wunder media setzt Content-Portal für TELE 5-TV-Serie mit Martin Semmelrogge um

Im Auftrag der Beegy GmbH geht am 27. August die TV-Serie „Dit is Fußball!“ auf TELE 5 an den Start. Den dazugehörigen Web-Content samt Social-Media-Kampagne konzipiert und realisiert die wunder media production GmbH.

München, 23. August 2016. Beegy, junger Komplettanbieter für dezentrale Energieanlagen und Dienstleistungen, geht unkonventionelle Wege, um auf amüsante und originelle Art auf sich aufmerksam zu machen und hat die Produktion der vierteiligen TV-Serie „Dit is Fußball!“ in Auftrag gegeben (Koproduktion: Instant Waves GmbH und Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf).

Bei der Entwicklung des dazugehörigen Webportals im Retrolook setzt Beegy auf die Kompetenz der digitalen Redaktionsagentur wunder media production GmbH, die auch die Umsetzung einer flankierenden Social-Media-Kampagne auf Facebook und Instagram begleitet. Die Content-Spezialisten aus München zeichnen neben Beratung, Konzeption und Entwicklung des Portals auch für die Redaktion, digitale Content-Erstellung und das Design verantwortlich.

Am 27. August um 19:45 Uhr strahlt TELE 5 die erste der insgesamt vier Folgen aus. Die Serie von Autor Oliver Rieche dreht sich rund um den Berliner Fußballclub „SBC Torpedo“, der kurz vor der Pleite steht und vom neuen Vereinsmanager, gespielt von Martin Semmelrogge (60), mit ungewöhnlichen Methoden in Schwung gebracht werden soll. Neben Tochter Joanna Semmelrogge (26) werden auch Stars wie Komiker Oliver Kalkofe (50) und Künstler Friedrich Liechtenstein als Gastdarsteller in der Serie zu sehen sein.

Um die Zielgruppe ideal zu erreichen, ist der Auftritt des SBC Torpedo stark an das Konzept der Serie angelehnt: Glaubwürdig, bodenständig, konservativ und rustikal. Statt hochmodern präsentiert er sich im 90er-Jahre-Stil und getreu dem Motto „Weniger und einfacher ist mehr“. Dazu hat sich wunder media von den Websites verschiedenster Regional-, Ober- und Kreisligavereine inspirieren lassen. Neben unterhaltsamen Inhalten machen bewusst ausgewählte Stilelemente, wie zum Beispiel Farbverläufe und ansprechende Hintergrundbilder, das Portal lebendig und interessant. Auch die verwendeten Web-Fonts bleiben dem Retro-Gedanken treu, da für die Zeit typische Webschriften ausgewählt wurden.

„Kurze Werbespots zur Primetime sind für uns nicht ideal, um unsere Zielgruppe zu erreichen, deshalb mussten wir kreativ werden. Mit diesem Soap-Format haben wir die Möglichkeit mit übersichtlichem Budget ins Fernsehen und in die Köpfe der Zuschauer zu kommen“, erklärt Henrik Schapp, Head of Marketing bei Beegy. „Mit wunder media haben wir einen fähigen Partner gefunden, um diese Wirkung und auch die Reichweite digital zu verlängern.“

Alexander Dix, Geschäftsführer von wunder media und Head of Digital Media bei C3 in München, ergänzt: „Bei diesem Projekt hat sich gezeigt, wie im harmonischen Zusammenspiel von Kreativität, Produktverantwortung und Content Marketing ein Thema in die richtige Zielgruppe hineingetragen werden kann. Wir sind sehr gespannt auf die Resonanz!“

 

