Aus für Flash-ADs: Monotype unterstützt Unternehmen beim Umstieg auf HTML5

Maßgeschneiderte Lizenzen bieten Freiheit und Flexibilität beim Einsatz von Monotype-Schriften mit Rich Content und Responsive Design

Berlin, 27. Juni 2016. – Online-Werber müssen sich darauf einstellen, dass ab 30. Juni 2016 keine in Flash erstellten Displayanzeigen mehr für Google-Kampagnen angenommen werden. Das endgültige Aus folgt ein halbes Jahr später: Am 1. Januar 2017 strahlt der Dienstleister um 23:59 Uhr die letzte Flash-Anzeige aus, danach ist das Google-Werbenetzwerk 100 Prozent Flash-frei. Vor diesem Hintergrund bietet Monotype (NASDAQ:TYPE) ab sofort maßgeschneiderte Ad-Fonts Lizenzen an, damit Unternehmen und Werbetreibende künftig ihre Displayanzeigen mit HTML5-optimierten Web-Fonts gestalten können.

Monotype erweitert dafür die Monotype Enterprise License, um den Einsatz von Web-Fonts in HTML5-Anzeigen zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um eine einfache und flexible Lizenz, die es Unternehmen erlaubt, lizenzierte Schriften auf allen Plattformen einzusetzen. Außerdem wird auf MyFonts.com eine neue Lizenz speziell für Kunden angeboten, die Web-Fonts in HTML5-Anzeigen nutzen wollen.

„HTML5 ist das beste Format für die konsistente Bereitstellung von interaktiven Multimedia-Inhalten auf allen Plattformen und Endgeräten“, sagt Christopher Kollat, Managing Director der Monotype GmbH. „Web-Fonts sind dabei unverzichtbar, weil sie für die leserliche Darstellung auf allen Arten von Bildschirmen optimiert sind. Texte als Bild zu speichern ist keine Option mehr, wenn man dynamische Kampagnen im Responsive Design gestaltet, die sich in Echtzeit automatisch umbauen. Wir helfen Unternehmen, sich den neuen Bedingungen anzupassen, damit ihre Online-Kampagnen die gewünschten Ergebnisse liefern.“

Eine Studie des IAB (Interactive Advertising Bureau) im Jahr 2015 hat gezeigt, dass Rich-Media-Anzeigen den Markenaufbau um 29,5 Prozent besser unterstützt haben als statische Anzeigen. Außerdem war bei Rich-Media-Anzeigen die Werbeerinnerung (Ad Recall) viermal höher, die Interaktionsrate dreimal höher und die Beschäftigung mit der Anzeige (Interaction Gaze) fünfmal länger als bei statischen Anzeigen.

HTML5 liefert interaktive Multimedia-Inhalte auf allen Plattformen und Endgeräten, vor allem auch den mobilen. Funktionen wie die Nutzung von Standortdaten und die Personalisierung nutzen HTML5, um Anzeigen in Echtzeit an den jeweiligen Kontext anzupassen und die Inhalte damit attraktiver für die Zielgruppe zu machen. Dabei ist es entscheidend, dass Texte schnell und korrekt angezeigt werden, deshalb sind Web-Fonts ein wichtiges Element für die Gestaltung eines konsistenten Markenerlebnisses.

Informationen zu den Unternehmenslösungen, mit denen Monotype Online-Anzeigen unterstützt, finden Sie unter https://enterprise.monotype.com/. Informationen zu den MyFonts.com-Lösungen für Online-Anzeigen unter http://www.myfonts.com/licensing/digital-ads/.

 

Logo_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Logo.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

Christopher Kollat_Monotype_web

Christopher Kollat, Managing Director der Monotype GmbH

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Christopher-Kollat_Monotype.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Kurzprofil Monotype
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen im Bereich Schrift, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachussetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

 

KOSCHADE PR ist neue PR-Agentur für Monotype in Deutschland

München, 23. Juni 2016. In eigener Sache: Die auf die Kommunikations-Branche spezialisierte Agentur KOSCHADE PR freut sich über einen Top-Neukunden. Ab sofort betreuen die Münchner die Kommunikation von Monotype in der DACH-Region und lösen damit den bisherigen Etathalter ab. Monotype ist ein führender globaler Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen im Bereich Schrift, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten.

