SUPERMONACO bringt McCruit an den Start

McCruit will als innovatives Dienstleistungsunternehmen den deutschen Recruiting-Markt aufmischen. Der Name ist dabei Programm: Vier standardisierte Komplettangebote zu einem attraktiven Preis. SUPERMONACO hat zunächst die Marke positioniert, das CI entwickelt und die Webseite gelauncht.

München, 25. Oktober 2016. Die McCruit GmbH ist ein Allround-Personalberatungsdienstleister der Firmenkunden bei jeder Form von Personalsuche und Personalauswahl unterstützt. Dabei setzt McCruit auf ein standardisiertes Komplettangebot, welches die wichtigsten Personalberatungsdienstleistungen auf hohem Qualitätsniveau zu einem sehr attraktiven Preis anbietet. McCruit strebt nach der Preisführerschaft in allen Dienstleistungssegmenten. Dieser Ansatz ist für den HR-Markt in Deutschland völlig neu.

Verantwortliche Lead-Agentur ist SUPERMONACO. Die Münchner Werber haben nach einem Markenworkshop die Marke positioniert und das dazu passende Branding entwickelt.

Erster Schritt war das Logo. Es symbolisiert ein Radar, mit einem McCruit Magenta Sektor auf einer petrolfarbigen Kreisfläche. Der dynamische Suche-und-Finden Prozess wird auf der Website durch eine Logoanimation spielerisch zum Leben erweckt. Die Farbgebung ist gezielt kräftig, um sich im Markt klar und auffällig zu platzieren.

Die entwickelte Website funktioniert als One-Pager und vergibt den nötigen Content mit bester Usability und verzichtet passend zur Marke auf überflüssige Spielereien. Die auffällige Farbgebung wird konsequent weitergeführt und lenkt die Aufmerksamkeit stets auf den Content.

„Wir sind super zufrieden mit unserem Auftritt“, so Christoph Ferner, Gründer von McCruit. „SUPERMONACO hat uns überzeugt immer noch einen Schritt mutiger zu sein, das passt bestens zu uns als Unternehmen.“

Nach Logo, Website und Geschäftsausstattung sind weitere Maßnahmen geplant, die dem gemeinsam erarbeiteten Marketingplan folgen.

 

mcr_presse_geschaeftsaustattung_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/MCR_Presse_Geschäftsaustattung.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

mcr_presse_web_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/MCR_Presse_Web.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Kampagnensteckbrief:
Kunde: McCruit
Christoph Ferner
Agentur: SUPERMONACO, München
Leistungen: Strategie, CI/CD, Geschäftsausstattung, Website Gestaltung und Programmierung
Jörg Adams, Geschäftsführer Beratung
Peter Amann, Geschäftsführer Kreation Text
Sven Achatz, Geschäftsführer Kreation Art
Stefan Hempel, CD
Programmierung: Helion Media GmbH
Daniel Birke

 

Über SUPERMONACO:
SUPERMONACO ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur mit Sitz im Herzen Münchens. Für nationale und internationale Kunden entwickeln und realisieren die kreativen Werber Ideen und Strategien, die Marken schärfen und voranbringen. Alle Konzepte entstehen medienübergreifend und folgen dem Motto: „Super ist bei allem, was wir machen, unser Anspruch.“ Dabei ist den drei Inhabern Jörg Adams, Peter Amann und Sven Achatz besonders wichtig, dass sie bei jedem Projekt von Anfang an mit dabei sind – nicht nur im Meeting sondern auch am Machen. Zu den aktuellen Kunden zählen Bosch Hausgeräte, Constructa, JT Touristik, Triflex, TRUMPF, Roche und Wall Street English. Weitere Informationen unter: www.supermonaco.com

 

icon incar gewinnt Julia Peglow-Peters als Geschäftsführerin

Die erfahrene Markenstrategin wird gemeinsam mit Florian Gulden die Entwicklung der hochspezialisierten Design Consultancy für Automotive User Experience vorantreiben. Zuletzt war sie Geschäftsführerin bei der Brand Design Company Zeichen & Wunder.