Screenshot_SBC Torpedo_Website_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/08/Screenshot_SBC-Torpedo_Website.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Beegy:
Die Beegy GmbH – der Markenname leitet sich von Better Energy ab – ist ein Anbieter für Komplettlösungen im Bereich des dezentralen Energiemanagements. Privatkunden können für ihr dezentrales Energiemanagement auf nur einen Anbieter zurückgreifen. Das Angebotsspektrum von Beegy umfasst die Planung, Installation und den energieoptimierten Einsatz nachhaltig arbeitender Anlagen wie Photovoltaikanlagen oder Batteriespeichern. Das Gemeinschaftsunternehmen Beegy vereint Produktwissen im Wärme- und Kältebereich der Glen Dimplex, das energiewirtschaftliche Know-how der MVV Energie, die Software-Plattformen von GreenCom Networks und die Logistik- und Photovoltaikexpertise der Baywa r.e. und damit Kompetenzen aus verschiedenen Branchen, deren Zusammenspiel den entscheidenden Vorteil in den neuen dezentralen Energie-Märkten ausmachen wird. Weitere Informationen finden Sie unter: www.beegy.com

Über die wunder media production GmbH:
Die wunder media production GmbH ist Deutschlands größte digitale Redaktionsagentur für hochwertige, individuelle und tagesaktuelle Inhalte. Das Dienstleistungsportfolio umfasst die Bereiche Content Marketing, Content Management, Community-Management, eDialog, eCommerce, Online PR und Advertorials sowie eine eigene Veranstaltungs- und Location-Datenbank. Produziert und verarbeitet werden Inhalte in den Formaten Text, Bild und Bewegtbild für alle digitalen Kanäle und Printmedien. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen die technische und grafische Umsetzung der Projekte. Ein Team von über 100 Mitarbeitern betreut Kunden wie die Microsoft Deutschland GmbH, Stylight, C3 Creative Code and Content, Hubert Burda Media, Forum für Moderne Landwirtschaft, ProSiebenSat.1 Digital, Schär  und Triumph International Deutschland.
Die wunder media production GmbH wurde im Februar 2014 von Hubert Burda Media übernommen und gehört seit Herbst 2015 zum Agenturverbund von C3 Creative Code and Content. Weitere Informationen unter: www.wundermedia.com

 

Gekauft: Erfahrener Sales Manager wechselt zu kajomi

Der E-Mail-Marketing-Anbieter kajomi erhält mit Ronny Schulz kompetente Verstärkung im Vertrieb. Schulz kommt von der Marketingsparte des Datenspezialisten Teradata.

München, 18. August 2016. Neuzugang bei kajomi: Mit Ronny Schulz kommt ein erfahrener Sales Manager an Bord des Münchner E-Mail-Marketing-Spezialisten. In seiner neuen Funktion soll er das Neu- und Bestandskundengeschäft weiter vorantreiben. Ziel ist der Ausbau des für kajomi strategisch wichtigen DACH Marktes durch den Vertrieb des E-Mail-Versandsystems kajomi MAIL und Services für Adress- und Kampagnen-Management, bis hin zu Analyse-Lösungen im Bereich kajomi MEDIA. Er berichtet direkt an die beiden Geschäftsführer Michael Hoffmann und Stephan Kauf.

„Mit Ronny Schulz konnten wir einen zuverlässigen und erfahrenen Teradata-Manager mit exzellentem Vertriebs-Know-how im ITK-Markt für unser Team gewinnen“, freut sich Hoffmann. „Mit seiner E-Mail-Marketing-Expertise ergänzt er unser Team perfekt.“

Schulz kann auf acht Jahre Berufserfahrung im Vertrieb und Marketing zurückblicken. Er hat eine kaufmännische Ausbildung genossen und war zuletzt bei Teradata Marketing Applications als Sales Manager für die Neukundenakquise und den Vertrieb der digitalen Multichannel-Marketing-Plattform DMC verantwortlich. Davor kümmerte sich der 37-Jährige zunächst mehr als vier Jahre lang als Sales Operations Manager bei dem Kommunikationstechnik-Anbieter Cisco Systems im Bereich E-Mail- und Web-Security, bevor er zu SafeNet, ein Unternehmen für Informationssicherheit, ins Sales-Team wechselte.

