit Nitro Snowboards und der Pixelschickeria

Die Pixelschickeria hat für die Kult-Snowboard-Marke eine eisbrechende Facebook-Live-Show im hauseigenen Produktionsstudio umgesetzt. Im Fokus stehen die Premiere des emotionalen Dokumentarfilms „28 Winters“ sowie Gründer Thomas Delago und die beiden Snowboard-Profis Eero Ettala und Elias Elhardt.

München, 14. November 2017. Seit 28 Jahren prägt Nitro Snowboards die Snowboard-Welt und hat sich inzwischen von Oberammergau aus zu einer der weltweit führenden Marken der Branche entwickelt. Grund genug, um pünktlich zum Start der Wintersaison die eigene Geschichte zu verfilmen. Ergebnis ist der Dokumentarfilm „28 Winters“, der am vergangenen Freitag in München Premiere feierte. Darin nimmt die Nitro Familie den Zuschauer mit auf eine ganz persönliche Reise. Um für möglichst viel Buzz rund um das Event zu sorgen, hat die Pixelschickeria eine aufwendige Facebook-Live-Show konzipiert, die am Freitag aus den Räumen in der Infanteriestraße gesendet wurde. Die Münchner Bewegtbild-Spezialisten zeichnen dabei neben der Strategieentwicklung und Umsetzung auch für das Scheduling und Audio-Design verantwortlich. Die Mediaplanung übernahm das Münchner Start-Up Crossvertise. Die Pixelschickeria arbeitet bereits seit einem Jahr erfolgreich mit der innovativen Buchungsplattform für Werbung jeglicher Art zusammen.

Moderiert wurde die einstündige Sendung von Nitro Team Manager Knut Eliassen. Wie in der Dokumentation waren auch hier Gründer Thomas Delago, der finnische Pro-Rider Eero Ettala und die deutsche Freeride-Legende Elias Elhardt mit von der Partie und teilten in der lockeren Runde authentische Insights mit den Fans. Die drei ließen nicht nur die persönliche Leidenschaft für das Snowboarden und die Verbindung zur Marke Revue passieren, sondern berichteten auch von spannenden Erlebnissen im Laufe der eigenen Karriere. Anhand der mitgebrachten Boards wagten sie auch einen Blick in die Zukunft. So erzählte Ettala zum Beispiel vom Toyota Big Air Contest in Japan, den er zuletzt 2009 gewann, und Elhardt schwärmte von den Tiefschnee-Abenteuern abseits der Pisten. Passend dazu wurden immer wieder Schnappschüsse aus dem Leben der Athleten und der Filmtrailer eingespielt. Am Ende der Show verabschiedeten sich Gäste und Moderator inmitten eines künstlichen Schneesturms aus der Konfetti-Bombe vom Publikum. Die Fans kamen bei der Show voll auf ihre Kosten. Über die Kommentarfunktion konnten sie Fragen stellen, die für alle sichtbar eingeblendet und von Delago & Co. prompt beantwortet wurden. Außerdem hatten sie die Chance, Fotos von sich auf ihrem Board einzuschicken und so zwei brandneue Snowboards zu gewinnen.

„Beim Snowboarden geht es um interessante Persönlichkeiten, Talent und Freude am Sport als Teil einer großen Familie. Das zeigt der Film ‚28 Winters‘ und das wollten wir auch online vermitteln. Deshalb ist es uns wichtig, die User interaktiv einzubinden und ihnen echte Rider und ihre Geschichten nahe zu bringen“, erklärt Andreas Aurhammer, Managing Director von Nitro. Yves Rham, Geschäftsführer der Pixelschickeria, ergänzt: „Bei Facebook-Live hat sich die Kombination aus hochwertigen Bewegtbild-Inhalten und echter Unterhaltung bewährt, um die Fans optimal zu erreichen. Dabei sind modernste Kamera-, Ton- und Übertragungstechnik allerdings ebenso Pflicht wie ein professioneller Drehort.“

Und das Konzept ging auf: Insgesamt erreichte die Liveshow knapp 202.000 Personen, wurde 56.620 Mal aufgerufen und erzielte 920 Reaktionen auf der Facebook-Fanpage.

 

Hier geht’s zum Facebook-Live-Stream:
https://www.facebook.com/NitroSnbrds/videos/10155903282462272/?hc_ref=ARRABTTGhEgmbF0zGlpS0FL6K031nZSj9rY8LeLk2Fs2CkeePcT71O3GhAsGTreQQBM

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2017/11/Signatur_Logo_neu_small.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über die Pixelschickeria
We move your image: Die Pixelschickeria schafft mit einem Team von internationalen Experten großartigen audiovisuellen Content für visionäre Auftraggeber und versteht sich als 360-Grad-Dienstleister für Corporate Branding, On-Air Promotion und digitales Storytelling. Das rund 30-köpfige Team um Geschäftsführer Yves Rham liefert Strategie, Motion Design, Sound Design, Schnitt und Produktion alles aus einer Hand. Zu den Kunden zählen unter anderem Sky Media, ProSiebenSat.1 Media AG, RTL II, Red Bull sowie Mittelstandskunden der Industrie und Agenturen wie Bloom, Zum goldenen Hirschen, TRND und Skyguide.
Weitere Informationen unter: www.pixelschickeria.de