“KOSCHADE PR hat Monotype am besten verstanden und uns mit einer Reihe von innovativen Kampagnenideen überzeugt“, freut sich Christopher Kollat, Managing Director DACH. „Weltweit hilft Monotype Unternehmen dabei, ihre Außenwirkung und die Kundenbindung zu stärken, indem sie den Kern und den Mehrwert ihrer Marke anschaulicher und dynamischer darstellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tanja Koschade, die unsere Kommunikation in der DACH-Region voranbringen wird.“

KOSCHADE PR bietet seit 2004 Kommunikations-Dienstleistungen mit individuellem Zuschnitt für Agenturen und die Digitalbranche. Zu den Auftraggebern zählen u.a. die Münchner Agenturen Bloom, coma AG, SUPERMONACO und Zeichen & Wunder sowie die Digitalagentur oddity mit Büros in Berlin und Stuttgart. Außerdem werden der E-Commerce Spezialist mzentrale und Teradata Applications, Anbieter von integrierten Marketing-Lösungen, umfassend betreut.

 

Tanja Koschade_web_1114

Tanja Koschade, Gründerin und Geschäftsführerin von Koschade PR

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Tanja-Koschade_druck_1114.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über Monotype:
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Schriften, Technologie und Expertise, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachussetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

 

Echte Liebe setzt auf Datenmanagement für zielgerichtete Kundenansprache

Die Full-Service-Agentur optimiert die digitale Kommunikation mit der Data-Management-Plattform von Teradata Marketing Applications

MÜNCHEN, 22. Juni 2016 –  Echte Liebe hat sich für die Data-Management-Plattform (DMP) von Teradata Marketing Applications, einem Geschäftsbereich* von Teradata Corp. (NYSE: TDC), entschieden. Mit der Plattform wird die Full-Service-Agentur für digitale Kommunikation ihre Kunden dabei unterstützen, relevante Daten aus verschiedenen Quellen und Kanälen so miteinander zu verbinden, dass sie individualisierte Marketingkampagnen nahezu in Echtzeit versenden können.

Unternehmen steht heute eine zunehmende Zahl an Kanälen zur Verfügung, über die sie mit ihren Kunden interagieren können, und mit der Vielfalt an Kanälen ist in den letzten Jahren auch das Datenvolumen erheblich angestiegen. Alle Online- und Offline-Daten, die über die gesamte Customer Journey entstehen, kombiniert zu analysieren und sie als Grundlage für individualisierte Kampagnen zu nutzen, ist zur wesentlichen Herausforderung für den Marketer geworden. Die Teradata Data-Management-Plattform ermöglicht genau das, und deshalb hat sich Echte Liebe entschieden, diese Technologie ab sofort einzusetzen.

„Unsere Kunden erwarten effiziente personalisierte Kampagnen, die von der individualisierten Banner-Werbung bis zum Aufbau von Zielgruppen auf der Basis von statistischen Zwillingen und der Anwendung bewährter Kampagnentaktiken reichen“, sagt Alexander Rahnavard, Geschäftsführer von Echte Liebe. „Wir haben Teradata Marketing Applications den Vorzug vor zwei anderen Anbietern gegeben, weil sie partnerschaftlich mit uns zusammenarbeiten und weil uns ihre ausgereifte Technologie und ihre Erfahrung in der Nutzung von Daten für das Online-Marketing überzeugt haben.“

„Sich bei der Fülle an technischen Lösungen für das Datenmanagement zu orientieren, ist leichter gesagt als getan“, erklärt Dirk Radetzki, Managing Director DACH, Marketing Applications bei Teradata. „Während das Data Warehouse mit einem Langzeitgedächtnis vergleichbar ist und große Mengen an wichtigen Informationen des Unternehmens, wie zum Beispiel Präferenzen und Treuegrad, langfristig sichert, ähnelt eine Data-Management-Plattform eher einem Kurzzeitgedächtnis. Die Plattform ermöglicht eine individuelle Ansprache der Kunden in Echtzeit. Marketingverantwortliche können mit einer DMP ihre Werbebotschaften auf bekannte, aber auch auf unbekannte Nutzer zuschneiden, die keine persönlichen Details über sich preisgeben wollen.“

 

Kurzportrait Echte-Liebe.com
Echte Liebe ist eine Full-Service-Agentur, die individuelle Ansprüche an die Qualität von Kommunikationsmaßnahmen mit den Möglichkeiten der digitalen Medien verbindet. Basierend auf seinen langjährigen und vielfältigen Erfahrungen und Kompetenzen im datengestützten Marketing und vor dem Hintergrund der sich zunehmend digitalisierenden Marktplätze entwickelt Echte Liebe die richten Strategien für seine Kunden und setzt diese ganzheitlich um.

 Kurzportrait Teradata
Teradata (NYSE: TDC) hilft Unternehmen dabei, größeren Nutzen aus ihren Daten zu ziehen. Mit den Big-Data-Analyse- und den integrierten Marketinglösungen von Teradata erzielen Firmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Weitere Informationen: teradata.de

* Hinweis für Redakteure:
Am 25. April 2016 haben Teradata und Marlin Equity Partners bekanntgegeben, dass sie eine Vereinbarung unterzeichnet haben, nach der ein Tochterunternehmen von Marlin Equity Partners den Geschäftsbereich Teradata Marketing Applications übernehmen wird. Die geplante Transaktion wird voraussichtlich Mitte 2016 abgeschlossen.