München, 24. Oktober 2016. Die icon incar GmbH kann sich über einen Top-Neuzugang freuen: Mit Julia Peglow-Peters konnte eine hochkarätige Expertin für Branding, Markenstrategie und Storytelling gewonnen werden. Als neue Geschäftsführerin wird sie gemeinsam mit Florian Gulden das ca. 70-köpfige Team vom Münchner Büro aus leiten und den Ausbau des Automotive Geschäfts und die Verknüpfung mit anderen Branchen vorantreiben. Die Design Consultancy icon incar ist Vorreiter in den Bereichen Automotive User Experience Design, Connectivity Konzepte, Mobility Ecosystems, sowie Forschung und Entwicklung. Als Unternehmen der iconmobile group ist icon incar international an den Standorten München, Ingolstadt, Berlin, Detroit und Santa Monica aktiv. Zusammen entwickeln die Unternehmen disruptive Geschäftsmodelle für etablierte Industrieunternehmen und rücken dabei durch ihren designgetriebenen Ansatz immer den Menschen ins Zentrum der digitalen Transformation.

Die Brand Design-Expertin kann bislang auf eine spannende Karriere in der Design- und Kommunikationsbranche bei namhaften Agenturen zurückblicken. Sie hat an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd studiert und ihre Karriere bei MetaDesign London begonnen. Danach wechselte sie in die strategische Beratung bei MetaDesign Berlin, arbeitete später für KMS TEAM im Bereich Brand Experience u.a. für Mercedes-Benz und MAN Nutzfahrzeuge und zuletzt als Geschäftsführerin der Brand Design Company Zeichen & Wunder für Kunden wie BMW, BMWi, MINI, adidas, SAP und GORE-TEX. Außerdem schreibt sie regelmäßig zu Branding- und Design-Themen als Gastautorin in ausgewählten Fachmagazinen und in ihrem eigenen Blog. Die 42-Jährige freut sich auf ihre neuen Aufgaben bei icon incar. Vor allem die Herausforderungen in der sich schnell wandelnden Automobilbranche und die hochkomplexen Projekte, die sich für Designer in diesem Umfeld ergeben, haben sie nach knapp acht Jahren bei Zeichen & Wunder zum Wechsel inspiriert.

„Die Verbindung von Design, einem user-zentrierten Ansatz und disruptiven Technologien ergibt unendliche und inspirierende Möglichkeiten bei der Gestaltung neuer Produkte, Services und damit neuer Geschäftsmodelle“, sagt Julia Peglow-Peters. „Wir verstehen uns als Entwicklungspartner. So können wir zusammen mit unseren Kunden erfolgreiche Antworten auf die aktuellen Herausforderungen liefern.“ „Denn Innovationen lassen sich nicht „herbeianalysieren“, sondern sind Ergebnis eines kreativen Prozesses.“, ergänzt Florian Gulden.

Thomas Fellger, CEO der iconmobile group, freut sich mit Julia Peglow-Peters eine kreative Markenstrategin an Bord zu haben: „Die Herausforderung für Unternehmen ist, ihre Marke in einem sich radikal wandelnden Marktumfeld, mit neuen Spielern und neuen Allianzen, überhaupt noch erlebbar zu machen. In diesem Bereich ist das Leistungsangebot von iconmobile einzigartig.“

 

julia-peglow-peters_portrait_web

Julia Peglow-Peters, Managing Director bei icon incar

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Julia-Peglow-Peters_Portrait.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

florian-gulden_julia-peglow-peters_web

Julia Peglow-Peters und Florian Gulden, Managing Directors bei icon incar

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Florian-Gulden_Julia-Peglow-Peters.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über icon incar:
icon incar ist eine hochspezialisierte Design Consultancy für Automotive User Experience Design, Connectivity Konzepte, Mobility Ecosystems, sowie Forschung und Entwicklung. Als Teil der iconmobile group, Beratungsunternehmen für Design, Technologie und Innovation, ist icon incar international an den Standorten München, Ingolstadt, Berlin, Detroit und Santa Monica mit ca. 70 Mitarbeitern aktiv. iconmobile unterstützt weltweit namhafte Unternehmen dabei, ihre Leistungs- und Zukunftsfähigkeit im Kontext der digitalen Transformation signifikant und nachhaltig weiterzuentwickeln. Weitere Informationen unter: www.iconincar.com

 

Zeichen & Wunder entwickelt fantasievolles Launch-Konzept für reisenthel „kids collection“

Leistungen
Gesamtkonzept
Gestaltung und Umsetzung
Kreativdirektion
Vorgaben Fotoshooting
Neues Hangtag-Konzept
Konzeption und Erstellung Produkt-Illustrationen
Entwicklung Key Visual
Magazinkonzeption
Editorial Design
Headline- und Textentwicklung

Die Aufgabe
Kinder lieben Taschen! Deshalb bringt das familiengeführte Unternehmen reisenthel zusätzlich zu seinen Erwachsenen-Kollektionen eine Linie nur für die Kleinen auf den Markt. Getreu dem Motto „keep it easy“ vereint die „kids collection“ Anspruch und Alltag, gute Qualität und ein kindgerechtes Design. Das Launch-Konzept für die neue Produktlinie hat Zeichen & Wunder entwickelt.