 

Ronny Schulz, Sales Manager bei kajomi

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/08/kajomi_Ronny-Schulz.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über kajomi
Seit über zehn Jahren berät und betreut kajomi mehr als 500 Unternehmen in allen Fragen zur digitalen Kundenakquise und -bindung – darunter große Namen wie badenova, brillen.de oder SIXT. Die Agentur mit Hauptsitz in München konzentriert sich dabei insbesondere auf die Neukundengewinnung über E-Mail-Werbung und Bestandskundenpflege über die selbstentwickelte Versandsoftware kajomi MAIL. Aktuell beschäftigt kajomi mehr als 20 feste und freie Mitarbeiter an den Standorten München und Berlin. Weitere Informationen unter: www.kajomi.de

 

Bloom gönnt sich einen neuen Markenauftritt

Die in München und Nürnberg ansässige Werbeagentur hat viele Gesichter: Das agile Agenturgeschäft und eine Reihe von extra Projekten im Kunst- und Kulturbereich. Jetzt präsentiert sich Bloom mit einer fokussierten Positionierung und einem neuen Corporate Design.

München, 08. August 2016. Bloom hat sich seit der Gründung vor über 10 Jahren ständig weiterentwickelt, mehr Umsatz generiert, Kunden dazugewonnen, Mitarbeiter eingestellt und neue Kompetenzen aufgebaut. Um diese Entwicklung auch nach außen sichtbar zu machen, war es an der Zeit, die Positionierung und das Corporate Design anzupassen. Ergebnis sind ein überarbeiteter Markenauftritt mit Claim und eine neue, aufmerksamkeitsstarke Geschäftsausstattung aus hochwertigen Materialien, farbintensiv und aufwändig produziert.

Im Vorfeld haben die Agenturchefs innegehalten und eine Standortsbestimmung unter Mitarbeitern und Kunden, überwiegend Mittelständler, durchgeführt. Das Resultat: Vielfalt, Kundenservice und die Menschen machen seit Jahren die Bloomies aus. Darauf aufbauend wurde der neue Auftritt mit der Positionierung „Your Agency.“ entwickelt. Das Logo in Form eines Samenkorns wirkt jetzt reduzierter und hat sich endgültig von der bislang vorherrschenden Farbgebung in Oliv verabschiedet.

Your Agency – für jeden Kunden eine eigene Agentur
Die Positionierung „Your Agency.“ ist das durchgängige Element in dem neuen Auftritt, wird zum Claim und indiziert: Bloom ist eine Agentur, die jedem einzelnen ihrer Kunden eine eigene Agentur garantiert. Dazu werden die Teams entsprechend den individuellen Kunden-Anforderungen gebildet und über ein Projektmanagement-Tool und eine interne Wissensplattform zusammengeführt. Dementsprechend hat die Agentur auch ihr Leistungsspektrum fokussiert. Ab sofort stellt sie Ressourcen in den Bereichen „Brand & Content“, „Creative & Design“ und „Digital & Innovation“ bereit und verzichtet komplett auf eine Unit-Struktur.

Die frischen Drucksachen schließen den Kreis zum neuen Erscheinungsbild im Internet und in den Agenturräumen. So findet man ab jetzt den Claim „Your Agency.“ auch auf Briefbögen, Grußkarten und Booklets – in acht leuchtenden Farben, die jeder Mitarbeiter spezifisch für sich einsetzen kann. Zudem wird eine klare Differenzierung durch die einprägsame Hieroglyphen-Schrift (Dual) und den auffallenden Farbschnitt, also an den Kartonkanten der Drucksachen, erreicht. Der Effekt ist subtil, aber dennoch auf keinem Schreibtisch zu übersehen.