 

Zwei Mal Gold für SUPERMONACO beim German Brand Award 2016

München, 17. Juni 2016. Die Fullservice-Agentur SUPERMONACO wurde gestern Abend für den Markenrelaunch für Triflex mit dem German Brand Award in Gold in der Kategorie Industry Excellence in Branding in der Branche Chemical Industry ausgezeichnet. Zudem sicherte sich die Agentur für diese Arbeit auch eine Auszeichnung in der Kategorie Excellence in Brand Strategy, Management and Creation in der Fachdisziplin Brand Strategy. Triflex ist führender europäische Spezialist für Flüssigkunststoffabdichtungen sowie Kaltplastiken und dichtet unter anderem Dächer, Balkone und Parkdecks dauerhaft und sicher ab.

Darüber hinaus erhielten die Kreativen aus München auch einen Gold-Award in der Kategorie Excellence in Brand Strategy, Management and Creation – Brand Campaign – Ambient & Outdoor Advertising für ihre Markenkampagne „Real English, Really“ für den internationalen Marktführer von Englischkursen Wall Street English.

„Für uns sind die beiden Auszeichnungen ein Riesenerfolg und Bestätigung unserer Arbeit“, sagt Sven Achatz, Geschäftsführer Kreation bei SUPERMONACO. „Unser Dank geht aber auch an unsere Kunden, die sich trauen, mutige Wege mit uns zu gehen.“

Ausgerichtet wird der German Brand Award vom German Brand Institute zusammen mit dem Rat für Formgebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde und seit nunmehr über 60 Jahren als Stiftung das Ziel verfolgt, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen zu stärken.

 

Über SUPERMONACO:
SUPERMONACO ist eine inhabergeführte Fullservice-Agentur mit Sitz im Herzen Münchens. Für nationale und internationale Kunden entwickeln und realisieren die kreativen Werber Ideen und Strategien, die Marken schärfen und voranbringen. Alle Konzepte entstehen medienübergreifend und folgen dem Motto: „Super ist bei allem, was wir machen, unser Anspruch.“ Dabei ist den drei Inhabern Jörg Adams, Peter Amann und Sven Achatz besonders wichtig, dass sie bei jedem Projekt von Anfang an mit dabei sind – nicht nur im Meeting sondern auch am Machen. Zu den aktuellen Kunden zählen Bosch Hausgeräte, Constructa, JT Touristik, Triflex, TRUMPF, Roche und Wall Street English. Weitere Informationen unter: www.supermonaco.com

Puma nutzt das Digital Marketing Center von Teradata als zentrale Plattform für seine E-Mail-Kampagnen

MÜNCHEN, 17. Juni 2016 – Teradata Marketing Applications, ein Geschäftsbereich* von Teradata Corp. (NYSE: TDC) hat einen sportiven Neukunden für sein Digital Marketing Center (DMC) gewonnen: Die Experten für datenbasiertes Marketing unterstützen den Sportartikelhersteller Puma ab sofort beim Newsletter-Versand in Europa und der Entwicklung und Umsetzung von kundenzentrierten Kampagnen. Die Entscheidung für Teradata fiel nach einer Ausschreibung, an der namhafte Wettbewerber teilgenommen hatten.

Vernetzung der Online- und Offline-Kanäle steht im Fokus
Das Projekt, das der Vernetzung des Online-Kanals mit dem stationären Handel dient, umfasst den klassischen Newsletter-Versand, den Aufbau einer automatisierten Kundenansprache, das gesamte Datenmanagement sowie die Ansprache von Kunden über E-Mail und Facebook Ads. Dabei laufen sämtliche Prozesse und Optimierungen über das Teradata Digital Marketing Center.

Schnittstellen zu yReceipts und Demandware
Das Digital Marketing Center bietet eine Schnittstelle zu yReceipts, einem innovativen Tool, das Puma derzeit in sechs Filialen einsetzt. Kunden im Ladengeschäft können sich damit ihre Rechnung per E-Mail schicken lassen. Damit ermöglicht es Puma, seine Angebote und Kampagnen noch besser auf seine Kunden zuzuschneiden. Außerdem stellt das DMC eine Verknüpfung zu Pumas E-Commerce-Plattform Demandware bereit. So kann das Nutzerverhalten im Online-Shop – etwa Kaufabschlüsse, Warenkorbabbrüche, Produktsuchen – für die personalisierte Kundenansprache genutzt werden.