Die Idee
Den Gedanken, dass Kinder sich genauso für Taschen begeistern wie Erwachsene, kommunizieren die Brand Designer in einer Kampagne, die so originell ist wie die Dekore der neuen „kids“-Produkte. Nicht nur Eltern, Großeltern, Bekannte und Freunde werden über die neue Produktvielfalt informiert, auch die Kinder selbst können Spiel und Abenteuer erleben: Durch einen eigens entwickelten Bild- und Illustrations-Stil mit viel Farbe und „Mitmach“-Elementen hat Zeichen & Wunder das reisenthel Design so fantasievoll weiterentwickelt, dass es auch Kindern Spaß macht.

Die Umsetzung
Ein eigenes Magazin richtet sich an die Kinder selbst: Die Produkte der neuen Kollektion werden spielerisch in Szene gesetzt, zugleich wird auf ihre speziellen Features eingegangen. Seinen außergewöhnlichen Charakter erhält das „kids“-Magazin auch durch die nahbare Bildsprache und die Darstellung von Szenen aus dem Kids-Alltag. An den Produkten selbst sind nun neue Hangtags in vier Größen zu finden. Durch das leuchtende reisenthel-Rot, ihre an ein Häuschen angelehnte Form und den Einsatz von Handschriften werden die Produkte am POS optimal gebrandet. Zudem werden auf den Hangtags weitere neue Elemente eingesetzt: Das überarbeitete Charity-Logo, ein in Wolkenform gestaltetes Barcodefeld und die charmant freundlichen Produktillustrationen. Die mit einem Augenzwinkern verfassten Texte auf allen Hangtags sowie auf der Website schließen an die Leichtigkeit und spielerische Gesamtidee an.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/bilddaten-reisenthel-kids-collection.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 48 Mitarbeitern zu den TOP 10 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2015 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMWi, Gore-Tex, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Konen, Landeshauptstadt München, SAP und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

„Start your Story“: Zeichen & Wunder entwickelt neues Dialogmarketing-Konzept für Premium-Automobilmarke

Zeichen & Wunder hat für BMW das traditionelle Format „Welcome Package“ weiterentwickelt. Dabei setzt die Brand Design Company auf einen stark inhaltlichen Story-Ansatz aus der Kundenperspektive.

München, 20. Oktober 2016. Unter dem Motto „Start your Story“ hat Zeichen & Wunder für BMW ein neues Welcome Package für alle Fahrzeuge vom BMW 1er bis zum BMW 6er umgesetzt. Das hochwertige Mailing heißt BMW-Fahrer in der Welt der Premium-Automobilmarke willkommen, lädt diese aktiv zum Dialog ein und markiert den Beginn einer langen Kundenbeziehung.

Die Grundidee des angelegten Konzepts ist echtes Storytelling – und das Eintauchen in die Lebenswelt der Kunden. Durch die direkte Aufforderung „Start your Story“ werden die Empfänger dazu eingeladen, ihre persönlichen Geschichten und besonderen Erlebnisse mit ihrem Fahrzeug über Social-Media-Kanäle zu teilen. Damit wird der Kunde selbst ein Teil der BMW Story.

Bei der Umsetzung haben sich die Brand Designer vom klassischen Packaging verabschiedet. Das Welcome Package kommt in einem neuen, kompakten Format, setzt auf edle Materialien und einen immer wiederkehrenden Überraschungseffekt. Vom ersten Moment an gibt es für den Empfänger etwas zu entdecken. Schon beim Aufreißen des perforierten Mailings – ein besonderes Faltplakat -, über das Auffinden eines Vouchers, der in einem transparenten Kuvert steckt und mit Hilfe eines Satinbands herausgezogen werden kann, bis hin zu den Stories, die erst beim Auffalten des Plakats sichtbar werden. Dabei wird er immer wieder animiert, selbst seine eigene Geschichte beizutragen. Außerdem unterstreichen Naturpapier und Veredelungen mit Relieflack die Hochwertigkeit und den Geschenkcharakter des Mailings.