Die Bloomies sind mehr als eine Agentur
Darüber hinaus sind es die vielen Projekte aus dem Kunst- und Kulturbereich neben dem Tagesgeschäft, die Bloom ausmachen. Dazu gehört seit mehr als 10 Jahren das in München und Nürnberg verbreitete Stadtmagazin curt, das von Geschäftsführer Stefan Neukam 2002 gegründet wurde und von vielen ehrenamtlichen, kreativen Köpfen konzipiert und gestaltet wird. Mehr als 10 festangestellte Mitarbeiter engagieren sich für curt. Das Projekt ART AVENUE wurde von einem Mitarbeiter ins Leben gerufen, um Urban Art-, Graffiti- und Streetart-Künstlern eine Plattform zur Verfügung zu stellen, auf der diese sich und ihre Kunstwerke professionell vermarkten lassen können. Oder auch der Musikclub „Die Rakete“ in Nürnberg, ein Projekt von Thilo Färber, ebenfalls Geschäftsführer von Bloom, hat in der Clubszene international an Bedeutung gewonnen und dient ganz nebenbei als Veranstaltungsort für Mitarbeiter und Kunden. Hans Peter-Hösl wiederum, ein weiteres Mitglied der Geschäftsführung, hat das einzigartige Photo Archiv Schweitzer mit ins Unternehmen eingebracht. Marion Schweitzer war mit ihrer Photo-Agentur von Anfang der 50er Jahre bis in die frühen 90er Jahre Münchens erste Adresse für Society- und Mode-Fotografie. Mit ihrer Alleinvertretung großer Londoner Pressebild-Agenturen brachte sie die große Welt der Stars und Skandälchen nach München.

Der neue Claim zeigt auch diese Seite von Bloom: Die Wertschätzung und Förderung persönlicher Projekte von Mitarbeitern.

 

Bloom-1_Web
[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/08/Bloom-1.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]
Bloom-4_Web
[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/08/Bloom-4.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]
bloom_2016_empfang_2000_Web
[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/08/bloom_2016_empfang_2000.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]
bloom_2016_spiegel_2000_Web
[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/08/bloom_2016_spiegel_2000.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Weitere Bilder gerne auf Anfrage.

 

Agentur-Steckbrief:
Gründung: 2004
Standorte: München, Nürnberg.
Geschäftsführung: Eva-Maria Engelbrecht, Thilo Färber, Hans-Peter Hösl, Stefan Neukam, Stefan Maier-Wimmer.
Umsatz 2015: 4 834 000 Euro.
Kundenauswahl: AEG, Tchibo, Tucher, Rodenstock, Electrolux, Oliver Kahn.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

dmexco-Premiere: Monotype präsentiert sich erstmals mit eigener Standfläche

Unter dem Motto „Wir wissen, wie es geht!“ feiert der Schrift- und Technologie-Anbieter Monotype in diesem Jahr Premiere auf der dmexco und ist in Halle 9 / C031a erstmals auf eigener Standfläche mit Neuheiten präsent. Im Zentrum des Messeauftritts stehen Produkte und Lösungen in den Bereichen Digital Advertising, Web-Fonts, App-Fonts und Emoji-Kampagnen.

Gerne möchten wir Ihnen schon jetzt einen Preview zu den Fokusthemen geben, die Monotype für die dmexco 2016 vorbereitet hat:

Digital Ads: Monotype unterstützt Unternehmen beim Umstieg auf HTML5
Schon häufig diskutiert: Flash von Adobe wird von Internet-Browsern und Anzeigen-Auslieferern zunehmend abgelehnt. Während Video-Portale das Ende von Flash durch den Internet-Standard HTML5 weitgehend gelöst haben, hinkt die digitale Werbewelt diesem Technologie-Wandel noch hinterher. Damit Unternehmen und Werbetreibende ihre Displayanzeigen künftig mittels HTML5 und Web-Fonts flexibel gestalten können, bietet Monotype jetzt maßgeschneiderte Ad-Fonts Lizenzen an. So lassen sich Anzeigen in hoher Qualität erstellen (responsive typography) mit größerer Reichweite ausliefern, einschließlich iOS-Geräte.