„Mit der Hilfe von Teradata Marketing Applications sind wir endlich in der Lage, alle relevanten Kanäle sinnvoll zu verknüpfen und unsere Kundenansprache auf ein neues Niveau zu heben“, sagt Ken Kralick, Head of eCommerce Europe bei Puma.

 

Kurzportrait Teradata
Teradata (NYSE: TDC) hilft Unternehmen dabei, größeren Nutzen aus ihren Daten zu ziehen. Mit den Big-Data-Analyse- und den integrierten Marketinglösungen von Teradata erzielen Firmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Weitere Informationen: teradata.de

* Hinweis für Redakteure: Am 25. April 2016 haben Teradata und Marlin Equity Partners bekanntgegeben, dass sie eine Vereinbarung unterzeichnet haben, nach der ein Tochterunternehmen von Marlin Equity Partners den Geschäftsbereich Teradata Marketing Applications übernehmen wird. Die geplante Transaktion wird voraussichtlich Mitte 2016 abgeschlossen.

Ein Rendezvous mit Frankreich: Zeichen & Wunder sorgt für EM-Flair im Sporthaus Schuster

Leistungen
Kampagnenmotto
POS Kommunikation
Schaufenstergestaltung

Die Aufgabe
Am 10. Juni 2016 hat die 15. UEFA Fußball-Europameisterschaft in Frankreich begonnen. Für das Münchner Sporthaus Schuster ist der EM-Start natürlich ein Pflichttermin. Mit einer Fläche von 5000 Quadratmetern ist das Familienunternehmen eines der führenden im europäischen Wettbewerb – und zur EM gibt es dort auch die Nationaltrikots aller Teilnehmerländer zu kaufen. Um den passenden französischen Flair ins Sporthaus zu bringen, wurde Zeichen & Wunder damit beauftragt, eine prägnante, plakative Optik für die Fassade, die Aktionsflächen und die Schaufenster zu entwickeln.

Die Idee
„Le Rendez-Vous“ lautet der offizielle Slogan der EM 2016. Daran knüpft auch das offizielle EM-Logo mit seinem Motto „Celebrating the Art of Football“ an, denn formal spielt es mit verschiedenen französischen Kunstrichtungen, die Anfang des 20. Jahrhunderts die Moderne einleiteten. Von diesem künstlerischen und lebensbejahenden Konzept hat sich Zeichen & Wunder anstecken lassen – und feiert die Freude an der Reduktion auf das Wesentliche. Abstrakt, in kräftigem Rot, Blau und Weiß inszenieren die Brand Designer Fassade und Schaufenster des Sporthauses. Die verschiedenen Trikots treten dabei im Umfeld des kreativen Chaos im Atelier auf. Kreativität, französische Kultur und die Schönheit dieser Sportart – sie erscheinen nicht als Gegensätze, sondern begeistern als Dreiklang.

Die Umsetzung
Die Fassade ist mit plakativen, abstrakten Grafiken bespielt. Rote und blaue Linien treffen sich auf weißem Grund, überlagern sich zu lockeren Mustern, Punkte gruppieren sich zur Menge. Leuchtkästen mit eleganter Typografie bringen die Begeisterung für den Moment zum Ausdruck: „C’est incroyable“, „un jour magnifique“, „le moment intense“. Im Schaufenster-„Atelier“ macht Zeichen & Wunder den Entstehungsprozess der Bespielung greifbar: Die „Werke“ sind hier gerade noch in Arbeit, Material und Farbeimer bilden den Rahmen zur Inszenierung der farbintensiven Trikots. Die Hauptgrafik – eine Trikolore mit dem enthusiastischen Schriftzug „Allez! Allez!“ – nimmt uns mit bis ins Finale nach Paris.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/sporthaus-schuster-zuw-em-2016.zip

 

Über Zeichen & Wunder:
What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführer Irmgard Hesse, Marcus von Hausen und Julia Peglow-Peters. Die Brand Designer haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Besondere zu entdecken und spürbar zu machen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit knapp 50 Mitarbeitern zu den TOP 15 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Zu den Kunden zählen u. a. BMW und BMWi, München Tourismus, KONEN, reisenthel, SAP, Sporthaus Schuster und GORE-TEX. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

ANSTOSS FÜR BDA CREATIVE: DIE SPORTSCHAU LAUNCHT DAS NEUE ON-AIR-BRANDING MIT DER EURO 2016

_BDA CREATIVE GEWINNT BRANDING-PITCH MIT MUTIGEM KONZEPT +++ NEUES, INTEGRATIVES ON-AIR-DESIGN +++ STARKE WIEDERERKENNUNG DURCH „S-SHAPE“

MÜNCHEN, 14. JUNI 2016. On-Air-Premiere für die Sportschau: Pünktlich zum Anpfiff des ersten großen Sportevents des Jahres präsentiert sich eine der größten Sport-Brands im deutschen TV mit einem neuen Erscheinungsbild. Entwickelt wurde der Auftritt von BDA Creative. Die Experten für Branding, Kommunikation und On-Air-Promotion konnten sich mit einem mutigen Ansatz im Pitch durchsetzen und haben das Erscheinungsbild der gesamten Programmmarke neugestaltet: Vom Logo und Broadcast-Design für die TV-Sendung „Sportschau“ über Grafiken für Sportereignisse und TV-Studios bis hin zu Web- und Mobile-Design.