„Unser Konzept geht davon aus, dass man Kunden nur erreichen und begeistern kann, indem man ihre Neugier weckt und ihre Perspektive einnimmt“, erklärt Irmgard Hesse, geschäftsführende Gesellschafterin von Zeichen & Wunder. „Mit dem Story-Ansatz geben wir den Kunden eine Stimme.“

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/bmw-welcome-package-bildpool.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 48 Mitarbeitern zu den TOP 10 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2015 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMWi, Gore-Tex, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Konen, Landeshauptstadt München, SAP und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

55 Jahre FAVORIT: Bloom entwickelt Jubiläumskampagne für AEG

Die Nürnberger Werber haben zum Jubiläum eine sympathische Kampagne mit plakativem Key Visual konzipiert.

Nürnberg, 18. Oktober 2016. Seit mehr als einem halben Jahrhundert gibt es die beliebte FAVORIT Geschirrspüler-Reihe von AEG bereits – das muss gefeiert werden! Dafür bringt die Electrolux-Marke speziell ausgestattete, limitierte Sondermodelle des Klassikers auf den Markt. Zudem gibt es eine Garantie von 55 Monaten und eine exklusive Geschenkebox mit Pflegemitteln. Um die Kunden auf den 55. Geburtstag aufmerksam zu machen, hat Bloom Nürnberg eine Jubiläumskampagne umgesetzt, die im Oktober startet. Die Kreativagentur, die AEG bereits seit 2014 betreut, ist für das Key Visual und das Aktionslogo sowie für die Gestaltung der Aktions-Werbemittel verantwortlich.

Das Kampagnenmotto „Geliebt, gelobt, gekauft! 55 Jahre FAVORIT: Weil Geschirrpflege Herzenssache ist“ soll den stabilen und hochwertigen Charakter der Geschirrspüler vermitteln und wirkt genauso sympathisch wie das simpel gehaltene Key Visual. Es zeigt einen blitzblank gespülten, herzförmigen Teller inmitten von Konfetti. Neben einer Produktbroschüre, Salesblättern für den Handel und Werbemitteln für PoS hat Bloom auch eine Geschenkebox für den reibungslosen Start entwickelt. Das Key Visual kommt auf allen Werbemaßnahmen durchgehend zum Einsatz. Die komplette Kampagne ist im Einklang mit der Farbgebung des neuen Markenauftritts gehalten, mit dem sich AEG seit September präsentiert und setzt auf rote und weiße Schrift vor einem schwarzem Hintergrund.

„Eine kleine aber feine Aktion für die FAVORIT Spülmaschinen-Reihe von AEG – ein Produkt mit langer Tradition. Das ist ein Leckerbissen für eine fränkische Agentur, schließlich ist die Region mit der Marke und dem FAVORIT Geschirrspüler doch seit jeher eng verbunden“, erklärt Eva-Maria Engelbrecht, Geschäftsführerin von Bloom Nürnberg. „Deshalb freut es uns ganz besonders, dass wir AEG auch bei diesem Projekt unterstützen dürfen.“

 

55-jahre_broschuere-a4-titel_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/55-Jahre_Broschuere-A4-Titel.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

55-jahre_karten-a6_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/55-Jahre_Karten-A6.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

55-jahre_broschuere-a4-innen_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/55-Jahre_Broschuere-A4-Innen.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

55-jahre_packung-ansicht_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/55-Jahre_Packung-Ansicht.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

55-jahre_salesblatt-a5_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/55-Jahre_Salesblatt-A5.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

55-jahre_tentcard_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/55-Jahre_Tentcard.png’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile, kreative Agentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation umfassend: von der Strategie über die kreative Leitidee und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, Feinkost Käfer, Hymer, Rodenstock, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei sowie die Versicherungskammer Bayern. Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

Zeichen & Wunder entwickelt Gesamtkonzept für Zukunftsausstellung

Zum 100jährigen Jubiläum der BMW Group entwickeln die Brand Designer das Konzept und die Leitidee Iconic Impulses“

München, 13. Oktober 2016. In diesem Jahr feiert die BMW Group ihr 100jähriges Jubiläum mit zahlreichen Marketingaktionen, zu deren absoluten Highlights die Zukunftsausstellung zählt. Die Brand Design Company Zeichen & Wunder konzipierte das gestalterische Gesamtkonzept.

