Aus für Flash-ADs: Monotype unterstützt Unternehmen beim Umstieg auf HTML5

Maßgeschneiderte Lizenzen bieten Freiheit und Flexibilität beim Einsatz von Monotype-Schriften mit Rich Content und Responsive Design

Berlin, 27. Juni 2016. – Online-Werber müssen sich darauf einstellen, dass ab 30. Juni 2016 keine in Flash erstellten Displayanzeigen mehr für Google-Kampagnen angenommen werden. Das endgültige Aus folgt ein halbes Jahr später: Am 1. Januar 2017 strahlt der Dienstleister um 23:59 Uhr die letzte Flash-Anzeige aus, danach ist das Google-Werbenetzwerk 100 Prozent Flash-frei. Vor diesem Hintergrund bietet Monotype (NASDAQ:TYPE) ab sofort maßgeschneiderte Ad-Fonts Lizenzen an, damit Unternehmen und Werbetreibende künftig ihre Displayanzeigen mit HTML5-optimierten Web-Fonts gestalten können.

Monotype erweitert dafür die Monotype Enterprise License, um den Einsatz von Web-Fonts in HTML5-Anzeigen zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um eine einfache und flexible Lizenz, die es Unternehmen erlaubt, lizenzierte Schriften auf allen Plattformen einzusetzen. Außerdem wird auf MyFonts.com eine neue Lizenz speziell für Kunden angeboten, die Web-Fonts in HTML5-Anzeigen nutzen wollen.

„HTML5 ist das beste Format für die konsistente Bereitstellung von interaktiven Multimedia-Inhalten auf allen Plattformen und Endgeräten“, sagt Christopher Kollat, Managing Director der Monotype GmbH. „Web-Fonts sind dabei unverzichtbar, weil sie für die leserliche Darstellung auf allen Arten von Bildschirmen optimiert sind. Texte als Bild zu speichern ist keine Option mehr, wenn man dynamische Kampagnen im Responsive Design gestaltet, die sich in Echtzeit automatisch umbauen. Wir helfen Unternehmen, sich den neuen Bedingungen anzupassen, damit ihre Online-Kampagnen die gewünschten Ergebnisse liefern.“

Eine Studie des IAB (Interactive Advertising Bureau) im Jahr 2015 hat gezeigt, dass Rich-Media-Anzeigen den Markenaufbau um 29,5 Prozent besser unterstützt haben als statische Anzeigen. Außerdem war bei Rich-Media-Anzeigen die Werbeerinnerung (Ad Recall) viermal höher, die Interaktionsrate dreimal höher und die Beschäftigung mit der Anzeige (Interaction Gaze) fünfmal länger als bei statischen Anzeigen.

HTML5 liefert interaktive Multimedia-Inhalte auf allen Plattformen und Endgeräten, vor allem auch den mobilen. Funktionen wie die Nutzung von Standortdaten und die Personalisierung nutzen HTML5, um Anzeigen in Echtzeit an den jeweiligen Kontext anzupassen und die Inhalte damit attraktiver für die Zielgruppe zu machen. Dabei ist es entscheidend, dass Texte schnell und korrekt angezeigt werden, deshalb sind Web-Fonts ein wichtiges Element für die Gestaltung eines konsistenten Markenerlebnisses.

Informationen zu den Unternehmenslösungen, mit denen Monotype Online-Anzeigen unterstützt, finden Sie unter https://enterprise.monotype.com/. Informationen zu den MyFonts.com-Lösungen für Online-Anzeigen unter http://www.myfonts.com/licensing/digital-ads/.

 

Logo_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Logo.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Christopher Kollat_Monotype_web

Christopher Kollat, Managing Director der Monotype GmbH

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Christopher-Kollat_Monotype.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Kurzprofil Monotype
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen im Bereich Schrift, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachussetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.