Der neue Auftritt löst sich deutlich vom bisherigen Design und gibt der Marke eine moderne, eindeutige Positionierung: BDA Creative präsentiert die Sportschau als mediale TV-Heimat für die Fußball-Europameisterschaft sowie für andere große nationale und internationale Sportveranstaltungen.

Das zentrale Element ist die ikonographische Bildmarke, die sogenannte „S-Shape“. Sie umarmt das Logo des jeweiligen Events und schafft so eine starke, partnerschaftliche Koexistenz von Sportschau und der jeweiligen Veranstaltermarke wie etwa der UEFA EURO, Olympia oder der Bundesliga. So entsteht eine klare Rollenverteilung: Die Sportschau ist der Gastgeber, der Veranstalter liefert den Content.

Die „S-Shape“ wird auch in den Infografiken zum Brandingelement. Die Animationen folgen der gedanklichen Logik der Bildmarke. Dynamik, Tempo, Rotation und Kraft sind dabei die Kernelemente. Der Schriftzug der Sportschau wurde ebenfalls modernisiert.

Im Supersportjahr 2016 entwickelt BDA Creative zudem weitere Teil-Pakete des Designs, etwa zu Olympia 2016, zur Tour de France und zum Start der Wintersportsaison. Jedes dieser Events erhält eine eigene gestalterische Variante. Dazu Philipp Wundt, Geschäftsführer von BDA Creative: „Wir wollen die Vitalität und Vielseitigkeit der Marke Sportschau im Design erlebbar machen. Deshalb interagiert die S-Shape bei jedem großen Event mit einem passenden Umfeld. Bei der EURO ist das ein Stadion, bei Olympia wird der Veranstaltungsort Rio eine Rolle spielen.“

Das Sounddesign zum neuen Auftritt stammt von Trevista audio design.

 

_WEITERE INFORMATIONEN
Auftraggeber: Creative Director / Leiterin ARD Design und Präsentation: Henriette Edle von Hoessle. Agentur: BDA Creative München, Creative Director: Tim Finnamore, Strategie: Philipp Wundt & Benjamin Kerneck. Sounddesign: Trevista audio design.

 

bdacreative_sportschau_V01_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/bdacreative_sportschau_V01.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

bdacreative_sportschau_V04_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/bdacreative_sportschau_V04.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

bdacreative_sportschau_V06_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/bdacreative_sportschau_V06.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

bdacreative_sportschau_V05_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/bdacreative_sportschau_V05.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

bdacreative_sportschau_V07_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/bdacreative_sportschau_V07.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

bdacreative_sportschau_V08_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/bdacreative_sportschau_V08.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

bdacreative_sportschau_V09_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/bdacreative_sportschau_V09.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

_ÜBER BDA CREATIVE
BDA Creative ist einer der führenden Spezialisten auf dem Gebiet des audiovisuellen Brandings von Sendern und Senderformaten sowie bei der Bewerbung von Bewegtbildcontent. Die Agentur mit den Schwerpunkten On-Air-Branding, Motion-Design, On-Air-Promotion, Commercial und Kampagnen-entwicklung wurde 1999 gegründet und schnell zur festen Größe in der internationalen TV-Landschaft. Hauptsitz der Gesellschaft ist nach einem MBO in 2014 der Medien-Standort München. Weitere Büros befinden sich in London und Wien. Im Bereich Channel Branding hat das 27 köpfige Team in den letzten drei Jahren viele Sendermarken neu gestaltet, unter anderem Disney Channel, Global, ABC News, ESPN, Classica und BR Fernsehen. Weitere Informationen unter: www.bdacreative.com

 

Zeichen & Wunder entwickelt neues Erscheinungsbild für Museum Penzberg – Sammlung Campendonk

Leistungen
Corporate Design, Schriftzug
Plakat- und Flyersystematik
Website
Eröffnungskommunikation