Zeichen & Wunder entwickelte die Leitidee „Iconic Impulses“. Im architektonischen Gesamtkonzept greifen die Brand Designer mit einem runden Grundriss den Gedanken eines sich von innen nach außen fortsetzenden Impulses auf. Sowohl die Zukunftsausstellung, so der Titel der Ausstellung in der BMW Welt (München), als auch die „Iconic Impulses“ im UCCA (Peking), im Roundhouse (London) und Barker Hangar (Los Angeles), sind kreisförmig anlegt. Dabei sind die einzelnen Marken immer um die BMW Group im Zentrum platziert.

In der Zukunftsausstellung erwartet den Besucher ein beeindruckendes Gesamterlebnis: Er taucht beim Betreten unmittelbar in die Visionen und die Marken der BMW Group ein. Bei den Exponaten stehen die Mobilität und das Leben in der Zukunft im Fokus, sowie Visionen der BMW Group und die individuellen Interpretationen ihrer Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad. Sie sind interaktiv und setzen technisch neue Maßstäbe. Gleichzeitig sind sie so konzipiert, dass Mensch und Marke sich auf Augenhöhe begegnen: Der Ausstellungsbereich der Marke Rolls-Royce wird zum metaphorischen Raum für Ruhe und Erhabenheit in einer Welt täglicher Beschleunigung, während der Ausstellungsbereich der Marke MINI die Vision von einem Fahrzeug verkörpert, dass sich perfekt an die persönlichen Präferenzen anpasst.

 

_dsc9020-fin_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/DSC9020-fin.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

simple_bmw_iconicimpulses_0083-fin_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Simple_BMW_IconicImpulses_0083-fin.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

bmw-next-100-years-zukunftsausstellung-muenchen-dsc6305_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/bmw-next-100-years-zukunftsausstellung-muenchen-DSC6305.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

_dsc8965-fin_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/DSC8965-fin.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Zeichen & Wunder:
What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 48 Mitarbeitern zu den TOP 10 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2015 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMWi, Gore-Tex, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Konen, Landeshauptstadt München, SAP und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

G:OALPLAY – so heißt die neue Torspielermarke von Oliver Kahn

Anfang Oktober geht mit G:OALPLAY die erste reine Torspielermarke der Welt an den Start.

München, 11. Oktober 2016. Der dreifache Welttorhüter Oliver Kahn bringt mit G:OALPLAY ein neues Label ins Spiel, das zum zentralen Anlaufpunkt für ambitionierte Goalplayer werden soll, die ihre Leidenschaft teilen und sich sportlich weiter entwickeln wollen. Torspielerhandschuhe sind ab dem 11. Oktober im eigenen Markenshop erhältlich. Neben Equipment sollen zudem physische und mentale Trainingsübungen und Expertencoachings den Torwart auf seinem Weg zum Spiel zu Null und zum Fußballhelden online begleiten.

Nachdem Bloom im Dezember 2015 bereits den Markenauftritt des ehemaligen Profifußballers überarbeitet hat, konnte sich die Agentur mit Sitz in München und Nürnberg nun den weiteren Auftrag sichern. Die Kreativen haben das komplette Corporate Design für die neue Marke entwickelt. Weitere beteiligte Agenturen sind Schöne Neue Kinder, die die Website entwickelt haben, sowie Mindscreen, die den Onlineshop umgesetzt haben. Für die Videoproduktion zeichnet Grabow & Bartezko Filmproduktion verantwortlich.

Der Launch wird begleitet von einer bundesweiten Online-Kampagne, deren Motive u.a. auf Facebook und Instagram zu sehen sein werden. Ziel ist es, die Marke von Anfang an klar zu positionieren und die Markenphilosophie erfolgreich zu vermitteln.

Die neue Marke ist durch und durch inspiriert vom Willen eines jeden Torwarts, jeden Ball zu halten. Das wird nicht nur durch den Claim „zu null“ verdeutlicht, sondern auch mit der plakativen Wortmarke G:OALPLAY, die konsequent auf den Produkten, im Packaging und in der Kampagne eingesetzt wird. Herausgelöst funktioniert das „:O“ als Bildmarke mit großem Wiedererkennungswert und kann durch eine grüne Variante noch deutlicher gegenüber den ansonsten verwendeten Schwarz- und Grautönen hervorgehoben werden.