Für jeden Bedarf: Flexible Lizenzierungsformen für Web-Fonts
Die Vorteile von Web-Fonts sind unbestritten: Wahrung des Markenbilds, emotionale Kampagnen, besseres Suchmaschinen-Ranking, schnelle Ladezeiten und maximale Lesbarkeit. Wie kein anderes Schriftenhaus bietet Monotype Lizensierungsformen für jeden Bedarf, etwa die Schriften-Flatrate, Pay-as-you go-Lizenzen oder die Abrechnungsform nach Pageviews. Auch die Option Web-Fonts selbst zu hosten oder mit wenigen Zeilen Code zu abonnieren hat Monotype im Angebot. Übrigens können die meisten Web-Fonts auch schon im effizienten WOFF 2.0 Format ausgeliefert werden, das den Seitenaufbau nochmals beschleunigt.

Mobile First: Individuelle Schriften für Apps
Viele Marken und Unternehmen nutzen mobile Apps, um mit neuen Verbrauchergruppen in Kontakt zu kommen. Während es sich für Websites bereits herumgesprochen hat, das typografische Individualität und Qualität machbar sind, ist dies im Bereich der Apps noch Neuland. Viele App-Herausgeber wissen gar nicht, dass sie ihre Programme mit eigenen Schriften individualisieren können, statt einen beliebigen vorinstallierten Font des mobilen Betriebssystems zu nutzen. Auch für diesen Einsatzbereich hat Monotype leicht kalkulierbare Standardlizenzen im Angebot.

Emoji-Kampagnen: Insights aus den USA
Vor allem große Marken, Vereine und Interessenverbände machen mit Emoji-Kampagnen von sich reden: Kellogg’s, Minions, die US-Wahlbehörden, je selbst der Papstbesuch wurde mit Emojis begleitet. Die emotionalen Zeichen treffen den Zeitgeist, denn die Nutzung mobiler Endgeräte und die Kommunikation über Messenger-Dienste steigen rasant. Wie diese Kampagnen funktionieren, warum sie in den USA so erfolgreich sind und wie eine Marke als Emoji aussehen könnten, verrät Monotype den Messebesuchern an seinem Stand.

Christopher Kollat, Managing Director, Monotype DACH freut sich auf die Messe:
„Wir sind dieses Jahr zum ersten Mal auf der dmexco mit einem eigenen Stand vertreten und sind sehr gespannt auf die diesjährigen Trends. Für Monotype ist die Messe besonders wichtig, weil wir glauben, dass das digitale Marketing ohne spezielle Fonts und Lizenzen für Websites, Apps und digitale Anzeigen kaum sein volles Potential ausschöpfen kann.“

 

Christopher Kollat_Monotype_web

Christopher Kollat, Managing Director, Monotype DACH

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/08/Christopher-Kollat_Monotype.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

coma setzt Influencer-Plattform für Tempo um

Die Münchner Digitalagentur kann die Zusammenarbeit mit Tempo weiter ausbauen und kümmert sich ab sofort auch um den Bereich Influencer Relations für die Marke. Dafür wurde das neue Brandportal „Tempo World“ umgesetzt.

München, 03. August 2016. Frischer Wind im Hause Tempo: Die bekannte Taschentuchmarke der SCA Hygiene Products GmbH setzt künftig neben klassischer Produktwerbung auf Influencer Marketing. Um zukunftsfähig zu bleiben und die Marktführerschaft im Bereich Taschentücher in der DACH-Region auszubauen, vertraut Tempo dabei auf die Kompetenz der coma AG. Die Münchner betreuen Tempo bereits seit 2003 als digitale Leadagentur und konnten die Kundenbeziehung stetig weiterentwickeln. Neben dem Aufbau und der Pflege von relevanten Meinungsbildern, der Konzeption und Organisation von Blogger-Events sowie Vermarktung und Content-Seeding hat coma mit „Tempo World“ auch eine neue Content-Plattform umgesetzt, die seit dem 27. Juli online ist.