Die Aufgabe
Seit 2002 hat das Stadtmuseum Penzberg sich mehr und mehr auf den expressionistischen Künstler Heinrich Campendonk (1889-1957) spezialisiert, den jüngsten Maler der Gruppe „Blauer Reiter“, und ihm mehrere Ausstellungen und Kataloge gewidmet. Nun wird das Museum die neue Heimat für die weltweit größte Sammlung des Künstlers und vergrößert sich deshalb durch einen Neu- bzw. Erweiterungsbau. Die stärkere Gewichtung auf das Werk Campendonks findet auch in dem neuen Namen ihren Ausdruck: Aus dem Stadtmuseum Penzberg wird „Museum Penzberg – Sammlung Campendonk“. Im Zuge dessen wurde Zeichen & Wunder damit beauftragt, ein neues Erscheinungsbild zu entwickeln, das die neue Ausrichtung des Museums zeigt.

Die Idee
Bei der Entwicklung war es Zeichen & Wunder ein besonderes Anliegen, dass die Erneuerung auch im modernisierten Erscheinungsbild Ausdruck findet. Zeitgemäß, eigenständig und wiedererkennbar sollte der neue Auftritt werden. Die Architektur des Neubaus spiegelt das alte Gebäude auf moderne Weise – dies findet seine Entsprechung im neuen Schriftzug durch die Gestaltung des charakteristischen Buchstabens „M“. Dieser kann auch eigenständig als Signet verwendet werden. Die charakteristischen Winkel im Schriftzug erinnern an die expressionistischen Linoldrucke, der Rot-Ton an das gedeckte Farbspektrum im Werk Campendonks.

Die Umsetzung
Das neue Corporate Design beinhaltet den klaren Schriftzug „Museum Penzberg – Sammlung Campendonk“ sowie die Plakat- und Flyersystematik. Außerdem konzipierten die Brand Designer die neue Museumswebsite und alle Materialien für die Eröffnungskommunikation: Einladung, Eintrittskarten, Jahreskarte, Eröffnungsprogramm, Buttons, Flyer und das Eröffnungsplakat. Die neuen Corporate-Farben Ziegelrot und Schwarz verweisen auf die Historie und Stadtfarben der Stadt Penzberg. Der Launch erfolgte pünktlich zur Museumseröffnung am 4. Juni 2016.

 

Bildmaterial steht unter folgendem Link zum Download bereit:
http://www.zeichenundwunder.de/downloads/stadtmuseum-penzberg-sammlung-campendonk-brand-design.zip

 

Über Zeichen & Wunder: What’s your Story? – Mit diesem Ansatz entwickelt die Brand Design Company Zeichen & Wunder starke Markenstories und erstklassige Designkonzepte für visionäre Auftraggeber und Premiummarken. Für die enge Verzahnung von strategischem Denken, ausgezeichnetem Design und Storytelling stehen die Geschäftsführer Irmgard Hesse, Marcus von Hausen und Julia Peglow-Peters. Die Brand Designer haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Besondere zu entdecken und spürbar zu machen. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit knapp 50 Mitarbeitern zu den TOP 15 der CI/CD-Agenturen in Deutschland. Zu den Kunden zählen u. a. BMW und BMWi, München Tourismus, KONEN, reisenthel, SAP, Sporthaus Schuster und GORE-TEX. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

 

Studie von Forbes Insights und Teradata Marketing Applications zeigt: Technologie ist Treiber für agiles Marketing

Agile Marketing-Technologien ermöglichen stärkere Interaktionen mit den Kunden. 45 Prozent der Befragten glauben, dass Technologie der wichtigste Faktor für mehr Agilität ist. 33 Prozent halten Prozesse und Organisation für den besten Weg.

MÜNCHEN, 07. Juni 2016 – Eine aktuelle Studie von Teradata Marketing Applications und Forbes Insights untersucht die Rolle des individualisierten Marketings beim Aufbau von Kunden- und Markenbindung. Die Studie mit dem Titel „Personalisiertes Marketing ist out, individualisiertes Marketing ist in“ belegt, dass agiles Marketing und vernetzte Interaktionen die Kundenbeziehungen stärken und damit unmittelbar den Gewinn steigern können. Mehr als 300 Marketingverantwortliche aus großen und mittelständischen Unternehmen in Europa, den USA, Asien und Nahost haben an der Studie teilgenommen.

Agilität ist ein kritisches Problem in vielen Unternehmen
Viele Marketer, insbesondere in Unternehmen mit mehr als 2 Mrd. Dollar Umsatz, haben Probleme, agil und vernetzt zu arbeiten, um schneller auf neue Anforderungen der Kunden zu reagieren: 50 Prozent der Befragten bezeichneten Agilität als ein kritisches Problem, 44 Prozent sehen die Bürokratie als Haupthindernis bei der Einführung von agilen Prozessen und 35 Prozent gaben an, dass der Druck rentabel zu sein, sie daran hindert agiler zu arbeiten. Darüber hinaus finden Unternehmen nur schwer die richtige Balance zwischen Agilität und Vernetzung mit dem Kunden: 63 Prozent der Befragten sagen, dass sie nur “bescheidene” Erfolge dabei erzielen, individualisiertes Marketing für ein agileres Marketing einzusetzen. 59 Prozent bestätigen, dass es an Strategien fehlt, um Kunden über vernetzte Interaktionen zu binden.