„Der moderne Fußballtorwart ist Torhüter und Feldspieler zugleich. Er ist Torspieler, eben ein Goalplayer, und braucht speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Angebote“, erklärt Oliver Kahn. „Bloom hat die Idee von G:OALPLAY genau verstanden und den Markenauftritt ideal umgesetzt.“

 

Goalplay_Logo_4c

 

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay_Logo_4c.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

goalplay-wortmarke_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay-Wortmarke.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

goalplay_01_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay_01.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

goalplay_01_mockup_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay_01_Mockup.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

goalplay_06_mockup_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay_06_Mockup.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

goalplay_02_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay_02.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

goalplay_03_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay_03.jpeg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

goalplay_02_mockup_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay_02_Mockup.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

goalplay_03_mockup_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Goalplay_03_Mockup.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Ein Making-of-Video ist zu finden unter:
https://www.facebook.com/OfficialOliverKahn/?fref=ts
https://www.facebook.com/goalplay1

 

Über Bloom:
Bloom ist die agile, kreative Agentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation umfassend: von der Strategie über die kreative Leitidee und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, Feinkost Käfer, Hymer, Rodenstock, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei sowie die Versicherungskammer Bayern. Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

 

KONEN und Zeichen & Wunder wecken die Sehnsucht nach den Bergen

Zeichen & Wunder entwickelt unter dem Motto „Sehnsucht Berge“ ein umfangreiches Kampagnenkonzept zum Saisonstart der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion des traditionsreichen Münchner Modehauses.

München, 11. Oktober 2016. Sehnsucht nach den Bergen – dieses Gefühl kennt wohl jeder Münchner nur zu gut. Deshalb läutet Zeichen & Wunder den Start der Herbst/Winter-Kollektion des bekannten Münchner Modehauses KONEN, mit dem Motto „Sehnsucht Berge“ ein. Die Brand Design Company, die seit Herbst 2015 Lead-Agentur des Handelsunternehmens ist, hat das Kampagnenkonzept zum Saisonstart entwickelt und verantwortet hierbei alle Maßnahmen – von der Entwicklung des Kampagnenmottos und Aktionslogos über die Konzeption von sieben verschiedenen Magazinen bis hin zur Umsetzung einer großen OOH-Kampagne.

„Sehnsucht Berge“ – ein Lebensgefühl
Das prägnante Logo findet sich als Stempel auf allen Kommunikationsmitteln wieder. Der Schriftzug visualisiert plakativ das Motto „Sehnsucht Berge“ und ist eine moderne Interpretation eines Lebensgefühls. Gemeint ist die Liebe zu den Bergen – nicht nur urig-heimelig, sondern zeitgemäß und emotional inszeniert. So steht das Motto in Verbindung zur Natur und den Materialien und Farben der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion.

Stimmungsvolle Bilder bringen die schönen Berge direkt in die City
Plakate auf Großflächen, Citylights sowie Litfaßsäulen im Münchner Stadtgebiet stehen im Fokus der OOH-Kampagne. Sie zeigen verschiedene inspirierende Motive und geben einen spannenden Einblick in die neuesten KONEN Trends. Sieben verschiedene Magazine thematisieren als Beilage der Süddeutschen Zeitung die aktuellen Fashion-Highlights in diesem Herbst und Winter. Dazu wurden die verschiedenen Looks in einem groß angelegten Model- und Legewaren-Shooting stimmungsvoll von der Münchner Fotografin Kathrin Makowski in Szene gesetzt: In authentischer alpiner Umgebung am Schliersee, aber auch clean und puristisch im Studio.

Beim KONEN Season-Opening Event wird alpines Ambiente spürbar
Die wunderschöne Foto-Strecke der Fotografin beeindruckte auch die Gäste, die Ende August zum VIP-Season-Opening mit Newcomer-Band KYTES und Fashion Show ins Modehaus kamen. Auch hier wurde die Leitidee von Zeichen & Wunder von Anfang bis Ende inszeniert: Mannequins in Sesselliften, ein Birkenwald im Schaufenster, das Bergpanorama als Hintergrundinszenierung. Mehr als 250 Besucher waren Teil des Fashion Events, darunter auch einige prominente Persönlichkeiten.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/konen_sehnsucht_berge_kampagne_bildmaterial.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführenden Gesellschafter Irmgard Hesse und Marcus von Hausen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit 48 Mitarbeitern zu den TOP 10 der CI/CD-Agenturen in Deutschland und ist im W&V-Umsatzranking als eine der 50 größten Agenturen 2015 gelistet. Kunden sind u. a. BMW Group, BMWi, Gore-Tex, Herrmannsdorfer Landwerkstätten, München Tourismus, MINI, Konen, Landeshauptstadt München, SAP und das Sporthaus Schuster. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Monotype und Google kooperieren beim umfangreichsten Font-Projekt aller Zeiten