In der Tempowelt findet der User in Zukunft alles rund um die Marke Tempo: Produkte, Kampagnen und weitere inspirierende Themen aus Bereichen wie Reise, Gesundheit, Familie und Alltag. Ziel dabei ist es, Influencer nachhaltig an die Marke Tempo zu binden und einen direkten Austausch zwischen Marke, Bloggern und Usern zu ermöglichen. So konnten die User bereits im Vorfeld über das künftige Design der neuen Tempo World abstimmen.

Das Herzstück bildet ein Social Feed, der nicht nur die Social-Media-Kanäle Facebook und Instagram einbindet, sondern durch Inhalte von Usern, Influencern und Redakteuren ergänzt wird. Optisch erinnert der Feed an Pinterest, allerdings werden neben Bildern auch interessante Artikel geboten. Bei der Konzeption stand vor allem die User Experience im Vordergrund. So wurde das Design in jeder Entwicklungsphase in der Zielgruppe getestet und kontinuierlich optimiert. Ergebnis sind nahtlose Seitenübergänge ohne ständiges Aktualisieren, ein Navigationskonzept, das alle relevanten Inhalte jederzeit zugänglich macht und Kampagnen-Container, die die nahtlose Integration von kampagnenspezifischen Microsites zulassen. Zudem erhöhen Micro-Interactions die Bedienbarkeit und überbrücken elegant die Ladezeiten. Natürlich wurde die Plattform responsive umgesetzt.

Unterstützend finden Blogger-Events statt, bei denen die Beziehungen zu Meinungsmachern aufgebaut und gepflegt und zugleich Inhalte für die „Tempo World“ produziert werden sollen. Zuletzt organisierte coma ein Treffen mit renommierten Reisebloggern in Wien, mit dem Ziel spannenden Content sowie Reichweite für die neue Tempo World zu generieren. Informieren und registrieren können sich Blogger auch aktiv über die Website tempo.net/Blogger.

„Tempo kennt in Deutschland einfach jeder und Influencer sind ein guter Multiplikator, um sicherzustellen, dass das so bleibt. Gegenseitiges Involvement ist dabei der Schlüssel zum Erfolg“, sagt André Gebel, Vorstand Beratung und Strategie der coma AG. „Wir arbeiten bereits seit Jahren mit Tempo zusammen und freuen uns darüber, dass wir die Marke nun auch beim nächsten wichtigen Schritt unterstützen dürfen.“

 

Tempo_World_01_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/08/Tempo_World_01.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über coma:
Die coma AG mit Sitz in München bietet seit 1999 Lösungen in allen Fragen rund um Online-Marketing: Von Social Media Strategie, Erstellung von Webseiten und Online-Werbemitteln bis hin zu Mobile Apps. coma ist Berater in Analyse, Strategie, Kreation und technischer Umsetzung. Der Claim „Digital.Menschen.Begeistern.“ spiegelt die Philosophie der Agentur wider, denn die Menschen und die Begeisterung für digitale Ideen stehen bei coma immer im Mittelpunkt. Für die Biermarke Franziskaner Weissbier verantwortet die Agentur die gesamte digitale Umsetzung der Markenstrategie. Für Tempo entwickelt coma digitale Kampagnen und verantwortet den Social Media Auftritt. Auch Saturn und Webasto setzen seit vielen Jahren auf die Kompetenzen der coma AG. Zu den Kunden zählen außerdem Avery Zweckform, Vodafone, Deutschland Card, Demak Up und der Deutsche Alpenverein.
Weitere Informationen unter: www.coma.de

 

dmexco 2016: kajomi setzt Maßstäbe für ein effektives E-Mail-Marketing

„E-Mail-Marketing ist nach wie vor einer der stärksten Treiber im digitalen Dialog und ein Muss für nahezu jedes Unternehmen, das mit Kunden kommuniziert. Kreativität, ein performantes, flexibles Versandsystem, einfache Nutzbarkeit der wesentlichen Kundendaten und saubere Adressen sind der Schlüssel zum Erfolg“, sagt Michael Hoffmann, Geschäftsführer von kajomi.