Agiles Marketing ist im Aufwind
Trotz der genannten Probleme, erkennen immer mehr Marketer die Notwendigkeit, Agilität mit vernetzter Kundenkommunikation zu verbinden:  44 Prozent der Befragten sagen, dass sie in der Angebotsphase am agilsten sind, wenn der Kunde noch Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung sucht.  Aber nur 20 Prozent geben an, dass sie in dieser ersten Phase der Customer Journey am besten mit ihren Kunden vernetzt sind.  Interessant ist auch, dass 76 Prozent der Befragten den Einsatz von Marketing-Technologien in der Kaufphase als wichtig oder sehr wichtig betrachten. Am wichtigsten ist jedoch, dass Unternehmen sicherstellen, dass sie sich vor allem dann mit dem Kunden vernetzen, wenn es die größte Auswirkung hat, nämlich in dem Moment, in dem er kauft.

Fazit: Technologie ist Treiber für agiles Marketing
Die Zeiten der „Personalisierung“ von E-Mails durch Standard-Ansprachen und generische Texte sind lange vorbei.  Kluge Unternehmen setzen stattdessen auf individualisiertes Marketing, das die individuellen Anforderungen jedes Kunden erfüllt.  Diese Anforderungen sind jedoch fließend und die Kunden werden immer anspruchsvoller. Deshalb müssen Unternehmen in der Lage sein, das Kundenverhalten und die Marktgegebenheiten schnell zu identifizieren und darauf zu reagieren. Gibt es ein Geheimrezept, um durch individualisiertes Marketing agiler und vernetzter zu werden? 45 Prozent der Befragten glauben, dass Technologie der wichtigste Faktor für mehr Agilität ist. 33 Prozent halten Prozesse und Organisation für den besten Weg.

Bruce Rogers, Chief Insights Officer & Leiter der CMO-Practice bei Forbes Media: „Diese Studie zeigt, dass Agilität im Marketing, mit der Unternehmen schneller reagieren können, und vernetzte Interaktionen, mit denen sie die Kundenkommunikation besser gestalten, wichtige Erfolgsfaktoren für das Marketing von heute sind. Das Management ist sich dessen bewusst, aber die Umsetzung von individualisiertem Marketing bleibt vor allem in großen Unternehmen weiterhin eine Herausforderung.“

 

 Teradata Forbes Infografik_web

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Teradata-Forbes-Infografik.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Weitere Informationen
Den Bericht der Studie und eine Infografik können Sie kostenlos herunterladen. Interessierte können sich zu einem Webinar am Donnerstag, 26. Mai 2016 um 17 Uhr MESZ anmelden, bei dem die Ergebnisse der Studie vorgestellt werden. Redner sind Bruce Rogers, Chief Insights Officer von Forbes, und David Panek, VP, Global Marketing, Teradata Marketing Applications.

Connect 2016
Connect 2016, die internationale Konferenz von Teradata Marketing Applications, findet am 14. /15. Juni in London statt. Informationen und Anmeldung auf der Konferenz-Webseite. In seiner Keynote spricht Tom Davis, CMO der Forbes Insights Group am 15. Juni zum Thema „Personalized Marketing Out, Individualized Marketing In“.

Methodologie
Für die Studie hat Forbes Insights im Februar 2016 insgesamt 308 Marketingverantwortliche befragt. Die Teilnehmer sind in verschiedenen Branchen tätig, u.a. in Einzelhandel, Telekommunikation, Technologie, Konsumgüterindustrie, Life Science, Medien und Versicherungen. Ihre Unternehmen sitzen in Europa, den USA, Asien und Nahost. Alle befragten Unternehmen haben einen Jahresumsatz von mindestens 501 Millionen US-Dollar.

 

Kurzportrait Teradata
Teradata (NYSE: TDC) hilft Unternehmen dabei, größeren Nutzen aus ihren Daten zu ziehen.
Mit den Big-Data-Analyse- und den integrierten Marketinglösungen von Teradata erzielen Firmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Weitere Informationen: teradata.de

* Hinweis für Redakteure:
Am 25. April 2016 haben Teradata und Marlin Equity Partners bekanntgegeben, dass sie eine Vereinbarung unterzeichnet haben, nach der ein Tochterunternehmen von Marlin Equity Partners den Geschäftsbereich Teradata Marketing Applications übernehmen wird. Die geplante Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 abgeschlossen.