Die Schriftfamilie Noto ermöglicht die globale Kommunikation über alle Grenzen, Kulturen, Sprachen, Zeitalter und Geräte hinweg

BERLIN, 6. Oktober 2016 – Monotype, der führende Anbieter von Schriften und Technologien für Marken und Unternehmen, gibt heute seine entscheidende Rolle in dem wahrscheinlich umfangreichsten Schriftvorhaben aller Zeiten bekannt: Das Google Noto Projekt. Bereits seit 5 Jahren kooperieren Monotype und Google, um eine digitalisierte Schriftfamilie zu schaffen, die alle Sprachen unterstützt, harmonisch gestaltet und bestens lesbar ist.

Dabei genießt die Integration seltener Sprachen hohe Priorität, denn Noto soll die globale Kommunikation über alle Grenzen, Sprachen, Kulturen und Zeitalter hinweg erlauben. Aktuell unterstützt Google Noto bereits 800 lebende und ausgestorbene Sprachen sowie 100 Schriftsysteme. Für die meisten Sprachräume stehen Sans- und Serif-Buchstabenformen zur Verfügung, oft in den Stilen Normal, Fett, Kursiv und Fett Kursiv, einschließlich ungezählter Ziffernarten, mathematischer Zeichen, Symbole, Emojis und weiterer nützlicher Zeichen.

Der Name »Noto« leitet sich vom englischen Ausdruck »no more tofu« ab. Als Tofu bezeichnen Schriftexperten die leeren Kästchen in Texten, die immer dann erscheinen, wenn am Computer oder auf Websites bestimmte (meist exotische) Zeichen nicht dargestellt werden können. Tofu ist die Antwort von Betriebssystemen und Browsern, wenn eine geladene Schrift Zeichen nicht enthält oder eine Sprache nicht unterstützt wird, weil der hierfür nötige Font nicht geladen ist.

Monotype verantwortet bis heute im Noto Projekt mehrere wegweisende Aufgaben. Zum einen hilft das Type-Team von Monotype bei der Recherche und der Digitalisierung von Schriftzeichen, Schreibsystemen und Zeichensätzen. Darüber hinaus sorgen die Font-Techniker für die Programmierung von Schreibsystemen und -regeln seltener Sprachen. In diesem Zusammenhang konsultiert Monotype viele externe Designer und Linguisten, die sich mit den Scripten seltener Sprachen auskennen.

Sowohl Google als auch Monotype wünschen sich eine Weiterentwicklung der schriftlichen Kommunikation, egal in welcher Region der Erde. Die gemeinsame Hoffnung ist, dass viele entlegene Kulturen erstmals in den Genuss mechanischer Schriften kommen und zum ersten Mal ihre Sprache digital nutzen können. Damit dies gelingt, muss Noto nicht nur gut lesbar, sondern auch kulturell akzeptiert werden.

Monotype ist seit 2011 am Noto Projekt beteiligt, nachdem Unicode in der Version 6.0 erschienen war. Im Juni 2016 hat das Unicode Konsortium Version 9.0 des Weltsprachen-Standards veröffentlicht. Und wieder sorgen Monotype und Google mit neuen Zeichen und Scripten dafür, dass Noto dem neuen Standard folgt.

Hunderte von Forschern, Designern, Linguisten, Kulturschaffenden und Projektmanagern in aller Welt arbeiten am Google Noto Projekt. Diese Arbeit wird noch lange nicht beendet sein, denn der Unicode-Standard wird kontinuierlich um neue Skripte und Sprachen erweitert. Er ist nicht nur ein Archiv der Weltsprachen sondern auch die verbindliche Grundlage für die Sprachunterstützung aktueller Betriebssysteme.

Google Noto ist Open Source unter OFL (Open Font License), was bedeutet, dass Designer und Entwickler aus aller Welt eingeladen sind, Design und Skripte beizusteuern. Außerdem kann Noto kostenlos geladen und genutzt werden, passend zu Googles Ziel, die Kommunikation über alle Grenzen und Kulturen hinweg zu fördern.