Der E-Mail-Marketing-Experte kajomi aus München ist auch in diesem Jahr mit seinen Geschäftsbereichen kajomi MAIL und kajomi MEDIA in Halle 6.1/ A047 als Aussteller präsent.

Unter dem Motto „100 Prozent E-Mail-Marketing“ stellt kajomi viele Highlights rund um die performante E-Mail-Marketing-Software kajomi MAIL vor und zeigt anhand von erfolgreichen Praxisbeispielen wie Unternehmen mit E-Mail-Marketing-Kampagnen Kosten sparen und trotzdem mehr Umsatz erzielen können! kajomi MAIL ist ein zuverlässiges und flexibles Versandsystem, das sich einfach handhaben lässt und sowohl höchste Datensicherheit als auch Zustellbarkeit garantiert. Messebesucher erfahren vor allem wie unkompliziert die Nutzung des intuitiven Baukastensystems des Newsletter-Generators von kajomi MAIL ist und können die Software als Messe-Special drei Monate lang kostenlos testen.

Zudem bietet das professionelle Media Angebot von kajomi MEDIA mit einem Netzwerk von 30 Millionen verifizierten E-Mail-Adressen – davon gehören kajomi 10 Millionen exklusiv als Publisher – garantiert maximale Response, sodass Marketingziele und qualitative Leads nicht nur schnell, sondern auch effizient erreicht werden.

 

Michael Hoffmann, kajomi

Michael Hoffmann, Geschäftsführer von kajomi

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2015/12/Michael-Hoffmann_kajomi.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

dmexco 2016 – Ein neuer Name erobert die Messehallen

Online-Marketer aufgepasst:  Eines der etabliertesten Unternehmen im Bereich Omni-Channel-Marketing mischt mit geschärfter Positionierung und neuem Konzept die Messehallen auf.

Wo in den letzten Jahren leuchtende Logos und Design-Möbel am ehemaligen Stand von Teradata Marketing Applications zum Messetalk einluden, erwartet das Fachpublikum in diesem Jahr auf noch größerer Fläche eine rockige Lagerhallenatmosphäre. Die reduzierte Szenerie steht für Aufbruch, Wandel und Weiterentwicklung. Hier präsentiert sich der Digital-Marketing-Spezialist – nach dem Zusammenschluss mit BlueHornet –  mit neuem Branding und erweitertem Portfolio. Flexibel und schnell wie ein Startup, jedoch mit bewährter Technologie und agiler, erfahrener Mannschaft. Zusammengefasst: Mehr als 17 Jahre Digital Marketing Know-how neu erfunden. Neugierig? Dann auf ein kaltes Craftbeer in Halle 8 am Stand D048/C049.

Rolf Anweiler, SVP Marketing des neuen Players, freut sich auf die Messe:
„Wir sind bereit und stehen in den Startlöchern. Auf der dmexco schicken wir den größten unabhängigen Anbieter mit globaler Marktpräsenz und einer vollständigen Omni-Channel-Lösung ins Rennen, der mit einer marktführenden Data-Management-Plattform das Targeting und die Effektivität von Kampagnen sowie die Customer Journey verbessern wird.“

 

Teradata Rolf Anweiler_web

Rolf Anweiler, SVP Marketing des neuen Players

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/07/Teradata-Rolf-Anweiler.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]