 

Norddeutscher Medizinverlag startet neuartige Healthcare-Plattform und setzt auf die Kompetenz von wunder media Healthcare

München, 06. Juni 2016. Der Kommunikationsbedarf im deutschsprachigen HC-Markt wächst stetig. Ein Austausch auf der obersten Ebene zwischen Kassen, Industrie, Exekutive und Leistungserbringern findet nur eingeschränkt statt. Strategische Themen werden kaum oder nur bilateral besprochen. Vor diesem Hintergrund hat der Norddeutsche Medizinverlag mit dem „Gesundheitsmagazin“ eine informative Plattform für Top-Entscheider im HC-Markt im D-A-CH-Gebiet ins Leben gerufen, um diese gezielt zu erreichen. Das Magazin erscheint vier Mal im Jahr und wird nun komplettiert durch eine innovative digitale Kommunikationsplattform sowie eine passende Eventreihe. Für die Konzeption, Redaktion, digitale Content-Erstellung und Gestaltung dieser HC-Plattform zeichnet wunder media Healthcare, ein Geschäftsbereich der wunder media production GmbH und Marktführer für digitale Redaktionsangebote in Deutschland, verantwortlich.

Die Spezialisten aus München liefern nicht nur spannenden und hochwertigen medizinischen Content, sondern bereiten auch die Print-Inhalte für Desktop und mobile auf. Die Mischung aus relevanten News, interessanten Gesundheitsthemen, informativen Grafiken sowie Audio- und Video-Inhalten bietet den Lesern echte Mehrwerte. So gelingt eine optimale Verlängerung des Magazins über nützliche, digitale Inhalte ins Netz. Ein geschlossener Community-Bereich, in dem man sich austauschen und diskutieren kann, WhatsApp Benachrichtigungen und ein Newsletter runden das Angebot ideal ab.

„Unser neues Konzept wurde vom Markt sehr gut aufgenommen. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt und erweitern unser Angebot um eine moderne, digitale Plattform“, so Christian Schmidt-Hamkens, Geschäftsführer beim Norddeutschen Medizinverlag. „wunder media ist dabei der ideale Partner, der unser innovatives Kommunikationsangebot für den HC-Sektor ausbauen kann“, ergänzt Partner Matthias Fladner.

„Speziell auf den Leser zugeschnittene, qualitativ hochwertige Online-Inhalte sind das A und O, um seine Aufmerksamkeit und sein Interesse zu wecken“, ergänzt Elke Ammann, Leiterin von wunder media Healthcare. „Der Norddeutsche Medizinverlag möchte einen direkten und nachhaltigen Dialog mit seiner Zielgruppe aufbauen. Wir freuen uns, dass wir ihn dabei unterstützen dürfen.“

 

Elke Ammann_wunder media_web

Elke Ammann, Leiterin von wunder media Healthcare

[button link=’https://koschadepr.de/wp-content/uploads/2016/06/Elke-Ammann_wunder-media.jpg’ color=’#ff6600′ target=’blank’]Download Bild[/button]

 

Über den Norddeutschen Medizinverlag:
Der Norddeutsche Medizinverlag bietet seit vielen Jahren erfolgreich Kommunikationslösungen u.a. für den HC-Markt an. Schwerpunkt ist dabei das individuelle Kommunikationspaket, welches vom klassischen Printprodukt und Firmenvideo über moderne responsvie Websites bis hin zur ausgefeilten social media Strategie reichen kann.

Über die wunder media production GmbH:
Die wunder media production GmbH ist Deutschlands größte digitale Redaktionsagentur für hochwertige, individuelle und tagesaktuelle Inhalte. Das Dienstleistungsportfolio umfasst die Bereiche Content Marketing, Content Management, Community-Management, eDialog, eCommerce, Online PR und Advertorials sowie eine eigene Veranstaltungs- und Location-Datenbank. Produziert und verarbeitet werden Inhalte in den Formaten Text, Bild und Bewegtbild für alle digitalen Kanäle und Printmedien. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen die technische und grafische Umsetzung der Projekte. Ein Team von über 100 Mitarbeitern betreut Kunden wie die Microsoft Deutschland GmbH, Stylight, C3 Creative Code and Content, Hubert Burda Media, Forum für Moderne Landwirtschaft, ProSiebenSat.1 Digital, Schär  und Triumph International Deutschland.
Die wunder media production GmbH wurde im Februar 2014 von Hubert Burda Media übernommen und gehört seit Herbst 2015 zum Agenturverbund von C3 Creative Code and Content. Weitere Informationen unter: www.wundermedia.com