 

Das sagen Google und Monotype über das Noto Project

»Monotype ist eines der führenden Schriftunternehmen weltweit und war genau der richtige Partner für unsere Anforderungen. Wir schätzen Monotypes Leidenschaft für Schrift und Technologie, die sie ins Noto-Projekt einbringen«, sagt Bob Jung, Director Internationalization bei Google. »Google Noto ist ein Riesenprojekt, für das wir einen erfahrenen und zuverlässigen Partner benötigten, um es zu stemmen. Wir brauchten Experten, die technisch ausgereifte Fonts erstellen können. Hier hat Monotype jahrzehntelange Erfahrung und vor allem die Breite und Tiefe, die wir für die Digitalisierung seltener Fremdsprachen benötigen.«

»Google Noto ist ein gewaltiges Projekt, in Größe und Reichweite, und ich bin stolz darauf, wie hart wir in den letzten fünf Jahren daran gearbeitet haben, ein wirklich gutes Produkt zu entwickeln, das Probleme löst, denen sich zuvor niemand angenommen hat. Unser Ziel ist es, mit Noto bessere Fonts für unsere Geräte zu schaffen. Doch wir sind traditionell auch immer daran interessiert, Informationen am Leben zu erhalten. Wenn es um weniger verbreitete Sprachen geht, oder die rein akademischen und toten Sprachen, halten wir es für sehr wichtig, diese zu bewahren. Ohne die digitalen Möglichkeiten von Noto, wäre es viel schwieriger, dieses kulturelle Erbe zu erhalten.« Bob Jung, Director Internationalization bei Google.

»Selbst wenn für uns die meist benutzten Sprachen eine hohe Priorität genießen, möchten wir auch die seltenen Sprachen unterstützen, sogar wenn sie niemand mehr spricht oder schreibt. Manche Schriftzeichen sind nur noch auf Steinen erhalten. Wenn wir sie nicht digitalisieren, sind sie irgendwann Sand und für immer verloren«. Xiangye Xiao, Noto Project Manager, Google.

Scott Landers, Präsident und CEO von Monotype, sagt: »Wir fühlen uns der Entwicklung von Schrift sehr verpflichtet und tun alles dafür, dass die Akzeptanz und der Gebrauch in noch mehr Kulturen, Sprachen und Regionen steigen. Wir sind stolz darauf, eine entscheidende Rolle in dem wohl aufwändigsten Schriftenprojekt aller Zeiten zu spielen. Die Kombination von Monotypes Schriften-Know-how gepaart mit Googles Innovationskraft hat sich als produktive Zusammenarbeit herausgestellt, die wir gerne fortsetzen, um den Gebrauch von Schriften an neuen Orten möglich zu machen.«

»Wenn ich versuche, mir die Zukunft der digitalen Kommunikation vorzustellen, wird Google Noto die erste Wahl sein für Menschen, die über alle Kulturen und Gesellschaften hinweg kommunizieren möchten.« Steve Matteson, Creative Type Director, Monotype.

» Ziel des Noto Projekts ist, alle Skripte des Unicode-Standards zu unterstützen. Das ist etwas, was viele kleine Sprachgemeinschaften nicht auf eigene Faust leisten können. Google hat die Verantwortung übernommen, diese Aufgabe zu übernehmen und zu finanzieren. In vielen Fällen wird Noto die erste technische Schrift sein, mit der kleine Sprachgemeinschaften in Kontakt kommen. In meinen Augen ist das Ziel von Noto, der Menschheit einen Dienst zu erweisen und allen die Möglichkeit zu geben, ein geschriebenes digitales Erbe zu erschaffen.« Kamal Mansour, Linguist und Typograf, Monotype.

 

noto_in_use_georgian_arabic_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Noto_In_Use_Georgian_Arabic.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

noto_inuse_hebrew_devanagari_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Noto_InUse_Hebrew_Devanagari.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

noto_inuse_malayalam_devanagari_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Noto_InUse_Malayalam_Devanagari.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

noto_morethan100writingsystems_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Noto_MoreThan100WritingSystems.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

tibetansketch_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/Tibetansketch.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

tibetansketch1_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/10/tibetansketch1-.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

nomoretofu

 

Weitere Informationen:
Das Video zur Entwicklung von Google Noto gibt es hier: https://vimeo.com/185700918
Die Google Noto fonts stehen hier für den kostenlosen Download bereit: https://www.google.com/get/noto/

 

Kurzprofil Monotype:
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Schriften, Technologie und Dienstleistungen, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachusetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.